Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was lest Ihr gerade? II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 37, 38, 39  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2273579) Verfasst am: 27.02.2022, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
George Orwell: Farm der Tiere

Noch immer aktuell wie eh und je. Im Nachwort ist mir positiv die Formulierung "Grammophon-Mentalität" aufgefallen. Ein vor-68er-Wort für politische Korrektheit. Smilie Fand ich super.

Hier der Animationsfilm von 1954, HD-remastered, auf YT, komplett und auf deutsch. https://www.youtube.com/watch?v=LdZvGgp52p8
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30106
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2273841) Verfasst am: 02.03.2022, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
George Orwell: Farm der Tiere

Noch immer aktuell wie eh und je. Im Nachwort ist mir positiv die Formulierung "Grammophon-Mentalität" aufgefallen. Ein vor-68er-Wort für politische Korrektheit. Smilie Fand ich super.

Hier der Animationsfilm von 1954, HD-remastered, auf YT, komplett und auf deutsch. https://www.youtube.com/watch?v=LdZvGgp52p8


Die Animation hat mir gefallen. Aber alle Änderungen, insbesondere das Ende, fand ich nicht gut. skeptisch Würde mich nicht wundern, wenn Orwell das genauso empfand.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2273860) Verfasst am: 02.03.2022, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe mir von lytton strachey folgendes bestellt:
Lytton Strachey General Gordons Ende

https://www.berenberg-verlag.de/programm/general-gordons-ende/

Zitat:
Schon einmal hat »der Westen« versucht, einem islamischen Land seinen »Way of life« aufzuzwingen: 1885 marschierte der englische General Gordon nilaufwärts in den von einem islamischen Prediger gegen die britische Weltmacht aufgestachelten Sudan – und scheiterte furchtbar. Dafür wurde er zum Märtyrer aller von der Sendung des Abendlands überzeugten Imperialisten. Lytton Stracheys mit Witz und Wut im Bauch geschriebenes Buch entstand als Kampfansage gegen alles, was kritischen Geistern schon damals mißfiel: Uniformen, moralische Heuchelei, imperiale Arroganz – Parallelen zur Gegenwart sind rein zufällig


interessanterweise wird das buch nicht in den literaturangaben des wikipedia artikels über o.g. general gordon aufgeführt, dabei ist strachey seinerzeit ein u.a. durchaus bekannter biograf gewesen:
Zitat:
Giles Lytton Strachey [?l?t?n ?stre?t?i] (* 1. März 1880 in London; † 21. Januar 1932 in Ham, Wiltshire[1] nahe Hungerford in Berkshire) war ein britischer Biograf, Kritiker und Schriftsteller.
(...)
Sein erster großer Erfolg und sein bekanntestes Werk war das 1918 veröffentlichte Eminent Victorians, eine Sammlung von vier Kurzbiographien viktorianischer „Helden“. Mit seiner typisch sarkastischen Art zeigte er ihre menschlichen Schwächen auf und das, was er für die Heuchelei im Zentrum der viktorianischen Moral hielt. 1921 folgte das in ähnlichem Stil verfasste Queen Victoria.


der wikipediaartikel zum portraitierten general gordon liest sich tatsächlich wie ein unkritisches loblied.

ich bin gespannt, was strachey schreibt
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2275142) Verfasst am: 14.03.2022, 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

"Krieg in der Ukraine: Anregungen zum Nachdenken über die aktuelle deutsche Empörungskultur"

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Jetzt-kennen-wir-keine-Parteien-mehr-6546837.html?seite=all


Überrascht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2275144) Verfasst am: 14.03.2022, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Krieg in der Ukraine: Anregungen zum Nachdenken über die aktuelle deutsche Empörungskultur"

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Jetzt-kennen-wir-keine-Parteien-mehr-6546837.html?seite=all


Überrascht


Sollen wir nun wieder raten was du uns mit diesem relativierendem Mist und dem Smiley sagen willst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Leidet an chronischer Gehirnschmalzunterproduktion



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25677
Wohnort: München

Beitrag(#2275145) Verfasst am: 14.03.2022, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Krieg in der Ukraine: Anregungen zum Nachdenken über die aktuelle deutsche Empörungskultur"

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Jetzt-kennen-wir-keine-Parteien-mehr-6546837.html?seite=all


Überrascht


Sollen wir nun wieder raten was du uns mit diesem relativierendem Mist und dem Smiley sagen willst?


Wir sind alle Ukrainer, außer sehr gut. zwinkern
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2275146) Verfasst am: 14.03.2022, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Krieg in der Ukraine: Anregungen zum Nachdenken über die aktuelle deutsche Empörungskultur"

Code:
https://www.heise.de/tp/features/Jetzt-kennen-wir-keine-Parteien-mehr-6546837.html?seite=all


Überrascht

Sollen wir nun wieder raten was du uns mit diesem relativierendem Mist und dem Smiley sagen willst?

Ich denke ja, dass er sich über diesen Artikel ärgert, weil er so voller Lügen steckt. Deshalb hat er ihn auch in Code gestellt.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2278471) Verfasst am: 17.04.2022, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Juli Zeh, Über Menschen
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2279262) Verfasst am: 27.04.2022, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Einen australischen Blog betreffs Solomon Islands vom März inkl Kommentare.

Zitat:
There is no way that Australia can allow this deal to proceed. If it must, the nation should invade and capture Guadalcanal* such that we engineer regime change in Honiara**.

There are other soft power levers to pull first and we should pull them forcefully.

But we should also immediately begin amassing an amphibious invasion force to add pressure.

Why is this so vital? Because if a Chinese naval base is allowed to develop so close to Australian shores, it is the effective end of our sovereignty and democracy.


Code:
https://www.macrobusiness.com.au/2022/03/australia-must-ready-a-solomon-islands-invasion/


(* Hauptinsel)
(** Hauptstadt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20713

Beitrag(#2279275) Verfasst am: 27.04.2022, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Einen australischen Blog betreffs Solomon Islands vom März inkl Kommentare.

Zitat:
There is no way that Australia can allow this deal to proceed. If it must, the nation should invade and capture Guadalcanal* such that we engineer regime change in Honiara**.

There are other soft power levers to pull first and we should pull them forcefully.

But we should also immediately begin amassing an amphibious invasion force to add pressure.

Why is this so vital? Because if a Chinese naval base is allowed to develop so close to Australian shores, it is the effective end of our sovereignty and democracy.


Code:
https://www.macrobusiness.com.au/2022/03/australia-must-ready-a-solomon-islands-invasion/


(* Hauptinsel)
(** Hauptstadt)

Welche Relevanz hat "ein australischer Blog"?

Warum postest du solche offenkundig politischen Themen nicht in passenden Threads?
Warum schriebst du nicht dazu, was du darüber denkst?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2279278) Verfasst am: 28.04.2022, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Welche Relevanz hat "ein australischer Blog"?

Es geht hier um ein australisches Thema, wieso nicht mal schauen wie abseits der bekannten Medien Australier über das Thema denken?
Ich fand das aggressive im Eingangsposting interessant, von 0auf100, ohne jahrelangen Vorlauf, gleich rote Linie, kaum Eskalationsstufen.


Auf den Blog kam ich übrigens über einen interessanten Beitrag im Guardian:
Code:
https://www.theguardian.com/world/2022/apr/26/temper-tantrums-and-invasion-threats-over-solomon-islands-deal-with-china-will-push-pacific-allies-away
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2279279) Verfasst am: 28.04.2022, 06:59    Titel: Antworten mit Zitat

Johannes Krause
Thomas Trappe

Hybris - Die Reise der Menschheit
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2279282) Verfasst am: 28.04.2022, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Welche Relevanz hat "ein australischer Blog"?

Es geht hier um ein australisches Thema, wieso nicht mal schauen wie abseits der bekannten Medien Australier über das Thema denken?
Ich fand das aggressive im Eingangsposting interessant, von 0auf100, ohne jahrelangen Vorlauf, gleich rote Linie, kaum Eskalationsstufen.

Wenn du dir die HP ansiehst, wirst du sehen, wie idiotisch dein Fake-Interesse ist. Mit den Augen rollen

Das Blog hat nicht mal Bild-Niwo. Nur Click-Bait-Dreck. Dass sowas deine Quellen sind, ist auch mal wieder NICHT überraschend...
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20713

Beitrag(#2279297) Verfasst am: 28.04.2022, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Es geht hier um ein australisches Thema, wieso nicht mal schauen wie abseits der bekannten Medien Australier über das Thema denken?

Ja genau, "abseits der bekannten Medien". Was ja nichts anderes heißt als: Du suchst ganz gezielt abwegige Außenseitermeinungen auf (als die der Blogbeitrag im Guardian-Artikel bezeichnet wurde).
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2279336) Verfasst am: 29.04.2022, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich las gerade zufällig: "Die erfolgreichste Gittaristin aller Zeiten ist eine Frau."
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1346

Beitrag(#2279950) Verfasst am: 08.05.2022, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade:

Zitat:
Kriegsende in den Kirchen: "Die Schuld wurde ausgeblendet"
Nach dem Zweiten Weltkrieg kam in den Kirchen nur wenig von den Kriegsverbrechen und Konzentrationslager zur Sprache. Auch die Stuttgarter Schulderkärung vom 19. Oktober 1945 erläuterte die Verstrickung der evangelischen Kirche in den NS-Staat nicht.

https://www.evangelisch.de/inhalte/121324/08-05-2017/stephan-linck-kirchen-krieg-nationalsozialismus

Zitat:
Gleich nach Kriegsende gewährte die evangelische Kirche vielen belasteten Nationalsozialisten Vergebung. Ihre Fürsorge galt den kriegsgefangenen Soldaten und Internierten, fast ausschließlich inhaftierte nationalsozialistische Funktionäre, Angehörige der SS, des Sicherheitsdienstes, der Gestapo sowie mutmaßliche Kriegsverbrecher. Die Kirchenleitungen reichten Gnadengesuche ein. Sie beharrten auf der Unschuldsvermutung und sprachen von „angeblichen“ oder „so genannten Kriegsverbrechern“. In Gebetswochen, Weihnachtsgottesdiensten und Unterschriftensammlungen forderten die evangelischen Kirchen die Freilassung der Internierten und Kriegsgefangenen.

Für die Überlebenden der Massenmorde und der Lager hingegen wurden keine „seelsorgerischen Handreichungen“ verschickt.

https://www.nordkirche-nach45.de/ns-taeter-und-kriegsverbrecher-im-schutz-der-kirche.html
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Leidet an chronischer Gehirnschmalzunterproduktion



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25677
Wohnort: München

Beitrag(#2280095) Verfasst am: 10.05.2022, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

„Faschismus — Und wie man ihn stoppt“ von Paul Mason, edition suhrkamp, 2022


Dazu eine Sendung von ttt -Titel, Thesen, Temperamente in der ARD
https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ttt-titel-thesen-temperamente-2750.html
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1092

Beitrag(#2280106) Verfasst am: 10.05.2022, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse lesen und habe mir kürzlich das Hörbuch " Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort - Eine Weltgeschichte der Lüge" von Roger Willemsen und Dieter Hildebrandt gegönnt. (Deren Meinungen zum aktuellen Weltgeschehen ich sehr vermisse). Ein Live Mitschnitt auf 2 CDs, den ich nur empfehlen kann.
Hier ein kurzer Auszug:
https://www.youtube.com/watch?v=RzJDTgI6tEk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2280461) Verfasst am: 14.05.2022, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Isaac Asimov
Das Ende der Ewigkeit

Zeitbeherrschung ist das Thema. Wie wirken sich Veränderungen bzw Korrekturen der Realität aus. Wird die Welt besser?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2280462) Verfasst am: 14.05.2022, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Johannes Krause
Thomas Trappe

Hybris - Die Reise der Menschheit


Ich habe das Buch verlegt.

Da ich halb abergläubig bin, erwarte ich, daß das Buch nach dem Bekenntns demnächst wieder auftaucht. : )
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1346

Beitrag(#2281096) Verfasst am: 22.05.2022, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade Kritiken von Aya und die Hexe.


Zitat:
Die Animationen wirken sehr gläsern und unrealistisch und vor allem die Figuren können sich nicht in die eigentlich solide gelungenen Hintergründe einfügen. Die Mimik ist in vielen Sequenzen zwar sehr gut gelungen, wirkt aber in einigen Fällen zu prägnant und somit unglaubwürdig. Auch der generelle Stil erinnert nur noch entfernt an Anime.

Doch auch inhaltlich gibt es Schwächen. Der Film hat für mich keinen roten Faden und biete keine tiefgründige Aussage, wie beispielsweise «Prinzessin Mononoke». Auch die hervorgerufenen Emotionen, was eigentlich immer die Paradedisziplin vom Studio Ghibli war, halten sich recht deutlich in Grenzen. Unbefriedigend ist außerdem das sehr offene Ende, was für mich keinen klaren Abschluss gefunden hat.

[...]

Generell betrachtet ist «Aya und die Hexe» ein mäßig gelungener Anime-Film, doch gerade vor dem Hintergrund, dass er aus dem Studio Ghibli kommt, ist er eine große Enttäuschung.

https://www.manime.de/news/unsere-meinung-zu-aya-und-die-hexe/0057433/


Zitat:
Die weit hinter den technischen Möglichkeiten stehenden Animationen, die bisweilen an das Super-RTL Vormittagsprogramm erinnern, erzeugen nicht nur skurrile Bilder, sondern muten mit Verweis auf gängige Ghibli-Motive gruselig an

[...]

Die Bilder scheinen nun redundant, die Handlung langatmig.

Die Figuren [...] bleiben Wegweiser einer ziellosen Handlung, die Ghibli-Motive zu eindimensionalen Meilensteinen verkommen lässt.

[...]

"Aya und die Hexe" verfolgt eine ziellose Handlung, [...] 3D-Animationen wollen nicht glücken, sorgen stattdessen für eigenartige Entfremdungsgefühle.

https://www.moviebreak.de/film/aya-to-majo
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1346

Beitrag(#2281413) Verfasst am: 28.05.2022, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Aus: Neue Zürcher Zeitung, Sarah Pines (Über die Autorin: https://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Pines/ )

Zitat:
Ein Ort des kritischen Denkens: Prominente Intellektuelle gründen in Austin eine Universität, die frei von Cancel-Culture-Auswüchsen sein soll

Keine Zensur, keine Selbstzensur: ein freies, offenes Klima, wie es an einer Universität eigentlich selbstverständlich sein sollte. In Texas entsteht eine Anti-Wokeness-Uni – als Protest gegen akademische Denkverbote.

Erst kam politische Korrektheit und radikal umgesetztes #MeToo, dann Diversität, eine aus den beiden Ersteren hervorgehende Ideologie, welche die kompromisslose Verpflichtung zur ethnischen und sexuellen Vielfalt bezeichnet. Schliesslich Wokeness – die vermeintliche gesellschaftlich-institutionelle Feinfühligkeit gegenüber Momenten von Rassismus, Chauvinismus, Patriarchalismus, Sexismus und Antifeminismus auf der Arbeit, dann noch die der Wokeness entspringende Critical Race Theory. Die Idee: Weiss-Sein ist per se imperialistisch und unterdrückend.

(…)

Inzwischen zeigen jüngste Umfragen: Noch nie war das amerikanische akademische (insbesondere das geisteswissenschaftliche) Feld so eng, unfrei und lernbehindernd wie heute. Über ein Drittel konservativer Akademiker haben für ihre Ansichten Disziplinarmassnahmen zu befürchten. (…) Vier von fünf Doktoranden würden, so das Center for the Study of Partisanship and Ideology, konservative Akademiker von Beruf und Campus-Leben ausschliessen, wenn sie könnten.

(…)

Als Antwort auf die Segregationen und Diskriminierungen der woken Ideologie entsteht im texanischen Austin nun die erste antiwoke Universität.

https://www.nzz.ch/feuilleton/gegen-zensur-in-texas-entsteht-eine-anti-woke-universitaet-ld.1654936
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2281425) Verfasst am: 28.05.2022, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sollen sie doch... Aber was zeichnet konservative Akademiker denn überhaupt aus? :hMm:
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42373

Beitrag(#2281427) Verfasst am: 28.05.2022, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2281422#2281422
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2281617) Verfasst am: 01.06.2022, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Steamwatchers von Theodore roszak
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1092

Beitrag(#2281635) Verfasst am: 01.06.2022, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Beiträge im FGH. Irgendwer muss ja auch das machen. Seufz...
Is' nicht immer leicht, aber auch manchmal sehr unterhaltsam. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2282084) Verfasst am: 12.06.2022, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Endlichkeit und Verdrängung
Gepostet am 3. Februar 2020
http://guillaumepaoli.de/allgemein/endlichkeit-und-verdraengung/

schade, g paoli scheint hier nix mehr zu veröffentlichen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1346

Beitrag(#2282643) Verfasst am: 23.06.2022, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Aus: Neue Zürcher Zeitung, Andrea Köhler

https://www.nzz.ch/meinung/political-correctness-in-den-usa-hexenjagd-auf-dem-campus-ld.90416

Zitat:
Hexenjagd auf dem Campus

Die Auswüchse der Political Correctness auf dem amerikanischen Campus hat nicht nur für die Freiheit der Lehre, sondern auch für die Psyche der Studierenden gravierende Folgen.


Die Angst geht um auf dem amerikanischen Campus, die Angst der Lehrenden vor ihren Studenten. Schon das männlich konnotierte Wort «Student» birgt, im Deutschen zumindest, was man in den USA eine «microaggression» nennt – einen Mini-Gewaltakt mithin, der die Frauen eliminiert.

[...]

In Harvard verlangen Jura-Studentinnen neuerdings, dass das Thema Vergewaltigung aus dem Lehrplan gestrichen wird, weil es Traumata wiederbeleben könnte. Es gibt Studierende, die schon das Wort «violation» (wie in «violates the law») für unzumutbar halten. An der Northwestern University wurden «safe spaces» für diverse Identitätsgruppen eingerichtet, die keiner sonst aufsuchen darf. Und im ganzen Land werden sogenannte «Trigger-Warnungen» appliziert, wenn ein Text etwa von sexuellen Übergriffen (Ovids «Metamorphosen») oder Antisemitismus (Shakespeares «The Merchant of Venice») handelt. Wer sich durch die suizidalen Implikationen in Virginia Woolfs «Mrs. Dalloway» bedroht oder durch Huckleberry Finns rassistische Ausdrucksweise beleidigt fühlt, muss am Unterricht nicht mehr teilnehmen.

[...]

Während Vergewaltigungen auf dem Campus noch immer zu gering bestraft oder gar ganz unter den Teppich gekehrt werden, hat sich im Alltag ein Klima der Paranoia und der Zensur breitgemacht.

[...]

Das Wort «Brüste» aus dem Mund einer männlichen Lehrperson kann Millionen-Klagen auslösen.

Verstörend ist nicht allein die offensichtliche Borniertheit dieser neuen Correctness-Welle, die von einer Generation ausgeht, die so behütet aufgewachsen ist wie wohl noch keine zuvor, sondern auch die Panik, mit der die Universitäten sich dem Druck der Studierenden – oder der Angst vor den Behörden – beugen. Im Jahr 2013 hat das Department of Justice and Education die Antidiskriminierungs-Statuten erheblich erweitert und dafür gesorgt, dass schon eine Ausdrucksweise, die «nicht willkommen» ist, unter sexueller Belästigung firmiert.

[...]

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Der allgemeine Konsens, Diskriminierung zu ahnden, ist hier nicht gemeint. Selbstverständlich gilt es, traumatisierte Menschen zu unterstützen und Minoritäten zu schützen; letzteres hat das Attentat von Orlando einmal mehr deutlich gemacht. Doch die Hypersensibilität an den Universitäten unterminiert jede Form des intellektuellen Denkens, das per definitionem in der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Positionen gedeiht. Von Humor oder Ironie ganz zu schweigen.

[...]

_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Landei
Gesinnungspolizist



Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 1180
Wohnort: Sandersdorf-Brehna

Beitrag(#2282767) Verfasst am: 25.06.2022, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Metro 2033

Nachdem ich drei Spiele der Reihe gespielt habe, hat mich die Romanvorlage interessiert. Ein Wälzer, liest sich aber gut. Das erste Spiel ist an vielen Stellen dicht dran, aber der Roman ist deutlich weniger heldenhaft, dafür mit mehr schrägen Ideen.
_________________
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. (Kemal Atatürk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30106
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2284658) Verfasst am: 28.07.2022, 06:34    Titel: Antworten mit Zitat

Den ersten Band von More than a Doll. Ist echt gut, lustig und romantisch. Eigentlich alles, was es sein muss. Smilie

Als ich es neulich im Laden fand war ich aber verwirrt. Die weibliche Hauptfigur kannte ich vom Sehen her, aber der Titel schien falsch zu sein. Am Kopf kratzen Jetzt hab ich mal eben gegoogelt und festgestellt, dass das daran liegt, dass "More than a Doll" der "deutsche" Titel ist (?), der englische, unter dem ich den Manga/Anime kannte, war "My Dressup Darling". Der japanische Originaltitel lautet übrigens auf Englisch übersetzt "That Bisque Doll Can Fall in Love".

Ja. Das kann schonmal verwirrend sein. Smilie

Jedenfalls bleib ich dran. Kann kaum abwarten den nächsten Band zu lesen. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 37, 38, 39  Weiter
Seite 38 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group