Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Brexit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2237090) Verfasst am: 06.01.2021, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Eines steht jedenfalls mal fest, GB ist nicht bereit, sich Deutschland unterzuordnen, dies einer der Gründe, die dieses Land dazu animierte, die EU zu verlassen. Man darf nicht vergessen, dass sich dieses Lnd nach wie vor als Siegermacht des wk II betrachtet.



......GB hat aber andererseits scheinbar immer noch nicht die Besatzung durch das römische Reich wirklich verarbeitet.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2237324) Verfasst am: 08.01.2021, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hier kann nur noch der Asterix weiterhelfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2238741) Verfasst am: 18.01.2021, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Geliefert wie bestellt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-britische-fischer-protestieren-mit-lkw-nahe-der-downing-street-a-2871c445-2d7d-4b21-b5d5-07f3e86d5a4a
waren es nicht grade die Fischer, die mit am lautesten "Brexit" gerufen haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5817
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2238756) Verfasst am: 18.01.2021, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Geliefert wie bestellt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-britische-fischer-protestieren-mit-lkw-nahe-der-downing-street-a-2871c445-2d7d-4b21-b5d5-07f3e86d5a4a
waren es nicht grade die Fischer, die mit am lautesten "Brexit" gerufen haben?



"Die Fischer" ist ein bisserl zu verallgemeinernd. Der Spiegel-Artikel benennt "britische Fischer"...
Dieselbe Info beim "Guardian" benennt es präziser: Fischer aus (dem englischen) Devon und Schottland, der Lastwagen auf dem Foto zeigt keinen Slogan, sondern einen Firmennamen plus den "Lion rampant" https://www.theguardian.com/politics/2021/jan/18/fishing-trucks-protest-at-westminster-against-brexit-red-tape

Wie die Engländer aus Devon abgestimmt haben, weiss ich jetzt nicht, aber die Schotten haben mehrheitlich gegen Brexit gestimmt.
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2238766) Verfasst am: 18.01.2021, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:


Wie die Engländer aus Devon abgestimmt haben, weiss ich jetzt nicht, aber die Schotten haben mehrheitlich gegen Brexit gestimmt.

Auch die Fischer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5817
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2238771) Verfasst am: 18.01.2021, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:


Wie die Engländer aus Devon abgestimmt haben, weiss ich jetzt nicht, aber die Schotten haben mehrheitlich gegen Brexit gestimmt.

Auch die Fischer?


Die EU gehört mit zu den Hauptabsatzmärkten der schottischen Fischer, die derzeit wegen des von Brexit verursachten Verwaltungsaufwands und der komplizierteren Zollkontrollen auf einem grossen Teil ihrer Produktion sitzenbleiben. Selbst wenn einige für Brexit gestimmt haben sollten, werden sich diejenigen, deren Produkte zum Grossteil für Export bestimmt waren wohl kaum einen Ast absägen, der ein Gutteil ihrer Sitzfläche ausmacht...
Die umstritteneren Fischereigewässer betreffen eher Gebiete vor englischen Küsten.
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10786
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2248487) Verfasst am: 22.04.2021, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant: wer als Brite ins Ausland reisen möchte, braucht dafür eine staatliche Genehmigung. Dabei sind die Reisegründe anzugeben und nachzuweisen. Liegen aus Sicht der britischen Behörden keine ausreichenden Reisegründe vor, ist die Ausreise verboten und unter Strafe gestellt. (Quelle)

Bleibt abzuwarten, ob diese Regelung nach Corona aufgehoben wird. Zumindest in Richtung EU tut die britische Regierung ja inzwischen alles, um sowohl geschäftliche, als auch private Kontakte zwischen britischen Staatsbürgern und Bürgern aus EU-Staaten zu erschweren bzw, zu unterbinden. Die "Neuen Nachbarn" des "Global Britain" sind ja Kanada, die USA, Australien und Neuseeland. Aus ERASMUS sind die Briten ja auch schon ausgestiegen.

Irgendwie erinnert mich das, was BoJo da treibt, sehr an dem der DDR...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2373
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2248493) Verfasst am: 22.04.2021, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Interessant: wer als Brite ins Ausland reisen möchte, braucht dafür eine staatliche Genehmigung. Dabei sind die Reisegründe anzugeben und nachzuweisen. Liegen aus Sicht der britischen Behörden keine ausreichenden Reisegründe vor, ist die Ausreise verboten und unter Strafe gestellt. (Quelle)

Aus ERASMUS sind die Briten ja auch schon ausgestiegen.



Erasmus wird nicht mehr laufen und die Studiengebühren werden für EU-Bürger sehr hoch sein. Egal! Ab nach Irland. Zum Studieren ist Dublin optimal, auch wenn die Mieten dort relativ hoch sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19806

Beitrag(#2248500) Verfasst am: 22.04.2021, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Bleibt abzuwarten, ob diese Regelung nach Corona aufgehoben wird.

Natürlich wird sie das. Johnson ist ein in vielerelei Hinsicht höchst unangenehmer Politiker, aber kein Dikatator; und die Demokratie im UK hat schwere Schwächen, aber sie ist als solche stabil.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24892

Beitrag(#2248502) Verfasst am: 22.04.2021, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Bleibt abzuwarten, ob diese Regelung nach Corona aufgehoben wird.

Natürlich wird sie das. Johnson ist ein in vielerelei Hinsicht höchst unangenehmer Politiker, aber kein Dikatator; und die Demokratie im UK hat schwere Schwächen, aber sie ist als solche stabil.


Das finde ich echt niedlich, wenn man es phonetisch liest.
Sorry. : )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19806

Beitrag(#2248507) Verfasst am: 22.04.2021, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Bleibt abzuwarten, ob diese Regelung nach Corona aufgehoben wird.

Natürlich wird sie das. Johnson ist ein in vielerelei Hinsicht höchst unangenehmer Politiker, aber kein Dikatator; und die Demokratie im UK hat schwere Schwächen, aber sie ist als solche stabil.


Das finde ich echt niedlich, wenn man es phonetisch liest.
Sorry. : )

Lachen Dann lasse ich es mal so stehen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2248508) Verfasst am: 22.04.2021, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Interessant: wer als Brite ins Ausland reisen möchte, braucht dafür eine staatliche Genehmigung. Dabei sind die Reisegründe anzugeben und nachzuweisen. Liegen aus Sicht der britischen Behörden keine ausreichenden Reisegründe vor, ist die Ausreise verboten und unter Strafe gestellt. (Quelle)

Aus ERASMUS sind die Briten ja auch schon ausgestiegen.



Erasmus wird nicht mehr laufen und die Studiengebühren werden für EU-Bürger sehr hoch sein. Egal! Ab nach Irland. Zum Studieren ist Dublin optimal, auch wenn die Mieten dort relativ hoch sind.

Dublin ist kein Ersatz für Cambridge oder Oxford. Die Wissenschaft ist in GB gut aufgestellt - auch ohne EU.
Die Anglophonie ist grösser als die EU.
Überhaupt wäre ich mittlerweile ein bisschen vorsichtig mit Vorhersagen, wie schlecht es GB in ein paar Jahren gehen wird.
GB ist zB besser geimpft als die EU und die Pubs schon wieder auf.
Auch für die Zukunft muss man nicht schwarzsehen:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-boris-johnson-plante-rigides-einwanderungsrecht-a-fd5d96a6-4eb1-40f9-ada9-f89475857f2c
Zitat:
Im neuen System sollen nur noch "die Klügsten und Besten in der Lage sein, nach Großbritannien zu kommen", sagte Innenministerin Priti Patel zu den Plänen der Regierung, weniger Arbeitsmigranten ins Land zu lassen
...
Um die zu erreichen, muss der Bewerber entweder

ein ausreichend hohes Jahresgehalt von mindestens 25.600 Pfund verdienen (20 Punkte),
eine Stelle in einem Mangelberuf besetzen (20 Punkte) oder
einen PhD-Grad in Ingenieurs- oder Naturwissenschaften vorweisen, der für seinen Job relevant ist (20 Punkt).
...
Unternehmen sollten sich auf das Ende der Freizügigkeit in der EU "einstellen und sich anpassen". Außerdem sollten Arbeitgeber sich aus ihrer "Abhängigkeit vom britischen Einwanderungssytem lösen", dieses sei nicht länger eine "Alternative für Investitionen in Personal, Produktivität, Technologie und Automatisierung".

Das sieht nach einer High-Tech-Strategie aus, bei der zB Erntearbeiter am Ende überflüssig werden.
Ähnlich macht es Japan, statt kulturfremder Pflegekräfte lieber Pflegeroboter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 16317
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2248515) Verfasst am: 22.04.2021, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Interessant: wer als Brite ins Ausland reisen möchte, braucht dafür eine staatliche Genehmigung. Dabei sind die Reisegründe anzugeben und nachzuweisen. Liegen aus Sicht der britischen Behörden keine ausreichenden Reisegründe vor, ist die Ausreise verboten und unter Strafe gestellt. (Quelle)

Aus ERASMUS sind die Briten ja auch schon ausgestiegen.



Erasmus wird nicht mehr laufen und die Studiengebühren werden für EU-Bürger sehr hoch sein. Egal! Ab nach Irland. Zum Studieren ist Dublin optimal, auch wenn die Mieten dort relativ hoch sind.

Dublin ist kein Ersatz für Cambridge oder Oxford. Die Wissenschaft ist in GB gut aufgestellt - auch ohne EU.
Die Anglophonie ist grösser als die EU.
Überhaupt wäre ich mittlerweile ein bisschen vorsichtig mit Vorhersagen, wie schlecht es GB in ein paar Jahren gehen wird.
GB ist zB besser geimpft als die EU und die Pubs schon wieder auf.
Auch für die Zukunft muss man nicht schwarzsehen:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-boris-johnson-plante-rigides-einwanderungsrecht-a-fd5d96a6-4eb1-40f9-ada9-f89475857f2c
Zitat:
Im neuen System sollen nur noch "die Klügsten und Besten in der Lage sein, nach Großbritannien zu kommen", sagte Innenministerin Priti Patel zu den Plänen der Regierung, weniger Arbeitsmigranten ins Land zu lassen
...
Um die zu erreichen, muss der Bewerber entweder

ein ausreichend hohes Jahresgehalt von mindestens 25.600 Pfund verdienen (20 Punkte),
eine Stelle in einem Mangelberuf besetzen (20 Punkte) oder
einen PhD-Grad in Ingenieurs- oder Naturwissenschaften vorweisen, der für seinen Job relevant ist (20 Punkt).
...
Unternehmen sollten sich auf das Ende der Freizügigkeit in der EU "einstellen und sich anpassen". Außerdem sollten Arbeitgeber sich aus ihrer "Abhängigkeit vom britischen Einwanderungssytem lösen", dieses sei nicht länger eine "Alternative für Investitionen in Personal, Produktivität, Technologie und Automatisierung".

Das sieht nach einer High-Tech-Strategie aus, bei der zB Erntearbeiter am Ende überflüssig werden.
Ähnlich macht es Japan, statt kulturfremder Pflegekräfte lieber Pflegeroboter.


freu dich schon drauf, wenn dir i-wart den lappen durchs gesicht wischt und damit nasensekret, vulgo ein popel (riesig) irgendwo prominent auf deinem) gesicht platziert wird.
oder untenrum mal so richtig gute hygiene durchführt. hoffentlich verwechselt i-wart die lappen nicht. igitt.


wenn du privat versichert bis, kannst du vll erwarten, dass i- wart durch anlegen eines weißen kleides i- wärterin wird. vll lässt sich sogar ein kleines quieken bei einem klaps auf den po einprogrammieren. und ein süßes roboter-lächeln (da ist einiges in arbeit bzw weit fortgeschritten) lol*
und wenn die batterie alle ist oder du den falschen knopf drückst oder dein befehl unklar ist, dann ergießt sich im schlimmsten falle der inhalt der bettpfanne über dich, aber natürlich wird ein "entschuldigung" ertönen in der stimme deiner wahl. rummeckern wird da nix bringen.
befehl ist befehl.

naja, vll ist i- wartIn ja auch tatsächlich überlegen..... oder i- transwart, dich betreuend, wenn du zu arm für wahlleistungen bist...und wenn es jemand fies meint, dann spricht i-wart gebrochen deutsch mit arabischem akzent...
gott, was hätt ich für ideen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2248544) Verfasst am: 22.04.2021, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


freu dich schon drauf, wenn dir i-wart den lappen durchs gesicht wischt und damit nasensekret, vulgo ein popel (riesig) irgendwo prominent auf deinem) gesicht platziert wird.
oder untenrum mal so richtig gute hygiene durchführt. hoffentlich verwechselt i-wart die lappen nicht. igitt.


wenn du privat versichert bis, kannst du vll erwarten, dass i- wart durch anlegen eines weißen kleides i- wärterin wird. vll lässt sich sogar ein kleines quieken bei einem klaps auf den po einprogrammieren. und ein süßes roboter-lächeln (da ist einiges in arbeit bzw weit fortgeschritten) lol*
und wenn die batterie alle ist oder du den falschen knopf drückst oder dein befehl unklar ist, dann ergießt sich im schlimmsten falle der inhalt der bettpfanne über dich, aber natürlich wird ein "entschuldigung" ertönen in der stimme deiner wahl. rummeckern wird da nix bringen.
befehl ist befehl.

naja, vll ist i- wartIn ja auch tatsächlich überlegen..... oder i- transwart, dich betreuend, wenn du zu arm für wahlleistungen bist...und wenn es jemand fies meint, dann spricht i-wart gebrochen deutsch mit arabischem akzent...
gott, was hätt ich für ideen

Du solltest die japanische Sanitärtechnik nicht unterschätzen.
Die Klos jedenfalls waren dort schon vor 20 Jahren ziemlich robotisiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10786
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2248546) Verfasst am: 22.04.2021, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:


Dublin ist kein Ersatz für Cambridge oder Oxford. Die Wissenschaft ist in GB gut aufgestellt - auch ohne EU.
Die Anglophonie ist grösser als die EU.
Überhaupt wäre ich mittlerweile ein bisschen vorsichtig mit Vorhersagen, wie schlecht es GB in ein paar Jahren gehen wird.
GB ist zB besser geimpft als die EU und die Pubs schon wieder auf.


Naja - es ist schon eine Frage, warum BoJo für britische Staatsbürger das Ausreisevisum eingeführt hat... Wo doch da alles im neuen Global Britain so toll sein soll.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2248552) Verfasst am: 22.04.2021, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Naja - es ist schon eine Frage, warum BoJo für britische Staatsbürger das Ausreisevisum eingeführt hat... Wo doch da alles im neuen Global Britain so toll sein soll.

Ich denke, es ist klar, dass es sich auf Covid-19 bezieht.
Uns wollte man ja auch verbieten, nach Malle zu fliegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21890
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2261706) Verfasst am: 26.09.2021, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei hübsche Brexit-Lacher:

Zitat:
Liefersorgen nach Brexit

London bietet Tausenden Lkw-Fahrern Arbeitsvisa an

Um die Lieferengpässe zu beheben, will die britische Regierung tausende Arbeitsvisa an Lastwagenfahrer vergeben. Spediteure aber zweifeln, ob die Fahrer überhaupt nach Großbritannien wollen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/liefersorgen-nach-brexit-london-bietet-10-500-lkw-fahrern-arbeitsvisa-an-a-0b60a57f-9904-4d0b-b5c6-c3b39d28774e

Zitat:
Mangel an Lastwagenfahrern

Britischer Verkehrsminister kritisiert Kraftstoff-Panikkäufe

Seit dem Brexit fehlen Großbritannien Lkw-Fahrer. Verkehrsminister Grant Shapps zufolge ist die Sprit-Versorgung trotz Lieferausfällen aber gesichert, für Panikkäufe an Tankstellen sei ein Logistikverband verantwortlich.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/grossbritannien-verkehrsminister-grant-shapps-kritisiert-kraftstoff-panikkaeufe-a-483a3a1a-7e8d-4a44-8c6a-8767b4bb7f81

Rule Britannia... Deprimiert
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21890
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2261718) Verfasst am: 27.09.2021, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Idiotie zum politischen Programm wird:

Zitat:
Großbritannien

Tausende Tankstellen ohne Benzin – Regierung erwägt Einsatz der Armee

Viele britische Tankstellen müssen wegen fehlenden Nachschubs schließen, es gibt Panikkäufe. Um den Sprit zu den Abgabestellen zu bringen, prüft die Regierung, Soldaten als Lkw-Fahrer einzusetzen. Kommt die »Operation Escalin«?

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/grossbritannien-nach-brexit-tausende-tankstellen-ohne-benzin-regierung-erwaegt-einsatz-der-armee-a-d068a77a-e926-413f-b53b-8dfaf8ffccfa

_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2527

Beitrag(#2261750) Verfasst am: 27.09.2021, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Dublin ist kein Ersatz für Cambridge oder Oxford. Die Wissenschaft ist in GB gut aufgestellt - auch ohne EU.
Die Anglophonie ist grösser als die EU

Keine Ahntung, was du unter "gut aufgestellt" verstehst, aber auch GB ist - was die Forschung anbetrifft - auf internationale Zusammenarbeit angewiesen. Und Englisch ist in den meisten Wissenschaften sowieso die benutzte Sprache. Was sollte also die angeblich größere "Anglophonie" da für eine Rolle spielen? Oder glaubst du, die EU wurde jetzt auf franzoesisch oder deutsch umschwenken? Lachen
.
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Überhaupt wäre ich mittlerweile ein bisschen vorsichtig mit Vorhersagen, wie schlecht es GB in ein paar Jahren gehen wird.
GB ist zB besser geimpft als die EU und die Pubs schon wieder auf.

Ja, klar Pubs sind auch eine Art von Wirtschaft. Und was soll das heißen, "GB ist besser geimpft"?
Die liegen inzwischen fast gleich auf. vollständig: D - 64,0% (53,2 Mio.Leute); GB - 65,6% (44,7 Mio. Leute).

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ähnlich macht es Japan, statt kulturfremder Pflegekräfte lieber Pflegeroboter.

Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2527

Beitrag(#2262104) Verfasst am: 02.10.2021, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ein interessanter Artikel im "The Guardian"
"In plain sight, Boris Johnson is rigging the system to stay in power"
"Offensichtlich manipuliert Boris Johnson das System, um an der Macht zu bleiben "
Zitat:
...Weakening the courts, limiting protest, hobbling the elections regulator. If another country did this, what would we call it? ...
...Almost unnoticed, ..., our populist, nationalist prime minister is steadily setting out to weaken the institutions that define a liberal democracy: ...
......, that bill ... declaring entire categories of government action off limits to judges – ....
...new police bill, ministers will have the power to suppress ...any protest they don’t like. It makes it a crime, punishable by up to 10 years in jail, ....
...elections bill hands ministers powers .... ..will be able to deploy the [Electoral]commission as they see fit, using it to define what counts as election campaigning. A minister could order the commission to impose a criminal penalty on a group ....
.... that had been campaigning for, say, higher NHS pay, six months before an election was called


Google-Translater hat folgendes geschrieben:
...Schwächung der Gerichte, Begrenzung der Proteste, Hemmung der Wahlbehörde. Wenn ein anderes Land dies tun würde, wie würden wir es nennen? ...
... Fast unbemerkt, ..., macht sich unser populistischer, nationalistischer Premierminister ständig daran, die Institutionen zu schwächen, die eine liberale Demokratie definieren: ...
......, dieser Gesetzentwurf ..., ganze Kategorien staatlichen Handelns für Richter zu verbieten – ....
...neues Polizeigesetz, Minister werden die Macht haben, jeden Protest, den sie nicht mögen, ... zu unterdrücken. Es macht es zu einem Verbrechen, das mit bis zu 10 Jahren Gefängnis bestraft wird, ....
... Wahlgesetz übergibt Ministern Befugnisse ... ..können die [Wahl]Kommission nach eigenem Ermessen einsetzen und damit definieren, was als Wahlkampf gilt. Ein Minister könnte die Kommission anweisen, eine Gruppe strafrechtlich zu bestrafen .... die sechs Monate vor der Ausrufung einer Wahl für beispielsweise höhere NHS-Gehälter gekämpft hatten


Unter dem Aspekt des Umbaus der Demokratie könnte man Boris unterstellen das gegenwärtige Chaos war geplant um die Leute von seinem Vorhaben abzulenken. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21890
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2262699) Verfasst am: 15.10.2021, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Unter dem Aspekt des Umbaus der Demokratie könnte man Boris unterstellen das gegenwärtige Chaos war geplant um die Leute von seinem Vorhaben abzulenken. Traurig

Wohl nicht geplant, aber man nimmt es gerne mit.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 21890
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2262700) Verfasst am: 15.10.2021, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

EU-Kommissar als Freund klarer Sprache:

Zitat:
EU-Arbeitskommissar nennt Brexitfolgen Beispiel für »idiotische« Beschränkung von Arbeitsmärkten

Leere Supermarktregale und Schweinestau – das sei laut EU-Kommissar Nicolas Schmit das Resultat, wenn Populisten Ängste vor billigen Arbeitskräften aus dem Ausland schürten.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/brexit-eu-kommissar-sieht-beispiel-fuer-idiotische-beschraenkungen-von-arbeitsmaerkten-a-05d8af10-862f-411a-afec-e276fbfc96b5

: D
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19806

Beitrag(#2262711) Verfasst am: 15.10.2021, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

"Schweinestau" ist auch so ein Wort, von dem man nicht gedacht hätte, dass es mal eine sinnvolle Bedeutung hat. Bzw. dass es das Wort geben würde.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10786
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2262713) Verfasst am: 15.10.2021, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
EU-Kommissar als Freund klarer Sprache:

Zitat:
EU-Arbeitskommissar nennt Brexitfolgen Beispiel für »idiotische« Beschränkung von Arbeitsmärkten

Leere Supermarktregale und Schweinestau – das sei laut EU-Kommissar Nicolas Schmit das Resultat, wenn Populisten Ängste vor billigen Arbeitskräften aus dem Ausland schürten.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/brexit-eu-kommissar-sieht-beispiel-fuer-idiotische-beschraenkungen-von-arbeitsmaerkten-a-05d8af10-862f-411a-afec-e276fbfc96b5

: D


Mir fällt ja bei den Breciteers und anderen regierenden Rechtspopulisten und deren Fußvolk immer eine Szene aus Chaplins Großem Diktator ein:

Generalfeldmarschall Hering beim Versuch den Gürtel enger zu schnallen. Sehr glücklich

Man nimmt für das Ziel nicht nur Versorgungsengpässe, kalte Wohnung etc. in Kauf, man nehme es sogar sehr gerne in Kauf. Schliesslich würde dafür "Der Ausländer" verschwinden. Man wäre wieder unter sich und würde endlich in Ruhe gelassen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24
Seite 24 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group