Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gewalt in der Bibel - Zitatesammlung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285140) Verfasst am: 08.08.2022, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/jeremia/17/#27 schrieb:

Zitat:
3 Aber ich will deine Höhen, beide, auf den Bergen und Feldern, samt deiner Habe und allen deinen Schätzen zum Raube geben um der Sünde willen, in allen deinen Grenzen begangen.
4 Und du sollst aus deinem Erbe verstoßen werden, das ich dir gegeben habe, und ich will dich zu Knechten deiner Feinde machen in einem Lande, das du nicht kennst; denn ihr habt ein Feuer meines Zorns angezündet, das ewiglich brennen wird. (Jeremia 15.14)
5 So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verläßt und hält Fleisch für seinen Arm, und mit seinem Herzen vom HERRN weicht. (Psalm 118.8) (Psalm 146.3)
6 Der wird sein wie die Heide in der Wüste und wird nicht sehen den zukünftigen Trost, sondern bleiben in der Dürre, in der Wüste, in einem unfruchtbaren Lande, da niemand wohnt. (Jeremia 48.6)


Zitat:
13 Denn, HERR, du bist die Hoffnung Israels. Alle, die dich verlassen, müssen zu Schanden werden, und die Abtrünnigen müssen in die Erde geschrieben werden; denn sie verlassen den HERRN, die Quelle des lebendigen Wassers. (Jeremia 2.13)


Zitat:
18 Laß sie zu Schanden werden, die mich verfolgen, und mich nicht; laß sie erschrecken, und mich nicht; laß den Tag des Unglücks über sie kommen und zerschlage sie zwiefach!


Zitat:
27 Werdet ihr mich aber nicht hören, daß ihr den Sabbattag heiliget und keine Last tragt durch die Tore zu Jerusalem ein am Sabbattage, so will ich ein Feuer unter ihren Toren anzünden, das die Häuser zu Jerusalem verzehren und nicht gelöscht werden soll.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285141) Verfasst am: 08.08.2022, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/4_mose/14/#1 schrieb:
Zitat:
16 Der HERR konnte mitnichten dies Volk in das Land bringen, das er ihnen geschworen hatte; darum hat er sie geschlachtet in der Wüste. (5. Mose 9.28)


Zitat:
18 Der HERR ist geduldig und von großer Barmherzigkeit und vergibt Missetat und Übertretung und läßt niemand ungestraft sondern sucht heim die Missetat der Väter über die Kinder ins dritte und vierte Glied. (2. Mose 34.6-7)


Zitat:
29 Eure Leiber sollen in dieser Wüste verfallen; und alle, die ihr gezählt seid von zwanzig Jahren und darüber, die ihr wider mich gemurrt habt,
...
32 Aber ihr samt euren Leibern sollt in dieser Wüste verfallen.
33 Und eure Kinder sollen Hirten sein in dieser Wüste vierzig Jahre und eure Untreue tragen, bis daß eure Leiber aufgerieben werden in der Wüste,


Zitat:
36 Also starben durch die Plage vor dem HERRN alle die Männer, die Mose gesandt hatte, das Land zu erkunden, und wiedergekommen waren und wider ihn murren machten die ganze Gemeinde, (1. Korinther 10.5) (1. Korinther 10.10) (Judas 1.5)


Zitat:
43 Denn die Amalekiter und Kanaaniter sind vor euch daselbst, und ihr werdet durchs Schwert fallen, darum daß ihr euch vom HERRN gekehrt habt, und der HERR wird nicht mit euch sein.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285153) Verfasst am: 08.08.2022, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/9 schrieb:

Zitat:
8 Da sprach der HERR zu Mose und Aaron: Nehmet eure Fäuste voll Ruß aus dem Ofen, und Mose sprenge ihn gen Himmel vor Pharao,
9 daß es über ganz Ägyptenland stäube und böse schwarze Blattern auffahren an den Menschen und am Vieh in ganz Ägyptenland. (5. Mose 28.27)
10 Und sie nahmen Ruß aus dem Ofen und traten vor Pharao, und Mose sprengte ihn gen Himmel. Da fuhren auf böse schwarze Blattern an den Menschen und am Vieh, (Offenbarung 16.2)


https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/10 schrieb:
Zitat:
22 Da sprach der HERR zu Mose: Recke deine Hand aus gen Himmel, daß es hagle über ganz Ägyptenland, über Menschen, über Vieh und über alles Kraut auf dem Felde in Ägyptenland.
23 Also reckte Mose seinen Stab gen Himmel, und der HERR ließ donnern und hageln, daß das Feuer auf die Erde schoß. Also ließ der HERR Hagel regnen über Ägyptenland, (Offenbarung 16.21)
24 daß Hagel und Feuer untereinander fuhren, so grausam, daß desgleichen in ganz Ägyptenland nie gewesen war, seitdem Leute darin gewesen sind.
25 Und der Hagel schlug in ganz Ägyptenland alles, was auf dem Felde war, Menschen und Vieh, und schlug alles Kraut auf dem Felde und zerbrach alle Bäume auf dem Felde.

Zitat:

12 Da sprach der HERR zu Mose: Recke deine Hand über Ägyptenland, daß Heuschrecken auf Ägyptenland kommen und fressen alles Kraut im Lande auf samt allem dem, was der Hagel übriggelassen hat. (2. Mose 9.32)
13 Mose reckte seinen Stab über Ägyptenland; und der HERR trieb einen Ostwind ins Land den ganzen Tag und die ganze Nacht; und des Morgens führte der Ostwind die Heuschrecken her.
14 Und sie kamen über das ganze Ägyptenland und ließen sich nieder an allen Orten in Ägypten, so sehr viel, daß zuvor desgleichen nie gewesen ist noch hinfort sein wird.
15 Denn sie bedeckten das Land und verfinsterten es. Und sie fraßen alles Kraut im Lande auf und alle Früchte auf den Bäumen, die der Hagel übriggelassen hatte, und ließen nichts Grünes übrig an den Bäumen und am Kraut auf dem Felde in ganz Ägyptenland.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285163) Verfasst am: 08.08.2022, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_mose/11 schrieb:

Zitat:
1 Und der HERR sprach zu Mose: Ich will noch eine Plage über Pharao und Ägypten kommen lassen; darnach wird er euch von hinnen lassen und wird nicht allein alles lassen, sondern euch von hinnen treiben.
4 Und Mose sprach: So sagt der HERR: Ich will zu Mitternacht ausgehen in Ägyptenland;
5 und alle Erstgeburt in Ägyptenland soll sterben, von dem ersten Sohn Pharaos an, der auf seinem Stuhl sitzt, bis an den ersten Sohn der Magd, die hinter der Mühle ist, und alle Erstgeburt unter dem Vieh; (2. Mose 4.23)
6 und wird ein großes Geschrei sein in ganz Ägyptenland, desgleichen nie gewesen ist noch werden wird;
...
10 Und Mose und Aaron haben diese Wunder alle getan vor Pharao; aber der HERR verstockte sein Herz, daß er die Kinder Israel nicht lassen wollte aus seinem Lande. (2. Mose 4.21)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285586) Verfasst am: 20.08.2022, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das Buch der Offenbarung hatte ich bereits angeschnitten, jedoch verdient es noch eine besondere Betrachtung.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/6 schrieb:
Zitat:
1 Und ich sah, daß das Lamm der Siegel eines auftat; und hörte der vier Tiere eines sagen wie mit einer Donnerstimme: Komm!
4 Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der daraufsaß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert gegeben.
8 Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden. (Hesekiel 14.21)
9 Und da es das fünfte Siegel auftat, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die erwürgt waren um des Wortes Gottes willen und um des Zeugnisses willen, das sie hatten.
13 und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von großem Wind bewegt wird. (Jesaja 34.4)



https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/8 schrieb:
Zitat:
6 Und die sieben Engel mit den sieben Posaunen hatten sich gerüstet zu posaunen.
7 Und der erste Engel posaunte: und es ward ein Hagel und Feuer, mit Blut gemengt, und fiel auf die Erde; und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte. (2. Mose 9.23-26)
8 Und der andere Engel posaunte: und es fuhr wie ein großer Berg mit Feuer brennend ins Meer; und der dritte Teil des Meeres ward Blut, (2. Mose 7.20-21)
9 und der dritte Teil der lebendigen Kreaturen im Meer starben, und der dritte Teil der Schiffe wurden verderbt.
10 Und der dritte Engel posaunte: und es fiel ein großer Stern vom Himmel, der brannte wie eine Fackel und fiel auf den dritten Teil der Wasserströme und über die Wasserbrunnen. (Jesaja 14.12)
11 Und der Name des Sterns heißt Wermut. Und der dritte Teil der Wasser ward Wermut; und viele Menschen starben von den Wassern, weil sie waren so bitter geworden.
12 Und der vierte Engel posaunte: und es ward geschlagen der dritte Teil der Sonne und der dritte Teil des Mondes und der dritte Teil der Sterne, daß ihr dritter Teil verfinstert ward und der Tag den dritten Teil nicht schien und die Nacht desgleichen. (2. Mose 10.21) (Offenbarung 6.12)
13 Und ich sah und hörte einen Engel fliegen mitten durch den Himmel und sagen mit großer Stimme: Weh, weh, weh denen, die auf Erden wohnen, vor den andern Stimmen der Posaune der drei Engel, die noch posaunen sollen!

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285588) Verfasst am: 20.08.2022, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/9 schrieb:
Zitat:
1 Und der fünfte Engel posaunte: und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde; und ihm ward der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben.
2 Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf; und es ging auf ein Rauch aus dem Brunnen wie ein Rauch eines großen Ofens, und es ward verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens. (Joel 2.2) (Joel 2.10)
3 Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken auf die Erde; und ihnen ward Macht gegeben, wie die Skorpione auf Erden Macht haben.
4 Und es ward ihnen gesagt, daß sie nicht beschädigen das Gras auf Erden noch ein Grünes noch einen Baum, sondern allein die Menschen, die nicht haben das Siegel Gottes an ihren Stirnen. (Offenbarung 7.3)
5 Und es ward ihnen gegeben, daß sie sie nicht töteten, sondern sie quälten fünf Monate lang; und ihre Qual war wie eine Qual vom Skorpion, wenn er einen Menschen schlägt.
6 Und in den Tagen werden die Menschen den Tod suchen, und nicht finden; werden begehren zu sterben, und der Tod wird vor ihnen fliehen. (Offenbarung 6.16)
7 Und die Heuschrecken sind gleich den Rossen, die zum Kriege bereitet sind; und auf ihrem Haupt wie Kronen, dem Golde gleich, und ihr Antlitz gleich der Menschen Antlitz;
8 und hatten Haare wie Weiberhaare, und ihre Zähne waren wie die der Löwen;
9 und hatten Panzer wie eiserne Panzer, und das Rasseln ihrer Flügel wie das Rasseln an den Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen;
10 und hatten Schwänze gleich den Skorpionen, und es waren Stacheln an ihren Schwänzen; und ihre Macht war, zu beschädigen die Menschen fünf Monate lang.
15 Und es wurden die vier Engel los, die bereit waren auf die Stunde und auf den Tag und auf den Monat und auf das Jahr, daß sie töteten den dritten Teil der Menschen. (Offenbarung 8.1)
16 Und die Zahl des reisigen Volkes war vieltausendmal tausend; und ich hörte ihre Zahl.
17 Und also sah ich die Rosse im Gesicht und die daraufsaßen, daß sie hatten feurige und bläuliche und schwefelige Panzer; und die Häupter der Rosse waren wie die Häupter der Löwen, und aus ihrem Munde ging Feuer und Rauch und Schwefel.
18 Von diesen drei Plagen ward getötet der dritte Teil der Menschen, von dem Feuer und Rauch und Schwefel, der aus ihrem Munde ging.
19 Denn ihre Macht war in ihrem Munde; und ihre Schwänze waren den Schlangen gleich und hatten Häupter, und mit denselben taten sie Schaden.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285589) Verfasst am: 20.08.2022, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/12 schrieb:
Zitat:
3 Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Häuptern sieben Kronen;
4 und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde.
...


https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285591) Verfasst am: 21.08.2022, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/14 schrieb:
Zitat:
9 Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirne oder auf seine Hand nimmt, (Offenbarung 13.12)
10 so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und dem Lamm. (Psalm 75.9)
11 Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und keine Ruhe haben Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt!
19 Und der Engel warf seine Sichel auf die Erde und schnitt den Weinstock der Erde und warf die Trauben in die große Kelter des Zornes Gottes.
20 Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und es floß Blut aus der Kelter bis an die Zäume der Pferde, tausendsechshundert Stadien weit. (Jesaja 63.3)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285592) Verfasst am: 21.08.2022, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/15
Zitat:
1 Und ich sah ein anderes Zeichen im Himmel, groß und wunderbar: sieben Engel, welche die sieben letzten Plagen hatten, denn mit ihnen ist der Zorn Gottes vollendet. (Offenbarung 16.1)
7 Und eines der vier lebendigen Wesen gab den sieben Engeln sieben goldene Schalen voll vom Zorn Gottes, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 4.6-8) (Offenbarung 14.10)
8 Und der Tempel wurde voll Rauch von der Herrlichkeit Gottes und von seiner Kraft, und niemand konnte in den Tempel hineingehen, bis die sieben Plagen der sieben Engel vollendet waren. (2. Mose 40.34) (1. Könige 8.10) (Jesaja 6.4) (Hesekiel 44.4)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285593) Verfasst am: 21.08.2022, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/16 schrieb:
Zitat:
1 Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Tempel, die sprach zu den sieben Engeln: Gehet hin und gießet die sieben Schalen des Zornes Gottes aus auf die Erde!
2 Und der erste ging hin und goß seine Schale aus auf die Erde; da entstand ein böses und schmerzhaftes Geschwür an den Menschen, die das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten. (2. Mose 9.10-11)
3 Und der zweite goß seine Schale aus in das Meer, und es wurde zu Blut wie von einem Toten, und alle lebendigen Wesen im Meer starben.
4 Und der dritte goß seine Schale aus in die Flüsse und in die Wasserquellen, und sie wurden zu Blut. (2. Mose 7.17-21)
5 Und ich hörte den Engel der Gewässer sagen: Gerecht bist du, Herr, der du bist und der du warst, du Heiliger, daß du so gerichtet hast!
6 Denn das Blut der Heiligen und Propheten haben sie vergossen, und Blut hast du ihnen zu trinken gegeben; sie verdienen es!
7 Und ich hörte vom Altar her sagen: Ja, Herr, allmächtiger Gott, wahrhaft und gerecht sind deine Gerichte! (Offenbarung 6.9-10) (Offenbarung 9.13)
8 Und der vierte goß seine Schale aus auf die Sonne; und ihr wurde gegeben, die Menschen zu versengen mit Feuerglut.
9 Und die Menschen wurden versengt von großer Hitze, und sie lästerten den Namen Gottes, der Macht hat über diese Plagen, und taten nicht Buße, ihm die Ehre zu geben.
10 Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres, und dessen Reich wurde verfinstert, und sie zerbissen ihre Zungen vor Schmerz
11 und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Schmerzen und wegen ihrer Geschwüre und taten nicht Buße von ihren Werken.
12 Und der sechste goß seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser vertrocknete, damit den Königen vom Aufgang der Sonne der Weg bereitet würde. (Jesaja 11.15-16)
13 Und ich sah aus dem Maul des Drachen und aus dem Maul des Tieres und aus dem Maul des falschen Propheten drei unreine Geister herauskommen, gleich Fröschen. (2. Mose 8.3) (Offenbarung 12.3)
14 Es sind nämlich Geister von Dämonen, welche Zeichen tun und zu den Königen des ganzen Erdkreises ausziehen, um sie zum Kampf an jenem großen Tage Gottes, des Allmächtigen, zu versammeln.
15 Siehe, ich komme wie ein Dieb! Selig ist, wer wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht bloß einhergehe und man nicht seine Schande sehe! (1. Thessalonicher 5.2)
16 Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon heißt.
17 Und der siebente goß seine Schale aus in die Luft; da kam eine laute Stimme aus dem Tempel des Himmels, vom Throne her, die sprach: Es ist geschehen!
18 Und es entstanden Blitze und Stimmen und Donner, und ein großes Erdbeben entstand, wie dergleichen noch nie gewesen ist, seit es Menschen gab auf Erden, ein solches Erdbeben, so groß.
19 Und die große Stadt wurde in drei Teile zerrissen , und die Städte der Heiden fielen, und Babylon, der Großen, wurde vor Gott gedacht, ihr den Becher des Glutweines seines Zornes zu geben. (Offenbarung 14.8-10)
20 Und alle Inseln flohen, und Berge wurden nicht mehr gefunden. (Offenbarung 6.14)
21 Und ein großer, zentnerschwerer Hagel kam vom Himmel auf die Menschen herab, und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, weil seine Plage sehr groß war. (2. Mose 9.23)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285609) Verfasst am: 21.08.2022, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285618) Verfasst am: 21.08.2022, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?

Grundsätzlich sollte niemand aus religiösen Gründen getötet werden.
Vor allem verwirrend finde ich an dem Bibel Zitat, dass Alle, welche nicht das Bild "des Tiers" anbeten, getötet wurden.
Das dürften ziemlich viele getötete Menschen gewesen sein, denn wer betet schon das Bild eines Monsters mit "zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen" an?
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
1 Und ich trat an den Sand des Meeres und sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern Namen der Lästerung. (Daniel 7.3-7)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285619) Verfasst am: 21.08.2022, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/18 schrieb:
Zitat:
6 Vergeltet ihr, wie auch sie euch vergolten hat, und gebet ihr das Zwiefache nach ihren Werken; in den Becher, welchen sie euch eingeschenkt hat, schenket ihr doppelt ein! (Psalm 137.8) (Jeremia 50.15) (Jeremia 50.29) (2. Thessalonicher 1.6)
7 In dem Maße, wie sie sich selbst verherrlichte und Wollust trieb, gebet ihr nun Pein und Leid! Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich throne als Königin und bin keine Witwe und werde kein Leid sehen. (Jesaja 47.7-9)
8 Darum werden an einem Tage ihre Plagen kommen, Tod und Leid und Hunger, und sie wird mit Feuer verbrannt werden; denn stark ist Gott, der Herr, der sie richtet.
Und ein starker Engel hob einen Stein auf, gleich einem großen Mühlstein, und warf ihn ins Meer und sprach: So wird Babylon, die große Stadt, mit einem Wurf hingeschleudert und nicht mehr gefunden werden! (Jeremia 51.63-64)

...
22 Und die Stimme der Harfenspieler und Sänger und Flötenspieler und Trompeter soll nicht mehr in dir gehört werden, und kein Künstler irgend einer Kunst wird mehr in dir gefunden werden, und die Stimme der Mühle soll nicht mehr in dir gehört werden; (Jesaja 24.8) (Hesekiel 26.13)
23 und das Licht des Leuchters wird nicht mehr in dir scheinen und die Stimme des Bräutigams und der Braut nicht mehr in dir gehört werden. Denn deine Kaufleute waren die Großen der Erde, und durch deine Zauberei wurden alle Völker verführt; (Jesaja 23.8) (Jeremia 25.10)
24 und in ihr wurde das Blut der Propheten und Heiligen gefunden und aller derer, die auf Erden umgebracht worden sind. (Offenbarung 6.10) (Offenbarung 17.6)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285620) Verfasst am: 21.08.2022, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/19 schrieb:
Zitat:
13 Und er ist angetan mit einem Kleide, das in Blut getaucht ist, und sein Name heißt: «Das Wort Gottes.» (Jesaja 63.1-2) (Johannes 1.1)
14 Und die Heere im Himmel folgten ihm nach auf weißen Pferden und waren angetan mit weißer und reiner Leinwand. (Offenbarung 17.14)
15 Und aus seinem Munde geht ein scharfes Schwert, daß er die Heiden damit schlage, und er wird sie mit eisernem Stabe weiden, und er tritt die Weinkelter des grimmigen Zornes des allmächtigen Gottes. (Psalm 2.9) (Offenbarung 14.19-20)
...
17 Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, der rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die durch die Mitte des Himmels fliegen: Kommt und versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes, (Hesekiel 39.4) (Hesekiel 39.17-20)
18 zu verzehren das Fleisch der Könige und das Fleisch der Heerführer und das Fleisch der Starken und das Fleisch der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Knechte, der Kleinen und Großen!
19 Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde sitzt, und mit seinem Heer. (Offenbarung 16.14) (Offenbarung 16.16)
20 Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten; lebendig wurden die beiden in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. (2. Thessalonicher 2.8) (Offenbarung 13.11)
21 Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwert, das aus dem Munde dessen hervorgeht, der auf dem Pferde sitzt, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285621) Verfasst am: 21.08.2022, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/20 schrieb:
Zitat:
7 Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden,
8 und er wird ausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, sie zum Kampfe zu versammeln; ihre Zahl ist wie der Sand am Meer. (Hesekiel 38.2)
9 Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel herab und verzehrte sie.
10 Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer und Schwefelsee geworfen, wo auch das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 19.20)


Warum lässt der "allmächtige Gott" die Freilassung des Satans zu?
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285622) Verfasst am: 21.08.2022, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/21 schrieb:
Zitat:
8 Den Feiglingen aber und Ungläubigen und Greulichen und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern wird ihr Teil sein in dem See, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285625) Verfasst am: 21.08.2022, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?

Grundsätzlich sollte niemand aus religiösen Gründen getötet werden.
Vor allem verwirrend finde ich an dem Bibel Zitat, dass Alle, welche nicht das Bild "des Tiers" anbeten, getötet wurden.

Das war nicht meine Frage.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285700) Verfasst am: 23.08.2022, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?

Grundsätzlich sollte niemand aus religiösen Gründen getötet werden.
Vor allem verwirrend finde ich an dem Bibel Zitat, dass Alle, welche nicht das Bild "des Tiers" anbeten, getötet wurden.

Das war nicht meine Frage.

Keine Ahnung welche Meinung der Text hat.
Der Verfasser des Textes war wohl der Meinung, es sei eine gute und gerechte Sache im Sinne Gottes, dass ein Großteil der Menschheit von einem Engel getötet werden muss, weil sie nicht das Bild eines Monsters anbeten.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285706) Verfasst am: 23.08.2022, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?

Grundsätzlich sollte niemand aus religiösen Gründen getötet werden.
Vor allem verwirrend finde ich an dem Bibel Zitat, dass Alle, welche nicht das Bild "des Tiers" anbeten, getötet wurden.

Das war nicht meine Frage.

Keine Ahnung welche Meinung der Text hat.
Der Verfasser des Textes war wohl der Meinung, es sei eine gute und gerechte Sache im Sinne Gottes, dass ein Großteil der Menschheit von einem Engel getötet werden muss, weil sie nicht das Bild eines Monsters anbeten.

Das ist eine abwegige Deutung, denn die Tiere sind eindeutig apokalyptische Gegenspieler Gottes.
Und wo ist in dem Abschnitt ein Engel?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285740) Verfasst am: 25.08.2022, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13/#1 schrieb:
Zitat:
15 Und es ward ihm gegeben, daß es dem Bilde des Tiers den Geist gab, daß des Tiers Bild redete und machte, daß alle, welche nicht des Tiers Bild anbeteten, getötet würden.
[Schlachter 1951: getötet wurden]

Und ist das nach Meinung des Textes eine gute Sache oder eine schlechte Sache?

Grundsätzlich sollte niemand aus religiösen Gründen getötet werden.
Vor allem verwirrend finde ich an dem Bibel Zitat, dass Alle, welche nicht das Bild "des Tiers" anbeten, getötet wurden.

Das war nicht meine Frage.

Keine Ahnung welche Meinung der Text hat.
Der Verfasser des Textes war wohl der Meinung, es sei eine gute und gerechte Sache im Sinne Gottes, dass ein Großteil der Menschheit von einem Engel getötet werden muss, weil sie nicht das Bild eines Monsters anbeten.

Das ist eine abwegige Deutung, denn die Tiere sind eindeutig apokalyptische Gegenspieler Gottes.
Und wo ist in dem Abschnitt ein Engel?

Die Tiere sind zwar Gegenspieler Gottes, jedoch können die Gegenspieler ebenso wie Satan letztlich nur durch Gott selbst autorisiert sein, da Gott als allmächtig beschrieben ist.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/11 schrieb:
Zitat:
17 und sprachen: Wir danken dir, HERR, allmächtiger Gott, der du bist und warest, daß du hast angenommen deine große Kraft und herrschest;


So wie Gott seine Gegenspieler Satan und die zwei Monster-Tiere autorisiert, autorisiert er auch seine Engel, die ein Kapitel später auftreten und die "Schalen des Zornes" Gottes über die Menschen ausgießen.

Die Engel sind Erfüllungsgehilfen Gottes und töten ausgerechnet diejenigen, welche den gefallenen Engel Satan nicht anbeten.
Es ist eindeutig aus dem Text hervor und findet sich auch in anderen Übersetzungen:

Neue Evangelistische Übersetzung:
https://www.bibel-online.net/buch/neue_evangelistische/offenbarung/13/#15 schrieb:
Zitat:
15 Es bekam sogar die Macht, das Standbild des ersten Tieres zu beleben, sodass das Standbild reden konnte und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Bild nicht anbeteten.


Schlachter 1951 Übersetzung:
https://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/offenbarung/13/#15 schrieb:
Zitat:
15 Und es wurde ihm verliehen, dem Bilde des Tieres einen Geist zu geben, so daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.


Elberfelder_1905 Übersetzung:
https://www.bibel-online.net/buch/elberfelder_1905/offenbarung/13/#15 schrieb:
Zitat:
15 Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.


Interlinear Übersetzung:
https://www.bibel-online.net/buch/interlinear/offenbarung/13/#15 schrieb:
Zitat:
15 Und gegeben wurde ihm, zu geben Lebensgeist dem Bild des Tieres, so daß auch redete das Bild des Tieres und machte, daß alle, die nicht anbeteten das Bild des Tieres, getötet wurden.


Luther 1545 letzte Hand:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1545_letzte_hand/offenbarung/13/#15 schrieb:
Zitat:
15 VND es ward jm gegeben / das es dem bilde des Thiers den GeistGeist vnd reden ist / das es schefftig ist / vnd nicht ein tod Bilde / sondern hat seine Rechte vnd Empter im schwange gehend. Das sind sechshundert vnd sechs vnd sechzig jar. So lange stehet das weltliche Bapstum. gab / das des Thiers bilde redet / vnd das es machte / das / welche nicht des Thiers bilde anbeten / ertödtet werden.


Interessant ist auch die Erklärung für die Zahl 666 des Tieres, die Luther gibt, und die in späteren Übersetzungen nicht mehr zu finden ist: "So lange besteht das weltliche Papsttum"

Die Monster-Tiere sind aber nicht nur Gegenspieler Gottes, sondern arbeiten auch mit den Völkermord-Engeln zusammen, um einen Großteil der Menschheit zu vernichten:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/15 schrieb:
Zitat:
7 Und eines der vier Tiere gab den sieben Engeln sieben goldene Schalen voll Zorns Gottes, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 4.6-8) (Offenbarung 14.10)
8 Und der Tempel ward voll Rauch von der Herrlichkeit Gottes und von seiner Kraft; und niemand konnte in den Tempel gehen, bis daß die sieben Plagen der sieben Engel vollendet wurden. (2. Mose 40.34) (1. Könige 8.10) (Jesaja 6.4) (Hesekiel 44.4)

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285741) Verfasst am: 25.08.2022, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Die Tiere sind zwar Gegenspieler Gottes, jedoch können die Gegenspieler ebenso wie Satan letztlich nur durch Gott selbst autorisiert sein, da Gott als allmächtig beschrieben ist.

Du erweist dich wieder einmal als wortgläubiger Fundamentalist, der sich - wie bei wortgläubigen Fundamentalisten typisch - irgendwelche beliebigen Zitate raussucht, diese hundertprozentig wörtlich nimmt, mit anderen beliebig rausgesuchten Zitaten kombiniert, alles andere aber ignoriert und das jeder vernünftigen hermeneutischen Methode hohnsprechende Ergebnis als "Aussage der Bibel" verkauft.

Hier: Ja, an vielen Stellen der Bibel wird Gott als "allmächtig" gepriesen. Ja, an anderen Stellen (in Bezug auf deine Zitate: zwei Kapitel weiter) gibt es klare Gegenspieler Gottes. Eine Möglichkeit, diesen Widerspruch zu verstehen, ist, dass man davon ausgeht, dass Gott diesen Gegenspielern Freiraum gegeben habe. Das ist aber noch lange keine "Autorisation". Und man könnte den Widerspruch auch anders deuten, nämlich z.B. so, dass das "allmächtig" bedeute, dass Gott am Ende alle Gegenspieler überwinden würde. Es gäbe sicher noch andere Interpretationen.

An der entsprechenden Textstelle ist es jedenfalls absolut eindeutig, dass diese Tiere Gegenspieler Gottes sind; dass somit diejenigen, die die Tiere nicht anbeten, Treue gegenüber Gott beweisen; und dass es somit Feindschaft gegen Gott beweist, diese Leute zu töten.

Deine Behauptung, das sei nach Meinung des Verfassers "eine gute und gerechte Sache", ist also eindeutig einfach dummes Zeug und entspricht wohl deinem festen Willen, aber auch jede negative Handlung, die irgendwo in der Bibel vorkommt, unbedingt so darzustellen, als wäre sie "nach Meinung der Verfasser" positiv, auch wo dieser Versuch jeder Logik widerspricht.

wolle hat folgendes geschrieben:
So wie Gott seine Gegenspieler Satan und die zwei Monster-Tiere autorisiert, autorisiert er auch seine Engel, die ein Kapitel später auftreten und die "Schalen des Zornes" Gottes über die Menschen ausgießen.

Die Engel sind Erfüllungsgehilfen Gottes und töten ausgerechnet diejenigen, welche den gefallenen Engel Satan nicht anbeten.

(groß von mir)
Was an dem "ein Kapitel später", dass du selbst schreibst, hast du nicht verstanden? Sie treten in diesm Kapitel eben nicht auf und sind daher auch nicht diejenigen, die hier die Leute töten, die die Gegenspieler Gottes nicht anbeten. Das ist eindeutig.

wolle hat folgendes geschrieben:
Die Monster-Tiere sind aber nicht nur Gegenspieler Gottes, sondern arbeiten auch mit den Völkermord-Engeln zusammen, um einen Großteil der Menschheit zu vernichten:

Meine Fresse - nein! Diese vier Tiere, die vor dem Thron Gottes stehen, und die Tiere, die aus dem Meer steigen, sind verschiedene Tiere.

Sag mal, kannst du nicht zumindest versuchen, Texte in ihrem Zusammnhang richtig zu verstehen?

Man kann apokalyptische Vorstellungen ja sicher wunderbar religionskritisach diskutieren, denn darin gibt es natürlich reichlich Gewaltfantasien gegenüber Gegenspielern Gottes. Aber doch bitte, nachdem man sie gelesen und mindestens das oberflächliche Geschehen korrekt verstanden hat, und nicht, indem man sie völlig verzerrt und einfach kompletten Blödsinn darüber behauptet. So wie du das machst, ist das eine Schande für die Religionskritik.

(Als Christ könnte ich ja sagen: "Soll mir recht sein". Aber ich bin eigentlich an anspruchsvoller religionskritischer Diskussion durchaus interessiert, weil sie mMn alle Beteiligten weiterbringen könnte, wenn sie sich tatsächlich zuhören. Nur ist das, was du treibst, das genaue Gegenteil.)
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285759) Verfasst am: 26.08.2022, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Meine Fresse - nein! Diese vier Tiere, die vor dem Thron Gottes stehen, und die Tiere, die aus dem Meer steigen, sind verschiedene Tiere.

Sag mal, kannst du nicht zumindest versuchen, Texte in ihrem Zusammnhang richtig zu verstehen?


Also nochmal zu den "Tieren":

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13 schrieb:
Zitat:
1 Und ich trat an den Sand des Meeres und sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern Namen der Lästerung. (Daniel 7.3-7) 2 Und das Tier, daß ich sah, war gleich einem Parder [Bär] und seine Füße wie Bärenfüße und sein Mund wie eines Löwen Mund. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Stuhl und große Macht.

Also ein Monster-Mischwesen vom Meer.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/13 schrieb:
Zitat:
11 Und ich sah ein anderes Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner gleichwie ein Lamm und redete wie ein Drache.

Also ein Monster-Mischwesen aus der Erde gestiegen.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/14 schrieb:
Zitat:
3 Und sie sangen ein neues Lied vor dem Stuhl und vor den vier Tieren und den Ältesten; ...

Die anderen zwei Tiere sind also nicht näher beschrieben, aber im Prinzip dürften alle vier "Tiere" von den Intentionen her miteinander verwandt sein, da nicht weiter unterschieden wird bezüglich der Anbetung eines der Tiere.

https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/14 schrieb:
Zitat:
9 Und der dritte Engel folgte diesem nach und sprach mit großer Stimme: So jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt sein Malzeichen an seine Stirn oder an seine Hand, (Offenbarung 13.12)
10 der wird vom Wein des Zorns Gottes trinken, der lauter eingeschenkt ist in seines Zornes Kelch, und wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm; (Psalm 75.9)

Man kann also davon ausgehen, dass die Engel, die im Kapitel 14 auftreten, direkt mit den Tier-Monstern aus Kapitel 13 zu tun haben.

Der Widerspruch in der Bibel besteht nun darin, dass einerseits alle getötet werden, welche das Bild der Tiere nicht anbeten, andererseits alle getötet werden, welche das Tier anbeten.
Kurzum, wie man es macht, ist es verkehrt, und am Ende werden alle Menschen von den Engeln getötet.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285772) Verfasst am: 26.08.2022, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Die anderen zwei Tiere sind also nicht näher beschrieben, aber im Prinzip dürften alle vier "Tiere" von den Intentionen her miteinander verwandt sein, da nicht weiter unterschieden wird bezüglich der Anbetung eines der Tiere.

Das ist ebenfalls einfach falsch. Die Wesen vor dem Thron Gottes sind sehr wohl näher beschrieben: "und in der Mitte am Thron und um den Thron vier Wesen, voller Augen vorn und hinten. Und das erste Wesen war gleich einem Löwen, und das zweite Wesen war gleich einem Stier, und das dritte Wesen hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte Wesen war gleich einem fliegenden Adler. Und ein jedes der vier Wesen hatte sechs Flügel, und sie waren rundum und innen voller Augen".

Aus pädagogischen Gründen gebe ich dir nicht die Stellanangabe, damit du mal versuchst, im Zusammenhang zu lesen. Und ja, ich gebe zu: Diese ganzen Visionen sind mit unseren Lesegewohnheiten schwer verständlich und ziemlich verwirrend. Aber wenn man versucht, im Zusammenhag zu lesen und zu verstehen, geht es schon. Dann ist es möglich darauf zu achten, wann ein neues Geschehen anfängt, wo etwas passiert, welche anderen Figuren da sind usw.

Und dann merkt man: Nein, die zwei Tiere, die aus dem Meer und der Erder hervorsteigen (bzgl. letzterem: da hab ich nicht aufgepasst), sind nicht die Wesen, die vor dem Thron Gottes stehen. Das mekrt man übrigens auch daran, dass sogar verschiedene Worte dafür benutzt werden: "therion" und "zoon". Gute Übersetzungen spiegeln das auch wieder, wie die, die ich jetzt benutzt habe, mit "Tier" vs. "Wesen". Aber du beharrst ja aus unerfindlichen Gründen zu allem Überfluss auch noch darauf, eine völlig veraltete Übersetzung zu benutzen, die dich diesbezüglich in die Irre führt.
Besser:
https://www.bibelwissenschaft.de
https://www.die-bibel.de

wolle hat folgendes geschrieben:
Man kann also davon ausgehen, dass die Engel, die im Kapitel 14 auftreten, direkt mit den Tier-Monstern aus Kapitel 13 zu tun haben.

Nein, davon kann man nicht ausgehen. Es beginnt eine neue Vision (mit den Worten "und ich sah"), es beginnt eine ganz andere Handlung, diese findet an einem anderen Ort statt, und es sind komplett andere Figuren da. Dass die Engel aus diesem und die Tiere aus dem vorigen Kapitel "direkt miteinander zu tun" hätten, ist also von vorn bis hinten Unsinn.

wolle hat folgendes geschrieben:
Der Widerspruch in der Bibel besteht nun darin, dass einerseits alle getötet werden, welche das Bild der Tiere nicht anbeten, andererseits alle getötet werden, welche das Tier anbeten.
Kurzum, wie man es macht, ist es verkehrt, und am Ende werden alle Menschen von den Engeln getötet.

Ich will wahrhaftig nicht sagen, dass es in der Bibel keine Widersprüche gäbe. Aber dieser angebliche Widerspruch ist einfach von dir völlig frei erfunden.

-------------------------------------------------------

Kannst du dich nicht einfach mal auf deine vier Buchstaben setzen, einen Text im Zusammenhang lesen und, wenn du etwas nicht verstehst, einen Lexikonartikel dazunehmen?

Normalerweise halte ich das Internet ja für eine großartige Sache. Aber Leuten wie dir sollte man es echt mal zeitweise wegnehmen und dir stattdessen Bücher auf Totholzbasis geben. Aber die würdest du dann wahrscheinlich auch in kleine Schnipsel schneiden, wild durcheinander werfen und dann ein paar beliebige Schnipsel mit einem großen Schuss eigener Erfindung neu zusammenkleben und dann verkünden: "Und das ist die Aussage!"

Argh
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3576

Beitrag(#2285803) Verfasst am: 27.08.2022, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Deine Quellen liefern nichts anderes als meine Quellen, es ist die gleiche Bibel.

Meine Quelle Luther_1912 Offenbarung Karitel 4 schrieb:
https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/4/#7
Zitat:
7 Und das erste Tier war gleich einem Löwen, und das andere Tier war gleich einem Kalbe, das dritte hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte Tier war gleich einem fliegenden Adler.
8 Und ein jegliches der vier Tiere hatte sechs Flügel, und sie waren außenherum und inwendig voll Augen und hatten keine Ruhe Tag und Nacht und sprachen: Heilig, heilig, heilig ist Gott der HERR, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt! (2. Mose 3.14) (Jesaja 6.2-3)
9 Und da die Tiere gaben Preis und Ehre und Dank dem, der da auf dem Stuhl saß, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit,


Deine Quelle
https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/REV.4/Offenbarung-4 schrieb:
Zitat:
7Und das erste Wesen war gleich einem Löwen, und das zweite Wesen war gleich einem Stier, und das dritte Wesen hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte Wesen war gleich einem fliegenden Adler.
8Und ein jedes der vier Wesen hatte sechs Flügel, und sie waren rundum und innen voller Augen, und sie hatten keine Ruhe Tag und Nacht und sprachen:
Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt.
9Und wenn die Wesen Preis und Ehre und Dank geben dem, der auf dem Thron sitzt, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit,


Die Tiere/ Wesen/ Monster aus beiden Quellen lobhudeln zuerst Gott und töten anschließend alle Menschen.
Es sind verschieden aussehende Tiere, aber sie tun das Gleiche: Völkermord im Auftrag Gottes.
Sechs verschiedene Übersetzungen schreiben das, wie oben zitiert.

Deine Quelle
https://www.bibelwissenschaft.de/online-bibeln/luther-bibel-1984/lesen-im-bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/76/130001/139999/ch/ca18bf8275f853b7f5e853f6cff6372d/ schrieb:
Zitat:
10Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen!


Zitat:
15Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden.


Übrigens beginnt die Bibel damit, dass fast alle Menschen ersäuft werden.
Deine Quelle schrieb:
https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/GNB/GEN.6/Genesis-6
Zitat:
13 Da sagte Gott zu Noach: »Mit den Menschen mache ich ein Ende. Ich will sie vernichten samt der Erde; denn die Erde ist voll von dem Unrecht, das sie tun.


Und offenbar endet die Bibel mit der totalen Vernichtung der Menschen.

Deine Quelle die-bibel.de unterschlägt übrigens das Buch der Offenbarung und gibt dafür nur eine Einführung, allerdings nur nach Registration.
https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/ressourcen/basisbibel/bb-einfuehrungen/9482/einfuhrung-das-buch-der-offenbarung
Auf die Registration verzichte ich.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20775

Beitrag(#2285807) Verfasst am: 27.08.2022, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Da du stur auf deinem Unwillen zu sinnvollem Lesen beharrst, gebe ich auf ...

Nur dazu:
wolle hat folgendes geschrieben:
Deine Quelle die-bibel.de unterschlägt übrigens das Buch der Offenbarung und gibt dafür nur eine Einführung, allerdings nur nach Registration.
https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/ressourcen/basisbibel/bb-einfuehrungen/9482/einfuhrung-das-buch-der-offenbarung
Auf die Registration verzichte ich.

Was meinst du damit, die Seite würde das unterschlagen? Das ist Quatsch, natürlich kannst du das Buch auf der Seite lesen. Nur die Einführungen gibt's für einige Bücher nur nach Registrierung. So what? Auf deiner Fundamentalisten-Seite mit sehr spezieller Bibel-Auswahl gibt es gar keine Einführungen, oder?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2500

Beitrag(#2286164) Verfasst am: 03.09.2022, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Und offenbar endet die Bibel mit der totalen Vernichtung der Menschen.

Stimmt zwar nicht, aber wenn dem so wäre: hättest Du was daran auszusetzen?
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Seite 17 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group