Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Brauchen wir Raumfahrt 'mit' Menschen zum Überleben 'der' Menschen jetzt?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Brauchen wir Raumfahrt 'mit' Menschen zum Überleben 'der' Menschen jetzt?
Nein, erst mal nicht
61%
 61%  [ 37 ]
ja, brauchen wir
38%
 38%  [ 23 ]
Stimmen insgesamt : 60

Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36506
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2161997) Verfasst am: 07.01.2019, 20:40    Titel: Re: Kein Mensch mehr im All - Die Krise der bemannten Raumfahrt Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

in der es nur um das Abfeiern Astro-Kosmonautischer Spacken wie diesen A. Gerst geht,


Das hat er nun wirklich nicht verdient.
Ich finde einfach, dass Wissenschaft nicht begrenzt werden sollte.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3098
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2162029) Verfasst am: 07.01.2019, 22:54    Titel: Re: Kein Mensch mehr im All - Die Krise der bemannten Raumfahrt Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich finde einfach, dass Wissenschaft nicht begrenzt werden sollte.


Ich auch. Allerdings begrenzt sie sich selbst, sofern sie den Anspruch erhebt, sich mathematisch darstellen zu lassen.

Denn dann fallen Denkmodelle wie "unendlich viele Multiversen", wie ich gerade in einem anderen thread gelesen haben, nicht mehr unter den Begriff Wissenschaft, sondern in den Bereich fantasy.

Vom Steuerzahler finanzierte Wissenschaft hat nur dann Berechtigung, wenn sie sich in Experimenten darstellen läßt, alles andere ist Kokolores. Damit ist sie auf "unser" Universum begrenzt und schon da gibt es Probleme, die sich dem Experiment entziehen und man sich fragen muß, ob da Milliarden an Steuermitteln nicht nutzlos vergeudet werden.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36506
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2162045) Verfasst am: 08.01.2019, 00:50    Titel: Re: Kein Mensch mehr im All - Die Krise der bemannten Raumfahrt Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich finde einfach, dass Wissenschaft nicht begrenzt werden sollte.


Ich auch. Allerdings begrenzt sie sich selbst, sofern sie den Anspruch erhebt, sich mathematisch darstellen zu lassen.

Denn dann fallen Denkmodelle wie "unendlich viele Multiversen", wie ich gerade in einem anderen thread gelesen haben, nicht mehr unter den Begriff Wissenschaft, sondern in den Bereich fantasy.

Vom Steuerzahler finanzierte Wissenschaft hat nur dann Berechtigung, wenn sie sich in Experimenten darstellen läßt, alles andere ist Kokolores. Damit ist sie auf "unser" Universum begrenzt und schon da gibt es Probleme, die sich dem Experiment entziehen und man sich fragen muß, ob da Milliarden an Steuermitteln nicht nutzlos vergeudet werden.

Du widersprichst Dich ja selber.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9908
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2162135) Verfasst am: 08.01.2019, 14:51    Titel: Re: Kein Mensch mehr im All - Die Krise der bemannten Raumfahrt Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

in der es nur um das Abfeiern Astro-Kosmonautischer Spacken wie diesen A. Gerst geht,


Das hat er nun wirklich nicht verdient.

Doch hat er, und nun?
Smilie

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich finde einfach, dass Wissenschaft nicht begrenzt werden sollte.

Im RL wird Wissenschaft durch das Budget begrenzt. Aber wo Du schon das schöne Wort 'Wissenschaft' hier verwendest.
Gegen 'Wissenschaft' argumentiere ich ja hier im Thread gar nicht,
nur gegen unsinnige, anachronistische Ideen aus den Zeiten des Kalten Krieges.

Von mir aus können gerne Milliarden in vollautomatisierte Weltraumlabore fließen,
anstatt in Lebenserhaltungssysteme für ein paar Menschen,
die irgendwo auf kalten, grauen Stein ein Fähnchen stecken wollen,
ein paar nette Fotos machen und
irgendwelche Kuschelikonen aus der Kinderfernsehwelt medial in Szene setzen.

Noch alberner - wenn diese Trashsciencer (schönes, neues Wort und ich vermeide sowas wie scientist zwinkern ) einen auf relaxt machen,
Fotos wie diese schicken.

Und Sorry,
Menschen, die ihre Arbeitszeit und ihren Lebensinhalt auf sowas ausrichten,
kann ich nicht ernst nehmen. Und Lehrer /-innen und Schuldirektoren /-innen sollten sich Fragen,
warum sie ihren Schulkindern diese Wissenschaftsclowns präsentieren,
anstatt mal relevante Forscher - beispielsweise aus nahegelegenen Institutionen einzuladen.

Reichlich verwunderlich auch,
dass die meisten Printorgane diese Selbsterhaltungs-PR eines nahezu nutzlosen Berufsstandes mitmachen.

Hast Du eigentlich die von mir verlinkte Doku aus dem vorherigen Beitrag gesehen?
Hast Du auch eine Meinung dazu?
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1520

Beitrag(#2162936) Verfasst am: 13.01.2019, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Spartacus Leto hat folgendes geschrieben:
Die Besiedlung des Alls ist für das langfristige Überleben der Menschheit notwendig.
wieso?


Die Erde wird nicht ewig bewohnbar bleiben. Spätestens wenn die Sonne zum Roten Riesen wird ist Sense.

und du meinst, dieser kleine, unwichtige planet erde, muss seine streitsüchtige spezies mensch unbedingt ins universum exportieren?

Jeder Kranke exportiert seine Krankheitserreger, so funktioniert nun mal die Effolution.
Im Übrigen is es hoch wahrscheinlich, dass der Mensch bereits vom Weltall her eingeschleppt wurde. Die Spezies hoho sapiens zeigt alle Merkmale einer invasiven Art
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2162938) Verfasst am: 13.01.2019, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Im Übrigen is es hoch wahrscheinlich, dass der Mensch bereits vom Weltall her eingeschleppt wurde.

Äußerst unwahrscheinlich. Du offenbarst viel Unwissenheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14857
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2163064) Verfasst am: 14.01.2019, 02:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, da kommt wieder die Panspermie.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40924
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2163075) Verfasst am: 14.01.2019, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Im Übrigen is es hoch wahrscheinlich, dass der Mensch bereits vom Weltall her eingeschleppt wurde.


Der Mensch mit Sicherheit nicht. Leben möglicherweise, aber auch das halte ich fuer eher unwahrscheinlich.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11432

Beitrag(#2163076) Verfasst am: 14.01.2019, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Der Mensch mit Sicherheit nicht. Leben möglicherweise,

Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36739
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2163084) Verfasst am: 14.01.2019, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Jaaaaa, Panspermie und Paläoastronautik sind nicht so ganz das selbe. noc
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36506
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2163085) Verfasst am: 14.01.2019, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Alles existierende besteht aus Atome die in diverse Anordnungen alles Materielle bilden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2163087) Verfasst am: 14.01.2019, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Jaaaaa, Panspermie und Paläoastronautik sind nicht so ganz das selbe. noc

Das wissen die beiden aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2163091) Verfasst am: 14.01.2019, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Papperlapapp.
Jedes Kind weiss, dass die Menschheit von den Lemurern abstammt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14857
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2163134) Verfasst am: 14.01.2019, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Jaaaaa, Panspermie und Paläoastronautik sind nicht so ganz das selbe. noc

Das wissen die beiden aber nicht.


Phantastisch ist ja beides (ich meine, es gibt ja auch solche Stories).

Aber es ist wahrscheinlicher, daß einfache Lebensbausteine oder -formen den Trip durchs Universum überstehen könnten. Davon hatte meiner Erinnerung nach schon Hoimar von Ditfurth geschrieben. Einfache Aminosäuren scheint es an vielen Orten im Universum zu geben. Und siehe etwa diesen "Mars-Asteroiden", wo bestimmte Spuren im Gestein immerhin fossilen Überresten von Bakterien ähneln.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36739
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2163135) Verfasst am: 14.01.2019, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Aber es ist wahrscheinlicher, daß einfache Lebensbausteine oder -formen den Trip durchs Universum überstehen könnten.

Würde ich jetzt auch mal sagen, dass Panspermie ein ganzes Stück plausibler ist als Paläoastronautik. Nicht dass ich was für Panspermie übrig hätte, aber trotzdem.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6880

Beitrag(#2163136) Verfasst am: 14.01.2019, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Papperlapapp.
Jedes Kind weiss, dass die Menschheit von den Lemurern abstammt.

Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2163252) Verfasst am: 15.01.2019, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn an der Panspermie was dran wäre, müßten zumindest der Mars und alle anderen Planeten weiter raus von Leben wimmeln. Unser Planet müßte doch eine wahre Bakterienschleuder sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36506
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2163256) Verfasst am: 15.01.2019, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Also wenn an der Panspermie was dran wäre, müßten zumindest der Mars und alle anderen Planeten weiter raus von Leben wimmeln. Unser Planet müßte doch eine wahre Bakterienschleuder sein.


Es wimmelt überall nur so von Leben. Man muß nur die Atome in der richtige Formation zusammensetzen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23720
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2163262) Verfasst am: 15.01.2019, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Also wenn an der Panspermie was dran wäre, müßten zumindest der Mars und alle anderen Planeten weiter raus von Leben wimmeln. Unser Planet müßte doch eine wahre Bakterienschleuder sein.


Es wimmelt überall nur so von Leben. Man muß nur die Atome in der richtige Formation zusammensetzen.

Da liegt wahrscheinlich ein Missverständnis vor.
Leben nennt man das erst, wenn diese Atome bereits in der richtigen Formation zusammengesetzt sind und die Wechselwirkungen zwischen ihnen in für das Leben typischen Prozessen verlaufen.

@ Ahriman
Die Erde wäre dann eine Bakterienschleuder, wenn sie mit Eisbrocken oder mit Steinen um sich würfe - denn ohne derartige Träger übersteht kein Bakterium eine auch nur kurze Reise im All. Es gibt zwar einige Trockenstadien, die sehr resistent sind, aber auch die bedürfen wahrscheinlich für längere Reisen so eines Trägers. Dass die Erde in der Dynamik auf der Basis von Meteoriteneinschlägen mit Steinen warf, ist aber schon eine Weile her - keine Ahnung, wieviel Leben sie selbst damals schon beherbergte.

Das zweite ist natürlich, dass diese Bakterien dann dort, wo ihr "Raumschiff" niedergeht, nicht nur einer glimpflichen Landung, also keinem Verglühen in einer Atmosphäre, sondern nach dieser Landung auch lebensfreundlicher Bedingungen bedürfen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36506
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2163264) Verfasst am: 15.01.2019, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Also wenn an der Panspermie was dran wäre, müßten zumindest der Mars und alle anderen Planeten weiter raus von Leben wimmeln. Unser Planet müßte doch eine wahre Bakterienschleuder sein.


Es wimmelt überall nur so von Leben. Man muß nur die Atome in der richtige Formation zusammensetzen.

Da liegt wahrscheinlich ein Missverständnis vor.
Leben nennt man das erst, wenn diese Atome bereits in der richtigen Formation zusammengesetzt sind und die Wechselwirkungen zwischen ihnen in für das Leben typischen Prozessen verlaufen.

Hast Recht. es war falsch formuliert von mir.

Es wimmelt nur so, von Bausteine die Leben ermöglichen. Man muß nur die Atome in der richtige Formation zusammensetzen.
OK so?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9908
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2166911) Verfasst am: 14.02.2019, 11:36    Titel: Nasa gibt Mars-Rover „Opportunity“ auf Antworten mit Zitat

Zitat:
Nasa gibt Mars-Rover „Opportunity“ auf
(...)
am 25. Januar 2004, auf dem Mars gelandet. Seitdem rollte der rund 185 Kilo schwere, sechsrädrige Rover über den Mars - nicht ohne Zipperlein, aber mit bemerkenswertem Durchhaltevermögen. (...)


https://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/nasa-gibt-mars-rover-opportunity-auf-16040322.html

Mein Held
rose
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9908
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2181366) Verfasst am: 21.06.2019, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Weltraumtourismus 2019: Kritik, Umwelt, Klimawandel & Kosten - Elitärer, umweltzerstörender Milliardärs - Weltraumtourismus (NASA - ISS)


Quelle:
http://www.bund-rvso.de/weltraumtourismus-kritik.html

ein nettes Sammelsurium zum Thema und darüber und daneben hinaus.
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2181391) Verfasst am: 21.06.2019, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das sehe ich gelassen. So viele sind das gar nicht, die sich das leisten können, und von denen werden doch wohl einige bessere Möglichkeiten finden, ihr Geld zu verbraten. Und wer diese Reise macht wird ja auch ordentlich bestraft.
Die erste Strafe dürfte das Zentrifugentraining sein, und ganz bestimmt nicht lustig ist der Beschleunigungdruck dann auf der Reise. Die Station selber ist der denkbasr ungemütlichste Aufenthalt, den man wohl irgendwo finden kann, da ist ein Waggon der Münchner-Ubahn ein vier-Sterne-Hotel dagegen. Lärmempfindliche Menschen müssen sie als Hölle empfinden, da surren und brausen an allen Ecken Ventilatoren - weil es bekanntlich in der Schwerelosigkeit keine Konvektion der Luft gibt. Und das Essen dürfte auch kaum so sein, wie ein Milliardär das wohl gewöhnt ist. Und das Bett? Das "Badezimmer"?
Ich persönlich hasse Achterbahnen. Bei dem Gedanken, permanent freiem Fall ausgesetzt zu sein möchte ich mich lieber gleich entleiben.
Laßt sie fahren dahin, sie werden bestraft werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3098
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2181777) Verfasst am: 26.06.2019, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Das sehe ich gelassen. So viele sind das gar nicht, die sich das leisten können, und von denen werden doch wohl einige bessere Möglichkeiten finden, ihr Geld zu verbraten. Und wer diese Reise macht wird ja auch ordentlich bestraft.


Also als Columbus sich auf die Reise machte waren es auch nicht viele, die sich das leisten konnten. Heute werden die Städte Andalusiens von Rentnerheerscharen heimgesucht, die auf Idiotendampfern dahin gekarrt oder geschippert werden. Andere lassen sich um Lateinamerka herum schippern.

Ich glaube, wenn ein cleverer Geschäftsmann den Reisekomfort auf den Mars erhöht, wird es genügend Rentner geben, die dann vom Idiotendampfer auf das Idiotenspaceshuttle umsteigen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3675

Beitrag(#2181801) Verfasst am: 27.06.2019, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Das sehe ich gelassen. So viele sind das gar nicht, die sich das leisten können, und von denen werden doch wohl einige bessere Möglichkeiten finden, ihr Geld zu verbraten. Und wer diese Reise macht wird ja auch ordentlich bestraft.


Also als Columbus sich auf die Reise machte waren es auch nicht viele, die sich das leisten konnten. Heute werden die Städte Andalusiens von Rentnerheerscharen heimgesucht, die auf Idiotendampfern dahin gekarrt oder geschippert werden. Andere lassen sich um Lateinamerka herum schippern.

Ich glaube, wenn ein cleverer Geschäftsmann den Reisekomfort auf den Mars erhöht, wird es genügend Rentner geben, die dann vom Idiotendampfer auf das Idiotenspaceshuttle umsteigen.


Na, der Vergleich scheint mir dann doch etwas schief. Will man den Weltraum unbedingt mit einem Ziel auf der Erde vergleichen, käme dann ja doch eher die Antarktis in Betracht. Und die ist auch über 100 Jahre nach Amundsen noch weit davon entfernt, ein Rentnerparadies zu werden. Klar, wenn man man Raumfahrt iirgendwann ausflugstauglich macht werde sich bestimmt viele finden, die die Erde mal zwei Stunden von oben betrachten wollen, aber abgesehen von solchen singulären Events sehe ich da eigentlich kaum massentouristisches Verwertungspotenzial.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Lingu-Cop



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23850
Wohnort: München

Beitrag(#2181802) Verfasst am: 27.06.2019, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Das sehe ich gelassen. So viele sind das gar nicht, die sich das leisten können, und von denen werden doch wohl einige bessere Möglichkeiten finden, ihr Geld zu verbraten. Und wer diese Reise macht wird ja auch ordentlich bestraft.


Also als Columbus sich auf die Reise machte waren es auch nicht viele, die sich das leisten konnten. Heute werden die Städte Andalusiens von Rentnerheerscharen heimgesucht, die auf Idiotendampfern dahin gekarrt oder geschippert werden. Andere lassen sich um Lateinamerka herum schippern.

Ich glaube, wenn ein cleverer Geschäftsmann den Reisekomfort auf den Mars erhöht, wird es genügend Rentner geben, die dann vom Idiotendampfer auf das Idiotenspaceshuttle umsteigen.


Wenn sie Deiner Idiotenwissenschaft folgen, werden sie aber sicher nicht lebend auf dem Mars ankommen. Sehr glücklich
_________________
„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2181808) Verfasst am: 27.06.2019, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe für einen Weltraumtourismus keine Chancen. Dafür werden schon die langen Reisezeiten sorgen, die soviel ich weiß noch viel länger sein dürften. Wieviele Leute machten zur Zeit der Segelschiffe Vergnügungsreisen? Also nur so zum Spaß? Doch kaum jemand. Wenn man dann noch bedenkt, daß es auf den Planeten keine Ni***r gibt, die man mit Glasperlen bescheißen kann...
Eher hat Luna Chancen für einen regen Verkehr und Besiedelung. Robert A. Heinlein vertritt in einigen seiner Erzählungen die Vermutung, daß man auf dem Mond unter der geringen Schwerkraft ururururalt werden könne und keine Angst mehr vor einem Herzinfarkt haben müsse. Wenn das zutrifft wird man vielleicht da oben eine Altersresidenz für reiche Senioren bauen. So mancher sich unentbehrlich glaubende Konzernchef könnte sein Büro nach Luna verlegen. Allerdings muß er sich daran gewöhnen, wenn er seinen Vize auf Terra was fragt, daß er die Antwort erst nach sechs Sekunden bekommt. So'n Telefonat könnte lustig sein. Bei sowas könnte ein hektischer Managertyp glatt wahnsinng werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6880

Beitrag(#2181812) Verfasst am: 27.06.2019, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Ich sehe für einen Weltraumtourismus keine Chancen. Dafür werden schon die langen Reisezeiten sorgen, die soviel ich weiß noch viel länger sein dürften. Wieviele Leute machten zur Zeit der Segelschiffe Vergnügungsreisen? Also nur so zum Spaß? Doch kaum jemand. Wenn man dann noch bedenkt, daß es auf den Planeten keine Ni***r gibt, die man mit Glasperlen bescheißen kann...
Eher hat Luna Chancen für einen regen Verkehr und Besiedelung. Robert A. Heinlein vertritt in einigen seiner Erzählungen die Vermutung, daß man auf dem Mond unter der geringen Schwerkraft ururururalt werden könne und keine Angst mehr vor einem Herzinfarkt haben müsse. Wenn das zutrifft wird man vielleicht da oben eine Altersresidenz für reiche Senioren bauen. So mancher sich unentbehrlich glaubende Konzernchef könnte sein Büro nach Luna verlegen. Allerdings muß er sich daran gewöhnen, wenn er seinen Vize auf Terra was fragt, daß er die Antwort erst nach sechs Sekunden bekommt. So'n Telefonat könnte lustig sein. Bei sowas könnte ein hektischer Managertyp glatt wahnsinng werden.

Heinlein hat zur Raumfahrt im allgemeinen noch etwas anderes geschrieben:

"Wenn die Bevölkerungsdichte auf einer Welt so zunimmt, daß man Ausweise benötigt, ist der soziale Zusammenbruch nicht mehr fern. Es wird höchste Zeit, auszuwandern. Das Beste an der Raumfahrt ist, daß sie Auswanderungsmöglichkeiten geschaffen hat."

Vielleicht beantwortet das auch die Frage, ob wir die Raumfahrt brauchen. zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2181815) Verfasst am: 27.06.2019, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

[zyn]Was hat die Auswanderungswelle damals denn in punkto Bevölkerungsdruck gebracht? So wenig wie die Kriege. Im Osten bringt man heute massenweise Leute um, trotzdem werden die Flüchtlinge (Auswanderer) nicht weniger... Wenn man nun noch die Auswanderungsziele vergleicht Amerika 1700 mit Mars, wär barmherziger (und billiger) die Leute gleich zu euthanasieren.[/zyn]
Zitat:
Es wird höchste Zeit, auszuwandern. Das Beste an der Raumfahrt ist, daß sie Auswanderungsmöglichkeiten geschaffen hat."

Das hat sie bisher nicht. Und es wird noch sehr lange dauern, wenn überhaupt. Bis dahin ist der Topf eh deimal übergekocht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6880

Beitrag(#2181817) Verfasst am: 27.06.2019, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

He, das ist einfach nur Science Fiction! Smilie
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
Seite 21 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group