Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Es gibt kein drittes Geschlecht?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22181
Wohnort: Germering

Beitrag(#2200483) Verfasst am: 22.01.2020, 13:57    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Mir möchte fast scheinen, dass du nicht nur vom dem Gegenstand der Diskussion überfordert bist, sondern auch vom Diskutieren selbst.

Ja, so sieht es aus. Oder aber dieses sinn- und hilflose Wiederholen ist in Wahrheit eine geniale Provokationstaktik aus der Trollschmiede.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 552

Beitrag(#2200485) Verfasst am: 22.01.2020, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Inwiefern?

Findest du was in unserer Verfassung expressis verbis über Toleranz ?

Was meinst, warum das so nicht da steht. Weil das Gummiband im Begriff Toleranz würde jede Verfassung sprengen oder verengen. Toleranz ist ein Gebot aus der Verfassung und seinen Normen aus den Menschenrechten heraus. Nach unserer Verfassung ist es Bürgerpflicht Toleranz zu üben.

Das Toleranzgebot gebietet dir aber nur den Menschen , der eine von deiner Meinung/ Lebenseistellung abweichende Auffassung vertritt, zu tolerieren. NUR das kann aus dem Toleranzgebot normativ in einzelne Vorschriften ( z.B. Strafrecht) abgeleitet werden.

Ambiguitätstoleranz ist deine persönliche Spreizung der Toleranz. Deine enntspricht wahrscheinlich nicht meiner Spreizung.

Deshalb hat deine und meine eine andere Wirkung in unserer Stellung zur Gesellschaft ( s. Pluralismus) diese Unterschiede zu nivellieren würde dem Freiheitsgedanken ,unter dessen Schutz jeder Einzelne in D steht, nicht gerecht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 266

Beitrag(#2200486) Verfasst am: 22.01.2020, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Das Recht, einen uneindeutigen Vornamen zu führen, hat heutzutage jeder.
Auf der Suche nach uneindeutigen Vornamen finde ich nur zwei Kategorien:
Abkürzungen (Alex - für Alexander und Alexandra) und Sprachunterschiede (Andrea - w in deutsch, aber m in italienisch).
Eine Abkürzung steht nicht im Ausweis, und ein "Boy named Sue" ist schon immer erlaubt, zumindest ein Boy named Andrea.
Aber der Hinweis auf Dienstanweisungen für Standesämter ist interessant, das erklärt, warum um Vornamen so viele Klagen geführt werden (müssen).
Wie sieht es eigentlich damit aus - Ich habe gehört (ohne Quellenangabe), daß in Deutschland ein paar Namen verboten wären: Jesus, Judas, Kain und Satan. Gibt es da tatsächlich eine Dienstanweisung oder steht das lediglich NUR im Ermessen des Standesbeamten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23096
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2200488) Verfasst am: 22.01.2020, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fuer Personen, die keinem der beiden Geschlechter eindeutig zuzuordnen sind, ein eigenes Geschlecht oder mehrere eigene Geschlechter einzuführen ist ungefaehr so sinnvoll wie den Atheismus als eigenständige Religion zu betrachten.


Aha.
Wenn also ich gefragt evangelisch oder katholisch kann ich deiner Meinung nicht mehr sagen "keins von beiden", sondern muss mich für eines davon entscheiden?

Mit den Augen rollen


Nein, nur wird dadurch daraus noch keine Religion oder Konfession. Und mehr sagt "divers" ja auch nicht als "keins von beiden". Womit wir die Sache hier eigentlich abschließen können...


Damit wäre der Threadersteller aber nicht einverstanden, weil seiner Meinung nur zwei Möglichkeiten bestehen sollten
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23096
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2200489) Verfasst am: 22.01.2020, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fuer Personen, die keinem der beiden Geschlechter eindeutig zuzuordnen sind, ein eigenes Geschlecht oder mehrere eigene Geschlechter einzuführen ist ungefaehr so sinnvoll wie den Atheismus als eigenständige Religion zu betrachten.


Aha.
Wenn also ich gefragt evangelisch oder katholisch kann ich deiner Meinung nicht mehr sagen "keins von beiden", sondern muss mich für eines davon entscheiden?

Mit den Augen rollen



Nein. Du kannst schon sagen, dass Du weder katholisch noch evangelisch bist und auch sonst keiner Religion angehörst. Das reicht. Du musst Deinen Unglauben nicht in den Adelsstand einer eigenen Religion erheben. Du kannst auch so verlangen, dass Du als Atheist respektiert wirst und das ist es worauf es ankommt.


Das ist für mich dasselbe, wie wenn einer Sagt sein Geschlecht sei "divers" oder "keines" oder "unbestimmt"
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2200495) Verfasst am: 22.01.2020, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Findest du was in unserer Verfassung expressis verbis über Toleranz ?

Habe noch nicht gesucht. (Aber jetzt weiß ich wenigstens, was du mit deinem Beitrag gemeint hast.)

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Was meinst, warum das so nicht da steht. Weil das Gummiband im Begriff Toleranz würde jede Verfassung sprengen oder verengen. Toleranz ist ein Gebot aus der Verfassung und seinen Normen aus den Menschenrechten heraus. Nach unserer Verfassung ist es Bürgerpflicht Toleranz zu üben.

Das Toleranzgebot gebietet dir aber nur den Menschen, der eine von deiner Meinung/ Lebenseistellung abweichende Auffassung vertritt, zu tolerieren. NUR das kann aus dem Toleranzgebot normativ in einzelne Vorschriften ( z.B. Strafrecht) abgeleitet werden.

Keine Ahnung. Kann man das so sehen?

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Ambiguitätstoleranz ist deine persönliche Spreizung der Toleranz. Deine enntspricht wahrscheinlich nicht meiner Spreizung.

Mit "Spreizung" kann ich nichts anfangen. Den Begriff Ambiguitätstoleranz habe ich nicht über kulturell-gesellschaftliche Themen kennengelernt und war überrascht, dass er auch da verwendet wird. Ursprünglich fand ich ihn besonders gut, da er für mich nicht politisch aufgeladen war, sondern ich ihn eher als kognitiv-psychologisch ansehen konnte und ich seinen Wortsinn so treffend finde.

Ich sehe ihn daher auch nicht als eine Unterkategorie von "gesellschaftlicher Toleranz", sondern eher als die Fähigkeit mit Unklarheiten und Ungewissheiten zurechtzukommen. (zB bei wissenschaftlicher Erkenntnis oder in der Kommunikation)

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Deshalb hat deine und meine eine andere Wirkung in unserer Stellung zur Gesellschaft ( s. Pluralismus) diese Unterschiede zu nivellieren würde dem Freiheitsgedanken ,unter dessen Schutz jeder Einzelne in D steht, nicht gerecht.

Verstehe ich nicht.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200507) Verfasst am: 22.01.2020, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fuer Personen, die keinem der beiden Geschlechter eindeutig zuzuordnen sind, ein eigenes Geschlecht oder mehrere eigene Geschlechter einzuführen ist ungefaehr so sinnvoll wie den Atheismus als eigenständige Religion zu betrachten.


Aha.
Wenn also ich gefragt evangelisch oder katholisch kann ich deiner Meinung nicht mehr sagen "keins von beiden", sondern muss mich für eines davon entscheiden?

Mit den Augen rollen


Nein, nur wird dadurch daraus noch keine Religion oder Konfession. Und mehr sagt "divers" ja auch nicht als "keins von beiden". Womit wir die Sache hier eigentlich abschließen können...


Damit wäre der Threadersteller aber nicht einverstanden, weil seiner Meinung nur zwei Möglichkeiten bestehen sollten


Ob der Threadersteller damit einverstanden ist, ist mir egal. Ich erlaube mir eine eigene Meinung zu haben. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200508) Verfasst am: 22.01.2020, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fuer Personen, die keinem der beiden Geschlechter eindeutig zuzuordnen sind, ein eigenes Geschlecht oder mehrere eigene Geschlechter einzuführen ist ungefaehr so sinnvoll wie den Atheismus als eigenständige Religion zu betrachten.


Aha.
Wenn also ich gefragt evangelisch oder katholisch kann ich deiner Meinung nicht mehr sagen "keins von beiden", sondern muss mich für eines davon entscheiden?

Mit den Augen rollen



Nein. Du kannst schon sagen, dass Du weder katholisch noch evangelisch bist und auch sonst keiner Religion angehörst. Das reicht. Du musst Deinen Unglauben nicht in den Adelsstand einer eigenen Religion erheben. Du kannst auch so verlangen, dass Du als Atheist respektiert wirst und das ist es worauf es ankommt.


Das ist für mich dasselbe, wie wenn einer Sagt sein Geschlecht sei "divers" oder "keines" oder "unbestimmt"


Yup!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2240
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2200518) Verfasst am: 22.01.2020, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Mich interessieren diese ganzen Bezeichnungen nicht. Mich interessiert aber welche Konsequenzen der Autor dieses Threads mit seiner Ausage " es gibt nur 2 Geschlechter" zieht. Wir haben immer noch keine Antwort und ich habe dabei kein gutes Gefühl. Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200529) Verfasst am: 22.01.2020, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Mich interessieren diese ganzen Bezeichnungen nicht. Mich interessiert aber welche Konsequenzen der Autor dieses Threads mit seiner Ausage " es gibt nur 2 Geschlechter" zieht. Wir haben immer noch keine Antwort und ich habe dabei kein gutes Gefühl. Am Kopf kratzen


Ich auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lemmi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.01.2020
Beiträge: 55

Beitrag(#2200545) Verfasst am: 22.01.2020, 20:42    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

Samenzelle/Eizelle ist nicht Genetik, das ist Biologie. Stoff der Grundschule.

Das hat mit mir als Person nichts zu tun.

Dies ist das Thema hier. Wenn ihr anderes diskutieren wollt, dann macht dazu einen eigenen Thread auf.


Zuletzt bearbeitet von lemmi am 22.01.2020, 20:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 552

Beitrag(#2200547) Verfasst am: 22.01.2020, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Mich interessieren diese ganzen Bezeichnungen nicht. Mich interessiert aber welche Konsequenzen der Autor dieses Threads mit seiner Ausage " es gibt nur 2 Geschlechter" zieht. Wir haben immer noch keine Antwort und ich habe dabei kein gutes Gefühl. Am Kopf kratzen


Dein Gefühl ist nur dem heutigen Gefühslgeschwabber und der Emotionalisierung jeglicher Debatte geschuldet.

Suhl dich drin. Bedeutung für das, was für die Gesellschaft von Bedeutung ist, bringt da nichts voran.

Marginale Größen in der Problemlage sind als solche zu behandeln und aus einer Mücke und Gefühlsduselei macht es keinen arbeitsfähigen Elefanten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17497

Beitrag(#2200552) Verfasst am: 22.01.2020, 22:31    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

lemmi hat folgendes geschrieben:
Samenzelle/Eizelle ist nicht Genetik, das ist Biologie. Stoff der Grundschule.

Das hat mit mir als Person nichts zu tun.

Dies ist das Thema hier. Wenn ihr anderes diskutieren wollt, dann macht dazu einen eigenen Thread auf.

Du bist uneindeutig. Was ist das "dies", das hier deiner Meinung nach im Zusammenhang mit Geschlecht das Thema ist - Samenzelle/Eizelle oder die Person?

Und dass beides miteinander nichts zu tun haben soll, finde ich jetzt ein bisschen verwirrend, denn bisher hast du sehr ausdauernd (wie auch eine gesprungene Platte ausdauernd ist) das genaue Gegenteil behauptet, nämlich dass ausschließlich die Chromosomen, die ja nun über die Keimzellen weitergegeben werden, das Geschlecht einer Person bestimmen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17497

Beitrag(#2200553) Verfasst am: 22.01.2020, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Auf der Suche nach uneindeutigen Vornamen finde ich nur zwei Kategorien:
Abkürzungen (Alex - für Alexander und Alexandra) und Sprachunterschiede (Andrea - w in deutsch, aber m in italienisch).

Es gibt außerdem noch rein deutsche, unabgekürzte Vornamen, die nicht geschlechtsspezifisch sind, wie "Eike". Kinder, die so heißen sollten, mussten früher einen zweiten, geschlechtsspezifischen Vornamen bekommen.

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Eine Abkürzung steht nicht im Ausweis, ...

Abkürzungen können sich zu eigenständigen Namen verändern und dann auch im Ausweis stehen. Ich kenne zB einen "Sascha" (russisch von Alexander) - ganz offizielle im Ausweis -, diverse "Katjas" (Ekaterina) und dem Hörensagen nach auch einen Lasse. Mit fremdsprachigen Namen scheint das öfter zu passieren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass man auch "Willi" oder "Ben" o.dgl. offiziell wählen könnte. Ein "Hannes" fällt mir ein, der mW auch nicht als "Johannes" im Ausweis steht.

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
... und ein "Boy named Sue" ist schon immer erlaubt, zumindest ein Boy named Andrea.

"Sue", anders als "Andrea", mE eben nicht, weil eindeutig weiblich.

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Aber der Hinweis auf Dienstanweisungen für Standesämter ist interessant, das erklärt, warum um Vornamen so viele Klagen geführt werden (müssen).
Wie sieht es eigentlich damit aus - Ich habe gehört (ohne Quellenangabe), daß in Deutschland ein paar Namen verboten wären: Jesus, Judas, Kain und Satan. Gibt es da tatsächlich eine Dienstanweisung oder steht das lediglich NUR im Ermessen des Standesbeamten?

Guckst du:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vorname_(Deutschland)#Namensgebung_und_-%C3%A4nderung
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2240
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2200556) Verfasst am: 22.01.2020, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Mich interessieren diese ganzen Bezeichnungen nicht. Mich interessiert aber welche Konsequenzen der Autor dieses Threads mit seiner Ausage " es gibt nur 2 Geschlechter" zieht. Wir haben immer noch keine Antwort und ich habe dabei kein gutes Gefühl. Am Kopf kratzen


Dein Gefühl ist nur dem heutigen Gefühslgeschwabber und der Emotionalisierung jeglicher Debatte geschuldet.

Suhl dich drin. Bedeutung für das, was für die Gesellschaft von Bedeutung ist, bringt da nichts voran.

Marginale Größen in der Problemlage sind als solche zu behandeln und aus einer Mücke und Gefühlsduselei macht es keinen arbeitsfähigen Elefanten.


Ich hoffe nur, dass du eine marginale Größe bist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2200582) Verfasst am: 23.01.2020, 09:49    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

lemmi hat folgendes geschrieben:
Samenzelle/Eizelle ist nicht Genetik, das ist Biologie. Stoff der Grundschule.

Es wäre nett, wenn du langsam mal das Grundschulniveau verlassen würdest. Ansonsten ist nämlich jede weitere Diskussion mit dir sinnlos.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lemmi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.01.2020
Beiträge: 55

Beitrag(#2200584) Verfasst am: 23.01.2020, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Würde ich ja wirklich sehr gerne, aber wenn dieser Stoff noch nicht einmal klar ist, dann sind kompliziertere Themen erst Recht zu kompliziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23096
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2200589) Verfasst am: 23.01.2020, 11:34    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
lemmi hat folgendes geschrieben:
Samenzelle/Eizelle ist nicht Genetik, das ist Biologie. Stoff der Grundschule.

Es wäre nett, wenn du langsam mal das Grundschulniveau verlassen würdest. Ansonsten ist nämlich jede weitere Diskussion mit dir sinnlos.


xy ist nicht Genetik, sondern Biologie....

Gröhl...

Lieber jdf, Sterne/Planeten ist nicht Astronomie, das ist Physik! noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2200596) Verfasst am: 23.01.2020, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

lemmi hat folgendes geschrieben:
Würde ich ja wirklich sehr gerne, aber wenn dieser Stoff noch nicht einmal klar ist, dann sind kompliziertere Themen erst Recht zu kompliziert.

Ich habe mehrfach ernsthaft und ausführlich auf deine Beiträge geantwortet. Von dir kommen aber immer wieder nur dieselben Ein- bis Dreizeiler mit deiner Ursprungsbehauptung. Wenn du dich also in einem Diskussionsforum weigerst zu diskutieren, solltest du dir besser ein Behauptungsforum suchen.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37913
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2200603) Verfasst am: 23.01.2020, 13:31    Titel: Re: Es gibt kein drittes Geschlecht! Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Oder aber dieses sinn- und hilflose Wiederholen ist in Wahrheit eine geniale Provokationstaktik aus der Trollschmiede.

Das ist doch ganz offensichtlich. Was ich viel beunruhigender finde, ist, dass selbst einer der klügsten Köpfe des FGH anscheinend sieben Threadseiten braucht, um das zu durchschauen. Das sagt eine Menge über die gesellschaftliche Diskurslage aus. Deprimiert
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37913
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2200604) Verfasst am: 23.01.2020, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Thread hier ist redundant. Kann die Moderation den mal bitte an lemmis anderen anhängen?
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
lemmi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.01.2020
Beiträge: 55

Beitrag(#2200622) Verfasst am: 23.01.2020, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200627) Verfasst am: 23.01.2020, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

lemmi hat folgendes geschrieben:
Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.


Klar gibt es zwei Geschlechter, denen aber nicht alle Menschen eindeutig zuordenbar sind. Es gibt also Ausnahmen von der 2 Geschlechterregel und dass es solche Ausnahmen gibt, gleich wie selten oder haeufig diese sind, muss man schlicht und ergreifend zumindest zur Kenntnis nehmen, auch wenn man deshalb nicht gleich neue Geschlechter dazuerfinden muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17497

Beitrag(#2200633) Verfasst am: 23.01.2020, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
lemmi hat folgendes geschrieben:
Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.


Klar gibt es zwei Geschlechter, denen aber nicht alle Menschen eindeutig zuordenbar sind. Es gibt also Ausnahmen von der 2 Geschlechterregel und dass es solche Ausnahmen gibt, gleich wie selten oder haeufig diese sind, muss man schlicht und ergreifend zumindest zur Kenntnis nehmen, auch wenn man deshalb nicht gleich neue Geschlechter dazuerfinden muss.

Äh ... doch, das war die Sache mit der Logik oben. Wenn ich a und b habe, und habe dann auf einmal etwas, was weder a noch b ist, dann habe ich der Logik nach ein c, auch wenn ich es nicht so nennen mag (aber warum?). Vielleicht, darauf haben jdf und du mich dankenswerterweise hingewiesen, gibt es dann außerdem auch noch d und e und f und ..., und vielleicht fasse ich dann wiederum c bis ... unter irgendeiner anderen Bezeichnung zusammen, aber ich habe mindestens c.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17497

Beitrag(#2200634) Verfasst am: 23.01.2020, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

lemmi hat folgendes geschrieben:
Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.

Das wurde in diesem Thread genugsam getan.
Wenn du dich trollhaft dumm stellen willst, kannst du das zu deinem Vergnügen natürlich tun, aber es ändert daran nichts.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2240
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2200638) Verfasst am: 23.01.2020, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
lemmi hat folgendes geschrieben:
Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.


Klar gibt es zwei Geschlechter, denen aber nicht alle Menschen eindeutig zuordenbar sind. Es gibt also Ausnahmen von der 2 Geschlechterregel und dass es solche Ausnahmen gibt, gleich wie selten oder haeufig diese sind, muss man schlicht und ergreifend zumindest zur Kenntnis nehmen, auch wenn man deshalb nicht gleich neue Geschlechter dazuerfinden muss.

Äh ... doch, das war die Sache mit der Logik oben. Wenn ich a und b habe, und habe dann auf einmal etwas, was weder a noch b ist, dann habe ich der Logik nach ein c, auch wenn ich es nicht so nennen mag (aber warum?). Vielleicht, darauf haben jdf und du mich dankenswerterweise hingewiesen, gibt es dann außerdem auch noch d und e und f und ..., und vielleicht fasse ich dann wiederum c bis ... unter irgendeiner anderen Bezeichnung zusammen, aber ich habe mindestens c.


Das scheint ziemlich logisch zu sein. Ich frage mich, warum weiter diskutiert bzw. getrollt wird? Dieses Thread hatte keine andere Funktion als zu provozieren. Nach ein paar Seiten (8 Seiten) wird es langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43173
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200642) Verfasst am: 24.01.2020, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
lemmi hat folgendes geschrieben:
Das Thema hier ist die Frage, wie viele Geschlechter gibt es. Eine andere Frage ist, wie werden die Geschlechter unterschieden.

Samenzelle + Eizelle ==> Kind entsteht, es gibt zwei Geschlechter. Gerne kann nun jemand ein drittes Geschlecht bzw. weitere Geschlechter aufzeigen.


Klar gibt es zwei Geschlechter, denen aber nicht alle Menschen eindeutig zuordenbar sind. Es gibt also Ausnahmen von der 2 Geschlechterregel und dass es solche Ausnahmen gibt, gleich wie selten oder haeufig diese sind, muss man schlicht und ergreifend zumindest zur Kenntnis nehmen, auch wenn man deshalb nicht gleich neue Geschlechter dazuerfinden muss.

Äh ... doch, das war die Sache mit der Logik oben. Wenn ich a und b habe, und habe dann auf einmal etwas, was weder a noch b ist, dann habe ich der Logik nach ein c, auch wenn ich es nicht so nennen mag (aber warum?). Vielleicht, darauf haben jdf und du mich dankenswerterweise hingewiesen, gibt es dann außerdem auch noch d und e und f und ..., und vielleicht fasse ich dann wiederum c bis ... unter irgendeiner anderen Bezeichnung zusammen, aber ich habe mindestens c.


Nein.

Ein Apfel ist Obst. Eine Orange ist Obst. Außerdem ist ab und zu mal ein Lauchstange im Essenskorb anzutreffen.

Dies bedeutet, dass es falsch ist zu sagen, dass nur Äpfel und Orangen im Korb sind und genauso falsch ist es den Lauch deshalb gleich als "drittes Obst im Essenskorb" zu bezeichnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2200643) Verfasst am: 24.01.2020, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das erstaunlichste Rezept, über das ich im letzten Jahr gestolpert bin, ist eine Variation der Ribollita. Etwas ungewöhnlich ist die Zubereitung, die bei diesem Rezept in zwei (drei) Töpfen stattfindet.

Die Zutaten klingen alles andere als spannend, das Ergebnis ist es aber umso mehr! Also:

Zutaten für 4 [meine Abwandlung]:

250g Cannelini-Bohnen (kleine(!) weiße Bohnen)
2 große Zwiebeln (nicht Gemüsezwiebeln)
3 Knoblauchzehen [oder mehr]
3-4 Stangen Staudensellerie
1 Ds Tomatenstücke
[etwas Tomatenmark]
1 1/4 [oder etwas mehr] Liter Wasser
Salz
Olivenoel
1/2 Chillischote
250g [400] Kartoffeln
300 g Grünkohl [Wirsing geht auch]

Dazu Knobi-Brot, Croutons, Baguette o. ä.


Bohnen über Nacht einweichen, abgießen. EINE der Zwiebeln in Streifen schneiden, eine Knoblauchzehe und den Sellerie in Scheiben schneiden und mit den Bohnen, den Tomaten (mit Saft) in den ersten Topf ins Wasser geben. Dazu kommen Olivenoel und Salz. Eine Std. leicht kochen lassen - bis die Bohnen weich sind.

In der Zwischenzeit im zweiten Topf die klein geschnittene Zwiebel mit 1-2 gepressten Knoblauchzehen und der klein geschnittenen Chilli mit etwas Oel [und dem Tomatenmark anschwitzen] (vorsichtig - nicht rösten, oft rühren!). Geschälte Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und dazugeben, weiter anschwitzen, weiter rühren. Den Kohl klein geschnitten (bzw. gezupft) dazugeben und 2 - 4 Kellen Kochwasser aus dem ersten Topf dazugeben, Deckel drauf und ca. 15 Min dünsten, so dass Kartoffeln und Kohl gar werden.

Dann die Hälfte der Suppe aus dem ersten Topf abzweigen und (im dritten Topf) mit dem Stabmixer gründlich pürieren. Nun alle drei Töpfe zusammenkippen (am besten in den zweiten). [Noch eine Zehe Knoblauch reinpressen] und mit Salz und Oel (ggf Pfeffer) abschmecken - fertig.

Und so unspanned die Suppe klingt, so lecker ist sie. Und ich als Fleischesser freue mich natürlich über jedes gute vegane Rezept. Auch was für Bohnen-Muffel BTW!
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 41248

Beitrag(#2200645) Verfasst am: 24.01.2020, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist aus dem guten alten Apfelkuchen geworden.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 17110

Beitrag(#2200646) Verfasst am: 24.01.2020, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Was ist aus dem guten alten Apfelkuchen geworden.

Immer nur Apfelkuchen ist doch auch langweilig.

Hier noch ein link zum Originalrezept in Zeit online (hinter der Paywall) https://www.zeit.de/zeit-magazin/2018/09/ribollita-toskana-bohnen-suppe-rezept-wochenmarkt

Auf dem Bild sieht man aber, wie die Suppe fertig aussehen soll...
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 8 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group