Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

documenta 15
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24721
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2286311) Verfasst am: 05.09.2022, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Der Vorwurf des Antisemitismus bei "Guernica Gaza" ist bedingt durch die Bewertung, dass Israel einen guten Krieg gegen Gaza führt; Deutschland hingegen einen bösen Krieg gegen Guernica geführt hat.

Und wer erzählt so einen Quatsch? Hat du Quellen?

Es ist meine Vermutung aufgrund der Darstellung in einem Bild der Bilder-Reihe.
Schließlich muss es wohl einen Grund haben, dass die Staatsanwaltschaft jetzt das Kunstwerk auf Antisemitismus prüft.

Keine Urheberin des Vorwurfs, keine Quellen.

Ich habe nicht vor, deinen ausgedachten Schwachsinn zu diskutieren.


wolle hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das ähnlich wie Meron Mendel.
https://www.hessenschau.de/kultur/documenta-15-kann-die-kunst-die-antisemitismus-debatte-beenden,documenta-antisemitismus-vorwuerfe-100.html schrieb:
Zitat:
Meron Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, hatte sich in der Debatte um die Künstler auf der documenta 15 für eine ausgewogene Haltung stark gemacht. "Ich habe die Vorwürfe gegen The Question of Funding und Ruangrupa genau angeschaut: Mir ist keine Äußerung bekannt, die ich explizit als antisemitisch einstufen kann." Nach einem ersten Rundgang auf der documenta schrieb Mendel auf Facebook, keinen Antisemitismus gesehen zu haben.

Wann genau war Mendel denn auf der Documenta? Und was hat er sich auf seinem "ersten Rundgang" angesehen?


wolle hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Man muss nicht zu dem Schluss kommen, dass abstrakte Kunst die einzige Kunst ist, die unstrittig ist; aber wenn man es konsequent zu Ende denkt, ist abstrakte Kunst die einzige Kunst, die keiner Zensur zu unterliegen braucht.

Witzig, weil Entartete Kunst.

Wer zensieren will, der kann alles zensieren.

Das ist das Problem: derzeit wird alles zensiert, was irgendjemandem spanisch vorkommt oder getürkt.
Ups, war das jetzt Rassismus gegen Spanier und Türken?
Tretet einen Shitstorm los.

Mir kommt dein Beitrag spanisch vor. Und jetzt?

Jetzt ist dein Bullshit bereits widerlegt, denn du kannst deinen Beitrag noch immer lesen, er ist nicht zensiert. Du schreibst also Müll. 'Tschuldigung, rassistischen Müll:



https://www.duden.de/rechtschreibung/tuerken


wolle hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Offensichtlich kann Kunst, können Künstler und Kunst-Manager bereits dann zensiert werden, wenn die betreffende Kunst noch nicht gegen Gesetze verstößt, sondern lediglich im Verdacht steht, gegen Gesetze zu verstoßen.

Klar. Die in D bekanntesten Formen nennen sich FSK und USK.

Da kann man lange streiten.
Im Wesentlichen geht es dabei um sexuelle Darstellungen und Gewaltdarstellung, im Sinne des Jugendschutzes.
Wenn man alle gesellschaftlichen Gruppen in das Entscheidungsgremium einladen würde, dürfte man am Ende nur noch Filme wie "Die Wüste lebt", die Teletubbies oder "Die Sendung mit der Maus" ansehen.

Hahahahahaha HAHAHAHA hahA hAHa HAAAAAAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrrgh... Argh

Code:
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2022/transgender-maus/

Ich weiß: Zensieren tun immer die anderen. Und dann auch noch das Falsche. Und trotzdem wird dein Müll hier nicht gelöscht. Geschockt


wolle hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Jeder darf der Meinung sein, dass der Sammelbegriff "Indianer" rassistisch ist.
Jedoch ist dann der Gebrauch des Sammelbegriffes "Deutscher" auch rassistisch.

Unterscheide doch bitte Meinungsäußerungen von Tatsachenbehauptungen. Mit den Augen rollen

Und im übrigen ist Deutsche:r die Bezeichnung der Staatsangehörigen der BRD (siehe § 1 StAG).


Meine geschriebene Meinung ist eine Tatsache.

Ja, es ist eine Tatsache, dass du deine Meinung geschrieben hast. Das ändert aber nichts an dieser Tatsache: Deutsche:r ist die Bezeichnung der Staatsangehörigen der BRD (siehe § 1 StAG).


wolle hat folgendes geschrieben:
Als die wilden Stämme der Langobarden, Teutonen, Goten, Hunnen, Wandalen, Alemannen, Franken, Friesen, Thüringer, Sachsen, Schwaben und andere Stämme sich vermischten und eine Grenze schufen, die heute als Deutschland bekannt ist, hatten auch die Indianer ihre Stämme, und die Gepflogenheiten waren sehr ähnlich den unseren.

Und? Ich wüsste nicht, dass die USA eigentlich "Indianien" oder "United Indian Nations of America" oder irgendwie ähnlich hießen. Ist dir da was bekannt? Ober schreibst du einfach nur noch mehr Müll?


wolle hat folgendes geschrieben:
Auch Afrika hat seine zweitausend Stämme, und ob man diese zusammenfassend als Afrikaner oder als Neger tituliert, dürfte meiner Ansicht nach nicht mehr oder weniger rassistisch klingen.
Die Formulierung "Die Belgier haben den Negern mehr Unrecht getan als die Neger den Belgiern" ist also ebenso wenig rassistisch wie die Formulierung "Die Belgier haben den Afrikanern mehr Unrecht getan als die Afrikaner den Belgiern".
"Tatsachenbehauptung"

Afrikaner:innen werden üblicherweise die Bewohner:innen des Kontinents Afrika genannt. So wie die meisten Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft in Europa leben und somit durchaus als Europäer bezeichnet werden können.



Niemand hindert dich daran, in die Fußgängerzone deiner Wahl zu gehen und sooft du willst "Indianer" zu sagen. Und mich hindert niemand daran deine Wortwahl rassistisch zu nennen. Und genauso wenig (BTW) wird man mich daran hindern können, dein Zensurgeheule als Müll anzusehen. Schulterzucken
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group