Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 218, 219, 220, 221, 222  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29276
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2249864) Verfasst am: 04.05.2021, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde gerade den entsprechenden Beitrag nicht wieder, glaube aber er war in diesem Thread: Ich habe eben diese in Absperrband eingeschnürten Schaufensterpuppen in Bonn bei einem Café in der Nähe des Bahnhofs gesehen. Sah nett aus. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1879

Beitrag(#2249882) Verfasst am: 04.05.2021, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Diese?

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine schöne Aktion um mal kurz inne zu halten.






https://www.dennis-josef-meseg.de/installationen/it-is-like-it-is/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29276
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2249904) Verfasst am: 04.05.2021, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja. Genau die. Smilie

Aso... War ganz woanders. Verlegen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11436

Beitrag(#2249910) Verfasst am: 04.05.2021, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123398/Studie-Tuebinger-Modellprojekt-hat-zu-mehr-Ansteckungen-mit-SARS-CoV-2-gefuehrt

Zitat:
Studie: Tübinger Modellprojekt hat zu mehr Ansteckungen mit SARS-CoV-2 geführt

[...] Der Vergleich ergab, dass die Infektionszahlen in Tübingen stärker angestiegen waren als in der synthetischen Kontrolle. Die Differenz setzte passend zur Inkubationszeit von SARS-CoV-2 mit einer Verzögerung von etwa 1 Woche ein und erreichte ihr Maximum am Osterwochenende. Anfang April war die 7-Tage-Inzidenz in Tübingen um 46/100.000 höher als in der synthetischen Kontrolle.

Ein Teil des Anstiegs war auf eine Zunahme der Testaktivität durch die Aktion „Öffnen mit Sicherheit“ zurückzuführen. Die Forscher haben versucht, ihn mathematisch zu eliminieren. Der Unterschied in der 7-Tage-Inzidenz sank von 46/100.000 auf etwa 33/100.000 Punkte. Diese Zahl könnte die Schubwirkung beschreiben, die die teilweise Öffnung von Geschäften, kulturnahen Einrichtungen und Kulturveranstal­tungen auf die Epidemie ausgeübt hat. [...]

Na, jetzt sind wir aber alle überrascht.

Scheint sich aber nur um einen temporären Effekt zu handeln, der nicht mal statistisches Signifikanzniveau erreicht hat. Möglicherweise also ein reiner Zufallsbefund, und wenn dem so wäre, könnte sich das Öffnungskonzept insgesamt sogar positiv auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt haben. Schade nun, dass das Projekt abgebrochen werden musste. Wäre interessant gewesen wie sich die Zahlen (evtl. in Kombination mit einer Ausgangsperre) weiterentwickelt hätten. Insgesamt haben die Verantwortlichen dort einen sehr guten Job gemacht, was echte Anerkennung verdient.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19179

Beitrag(#2249914) Verfasst am: 04.05.2021, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Babyface hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123398/Studie-Tuebinger-Modellprojekt-hat-zu-mehr-Ansteckungen-mit-SARS-CoV-2-gefuehrt

Zitat:
Studie: Tübinger Modellprojekt hat zu mehr Ansteckungen mit SARS-CoV-2 geführt

[...] Der Vergleich ergab, dass die Infektionszahlen in Tübingen stärker angestiegen waren als in der synthetischen Kontrolle. Die Differenz setzte passend zur Inkubationszeit von SARS-CoV-2 mit einer Verzögerung von etwa 1 Woche ein und erreichte ihr Maximum am Osterwochenende. Anfang April war die 7-Tage-Inzidenz in Tübingen um 46/100.000 höher als in der synthetischen Kontrolle.

Ein Teil des Anstiegs war auf eine Zunahme der Testaktivität durch die Aktion „Öffnen mit Sicherheit“ zurückzuführen. Die Forscher haben versucht, ihn mathematisch zu eliminieren. Der Unterschied in der 7-Tage-Inzidenz sank von 46/100.000 auf etwa 33/100.000 Punkte. Diese Zahl könnte die Schubwirkung beschreiben, die die teilweise Öffnung von Geschäften, kulturnahen Einrichtungen und Kulturveranstal­tungen auf die Epidemie ausgeübt hat. [...]

Na, jetzt sind wir aber alle überrascht.

Scheint sich aber nur um einen temporären Effekt zu handeln, der nicht mal statistisches Signifikanzniveau erreicht hat. Möglicherweise also ein reiner Zufallsbefund, und wenn dem so wäre, könnte sich das Öffnungskonzept insgesamt sogar positiv auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt haben. Schade nun, dass das Projekt abgebrochen werden musste. Wäre interessant gewesen wie sich die Zahlen (evtl. in Kombination mit einer Ausgangsperre) weiterentwickelt hätten. Insgesamt haben die Verantwortlichen dort einen sehr guten Job gemacht, was echte Anerkennung verdient.

Das ist jetzt eine etwas überraschende Bewertung.
Könntest du die gefetteten Punkte elaborieren?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babyface
Altmeister



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11436

Beitrag(#2249918) Verfasst am: 04.05.2021, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Babyface hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123398/Studie-Tuebinger-Modellprojekt-hat-zu-mehr-Ansteckungen-mit-SARS-CoV-2-gefuehrt

Zitat:
Studie: Tübinger Modellprojekt hat zu mehr Ansteckungen mit SARS-CoV-2 geführt

[...] Der Vergleich ergab, dass die Infektionszahlen in Tübingen stärker angestiegen waren als in der synthetischen Kontrolle. Die Differenz setzte passend zur Inkubationszeit von SARS-CoV-2 mit einer Verzögerung von etwa 1 Woche ein und erreichte ihr Maximum am Osterwochenende. Anfang April war die 7-Tage-Inzidenz in Tübingen um 46/100.000 höher als in der synthetischen Kontrolle.

Ein Teil des Anstiegs war auf eine Zunahme der Testaktivität durch die Aktion „Öffnen mit Sicherheit“ zurückzuführen. Die Forscher haben versucht, ihn mathematisch zu eliminieren. Der Unterschied in der 7-Tage-Inzidenz sank von 46/100.000 auf etwa 33/100.000 Punkte. Diese Zahl könnte die Schubwirkung beschreiben, die die teilweise Öffnung von Geschäften, kulturnahen Einrichtungen und Kulturveranstal­tungen auf die Epidemie ausgeübt hat. [...]

Na, jetzt sind wir aber alle überrascht.

Scheint sich aber nur um einen temporären Effekt zu handeln, der nicht mal statistisches Signifikanzniveau erreicht hat. Möglicherweise also ein reiner Zufallsbefund, und wenn dem so wäre, könnte sich das Öffnungskonzept insgesamt sogar positiv auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt haben. Schade nun, dass das Projekt abgebrochen werden musste. Wäre interessant gewesen wie sich die Zahlen (evtl. in Kombination mit einer Ausgangsperre) weiterentwickelt hätten. Insgesamt haben die Verantwortlichen dort einen sehr guten Job gemacht, was echte Anerkennung verdient.

Das ist jetzt eine etwas überraschende Bewertung.
Könntest du die gefetteten Punkte elaborieren?

In ihrem Paper schreiben die Autoren, dass der vorübergehend höhere Anstieg der Inzidenzen in Tübingen kaum signifikant auf 10%-Niveau ist. 10% beschreibt beim statistischen Hypothesentesten allerdings nur einen Trend. Von echter Signifikanz, welche i.d.R. zur Ablehnung der Nullhypothese (kein Effekt) führt, spricht man erst ab <5%. Trifft die Nullhypothese zu, dann würden die beobachteten Unterschiede im Anstieg der Inzidenzen auf unsystematischen Zufallseinflüssem beruhen, die nichts mit dem Öffnungskonzept zu tun haben. D.h. würde man die Zufallseffekte eliminieren, gäbe es keinen Unterschied in den Inzidenzwerten. Wenn man grundsätzlich von einer Erhöhung der Inzidenzwerte durch zusätzliches Testen ausgeht, würde dies weniger Infektionen in Tübingen bedeuten.



Edit:

Was für die Interpretation der Ergebnisse erschwerend hinzukommt und im verlinkten Artikel falsch dargestellt ist: Es wurden nicht die Inzidenzwerte der Stadt Tübingen, sondern des Landkreises verglichen.
_________________
posted by Babyface
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1217

Beitrag(#2249947) Verfasst am: 05.05.2021, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wie hoch war der Anteil von Corona-Patienten, die im Jahr 2020 die Intensivbetten belegten?

Das Bundesministerium für Gesundheit verrät es: durchschnittlich vier Prozent!

Zitat:
Im Jahresdurchschnitt waren vier Prozent aller Intensivbetten mit Corona-Patientinnen und -Patienten belegt.



Die Pandemie habe „zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht“, heißt es weiter:

Zitat:
Die Mitglieder des Beirats betonten, dass die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2021/2-quartal/corona-gutachten-beirat-bmg.html


Ausrufezeichen
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2249949) Verfasst am: 05.05.2021, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Das Bundesministerium für Gesundheit verrät es: durchschnittlich vier Prozent!


Weißt du, was "Jahresdurchschnitt bedeutet"?
Weißt du was für einen Aufwand Covid-Patienten auf der Station verursachen?

Heiner hat folgendes geschrieben:

Die Pandemie habe „zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht“, heißt es weiter:

Zitat:
Die Mitglieder des Beirats betonten, dass die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat.


Weißt du, dass stationäre Versorgung NICHT gleich Intensivstation ist?

Was frage ich, natrülich weißt du das alles nicht

Zitat repariert. Mobienne.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5039
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2249958) Verfasst am: 05.05.2021, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Im Jahresdurchschnitt waren vier Prozent aller Intensivbetten mit Corona-Patientinnen und -Patienten belegt.


Das ist wohl auf die geringe, bis nicht vorhandene Anzahl an Covid-Intensiv-Patienten im Januar, Februar und Anfang März 2020, sowie ab Juni bis in den Oktober hinein, zurückzuführen! Schulterzucken
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16612
Wohnort: NRW

Beitrag(#2249961) Verfasst am: 05.05.2021, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Relevant ist die Spitzenlast und nicht der Durchschnitt, wir hatten knapp 30% Covid19-Patienten auf Intensivstationen im Dezember. Relevant sind auch regionale Spitzenwerte. Relevant ist nicht nur die Bettenbelegung sondern auch die Arbeitsbelastung für das Personal, da der Bericht sich um Bettenkapazitäten und Geld dreht, taucht diese dort gar nicht auf. Relevant ist auch, wie stark andere Behandlungen verschoben wurden und welchen Effekt das hatte. Das analysiert der Bericht übrigens durchaus detaillierter.

Es ist aber auch immer wieder amüsant, wie Heiner Quellen beibringt, die er offensichtlich nicht vollständig gelesen hat, weil er dann merken würde, dass sie für sein Narrativ nicht so hilfreich sind. Interessant zum Beispiel dieser Abschnitt zur Übersterblichkeit:

Der Bericht, auf den die von Heiner zitierte Pressemeldung verweist, hat folgendes geschrieben:
An dieser Stelle sei noch ein letzter Indikator aufgeführt, um mögliche negative Folgen einer Wenigerversorgung im stationären Sektor zu quantifizieren – die sog. Übersterblichkeit, also die Todesfälle in der gesamten Bevölkerung, die im Vergleich zu Vorperioden zusätzlich zu verzeichnen sind. Derzeit werden sie häufig nur in Bezug auf Covid-19 betrachtet, also um festzustellen, ob die an oder mit SARS-CoV-2 gestorbenen Personen zusätzlich verstorben sind. Aber auch Patienten mit potentiell tödlichen Notfällen wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen, die nicht, verzögert oder nicht adäquat versorgt werden, würden zu einer Übersterblichkeit führen. Im vorigen Bericht bis 30.09.2020 wurde ausgeführt, dass für die sieben Monate März bis September 2020 die Übersterblichkeit ziemlich exakt der Anzahl der an oder mit Covid gestorbenen Personen entsprach. Inzwischen liegen Daten für das Gesamtjahr 2020 vor; danach betrug die Übersterblichkeit gegenüber dem Schnitt der vier Vorjahre etwa 50 000 Personen (oder 5,4%). Demgegenüber betrug die Zahl der an oder mit Covid Verstorbenen bis zum Jahresende rund 40 000. Der Großteil des unerklärten Unterschieds ist parallel zur zweiten Welle ab Mitte Oktober (KW 43) zu beobachten gewesen, insbesondere im Dezember und in Hochinzidenzgebieten wie Sachsen. Da die Todesursachen noch nicht veröffentlicht worden sind, steht nicht zweifelsfrei fest, ob die Übersterblichkeit durch zusätzliche, nicht als solche erkannte COVID-19-Tote bedingt ist (wofür einiges spricht) – oder durch andere Todesursachen bedingt ist.


Ob diese 10000 nun übersehene Covid19-Tote oder durch Schlechterversorgung Verstorbene sind, so oder so zeigt das doch, dass wir während der zweiten Welle bereits in eine Überlastungssituation eingetreten sind. Also das Gegenteil von dem, was Heiner uns weismachen will.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41746
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2249980) Verfasst am: 05.05.2021, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Impfung in Pforzheim bei Edeka auf dem Parkplatz.

Daumen hoch!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1217

Beitrag(#2249989) Verfasst am: 06.05.2021, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:


Heiner hat folgendes geschrieben:
Was ist das für ein Arzt, der einer Frau mit Vorerkrankungen vor einer Operation empfiehlt, sich schnell noch eine Experimentalimpfung reinzudrücken.

Ebenso wurdest du schon vielfach darauf hingewiesen, dass die hierzulande verwendeten Impfstoffe keineswegs "experimentell" sind, sondern nach den üblichen Anforderungen getestet wurden, teils sogar mit einer ungewöhnlich hohen Zahl von Probanden. Da diese Fehlinformation, wie gesagt, nicht das erste Mal von dir kommt, lügst du hier offenbar bewusst.


Zitat: "Die Welt befindet sich in der größten klinischen Studie, der größten globalen Impfstudie aller Zeiten, und wir werden enorme Mengen an Daten haben." Greg Hunt, australischer Gesundheitsminister.

Zitat:
The world is engaged in the largest clinical trial, the largest global vaccination trial ever, and we will have enormous amounts of data.

https://www.health.gov.au/ministers/the-hon-greg-hunt-mp/media/interview-with-david-speers-on-abc-insiders-on-the-covid-19-vaccine-rollout

An der Stelle ist die Sicherheit des Impfstoffs gar nicht das Thema, sondern die langfristige Wirksamkeit der Impfung und damit auch der Impfkampagne.
Die Impfstoffe haben die üblichen Phasen der klinischen Testung durchlaufen. Dadurch wissen wir, dass sie eine hohe Wirksamkeit haben und so sicher sind, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen (jedenfalls in einer Gesellschaft, die es nicht schafft, sich durch andere Maßnahmen zu schützen).

Was noch interessant bleibt, ist, wie lange man als Geimpfter geschützt ist und wie gut die Impfungen gegen Mutationen schützen. Das kann man jetzt gut an der Beobachtung in der Praxis erforschen, und darum geht es an der Stelle im Interview.

Wenn du das Zitat aus diesem Zusammenhang reißt und so tust, als würde diese Stelle belegen, dass die Impfstoffe noch nicht hinreichend für die Verwendung getestet wären, verbreitest du schlicht wieder einmal Desinformation.

An anderer Stelle dagegen sagt er ja, dass Vertrauen in die Sicherheit der Impfstoffe essenziell sei und verteidigt sich damit gegen Vorwürfe, dass die Impfkampagne zu langsam angelaufen sei.

Du hast offenbar andere Ansprüche hinsichtlich „geprüfter Sicherheit“ eines Impfstoffs als ich.

So ein Impfstoff soll ja in meinen Körper gespritzt werden, es geht um meinen Körper und meine Gesundheit.

Da darf ich durchaus meine eigenen höchsten Standards haben, was die Qualität eines solchen Impfstoffs angeht. Wenn ich nach sorgfältiger Prüfung der vorhandenen Daten zum Ergebnis komme, dass die Corona-Impfstoffe meinen Qualitätsansprüchen nicht genügen, dann ist dies zu akzeptieren. Dann darf ich auch nicht, ob direkt oder indirekt, dazu genötigt werden, mir einen solchen Impfstoff verabreichen zu lassen.

Was soll ich beispielsweise von der „geprüften Sicherheit“ von AstraZeneca halten? Kaum wurde damit begonnen, das Vakzin zu verimpfen, stellt man fest, dass, huch, reihenweise Menschen daran sterben, so dass Länder den Impfstoff dann wieder aus dem Verkehr gezogen haben. In Deutschland gibt’s immerhin die Empfehlung, den Impfstoff nicht mehr an Personen unter 60 zu verimpfen. In manchen Ländern wie USA oder Schweiz wurde der Impfstoff bis heute nicht zugelassen. Geprüfte Sicherheit?!

Wenn ich mir dann die Fülle der von der EMA angegebenen Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen bei den Corona-Impfstoffen anschaue, steht mein Urteil zur „geprüften Sicherheit“ dieser neuartigen Impfstoffe fest.

Nochmal: Es ist ja meine persönliche Entscheidung und Einschätzung, die ich vornehme, so wie man das bei anderen Produkten als kritischer Verbraucher auch macht: Wieso sollte ich mich gegen irgendein Virus impfen lassen, von dem ich seit einem Jahr in der Zeitung lese?! Wieso ausgerechnet gegen dieses Virus und nicht gegen ein anderes? Und wieso mit einem neuartigen Impfstoff, den ich für mich als im höchsten Maße gesundheitsgefährdend erachte?

Und warum werden meine Bürgerrechte nun an diese neuartigen Impfstoffe gekoppelt?!

Wie kann das sein?!

Dieser Beitrag enthält nach Ansicht des Teams eine Falschinformation, die gem. Forumsregel 3.1 Abs. 3 rot markiert wurden. - jdf
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41746
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2249994) Verfasst am: 06.05.2021, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
In manchen Ländern wie USA[/url] oder Schweiz wurde der Impfstoff bis heute nicht zugelassen. Geprüfte Sicherheit?!



Aus deine Links:

Zitat:
Die Schweiz hatte mit dem Unternehmen einen Vertrag zur Lieferung von bis zu 5,3 Millionen Impfdosen abgeschlossen. Die Zulassungsstelle Swissmedic erwartet laut eigenen Angaben noch zusätzliche angeforderte Unterlagen und wäre nach Erhalt des Materials innert einiger Tage entscheidungsreif.


Zitat:
Aber auch schon zuvor gab es auch außerhalb der USA viel mediales Chaos rund um die kommunizierten Wirksamkeitsdaten von AstraZeneca, was – genauso wie neue potenzielle Sicherheitsbedenken – den Impfstoff aber nie in echten Misskredit gebracht hat. Es folgte auf jeden Verdacht bislang immer eine Art „Freispruch“.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2249995) Verfasst am: 06.05.2021, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Da darf ich durchaus meine eigenen höchsten Standards haben, was die Qualität eines solchen Impfstoffs angeht. Wenn ich nach sorgfältiger Prüfung der vorhandenen Daten zum Ergebnis komme, dass die Corona-Impfstoffe meinen Qualitätsansprüchen nicht genügen, dann ist dies zu akzeptieren.


Da du bewiesenermaßen keinerlei Ahnung von der Thematik hast kann man auf deine angeblichen "Qualitätsansprüche" nichts geben. Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17723
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2249998) Verfasst am: 06.05.2021, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Wieso sollte ich mich gegen irgendein Virus impfen lassen, von dem ich seit einem Jahr in der Zeitung lese?! Wieso ausgerechnet gegen dieses Virus und nicht gegen ein anderes?

Wieso? Das steht auch in der Zeitung. Haste das nicht gelesen? Warum nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39903

Beitrag(#2250004) Verfasst am: 06.05.2021, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Wieso ausgerechnet gegen dieses Virus und nicht gegen ein anderes?

Mit den Augen rollen Du solltest dich natürlich gegen jedes Virus impfen lassen, gegen das es eine Impfung gibt, sofern diese für dich verfügbar ist.

Im Ernst, was ist das für eine Schwachsinnsfrage? Pillepalle Argh

Heiner hat folgendes geschrieben:
Und wieso mit einem neuartigen Impfstoff [...]

Schon wieder so eine hirnlose Frage. Weil es gegen dieses Virus nunmal keine althergebrachten Impfstoffe gibt.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1217

Beitrag(#2250006) Verfasst am: 06.05.2021, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Relevant ist die Spitzenlast und nicht der Durchschnitt, wir hatten knapp 30% Covid19-Patienten auf Intensivstationen im Dezember. Relevant sind auch regionale Spitzenwerte. Relevant ist nicht nur die Bettenbelegung sondern auch die Arbeitsbelastung für das Personal, da der Bericht sich um Bettenkapazitäten und Geld dreht, taucht diese dort gar nicht auf. Relevant ist auch, wie stark andere Behandlungen verschoben wurden und welchen Effekt das hatte. Das analysiert der Bericht übrigens durchaus detaillierter.

Es ist aber auch immer wieder amüsant, wie Heiner Quellen beibringt, die er offensichtlich nicht vollständig gelesen hat, weil er dann merken würde, dass sie für sein Narrativ nicht so hilfreich sind. Interessant zum Beispiel dieser Abschnitt zur Übersterblichkeit:

Der Bericht, auf den die von Heiner zitierte Pressemeldung verweist, hat folgendes geschrieben:
An dieser Stelle sei noch ein letzter Indikator aufgeführt, um mögliche negative Folgen einer Wenigerversorgung im stationären Sektor zu quantifizieren – die sog. Übersterblichkeit, also die Todesfälle in der gesamten Bevölkerung, die im Vergleich zu Vorperioden zusätzlich zu verzeichnen sind. Derzeit werden sie häufig nur in Bezug auf Covid-19 betrachtet, also um festzustellen, ob die an oder mit SARS-CoV-2 gestorbenen Personen zusätzlich verstorben sind. Aber auch Patienten mit potentiell tödlichen Notfällen wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen, die nicht, verzögert oder nicht adäquat versorgt werden, würden zu einer Übersterblichkeit führen. Im vorigen Bericht bis 30.09.2020 wurde ausgeführt, dass für die sieben Monate März bis September 2020 die Übersterblichkeit ziemlich exakt der Anzahl der an oder mit Covid gestorbenen Personen entsprach. Inzwischen liegen Daten für das Gesamtjahr 2020 vor; danach betrug die Übersterblichkeit gegenüber dem Schnitt der vier Vorjahre etwa 50 000 Personen (oder 5,4%). Demgegenüber betrug die Zahl der an oder mit Covid Verstorbenen bis zum Jahresende rund 40 000. Der Großteil des unerklärten Unterschieds ist parallel zur zweiten Welle ab Mitte Oktober (KW 43) zu beobachten gewesen, insbesondere im Dezember und in Hochinzidenzgebieten wie Sachsen. Da die Todesursachen noch nicht veröffentlicht worden sind, steht nicht zweifelsfrei fest, ob die Übersterblichkeit durch zusätzliche, nicht als solche erkannte COVID-19-Tote bedingt ist (wofür einiges spricht) – oder durch andere Todesursachen bedingt ist.


Ob diese 10000 nun übersehene Covid19-Tote oder durch Schlechterversorgung Verstorbene sind, so oder so zeigt das doch, dass wir während der zweiten Welle bereits in eine Überlastungssituation eingetreten sind. Also das Gegenteil von dem, was Heiner uns weismachen will.


Ja, alles sehr schlimm und dramatisch.

Und dennoch heißt es auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit:

Zitat:
Gute Patientenversorgung auch in der Corona-Pandemie stets gewährleistet


Also sogar stets!

Und die stationäre Versorgung wurde ja laut BMG noch nicht mal "an ihre Grenzen gebracht" - "zu keinem Zeitpunkt".

Schulterzucken
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2250007) Verfasst am: 06.05.2021, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Und die stationäre Versorgung wurde ja laut BMG noch nicht mal "an ihre Grenzen gebracht" - "zu keinem Zeitpunkt".


Was meinst du eigentlich wie man mit jemandem diskutieren kann, der jegliche Fakten ignoriert?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39903

Beitrag(#2250008) Verfasst am: 06.05.2021, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Und die stationäre Versorgung wurde ja laut BMG noch nicht mal "an ihre Grenzen gebracht" - "zu keinem Zeitpunkt".

Was meinst du eigentlich wie man mit jemandem diskutieren kann, der jegliche Fakten ignoriert?

Erwartest du darauf wirklich ausgerechnet von Heiner eine hilfreiche Antwort? Am Kopf kratzen
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2250009) Verfasst am: 06.05.2021, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Und die stationäre Versorgung wurde ja laut BMG noch nicht mal "an ihre Grenzen gebracht" - "zu keinem Zeitpunkt".

Was meinst du eigentlich wie man mit jemandem diskutieren kann, der jegliche Fakten ignoriert?

Erwartest du darauf wirklich ausgerechnet von Heiner eine hilfreiche Antwort? Am Kopf kratzen


nein, mittlerweile nicht mehr
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 1217

Beitrag(#2250011) Verfasst am: 06.05.2021, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Wieso ausgerechnet gegen dieses Virus und nicht gegen ein anderes?

Mit den Augen rollen Du solltest dich natürlich gegen jedes Virus impfen lassen, gegen das es eine Impfung gibt, sofern diese für dich verfügbar ist.

Im Ernst, was ist das für eine Schwachsinnsfrage? Pillepalle Argh


Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Also gegen

Cholera
Dengue-Fieber
Diphterie
FSME
Gelbfieber
Gürtelrose
Grippe
HPV
Hepatitis
Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
Japanische Enzephalitis
Keuchhusten
MMR
Meningokokken
Mumps
Malaria
Masern
Pneumokokken
Polio
Rotaviren
Röteln
Tetanus
Tuberkulose
Tollwut
Typhus
Windpocken
Zecken

Pillepalle
_________________
„Nicht der Lockdown hat dazu geführt, dass die Infektionsausbreitung sich abgebremst hat, sondern unser Immunsystem hat das vermocht.“ Epidemiologin Angela Spelsberg, Ex-Frau von Karl Lauterbach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
der Typ im Maschinenraum
Betreiber



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16612
Wohnort: NRW

Beitrag(#2250012) Verfasst am: 06.05.2021, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Auch schön, wie Heiner immer wieder seine fehlende Expertise freiwillig demonstriert. In dieser Aufzählung stehen nicht nur Viren.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39903

Beitrag(#2250014) Verfasst am: 06.05.2021, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Wenn möglich, ja klar, warum nicht? Mit den Augen rollen Dass es dabei sicher unterschiedliche Prioritäten geben kann, ist geschenkt.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5039
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2250016) Verfasst am: 06.05.2021, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wusste bisher noch nicht, dass Viren sogar mit bloßem Auge sichtbar sind. Die Zecke ist ein MONSTER-Virus Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2250017) Verfasst am: 06.05.2021, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

kolja hat folgendes geschrieben:
Auch schön, wie Heiner immer wieder seine fehlende Expertise freiwillig demonstriert. In dieser Aufzählung stehen nicht nur Viren.


Würde gerne mal erfahren, wo er diese Liste her hat
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24969
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2250020) Verfasst am: 06.05.2021, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Wenn möglich, ja klar, warum nicht? Mit den Augen rollen Dass es dabei sicher unterschiedliche Prioritäten geben kann, ist geschenkt.


Ist das wirklich so schwer nachzuvollziehen? Dass man sich wenn möglich so gut es schützen will, wenn man es kann? Am Kopf kratzen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41746
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2250021) Verfasst am: 06.05.2021, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Wieso ausgerechnet gegen dieses Virus und nicht gegen ein anderes?

Mit den Augen rollen Du solltest dich natürlich gegen jedes Virus impfen lassen, gegen das es eine Impfung gibt, sofern diese für dich verfügbar ist.

Im Ernst, was ist das für eine Schwachsinnsfrage? Pillepalle Argh


Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Also gegen

Cholera
Dengue-Fieber
Diphterie
FSME
Gelbfieber
Gürtelrose
Grippe
HPV
Hepatitis
Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
Japanische Enzephalitis
Keuchhusten
MMR
Meningokokken
Mumps
Malaria
Masern
Pneumokokken
Polio
Rotaviren
Röteln
Tetanus
Tuberkulose
Tollwut
Typhus
Windpocken
Zecken

Pillepalle

Das kommt wirklich darauf an, inwiefern ein erhöhtes Risiko besteht.
Es gibt, von denen die du aufgeführt hast, welche wobei Pflichtimpfung besteht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6636

Beitrag(#2250023) Verfasst am: 06.05.2021, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:

Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Du sollst nicht, Du darfst.
Ungeimpft ist es bei etlichen Deiner Krankheiten besser, man stirbt daran, als sie zu überleben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39903

Beitrag(#2250026) Verfasst am: 06.05.2021, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
Ich soll mich gegen jedes Virus impfen lassen, sofern Impfung verfügbar?

Du sollst nicht, Du darfst.

Ich schrieb er sollte. "Du solltest..." ist aber natürlich immer noch was anderes als "Du sollst..."
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13567

Beitrag(#2250031) Verfasst am: 06.05.2021, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:

Und die stationäre Versorgung wurde ja laut BMG noch nicht mal "an ihre Grenzen gebracht" - "zu keinem Zeitpunkt".


Was meinst du eigentlich wie man mit jemandem diskutieren kann, der jegliche Fakten ignoriert?

Was an dem von dir zitiertem ist kein "Fakt"? Das steht in dem Link vom BMG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 218, 219, 220, 221, 222  Weiter
Seite 219 von 222

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group