Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 143, 144, 145
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20713

Beitrag(#2283478) Verfasst am: 04.07.2022, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Nur eine Frage dazu: Was soll denn ein Supermarkt machen, wenn er verderbliche Lebensmittel hat (Obst, Gemüse), die er nicht mehr verkaufen kann, weil sie niemand mehr haben will, selbst geschenkt?

Wie Wilson sagt: Besser planen.
Das ist keine Hexerei.
Man muss u.U. nur die Ziele der Planung umstellen.
Wenn eine Bäckerei (oder auch die Obst-Gemüse-Abteilung eines Supermarkts) das Ziel verfolgt, immer alle ihre Produkte anbieten zu können, und sei es eine halbe Stunde vor Geschäftsschluss, wird sie zwangsläufig viel Überschuss haben. Wenn sie es hingegen hinnimmt, dass 90 Minuten vor Geschäftsschluss schon einmal eine Sorte ausverkauft sein kann, hat sie viel weniger Überschuss. Das ist etwas unbequemer für den Kunden, aber wenn alle Bäckereien vor derselben Alternative "Strafe zahlen wegen wegwerfen" oder "einzelenen Kunden nicht die Lieblingssorte anbieten können", ist es kein Wettbewerbsnachteil.

Außer gegenüber Lieferdiensten, die immer genau das liefern, was der Kunde will.

Für die gilt doch genau derselbe Effekt. Wenn sie wirklich jedem Kunden genau das liefern wollen, was er will, auch bei frischen Sachen und mit der gleichen Auswahl, stehen sie doch vor demselben Problem, dass sie immer alles bevorraten müssen und dementsprechend die Gefahr besteht, dass Teile davon dann doch nicht verkauft werden können.

Das Risiko können sie natürlich verringern, indem sie sich auf eine geringere A zahl von Lagern konzentrieren - aber dann verlängern sich die Lieferwege mit entsprechenden Kosten.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3610

Beitrag(#2283479) Verfasst am: 04.07.2022, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
... geringere A zahl von Lagern konzentrieren - aber dann verlängern sich die Lieferwege mit entsprechenden Kosten.

Inzwischen gibt es so gut wie kein Lager mehr. Das befindet sich auf der Straße. Und die lapidare Forderung "besser planen" ... es ist zum einen nicht alles planbar und bei dem Angebot hat auch der Kunde eine Möglichkeit. Aber die meisten verlangen alles zu jeder (Jahres)Zeit. Außerdem wird auch nicht nur eine Art eines Artikels verlangt, sondern X Sorten. Will eine Supermarktkette wettbewerbsfähig sein muss die Auswahl vorhanden sein, sonst kann sie gleich dicht machen.

Wie gut die Planwirtschaft funktioniert hat, hat man ja in der DDR gesehen. Und die Supermärkte probieren schon so gut es geht zu planen. Ware zu entsorgen ist sicher nicht in ihrem Interesse.

Klar ist eine Diskussion in der Gesellschaft über den Sinn und Unsinn von 20 verschiedenen Waschmitteln und Erdbeeren im Winter usw nötig. Ein moralinsaurer Ton wie von Wilson wird aber kaum jemand zum Nachdenken bringen.
_________________
Memo 618
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2283481) Verfasst am: 04.07.2022, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Oh, warte, deren Handlung könnte dir aber auch nicht gefallen. Beispiel Äpfel, da werden Sorten gezüchtet die im Supermarktregal sehr langsam vergammeln oder schrumplig werden. Das blöde daran: im Magen haben die es auch nicht so eilig sich zu zersetzen, das sind Sorten die manchen Mitmenschen Bauchschmerzen bereiten.


Echt? Erzähl! Interessiert mich jetzt wirklich. Ich mag nl knackige Äpfel. Egal ob Bauchweh.

Pillepalle

Eine Apfelsorte die auf Haltbarkeit und nicht-schrumpeln im Supermarkt ausgewählt wird, aber Bauchschmerzen erzeugen könnte, von dir ein 'egal'?

Wie wäre es mit Begasung mit 1-MCP: "Nach Begasung mit 1-MCP ist der Verbraucher nicht in der Lage, das Alter des Obstes zu erkennen; ob es beispielsweise eine Woche oder ein Jahr alt ist. Eine Alterung findet dennoch statt, z. B. beim Abbau von Vitamin C."

"Der Einsatz bei Äpfeln ist in der EU und der Schweiz zugelassen, die Verwendung muss nicht gekennzeichnet werden"


Videoausschnitt(NDR-Doku) dazu: https://www.youtube.com/watch?v=8JX_-6AU9-k#t=13m56s

Ich hatte jedenfalls mal das essen von Äpfeln eingestellt wegen Bauchschmerzen. Bis ich herausfand das es nicht alte Apfelsorten betraf.

Und ~2 Millionen Apfel-Allergiker in Deutschland, was wird da so empfohlen für die:
Code:
https://allergien.de/apfelallergie/
https://www.br.de/nachrichten/wissen/apfel-allergie-diese-aepfel-sind-fuer-allergiker-vertraeglich,R9B3XXz
https://www.bund.net/bund-tipps/detail-tipps/tip/aepfel-fuer-allergiker/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44536
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2283482) Verfasst am: 04.07.2022, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Echt? Erzähl! Interessiert mich jetzt wirklich. Ich mag nl knackige Äpfel. Egal ob Bauchweh.

Pillepalle

Eine Apfelsorte die auf Haltbarkeit und nicht-schrumpeln im Supermarkt ausgewählt wird, aber Bauchschmerzen erzeugen könnte, von dir ein 'egal'?



Danke!
"Könnte" heißt es doch. Nach den ersten Apfel merke ich es doch.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2283483) Verfasst am: 04.07.2022, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Aus Armut
Containern gehen duerfen, also Mülleimer durchwühlen dürfen und das zum Gesetz werde lassen und dann das noch gut finden...
Echt.
Braucht man keine besseren Löhne zu zahlen, stimmt auch wieder.
Ach ja, da müsste ja auchmal was getan werden...
Wie wäre es denn wenigstens mit Vermögenssteuer? Oder planmäßige Produktion von lebensmitteln?

Neeeee, jaul.

Und sicher lassen sich die Supermärkte auch was einfallen und kippen siff in die Tonnen. Wer Lebensmittel verderben lässt locker wegwirft, macht auch sowas. Garantiert.

Ungustiöses im Blickfeld

Erstens war die von mir und anderen präferierte Lösung nicht die, Containern straffrei zu stellen, sondern den Supermärkten zu verbieten, Lebensmittel wegzuwerfen.
Zweitens hat von uns niemand behauptet, dass Containern ein sinnvolles Mittel gegen Armut wäre. Es wäre ein Mittel gegen Lebensmittelverschwendung, und zwar (s. erstens) nicht einmal das Beste.
Drittens hat erst recht niemand gesagt, dass die anderen Maßnahmen, die du nennst - wie höhere Löhne, Vermögenssteuer u.Ä. - nicht gut wären. Ich wäre zB sehr für beides.

Du hast also unsere Beiträge mehrfach und mMn böswillig missverstanden.
Das stört dich aber nicht, denn dadurch kannst du dich wieder mal moralisch überlegen fühlen und auf die anderen kotzen.
Schön für dich. Ich finde diese persönliche Wohlfühlstrategie aus Verdrehung und Selbsterhöhung allerding zum Ungustiöses im Blickfeld


Nur eine Frage dazu: Was soll denn ein Supermarkt machen, wenn er verderbliche Lebensmittel hat (Obst, Gemüse), die er nicht mehr verkaufen kann, weil sie niemand mehr haben will, selbst geschenkt?

Da bleibt halt nur noch die Mülltonne.
.
Es muss eben besser g-e-p-l-a-n-t werden. Ich dachte immer, Unternehmer wären so wahnsinnig intelligent und könnten Dinge besser als der Durchschnitt, auch organisieren, delegieren, fähige Leute einstellen usw. weswegen sie eben auch Manager würden.
Sie seien auch so wahnsinnig risikobereit und nicht so luschi wie der normalo. und deshalb bekommen sie das grosse Geld und irgendwann das Bundesverdienstkreuz.

Kurzum, Leistung lohnt sich .
Leistung eben jetzt mit Focus auf optimierter Planung , ansonsten Strafe.

Oh, warte, deren Handlung könnte dir aber auch nicht gefallen. Beispiel Äpfel, da werden Sorten gezüchtet die im Supermarktregal sehr langsam vergammeln oder schrumplig werden. Das blöde daran: im Magen haben die es auch nicht so eilig sich zu zersetzen, das sind Sorten die manchen Mitmenschen Bauchschmerzen bereiten.


Logo werden die schauen, wie sie dennoch Profit machen oder die Auflagen geschickt umgehen koennen.
Nicht umsonst wird gesagt, kapitalistische Bedingungen sind ein innovationsgarant bzw -motor
Und das Glück winkt jedem, wenn er innovativ ist. Dann wird er ja auch noch fürstlich entlohnt
Siehe auch VW dieselskandal. Falls sich noch jemand erinnert
da war ja auch jemand sehr kreativ. Lol
OK, später dann, erwischt, wie bloede, hat man ein wenig wieder gut machen muessen, was springen lassen.

Und wer sind wohl die doofen am ende?
Alle wegen des Klimas auch.
Wobei natürlich für die Spezis schon der Flug gen Mars gebucht ist. Herrlich
D ont Look Up!

Kapitalismus Schulterzucken

Was ist denn daran moralinsauer?

Da müsste Mal was gemacht werden passt natürlich immer.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27139
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2283485) Verfasst am: 04.07.2022, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Oh, warte, deren Handlung könnte dir aber auch nicht gefallen. Beispiel Äpfel, da werden Sorten gezüchtet die im Supermarktregal sehr langsam vergammeln oder schrumplig werden. Das blöde daran: im Magen haben die es auch nicht so eilig sich zu zersetzen, das sind Sorten die manchen Mitmenschen Bauchschmerzen bereiten.


Echt? Erzähl! Interessiert mich jetzt wirklich. Ich mag nl knackige Äpfel. Egal ob Bauchweh.

Pillepalle

Eine Apfelsorte die auf Haltbarkeit und nicht-schrumpeln im Supermarkt ausgewählt wird, aber Bauchschmerzen erzeugen könnte, von dir ein 'egal'?

Wie wäre es mit Begasung mit 1-MCP: "Nach Begasung mit 1-MCP ist der Verbraucher nicht in der Lage, das Alter des Obstes zu erkennen; ob es beispielsweise eine Woche oder ein Jahr alt ist. Eine Alterung findet dennoch statt, z. B. beim Abbau von Vitamin C."

"Der Einsatz bei Äpfeln ist in der EU und der Schweiz zugelassen, die Verwendung muss nicht gekennzeichnet werden"


Videoausschnitt(NDR-Doku) dazu: https://www.youtube.com/watch?v=8JX_-6AU9-k#t=13m56s

Ich hatte jedenfalls mal das essen von Äpfeln eingestellt wegen Bauchschmerzen. Bis ich herausfand das es nicht alte Apfelsorten betraf.

Und ~2 Millionen Apfel-Allergiker in Deutschland, was wird da so empfohlen für die:
Code:
https://allergien.de/apfelallergie/
https://www.br.de/nachrichten/wissen/apfel-allergie-diese-aepfel-sind-fuer-allergiker-vertraeglich,R9B3XXz
https://www.bund.net/bund-tipps/detail-tipps/tip/aepfel-fuer-allergiker/


Deine vorgerige Behauptung, nach der Vrolijke explizit gefragt hatte, hast du nun also ignoriert und bist auf zwei andere Themen gesprungen! bravo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20713

Beitrag(#2283490) Verfasst am: 04.07.2022, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
... geringere A zahl von Lagern konzentrieren - aber dann verlängern sich die Lieferwege mit entsprechenden Kosten.

Inzwischen gibt es so gut wie kein Lager mehr. Das befindet sich auf der Straße. Und die lapidare Forderung "besser planen" ... es ist zum einen nicht alles planbar und bei dem Angebot hat auch der Kunde eine Möglichkeit. Aber die meisten verlangen alles zu jeder (Jahres)Zeit. Außerdem wird auch nicht nur eine Art eines Artikels verlangt, sondern X Sorten. Will eine Supermarktkette wettbewerbsfähig sein muss die Auswahl vorhanden sein, sonst kann sie gleich dicht machen.

Wie gut die Planwirtschaft funktioniert hat, hat man ja in der DDR gesehen. Und die Supermärkte probieren schon so gut es geht zu planen. Ware zu entsorgen ist sicher nicht in ihrem Interesse.

Ja, natürlich planen die Supermärkte "in ihrem Interesse".
Primäres Interesse: Verkaufen.

Einerseits ist es damit im Interesse des Supermarkts, immer ein gutes Angebot zu haben, um für die Kunden attraktiv zu sein (wie du schreibst).
Andererseits ist es in seinem Interesse, nichts wegzuschmeißen, denn damit verliert man die bezahlte Ware.

Nun geraten diese Interessen in Konflikt: Wenn man immer ein große Auswahl haben will, auch bei verderblichen Waren, wird das notwendig dazu führen, dass man Teile davon nicht verkaufen kann, bevor die Ware verdirbt. Das kann man durch geschickte Planung abmildern, aber nicht völlig verhindern, da das Kundenverhalten nicht völlig vorhersehbar ist. Also wägen die Supermärkte ab: Wieviel Verlust durch Verderb nehmen wir hin, um dem Kunden immer ein attraktives Angebot bieten zu können; welche zeitweise Einschränkung unseres Angebots nehmen wir hin, um nicht zu viel wegschmeißen zu müssen?

Und in diesen Abwägungsprozess kann der Staat eingreifen, indem er das Wegwerfen von Ware verbietet und mit Bußgeldern belegt: Das Wegwerfen wird verlustreicher, also nimmt man eine höhere Einschrönkung des Angebots hin (und backt zB nicht unbedingt am Nachmittag noch mal alle Brotsorten in Stückzahl X nach, sondern nimmt es hin, dass die letzten Kunden evtl. nicht mehr alle Brotsorten zur Auswahl haben).
Und da eine solche Vorschrift alle Geschäfte gleichermaßen trifft, wird auch nicht der Wettbewerb verzerrt, sodass es dem individuellen Geschäft auch nicht schadet,
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1344

Beitrag(#2283516) Verfasst am: 05.07.2022, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
- es ging hier natürlich nicht um "verderbliche" Lebensmittel wie Obst und Gemüse

Doch, geht es. Viel Obst und Gemüse wird allein deshalb weggeworfen, weil es nicht "gut genug" aussieht. Egal, ob es noch gesund und essbar ist, oder nicht.
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17999
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2283579) Verfasst am: 06.07.2022, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Das ging schnell aber wie erwartet:

"Lindner plant drastische Kürzungen bei Leistungen für Langzeitarbeitslose"


Bezahlartikel
Was will denn dieser billige, missgünstige **** kürzen?

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/haushalt-christian-lindner-plant-starke-kuerzungen-bei-leistungen-fuer-langzeitarbeitslose-a-dcc3469d-73ba-4686-a35d-6ad3aeb7c7e6

"Freiheit hat verbündete" steht als Slogan in seinem Twitter-Profil
Lol hoch 10 mindestens





Zitat:
(...)
Und reinste Treu am Pranger steht dabei
Und kleine Nullen sich im Aufwind blähn

Und Talmi-Ehre hebt man auf den Thron
Und Tugend wird zur Hure frech gemacht
Und wahre Redlichkeit bedeckt mit Hohn
Und Kraft durch lahme Herrschaft umgebracht

Und Kunst das Maul gestopft vom Apparat
Und Dummheit im Talar Erfahrung checkt
Und schlichte Wahrheit nennt man Einfalt glatt
Und Gutes Schlechtesten die Stiefel leckt.(...)


Sonett 66
William Shakespeare
Übertragung: Christa Schuenke
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2283629) Verfasst am: 07.07.2022, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ferda Ataman ist neue Antidiskriminierungsbeauftragte

https://www.n-tv.de/politik/Ferda-Ataman-ist-neue-Antidiskriminierungsbeauftragte-article23449588.html

War das nicht die, wo sich in sozialen Medien aufgeregt wurde, dass sie Deutsche als Kartoffeln bezeichnet hat?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15792
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2283633) Verfasst am: 07.07.2022, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Au, au, es ist irgendwie schwierig, da ohne Polemik rauszukommen. Ich habe das nochmal editiert, nachdem sich das bei mir etwas gesetzt hatte, es auch weitere Informationen gab (häufig wichtig!), auch die Häme in den Kontext zu setzen:

(1) Die letzten Jahrzehnte haben Einige ja politisch überrascht, weil Leute etwas umgesetzt haben, das man von ihnen nicht erwartet hätte.

Etwa: Eine CDU-geführte Regierung beendet die Wehrpflicht oder steigt (freilich nach einigem "Nudging" durch Mutter Natur) aus der Atomkraft aus. Aber auch: Eine SPD-geführte Regierung beteiligt sich an Kriegen, oder führt dieses System ein. Die FDP scheint sich allerdings treu zu bleiben: Zumindest gilt ja, wer Arbeitslosen in irgendeiner Weise das Geld kürzt, nicht plötzlich als "sozial"..


(2) Die geplanten Einsparungen von 600 Millionen beziehen sich auf einen Topf, aus dem Lohnkostenzuschüsse gezahlt werden sollen. Gerade diese Leute haben es ja vergleichsweise noch schwerer, an eine Beschäftigung zu kommen, das sollte ja der Idee nach einen Anreiz für Unternehmen darstellen, Langzeitarbeitslose einzustellen. Das heißt demnach nicht, daß Langzeitarbeitslose in Sozialhilfebezug noch weniger Geld kriegen sollen - und dennoch, daß Einige von ihnen ja weniger Geld zum Leben als sie vielleicht haben könnten, hätte sich ein Chef gefunden, der sie aufgrund dessen vielleicht eingestellt hätte...)

(Eine Frage mag natürlich noch sein, wie "effizient" das ist: Was ich auf die Schnelle an Zahlen gefunden habe, fehlen für Langzeitarbeitslose rein zahlenmäßig im Prinzip die Stellen - (Focus-Artikel mit vielen Zahlen und merkwürdigem Titel : Denn Druck und Zwang stellen aus meiner Sicht keine "Unterstützung" dar. Aber es braucht eben auch mehr paßgenaue Hilfen.).

Dennoch ist es ja bei Vielen im falschen Hals gelandet, wie das in die Welt gesetzt wurde: Ich sehe es eigentlich eher analog zu der Situation, daß der Staat am meisten an den "Brennpunkten" investieren müßte, daß es eigentlich für diejenigen, die mehr Hilfen brauchen, auch mehr Hilfen geben sollte, und der Staat sich gerade nicht zurückziehen sollte.)


(3) Selbst wenn das - unterstellt - ja auch ein Vorschlag gewesen sein kann, Töpfe zu schließen, die aus Sicht irgendwelcher Indikatoren nicht funktionieren:

Die FDP steht nun einmal in dem Ruch, Kleintelpartei für die Geldigen zu sein - und das ja auch "zu Recht": Es müssen einfach diejenigen versorgt werden, "auf die es ankommt". In der Corona-Zeit hat man ja Unternehmen mit Geldmitteln versorgt. "Eigentlich" waren die darauf ausgerichtet, den Betrieb am Leben zu halten, Löhne und Gehälter zu zahlen. Bei so einigen Betrieben funktionierte das nicht so, bei einem größeren Mittelständler landeten unversehens 50 von den 100 Millionen auf dem Privatkonto des 50%+1-Eigentümers, bei Daimler wurde sogar das ganze Geld, mehrere hundert Millionen, als Dividenden an die Anteilseigner verteilt. Und die fanden das irgendwie überhaupt nicht problematisch. Es ist nur so augenfällig, daß diese zwei Dividenden sich auf etwa den gleichen Betrag summieren...



(4) Einige Leserkommentare zu dem Artikel zeigen ja entweder erheblichen Sarkasmus oder daß die Stigmatisierung der Arbeitslosen bei Einigen "verfangen" hat.

Selbst wenn das - unterstellt - ja auch ein Vorschlag gewesen sein kann, Töpfe zu schließen, die aus Sicht irgendwelcher Indikatoren nicht funktionieren:

Die Arbeitslosen werden ja im Bewußtsein für die vermeintliche "Misere des Staates" verantwortlich gemacht, in dem Moment wird ihnen quasi noch das Menschenrecht eingeschränkt: "Schmarotzer, sollen den Flatscreen abgeben, nur noch Sachleistungen, ins Internet können sie auch in der öffentlichen Bibliothek" (wenn die halt nicht wegen Corona mal wieder geschlossen ist etc.). Die Leute kennen nicht die individuellen Lebensgeschichten und denken nicht, daß sie selbst vielleicht auch nur einen Schritt davon entfernt sein könnten. (Und gerade Langzeitarbeitslose haben nicht nur das Problem Arbeitslosigkeit, sondern teilweise auch noch psychische Erkrankungen o.ä.) Oder sie treten gerade deswegen nach unten, weil sie hoffen, dadurch bleibt ihnen das vielleicht erspart.


Es gab ja viele Theorien, warum etwa das römische Reich zuendeging. Im Ohr klingt da diese Behauptung, Sozialhilfeempfänger würden "spätrömische Dekadenz" pflegen. Die Schwächsten und diejenigen, die keine Lobby haben, wurden und werden hier wieder einmal für eine (vermeintliche?) Misere verantwortlich gemacht.

Das ist schon rein rechnerisch nicht möglich. (Z.B. die Streichung der Sanktionen bringt m.W. dem Staat Mehrkosten von wenigen Euro pro Leistungsempfänger und Jahr. Das zeigt auch, daß die meisten Arbeitslosen schon versuchen, aus ihrer Lage rauszukommen - und diejenigen, die das nicht tun, weil sie nicht wollen oder auch nicht können, verschmerzbar zu sein scheinen.)

Aber mir sagte mal ein älterer Personaler, seiner Aussage nach "nur Hauptschüler" (seine Betonung), der sich dann "hochgearbeitet" habe, daß sogar Akademiker (und gerade promovierte) sich bei Kopfrechenaufgaben gerne mal um ein bis drei Nullen verschätzten...


Tatsächlich könnte das Geldsystem in der Antike aber eher "kostenneutral" gewesen sein: Sprich das Geld, das der Staat ausgab, floß auch wieder zurück in die Kasse. Probleme ergaben sich erst dann, als das System "Lecks" bekam, das Geld nach außen abfloß.

Aber ein ganz großes Problem für den Staat ist, wenn der soziale Zusammenhalt gefährdet wird. Und das passiert ja, wenn solche Behauptungen aufkommen und bestimmte Gruppen stigmatisiert werden.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 14672

Beitrag(#2283762) Verfasst am: 10.07.2022, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Japans Ex-Ministerpräsident (2012-2020) bei Wahlkampfauftritt erschossen

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/japan-abe-tod-101.html

Code entfernt. vrolijke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2283979) Verfasst am: 14.07.2022, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

R Kelly wurde zu 30 Jahren Haft verurteilt:

https://www.focus.de/kultur/missbrauchsprozess-ex-superstar-r-kelly-zu-30-jahren-haft-verurteilt_id_108122726.html

Zitat:
Eine Jury hatte den Musiker im vergangenen Jahr nach mehrwöchigem Prozess in allen neun Anklagepunkten - darunter sexuelle Ausbeutung Minderjähriger, Kidnapping und Bestechung - für schuldig befunden.

_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24316
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2284395) Verfasst am: 19.07.2022, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten wir da nicht mal einen Benutzer, dessen Lieblingswort eine Zeit lang "Herrenrasse" war? Am Kopf kratzen



Wenn ich bloß noch wüsste, worauf er sich damals bezog... Lachen
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42373

Beitrag(#2284405) Verfasst am: 20.07.2022, 05:09    Titel: Antworten mit Zitat

Dass die Zahl für Frankreich so deutlich niedriger sein soll als für Deutschland fällt mir etwas schwer zu glauben.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284429) Verfasst am: 21.07.2022, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Na das ist doch mal eine gute Nachricht:
https://www.spiegel.de/ausland/usa-republikaner-und-demokraten-wollen-wahlprozedur-aendern-a-d4b2d802-a11d-4dc4-9442-4e510e1ac254

Es soll hinsichtlich der Wahlen parteiübergreifend eine Reform geben, die das Verhalten von zum Beispiel Trump nach seiner Niederlage, deutlich erschweren.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44536
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2284431) Verfasst am: 21.07.2022, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Dass die Zahl für Frankreich so deutlich niedriger sein soll als für Deutschland fällt mir etwas schwer zu glauben.

Mir eigentlich nicht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24316
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2284439) Verfasst am: 21.07.2022, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na das ist doch mal eine gute Nachricht:
https://www.spiegel.de/ausland/usa-republikaner-und-demokraten-wollen-wahlprozedur-aendern-a-d4b2d802-a11d-4dc4-9442-4e510e1ac254

Es soll hinsichtlich der Wahlen parteiübergreifend eine Reform geben, die das Verhalten von zum Beispiel Trump nach seiner Niederlage, deutlich erschweren.

Wir werden ja sehen, was das am Ende wird... -.-
_________________

Dann doch lieber B. R. D.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284523) Verfasst am: 24.07.2022, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/panorama/Hochzeitsfeier-wird-zum-Inferno-article23485211.html

Diese Hochzeitfeier lief wohl aus dem Ruder!

Ich finde es generell bescheuert ein Feuerwerk auch unter dem Jahr zu veranstalten. Müssen solche Dinge nicht genehmigt werden, bzw. wird sowas überhaupt außerhalb der üblichen Feuerwerkszeit genehmigt, wenn Hinz und Kunz heiraten? Mit den Augen rollen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Leidet an chronischer Gehirnschmalzunterproduktion



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25677
Wohnort: München

Beitrag(#2284536) Verfasst am: 25.07.2022, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.n-tv.de/panorama/Hochzeitsfeier-wird-zum-Inferno-article23485211.html

Diese Hochzeitfeier lief wohl aus dem Ruder!

Ich finde es generell bescheuert ein Feuerwerk auch unter dem Jahr zu veranstalten. Müssen solche Dinge nicht genehmigt werden, bzw. wird sowas überhaupt außerhalb der üblichen Feuerwerkszeit genehmigt, wenn Hinz und Kunz heiraten? Mit den Augen rollen


Schlimmer find ich ja den öffentlichen Einsatz von DJ Ötzi bei der Feier. Warum ist da keine Genehmigung erforderlich? Geschockt
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27139
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2284537) Verfasst am: 25.07.2022, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.n-tv.de/panorama/Hochzeitsfeier-wird-zum-Inferno-article23485211.html

Diese Hochzeitfeier lief wohl aus dem Ruder!

Ich finde es generell bescheuert ein Feuerwerk auch unter dem Jahr zu veranstalten. Müssen solche Dinge nicht genehmigt werden, bzw. wird sowas überhaupt außerhalb der üblichen Feuerwerkszeit genehmigt, wenn Hinz und Kunz heiraten? Mit den Augen rollen


Schlimmer find ich ja den öffentlichen Einsatz von DJ Ötzi bei der Feier. Warum ist da keine Genehmigung erforderlich? Geschockt


Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2284590) Verfasst am: 27.07.2022, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.n-tv.de/panorama/Hochzeitsfeier-wird-zum-Inferno-article23485211.html

Diese Hochzeitfeier lief wohl aus dem Ruder!

Ich finde es generell bescheuert ein Feuerwerk auch unter dem Jahr zu veranstalten. Müssen solche Dinge nicht genehmigt werden, bzw. wird sowas überhaupt außerhalb der üblichen Feuerwerkszeit genehmigt, wenn Hinz und Kunz heiraten? Mit den Augen rollen


Schlimmer find ich ja den öffentlichen Einsatz von DJ Ötzi bei der Feier. Warum ist da keine Genehmigung erforderlich? Geschockt


Das ist allerdings auch wieder wahr... Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15792
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2284716) Verfasst am: 28.07.2022, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Einmal mehr steht in Aussicht, daß eine Krise zur Formulierung eines Umverteilungsmechanimus von unten nach oben genutzt werden könnte:

"Zusätzliche Kosten für Verbraucher: Gasumlage bis 2024"

Der Wirtschaftsminister spricht von Szenarien, wonach Verbraucher 1.5 bis 5 Cent mehr pro kWh bezahlen müßten. Währenddessen:

"Profiteure der Energiekrise: Konzern rechnet mit Milliardengewinn"
"Hohe Ölpreise: Konzerne machen in der Krise hohe Gewinne"

Da wird davon gesprochen, daß *wir alle* deutlich mehr bei der Energie zuzahlen müßten - und am Ende landet das Geld dann nicht einmal in Putins Kriegskasse (was schon besch.issen genug wäre), sondern bei den Großaktionären.

Sollten also nicht in der Krise die Konzerne dazu verpflichtet werden, ihre Gewinne an die Verbraucher weiterzugeben (sprich: die erste Priorität die Stabilität der Endverbraucherpreise sein sollte - denn wenn niemand mehr die Preise bezahlen kann, schadet das den Konzernen dann auch)...?!(*)


_________
(*) Späterer Edit: Man kann natürlich ganz andere Ideen entwickeln: Die Energieversorgung zumindest zeitweise teilvergesellschaften bzw. darüber überhaupt nachdenken, ob Sachverhalte, die letztendlich elementar wichtig sind (Wasser, Strom und Heizung braucht ja letztlich Jeder), nicht am Ende sowieso vergesellschaftet werden sollten...
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 10.08.2022, 06:15, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27139
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2285027) Verfasst am: 05.08.2022, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Eine der größten US-amerikanischen medialen Drecksschleudern geht es endlich an den Kragen:

https://www.spiegel.de/netzwelt/alex-jones-infowars-moderator-vor-gericht-durch-geleakte-textnachrichten-in-bedraengnis-a-9a48349f-5985-424f-a286-693cef2d715a

Zitat:
Er gilt als Amerikas oberster Verschwörungstheoretiker, nun steht Alex Jones vor Gericht. Dort verrieten seine Anwälte wohl durch einen Fehler, wie einträglich sein Geschäft mit Hetze und Falschinformationen ist.


Das ist sehr amüsant auf Video festgehalten, wie er beim Lügen vor Gericht erwischt wird:
https://twitter.com/GoAngelo/status/1554876349680173057
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2285052) Verfasst am: 06.08.2022, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Diverse "Journalisten" aus dem VT-Verbreitungsspektrum motzen auch über einen Spiegel-Artikel der darüber berichtet, wie hier zum Beispiel:

https://twitter.com/KlocknerMarcus/status/1555196976525893632

Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2285085) Verfasst am: 07.08.2022, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/panorama/archie-battersbee-maschinen-bei-zwoelfjaehrigem-komapatienten-abgeschaltet-a-8a802213-1ef9-457b-a5f0-6b2ef99aa535

Inzwischen ist der Junge ja verstorben. Hat mich gewundert, dass auf einschlägigen katholischen Nachrichtenportalen kein Aufschrei erfolgt ist!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2285230) Verfasst am: 09.08.2022, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spektrum.de/alias/bilder-der-woche/riesiges-erdloch-in-chile-entdeckt/2046447


Wow, sieht stark aus.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25231

Beitrag(#2285242) Verfasst am: 10.08.2022, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Verirrter Beluga nach Rettungsaktion gestorben


https://www.spektrum.de/news/rettungsaktion-verirrter-beluga-erfolgreich-aus-der-seine-gehoben/2047539
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6119
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2285268) Verfasst am: 10.08.2022, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch normalerweise tausende Kilometer fernab der üblichen Routen wo die unterwegs sind oder? Das ist schon heftig! Weinen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Leidet an chronischer Gehirnschmalzunterproduktion



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25677
Wohnort: München

Beitrag(#2285366) Verfasst am: 13.08.2022, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hooligans gegen Satzbau hören auf.

Wer waren sie?

https://veto-mag.de/hooligans/

Zitat:
Beißende Satire, gezielte Provokation, unerwartete Mediencoups: Die „Hooligans gegen Satzbau“ sind aus der aktivistischen Anti-Rechts-Bewegung und den sozialen Netzwerken nicht wegzudenken. Doch jetzt löschen sie sich selbst. Nach acht Jahren lassen sie die Anonymität hinter sich und geben ihre Identitäten preis. Wer steckt hinter den weißen Sturmhauben und wie geht es jetzt weiter? Zu Besuch bei bekannten Unbekannten.


Auf Twitter haben sie zum Abschluss Feind und äh Feind entblockt.

Und das linke Twitterdeutschland so:
Zitat:
Die klassistischen, ableistischen, rassistischen, sexistischen, antisemitischen etc #HoGeSatzbau hören auf. Ein weiteres Kapitel von #Diskriminierung unter der dem Deckmantel von bürgerlichem #Antifaschismus wird geschlossen. Gut so!



Zitat:
Blockt mich bitte wieder ihr unlustigen Pisserschweine.


Zitat:
Die Lobhudelei auf HoGeSatzbau ist letztlich auch nur ein weiteres Beispiel dafür, dass wir uns als von Rassismus betroffene Personen am Ende des Tages null auf weiße Linke verlassen können.


Verlegen Geschockt showtime Trösterchen Schulterzucken
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 143, 144, 145
Seite 145 von 145

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group