Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Asyl für Julian Assange - Tagesschau hetzt gegen Ecuador
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44370
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2224094) Verfasst am: 09.09.2020, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Oha.

Unabhängig ob Clinton das gesagt hat oder nicht, der Überbringer der Nachricht gehört trotzdem erschossen. zynisches Grinsen



Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass ich ihm tatsaechlich nur eine reinhauen will und ihn ansonsten gerne davor bewahren wuerde ermordet zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2224099) Verfasst am: 10.09.2020, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Am Rande erwähnt, nichts zu Assange, aber zum Schmunzeln.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Julian_Assange#Wirken,_Positionen_und_Kritik
Zitat:
Im August 2013 bekannte Assange seine Bewunderung für Ron Paul und dessen Sohn Rand von der Tea-Party-Bewegung. Beide seien die stärksten Unterstützer im Kampf gegen die Angriffe der amerikanischen Regierung auf WikiLeaks gewesen und ständen zudem in entschiedener Opposition gegen den Drohnenkrieg und die Praxis ungesetzlicher gezielter Tötungen. ...

Fanboy der tea party also, und der "libertären Republikaner", wen muss ich mit darunter vorstellen, Steve Bannon?

Dich nennt man rechts und ich mochte Ron Paul. Pfeifen (Was auch immer seine Schwächen sein mögen.)

Ich habe Schwierigkeiten, die tea party nach "links" einzuordnen.
Ron Paul ist auch eher "schillernd":
Drogen legal, Abtreibung illegal, keine auswärtigen Kriege, aber pro Privatwaffen, uswusw.
smallie hat folgendes geschrieben:

In einer Vorwahldebatte sagte er zu 9/11: Sie greifen uns an, weil wir uns einmischen.

Isolationismus ist nicht automatisch gut.
Wenn die USA sich in WK1/2 nicht eingemischt hätten,
würden wir jetzt entweder von Kaiser Wilhelm V regiert oder Europa wäre ein KZ.
smallie hat folgendes geschrieben:

Ist das jetzt eine linke oder eine rechte Position? Oder reicht es, daß sie stimmt?! Bitte nicht!

Das weisst Du doch selber: ob sie stimmt, ist irrelevant, Hauptsache, Du bist bei denen, die sich moralisch im Recht fühlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11686

Beitrag(#2224103) Verfasst am: 10.09.2020, 03:22    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
Die sogenannte Bundesregierung ..

Der Kommunist bekennt sich als Reichsbüger.
Hufeisen lässt grüssen...


Ich glaube, es war ein bisschen spät, als du das geschrieben hast. Um 0:42 Uhr sitzt man nicht mehr vor der Kiste.

Erstens, Towarischtsch, scheint dir der Inhalt meines Posts äußerst peinlich zu sein.
Denn - zweitens - hättest du sonst nicht so ein primitives Ablenkungsmanöver gebraucht.


Wieso, du hast doch ein Hufeisen im Kopf, nicht ich.

He he, das ist wenigstens Materie.
Im Gegensatz zu deinem zerebralen Schwamm Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15330
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2224106) Verfasst am: 10.09.2020, 07:18    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...]
Die sogenannte Bundesregierung ..

Der Kommunist bekennt sich als Reichsbüger.
Hufeisen lässt grüssen...


Ich glaube, es war ein bisschen spät, als du das geschrieben hast. Um 0:42 Uhr sitzt man nicht mehr vor der Kiste.

Erstens, Towarischtsch, scheint dir der Inhalt meines Posts äußerst peinlich zu sein.
Denn - zweitens - hättest du sonst nicht so ein primitives Ablenkungsmanöver gebraucht.


Wieso, du hast doch ein Hufeisen im Kopf, nicht ich.

He he, das ist wenigstens Materie.
Im Gegensatz zu deinem zerebralen Schwamm Sehr glücklich


Lass dich mal untersuchen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15330
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2224107) Verfasst am: 10.09.2020, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Am Rande erwähnt, nichts zu Assange, aber zum Schmunzeln.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Julian_Assange#Wirken,_Positionen_und_Kritik
Zitat:
Im August 2013 bekannte Assange seine Bewunderung für Ron Paul und dessen Sohn Rand von der Tea-Party-Bewegung. Beide seien die stärksten Unterstützer im Kampf gegen die Angriffe der amerikanischen Regierung auf WikiLeaks gewesen und ständen zudem in entschiedener Opposition gegen den Drohnenkrieg und die Praxis ungesetzlicher gezielter Tötungen. ...

Fanboy der tea party also, und der "libertären Republikaner", wen muss ich mit darunter vorstellen, Steve Bannon?

Dich nennt man rechts und ich mochte Ron Paul. Pfeifen (Was auch immer seine Schwächen sein mögen.)

Ich habe Schwierigkeiten, die tea party nach "links" einzuordnen.
Ron Paul ist auch eher "schillernd":
Drogen legal, Abtreibung illegal, keine auswärtigen Kriege, aber pro Privatwaffen, uswusw.
smallie hat folgendes geschrieben:

In einer Vorwahldebatte sagte er zu 9/11: Sie greifen uns an, weil wir uns einmischen.

Isolationismus ist nicht automatisch gut.
Wenn die USA sich in WK1/2 nicht eingemischt hätten,
würden wir jetzt entweder von Kaiser Wilhelm V regiert oder Europa wäre ein KZ.
smallie hat folgendes geschrieben:

Ist das jetzt eine linke oder eine rechte Position? Oder reicht es, daß sie stimmt?! Bitte nicht!

Das weisst Du doch selber: ob sie stimmt, ist irrelevant, Hauptsache, Du bist bei denen, die sich moralisch im Recht fühlen.


Die USA hat sich in WK I und WK II nicht einfach "eingemischt", sondern ihr wurde in beiden Fällen der Krieg erklärt vom deutschen Imperialismus.

Die Angriffskriege der USA, die nicht erst seit 9/11 geführt werden, sind selber imperialistischer Natur, wobei hier immer eine Mischung aus militärischen Angriffen und Wirtschaftskriegen eingesetzt wurde und wird.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 41883

Beitrag(#2224141) Verfasst am: 10.09.2020, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

He he, das ist wenigstens Materie.
Im Gegensatz zu deinem zerebralen Schwamm Sehr glücklich


Lass dich mal untersuchen.

@schtonk und @Skeptiker:
Spekulationen über kognitive oder sonstige Störungen der Gesundheit entsprechen nicht dem respektvollen Umgangston, der im Forum erwünscht ist.

_________________
""Deutschland ist vermutlich das einzige Land, in dem während der Corona-Pandemie genörgelt wird, weil verhältnismäßig so wenig Menschen gestorben sind.""
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3277

Beitrag(#2224205) Verfasst am: 10.09.2020, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Dich nennt man rechts und ich mochte Ron Paul. Pfeifen (Was auch immer seine Schwächen sein mögen.)

Ich habe Schwierigkeiten, die tea party nach "links" einzuordnen.

Das wußte ich nicht, daß Ron Paul unter tea party läuft. Da hätte ich eher an Sarah Palin gedacht.


DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ron Paul ist auch eher "schillernd":
Drogen legal, Abtreibung illegal, keine auswärtigen Kriege, aber pro Privatwaffen, uswusw.

Auch das mit der Abtreibung wußte ich nicht. Die libertäre Haltung ist üblicherweise anders. Drogen legal ist gut und Privatwaffen stehen in der Verfassung, daran wird kein Präsident so schnell rütteln.


DonMartin hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:

In einer Vorwahldebatte sagte er zu 9/11: Sie greifen uns an, weil wir uns einmischen.

Isolationismus ist nicht automatisch gut.
Wenn die USA sich in WK1/2 nicht eingemischt hätten,
würden wir jetzt entweder von Kaiser Wilhelm V regiert oder Europa wäre ein KZ.

Richtig. Einigen wir uns darauf, daß Isolationismus weder automatisch gut noch automatisch schlecht ist?


DonMartin hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:

Ist das jetzt eine linke oder eine rechte Position? Oder reicht es, daß sie stimmt?! Bitte nicht!

Das weisst Du doch selber: ob sie stimmt, ist irrelevant, Hauptsache, Du bist bei denen, die sich moralisch im Recht fühlen.

Das ist so off-topic, daß ich mich um eine Antwort drücken kann, warum ich moralisch im Recht bin. zwinkern
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3277

Beitrag(#2224206) Verfasst am: 10.09.2020, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die USA hat sich in WK I und WK II nicht einfach "eingemischt", sondern ihr wurde in beiden Fällen der Krieg erklärt vom deutschen Imperialismus.

Im ersten Weltkrieg waren es die Amis, die den Krieg erklärten, nach dem die Deutschen den uneingeschränkten U-Boot-Krieg wieder aufnehmen wollten. Da kann man streiten, wie das zu werten ist.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38719
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2224208) Verfasst am: 10.09.2020, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Auch das mit der Abtreibung wußte ich nicht. Die libertäre Haltung ist üblicherweise anders.

Konservativer: "Das Embryo hat ein Recht auf Leben!!"
Libertärer: "...Aber Miete für die neun Monate muss es schon nachzahlen."

freakteach
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12541

Beitrag(#2224210) Verfasst am: 10.09.2020, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ron Paul ist auch eher "schillernd":
Drogen legal, Abtreibung illegal, keine auswärtigen Kriege, aber pro Privatwaffen, uswusw.

Auch das mit der Abtreibung wußte ich nicht. Die libertäre Haltung ist üblicherweise anders. Drogen legal ist gut und Privatwaffen stehen in der Verfassung, daran wird kein Präsident so schnell rütteln.

Ron Paul ist Frauenarzt, erklärt das vielleicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38719
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2224213) Verfasst am: 10.09.2020, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Den Zusammenhang musst du uns jetzt aber doch erklären.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44370
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2224223) Verfasst am: 10.09.2020, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die USA hat sich in WK I und WK II nicht einfach "eingemischt", sondern ihr wurde in beiden Fällen der Krieg erklärt vom deutschen Imperialismus.

Im ersten Weltkrieg waren es die Amis, die den Krieg erklärten, nach dem die Deutschen den uneingeschränkten U-Boot-Krieg wieder aufnehmen wollten. Da kann man streiten, wie das zu werten ist.


Die USA unterstützten auch vor der offiziellen Kriegserklärung vor allem die Briten auch mit Waffenlieferungen und suchten nur noch nach einem Vorwand der Kriegseintritt offiziell machen zu koennen. Im zweiten Weltkrieg lief das zumindest aehnlich. Bloss tat ihnen Hitler da den Gefallen selbst den Krieg zu erklaeren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3277

Beitrag(#2224226) Verfasst am: 10.09.2020, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Auch das mit der Abtreibung wußte ich nicht. Die libertäre Haltung ist üblicherweise anders.

Konservativer: "Das Embryo hat ein Recht auf Leben!!"
Libertärer: "...Aber Miete für die neun Monate muss es schon nachzahlen."

freakteach

Lachen

Wir unterhalten uns, wenn's mal passt, über die Abgrenzung von Kommunisten, Anarchisten und Libertären. zwinkern
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3277

Beitrag(#2224228) Verfasst am: 10.09.2020, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die USA unterstützten auch vor der offiziellen Kriegserklärung vor allem die Briten auch mit Waffenlieferungen und suchten nur noch nach einem Vorwand der Kriegseintritt offiziell machen zu koennen.

Guckst du hier.

Smedley Butler, US-Generalmajor über den ersten Weltkrieg:

smallie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
- beim Kriegseintritt der USA 1917 spielten finanzielle Überlegungen eine wesentliche Rolle.

_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12541

Beitrag(#2224230) Verfasst am: 10.09.2020, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Den Zusammenhang musst du uns jetzt aber doch erklären.

Könnte mir vorstellen das in den USA als Frauenarzt öffentlich pro-Abtreibung zu bekennen nicht so eine gute Idee ist ... als Präsidentschaftskandidat.
Und wer bei vielen Geburten dabei war könnte in dem Punkt auch von einer Parteilinie abweichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38719
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2224231) Verfasst am: 10.09.2020, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Wir unterhalten uns, wenn's mal passt, über die Abgrenzung von Kommunisten, Anarchisten und Libertären. zwinkern

In seiner heute üblichen Verwendung im American English bedeutet "libertarian" in etwa das, was man hier in Deutschland marktliberal nennen würde, bezeichnet also in etwa mit der FDP vergleichbare Positionen - allerdings manchmal bis ins idealistische Extrem einer Komplettprivatisierung sämtlicher Staatsaufgaben gesteigert (euphemistisch "Marktanarchismus"). Mit kommunistischen oder linksanarchistischen Positionen hat das außer der Tatsache, dass es den Linken das Wort "libertarian" geklaut hat, nichts zu tun.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38719
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2224232) Verfasst am: 10.09.2020, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Den Zusammenhang musst du uns jetzt aber doch erklären.

Könnte mir vorstellen das in den USA als Frauenarzt öffentlich pro-Abtreibung zu bekennen nicht so eine gute Idee ist ... als Präsidentschaftskandidat.

Spielt da nicht der Faktor "Präsidentschaftskandidat" eine größere Rolle als der Faktor "Frauenarzt"? Am Kopf kratzen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44370
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2224233) Verfasst am: 10.09.2020, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Den Zusammenhang musst du uns jetzt aber doch erklären.

Könnte mir vorstellen das in den USA als Frauenarzt öffentlich pro-Abtreibung zu bekennen nicht so eine gute Idee ist ... als Präsidentschaftskandidat.

Spielt da nicht der Faktor "Präsidentschaftskandidat" eine größere Rolle als der Faktor "Frauenarzt"? Am Kopf kratzen


Yup! Sehe ich auch so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15330
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2224245) Verfasst am: 10.09.2020, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die USA hat sich in WK I und WK II nicht einfach "eingemischt", sondern ihr wurde in beiden Fällen der Krieg erklärt vom deutschen Imperialismus.

Im ersten Weltkrieg waren es die Amis, die den Krieg erklärten, nach dem die Deutschen den uneingeschränkten U-Boot-Krieg wieder aufnehmen wollten. Da kann man streiten, wie das zu werten ist.


Du hast Recht; formell erklärten die USA im ersten Weltkrieg Deutschland den Krieg.

Doch haben die deutschen nicht nur die Absicht gehabt, amerikanische U-Boote und Schiffe zu versenken, sondern sie taten es. Daraufhin dann die Kriegserklärung der Amerikaner.

In beiden Weltkriegen war Deutschland der Angreifer.

Es wird übrigens gefordert, Assange oder auch Snowden in Deutschland Asyl zu gewähren, siehe z.B.:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/nehmt-snowden-endlich-auf

sowie die entsprechenden Nachfragen von Tilo Jung bei der Bundespressekonferenz bezüglich Assange.

Dabei ist es kein Zufall, dass die Regierung der Banken & Konzerne sich lieber zu diesen und weiteren Whistleblowern ausschweigt. Denn langsam aber stetig und nicht erst seit 1989 nimmt der deutsche Imperialismus den Faden der damaligen Großmachtspolitik wieder auf. Das geht auch einher mit einer Feindschaft gegen unbequeme Journalisten und Aufklärer über Kriegsverbrechen der NATO-Kumpels.

Apropos Bundespressekonferenz: Das schematisch wiederholte Mantra, dass Großbritannien ein *Rechtsstaat* sei und deshalb schon alles seine Ordnung habe mit dem endlosen *Verfahren*, hat ja den Sinn, zur britischen Unterstützung amerikanischer Kriegsverbrechen wie sie von Assange veröffentlicht wurden, zu schweigen; und dieses Schweigen stellt selbst eine indirekte Unterstützung jener Verbrechen dar.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13824
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225016) Verfasst am: 15.09.2020, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://fm4.orf.at/stories/3007083/
„Kafkaesker Prozess“ gegen Julian Assange wird fortgesetzt
13.09.2020

Zitat:
In diesem von den USA betriebenen Prozess gegen den Aufdecker sind Beobachter und Journalisten weitgehend ausgeschlossen, für dutzende Beobachter und Journalisten stehen abseits der wenigen Akkreditierungen gerade einmal acht freie Plätze zur Verfügung. Dieselben Restriktionen gelten für die Videostreams.

Am Donnerstag wurde den Vertretern von Amnesty International, Reporter ohne Grenzen, PEN et al von der Richterin ohne Begründung mitgeteilt, dass sie auch von den Videostreams dauerhaft ausgeschlossen bleiben. Die NGOs reagierten empört und sprachen von „kafkaesken Zuständen“. Zum Start am Montag wurden Assange und seine Anwälte überdies mit einer völlig neuen Klageschrift der USA konfrontiert.(..)
„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“
Und erst die Ereignisse in ihrer Sequenz zeigen das eigentlich Skandalöse an diesem Prozess. Wie schon im Frühjahr gestattet Richterin Vanessa Baraitser den US-Anklägern, ihre Klage in letzter Minute nach Belieben abzuändern, die Wikileaks-Anwälte wurden dadurch zu Prozessbeginn am Montag mit einer völlig anders lautenden Klage konfrontiert, als jene, auf die sie sich - und auch die eigenen Zeugen - sechs Monate vorbereitet hatten. Die neueste Version der Klageschrift ist rund um die Delikte Nr 16 und 17 von 18 Anklagepunkten aufgebaut.

Anstelle der Hauptanklagepunkte „Verschwörung zum Landesverrat“ und „Spionage gegen die USA“ dreht sich seit Montag alles um „Gefährdung von Menschenleben“. In dem 2010 publizierten, mit 75.000 Einzeldokumenten riesigen Konvolut des Pentagon zu den Kriegsereignissen in Afghanistan im Irak waren eine Handvoll Namen einer Schwärzung entgangen. An diesem Verstoß wurde die „Gefährdung von Menschenleben“ aufgehängt. Chelsea Manning, von der diese Dokumente stammen, war in genau diesen Punkten angeklagt und freigesprochen worden.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12541

Beitrag(#2225023) Verfasst am: 15.09.2020, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13824
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225083) Verfasst am: 15.09.2020, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!

selbst wenn...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12541

Beitrag(#2225090) Verfasst am: 16.09.2020, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!

selbst wenn...

Mean: Wenn bei der Liste GB jetzt nicht nach unten durchgereicht wird, dann könnte man die Liste kicken bzw niemand bräuchte dann noch mit dieser Liste kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15330
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2225102) Verfasst am: 16.09.2020, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!


Das dürfte den westlichen Regierungen und Herrschaften absolut egal sein. Die kümmern sich mittlerweile nicht mehr um menschenrechtliche Lippenbekenntnisse. Das war mal eine Zeit so, aber das ist vorbei und ist der Ruf erst ruiniert, marodiert es sich gänzlich ungeniert.

Eine Rückkehr zur westlichen Barbarei des 19. Jahrhunderts (und davor) zeichnet sich unter dem verschmutzten Menschenrechtskleid ab.

Pervers finde ich das ewige Mantra der Regierungssprecher: "Die Bundesregierung geht davon aus, dass der britische Rechtsstaat ..."

Undsoweiter.

Sie gehen davon aus - quasi ohne Hinzugucken und auf die Journalistenfragen detailliert einzugehen. Statt dessen solche Augenzu-Pauschal-Antworten ohne Inhalt. Es ist eine Frechheit, dass auf detaillierte Nachfragen ständig pauschale Phrasen kommen.

Aber ok, die Missachtung der Presse gehört halt dazu ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13824
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225119) Verfasst am: 16.09.2020, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!

selbst wenn...

Mean: Wenn bei der Liste GB jetzt nicht nach unten durchgereicht wird, dann könnte man die Liste kicken bzw niemand bräuchte dann noch mit dieser Liste kommen.

ich hatte dich doch verstanden.
aber was würde das ändern?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2225123) Verfasst am: 16.09.2020, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird Zeit, Assange freizulassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12541

Beitrag(#2225125) Verfasst am: 16.09.2020, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!

selbst wenn...

Mean: Wenn bei der Liste GB jetzt nicht nach unten durchgereicht wird, dann könnte man die Liste kicken bzw niemand bräuchte dann noch mit dieser Liste kommen.

ich hatte dich doch verstanden.
aber was würde das ändern?

Streiche mal alle Beiträge im FGH wo sich jemand auf solche Listen berufte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13824
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225127) Verfasst am: 16.09.2020, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Zitat:

„Noch nie sind wir als Beobachter bei dem Versuch, einen Fall in einem anderen Land verfolgen, auf so viele Hindernisse gestoßen wie bei diesem Verfahren in Großbritannien gegen Julian Assange“, sagte Rebecca Vincent, Chefin des Londoner Büros von Reporter ohne Grenzen (ROG) zu den Medien nach dem dritten Verhandlungstag am Mittwoch. (...)
„Wir sind schockiert, dass uns sogar die Genehmigung entzogen wurde, den Prozess per Video zu verfolgen“, sagte Marie Struthers, die Leiterin von Amnesty International Europa. „Prozessbeobachtung ist unser tägliches Brot. Wir machen das auch in den Staaten mit den repressivsten Regimes und haben uns erneut um einen Beobachterplatz beworben.“

Sowas kann auch als Test für RoG etc genutzt werden. Wenn die nächste Länderliste von RoG.. veröffentlicht wird müsste GB dann demnach nicht nach unten durchgereicht werden?!

selbst wenn...

Mean: Wenn bei der Liste GB jetzt nicht nach unten durchgereicht wird, dann könnte man die Liste kicken bzw niemand bräuchte dann noch mit dieser Liste kommen.

ich hatte dich doch verstanden.
aber was würde das ändern?

Streiche mal alle Beiträge im FGH wo sich jemand auf solche Listen berufte...


ich weiß, was du meinst, aber ich will lieber kein vtler sein zwinkern

ach und einmal den akt zu vollziehen, sich z.b. von einer überzeugung zu befreien, z.b. religion, reicht.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15330
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2225788) Verfasst am: 22.09.2020, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hier eine Hintergrundreportage der ARD zu Julian Assange:

Wikileaks - Die USA gegen Julian Assange
07.09.2020 ? Reportage & Dokumentation ? Das Erste


Super gemacht, knapp 1 Stunde lang, aber die Sendung lohnt sich sehr!

Passend dazu folgender Artikel im "Standard":

Hemdsärmeliger Kampf um Julian Assange

Krieg gegen Journalismus, Krieg gegen Aufklärung.

Das einzige, was die USA aus Vietnam gelernt haben ist: Über die Verbrechen und verbrecherischen Charakter ihrer Kriege einen Schleier der Zensur, des Bilder- und Sprachverbots zu hängen.

Julian Assange und seine Mitstreiter haben dieses Tabu gebrochen. Dafür werden sie verfolgt und die "Demokratin" Hillary Clinton wünscht sich ja bekanntlich die Hinrichtung von Assange:

Clinton über Julian Assange: "Können wir den Kerl nicht einfach 'drohnen'"?

So weit zum Thema "arschoffene Gesellschaft".
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13824
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225791) Verfasst am: 22.09.2020, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

die reportage hatte ich bereits verlinkt.

https://www.heise.de/tp/features/Julian-Assange-und-die-Politjustiz-Ihrer-Majestaet-4906104.html
das hier finde ich ganz verstörend:
Zitat:
"Julian wird jeden Tag um 5 Uhr morgens geweckt, mit Handschellen gefesselt, in eine Arrestzelle gesteckt, nackt ausgezogen und geröntgt", schrieb Assanges Lebenspartnerin Stella Morris auf Twitter. Während der Verhandlungen befinde er sich in einem Glaskasten im hinteren Teil des Gerichtssaals, sodass er seine Anwälte nicht richtig konsultieren könne.

jeden tag geröntgt? was?
Lunge, um Pneumonie auszuschließen?

quelle:
https://twitter.com/StellaMoris1/status/1306205472521891840


Zitat:
Zur Verdeutlichung sei noch folgender Vergleich genannt: Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbes entspricht etwa dem, was in 9-14 Tagen an natürlicher Strahlenbelastung ohnehin auf Sie einwirkt. Ein Transatlantikflug liegt sogar geringfügig darüber, falls Sie wieder zurückfliegen. Übrigens liegt auch das Rauchen einer Zigarette hinsichtlich der damit verbunden Strahlendosis (ca. 0,07 mSv, siehe Tabelle unten) in etwa in dieser Größenordnung!



Strahlendosen natürlicher und medizinischer Strahlenexposition
Effektive Dosen in mSv, Jährliche Gesamtstrahlenbelastung

Natürliche Strahlenexposition insgesamt

ca 2,4 mSv/Jahr

Zivilisatorisch: Medizin

ca 1,8 mSv/Jahr

Zivilisatorisch: Sonstige

ca 0,1 mSv/Jahr

Gesamt

ca 4,3 mSv/Jahr


https://www.radiologie-filstal.de/haeufig-gestellte-fragen/strahlendosis.php
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group