Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Christen und Antisemitismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24979

Beitrag(#2246751) Verfasst am: 02.04.2021, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Man erinnere sich: Viele Querdenker aka Coronaleugener haben sich öffentlich den "Judenstern" angeheftet, um damit zum Ausdruck zu bringen, dass sie sich verfolgt fühlen.

Die Junge Union, als Jugendorganisation der Christlich Demokratischen Union, bediente nun dieses Muster im Zusammenhang mit dem "Gendersternchen":

Zitat:
Junge Union mit Holocaust-Relativierung: Genderstern als Judenstern
...
Am Mittwochabend postete die Junge Union auf Facebook und Instagram nun ein Sharepic zum Thema Gendern, denn das mag man bei der Jungen Union gar nicht. Der Text auf dem Bild einer Frau im grauen Pulli lautet: „Die Freiheit des Denkens stirbt mit dem Zwang zum Stern.“(...)

https://www.fr.de/meinung/kommentare/junge-union-stern-genderstern-holocaust-facebook-instagram-cdu-90312962.html


Die Freiheit des Denkens und Junge Union. Das passt zusammen wie Teufel und Weihwasser.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11797

Beitrag(#2246754) Verfasst am: 03.04.2021, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Man erinnere sich: Viele Querdenker aka Coronaleugener haben sich öffentlich den "Judenstern" angeheftet, um damit zum Ausdruck zu bringen, dass sie sich verfolgt fühlen.

Die Junge Union, als Jugendorganisation der Christlich Demokratischen Union, bediente nun dieses Muster im Zusammenhang mit dem "Gendersternchen":

Zitat:
Junge Union mit Holocaust-Relativierung: Genderstern als Judenstern
...
Am Mittwochabend postete die Junge Union auf Facebook und Instagram nun ein Sharepic zum Thema Gendern, denn das mag man bei der Jungen Union gar nicht. Der Text auf dem Bild einer Frau im grauen Pulli lautet: „Die Freiheit des Denkens stirbt mit dem Zwang zum Stern.“(...)

https://www.fr.de/meinung/kommentare/junge-union-stern-genderstern-holocaust-facebook-instagram-cdu-90312962.html


Die Freiheit des Denkens und Junge Union. Das passt zusammen wie Teufel und Weihwasser.


Darüber darf man nachdenken.
Aber das Perfide an dieser Angelegenheit ist doch, dass eine jugendliche Unterorganisation einer meinungsführenden bundesdeutschen Partei, die christliche Werte in ihrem Schilde führt, ihre angebliche Christlichkeit derart ad absurdum führt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24603

Beitrag(#2246810) Verfasst am: 03.04.2021, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir ein Interview mit Hannah Ahrendt angeschaut, ca. 70 Minuten. Interviewer ist Günter Gaus:

https://aeon.co/videos/whats-essential-is-i-must-understand-a-rare-candid-interview-with-hannah-arendt

Aus den vielen bemerkenswerten Erläuterungen zitiere ich:

Zitat:
"Man denkt heute oft, daß der Schock der deutschen Juden 33 sich daraus erklärt, daß Hitler die Macht ergriff. Nun, was mich eind meine Generation betrifft, kann ich sagen, daß das ein kurioses Missverständnis ist. Das war natürlich sehr schlimm. Aber es war politisch, nicht persönlich. Daß die Nazis meine Feinde sind, mein Gott, wir brauchten doch nicht die MAchtergreifung um das zu wissen. Das war doch jedem Mensch, der nicht völlig schwachsinnig war, evident.
...
Zweitens aber wissen Sie ja was Gleichschaltung ist - und das hieß, daß die Freunde sich gleichschalteten. Das persönliche Problem war doch niemals das, was die Feinde machten, sondern was unsere Freunde taten."


Wer interessiert ist, aber nicht so viel Zeit opfern will, dem/r empehle ich bei Minute 30 einzusteigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group