Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Können wir uns den Kapitalismus noch leisten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207040) Verfasst am: 21.03.2020, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber meinen Willen moralisch zu handeln lasse ich mir von Dir nicht in Frage stellen

Lachen Zu blöd, dass du nichts dagegen machen kannst. Cool
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 21.03.2020, 19:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2207041) Verfasst am: 21.03.2020, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.


Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.



Bullshit.


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207042) Verfasst am: 21.03.2020, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.

Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.


Bullshit.




Also den Kommentar von beachbernie kann man auf zweierlei Weisen lesen...

Entweder beachbernie hält es für Bullshit, dass Finanzkrisen reihenweise Existenzen zerstören.

Oder er hält es für Bullshit, dass den meisten Menschen nicht Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn Existenzen zerstört werden.

Da ich mir ja nicht schon wieder herausnehmen will, über beachbernies wahre Intentionen zu spekulieren, überlasse ich die Entscheidung, welche Lesart hier anzuwenden ist, einfach mal der individuellen Spekulation. Lachen
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207043) Verfasst am: 21.03.2020, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.

Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.


Bullshit.




Also den Kommentar von beachbernie kann man auf zweierlei Weisen lesen...

Entweder beachbernie hält es für Bullshit, dass Finanzkrisen reihenweise Existenzen zerstören.

Oder er hält es für Bullshit, dass den meisten Menschen nicht Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn Existenzen zerstört werden.

Da ich mir ja nicht schon wieder herausnehmen will, über beachbernies wahre Intentionen zu spekulieren, überlasse ich die Entscheidung, welche Lesart hier anzuwenden ist, einfach mal der individuellen Spekulation. Lachen


Spekulation ist aber unmoralisch. Das ist wissenschaftlich erwiesen! Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207044) Verfasst am: 21.03.2020, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.


Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.



Bullshit.




doch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2207045) Verfasst am: 21.03.2020, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.

Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.


Bullshit.




Also den Kommentar von beachbernie kann man auf zweierlei Weisen lesen...

Entweder beachbernie hält es für Bullshit, dass Finanzkrisen reihenweise Existenzen zerstören.

Oder er hält es für Bullshit, dass den meisten Menschen nicht Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn Existenzen zerstört werden.

Da ich mir ja nicht schon wieder herausnehmen will, über beachbernies wahre Intentionen zu spekulieren, überlasse ich die Entscheidung, welche Lesart hier anzuwenden ist, einfach mal der individuellen Spekulation. Lachen


Sprachlich kommt eigentlich nur die zweite Möglichkeit in Frage. Das Finanzkrisen hatte ich schließlich gar nicht explizit erwähnt... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2207046) Verfasst am: 21.03.2020, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.


Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.



Bullshit.




doch.


Ist ja schon gut...

Deine Versuche, mich über mein Umfeld aufzuklären, mögen zwar nett gemeint sein, aber besonders Glaubwürdig bist du auf dem Gebiet nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207047) Verfasst am: 21.03.2020, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.

Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.


Bullshit.




Also den Kommentar von beachbernie kann man auf zweierlei Weisen lesen...

Entweder beachbernie hält es für Bullshit, dass Finanzkrisen reihenweise Existenzen zerstören.

Oder er hält es für Bullshit, dass den meisten Menschen nicht Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn Existenzen zerstört werden.

Da ich mir ja nicht schon wieder herausnehmen will, über beachbernies wahre Intentionen zu spekulieren, überlasse ich die Entscheidung, welche Lesart hier anzuwenden ist, einfach mal der individuellen Spekulation. Lachen


Sprachlich kommt eigentlich nur die zweite Möglichkeit in Frage. Das Finanzkrisen hatte ich schließlich gar nicht explizit erwähnt... zwinkern



Bullshit isses, weil Dein Posting so rein gar nichts mit meinem Posting zu tun hat, auf das Du erwiderst.

Deshalb koennen wir uns die inhaltliche Analyse deines Postings schenken. Es ist ganz einfach "Thema verfehlt".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207048) Verfasst am: 21.03.2020, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Sprachlich kommt eigentlich nur die zweite Möglichkeit in Frage. Das Finanzkrisen hatte ich schließlich gar nicht explizit erwähnt... zwinkern

Worauf bezog sich denn dann das mit den zerstörten Existenzen? Den modernen Finanz- und Spekulationskapitalismus als solchen?
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2207049) Verfasst am: 21.03.2020, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Selbstverstaendlich respektiere ich Deinen Glauben, lieber Addi.

Ich ziehe es aber dennoch vor in dieser, unserer Realität zu leben. Smilie


Die Realität der meisten Menschen ist meiner Erfahrung nach tatsächlich glùcklicherweise nicht, dass die Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn reihenweise Existenzen zerstört werden.


Bullshit.




Also den Kommentar von beachbernie kann man auf zweierlei Weisen lesen...

Entweder beachbernie hält es für Bullshit, dass Finanzkrisen reihenweise Existenzen zerstören.

Oder er hält es für Bullshit, dass den meisten Menschen nicht Dollarzeichen in den Augen aufleuchten, wenn Existenzen zerstört werden.

Da ich mir ja nicht schon wieder herausnehmen will, über beachbernies wahre Intentionen zu spekulieren, überlasse ich die Entscheidung, welche Lesart hier anzuwenden ist, einfach mal der individuellen Spekulation. Lachen


Sprachlich kommt eigentlich nur die zweite Möglichkeit in Frage. Das Finanzkrisen hatte ich schließlich gar nicht explizit erwähnt... zwinkern



Bullshit isses, weil Dein Posting so rein gar nichts mit meinem Posting zu tun hat, auf das Du erwiderst.


Doch ,hat es. Du merkst es möglicherweise nur nicht. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207051) Verfasst am: 21.03.2020, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Doch, hat es. Du merkst es möglicherweise nur nicht. zwinkern

Wäre ja auch überraschend, wenn beachbernie bei diesem Diskussionsthema ausnahmsweise mal was merken würde. Cool
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2207052) Verfasst am: 21.03.2020, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
Sprachlich kommt eigentlich nur die zweite Möglichkeit in Frage. Das Finanzkrisen hatte ich schließlich gar nicht explizit erwähnt... zwinkern

Worauf bezog sich denn dann das mit den zerstörten Existenzen? Den modernen Finanz- und Spekulationskapitalismus als solchen?


Natürlich bezog sich das auf die aktuelle Finanzkrise. Aber um da "bullshit" darauf zu beziehen, hätte man das meinem sprachlichen Verständnis nach auch so formulieren müssen. So wie's da steht, bezieht sich das auf meine komplette Aussage, die ich über meine Erfahrung getätigt hab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207053) Verfasst am: 21.03.2020, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Natürlich bezog sich das auf die aktuelle Finanzkrise. Aber um da "bullshit" darauf zu beziehen, hätte man das meinem sprachlichen Verständnis nach auch so formulieren müssen. So wie's da steht, bezieht sich das auf meine komplette Aussage, die ich über meine Erfahrung getätigt hab.

zwinkern Also ich bleibe dabei, dass beide Lesarten von beachbernies Beitrag möglich sind. Nach der ersten wäre der Beitrag halt vollkommen verblödet, nach der zweiten hingegen moralisch völlig desolat. Schulterzucken
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207054) Verfasst am: 21.03.2020, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber meinen Willen moralisch zu handeln lasse ich mir von Dir nicht in Frage stellen

Lachen Zu blöd, dass du nichts dagegen machen kannst. Cool


Doch, ich kann widersprechen und die Dinge richtigstellen.

Richtig bloed, und zwar fuer Dich mein Freund, ist, dass Du nichts dagegen machen kannst, dass ich mich aktiv am Geschehen an den Finanzmärkten beteilige und damit einen Teil meines Einkommens verdiene. Auf den Arm nehmen


Du kannst hoechstens versuchen mir falsche moralische Skrupel einzureden, aber das funktioniert ja nicht wie Du siehst. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207056) Verfasst am: 21.03.2020, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Doch, ich kann widersprechen und die Dinge richtigstellen.

Dass du mindestens eins dieser beiden Dinge kannst, sei dir in der Tat völlig unbenommen. zwinkern

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du kannst hoechstens versuchen mir falsche moralische Skrupel einzureden, aber das funktioniert ja nicht wie Du siehst. Sehr glücklich

Mit den Augen rollen Das ist zwar buchstäblich genau das Gegenteil von dem, was ich versucht habe, aber macht ja nichts.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207057) Verfasst am: 21.03.2020, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Doch, ich kann widersprechen und die Dinge richtigstellen.

Dass du mindestens eins dieser beiden Dinge kannst, sei dir in der Tat völlig unbenommen. zwinkern

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du kannst hoechstens versuchen mir falsche moralische Skrupel einzureden, aber das funktioniert ja nicht wie Du siehst. Sehr glücklich

Mit den Augen rollen Das ist zwar buchstäblich genau das Gegenteil von dem, was ich versucht habe, aber macht ja nichts.


Agree to disagree.

Ich habe jetzt Wichtigeres tun. So eine Watchlist mit künftig aussichtsreichen Aktien erstellt sich schliesslich nicht von selbst. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 37964
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2207061) Verfasst am: 21.03.2020, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe jetzt Wichtigeres tun. So eine Watchlist mit künftig aussichtsreichen Aktien erstellt sich schliesslich nicht von selbst. Winken

Daumen hoch!
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13112
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2212799) Verfasst am: 21.05.2020, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/baden-badener-unternehmer-gespraeche-deutschlands-elitenetzwerk-a-84e52256-5e30-44d0-96be-5c753720a695
Zitat:
Das geheime Bootcamp der Bosse
Seit mehr als 60 Jahren wird die Elite der deutschen Wirtschaft bei den Baden-Badener Unternehmer Gesprächen ausgebildet. Erstmals gewähren die Macher einen Blick hinter die Kulissen.

Zitat:
Die 146er beginnen vielversprechend, hoch motiviert, mit starkem Gemeinschaftsgefühl. Ein guter Jahrgang, der sich im schlossähnlichen Palais Biron versammelt hat, 27 Männer, 5 Frauen, allesamt auserwählt, die künftige Elite der deutschen Wirtschaft zu bilden. "Die Gruppe ist extrem engagiert und leidenschaftlich", sagt Frank Trümper (5Cool, dessen Scheitel und Weste signalisieren, dass man das Schrille hier nicht so mag. Auch keine Namen, bitte, so will es der Kodex.


für bezahler zu lesen

edit:
das smiley im zitat hat sich aus der zeichenkombination selbst ergeben, also wurde nicht von mir
gesetzt.

und kann lufthansa -chef Spohr, im artikel als mitglied dieses zirkels aufgeführt, nicht einfach bei der gelegenheit mal seine erfolgreichen problemlöserkumpels dort anpumpen, nun, da es lufthansa so schlecht geht? mein tipp.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2212850) Verfasst am: 21.05.2020, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/baden-badener-unternehmer-gespraeche-deutschlands-elitenetzwerk-a-84e52256-5e30-44d0-96be-5c753720a695
Zitat:
Das geheime Bootcamp der Bosse
Seit mehr als 60 Jahren wird die Elite der deutschen Wirtschaft bei den Baden-Badener Unternehmer Gesprächen ausgebildet. Erstmals gewähren die Macher einen Blick hinter die Kulissen.

Zitat:
Die 146er beginnen vielversprechend, hoch motiviert, mit starkem Gemeinschaftsgefühl. Ein guter Jahrgang, der sich im schlossähnlichen Palais Biron versammelt hat, 27 Männer, 5 Frauen, allesamt auserwählt, die künftige Elite der deutschen Wirtschaft zu bilden. "Die Gruppe ist extrem engagiert und leidenschaftlich", sagt Frank Trümper (5Cool, dessen Scheitel und Weste signalisieren, dass man das Schrille hier nicht so mag. Auch keine Namen, bitte, so will es der Kodex.


für bezahler zu lesen

edit:
das smiley im zitat hat sich aus der zeichenkombination selbst ergeben, also wurde nicht von mir
gesetzt.

und kann lufthansa -chef Spohr, im artikel als mitglied dieses zirkels aufgeführt, nicht einfach bei der gelegenheit mal seine erfolgreichen problemlöserkumpels dort anpumpen, nun, da es lufthansa so schlecht geht? mein tipp.


Jo. Das ist mal wieder typisch. Immer sollen die anderen zahlen, aber nie Du selbst, Du geiziger kleiner Steuerzahler, Du! Sehr glücklich


Nur zur Sicherheit: In der Sache dürften wir uns hier wohl einig sein. Es sollte keinen Bailout aus Steuergeldern fuer Grossunternehmen wie Airlines geben. Soviel ausser Kraft setzen der kapitalistischen Marktwirtschaft wollen und koennen wir uns wirklich nicht leisten. Bailouts fuer Grossunternehmen sind naemlich kein Kapitalismus, sondern exklusiver Sozialismus fuer die Reichen. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13112
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2212873) Verfasst am: 21.05.2020, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/baden-badener-unternehmer-gespraeche-deutschlands-elitenetzwerk-a-84e52256-5e30-44d0-96be-5c753720a695
Zitat:
Das geheime Bootcamp der Bosse
Seit mehr als 60 Jahren wird die Elite der deutschen Wirtschaft bei den Baden-Badener Unternehmer Gesprächen ausgebildet. Erstmals gewähren die Macher einen Blick hinter die Kulissen.

Zitat:
Die 146er beginnen vielversprechend, hoch motiviert, mit starkem Gemeinschaftsgefühl. Ein guter Jahrgang, der sich im schlossähnlichen Palais Biron versammelt hat, 27 Männer, 5 Frauen, allesamt auserwählt, die künftige Elite der deutschen Wirtschaft zu bilden. "Die Gruppe ist extrem engagiert und leidenschaftlich", sagt Frank Trümper (5Cool, dessen Scheitel und Weste signalisieren, dass man das Schrille hier nicht so mag. Auch keine Namen, bitte, so will es der Kodex.


für bezahler zu lesen

edit:
das smiley im zitat hat sich aus der zeichenkombination selbst ergeben, also wurde nicht von mir
gesetzt.

und kann lufthansa -chef Spohr, im artikel als mitglied dieses zirkels aufgeführt, nicht einfach bei der gelegenheit mal seine erfolgreichen problemlöserkumpels dort anpumpen, nun, da es lufthansa so schlecht geht? mein tipp.


Jo. Das ist mal wieder typisch. Immer sollen die anderen zahlen, aber nie Du selbst, Du geiziger kleiner Steuerzahler, Du! Sehr glücklich


Nur zur Sicherheit: In der Sache dürften wir uns hier wohl einig sein. Es sollte keinen Bailout aus Steuergeldern fuer Grossunternehmen wie Airlines geben. Soviel ausser Kraft setzen der kapitalistischen Marktwirtschaft wollen und koennen wir uns wirklich nicht leisten. Bailouts fuer Grossunternehmen sind naemlich kein Kapitalismus, sondern exklusiver Sozialismus fuer die Reichen. zwinkern


und wie die lufthansa-sache präsentiert wird. eben in der tagesschau z.b. als verhandlungen auf der zielgeraden...
ziemlich manipulative metapher

aber freuen wir uns, dass demnächst der sponsernde steuerzahler wieder durch die gegend düsen kann und sich urlaubend seine eigene lebenswelt totfliegt.
schön ist, dass dem staat lufthansa- anteile zugeführt werden, deren ertrag dann cum-ex-like an die üblichen verdächtigen fließen wird.
oder wird tatsächlich das gesundheitswesen gepimpt?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2212874) Verfasst am: 21.05.2020, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bailouts fuer Grossunternehmen sind naemlich kein Kapitalismus, sondern exklusiver Sozialismus fuer die Reichen. zwinkern


Du bist also der Meinung,Kapitalismus würde nicht reiche bevorzugen? Wie erklärst du dir dann das Verschwinden des Mittelstandes in Kapitalistischen Staaten? Wie erklärst du dir die globale Ungleichverteilung von Kapital? Was glaubst du, was mit den Lebensstandards in den derzeitigen Industriestaaten geschehe, wenn es die nicht gäbe? Ist dir schon mal durch den Kopf gegangen, dass es leichter für denjenigen ist, sein Kapital um einen bestimmten Betrag zu vermehren, der schon viel hat als für denjenigen, der weniger hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2212884) Verfasst am: 21.05.2020, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/baden-badener-unternehmer-gespraeche-deutschlands-elitenetzwerk-a-84e52256-5e30-44d0-96be-5c753720a695
Zitat:
Das geheime Bootcamp der Bosse
Seit mehr als 60 Jahren wird die Elite der deutschen Wirtschaft bei den Baden-Badener Unternehmer Gesprächen ausgebildet. Erstmals gewähren die Macher einen Blick hinter die Kulissen.

Zitat:
Die 146er beginnen vielversprechend, hoch motiviert, mit starkem Gemeinschaftsgefühl. Ein guter Jahrgang, der sich im schlossähnlichen Palais Biron versammelt hat, 27 Männer, 5 Frauen, allesamt auserwählt, die künftige Elite der deutschen Wirtschaft zu bilden. "Die Gruppe ist extrem engagiert und leidenschaftlich", sagt Frank Trümper (5Cool, dessen Scheitel und Weste signalisieren, dass man das Schrille hier nicht so mag. Auch keine Namen, bitte, so will es der Kodex.


für bezahler zu lesen

edit:
das smiley im zitat hat sich aus der zeichenkombination selbst ergeben, also wurde nicht von mir
gesetzt.

und kann lufthansa -chef Spohr, im artikel als mitglied dieses zirkels aufgeführt, nicht einfach bei der gelegenheit mal seine erfolgreichen problemlöserkumpels dort anpumpen, nun, da es lufthansa so schlecht geht? mein tipp.


Jo. Das ist mal wieder typisch. Immer sollen die anderen zahlen, aber nie Du selbst, Du geiziger kleiner Steuerzahler, Du! Sehr glücklich


Nur zur Sicherheit: In der Sache dürften wir uns hier wohl einig sein. Es sollte keinen Bailout aus Steuergeldern fuer Grossunternehmen wie Airlines geben. Soviel ausser Kraft setzen der kapitalistischen Marktwirtschaft wollen und koennen wir uns wirklich nicht leisten. Bailouts fuer Grossunternehmen sind naemlich kein Kapitalismus, sondern exklusiver Sozialismus fuer die Reichen. zwinkern


und wie die lufthansa-sache präsentiert wird. eben in der tagesschau z.b. als verhandlungen auf der zielgeraden...
ziemlich manipulative metapher

aber freuen wir uns, dass demnächst der sponsernde steuerzahler wieder durch die gegend düsen kann und sich urlaubend seine eigene lebenswelt totfliegt.
schön ist, dass dem staat lufthansa- anteile zugeführt werden, deren ertrag dann cum-ex-like an die üblichen verdächtigen fließen wird.
oder wird tatsächlich das gesundheitswesen gepimpt?


Meines Erachtens liegt das Problem nicht in der staatlichen Rettung von Fluggesellschaften oder Firmen der Automobilindustrie sondern bereits darin, dass Unternehmen durch die Anzahl der Arbeiter und Angestellten, die sie durchfüttern, ein derartig großes Druckmittel gegen die Gesellschaft in der Hand haben.

Das zu ändern gehört übrigens meiner Ansicht nach zu einem der wichtigsten Argumente für das BGE.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2212894) Verfasst am: 21.05.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/baden-badener-unternehmer-gespraeche-deutschlands-elitenetzwerk-a-84e52256-5e30-44d0-96be-5c753720a695
Zitat:
Das geheime Bootcamp der Bosse
Seit mehr als 60 Jahren wird die Elite der deutschen Wirtschaft bei den Baden-Badener Unternehmer Gesprächen ausgebildet. Erstmals gewähren die Macher einen Blick hinter die Kulissen.

Zitat:
Die 146er beginnen vielversprechend, hoch motiviert, mit starkem Gemeinschaftsgefühl. Ein guter Jahrgang, der sich im schlossähnlichen Palais Biron versammelt hat, 27 Männer, 5 Frauen, allesamt auserwählt, die künftige Elite der deutschen Wirtschaft zu bilden. "Die Gruppe ist extrem engagiert und leidenschaftlich", sagt Frank Trümper (5Cool, dessen Scheitel und Weste signalisieren, dass man das Schrille hier nicht so mag. Auch keine Namen, bitte, so will es der Kodex.


für bezahler zu lesen

edit:
das smiley im zitat hat sich aus der zeichenkombination selbst ergeben, also wurde nicht von mir
gesetzt.

und kann lufthansa -chef Spohr, im artikel als mitglied dieses zirkels aufgeführt, nicht einfach bei der gelegenheit mal seine erfolgreichen problemlöserkumpels dort anpumpen, nun, da es lufthansa so schlecht geht? mein tipp.


Jo. Das ist mal wieder typisch. Immer sollen die anderen zahlen, aber nie Du selbst, Du geiziger kleiner Steuerzahler, Du! Sehr glücklich


Nur zur Sicherheit: In der Sache dürften wir uns hier wohl einig sein. Es sollte keinen Bailout aus Steuergeldern fuer Grossunternehmen wie Airlines geben. Soviel ausser Kraft setzen der kapitalistischen Marktwirtschaft wollen und koennen wir uns wirklich nicht leisten. Bailouts fuer Grossunternehmen sind naemlich kein Kapitalismus, sondern exklusiver Sozialismus fuer die Reichen. zwinkern


und wie die lufthansa-sache präsentiert wird. eben in der tagesschau z.b. als verhandlungen auf der zielgeraden...
ziemlich manipulative metapher

aber freuen wir uns, dass demnächst der sponsernde steuerzahler wieder durch die gegend düsen kann und sich urlaubend seine eigene lebenswelt totfliegt.
schön ist, dass dem staat lufthansa- anteile zugeführt werden, deren ertrag dann cum-ex-like an die üblichen verdächtigen fließen wird.
oder wird tatsächlich das gesundheitswesen gepimpt?


Meines Erachtens liegt das Problem nicht in der staatlichen Rettung von Fluggesellschaften oder Firmen der Automobilindustrie sondern bereits darin, dass Unternehmen durch die Anzahl der Arbeiter und Angestellten, die sie durchfüttern, ein derartig großes Druckmittel gegen die Gesellschaft in der Hand haben.

Das zu ändern gehört übrigens meiner Ansicht nach zu einem der wichtigsten Argumente für das BGE.


Die Unternehmen "füttern" ihre Beschäftigten nicht "durch", sondern sie brauchen sie um zu produzieren und muessen sie fuer ihre Arbeit bezahlen.

Wenn Du das BGE wirklich so siehst, dass es eine Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung darstellen soll, dann zeigt dies wie wenig Du begreifst wie Wirtschaft funktioniert. Wenn die Arbeitnehmer tatsaechlich nicht mehr arbeiten, damit sie die Unternehmen nicht weiter "durchfüttern" muessen, sondern zu Hause bleiben und fuer's Nichtstun bezahlt werden, dann wird ihnen ihr BGE nicht viel nutzen, weil egal wieviel Geld Du ihnen gibts, sie werden sich nichts dafuer kaufen koennen, weil nichts mehr produziert wird. schliesslich geht es unserer Welt noch immer nicht voellig ohne den Produktionsfaktor Arbeit.

Das BGE kann, gesamtwirtschaftlich gesehen, nur Ergänzung zu anderen Einkommensarten sein und darf diese nicht ersetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12169

Beitrag(#2212895) Verfasst am: 21.05.2020, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Meines Erachtens liegt das Problem nicht in der staatlichen Rettung von Fluggesellschaften oder Firmen der Automobilindustrie sondern bereits darin, dass Unternehmen durch die Anzahl der Arbeiter und Angestellten, die sie durchfüttern, ein derartig großes Druckmittel gegen die Gesellschaft in der Hand haben.

Was würde denn passieren wenn man Lufthansa in den Konkurs schicken würde? Meinst du nach Frankfurt/München würden keine anderen Fluggesellschaften kommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2212906) Verfasst am: 21.05.2020, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:


Wenn Du das BGE wirklich so siehst, dass es eine Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung darstellen soll, dann zeigt dies wie wenig Du begreifst wie Wirtschaft funktioniert.


Bau deinen Strohmann ohne mich.
Ich sehe das BGE nicht als Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung sondern unter anderem als Mittel, für eine Verhandlung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf Augenhöhe zu sorgen und zum anderen um Sicherzustellen, dass ein Bankrott großer Firmen kein Absinken der Beschäftigten in Hartz 4 mit all seinen endmündigenden Regelungen zur Folge hat.
Im übrigen kannst du dir deine Überheblichkeit gepflegt rektal einführen. Zumal postings von dir, die nicht vor Dummdreistigkeit triefen eher die Ausnahme sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2212907) Verfasst am: 21.05.2020, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
Meines Erachtens liegt das Problem nicht in der staatlichen Rettung von Fluggesellschaften oder Firmen der Automobilindustrie sondern bereits darin, dass Unternehmen durch die Anzahl der Arbeiter und Angestellten, die sie durchfüttern, ein derartig großes Druckmittel gegen die Gesellschaft in der Hand haben.

Was würde denn passieren wenn man Lufthansa in den Konkurs schicken würde? Meinst du nach Frankfurt/München würden keine anderen Fluggesellschaften kommen?



Die Lufthansa ist vermutlich in der Tat ein eher schlechtes Beispiel für diesen Sachverhalt. Tatsächlich find' ich das bei der deutschen Autoindustrie deutlich bedenklicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43237
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2212912) Verfasst am: 22.05.2020, 03:38    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Wenn Du das BGE wirklich so siehst, dass es eine Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung darstellen soll, dann zeigt dies wie wenig Du begreifst wie Wirtschaft funktioniert.


Bau deinen Strohmann ohne mich.
Ich sehe das BGE nicht als Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung sondern unter anderem als Mittel, für eine Verhandlung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf Augenhöhe zu sorgen und zum anderen um Sicherzustellen, dass ein Bankrott großer Firmen kein Absinken der Beschäftigten in Hartz 4 mit all seinen endmündigenden Regelungen zur Folge hat.
Im übrigen kannst du dir deine Überheblichkeit gepflegt rektal einführen. Zumal postings von dir, die nicht vor Dummdreistigkeit triefen eher die Ausnahme sind.


Auch ich bin überheblich? Du bist derjenige der sagt, dass Unternehmen ihre Arbeitnehmer "durchfuettern". Das halte ich fuer überheblich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 316

Beitrag(#2212919) Verfasst am: 22.05.2020, 04:13    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Wenn Du das BGE wirklich so siehst, dass es eine Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung darstellen soll, dann zeigt dies wie wenig Du begreifst wie Wirtschaft funktioniert.


Bau deinen Strohmann ohne mich.
Ich sehe das BGE nicht als Alternative zum Einkommen aus Beschäftigung sondern unter anderem als Mittel, für eine Verhandlung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf Augenhöhe zu sorgen und zum anderen um Sicherzustellen, dass ein Bankrott großer Firmen kein Absinken der Beschäftigten in Hartz 4 mit all seinen endmündigenden Regelungen zur Folge hat.
Im übrigen kannst du dir deine Überheblichkeit gepflegt rektal einführen. Zumal postings von dir, die nicht vor Dummdreistigkeit triefen eher die Ausnahme sind.


Auch ich bin überheblich? Du bist derjenige der sagt, dass Unternehmen ihre Arbeitnehmer "durchfuettern". Das halte ich fuer überheblich.


Dein Problem.

Hast du noch was Gehaltvolles beizutragen? z.B. auf das Posting zu antworten, das ursprünglich mal an dich gerichtet war oder hast du außer Leute darauf aufmerksam zu machen, dass du sie für ahnungslos hältst argumentativ nichts zu bieten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13112
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2213171) Verfasst am: 24.05.2020, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-main-mainkai-sperrung-wird-nicht-verlaengert-stau-verkehr-versuch-13644673.html
Zitat:


Das nördliche Mainufer in Frankfurt ist seit dem 30. Juli 2019 für den Verkehr gesperrt.
Der Protest gegen die Sperrung wurde immer wieder laut - vor allem in Sachsenhausen.
Eine Verlängerung des Verkehrsversuchs scheint derzeit ausgeschlossen – die Corona-Pandemie trägt indirekt dazu bei.
(...)
Wer steckt hinter der Bürgerinitiative? Sind Sie Einzelkämpfer?

Nein, wir sind zu dritt. Die Idee stammt von einer Bekannten, die an der Gartenstraße wohnt und ihren Augen nicht traut, was sich vor ihrem Fenster abspielt: Stau ohne Ende, Straßenbahnen stauen sich auf der Gartenstraße weil die Schweizer Straße zugestellt ist, Krankenwagen und Notärzte hängen fest. Mit einer weiteren Bekannten aus der Hans-Thoma-Straße haben wir vergangene Woche zusammengesessen und gesagt, man muss etwas gegen diesen Verkehrswahnsinn tun.

Sie selbst wohnen in einer ruhigeren Ecke in Sachsenhausen. Was treibt Sie dazu, sich für die verkehrsgeplagten Anwohner einzusetzen?

Mein Schlüsselerlebnis dazu hatte ich vergangene Woche. Ich bin eine halbe Stunde zu spät zu einem Lunch-Termin in der Nähe der Konstablerwache gekommen, weil ich sage und schreibe 40 Minuten von Sachsenhausen mit dem Auto unterwegs war. Normalerweise brauche ich zehn Minuten. Schon auf der Alten Brücke ging nichts mehr. Ich brauchte 20 Grünphasen, um über die Berliner Straße zu gelangen. Da wurde mir zum ersten Mal klar, dass hier etwas gravierend schiefläuft.


herrlich, 10 minuten braucht der sonst..mit dem auto. wie lange wohl zu fuß? oder mit den öffentlichen?

ein freund wohnt an besagtem, bislang noch gesperrten ufer. dort war es vor der sperrung derart laut und miefig, dass man, wenn bei verstand, den balkon oder offene fenster mied.
zusätzlich halten dort am ufer touristenbusse, die im winter schön abdieseln, um es den passagieren warmzuhalten. und der main wird mit ausflugs-party- schiffen, flachen crusing-schiffen sowie transportkähnen befahren. wenn ein letzterer vorbeifährt bebt z.t. die ganze wohnung.
nun dachte ich, weil man rechts und links ans ufer hässliche wohnblocks mit kabinen für bänker und andere möchtegern-elitäre gebaut hat, dass tatsächlich die strasse deshalb beruhigt würde aber stattdessen setzt sich die elite in sachsenhausen durch... köstlich

wenn ich ja selbst nicht dererlei oben an der rothschildallee erlebt hätte...verkehrsversuch


alles wegen corona, jajaja
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38728
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2213173) Verfasst am: 24.05.2020, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wer steckt hinter der Bürgerinitiative? Sind Sie Einzelkämpfer?

Nein, wir sind zu dritt. Die Idee stammt von einer Bekannten, die an der Gartenstraße wohnt und ihren Augen nicht traut, was sich vor ihrem Fenster abspielt: Stau ohne Ende, Straßenbahnen stauen sich auf der Gartenstraße weil die Schweizer Straße zugestellt ist, Krankenwagen und Notärzte hängen fest. Mit einer weiteren Bekannten aus der Hans-Thoma-Straße haben wir vergangene Woche zusammengesessen und gesagt, man muss etwas gegen diesen Verkehrswahnsinn tun.

Sie selbst wohnen in einer ruhigeren Ecke in Sachsenhausen. Was treibt Sie dazu, sich für die verkehrsgeplagten Anwohner einzusetzen?

Mein Schlüsselerlebnis dazu hatte ich vergangene Woche. Ich bin eine halbe Stunde zu spät zu einem Lunch-Termin in der Nähe der Konstablerwache gekommen, weil ich sage und schreibe 40 Minuten von Sachsenhausen mit dem Auto unterwegs war. Normalerweise brauche ich zehn Minuten. Schon auf der Alten Brücke ging nichts mehr. Ich brauchte 20 Grünphasen, um über die Berliner Straße zu gelangen. Da wurde mir zum ersten Mal klar, dass hier etwas gravierend schiefläuft.


herrlich, 10 minuten braucht der sonst..mit dem auto. wie lange wohl zu fuß? oder mit den öffentlichen?

ein freund wohnt an besagtem, bislang noch gesperrten ufer. dort war es vor der sperrung derart laut und miefig, dass man, wenn bei verstand, den balkon oder offene fenster mied.
zusätzlich halten dort am ufer touristenbusse, die im winter schön abdieseln, um es den passagieren warmzuhalten. und der main wird mit ausflugs-party- schiffen, flachen crusing-schiffen sowie transportkähnen befahren. wenn ein letzterer vorbeifährt bebt z.t. die ganze wohnung.
nun dachte ich, weil man rechts und links ans ufer hässliche wohnblocks mit kabinen für bänker und andere möchtegern-elitäre gebaut hat, dass tatsächlich die strasse deshalb beruhigt würde aber stattdessen setzt sich die elite in sachsenhausen durch... köstlich

wenn ich ja selbst nicht dererlei oben an der rothschildallee erlebt hätte...verkehrsversuch


alles wegen corona, jajaja


Man kann sich auch wegen jeden Furz aufregen. Mit den Augen rollen
Sorgen habe die Leute...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 38, 39, 40  Weiter
Seite 39 von 40

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group