Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ist Abtreibung Mord?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 74, 75, 76, 77  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1343

Beitrag(#2255133) Verfasst am: 02.07.2021, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Sollten sich nicht alle ein bisschen misstrauen?


Nein. Alle sollten sich allgemein und jederzeit sehr viel misstrauen. Daraus ergibt sich ein tolles Lebensgefühl.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)


Zuletzt bearbeitet von Wolf359 am 02.07.2021, 14:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 179

Beitrag(#2255137) Verfasst am: 02.07.2021, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
Welcher Umgang wäre denn dann deiner Meinung nach erstrebenswert?

Einer, der nicht auf Fehlschlüssen wie z.B. dem argumentum ad hominem gründet und darauf auch noch stolz ist.


Hm, ist das jetzt als allgemeine Bemerkung zum Thema gemeint, oder auf mich gemünzt?
Was Fehlschlüsse sind, darüber ist meistens kein Übereinkommen zu erzielen. Smilie
Das zweite sollte eigentlich selbstverständlich sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1343

Beitrag(#2255147) Verfasst am: 02.07.2021, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

rosbud hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
Welcher Umgang wäre denn dann deiner Meinung nach erstrebenswert?

Einer, der nicht auf Fehlschlüssen wie z.B. dem argumentum ad hominem gründet und darauf auch noch stolz ist.


Hm, ist das jetzt als allgemeine Bemerkung zum Thema gemeint, oder auf mich gemünzt?
Was Fehlschlüsse sind, darüber ist meistens kein Übereinkommen zu erzielen. Smilie
Das zweite sollte eigentlich selbstverständlich sein.


Zu deiner Erklärung: Ja, es ist auf dich gemünzt und du bist gemeint.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 179

Beitrag(#2255172) Verfasst am: 02.07.2021, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
Welcher Umgang wäre denn dann deiner Meinung nach erstrebenswert?

Einer, der nicht auf Fehlschlüssen wie z.B. dem argumentum ad hominem gründet und darauf auch noch stolz ist.


Hm, ist das jetzt als allgemeine Bemerkung zum Thema gemeint, oder auf mich gemünzt?
Was Fehlschlüsse sind, darüber ist meistens kein Übereinkommen zu erzielen. Smilie
Das zweite sollte eigentlich selbstverständlich sein.


Zu deiner Erklärung: Ja, es ist auf dich gemünzt und du bist gemeint.




Aha....????????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2265484) Verfasst am: 24.11.2021, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ampel-will-abtreibungsparagraf-219a-streichen-kristina-haenel-feiert-a-7a72b475-5a1c-478f-9635-e3478d5f578e

Unter der Ampel-Koalition könnte Paragraf 219a fallen! Sehr glücklich
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45571

Beitrag(#2265489) Verfasst am: 24.11.2021, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ampel-will-abtreibungsparagraf-219a-streichen-kristina-haenel-feiert-a-7a72b475-5a1c-478f-9635-e3478d5f578e

Unter der Ampel-Koalition könnte Paragraf 219a fallen! Sehr glücklich

Na das ist doch mal ein Schritt ins 21. Jahrhundert.
_________________
Tja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42364

Beitrag(#2265531) Verfasst am: 25.11.2021, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Daumen hoch!
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27119
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2269707) Verfasst am: 19.01.2022, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ampel-will-abtreibungsparagraf-219a-streichen-kristina-haenel-feiert-a-7a72b475-5a1c-478f-9635-e3478d5f578e

Unter der Ampel-Koalition könnte Paragraf 219a fallen! Sehr glücklich

Na das ist doch mal ein Schritt ins 21. Jahrhundert.


https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-01/schwangerschaftsabbruch-werbeverbot-streichung-219a-marco-buschmann

Zitat:
Der Paragraf 219a ist schon lange umstritten, nun soll er aus dem Strafgesetzbuch gestrichen werden. Einen entsprechenden Entwurf hat der Bundesjustizminister vorgelegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2269716) Verfasst am: 19.01.2022, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Das ging zügig! Daumen hoch!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11975

Beitrag(#2269733) Verfasst am: 19.01.2022, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mai Thi Nguyen-Kim hat eine sehr gute Sendung zum Thema Abtreibung gemacht.
Darin widmet sie sich auch dem §219a (ab 8:30). Dabei wird sehr deutlich, wie irre dieses von Kirche und CDU/CSU hergestellte Schlaginstrument gegen Frauen und ÄzteInnen ist.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2270003) Verfasst am: 22.01.2022, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Mai Thi Nguyen-Kim finde ich klasse, die hat ja auch zum Corona-Thema schon einige Videos produziert und aufzuklären versucht! Daumen hoch!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5874
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2270036) Verfasst am: 22.01.2022, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ein interessanter Artikel im Guardian

https://www.theguardian.com/world/2022/jan/22/us-abortion-roe-v-wade-supreme-court-49-years
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30086
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2279930) Verfasst am: 08.05.2022, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es hier Meinungen zu der Entscheidung des Supreme Court in den USA betreffs Roe vs. Wade? Meint ihr dieser Irrsinn gegen das Selbstbestimmungsrecht, verantwortet bei Trump und den von ihm eingesetzten Richtern, hat eine Chance über den großen Teich zu schwappen?

In Bill Mahers Real Time sagte ein Gast, dass das erst der Anfang sei und das Verbot der Pille als nächstes auf dem Wunschzettel der Konservativen steht. Das macht mir durchaus Sorge. Dieses mit Füßen Treten des Selbstbestimmungsrechts anderer Menschen kann mir als Mensch nicht egal sein.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2459
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2279932) Verfasst am: 08.05.2022, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollte Abtreibung Mord sein? Ein Foetus ist nach 6 oder 8 Wochen außerhalb der Gebärmutter nicht lebensfähig. In so fern hat die Mutter ihr Wörtchen dazu zu sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20707

Beitrag(#2279936) Verfasst am: 08.05.2022, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Gibt es hier Meinungen zu der Entscheidung des Supreme Court in den USA betreffs Roe vs. Wade? Meint ihr dieser Irrsinn gegen das Selbstbestimmungsrecht, verantwortet bei Trump und den von ihm eingesetzten Richtern, hat eine Chance über den großen Teich zu schwappen?

Auch in den USA ist mW nach Umfragen eine Mehrheit für das Recht auf Abtreibung und es liegt nur am dysfunktionalen Wahlsystem bzw. dessen Kaperung durch die Republikaner, dass solche Entscheidungen zustandekommen.
(Die Mehrheit der Richter des Supreme Court wurde von Präsidenten ernannt, die bei der Präsidentschaftswahl nach Stimmen verloren hätten.)

Insofern: Nein, ich glaube nicht, dass das rüberschwappt. Aber es ist eines der polarisierenden Themen, die für die USA als - irgendwie noch - demokratischer Staat gefährlich werden können.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25153
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2279938) Verfasst am: 08.05.2022, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Gibt es hier Meinungen zu der Entscheidung des Supreme Court in den USA betreffs Roe vs. Wade? Meint ihr dieser Irrsinn gegen das Selbstbestimmungsrecht, verantwortet bei Trump und den von ihm eingesetzten Richtern, hat eine Chance über den großen Teich zu schwappen?. ...

Lass uns doch erstmal abwarten, was damit in den USA passiert.
Das ist ein derart starker Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht, dass es auch möglich wäre, dass das den Demokraten eine Frischzellenkur verpasst, die dann länger anhalten dürfte, weil es eine Weile braucht, bis diese Hardliner aus dem Supreme Court ausgewechselt werden können.

Wir haben hier kein derartiges Evangelikalenproblem wie die USA.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20707

Beitrag(#2279955) Verfasst am: 08.05.2022, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Das ist ein derart starker Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht, dass es auch möglich wäre, dass das den Demokraten eine Frischzellenkur verpasst, [...]

Das ist natürlich denkbar. Aber diese Frischzellenkur müsste schon sehr stark wirken, da die Demokraten regelmäßig mehr Stimmen brauchen als die Republikaner, um Wahlen zu gewinnen, weil das Wahlsystem letztere bevorzugt und sie das noch weiter ausbauen.

fwo hat folgendes geschrieben:
[...] die dann länger anhalten dürfte, weil es eine Weile braucht, bis diese Hardliner aus dem Supreme Court ausgewechselt werden können.

Die Frischzellenkur müsste länger anhalten, um wirken zu können - aber ob sie es auch tut?

"Eine Weile" ist ja sehr zurückhaltend formuliert: Die von republikanischen Präsidenten ernannten Richter sind 6:3 in der Überzahl, sie sind im Durchschnitt 7 Jahre jünger, und gerade die zuletzt ernannten sind mW besonders konservativ. Die Demokraten müssten schon sehr lange durchgehend die Präsidenten stellen und eine Mehrheit im Senat haben, um daran etwas zu ändern (oder die Republikaner müssten davon abgehen, regelmäßig zu blockieren, was von demokratischer Seite kommt).
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2282722) Verfasst am: 24.06.2022, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ein weiterer Rückschritt in den USA:

https://www.n-tv.de/politik/Oberstes-US-Gericht-kippt-Recht-auf-Abtreibung-article23421550.html

Zitat:
In den USA gibt es kein generelles Recht auf Abtreibung mehr. Der Supreme Court kippt eine entsprechende Regelung von 1973. Stattdessen können nun die Bundesstaaten eigene Gesetze erlassen. Einige haben dies bereits getan.

_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15788
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2282730) Verfasst am: 24.06.2022, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Das ist ein derart starker Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht, dass es auch möglich wäre, dass das den Demokraten eine Frischzellenkur verpasst, [...]

Das ist natürlich denkbar. Aber diese Frischzellenkur müsste schon sehr stark wirken, da die Demokraten regelmäßig mehr Stimmen brauchen als die Republikaner, um Wahlen zu gewinnen, weil das Wahlsystem letztere bevorzugt und sie das noch weiter ausbauen.

fwo hat folgendes geschrieben:
[...] die dann länger anhalten dürfte, weil es eine Weile braucht, bis diese Hardliner aus dem Supreme Court ausgewechselt werden können.

Die Frischzellenkur müsste länger anhalten, um wirken zu können - aber ob sie es auch tut?

"Eine Weile" ist ja sehr zurückhaltend formuliert: Die von republikanischen Präsidenten ernannten Richter sind 6:3 in der Überzahl, sie sind im Durchschnitt 7 Jahre jünger, und gerade die zuletzt ernannten sind mW besonders konservativ. Die Demokraten müssten schon sehr lange durchgehend die Präsidenten stellen und eine Mehrheit im Senat haben, um daran etwas zu ändern (oder die Republikaner müssten davon abgehen, regelmäßig zu blockieren, was von demokratischer Seite kommt).


...und die Demokraten müßten auch aufhören, sich selbst permanent in den Fuß zu schießen: Sowohl die Linken als auch die Rechten in der Partei haben sich letztlich komplett verkämpft.

Die Progressiven mögen zwar gutwillig sein, haben aber das Problem, daß sie für die "breite Mehrheit" eher so wahrgenommen werden, als ob sie sich hauptsächlich damit beschäftigten, den Leuten Pronomina und Gender-Toiletten vorzuschreiben. Und das jahrzehntelange Bashing hat sowieso ein Übriges dazu getan, daß linke oder auch nur europäische Ideen als der "Gottseibeiuns" wahrgenommen werden.

In der letzten Zeit war aber auch vom "Präsidenten Manchin" die Rede. Das bezeichnet beispielhaft zumindest einen der besonders konservativen Demokraten aus besonders konservativ geprägten oder "swing states", die letztlich immer wieder dafür gesorgt haben, daß auch wichtige Gesetzesinitiativen, die die "andere Seite" nicht hätte blockieren können, nicht durchkamen.

Aber sei es wie es sei, der Kulturkampf ist wahrscheinlich entschieden, es wird landauf, landab ein noch weit massiverer rechter Rollback befürchtet. Die Republikaner werden im November einen fulminanten Wahlsieg einfahren und 2024 wird Trump an die Macht zurückkehren. Und das, obwohl alle wissen, was kommen wird. (Ich will natürlich hoffen, auch diese Aussage gehört zu den 80% der politischen Aussagen, die am Ende nicht stimmen... skeptisch .)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30086
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2282745) Verfasst am: 25.06.2022, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die Lage in D entwickelt sich leider auch nicht rosig:

tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Bundesweit geht die Zahl der Ärzte, die Abbrüche vornehmen, seit Jahren zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren vor 20 Jahren noch etwa 2000 Arztpraxen, OP-Zentren und Kliniken gemeldet, die den Eingriff vornehmen. Bis zum Jahr 2018 hat sich die Zahl fast halbiert. Derzeit führen 1089 medizinische Einrichtungen in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche durch.


tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Doch die Zeit drängt, weiß die Beraterin. Denn eine der beiden Adressen im Saarland, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten, könnte bald aus Altersgründen wegfallen. Wenn sich bis dahin niemand findet, müssen die Frauen für den Eingriff noch weiter weg fahren - nach Koblenz, Kaiserslautern oder Mainz.


https://www.tagesschau.de/inland/schwangerschaftsabbruch-aerzte-101.html

Wie ich schon vor ein paar Wochen frug: Könnte es sein, dass dieser gewaltige Rückschritt in den Bürgerrechten in den USA auch zu uns ruberschwappt? Die Präzedenzfälle für den schlechten Einfluss der Transatlanten sind ja doch zahlreich. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42364

Beitrag(#2282746) Verfasst am: 25.06.2022, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich wäre doch jetzt der geeignete Zeitpunkt für die Bundesregierung, ein Zeichen zu setzen und Abtreibung endlich auch ganz offiziell zu entkriminalisieren.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2459
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2282747) Verfasst am: 25.06.2022, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Was in den USA passiert ist die totale regression. Waffen ja, Abtreibung nein. Ich weiss nicht, wie das mit Sterbehilfe in den USA ist. Da muss ich mich erst mal informieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5874
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2282791) Verfasst am: 26.06.2022, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Eigentlich wäre doch jetzt der geeignete Zeitpunkt für die Bundesregierung, ein Zeichen zu setzen und Abtreibung endlich auch ganz offiziell zu entkriminalisieren.


In Frankreich kam gerade sowohl von der Regierungspartei als auch einem Teil der Opposition der Vorschlag, das Recht auf Schwangerschaftsabbruch (IVG) in der Verfassung zu verankern.
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2282792) Verfasst am: 26.06.2022, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Die Lage in D entwickelt sich leider auch nicht rosig:

tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Bundesweit geht die Zahl der Ärzte, die Abbrüche vornehmen, seit Jahren zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren vor 20 Jahren noch etwa 2000 Arztpraxen, OP-Zentren und Kliniken gemeldet, die den Eingriff vornehmen. Bis zum Jahr 2018 hat sich die Zahl fast halbiert. Derzeit führen 1089 medizinische Einrichtungen in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche durch.



Hat dieser Rückgang denn zur Folge dass sich die Versorgungslage verschlechtert oder liegt der Rückgang eventuell vielleicht daran, dass auch weniger Frauen abtreiben?

Hat die Zahl der Abtreibungen denn mit den Jahren zu- oder abgenommen?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6102
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2282793) Verfasst am: 26.06.2022, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zahlen sind ja in Tendenz stark rückläufig:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/232/umfrage/anzahl-der-schwangerschaftsabbrueche-in-deutschland/

Vor 20 Jahren über 130.000 bis heute ca. 95.000 Abtreibungen.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2459
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2282807) Verfasst am: 26.06.2022, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Eigentlich wäre doch jetzt der geeignete Zeitpunkt für die Bundesregierung, ein Zeichen zu setzen und Abtreibung endlich auch ganz offiziell zu entkriminalisieren.


In Frankreich kam gerade sowohl von der Regierungspartei als auch einem Teil der Opposition der Vorschlag, das Recht auf Schwangerschaftsabbruch (IVG) in der Verfassung zu verankern.


Ich weiß nicht, ob die Verfassung das geeignete Mittel ist, so etwas zu regeln. Ein einfaches Gesetz würde ausreichen. Eine Verfassung sollte kurz und bündig und generell gehalten werden und nicht alle erdenklichen Themen behandeln. Aber meinetwegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30086
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2282825) Verfasst am: 26.06.2022, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Die Lage in D entwickelt sich leider auch nicht rosig:

tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Bundesweit geht die Zahl der Ärzte, die Abbrüche vornehmen, seit Jahren zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren vor 20 Jahren noch etwa 2000 Arztpraxen, OP-Zentren und Kliniken gemeldet, die den Eingriff vornehmen. Bis zum Jahr 2018 hat sich die Zahl fast halbiert. Derzeit führen 1089 medizinische Einrichtungen in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche durch.



Hat dieser Rückgang denn zur Folge dass sich die Versorgungslage verschlechtert oder liegt der Rückgang eventuell vielleicht daran, dass auch weniger Frauen abtreiben?

Hat die Zahl der Abtreibungen denn mit den Jahren zu- oder abgenommen?


Gute Frage. Aber da stecken dann ja zwei Möglichkeiten drin: 1. Das Angebot hat abgenommen, weil der Bedarf zurückging, 2. die Abtreibungen wurden weniger, weil das Angebot dazu rarer bzw. schwerer erreichbar wurde.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42364

Beitrag(#2282827) Verfasst am: 26.06.2022, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Ein einfaches Gesetz würde ausreichen.

Was gerade in den USA passiert, zeigt mit aller Deutlichkeit, dass ein einfaches Gesetz nicht ausreicht. Das könnte ein oberstes Gericht mit entsprechender Besetzung ja genauso kassieren. An eine Verfassung sind sie auf jeden Fall gebunden.

Aber natürlich ist ein einfaches Gesetz immer noch besser als nichts.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cappucino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.01.2010
Beiträge: 2

Beitrag(#2282830) Verfasst am: 26.06.2022, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Die Lage in D entwickelt sich leider auch nicht rosig:

tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Bundesweit geht die Zahl der Ärzte, die Abbrüche vornehmen, seit Jahren zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren vor 20 Jahren noch etwa 2000 Arztpraxen, OP-Zentren und Kliniken gemeldet, die den Eingriff vornehmen. Bis zum Jahr 2018 hat sich die Zahl fast halbiert. Derzeit führen 1089 medizinische Einrichtungen in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche durch.


tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Doch die Zeit drängt, weiß die Beraterin. Denn eine der beiden Adressen im Saarland, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten, könnte bald aus Altersgründen wegfallen. Wenn sich bis dahin niemand findet, müssen die Frauen für den Eingriff noch weiter weg fahren - nach Koblenz, Kaiserslautern oder Mainz.


https://www.tagesschau.de/inland/schwangerschaftsabbruch-aerzte-101.html

Wie ich schon vor ein paar Wochen frug: Könnte es sein, dass dieser gewaltige Rückschritt in den Bürgerrechten in den USA auch zu uns ruberschwappt? Die Präzedenzfälle für den schlechten Einfluss der Transatlanten sind ja doch zahlreich. skeptisch


So was ist normal. Es gibt dabei ja einen wirtschaftlichen Aspekt. Das führt zur Spezialisierung einiger Ärzte, dafür führen andere Ärzte keine Abtreibungen mehr durch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cappucino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 10.01.2010
Beiträge: 2

Beitrag(#2282831) Verfasst am: 26.06.2022, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Die Lage in D entwickelt sich leider auch nicht rosig:

tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Bundesweit geht die Zahl der Ärzte, die Abbrüche vornehmen, seit Jahren zurück. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren vor 20 Jahren noch etwa 2000 Arztpraxen, OP-Zentren und Kliniken gemeldet, die den Eingriff vornehmen. Bis zum Jahr 2018 hat sich die Zahl fast halbiert. Derzeit führen 1089 medizinische Einrichtungen in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche durch.


tagesschau.de hat folgendes geschrieben:
Doch die Zeit drängt, weiß die Beraterin. Denn eine der beiden Adressen im Saarland, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten, könnte bald aus Altersgründen wegfallen. Wenn sich bis dahin niemand findet, müssen die Frauen für den Eingriff noch weiter weg fahren - nach Koblenz, Kaiserslautern oder Mainz.


https://www.tagesschau.de/inland/schwangerschaftsabbruch-aerzte-101.html

Wie ich schon vor ein paar Wochen frug: Könnte es sein, dass dieser gewaltige Rückschritt in den Bürgerrechten in den USA auch zu uns ruberschwappt? Die Präzedenzfälle für den schlechten Einfluss der Transatlanten sind ja doch zahlreich. skeptisch


Die Bundesrichter am Bundesverfasungsgericht werden jeweils zur Hälfte von Bundesrat und Bundestag gewählt.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bundesverfassungsgericht#Wahl_der_Richter

Es gibt auch mehr Richter, als am Supreme Court, so dass es mehr Pluralismus gibt.

Das Problem mit Trumps Ernennung von extremistischen Richtern kann hier also nicht passieren. Außerdem haben wir noch den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 74, 75, 76, 77  Weiter
Seite 75 von 77

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group