Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

geoengineering durch einen Schutzschild vor der Sonne ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harrass
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 222
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#2289230) Verfasst am: 14.11.2022, 17:58    Titel: geoengineering durch einen Schutzschild vor der Sonne ? Antworten mit Zitat

Wäre es eigentlich möglich in Sonnennähe einen Schutzschirm auszupannen der etwas von der Sonnenstrahlung abfängt und dadurch den Klimawandel aufhält ?

Ich denke mal ein Problem wäre erst mal der Sonnenwind und natürlich die Grösse, aber was müsste man noch beachten ?
_________________
Der deutsche Sonderweg, Atomkraft ausgerechnet durch Braunkohle zu ersetzen, wird das Klima nicht retten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27489
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2289232) Verfasst am: 14.11.2022, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Keine neue Idee.
Hier ein Hörfunkbeitrag:

https://www.deutschlandfunk.de/solar-geoengineering-verdunkeln-wir-doch-die-sonne-100.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 1098

Beitrag(#2289233) Verfasst am: 14.11.2022, 19:04    Titel: Re: geoengineering durch einen Schutzschild vor der Sonne ? Antworten mit Zitat

Harrass hat folgendes geschrieben:
Wäre es eigentlich möglich in Sonnennähe einen Schutzschirm auszupannen der etwas von der Sonnenstrahlung abfängt und dadurch den Klimawandel aufhält ?

Ich denke mal ein Problem wäre erst mal der Sonnenwind und natürlich die Grösse, aber was müsste man noch beachten ?


Naja, in Sonnennähe würde das definitiv nicht funktionieren, da die Sonne sehr sehr viel größer ist als die Erde. Das wäre ungefähr so, als würdest Du einen Secknadelkopf vor eine Glühbirne halten.

Auch müsste sich das Segel exakt synchron zur Erde bewegen, was physikalisch (ohne zusätzlichen ständigen Antrieb) nicht möglich sein dürfte.

Wenn dann könnte man den inneren Lagrange-Punkt L1 im Bezugssystem Erde Sonne wählen.
Dort würde sich dann das Segel ohne größere Eingriffe von der Erde aus gesehen immer in Richtung Sonne befinden.

Allerdings ist dieser L1 Punkt dummerweise 3 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.
Ein solches Segel müsste also riesige Ausmaße haben.
Ich bin jetzt zu faul zum rechnen, aber ich schätze, das Segel müsste ein paar Millionen km2 groß sein.
Obwohl, vermutlich eher Milliarden km2.

Oder man müsste das Segel in einer geostationären Umlaufbahn um die Erde positionieren.
Aber auch hier müsste das Segel recht groß sein und es würde die Sonne je nach Größe nur einige Minuten abdunkeln, bis die Sonne sich (scheinbar) weiter bewegt hat.

Ich denke, da ist Alchemists Lösung die am ehesten praktikable.

PS
Schade, dass die ganzen physikalisch wirklich gebildeten User das Forum hier schon verlassen haben Traurig und so ein Amateur wie ich jetzt scheinbar solche Fragen beantworten muss.

Das Forum geht halt immer mehr den Bach runter...

Traurig

PPS
Also Leute, Step und Co - wenn ihr hier mitlest, ich würde es klasse finden, wieder mal was von Euch zu hören
_________________
Vielleicht lernt das Pferd doch noch singen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3622

Beitrag(#2289237) Verfasst am: 14.11.2022, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Gedankenspiele sind technisch total unrealistisch und gehen völlig am Thema vorbei, nämlich dass die meisten Menschen und Politiker nur wenige Tage voraus denken, nämlich höchstens bis zur nächsten Wahl.
Bis dahin wird gemacht, was die Geldbeutel der Leute am schnellsten füllt, und langfristige Auswirkungen interessieren nur Minderheiten, die Wahlen nicht beeinflussen.
Und auch Diktaturen wie Russland und China denken in Bezug auf das Klima auch nicht anders als kleine Bürger, die ihren Hintern im Winter billig warm halten wollen.

Derzeit stehen sogar Projekte wie eine internationale Raumstation auf der Kippe, und die ist nur ein Klacks gegenüber einer Verschattung der Sonne.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 1098

Beitrag(#2289300) Verfasst am: 16.11.2022, 18:13    Titel: Re: geoengineering durch einen Schutzschild vor der Sonne ? Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Ich bin jetzt zu faul zum rechnen, aber ich schätze, das Segel müsste ein paar Millionen km2 groß sein.
Obwohl, vermutlich eher Milliarden km2.


Gerade mal etwas rumgerechnet:

Für eine volle Abschattung der Erde müsste das Segel etwa 125 Millionen Quadratkilometer groß sein, also etwa 1/4 der Erdoberfläche
_________________
Vielleicht lernt das Pferd doch noch singen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harrass
registrierter User



Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 222
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#2289391) Verfasst am: 17.11.2022, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ziemlich gross, ich hatte gehofft in der "richtigen" Entfernung ist das etwas weniger.
_________________
Der deutsche Sonderweg, Atomkraft ausgerechnet durch Braunkohle zu ersetzen, wird das Klima nicht retten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexJ
Supermarktoverlord



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 2276
Wohnort: Köln

Beitrag(#2289397) Verfasst am: 18.11.2022, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Harrass hat folgendes geschrieben:
Das ist ziemlich gross, ich hatte gehofft in der "richtigen" Entfernung ist das etwas weniger.


Die Sonne ist halt wesentlich größer als die Erde, da ist leider Erde nah die beste Entfernung und dann muss man halt das abdecken was bestrahlt wird.
Die Gute Nachricht wäre vielleicht, dass man ja nicht die Sonnenstrahlung zu 100 % blocken muss, um Wirkung zu erzielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2510

Beitrag(#2289642) Verfasst am: 24.11.2022, 09:37    Titel: Re: geoengineering durch einen Schutzschild vor der Sonne ? Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Ich bin jetzt zu faul zum rechnen,

Brauchst Du auch nicht. Nimm einfach die Tatsache, dass der Mond (ca. 384000 km von der Erde entfernt) die Sonne fast exakt abdeckt.

Aber mal was anderes: Sonnenverdunkelung durch nuklearen Winter oder Vulkanausbrüche wurde doch längst theoretisch und praktisch untersucht.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group