Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

werden die Menschen immer dümmer?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2217559) Verfasst am: 13.07.2020, 12:34    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
Neben den genannten Faktoren zur Intelligenzminderung ist es doch wohl in jedem Falle auch so, dass zum Einen
dümmere Menschen mehr Kinder bekommen als z.B. Akademiker und zum Anderen eine evolutionäre Rückbildung
des Gehirnes denkbar wäre, da das Hirn über 20% der Energie des Körpers braucht und es wenn es Dank
Sozialsystemen (ohne dass ich gegen diese etwas sagen möchte und man mir Sozialdarwinismus oder gar Eugenik
vorwerfen sollte; sie sollten nur gerecht für alle Arbeitslosen gelten) in seiner jetzigen Größe und Intelligenz und damit
Energieverbrauch nicht mehr benötigt wird, ein weiterer Rückbau über Generationen nur logisch und vielleicht
sogar wahrscheinlich wäre.

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Und sorry, aber wenn du davon fabulierst, dass dank Sozialsystemen das Gehrin nicht mehr in seiner jetzigen Größe und Intelligenz benötigt werde, weiß ich nicht, wie man diesen Gedankengang anders verstehen sollte als sozialdarwinistisch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2217608) Verfasst am: 13.07.2020, 20:29    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
...
Neben den genannten Faktoren zur Intelligenzminderung ist es doch wohl in jedem Falle auch so, dass zum Einen
dümmere Menschen mehr Kinder bekommen als z.B. Akademiker und zum Anderen eine evolutionäre Rückbildung
des Gehirnes denkbar wäre, da das Hirn über 20% der Energie des Körpers braucht und es wenn es Dank
Sozialsystemen (ohne dass ich gegen diese etwas sagen möchte und man mir Sozialdarwinismus oder gar Eugenik
vorwerfen sollte; sie sollten nur gerecht für alle Arbeitslosen gelten) in seiner jetzigen Größe und Intelligenz und damit
Energieverbrauch nicht mehr benötigt wird, ein weiterer Rückbau über Generationen nur logisch und vielleicht
sogar wahrscheinlich wäre.

Nein. Die zoologische Seite davon habe ich ein Stückchen höher schon beschreiben.

Was das Netz der globalen Vernunft angeht, teile ich Deine Bedenken, wenn auch auf einer anderen Grundlage, befürchte aber gleichzeitig, dass uns da nicht viel anderes übrigbleibt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neurosemantik
stets um intellektuelle Redlichkeit bemüht



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 130

Beitrag(#2218608) Verfasst am: 24.07.2020, 04:00    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Für all die Millionen (!) Arbeitslosen, die die Hartz4-Zwangsmaßnahmen nicht erfüllen können (es gibt nämlich weit über 5
Millionen Arbeitslose in Deutschland zusammen mit den nicht registrierten Nicht-HArtz4-Empfängern).

fwo hat folgendes geschrieben:

Nein. Die zoologische Seite davon habe ich ein Stückchen höher schon beschreiben.
Wie ich Dich verstanden habe bildet sich nie etwas zurück, sondern die Streuung wird nur größer?

Da gäbe es aber zahlreiche Gegenbeispiele. Mir fällt spontan eine Blindschleiche ein, bei der Eidechse sich die
Beide wegen Nichtgebrauch ja auch ganz zurückgebildet haben (u.v.a.m.).

Oder flugunfähige Vögel auf Inseln ohne natürliche Feinde wo sich die Flügel mangels Gebrauch/Notwendigkeit
zurückgebildet haben.

Warum sollte es bei der Hirngrösse da anders sein, wenn der Mensch der anders als bei seinem kletternden, nächsten
Verwandten dem Schimpansen die Kletterfähigkeit und Kraft ja verloren hat, weil er seine Feinde ja mit Köpfchen
bekämpfen konnte, nun bei Wenig-Gebrauch des energiefressenden Hirnes (unterstützt durch die auch
landwirtschaftstechnische Hilfe und andere o.g. Systeme) dieses in Zukunft nicht auch zurückbauen sollte?

Und auch wenn nur ein Rückbau um einen einzigen IQ-Punkt sich wenig anhört, erzeugt er ja weltweit einen
volkswirtschaftlichen Schaden in Billionenhöhe...
_________________
                       Die Absurdität des Lebens schafft bisweilen eine unerträgliche kognitive Dissonanz...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2218625) Verfasst am: 24.07.2020, 10:42    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
.....

Da gäbe es aber zahlreiche Gegenbeispiele. Mir fällt spontan eine Blindschleiche ein, bei der Eidechse sich die
Beide wegen Nichtgebrauch ja auch ganz zurückgebildet haben (u.v.a.m.).

Oder flugunfähige Vögel auf Inseln ohne natürliche Feinde wo sich die Flügel mangels Gebrauch/Notwendigkeit
zurückgebildet haben.
....

Und ein Beispiel, das man persönlich beobachten kann, wenn man mal so ein Kerlchen in die Hand bekommt: Bei Maulwürfen lassen sich alle Formen vom noch funktionstüchtigen über das funktionsuntüchtige bis zum nicht mehr existenten Auge finden.

Das ist ja alles richtig. Nur von welchen Zeiträumen ist da die Rede?
Nur um die Größenordnung klar zu machen: Wir reden da von 100 000den bzw. Millionen Jahren - beim Menschen wegen seiner langen Generationszeit eher mehr als weniger.

Es ist also mit Sicherheit nichts, um das wir uns aktuell Sorgen machen sollten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218634) Verfasst am: 24.07.2020, 12:21    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

neurosemantik hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Für all die Millionen (!) Arbeitslosen, die die Hartz4-Zwangsmaßnahmen nicht erfüllen können (es gibt nämlich weit über 5
Millionen Arbeitslose in Deutschland zusammen mit den nicht registrierten Nicht-HArtz4-Empfängern).

Klar, ich will das nicht schönreden: Diese Maßnahmen sind teilweise Quatsch, eine unangenehme Zumutung, aber in aller Regel nach meinen Erfahrungen nicht unmöglich zu erfüllen. Aber gut, in manchen Fällen mögen Auflagen tatsächlich aus familiären oder gesundheitlichen Gründen unmöglich zu erfüllen sein
.
Aber wenn einem solche Zwangsmaßnahmen verordnet werden, die man nicht erfüllen kann, ist das wohl rechtswidrig und man kann und sollte dagegen klagen. Dafür gibt es ja auch wieder Hilfsorganisationen und Beratungsstellen.

Und ja, es mag dann wiederum einzelne Leute geben, denen es aus psychischen Gründen unmöglich ist, sich auch nur wieder die dafür notwendige Hilfe zu holen. Das sind dann aber mE wirklich EInzelfälle und ganz gewiss nicht "Millionen".
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23359
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218636) Verfasst am: 24.07.2020, 13:03    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Für all die Millionen (!) Arbeitslosen, die die Hartz4-Zwangsmaßnahmen nicht erfüllen können (es gibt nämlich weit über 5
Millionen Arbeitslose in Deutschland zusammen mit den nicht registrierten Nicht-HArtz4-Empfängern).

Klar, ich will das nicht schönreden: Diese Maßnahmen sind teilweise Quatsch, eine unangenehme Zumutung, aber in aller Regel nach meinen Erfahrungen nicht unmöglich zu erfüllen. Aber gut, in manchen Fällen mögen Auflagen tatsächlich aus familiären oder gesundheitlichen Gründen unmöglich zu erfüllen sein
.
Aber wenn einem solche Zwangsmaßnahmen verordnet werden, die man nicht erfüllen kann, ist das wohl rechtswidrig und man kann und sollte dagegen klagen. Dafür gibt es ja auch wieder Hilfsorganisationen und Beratungsstellen.

Und ja, es mag dann wiederum einzelne Leute geben, denen es aus psychischen Gründen unmöglich ist, sich auch nur wieder die dafür notwendige Hilfe zu holen. Das sind dann aber mE wirklich EInzelfälle und ganz gewiss nicht "Millionen".


Tillich, was sind das für Zwangsmaßnahmen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17752

Beitrag(#2218639) Verfasst am: 24.07.2020, 13:52    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Für all die Millionen (!) Arbeitslosen, die die Hartz4-Zwangsmaßnahmen nicht erfüllen können (es gibt nämlich weit über 5
Millionen Arbeitslose in Deutschland zusammen mit den nicht registrierten Nicht-HArtz4-Empfängern).

Klar, ich will das nicht schönreden: Diese Maßnahmen sind teilweise Quatsch, eine unangenehme Zumutung, aber in aller Regel nach meinen Erfahrungen nicht unmöglich zu erfüllen. Aber gut, in manchen Fällen mögen Auflagen tatsächlich aus familiären oder gesundheitlichen Gründen unmöglich zu erfüllen sein
.
Aber wenn einem solche Zwangsmaßnahmen verordnet werden, die man nicht erfüllen kann, ist das wohl rechtswidrig und man kann und sollte dagegen klagen. Dafür gibt es ja auch wieder Hilfsorganisationen und Beratungsstellen.

Und ja, es mag dann wiederum einzelne Leute geben, denen es aus psychischen Gründen unmöglich ist, sich auch nur wieder die dafür notwendige Hilfe zu holen. Das sind dann aber mE wirklich EInzelfälle und ganz gewiss nicht "Millionen".


Tillich, was sind das für Zwangsmaßnahmen?

Naja, man muss an dieser Fortbildung oder jener Beratung teilnehmen oder man muss soundsoviel Bewerbungen schreiben oder oder, und wenn nicht, kriegt man's Geld gekürzt. Solche Sachen halt.

Das meiste davon ist für die meisten Menschen natürlich ohne weiteres leistbar, aber oft ist es inhaltlich Quatsch und hilft den Leuten nicht weiter, und ist manchmal auch einfach Schikane; während Fortbildungen, die Leute machen möchten, dann oft nicht bezahlt werden. Und manchmal, aber mMn wirklich selten, kann es natürlich sein, dass zB ein psychisch Kranker oder jemand, der Betreuungsaufgaben hat, zu Sachen verdonnert wird, die er tatsächlich nicht leisten kann. Aber eben: Dann kann man das nachweisen und dagegen wieder klagen.

All das finde ich nicht wirklich sinnvoll und würde stattdessen auf Freiwilligkeit setzen, aber das große Klagen über Leute, die Zwangsmaßnahmen erfüllen müssten, die sie nicht leisten können, halte ich so auch für Quatsch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13470
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2218640) Verfasst am: 24.07.2020, 13:56    Titel: Re: Kein Selektionsdruck mehr Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
neurosemantik hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für welche Arbeitslosen gelten die Sozialsysteme denn nicht? Mal ganz blöd gefragt.

Für all die Millionen (!) Arbeitslosen, die die Hartz4-Zwangsmaßnahmen nicht erfüllen können (es gibt nämlich weit über 5
Millionen Arbeitslose in Deutschland zusammen mit den nicht registrierten Nicht-HArtz4-Empfängern).

Klar, ich will das nicht schönreden: Diese Maßnahmen sind teilweise Quatsch, eine unangenehme Zumutung, aber in aller Regel nach meinen Erfahrungen nicht unmöglich zu erfüllen. Aber gut, in manchen Fällen mögen Auflagen tatsächlich aus familiären oder gesundheitlichen Gründen unmöglich zu erfüllen sein
.
Aber wenn einem solche Zwangsmaßnahmen verordnet werden, die man nicht erfüllen kann, ist das wohl rechtswidrig und man kann und sollte dagegen klagen. Dafür gibt es ja auch wieder Hilfsorganisationen und Beratungsstellen.

Und ja, es mag dann wiederum einzelne Leute geben, denen es aus psychischen Gründen unmöglich ist, sich auch nur wieder die dafür notwendige Hilfe zu holen. Das sind dann aber mE wirklich EInzelfälle und ganz gewiss nicht "Millionen".


Tillich, was sind das für Zwangsmaßnahmen?

Naja, man muss an dieser Fortbildung oder jener Beratung teilnehmen oder man muss soundsoviel Bewerbungen schreiben oder oder, und wenn nicht, kriegt man's Geld gekürzt. Solche Sachen halt.

Das meiste davon ist für die meisten Menschen natürlich ohne weiteres leistbar, aber oft ist es inhaltlich Quatsch und hilft den Leuten nicht weiter, und ist manchmal auch einfach Schikane; während Fortbildungen, die Leute machen möchten, dann oft nicht bezahlt werden. Und manchmal, aber mMn wirklich selten, kann es natürlich sein, dass zB ein psychisch Kranker oder jemand, der Betreuungsaufgaben hat, zu Sachen verdonnert wird, die er tatsächlich nicht leisten kann. Aber eben: Dann kann man das nachweisen und dagegen wieder klagen.

All das finde ich nicht wirklich sinnvoll und würde stattdessen auf Freiwilligkeit setzen, aber das große Klagen über Leute, die Zwangsmaßnahmen erfüllen müssten, die sie nicht leisten können, halte ich so auch für Quatsch.


https://www.gegen-hartz.de
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28086
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218643) Verfasst am: 24.07.2020, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ja.

Thread kann geschlossen werden.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group