Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die USA, der Vorreiter der westlichen Wertegemeinschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43175
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2257375) Verfasst am: 28.07.2021, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

pittbull hat folgendes geschrieben:

Für Rassismus: https://www.youtube.com/watch?v=hWdBulaD8b0
(Achtung! Bitte Link ignorieren. Forenregeln!)


Wegen erneutem Verstoß gegen die Regel 2.3, Absatz 6, trotz bereits zweimaligem Hinweis wirst du streng ermahnt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15522
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2259541) Verfasst am: 25.08.2021, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema hat ja viele Berührpunkte: Aktuelles, Politik (i.a., Trump vs. Biden, Joe Biden und seine Taten, die moralische Dimension. Sprich: Außenpolitik sei Ausdruck der Interessen von Staaten, nicht von moralischen Werten. Im Clubraum wurde auch schon diskutiert, ob nicht auch die westliche Strategie gravierend falsch angelegt war, weil keine Strukturen entstanden seien, die wirklich widerstandsfähig gegen die Taliban gewesen wären, sondern quasi damit rechnete - noch die Optimisten damit kalkulierten, daß diese Regierung nach dem Abzug der westlichen Truppen höchstens sechs Monate durchhalten würde. Unlängst haben US-Regierungsstellen selbst eine Studie zum Thema veröffentlicht, wonach eklatante Fehler beim (laut Joe Biden eben Nicht-)"nation building" begangen worden seien, u.a. letztlich ein fehlender Wille, auch die Ressourcen bereitzustellen, die dazu nötig gewesen wären (- und damit ist nicht unbedingt Geld gemeint, sondern unklare Zielsetzungen, fehlendes Know-how, eine mangelnde langfristige Orientierung, mangelnde Umsetzung der Grundvoraussetzungen, die dazu nötig gewesen wären...).

Nun wird auch von "polisierter Geheimdienstinformation" gesprochen. Sprich, "die Geheimdienste wußten, was Biden hören will". Das dürfte natürlich für alle Präsidenten gelten: Die Führung habe letztlich ein Ziel gesetzt und die Untergebenen hätten das dann so verstanden, daß die Informationen, die sie hatten, dann dahingehend gefiltert und/oder dargestellt worden seien, um die Verfolgung dieses Ziels zu rechtfertigen. Fakten, die kommuniziert hätten, daß schon das Ziel "nicht so gut gewählt" sei, seien bei dieser Form der Aufbereitung eher unerwünscht. Es habe dabei sogar unterschiedliche Wahrheiten gegeben, man habe aus Sicht des Interviewten sogar ziemlich genau über die Realität bescheid gewußt, aber öffentlich etwas Anderes kommuniziert.

Andererseits springt der Interviewte dem aktuellen Präsidenten Biden in sofern bei, als man sich hier in Pfadabhängigkeiten befinde. Also am Endpunkt einer Entwicklung, und die Entscheidungsmöglichkeiten, die ihm am Ende noch geblieben seien, seien allesamt unbefriedigend gewesen:

Wieder massiv Truppen reinzubringen, um die Taliban wieder zurückzudrängen, hätte ja wieder viel Geld und womöglich auch Leben gekostet - und es wäre auch unpopulär im Inland gewesen. Und bei denjenigen, die den Aufbau der "islamischen Republik" auch als moralisches Projekt sahen, hat er sich durch den Abzug diskreditiert. Einer der sprechenden Köpfe auf CNN erwähnte dieser Tage, Donald Trump habe sich dessen gerühmt, er habe seinen Nachfolger "eingekesselt", letztlich dazu gezwungen, eine Entscheidung zu treffen, durch die er schlecht aussehen würde. Weil die Mehrheit der US-Bürger den Abzug aus Afghanistan immerhin befürwortete, war es aus Bidens Sicht vielleicht die "am wenigsten schlechte Entscheidung", die afghanische Regierung preiszugeben.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40976

Beitrag(#2259551) Verfasst am: 25.08.2021, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Nun wird auch von "polisierter Geheimdienstinformation" gesprochen. Sprich, "die Geheimdienste wußten, was Biden hören will". Das dürfte natürlich für alle Präsidenten gelten: Die Führung habe letztlich ein Ziel gesetzt und die Untergebenen hätten das dann so verstanden, daß die Informationen, die sie hatten, dann dahingehend gefiltert und/oder dargestellt worden seien, um die Verfolgung dieses Ziels zu rechtfertigen. Fakten, die kommuniziert hätten, daß schon das Ziel "nicht so gut gewählt" sei, seien bei dieser Form der Aufbereitung eher unerwünscht. Es habe dabei sogar unterschiedliche Wahrheiten gegeben, man habe aus Sicht des Interviewten sogar ziemlich genau über die Realität bescheid gewußt, aber öffentlich etwas Anderes kommuniziert.

SNAFU.
_________________
Utility is not enough.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3304

Beitrag(#2260752) Verfasst am: 12.09.2021, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

https://nypost.com/2021/09/10/kabul-strike-killed-us-aid-worker-and-family-not-isis-bombers/ schrieb:
Zitat:
Ahmadi, who was the apparent target of the strike, worked for 14 years as a technical engineer in Afghanistan for the Pasadena, Calif.-based charity group Nutrition and Education International, which feeds hungry Afghans.

Ein Entwicklungshelfer wird zum Dank für 14 Jahre Verteilung von Wasser und Nahrungsmitteln von Biden und seinen Militär Trotteln mit einer Hellfire Rakete in die Luft gejagt.
Zusammen mit seiner gesamten zehnköpfigen Familie, darunter sieben Kindern.
Alleine dafür sollte Biden schon zurücktreten.
Ebenso sollte Obama seinen Friedens-Nobel-Preis zurück geben für sein Versagen in Afghanistan.
Es war von vornherein aussichtslos, dem Land mit militärischen Mitteln eine Demokratie aufzwingen zu wollen, ohne die Unterstützung der Bevölkerung zu gewinnen.
Auch die 9-11 Anschläge haben niemals den Krieg in Afghanistan gerechtfertigt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14121

Beitrag(#2260765) Verfasst am: 12.09.2021, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Entwicklungshelfer wird zum Dank für 14 Jahre Verteilung von Wasser und Nahrungsmitteln von Biden und seinen Militär Trotteln mit einer Hellfire Rakete in die Luft gejagt.
Zusammen mit seiner gesamten zehnköpfigen Familie, darunter sieben Kindern.

Wieviele Versionen von dem [Anschlag,Tötung,..] gab es seitdem überhaupt?

Und wieviele ähnliche Fälle mag es in den 20 Jahren gegeben haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 795

Beitrag(#2260767) Verfasst am: 12.09.2021, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alleine dafür sollte Biden schon zurücktreten.


Wie kann denn jemand zurücktreten, der (nach deinen Worten) "nie Präsident wird"?
_________________
In tiefen kalten hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren
Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist's wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21932
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2260770) Verfasst am: 12.09.2021, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Ein Entwicklungshelfer wird zum Dank für 14 Jahre Verteilung von Wasser und Nahrungsmitteln von Biden und seinen Militär Trotteln mit einer Hellfire Rakete in die Luft gejagt.
Zusammen mit seiner gesamten zehnköpfigen Familie, darunter sieben Kindern.

Wieviele Versionen von dem [Anschlag,Tötung,..] gab es seitdem überhaupt?

"Es gibt keine Versionen, es gibt nur die wahre Geschichte. Alles andere ist schon ziemlich blasphemisch, sind unwahre Erfindungen."
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14121

Beitrag(#2261192) Verfasst am: 18.09.2021, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Pentagon räumt Tötung von Zivilisten ein
Das US-Verteidigungsministerium hat eingeräumt, bei einem Luftangriff in der afghanischen Hauptstadt Ende August versehentlich Unschuldige getötet zu haben. Zuvor hatten die USA angegeben, es seien IS-Kämpfer gewesen.
..
..bis zu zehn Zivilisten, darunter bis zu sieben Kinder, ..

Code:
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/usa-kabul-drohnenangriff-zivilisten-101.html


So nebenbei finde ich eine damit gelieferte Info interessant:
Zitat:
Man habe das Fahrzeug zuvor acht Stunden lang beobachtet.

Wie kann man in einer Stadt ein Fahrzeug 8 Stunden beobachten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43175
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2261196) Verfasst am: 18.09.2021, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Pentagon räumt Tötung von Zivilisten ein
Das US-Verteidigungsministerium hat eingeräumt, bei einem Luftangriff in der afghanischen Hauptstadt Ende August versehentlich Unschuldige getötet zu haben. Zuvor hatten die USA angegeben, es seien IS-Kämpfer gewesen.
..
..bis zu zehn Zivilisten, darunter bis zu sieben Kinder, ..

Code:
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/usa-kabul-drohnenangriff-zivilisten-101.html


So nebenbei finde ich eine damit gelieferte Info interessant:
Zitat:
Man habe das Fahrzeug zuvor acht Stunden lang beobachtet.

Wie kann man in einer Stadt ein Fahrzeug 8 Stunden beobachten?


Das sowas passiert ist eine Riesensauerei. Das sie das zugeben, finde ich schon positiv. Normalerweise versuchen Militärs sowas mit allen Mitteln zu vertuschen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14121

Beitrag(#2261203) Verfasst am: 18.09.2021, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das sie das zugeben, finde ich schon positiv. Normalerweise versuchen Militärs sowas mit allen Mitteln zu vertuschen.

Ja - übliches Problem bei Gegendarstellungen ist aber das diese weniger den Sendeplatz oder die Reichweite bekommt wie die bisherige Version. Wenn in 1 Woche gefragt wird was da passiert war erwarte ich mehr alte Version wie die aktualisierte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43175
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2261204) Verfasst am: 18.09.2021, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das sie das zugeben, finde ich schon positiv. Normalerweise versuchen Militärs sowas mit allen Mitteln zu vertuschen.

Ja - übliches Problem bei Gegendarstellungen ist aber das diese weniger den Sendeplatz oder die Reichweite bekommt wie die bisherige Version. Wenn in 1 Woche gefragt wird was da passiert war erwarte ich mehr alte Version wie die aktualisierte.


Manchmal werden ganze Flugzeuge abgeschossen, und keine will es gewesen sein.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
Seite 31 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group