Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Russland - Gefahr für Europa?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 44, 45, 46  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2282788) Verfasst am: 26.06.2022, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Holodomor 2.0, diesmal international.

Vorgestellt von Putins Faschismustrompete und RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan.



https://twitter.com/andikynast/status/1538960035002437633
. Seit wann setzt du auf Twitter?
Mit den Augen rollen

Ist dieser Beitrag jetzt deine moralische Insolvenz?


Es geht doch wohl er um deine, die mir in Gefahr scheint.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2282790) Verfasst am: 26.06.2022, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Es geht doch wohl er um deine, die mir in Gefahr scheint.

lame. Mit den Augen rollen
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2282846) Verfasst am: 27.06.2022, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Putin killt Baby-Delfine:

Zitat:
Tausende Delfine im Schwarzen Meer wegen des Kriegs verendet

09.07 Uhr: Naturschützer bringen den Tod von Tausenden Delfinen im Schwarzen Meer mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine in Verbindung. Mindestens 3000 Tiere seien verendet, schrieb Forschungsleiter Iwan Rusew bei Facebook. Der Einsatz von Sonartechnik und Explosionen zerstörten das »empfindliche Navigationssystem« der Tiere. So könnten sie nicht mehr genug Fische fangen und seien deshalb anfälliger für Infektionskrankheiten. Die Folge sei, dass mehr Tiere sterben, erläuterte der Experte eines Nationalparks in der Nähe von Odessa im Süden der Ukraine.

Nach seinen Angaben gibt es zudem Berichte über verendete Tiere aus Bulgarien und Rumänien. »Wir bitten alle, die tote Delfine am Strand sehen, dies zu melden.« In den vergangenen Jahren hätten Fischfang und Wilderei die größten Gefahren für Delfine dargestellt.

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-am-26-6-explosion-in-kiew-a-a80f17fe-c3f3-495c-ba65-cf15b063f2fc

Warum nur, warum? Dabei ist er doch sonst so tierlieb. Traurig
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2282847) Verfasst am: 27.06.2022, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Putin killt Baby-Delfine:

Zitat:
Tausende Delfine im Schwarzen Meer wegen des Kriegs verendet

09.07 Uhr: Naturschützer bringen den Tod von Tausenden Delfinen im Schwarzen Meer mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine in Verbindung. Mindestens 3000 Tiere seien verendet, schrieb Forschungsleiter Iwan Rusew bei Facebook. Der Einsatz von Sonartechnik und Explosionen zerstörten das »empfindliche Navigationssystem« der Tiere. So könnten sie nicht mehr genug Fische fangen und seien deshalb anfälliger für Infektionskrankheiten. Die Folge sei, dass mehr Tiere sterben, erläuterte der Experte eines Nationalparks in der Nähe von Odessa im Süden der Ukraine.

Nach seinen Angaben gibt es zudem Berichte über verendete Tiere aus Bulgarien und Rumänien. »Wir bitten alle, die tote Delfine am Strand sehen, dies zu melden.« In den vergangenen Jahren hätten Fischfang und Wilderei die größten Gefahren für Delfine dargestellt.

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-am-26-6-explosion-in-kiew-a-a80f17fe-c3f3-495c-ba65-cf15b063f2fc

Warum nur, warum? Dabei ist er doch sonst so tierlieb. Traurig


Tierlieb aber nur bei so männlichen Tieren wie Pferden und Bären!
Delfine sind gay. freakteach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6121
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2282937) Verfasst am: 28.06.2022, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ne andere Frage, wie kam es eigentlich dazu, dass sowohl Russland als auch die USA, als die Führernationen der beiden Machtblöcke, während des Kalten Krieges so viele Atomsprengköpfe produzierten, dass jede der beiden Nationen mit ihren eigenen Waffen bereits einen mehrfachen Overkill der gesamten Welt vollziehen könnten?

Welchen strategischen Vorteil hat es ein paar mehr Köpfe zu haben, dass es rechtfertigt soviele zu produzieren, obwohl ein Bruchteil dessen bereits ausreichen würde? OK allenfalls könnte ich mir noch Notfall- oder Ersatzsprengköpfe vorstellen, als Backup, falls bei einer einleitenden Gefechtsbereitschaft oder im Falle eines tatsächlichen Starts eines Gefechtskopfes Ausfälle passieren.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44537
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2282938) Verfasst am: 28.06.2022, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Mal ne andere Frage, wie kam es eigentlich dazu, dass sowohl Russland als auch die USA, als die Führernationen der beiden Machtblöcke, während des Kalten Krieges so viele Atomsprengköpfe produzierten, dass jede der beiden Nationen mit ihren eigenen Waffen bereits einen mehrfachen Overkill der gesamten Welt vollziehen könnten?

Welchen strategischen Vorteil hat es ein paar mehr Köpfe zu haben, dass es rechtfertigt soviele zu produzieren, obwohl ein Bruchteil dessen bereits ausreichen würde? OK allenfalls könnte ich mir noch Notfall- oder Ersatzsprengköpfe vorstellen, als Backup, falls bei einer einleitenden Gefechtsbereitschaft oder im Falle eines tatsächlichen Starts eines Gefechtskopfes Ausfälle passieren.

Das verhält sich wahrscheinlich wie bei den Multimillionäre. Was macht es für einen Unterschied aus, ob ich nun 12 oder 13 Milliarde besitze?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2282939) Verfasst am: 28.06.2022, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mal das ganz große Rad drehe, dann liegt es daran, daß Homo Sapiens darauf spezialisiert ist, alles, aber auch wirklich alles zu zerstören. Einfach so. In blinder Raserei. Wir hatten alle Chancen. Und ich glaube immer weniger daran, daß wir noch die Kurve kriegen.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2282940) Verfasst am: 28.06.2022, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Es ging und geht immer noch um die glaubhafte Abschreckung vor dem Erstschlag. (Who shoots first dies second.)

Diese Abschreckung wurde mit einer erheblichen Redundanz der Waffensysteme aber auch der Trägersysteme (landgestützte Systeme (ortsfest und mobil), seegestützte Systeme (über und unter Wasser) und luftgestützte Systeme) erreicht. So war es unmöglich bei einem Erstschlag sämtliche gegnerischen Kernwaffen auszuschalten, so dass immer ein massiver Gegenschlag zu erwarten war. Das funktioniert aber eben nur mit einer ausreichend großen Zahl an Kernwaffen.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2234
Wohnort: Köln

Beitrag(#2282956) Verfasst am: 29.06.2022, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Es ging und geht immer noch um die glaubhafte Abschreckung vor dem Erstschlag. (Who shoots first dies second.)

Diese Abschreckung wurde mit einer erheblichen Redundanz der Waffensysteme aber auch der Trägersysteme (landgestützte Systeme (ortsfest und mobil), seegestützte Systeme (über und unter Wasser) und luftgestützte Systeme) erreicht. So war es unmöglich bei einem Erstschlag sämtliche gegnerischen Kernwaffen auszuschalten, so dass immer ein massiver Gegenschlag zu erwarten war. Das funktioniert aber eben nur mit einer ausreichend großen Zahl an Kernwaffen.


Hinzu kommt, dass man nie genau wusste, wie gut die gegnerische Atomwaffen-Abwehr gegen die verschiedenen Trägersysteme war und ob der andere nicht irgendwelche geheimen Abwehrmaßnahmen in der Tasche hatte.
Die galt es mit unterschiedlichen Systemen zu umgehen, aber auch mit schierer Maße zu überfordern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 4656
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2282978) Verfasst am: 29.06.2022, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mal das ganz große Rad drehe, dann liegt es daran, daß Homo Sapiens darauf spezialisiert ist, alles, aber auch wirklich alles zu zerstören. Einfach so. In blinder Raserei. Wir hatten alle Chancen. Und ich glaube immer weniger daran, daß wir noch die Kurve kriegen.


"In blinder Raserei" alles zu zerstören.

Ich glaube eher, der Grund liegt darin, daß der Zweibeiner genetisch bedingt ein notorischer Klugscheißer ist, der meint, jedem vorschreiben zu können und zu müssen, wie er zu leben und zu denken habe. Der größte Murks der Evolution fühlt sich verpflichtet ständig zu indoktrinieren, das bedeutet, Anderen im Hirn rumzuquirlen. Und als Hilfsmittel hat er sich eine Geisterwelt gebastelt, die Religionen, damit schafft er es zumindest bei 3/4 seiner Artgenossen "followers" zu erzeugen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2282980) Verfasst am: 29.06.2022, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

na, hier kennen sich zwei wirklich aus mit der Evolution Lachen
_________________
Memo 618
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24319
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2282981) Verfasst am: 29.06.2022, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

AlexJ hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Es ging und geht immer noch um die glaubhafte Abschreckung vor dem Erstschlag. (Who shoots first dies second.)

Diese Abschreckung wurde mit einer erheblichen Redundanz der Waffensysteme aber auch der Trägersysteme (landgestützte Systeme (ortsfest und mobil), seegestützte Systeme (über und unter Wasser) und luftgestützte Systeme) erreicht. So war es unmöglich bei einem Erstschlag sämtliche gegnerischen Kernwaffen auszuschalten, so dass immer ein massiver Gegenschlag zu erwarten war. Das funktioniert aber eben nur mit einer ausreichend großen Zahl an Kernwaffen.


Hinzu kommt, dass man nie genau wusste, wie gut die gegnerische Atomwaffen-Abwehr gegen die verschiedenen Trägersysteme war und ob der andere nicht irgendwelche geheimen Abwehrmaßnahmen in der Tasche hatte.
Die galt es mit unterschiedlichen Systemen zu umgehen, aber auch mit schierer Maße zu überfordern.

Das mit den geheimen Abwehrmaßnahmen ist so eine Sache denn nur eine bekannte Stärke ist auch in der Lage abzuschrecken.

Denk in diesem Zusammenhang nur mal an die Weltvernichtungsmaschine.
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2283028) Verfasst am: 30.06.2022, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/ausland/wladimir-putin-ueber-nato-und-g7-alles-war-gut-zwischen-uns-aber-jetzt-wird-es-spannungen-geben-a-3d21508a-5020-48eb-a004-b1dcebe4fe11

Zitat:
In Turkmenistan gab Wladimir Putin Einblicke in seine Weltsicht. Neben dem Verhältnis zu Finnland und Schweden und dem Kriegsverlauf kommentierte er die nackten Körper von G7-Chefs als potenziell »widerlichen Anblick«.


Interessant das hier:
Zitat:
Russland sieht sich nach Worten von Präsident Wladimir Putin durch einen Nato-Beitritt von Finnland und Schweden nicht bedroht, werde aber militärische Gegenmaßnahmen ergreifen. »Es gibt nichts, was uns mit Blick auf eine Mitgliedschaft Finnlands und Schwedens in der Nato Sorgen machen würde. Wenn sie wollen – bitte«, sagte der Kremlchef vor Journalisten in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabat.


Moment mal, ich dachte Nato-Länder an den Grenzen zu Russland würden "russische Sicherheitsinteressen" beeinträchtigen, und nun bei den nordischen Ländern ist das kein Thema mehr?
Am Kopf kratzen

Aber dann wird es verschwörisch-schwurblerisch:
Zitat:
Putin argumentierte dennoch, ein Nato-Beitritt von Finnland und Schweden sei etwas ganz anderes als eine Mitgliedschaft der Ukraine. Die These, dass Russland gegen eine Aufnahme der Ukraine in die Nato gekämpft und dadurch die Erweiterung um Finnland und Schweden ausgelöst habe, sei unbegründet. Der Westen habe versucht, die Ukraine zu einem »Anti-Russland« zu machen, von wo aus sein Land habe destabilisiert werden sollen und wo russische Kultur bekämpft worden sei, behauptete Putin. Das gebe es in Finnland und Schweden nicht.


Anti-Russland....bei welcher Zahl von Angrifssgründen sind wir gerade?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3511

Beitrag(#2283495) Verfasst am: 05.07.2022, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/9959
schrieb:
Zitat:
Das russische Militär hat erneut massive Raketenangriffe im Bereich des Kraftwerks Vuhlehirska gestartet - Generalstab der Streitkräfte der Ukraine

Das Kraftwerk liegt buchstäblich auf der Kontaktlinie.

Außerdem berichteten lokale Medien am 3. Juli, dass Heizöltanks durch Granateneinschläge in Brand geraten seien.


Es ist ein Kohlekraftwerk.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_Wuhlehirsk
Jedoch befürchte ich, dass das russische Militär nicht zwischen Kohlekraft und Kernkraft unterscheiden kann.
Es gab bereits Angriffe auf zwei Kernkraftwerke in der Ukraine, sowie Selbstgefährdung von russischen Soldaten, die sich im "Roten Wald" von Tschernobyl radioaktiv verseucht haben.
Die Soldaten sind nicht geschult im Umgang mit Kraftwerken und kennen die Gefahren nicht.
Auch die russischen Vorgesetzten sind offenbar nicht sensibilisiert oder einfach zu besoffen, um ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

https://www.20min.ch/story/russischer-oberst-verliert-laptop-mit-sensiblen-daten-234341236957 schrieb:
Zitat:
Ein Abteilungsleiter des zentralen Forschungsinstituts in Moskau soll offenbar betrunken einen Laptop mit sensiblen Informationen verloren haben.


https://mein-stuttgart.com/russland-schuettelt-das-oberkommando-erneut-um-nachdem-der-ehemalige-syrische-kriegsgeneral-entlassen-wurde/ schrieb:
Zitat:
Er trinkt exzessiv Alkohol und entscheidet mitten in der Nacht ohne nachrichtendienstliche Unterstützung über Situationen, z. B. wann ein Krieg beginnt.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 890

Beitrag(#2283561) Verfasst am: 06.07.2022, 15:38    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Der Goe(b)bels im Kreml haut wieder einen raus:

"Medwedew: Bestrafung einer Atommacht wäre »absurd«

13.23 Uhr: Der Internationale Strafgerichtshof untersucht mögliche Kriegsverbrechen in der Ukraine. Vor diesem Hintergrund hat der ehemalige Präsident Russlands, Dmitrij Medwedew, auf die Atomwaffen seines Landes verwiesen. »Die Idee, ein Land zu bestrafen, das über das größte Atomwaffenarsenal verfügt, ist an und für sich absurd«, schrieb Medwedew auf Telegram. Dadurch werde möglicherweise »eine Bedrohung für die Existenz der Menschheit« geschaffen."

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-russland-krieg-am-mittwoch-lettland-fuehrt-wieder-wehrpflicht-ein-a-19d3257a-52f1-46c5-9480-8382a29b7071

Der nimmt den Begriff Menscheit als Drohkulisse in den Mund. Da ist der Ausschus per Gerichtsbeschluss aus der Gemeinsamkeit, die die Menscheit so als Grundlage braucht doch sicher angezeigt.

Super die Anormalen da im Kreml, Abziehbilder deren, die wir schon mal hatten...besonders hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2283736) Verfasst am: 09.07.2022, 13:27    Titel: Sieben Jahre Straflager für ein verbotenes Wort - Alexei Gorinow Antworten mit Zitat

Zitat:
In seinem Schlusswort vor Gericht erinnerte er sich an seine Kindheit unter vom Zweiten Weltkrieg gezeichneten Kriegsveteranen, an seinen unter die Räder des stalinistischen Terrors geratenen Grossvater und daran, wie er selbst im August 1991, während des Augustputschs, das Weisse Haus in Moskau verteidigte und sich nie vorgestellt hätte, dreissig Jahre später für seine Worte und seine Meinung vor Gericht zu stehen. Krieg sei das schnellste Mittel zur Entmenschlichung, sagte Gorinow. Das könne er nicht akzeptieren. Die russische Diktatur will Leute wie Gorinow brechen. Gelungen ist es ihr bis jetzt nicht.


https://www.nzz.ch/international/ukraine-krieg-drakonische-strafe-fuer-politiker-in-russland-ld.1692786
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44537
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2283741) Verfasst am: 09.07.2022, 15:50    Titel: Re: Sieben Jahre Straflager für ein verbotenes Wort - Alexei Gorinow Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
In seinem Schlusswort vor Gericht erinnerte er sich an seine Kindheit unter vom Zweiten Weltkrieg gezeichneten Kriegsveteranen, an seinen unter die Räder des stalinistischen Terrors geratenen Grossvater und daran, wie er selbst im August 1991, während des Augustputschs, das Weisse Haus in Moskau verteidigte und sich nie vorgestellt hätte, dreissig Jahre später für seine Worte und seine Meinung vor Gericht zu stehen. Krieg sei das schnellste Mittel zur Entmenschlichung, sagte Gorinow. Das könne er nicht akzeptieren. Die russische Diktatur will Leute wie Gorinow brechen. Gelungen ist es ihr bis jetzt nicht.


https://www.nzz.ch/international/ukraine-krieg-drakonische-strafe-fuer-politiker-in-russland-ld.1692786


Über dieses Missverständnis kann sehr gut uns bestimmt aufklären.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2284346) Verfasst am: 19.07.2022, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanter Artikel vom Volksverpetzer über eine der größten russischen Propagandaschleudern, ThomasRöper. Ihr wisst schon, der Typ, der von einem bestimmten user hier regelmäßig gelesen wird:

https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/anti-spiegel-luegt/

Long story short:
Röper schrieb diverse Artikel, um den Volksverpetzer zu diskreditieren, genauer ging es darum, dass der Volksverpertzer angeblich mit viel Geld von irgendwelchen "Netzwerken" und "Modehäuser"(sic!) (er meinte Medienhäusern) unterstützt würde:


Zitat:
Denn nach Wochen an „Recherche“ und zwei Artikeln ist er endlich – durch unser transparentes Öffentlichmachen – das gibt er ja buchstäblich selbst zu – darauf gekommen, wie es sein kann, dass wir Werbung bei Google schalten, ohne tausende Euro von irgendwelchen „Modenhäusern“ [sic] zu bekommen. Was die (einzige) Grundlage für seine Verschwörungslüge war, ich zitiere seinen immer noch so öffentlichen Artikelteaser: „Die Seite Volksverpetzer gibt jeden Monat viele tausend Euro für Google-Werbung aus. Dahinter steht eine von den Mainstream-Medien unterstützte Kampagne zur gezielten Diskreditierung Andersdenkender.“
Lang und breit zeigt Röper dann auf, dass wir uns irgendwie selbst widersprochen hätten, aber wir haben nie geleugnet, dass wir Werbung bei Google schalten. Wir haben gesagt, dass wir kein Geld dafür ausgeben. Ihr erinnert euch: Röper strickt seine Verschwörungstheorie nur auf der Basis, dass wir uns so viel Geld nicht leisten könnten und deshalb von „Mainstream-Medien“ unterstützt werden müssten, was er auch nie belegt hat. DAS war seine Anschuldigung. Die haben wir widerlegt. Ob wir Geld ausgeben, war der Knackpunkt und das haben wir nicht getan. Und gesagt. Dass ER den Unterschied nicht gecheckt hat, weil er halt sauschlecht recherchiert hat und sich total blamiert hat, wirft er uns jetzt vor. Peinlich ohne Ende. Beziehungsweise vielleicht weiß er das auch, aber lügen ist halt sein Geschäft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2284373) Verfasst am: 19.07.2022, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/iran-tuerkei-russland-101.html

Zitat:
Wenn die drei Präsidenten Putin, Erdogan und Raisi heute in Teheran zusammenkommen, soll es offiziell um Syrien gehen. Dort verfolgt jeder Staat seine eigenen Interessen. Die symbolische Botschaft geht weit über Syrien hinaus.


Wirklich ein Jammer, dass der Hersteller des Nawalnytees nicht auch dort für die Getränke zuständig ist. skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6121
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284401) Verfasst am: 19.07.2022, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Interessanter Artikel vom Volksverpetzer über eine der größten russischen Propagandaschleudern, ThomasRöper. Ihr wisst schon, der Typ, der von einem bestimmten user hier regelmäßig gelesen wird:

https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/anti-spiegel-luegt/

Long story short:
Röper schrieb diverse Artikel, um den Volksverpetzer zu diskreditieren, genauer ging es darum, dass der Volksverpertzer angeblich mit viel Geld von irgendwelchen "Netzwerken" und "Modehäuser"(sic!) (er meinte Medienhäusern) unterstützt würde:


Zitat:
Denn nach Wochen an „Recherche“ und zwei Artikeln ist er endlich – durch unser transparentes Öffentlichmachen – das gibt er ja buchstäblich selbst zu – darauf gekommen, wie es sein kann, dass wir Werbung bei Google schalten, ohne tausende Euro von irgendwelchen „Modenhäusern“ [sic] zu bekommen. Was die (einzige) Grundlage für seine Verschwörungslüge war, ich zitiere seinen immer noch so öffentlichen Artikelteaser: „Die Seite Volksverpetzer gibt jeden Monat viele tausend Euro für Google-Werbung aus. Dahinter steht eine von den Mainstream-Medien unterstützte Kampagne zur gezielten Diskreditierung Andersdenkender.“
Lang und breit zeigt Röper dann auf, dass wir uns irgendwie selbst widersprochen hätten, aber wir haben nie geleugnet, dass wir Werbung bei Google schalten. Wir haben gesagt, dass wir kein Geld dafür ausgeben. Ihr erinnert euch: Röper strickt seine Verschwörungstheorie nur auf der Basis, dass wir uns so viel Geld nicht leisten könnten und deshalb von „Mainstream-Medien“ unterstützt werden müssten, was er auch nie belegt hat. DAS war seine Anschuldigung. Die haben wir widerlegt. Ob wir Geld ausgeben, war der Knackpunkt und das haben wir nicht getan. Und gesagt. Dass ER den Unterschied nicht gecheckt hat, weil er halt sauschlecht recherchiert hat und sich total blamiert hat, wirft er uns jetzt vor. Peinlich ohne Ende. Beziehungsweise vielleicht weiß er das auch, aber lügen ist halt sein Geschäft.


Habe ich auch mitbekommen. Seine Argumente mit den Google-Werbungen sind jedenfalls nicht sehr einleuchtend!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 890

Beitrag(#2284408) Verfasst am: 20.07.2022, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Interessanter Artikel vom Volksverpetzer über eine der größten russischen Propagandaschleudern, ThomasRöper. Ihr wisst schon, der Typ, der von einem bestimmten user hier regelmäßig gelesen wird:

https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/anti-spiegel-luegt/

Long story short:
Röper schrieb diverse Artikel, um den Volksverpetzer zu diskreditieren, genauer ging es darum, dass der Volksverpertzer angeblich mit viel Geld von irgendwelchen "Netzwerken" und "Modehäuser"(sic!) (er meinte Medienhäusern) unterstützt würde:


Zitat:
Denn nach Wochen an „Recherche“ und zwei Artikeln ist er endlich – durch unser transparentes Öffentlichmachen – das gibt er ja buchstäblich selbst zu – darauf gekommen, wie es sein kann, dass wir Werbung bei Google schalten, ohne tausende Euro von irgendwelchen „Modenhäusern“ [sic] zu bekommen. Was die (einzige) Grundlage für seine Verschwörungslüge war, ich zitiere seinen immer noch so öffentlichen Artikelteaser: „Die Seite Volksverpetzer gibt jeden Monat viele tausend Euro für Google-Werbung aus. Dahinter steht eine von den Mainstream-Medien unterstützte Kampagne zur gezielten Diskreditierung Andersdenkender.“
Lang und breit zeigt Röper dann auf, dass wir uns irgendwie selbst widersprochen hätten, aber wir haben nie geleugnet, dass wir Werbung bei Google schalten. Wir haben gesagt, dass wir kein Geld dafür ausgeben. Ihr erinnert euch: Röper strickt seine Verschwörungstheorie nur auf der Basis, dass wir uns so viel Geld nicht leisten könnten und deshalb von „Mainstream-Medien“ unterstützt werden müssten, was er auch nie belegt hat. DAS war seine Anschuldigung. Die haben wir widerlegt. Ob wir Geld ausgeben, war der Knackpunkt und das haben wir nicht getan. Und gesagt. Dass ER den Unterschied nicht gecheckt hat, weil er halt sauschlecht recherchiert hat und sich total blamiert hat, wirft er uns jetzt vor. Peinlich ohne Ende. Beziehungsweise vielleicht weiß er das auch, aber lügen ist halt sein Geschäft.


Habe ich auch mitbekommen. Seine Argumente mit den Google-Werbungen sind jedenfalls nicht sehr einleuchtend!


Der Röpker mit seinem Antispiegel aus der Trollfabrikantenstadt in St. Petersburg ist ein Riesen- Desinformations- Ars......in der in D zur Verfügung stehenden Medienlandschaft.

Wer den in die Debatte wirft, ist ein Riesen.....kann sich jeder vernunftbegabte Mediennutzer sicher denken, was er ist..

Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6121
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284417) Verfasst am: 20.07.2022, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jedenfalls gespannt ob er in Sachen Volksverpetzer nochmal nachlegt oder sich geschlagen gibt...
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27143
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2284444) Verfasst am: 22.07.2022, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.merkur.de/politik/annalena-baerbock-russland-sergej-lawrow-telefonat-trick-kniff-leitung-wladimir-putin-ukraine-krieg-91680270.html

Der notorische Lügner Lawrow zeigt mal wieder lupenreines Arschlochverhalten:

Zitat:
Baerbock illustrierte diese beispielhaft an ihrem ersten Telefonat mit ihrem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. „Ein Teil von Gesprächen mit Russland ist eine Art von Spiel, wo es darum geht, den anderen vorzuführen“, sagte Baerbock bei einer RND-Talkreihe in Hannover.

Baerbock-Lawrow-Telefonat: „Dann war die Leitung wieder sauber“
Der Grund für ihre Annahme: Die knacksende Leitung habe ein Gespräch fast unmöglich gemacht - doch Lawrow habe darauf bestanden, dass die Verbindung „einwandfrei“ sei. Das sei wahnsinnig anstrengend gewesen. Sie habe, den Kniff witternd, Lawrow dann erklärt, sie habe eine Zusage von ihm für neue Russland-Ukraine-Verhandlungen wahrgenommen, berichtete Baerbock.

Der russische Außenminister habe das dementiert - „dann war die Leitung wieder sauber“, erinnerte sich die Grüne. Baerbocks Fazit aus dem Vorfall: Lawrow hat ihr beigebracht, was „kleine Tricksereien“ sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3511

Beitrag(#2284451) Verfasst am: 22.07.2022, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/10709
schrieb:
Zitat:
Energoatom: Russische Eindringlinge haben militärische Ausrüstung, Sprengstoff und Waffen im Kraftwerksblock des Kernkraftwerks Saporischschja deponiert

Sprengstoff in einem Atomkraftwerk zu lagern, hat unbestreitbar den Vorteil, diese nicht angegriffen werden.
Der Nachteil ist nur, dass im Fall eines Unfalls ein Super-GAU die Folge wäre mit Auswirkungen auf die ganze Welt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6121
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284493) Verfasst am: 23.07.2022, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die sind ja wirklich komplett wahnsinnig! Geschockt

Naja was will man erwarten, die haben ja auch schon in der Anfangsphase des Kriegs auf das Kraftwerk geschossen:

https://www.tagesschau.de/ausland/faq-akw-saporischschja-101.html
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2284589) Verfasst am: 26.07.2022, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

auf der seite des amerikanischen finanzministeriums kann man sanktionslisten einsehen, eben auch jene sanktionen gegen russland, es werden die saktionierten firmen oder personen genannt
https://home.treasury.gov/policy-issues/financial-sanctions/consolidated-sanctions-list-non-sdn-lists


aber auch jene gegen kuba z.b. sind zu finden:
https://home.treasury.gov/policy-issues/financial-sanctions/sanctions-programs-and-country-information/cuba-sanctions

oder die ukraine
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3511

Beitrag(#2285051) Verfasst am: 06.08.2022, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Die sind ja wirklich komplett wahnsinnig! Geschockt

Naja was will man erwarten, die haben ja auch schon in der Anfangsphase des Kriegs auf das Kraftwerk geschossen:

https://www.tagesschau.de/ausland/faq-akw-saporischschja-101.html


Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/11256
schrieb:
Zitat:
Nuklearterrorismus: Das russische Militär schoss auf das Kernkraftwerk Saporischschja, und in der Nähe des Industriegeländes des Kraftwerks gab es drei "Einschläge"

Die Russen trafen die 330-kV-Hochspannungsleitung des Autotransformators des Wärmekraftwerks Saporischschja.

Das Kernkraftwerk Saporischschja schaltete aufgrund des russischen Beschusses einen der drei in Betrieb befindlichen Blöcke ab.


Es sind völlige Idioten vor Ort, welche die Welt in den Abgrund stürzen können.
Wenn jetzt die Kühlwasserversorgung des Kraftwerksblocks aus irgendeinem Grund versagt, haben wir einen neuen Super-GAU wie in Tschernobyl.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2285119) Verfasst am: 07.08.2022, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/11256
schrieb:
Zitat:
Nuklearterrorismus: Das russische Militär schoss auf das Kernkraftwerk Saporischschja, und in der Nähe des Industriegeländes des Kraftwerks gab es drei "Einschläge"

Die Russen trafen die 330-kV-Hochspannungsleitung des Autotransformators des Wärmekraftwerks Saporischschja.

Das Kernkraftwerk Saporischschja schaltete aufgrund des russischen Beschusses einen der drei in Betrieb befindlichen Blöcke ab.


Es sind völlige Idioten vor Ort, welche die Welt in den Abgrund stürzen können.
Wenn jetzt die Kühlwasserversorgung des Kraftwerksblocks aus irgendeinem Grund versagt, haben wir einen neuen Super-GAU wie in Tschernobyl.

Mal sehen was Wikipedia dazu sagt:
Zitat:
Nuklearterrorismus: Das russische Militär schoss auf das Kernkraftwerk Saporischschja,

Wiki: »Die Leitung des Werks wurde von einem russischen Militärkommandanten übernommen; ..
Am 13. März 2022 wurde berichtet, dass [..] sich etwa 400 russische Soldaten im Kraftwerk befänden.«

Die schießen auf sich selbst?

Zitat:
Die Russen trafen die 330-kV-Hochspannungsleitung des Autotransformators des Wärmekraftwerks Saporischschja.

Wiki: »Etwa 2 km östlich des Kernkraftwerkes steht das konventionelle Wärmekraftwerk Saporischschja.«

Anderes Kraftwerk, Kohlekraftwerk und Erdgaskraftwerk(4 Blöcke Kohle und 3 Blöcke Erdgas), ~2km vom Atomkraftwerk entfernt.

Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmekraftwerk_Saporischschja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3511

Beitrag(#2285124) Verfasst am: 08.08.2022, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/11331
schrieb:

Zitat:
Das russische Militär hat das Kernkraftwerk Saporischschja erneut beschossen – Bürgermeister von Enerhodar Dmytro Orlow

Sie trafen das Gelände vom Kernkraftwerk Saporischschja direkt neben dem Trockenlager des Kraftwerks für abgebrannten Kernbrennstoff.

Drei Strahlungsüberwachungssensoren wurden durch den Beschuss beschädigt, sodass es jetzt unmöglich ist, die Strahlungsstärke auf dem Werksgelände zu bestimmen.

Ein Mitarbeiter vom Kernkraftwerk Saporischschja wurde ebenfalls verletzt und ins städtische Krankenhaus gebracht. Gleichzeitig versteckten sich alle Eindringlinge, die sich auf dem Territorium des Kernkraftwerks Saporischschja befanden, in Bunkern.


Also ja, Russen schießen auf ein KKW, wo sich eigene Truppen aufhalten.
Keine Ahnung, welchen Sinn das machen soll.
Wahnsinn ist es jedenfalls.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 890

Beitrag(#2285133) Verfasst am: 08.08.2022, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Code:
https://t.me/UkraineNowGerman/11256
schrieb:
Zitat:
Nuklearterrorismus: Das russische Militär schoss auf das Kernkraftwerk Saporischschja, und in der Nähe des Industriegeländes des Kraftwerks gab es drei "Einschläge"

Die Russen trafen die 330-kV-Hochspannungsleitung des Autotransformators des Wärmekraftwerks Saporischschja.

Das Kernkraftwerk Saporischschja schaltete aufgrund des russischen Beschusses einen der drei in Betrieb befindlichen Blöcke ab.


Es sind völlige Idioten vor Ort, welche die Welt in den Abgrund stürzen können.
Wenn jetzt die Kühlwasserversorgung des Kraftwerksblocks aus irgendeinem Grund versagt, haben wir einen neuen Super-GAU wie in Tschernobyl.

Mal sehen was Wikipedia dazu sagt:
Zitat:
Nuklearterrorismus: Das russische Militär schoss auf das Kernkraftwerk Saporischschja,



@ sehr gut mit dem russischen Propagandamützchen......

"Ziemlich dümmlich die Auslassung. Du müsstest der Frage nachgehen, warum eine Verteitigungsarmee versucht die dreckigen russischen Aggressionsaffen aus dem für alle mit riesigem Risiko behafteten Gelände ihres Staatsgebietes zu " vertreiben" , in das sie sich die feigen Kaputtniks eingenistet haben"


sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wiki: »Die Leitung des Werks wurde von einem russischen Militärkommandanten übernommen; ..
Am 13. März 2022 wurde berichtet, dass [..] sich etwa 400 russische Soldaten im Kraftwerk befänden.«

Die schießen auf sich selbst?

Zitat:
Die Russen trafen die 330-kV-Hochspannungsleitung des Autotransformators des Wärmekraftwerks Saporischschja.

Wiki: »Etwa 2 km östlich des Kernkraftwerkes steht das konventionelle Wärmekraftwerk Saporischschja.«

Anderes Kraftwerk, Kohlekraftwerk und Erdgaskraftwerk(4 Blöcke Kohle und 3 Blöcke Erdgas), ~2km vom Atomkraftwerk entfernt.

Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmekraftwerk_Saporischschja


Zitate gerichtet. Mobienne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 44, 45, 46  Weiter
Seite 45 von 46

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group