Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Irrelevante Nachrichten III
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20022

Beitrag(#2267713) Verfasst am: 23.12.2021, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Denn immerhin ist das, was unter woke fällt im Unterschied zu sonstigen progressiven Positionen und Methoden, nun einmal tatsächlich als Konzept davon unterscheidbar und somit auch unabhängig davon ablehnbar.

Das mag vielleicht unterschiedbar sein, wenn man es unterscheidet, indem man tatsächliche, konkrete Positionen benennt, beschreibt und inhaltlich kritisiert. Wenn man das tut, braucht man diesen extrem schwammigen "Find ich doof"-Begriff aber gar nicht mehr, weil man die kritisierten Positionen ja schon benannt hat.

Daher ist es auch Unsinn, dass die Ablehnung der Benutzung von "Wokismus" etc. Kritikimmunisierung sei. Für inhaltliche Kritik ist der Begriff völlig überflüssig bis schädlich; die kann ohne weiteres anders, und besser, mit sachlichen Beschreibungen und Benennungen betrieben werden.

Für den reaktionären Backlash ist es aber gerade der Zweck dieses Begriffs, Unterscheidungen zu vermeiden und alles Links-Progressive ohne Diskussion zu verunglimpfen, entweder indem man die jeweils angreifbarste Position herauspickt, als "woke" labelt und als typisch für das links-progressive Lager hinstellt; oder indem man ganz ohne Konkretisierung das Stigmawort "woke"/"Wokismus"/"Wokie" nennt und es dann der freien Assoziation der Rezipienten überlässt, was denn gemeint ist.

Wenn (tatsächliche oder vermeintliche) Progressive "woke"/"Wokismus"/"Wokie" als Stigmawort benutzen, funktioniert das Spiel eigentlich genauso, nur dass dann wahrscheinlich nicht "die Linken/Progressiven" gemeint sind, sondern "die doofen Linken/Progressiven, also nicht ich".

Für die Lesenden ist das aber nicht wirklich unterscheidbar. Nicht einmal wenn eine konkrete Position benannt wird, denn die Lesenden können ja nicht wissen, was für die Schreibenden noch unter diesen Sammelbegriff fällt. Weiß ich denn, wenn jemand über angebliche "Wokies" schreibt und dabei eine Sache kritisiert, ob der:die Autor:in selbst progressiv ist und nur diese und ganz bestimmte ähnliche Dinge kritisiert, oder ob es sich um einen Horst Mahler oder Jürgen Elsässer im Frühstadium handelt und die "Wokie"-Verunglimpfung nur ein Aspekt einer zunehmenden Bräunung ist, mit der irgendwann doch alles links von der AfD gemeint ist?

------------------------------

TL;DR: Rechte Stigmawörter wie "Wokismus" etc. zu benutzen, befördert rechte Diskurse und schadet linken Diskursen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4402

Beitrag(#2267760) Verfasst am: 23.12.2021, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wenn (tatsächliche oder vermeintliche) Progressive "woke"/"Wokismus"/"Wokie" als Stigmawort benutzen, funktioniert das Spiel eigentlich genauso, nur dass dann wahrscheinlich nicht "die Linken/Progressiven" gemeint sind, sondern "die doofen Linken/Progressiven, also nicht ich".


Witzig, dass hier nun Distinktionswille ins Spiel kommt, denn gerade der ist ja nun einer der wesentlichen Vorwürfe, die mit dieser Labelung einhergehen.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Für die Lesenden ist das aber nicht wirklich unterscheidbar. Nicht einmal wenn eine konkrete Position benannt wird, denn die Lesenden können ja nicht wissen, was für die Schreibenden noch unter diesen Sammelbegriff fällt. Weiß ich denn, wenn jemand über angebliche "Wokies" schreibt und dabei eine Sache kritisiert, ob der:die Autor:in selbst progressiv ist und nur diese und ganz bestimmte ähnliche Dinge kritisiert, oder ob es sich um einen Horst Mahler oder Jürgen Elsässer im Frühstadium handelt und die "Wokie"-Verunglimpfung nur ein Aspekt einer zunehmenden Bräunung ist, mit der irgendwann doch alles links von der AfD gemeint ist?


Macht ja nix, wenn entsprechende Ansichten sichtbar werden, merkt man es schon, also kein Grund zu vorbeugender Panik, nur weil einer nicht denselben unbändigen Willen wie man selbst hat, dem Rest der Welt ständig zu demonstrieren, auf der richtigen Seite zu stehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 130

Beitrag(#2267816) Verfasst am: 24.12.2021, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Das mag vielleicht unterschiedbar sein, wenn man es unterscheidet, indem man tatsächliche, konkrete Positionen benennt, beschreibt und inhaltlich kritisiert. Wenn man das tut, braucht man diesen extrem schwammigen "Find ich doof"-Begriff aber gar nicht mehr, weil man die kritisierten Positionen ja schon benannt hat.


Och, dadurch, dass man nicht unterscheidet, wird es doch nicht schon nicht-unterscheidbar, wir sind doch nicht im Wunderland. Lachen

Aber klar, der Wille zum Unterscheiden muss schon dabei sein. Sowieso ist ohne halbwegs guten Willen alles für die Katze.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Daher ist es auch Unsinn, dass die Ablehnung der Benutzung von "Wokismus" etc. Kritikimmunisierung sei.


Das sagt ja auch niemand (also ich nicht).

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für inhaltliche Kritik ist der Begriff völlig überflüssig bis schädlich; die kann ohne weiteres anders, und besser, mit sachlichen Beschreibungen und Benennungen betrieben werden.


Ja. Am Ende wäre ich auch dafür, statt von „woke“ zu sprechen, lieber konkreter und inhaltlich zu formulieren (oder halt zumindest von Identitätspolitik zu sprechen). Trotzdem ist das abwertende Verwenden von „woke“ aber eben immer noch nicht einmal im Ansatz ein exklusives Signalwort für Rechte bzw. für den reaktionären Backlash, wie der bei Wiki zitierte Journalist meinte. Und das war der fragliche Punkt hier, auf den ich hier überhaupt eingestiegen bin.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Für den reaktionären Backlash ist es aber gerade der Zweck dieses Begriffs, Unterscheidungen zu vermeiden und alles Links-Progressive ohne Diskussion zu verunglimpfen, entweder indem man die jeweils angreifbarste Position herauspickt, als "woke" labelt und als typisch für das links-progressive Lager hinstellt; oder indem man ganz ohne Konkretisierung das Stigmawort "woke"/"Wokismus"/"Wokie" nennt und es dann der freien Assoziation der Rezipienten überlässt, was denn gemeint ist.


Ja und? Das lässt sich doch leicht unterwandern. Und wie gesagt: Die Wirklichkeit (also in diesem Falle: Die Nutzung von „woke“ als Stigmawort von Leute aus dem kompletten politischen Spektrum und eben nicht nur oder vornehmnlich von Rechten) lässt sich nicht einfach weg-vermeiden.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Wenn (tatsächliche oder vermeintliche) Progressive "woke"/"Wokismus"/"Wokie" als Stigmawort benutzen, funktioniert das Spiel eigentlich genauso, nur dass dann wahrscheinlich nicht "die Linken/Progressiven" gemeint sind, sondern "die doofen Linken/Progressiven, also nicht ich".


Eigentlich nicht, nein. Aber es ist bezeichnend, dass du das meinst. Wie gesagt, natürlich stimmt es schon, dass „woke“ mitunter reichlich schwammig ist, aber es ist, gerade wenn andere Progressive/Linke sich davon abgrenzen, jetzt auch kein kompletter Schwamm. Und vor allem ist das nicht der Zweck davon.

Zumsel hat folgendes geschrieben:

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Für die Lesenden ist das aber nicht wirklich unterscheidbar. Nicht einmal wenn eine konkrete Position benannt wird, denn die Lesenden können ja nicht wissen, was für die Schreibenden noch unter diesen Sammelbegriff fällt. Weiß ich denn, wenn jemand über angebliche "Wokies" schreibt und dabei eine Sache kritisiert, ob der:die Autor:in selbst progressiv ist und nur diese und ganz bestimmte ähnliche Dinge kritisiert, oder ob es sich um einen Horst Mahler oder Jürgen Elsässer im Frühstadium handelt und die "Wokie"-Verunglimpfung nur ein Aspekt einer zunehmenden Bräunung ist, mit der irgendwann doch alles links von der AfD gemeint ist?


Macht ja nix, wenn entsprechende Ansichten sichtbar werden, merkt man es schon, also kein Grund zu vorbeugender Panik, nur weil einer nicht denselben unbändigen Willen wie man selbst hat, dem Rest der Welt ständig zu demonstrieren, auf der richtigen Seite zu stehen.



Da muss ich mich Zumsel anschließen. Das ist ja m.E. auch gerade so ein zentraler Punkt, der schief läuft.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

TL;DR: Rechte Stigmawörter wie "Wokismus" etc. zu benutzen, befördert rechte Diskurse und schadet linken Diskursen.


Es ging hier um den Begriff „woke“ und nicht um „Wokismus“ und der ist eben kein rechtes Stigmawort.

Und ich halte es für völlig verfehlt, den Rechten die Begriffshoheit (und damit Diskurshoheit) zu lassen und immer ängstlich nach potentiellem Applaus aus der Ecke zu schielen, um auch ja jedes falsche Wort zu vermeiden. Zumal es ja nicht bei Begriffen endet, sondern ganze Themen umfasst.
_________________
Heute ist es zwar schlechter als gestern, dafür aber besser als morgen! – DAS ist mal Optimismus!

Klimawandel: "Wer glaubt, diese Mammutaufgabe den Marktkräften überlassen zu können, glaubt auch an den Trickle-Down-Effekt." -Ines Schwerdtner

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14265

Beitrag(#2267853) Verfasst am: 24.12.2021, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat vom Lufthansa-Chef:
Zitat:
"Aber wir müssen im Winter 18.000 zusätzliche, unnötige Flüge durchführen, nur um unsere Start- und Landerechte zu sichern."


Und das ist nur 1 Luftfahrtkonzern.

Hintergrund: an vielen größeren Flughäfen muß man bei Linienflügen Zeitfenster für Landung und Start beantragen, ohne diese keine Erlaubnis. Wenn das bewilligt wurde muß man das auch in einem Mindestmaß nutzen sonst verfällt das Recht in der nächsten Saison. Jetzt, wo wegen Corona weniger geflogen wird könnten die mangels Passagieren weniger fliegen, müssen aber fliegen weil sonst die Rechte verfallen(die die an manchen Flughäfen kaum wieder bekommen könnten).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22389
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2268023) Verfasst am: 27.12.2021, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Bei Zumsel habe ich kritisiert, dass er für den Artikel einfach den Wokismus aus der Tasche geholt hat.

Naja, du hast ihn aufgrund des Wiki-Zitats in die Ecke des reaktionären Backlashs gestellt. Oder wie sonst soll man das „dein sei der reaktionäre Backlash“ verstehen?

Das soll man als Spiel mit Fremd- und Selbstbezeichnungen verstehen. Hielt ich im Kontext meines gesamten Beitrags für ziemlich deutlich.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und offensichtlich hat er die Ironie des Artikels nicht erkannt:

Wer für ein "schönes Weihnachten mit der Familie" ernsthaft diese Geschenke vorschlägt, naja... denk dir hier was drastisches...:


Ich wäre mir da wirklich nicht sicher, was die Ironie angeht. Das könnte auch locker ernst gemeint sein, denn aus dem woken Dunstkreis gibt es das leider häufiger (also die Vorschläge und die Vorstellung, seine Verwandten durch ein Antirassismusseminar zu besseren Menschen zu erziehen, das könnte locker keine Ironie sein. Nur speziell die Formulierung vom „schönen Weihnachten“ dürfte natürlich ironisch gemeint sein, klar).

Keine Ahnung, ob das nun ironisch war oder nicht. Die Frau hat nicht geantwortet. Vllt kommt da ja noch was. Im übrigen habe ich auch das blau markierte geschrieben, das so zu verstehen war, dass ich einen solchen ernst gemeinten Artikel als absolut dämlich ansehen würde.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und jetzt mein eigentlicher Punkt: Das ewige Cherry Picking, sich die schwächsten Vertreter, die schwächsten Äußerungen (ob das Ironie war oder nicht, sei jetzt egal) oder die übelsten Auswüchse rauszusuchen (und ggf auch noch als repräsentativ darzustellen), um eine Gegenseite zu kritisieren ist für mich einfach nur noch unterste Schublade. Ich habe keinen Bock mehr, mich mit sowas ernsthaft auseinanderzusetzen. Ungustiöses im Blickfeld


Was sind denn die stärksten Vertreter oder die Repräsentanten? Sind Ibrahim X Kendi und Robin DiAngelo etwa auch nur irgendwelche Cherrys? Der Punkt ist doch, so wie ich das sehe, dass diese ganzen besonderen Absurditäten durchaus kein Bug sind, sondern ganz im Gegenteil fester Bestandteil des Systems bzw. durchaus folgerichtig sind.

Auch keine Ahnung. Bin nicht so bewandert in "Wokeism". Ich weiß allerdings, dass der Begriff inzwischen fast nur noch pejorativ benutzt wird. Und mir scheint, dass der Begriff vor allem dazu verwendet wird, um beliebige ("progressive") Ansichten von "rechter Seite" zu diffamieren.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Gut, man könnte hier einwenden, dass die populärsten Vertreter nicht argumentativ die stärksten sein müssen. Man könnte zu den akademischen Ursprüngen von dem Ganzen gehen, allerdings dürfte man dann rasch feststellen, dass einerseits die bekannte vulgarisierte Form mit den an den Universitäten entwickelten Konzepten mitunter nicht mehr allzu viel zu tun hat und – dass auch besagte postmoderne Konzepte und die ziemlich willkürliche Adaption und Vermischung der kritischen Theorie damit für die Tonne sind und zwar in vielerlei Hinsicht.

Man könnte auch den Ursprung des Begriffs befragen und von dort ausgehen:

Zitat:
In some varieties of African-American English, woke is used in place of woken, the usual past participle form of wake.[6] This has led to the use of woke as an adjective equivalent to awake, which has become mainstream in the United States.[6][7] To "stay woke" can express the intensified continuative and habitual grammatical aspect of African American Vernacular English (functioning like habitual be), in essence to always be awake, or to be ever vigilant.[8]

Black American folk singer-songwriter Huddie Ledbetter, a.k.a. Lead Belly, uses the phrase near the end of the recording of his 1938 song "Scottsboro Boys", which tells the story of nine black teenagers accused of raping two white women, saying: "I advise everybody, be a little careful when they go along through there – best stay woke, keep their eyes open."[9][10] Aja Romano writes at Vox that this represents "Black Americans' need to be aware of racially motivated threats and the potential dangers of white America".[4] J. Saunders Redding recorded a comment from an African American United Mine Workers official in 1940, stating: "Let me tell you buddy. Waking up is a damn sight harder than going to sleep, but we'll stay woke up longer."[11]

By the mid-20th century, woke had come to mean 'well-informed' or 'aware',[12] especially in a political or cultural sense.[6] The Oxford English Dictionary traces the earliest such usage to a 1962 New York Times Magazine article titled "If You're Woke You Dig It" by African-American novelist William Melvin Kelley, describing the appropriation of African American slang by white beatniks.[6]

https://en.wikipedia.org/wiki/Woke

Und dann könnte man sich fragen, ob die pejorative Verwendung des Begriffs überhaupt noch etwas mit der eigentlichen Bedeutung zu tun hat. Und - ggf - wer warum die Bedeutung verschoben hat.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Aber okay, diese Mühe dürften sich viele, über die du dich als Cherry Picker aufregst wohl nicht machen, schon klar.

Meine Kritik am Cherry Picking ist übrigens als nicht auf irgendeinen hier diskutierten Kontext beschränkt. Mir geht es allgemein um die eristische Methode.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Es ist jetzt auch nicht so, dass ich das Aufregen gar nicht nachvollziehen könnte, da auch sinnvolle Ansätze unter die Räder kommen können. Aber das ist bei dem Auftreten eines Großteils der Vertreter oder eben auch die großen Vertreter eigentlich schon unvermeidlich. Die Methodik besteht quasi darin, die Sargnägel für die eigene Sache einzuschlagen. Sensibilisierung durch Polarisierung? Das ist absurd und ich verstehe wirklich beim besten Willen nicht, wie man das nicht verstehen kann.

Ich verstehe ja noch nicht mal, was du überhaupt mit deinem Absatz sagen willst. o.O


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber das "wir" bleibt dein "wir".

Es ist ja gerade nicht mein wir.

Dann schreib es nicht.


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Die durchaus nicht gänzlich unwoken Leute von Browser Ballett fürchten das offenbar auch: Plötzlich Nazi zwinkern

Es soll ja sogar Menschen geben, die tatsächlich Nazis Menschenrechte zugestehen wollen. Geschockt
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14265

Beitrag(#2268099) Verfasst am: 28.12.2021, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

"Der Anteil der Raucher in Deutschland steigt wieder."

2019: ~27%
jetzt: ~31%

https://www.n-tv.de/panorama/Raucheranteil-steigt-waehrend-Corona-Krise-article23022690.html

Codierung aufgehoben. - jdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3315

Beitrag(#2269140) Verfasst am: 14.01.2022, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.nachrichten.yahoo.com/winde-verweht-riesiges-bauger%C3%BCst-f%C3%BCr-113033539.html schrieb:
Zitat:
Riesiges Baugerüst für Götterbildnis gibt nach

Das Bambus-Gerüst, das für die Darstellung der Gottheit Venkateswara dienen sollte, wurde vom Wind umgerissen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Venkatesvara schrieb:
Zitat:
Ein Schäfer, der dies sah, warf seine Axt nach der Kuh und ihrem Kalb, woraufhin er von Vishnu getötet wurde.


Muss man nicht verstehen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14265

Beitrag(#2269200) Verfasst am: 14.01.2022, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Neuer Drogenbeauftragter der Bundesregierung: Burkhard Blienert, SPD
bzw das nennt sich jetzt Beauftragter für Sucht- und Drogenfragen der Bundesregierung

(Und Carmen Wegge(SPD) ist Berichterstatterin für die Legalisierung im Innenausschuss.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Stalker
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 22389
Wohnort: Dogville

Beitrag(#2269207) Verfasst am: 15.01.2022, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Neuer Drogenbeauftragter der Bundesregierung: Burkhard Blienert, SPD
bzw das nennt sich jetzt Beauftragter für Sucht- und Drogenfragen der Bundesregierung

(Und Carmen Wegge(SPD) ist Berichterstatterin für die Legalisierung im Innenausschuss.)

Wir wissen ja: Cannabis ist kein Brokkoli.
_________________
It is obvious that art cannot teach anyone anything, since in four thousand years humanity has learnt nothing at all.

Ceterum censeo Iulianum esse liberandum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43468
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2269385) Verfasst am: 16.01.2022, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Serbiens Präsident Vu?i? kündigt „Antwort“ an Australien an.

Zitat:
Für die Serben in Bosnien gebe es keinen Zweifel daran, dass einen guter Teil der Angriffe, die Djokovic über sich habe ergehen lassen müssen, deshalb geschehen sei „weil Du Serbe bist“. Durch die Ausweisung Djokovics aus Australien hätten nicht nur die Australier und der Tennissport, sondern „alle wahrheitsliebenden Menschen auf der Welt“ verloren.


Über Minderwertigkeitskomplexen gesprochen... oder Verfolgungswahn? Jedenfalls, hat der mit Gerechtigkeit nicht viel am Hut. Mit den Augen rollen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 43468
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2269386) Verfasst am: 16.01.2022, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Serbiens Präsident Vucic kündigt „Antwort“ an Australien an.

Zitat:
Für die Serben in Bosnien gebe es keinen Zweifel daran, dass einen guter Teil der Angriffe, die Djokovic über sich habe ergehen lassen müssen, deshalb geschehen sei „weil Du Serbe bist“. Durch die Ausweisung Djokovics aus Australien hätten nicht nur die Australier und der Tennissport, sondern „alle wahrheitsliebenden Menschen auf der Welt“ verloren.


Über Minderwertigkeitskomplexen gesprochen... oder Verfolgungswahn? Jedenfalls, hat der mit Gerechtigkeit nicht viel am Hut. Mit den Augen rollen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26300
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2269400) Verfasst am: 16.01.2022, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Serbiens Präsident Vucic kündigt „Antwort“ an Australien an.

Zitat:
Für die Serben in Bosnien gebe es keinen Zweifel daran, dass einen guter Teil der Angriffe, die Djokovic über sich habe ergehen lassen müssen, deshalb geschehen sei „weil Du Serbe bist“. Durch die Ausweisung Djokovics aus Australien hätten nicht nur die Australier und der Tennissport, sondern „alle wahrheitsliebenden Menschen auf der Welt“ verloren.


Über Minderwertigkeitskomplexen gesprochen... oder Verfolgungswahn? Jedenfalls, hat der mit Gerechtigkeit nicht viel am Hut. Mit den Augen rollen


Peinlich
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5628
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2269654) Verfasst am: 18.01.2022, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Klar dass Australien einen Groll gegeben Serbien hat, das ist doch allgemein bekannt. Djokovic daher ein willkommenes Opfer, an dem ein Exemple statuiert wird... Mit den Augen rollen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 2860

Beitrag(#2269659) Verfasst am: 19.01.2022, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Serbiens Präsident Vucic kündigt „Antwort“ an Australien an.

Zitat:
Für die Serben in Bosnien gebe es keinen Zweifel daran, dass einen guter Teil der Angriffe, die Djokovic über sich habe ergehen lassen müssen, deshalb geschehen sei „weil Du Serbe bist“. Durch die Ausweisung Djokovics aus Australien hätten nicht nur die Australier und der Tennissport, sondern „alle wahrheitsliebenden Menschen auf der Welt“ verloren.


Über Minderwertigkeitskomplexen gesprochen... oder Verfolgungswahn? Jedenfalls, hat der mit Gerechtigkeit nicht viel am Hut. Mit den Augen rollen


Die Serben sollten in Australien einmarschieren. Vielleicht mit Manövern auf Papua-Neuguinea anfangen skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 41256

Beitrag(#2269664) Verfasst am: 19.01.2022, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Klar dass Australien einen Groll gegeben Serbien hat, das ist doch allgemein bekannt. Djokovic daher ein willkommenes Opfer, an dem ein Exemple statuiert wird... Mit den Augen rollen

Die Australier legen sich doch sowieso mit allem und jedem an! Die haben sogar mal einen Krieg gegen Emus geführt! Was haben Emus denn bitte jemals jemandem getan, hm? Unberechenbar und gemeingefährlich, diese Australier, sage ich dir! freakteach
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4402

Beitrag(#2269668) Verfasst am: 19.01.2022, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versteh sowieso nicht, wieso die serbische Staatsspitze sich derart für einen in Monaco lebenden Steuerflüchtling einsetzt....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 26300
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2269670) Verfasst am: 19.01.2022, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Ich versteh sowieso nicht, wieso die serbische Staatsspitze sich derart für einen in Monaco lebenden Steuerflüchtling einsetzt....


Das ist eben Nationalistendenke. Irrational
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14265

Beitrag(#2269705) Verfasst am: 19.01.2022, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

5G-Netze werden in den USA freigeschaltet, und es werden immer mehr Flugzeuge die damit Probleme bei der Landung bekommen können(Radarhöhenmesser). Erst war es nur die Boeing 787, jetzt auch die 777.

Zitat:
Die FAA gab bekannt, dass inzwischen 45 Prozent der Flotte amerikanischer Fluggesellschaften für Landungen bei schlechter Sicht an Flughäfen mit 5G freigegeben sei.

https://www.aerotelegraph.com/airlines-stoppen-fluege-in-die-usa-wegen-5g

Wenn dann hätte ich erwartet das alte Flugzeuge solche Probleme zeigen würden, aber die 787(Programmstart 2004, erste Auslieferung 2011) ...?

Link-Codierung aufgehoben. -jdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14265

Beitrag(#2269720) Verfasst am: 19.01.2022, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

11 Hamster Corona positiv getestet: "Hongkong keult 2000 Hamster"
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/hamster-corona-hongkong-101.html

Wer testet Hamster auf Corona... Am Kopf kratzen

Link-Codierung aufgehoben. - astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 53, 54, 55
Seite 55 von 55

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group