Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hartz IV - "Verbrechen gegen Menschlichkeit" III
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 45846

Beitrag(#2289657) Verfasst am: 24.11.2022, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich frage für ein Freund.
Was hindert H4-Empfänger daran zu arbeiten?

Meines Wissens:
Manche gar nichts = Aufstocker
Manche Kinder (Alleinerziehende und Kinder selbst)
Psychische und gesundheitliche Probleme (60% Quelle)
Oder mehreres davon.

Äh ja klar, dass jemand nicht eingestellt wird, taucht als Hinderungsgrund klarerweise noch nicht mal auf. Es sind alles immer nur individuelle Gründe. There is no such thing as society.

Ich hab nicht behauptet, dass meine Aufstellung vollständig ist. Schulterzucken

Und: Wenn ein Mensch nicht eingestellt wird, kann das auch individuelle Gründe haben. Oder wenn mensch etwas annehmen muss, was er nicht lange durchhält - auch dafür kanns vielfältige Gründe geben: beim Arbeitgeber, beim Arbeitnehmer, bei der Arbeit, den Bedingungen,...

Edit: was ich aber sagen wollte: weil es so toll ist, dürfte seltenst der Grund für Bezug von Hartz IV sein.
_________________
Tja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 30448
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2289658) Verfasst am: 24.11.2022, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Aus meinem eigenen Nähkästchen kann ich berichten: Die Jobcenter sind nicht darauf aus die Empfänger in ihrem Leben und ihren beruflichen Entscheidungen zu unterstützen, sondern nur sie möglichst schnell in sozialversicherungspflichtige Arbeit zu bringen. So wurden mir nur Jobs angeboten, die mich meinem beruflichen Wünschen und Zielen nicht näher gebracht hätten, sondern nur welche, die meine mangelnden Qualifikationen erforderten und dementsprechend eine berufliche Sackgasse waren. Hätte ich die angenommen, hätte ich vielleicht gerade genug verdient, um kein Hartz mehr zu kriegen und knapp unterhalb der Armutsgrenze zu bleiben, aber es hätte mich garantiert auch auf diesem niedrigen Niveau gehalten. Ich kann mir vorstellen, dass ich da nicht der einzige bin, dem es so erging. (Allerdings habe ich dann nicht die Schlupflöcher genutzt, um weiter Hartz zu beziehen, sondern wurde nach und nach vollständig gekürzt, weil ich mich stumpf verweigert habe.)
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42719

Beitrag(#2289666) Verfasst am: 24.11.2022, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Ich hab nicht behauptet, dass meine Aufstellung vollständig ist. Schulterzucken

Das war weniger als Kritik an dir gemeint denn als Kritik an dieser Statistik. Und es geht auch nicht nur um Unvollständigkeit. Wenn in einer Ursachenanalyse ein so entscheidend die ganze Situation vorstrukturierender zentraler Faktor wie der, dass Arbeiter auf dem Arbeitsmarkt einfach immer in Konkurrenz um Arbeitsplätze stehen, in der Statistik für die "Gründe für Arbeitslosigkeit" noch nicht mal auch nur auftaucht, dann ist die ganze Erhebung bestenfalls methodologisch Mist und schlimmstenfalls absichtliche ideologische Manipulation und Irreführung. Aber nochmal, dieser Vorwurf ist nicht gegen dich gerichtet, sondern gegen diese Art der Erhebung. Dass deine eigene Absicht eine andere ist, verstehe ich durchaus. Tut mir Leid, wenn das in meinem vorherigen Beitrag nicht so gut rauskam.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1153

Beitrag(#2289722) Verfasst am: 25.11.2022, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich frage für ein Freund.
Was hindert H4-Empfänger daran zu arbeiten?

Wenn Du in Bürgergeld gelandet bist, hast Du gar keine Zeit mehr zum Arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44913
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2289726) Verfasst am: 26.11.2022, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich frage für ein Freund.
Was hindert H4-Empfänger daran zu arbeiten?

Wenn Du in Bürgergeld gelandet bist, hast Du gar keine Zeit mehr zum Arbeiten.


Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1153

Beitrag(#2289800) Verfasst am: 29.11.2022, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich frage für ein Freund.
Was hindert H4-Empfänger daran zu arbeiten?

Wenn Du in Bürgergeld gelandet bist, hast Du gar keine Zeit mehr zum Arbeiten.


Suspekt

Etwas neu zu benennen macht noch keinen Unterschied. Oder ist durch "Jobcenter" gegenüber dem "Arbeitsamt" irgendwas besser geworden?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 44913
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2289803) Verfasst am: 29.11.2022, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich frage für ein Freund.
Was hindert H4-Empfänger daran zu arbeiten?

Wenn Du in Bürgergeld gelandet bist, hast Du gar keine Zeit mehr zum Arbeiten.


Suspekt

Etwas neu zu benennen macht noch keinen Unterschied. Oder ist durch "Jobcenter" gegenüber dem "Arbeitsamt" irgendwas besser geworden?!


"Keine Zeit zum arbeiten" verstehe ich nicht.
Ich kenne mich damit nicht aus. Ist H4 oder Bürgergeld so zeitintensiv?
Ich habe übrigens durch Arbeitsämter meine besten Jobs bekommen. Einmal in Belgien und einmal in Deutschland. (Stuttgart).
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21
Seite 21 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group