Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40274

Beitrag(#2256723) Verfasst am: 21.07.2021, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Und der Dschughaschwili als Erlöser, man weiß nicht soll man weinen oder lachen.

Weinen.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256730) Verfasst am: 22.07.2021, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Und der Dschughaschwili als Erlöser, man weiß nicht soll man weinen oder lachen.

Weinen.



Der Dschughaschwili war per Definition ein Sadist, bei ihm hieß es nicht esst mein Fleisch und trinkt mein Blut, sondern "Ich fresse euer Fleisch und saufe euer Blut" Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256731) Verfasst am: 22.07.2021, 09:40    Titel: Ludwig der Saubär Antworten mit Zitat

Der Ludwig dieser fette Eber hat in Wien zu viele Masken eingekauft, und ist von den Masken Erzeugern tüchtig gesalbt worden, damit er weiter Tonnen Schweinebraten mit Kraut und Knödel fressen kann, bis ihm das Fett aus allen Poren rinnt. Darum zwingt er jetzt die Leute in Wien weiter Masken zu tragen. Dieser Schweinehund soll Hämorrhoiden groß wie Kirschen bekommen, und der Blitz soll ihn beim scheiß....en treffen Lachen Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40274

Beitrag(#2256737) Verfasst am: 22.07.2021, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Der Dschughaschwili war per Definition ein Sadist

Wie kann man denn bitte ein Sadist per Definition sein? Am Kopf kratzen
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256739) Verfasst am: 22.07.2021, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Der Dschughaschwili war per Definition ein Sadist

Wie kann man denn bitte ein Sadist per Definition sein? Am Kopf kratzen


Es gibt den volkstümlichen Sadisten, dieser muss nicht unbedingt per Diagnose ein Sadist sein, und dann Leute wie einige US Serienmörder, oder Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40274

Beitrag(#2256744) Verfasst am: 22.07.2021, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5188
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2256747) Verfasst am: 22.07.2021, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann es nicht per se als Störung bezeichnen. Siehe die BDSM-Szene. Ich empfehle dazu "Sadisten" von der Kriminalpsychologin Lydia Benecke.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256752) Verfasst am: 22.07.2021, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Doch, die hat es gegeben, Stalin wurde seine letzten Jahre von mehreren wechselnden Ärzten behandelt, einige davon haben überlebt, und mehrere von diesen haben nach Stalins Tod die eindeutig sadistische Komponente, direkt an ihm selber zu bemerken, bei den Anordnungen seiner Prügel und Hinrichtungs Orgien angemerkt.

Im besonderen war er angeblich ein großer Freund vom Prügel anordnen, hier soll die sexuelle Komponente, bis hin zur Erektion kaum zu übersehen gewesen sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256753) Verfasst am: 22.07.2021, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Wenn sich zwei in Übereinstimmung, großjährig, freiwillig, etwas extremes gut tun, soll, es mir recht sein zwinkern davon rede ich nicht, sondern von sexueller Befriedigung über erzwungene physische und psychische Angst und Pein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1997

Beitrag(#2256761) Verfasst am: 22.07.2021, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Doch, die hat es gegeben, Stalin wurde seine letzten Jahre von mehreren wechselnden Ärzten behandelt, einige davon haben überlebt, und mehrere von diesen haben nach Stalins Tod die eindeutig sadistische Komponente, direkt an ihm selber zu bemerken, bei den Anordnungen seiner Prügel und Hinrichtungs Orgien angemerkt.

Im besonderen war er angeblich ein großer Freund vom Prügel anordnen, hier soll die sexuelle Komponente, bis hin zur Erektion kaum zu übersehen gewesen sein.

Welche Ärzte waren das denn?

Ich denke, du verwechselst da Sadismus mit malignem Narzissmus bzw. einer Dissozialen Persönlichkeitsstörung, landläufig auch Psychopathie bzw. Soziophatie genannt. Wobei maligner Narzismus am wahrscheinlichsten ist, da das in der Regel gut organisierte Leute sind. Sadismus kann da ein Bestandteil sein, beschreibt diese Persönlichkeitsstörung aber nicht annähernd, auf jeden Fall zeigen sie "ich-syntone Aggression". Das heißt die eigenen Gefühle und Gedanken werden als völlig normal empfunden, so was wie ein schlechtes Gewissen oder eine moralische Hemmschwelle kommt nicht auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1997

Beitrag(#2256762) Verfasst am: 22.07.2021, 16:20    Titel: Re: Ludwig der Saubär Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Der Ludwig ... in Wien zu viele Masken eingekauft, ..... Darum zwingt er jetzt die Leute in Wien weiter Masken zu tragen. ....


Du meinst das ist der Grund - Masken tragen weil es zu viele gibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256766) Verfasst am: 22.07.2021, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Doch, die hat es gegeben, Stalin wurde seine letzten Jahre von mehreren wechselnden Ärzten behandelt, einige davon haben überlebt, und mehrere von diesen haben nach Stalins Tod die eindeutig sadistische Komponente, direkt an ihm selber zu bemerken, bei den Anordnungen seiner Prügel und Hinrichtungs Orgien angemerkt.

Im besonderen war er angeblich ein großer Freund vom Prügel anordnen, hier soll die sexuelle Komponente, bis hin zur Erektion kaum zu übersehen gewesen sein.

Welche Ärzte waren das denn?

Ich denke, du verwechselst da Sadismus mit malignem Narzissmus bzw. einer Dissozialen Persönlichkeitsstörung, landläufig auch Psychopathie bzw. Soziophatie genannt. Wobei maligner Narzismus am wahrscheinlichsten ist, da das in der Regel gut organisierte Leute sind. Sadismus kann da ein Bestandteil sein, beschreibt diese Persönlichkeitsstörung aber nicht annähernd, auf jeden Fall zeigen sie "ich-syntone Aggression". Das heißt die eigenen Gefühle und Gedanken werden als völlig normal empfunden, so was wie ein schlechtes Gewissen oder eine moralische Hemmschwelle kommt nicht auf.


Braves Närrchen, also ein gelahrtes Närrchen, und nein ich verwechsle gar nichts, denn Diagnosen psychischer Befindlichkeiten/ Krankheiten haben es so an sich das sie nicht in Stein gemeißelt sind, feststeht, und dies ist nicht zu leugnen das Stalin auffällige sadistische Komponenten in seiner Persönlichkeit aufzuweisen hatte, und Chapeau, es hat sich sogar schon bis zu dir herum gesprochen, das sich in aller Regel eine Persönlichkeit nicht aus einem einzigen Charakterzug zusammen setzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256768) Verfasst am: 22.07.2021, 16:31    Titel: Re: Ludwig der Saubär Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Der Ludwig ... in Wien zu viele Masken eingekauft, ..... Darum zwingt er jetzt die Leute in Wien weiter Masken zu tragen. ....


Du meinst das ist der Grund - Masken tragen weil es zu viele gibt?


Nein, in deiner Kappen und Schellen Welt nicht, da sind Politiker hehre Wesen, welche aus reinsten altruistischen Antrieben, und immer zum Wohle des Volkes handeln, und sich niemals salben lassen würden. Lachen

Am auffälligsten war es bei Spahn, der hat sich, nachdem er monatelang nach Masken tragen und impfen geheult hat, sogleich zwei Millionen Luxusimmobilien gekauft, und sich jede Frage nach der Herkunft des Geldes verbeten.

Und du bist ein Schalk welcher nichts böses denkt zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40274

Beitrag(#2256771) Verfasst am: 22.07.2021, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Doch, die hat es gegeben, Stalin wurde seine letzten Jahre von mehreren wechselnden Ärzten behandelt, einige davon haben überlebt, und mehrere von diesen haben nach Stalins Tod die eindeutig sadistische Komponente, direkt an ihm selber zu bemerken, bei den Anordnungen seiner Prügel und Hinrichtungs Orgien angemerkt.

Im besonderen war er angeblich ein großer Freund vom Prügel anordnen, hier soll die sexuelle Komponente, bis hin zur Erektion kaum zu übersehen gewesen sein.

Welche Ärzte waren das denn?

Braves Närrchen, [blablabla]

Überseh' mal nicht einfach so narrs Frage. Welche Ärzte waren das denn?
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 165
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256773) Verfasst am: 22.07.2021, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:
[...] Stalin, welche per sorgfältig erstellter ärztlicher Diagnose als Sadisten bezeichnet werden.

Ich glaube kaum, dass es für Stalin eine solche Diagnose gibt. Dir ist schon klar, dass kein seriöser Psychiater eine Diagnose stellen würde, ohne den Patienten tatsächlich selbst untersucht und behandelt zu haben?

Übrigens sind sich Mediziner heute (zu Recht) noch nicht mal mehr darüber einig, ob Sadismus als solcher überhaupt ohne weiteres als geistige Störung anzusehen ist.


Doch, die hat es gegeben, Stalin wurde seine letzten Jahre von mehreren wechselnden Ärzten behandelt, einige davon haben überlebt, und mehrere von diesen haben nach Stalins Tod die eindeutig sadistische Komponente, direkt an ihm selber zu bemerken, bei den Anordnungen seiner Prügel und Hinrichtungs Orgien angemerkt.

Im besonderen war er angeblich ein großer Freund vom Prügel anordnen, hier soll die sexuelle Komponente, bis hin zur Erektion kaum zu übersehen gewesen sein.

Welche Ärzte waren das denn?

Braves Närrchen, [blablabla]

Überseh' mal nicht einfach so narrs Frage. Welche Ärzte waren das denn?


An dieser Frage ist sehr wenig kluges, wenn ich jetzt Dr. Juri Gagarin zwinkern schreibe, kannst du es glauben oder nicht. zwinkern Und natürlich ist mir klar das da in der nach Stalin Ära unter Chruschtschow auch nicht alles stimmen muss was hochgekommen ist. Und wahrscheinlich wurde im kalten Krieg sogar Stalin einiges angedichtet was nicht gestimmt haben mag. In der Geschichtsschreibung ist bekanntlich nichts in Stein gemeißelt, vor allem da nicht wo sie gegenwärtige Propaganda berührt. Ich habe mich Jahrzehnte und dutzende historische Werke mit der russischen Geschichte befasst, und die Berichte von Stalins Sadismus erscheinen mir zu dicht, und zu präzise beschrieben um erfunden zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43918

Beitrag(#2256793) Verfasst am: 22.07.2021, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:
Braves Närrchen, also ein gelahrtes Närrchen

Magyar hat folgendes geschrieben:
Nein, in deiner Kappen und Schellen Welt nicht

Magyar hat folgendes geschrieben:
Ich nicht, aber du mein Schalk, das ist deine Natur zwinkern

(letzter Link aus einem anderen Thread)
Die Nicknamen anderer Benutzer zu verdrehen ist hier nicht erwünscht, und schon gar nicht, wenn dies anstatt einer Antwort auf eine Frage, iVm einem Strohmann, oder anstatt eines Argumentes geschrieben wird. Halte dich in Zukunft an die Netiquette!
Das Team empfiehlt dir angesichts deines Postingverhaltens, dir die Forumsregeln ganz genau durch zu lesen, insbesondere Regel 2.1 "Erwünschtes Verhalten" und Regel 2.4 "Störungen der Diskussionskultur"

_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2198

Beitrag(#2256842) Verfasst am: 23.07.2021, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Magyar hat folgendes geschrieben:

Da täuscht du dich, nicht wenige der alten Kommunisten, haben an den Kommunismus wie an eine Erlöser Religion geglaubt, und auch sie haben es wie die Kerzlschlicker nicht mitbekommen, das sie einem Macht, Besitz und Herrsch Betrug aufgesessen sind.

wieso denn "wie"?
Der ML ist eine messianische Erlöserreligion. Engels verheißt den Gläubigen in ".. von der Utopie zur Wissenschaft" die Auflösung aller Widersprüche
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16150
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2256844) Verfasst am: 23.07.2021, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Magyar hat folgendes geschrieben:

Da täuscht du dich, nicht wenige der alten Kommunisten, haben an den Kommunismus wie an eine Erlöser Religion geglaubt, und auch sie haben es wie die Kerzlschlicker nicht mitbekommen, das sie einem Macht, Besitz und Herrsch Betrug aufgesessen sind.

wieso denn "wie"?
Der ML ist eine messianische Erlöserreligion. Engels verheißt den Gläubigen in ".. von der Utopie zur Wissenschaft" die Auflösung aller Widersprüche


Und außerdem hieß er ja auch Engels.

Das ist der Beweis. freakteach
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
Seite 31 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group