Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rassismus?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 112, 113, 114 ... 116, 117, 118  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27657
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2291740) Verfasst am: 24.01.2023, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Meine Frage war: Inwiefern soll die im Artikel verlinkte Studien denn nun den Zusammenhang zwischen Rassismus der Polizei und Rassismus der Software hergestellt haben?


Ich hab das doch gar nicht behauptet! Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20954

Beitrag(#2291742) Verfasst am: 24.01.2023, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Worin sich die "rassistischen Bias" von Software von der "rassistischen Bias" von Milch unterscheidet kann er aber auch nicht darlegen oder?

Ich habe irgendwie noch nicht gehört, dass jemand wegen einer bei einer bestimmten Hautfarbe des Trinkers häufiger auftretenden Fehlfunktion von Milch unrechtmäßig eingesperrt worden wäre, dieser Vorgang wegen falschem Dienstverständnis des Milchausschenkers auch nicht überprüft worden wäre und der eingesperrte Milchtrinker dann auch eine Woche lang eingesperrt geblieben wäre.

Kurz, ich habe keine Ahnung, was du mit diesem bescheuerten Trollmanöver sagen willst.

Und ich habe mich jetzt doch hinreißen lassen, darauf einzugehen. Neutral
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291779) Verfasst am: 25.01.2023, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Meine Frage war: Inwiefern soll die im Artikel verlinkte Studien denn nun den Zusammenhang zwischen Rassismus der Polizei und Rassismus der Software hergestellt haben?


Ich hab das doch gar nicht behauptet! Mit den Augen rollen

Du nicht aber der Tillich, für den Du jetzt in die Bresche springen musst (zu müssen glaubst)
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291781) Verfasst am: 25.01.2023, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Worin sich die "rassistischen Bias" von Software von der "rassistischen Bias" von Milch unterscheidet kann er aber auch nicht darlegen oder?

Ich habe irgendwie noch nicht gehört, dass jemand wegen einer bei einer bestimmten Hautfarbe des Trinkers häufiger auftretenden Fehlfunktion von Milch unrechtmäßig eingesperrt worden wäre, dieser Vorgang wegen falschem Dienstverständnis des Milchausschenkers auch nicht überprüft worden wäre und der eingesperrte Milchtrinker dann auch eine Woche lang eingesperrt geblieben wäre.

Kurz, ich habe keine Ahnung, was du mit diesem bescheuerten Trollmanöver sagen willst.

Und ich habe mich jetzt doch hinreißen lassen, darauf einzugehen. Neutral

Sorry mein bester, Produkte als "rassistisch" einzustufen war Deine Idee. Ich klopfe hier in der Diskussion nur mal ab, ob man dergleichen Unsinn wider Erwarten vielleicht irgendeinen Sinn abgewinnen könnte.

Zur vergleichenden Betrachtung der "rassistischen" Funktion von Konsumerprodukten ist es nicht nötig, dass die ethnisch selektiven negativen Folgen (bei Milch unbestreitbar) in allen Fällen dieselben seien.
Vielmehr reiche es nach Tillich völlig aus, wenn Grundlagen des Produktes "aus irgendwelchen Gründen einen rassistischen Bias haben"

Womit Du verglichen Deiner ursprünglichen Aussage übrigens schon erheblich zurückgerudert bist. So hieß das mal:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Rassistische Polizei benutzt rassistische Technik ... Überraschung.

_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27657
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2291785) Verfasst am: 25.01.2023, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

dazu fällt mir echt nichts mehr ein.
Zu beiden Beiträgen!

Eine Software mit Milch gleichzusetzen!
Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291815) Verfasst am: 26.01.2023, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe nicht gleichgesetzt, sondern auf eine Gemeinsamkeit hingewiesen: Existenz ethnoselektiver Aspekte der Produktfunktion.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27657
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2291817) Verfasst am: 26.01.2023, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
ich habe nicht gleichgesetzt, sondern auf eine Gemeinsamkeit hingewiesen: Existenz ethnoselektiver Aspekte der Produktfunktion.


Das ist nicht minder absurd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291823) Verfasst am: 27.01.2023, 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

vergleichende Betrachtung ethnoselektiver Effekte in verschiedenen Bereichen ist absurd?
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27657
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2291827) Verfasst am: 27.01.2023, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
vergleichende Betrachtung ethnoselektiver Effekte in verschiedenen Bereichen ist absurd?


ist mir völlig gleich wie du es nennst. Wenn du meinst das Produkt Milch wäre in irgendeiner Weise rassistisch, ja, das ist dann absurd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20954

Beitrag(#2291832) Verfasst am: 27.01.2023, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Sorry mein bester, Produkte als "rassistisch" einzustufen war Deine Idee. Ich klopfe hier in der Diskussion nur mal ab, ob man dergleichen Unsinn wider Erwarten vielleicht irgendeinen Sinn abgewinnen könnte.

Du "klopfst" da nichts "ab", sondern du machst Trollmanöver, die den meisten Menschen als unmittelbar absurd erscheinen, wenn sie überhaupt verstehen, was du ihnen sagen willst.

Zu deinem Vergleich (für die Mitleser, zum Auseinandernehmen des Troll-Arguments):

Zum Rassismus gehört eben nicht nur die "Selektivität", sondern auch ein dadurch hervorgerufener Nachteil.

Die Selektivität gibt es nun bei beiden Produkten: Gesichtserkennnungssoftware funktioniert bei nicht-weißen, insbesondere schwarzen Personen signifikant schlechter; eine Laktoseunverträglichkeit (falls du darauf hinauswillst, du erklärst ja nix) ist bei bestimmten Ethnien ebenso signifikant häufiger.

Die Folgen unterschieden sich aber drastisch: Bei einem Fehler in einer Gesichtserkennungssoftware kann man offenbar unschuldig ins Gefängnis kommen. Wenn man keine Milch verträgt, trinkt man eben etwas anderes.

Jetzt könntest du natürlich sagen: Dann ist aber nicht das Produkt rassistisch, sondern die Anwendung. Das ist aber bei Gesichtserkennungssoftware falsch: 1. Der Zweck, Gesichter zu erkennen und daraus Folgerungen für die Behandlung von Personen zu ziehen, gehört zum Produkt - ohne dieses Zweck gäbe es das Produkt nicht. 2. Man kann sich nicht aussuchen, ob man statt des Produktes ein anderes Produkt mit demselben Zweck ohne diese negative Selektivität benutzt, weil a) der Betroffene selbst gar nicht das Produkt aussucht und b) ein Alternativprodukt anscheinend nicht existiert.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291833) Verfasst am: 27.01.2023, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Zum Rassismus gehört eben nicht nur die "Selektivität", sondern auch ein dadurch hervorgerufener Nachteil.

Eben! Und den gibt es bei Milchunverträglichkeit auch.
Dass der Grad und der Umfang der Beeinträchtigung je nach Produkt verschieden ist, versteht sich von selbst. Dass Du Deine Rettung hier wie immer in der Haarspalterei suchst, was zu erwarten.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291835) Verfasst am: 27.01.2023, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

ist mir völlig gleich wie du es nennst. Wenn du meinst das Produkt Milch wäre in irgendeiner Weise rassistisch, ja, das ist dann absurd.

Damit stehst Du kurz davor zu verstehen, dass es generell Unsinn ist Produkte als rassistisch zu bezeichnen.
Wo man Bullshit reinsteckt kommt Bullshit raus, so what?
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20954

Beitrag(#2291836) Verfasst am: 27.01.2023, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Zum Rassismus gehört eben nicht nur die "Selektivität", sondern auch ein dadurch hervorgerufener Nachteil.

Eben! Und den gibt es bei Milchunverträglichkeit auch.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wenn man keine Milch verträgt, trinkt man eben etwas anderes.

Kannst du demjenigen, der wegen dysfunktionaler Gesichtserkennungssoftware im Gefängnis landet, einen ähnlich simplen Ratschlag geben?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Dass Du Deine Rettung hier wie immer in der Haarspalterei suchst, was zu erwarten.

Ja nee, klar. Pillepalle
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20954

Beitrag(#2291837) Verfasst am: 27.01.2023, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

ist mir völlig gleich wie du es nennst. Wenn du meinst das Produkt Milch wäre in irgendeiner Weise rassistisch, ja, das ist dann absurd.

Damit stehst Du kurz davor zu verstehen, dass es generell Unsinn ist Produkte als rassistisch zu bezeichnen.
Wo man Bullshit reinsteckt kommt Bullshit raus, so what?

Der Seifenspender, der Schwarzen keine Seife spendet, wäre demnach auch nicht rassistisch?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42756

Beitrag(#2291843) Verfasst am: 27.01.2023, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Dass Du Deine Rettung hier wie immer in der Haarspalterei suchst, was zu erwarten.

Ebenso, dass du die Beiträge anderer wie immer nicht liest, sondern bestenfalls überfliegst, weswegen übrigens auf deine ganz generell niemand inhaltlich eingehen sollte. Typen wie dich muss man "spielen lassen". Dann trollt ihr euch erfahrungsgemäß entweder früher oder später von selbst oder ihr fangt an, aus Langeweile die Forumsregeln zu übertreten, um überhaupt noch Aufmerksamkeit zu bekommen.
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2660

Beitrag(#2291853) Verfasst am: 28.01.2023, 03:55    Titel: Antworten mit Zitat

In Sachen Maaßen: Hier ist ein Ausschnitt aus dem Interview, das derzeit hohe Wellen schlägt:

Zitat:
"Alexander Wallasch: Und warum wird diese Migrationspolitik fortgesetzt, obwohl jedermann sieht, was sie für einen Schaden anrichtet?

Hans-Georg Maaßen: Die Antwort ist einfach, auch wenn sie uns erschaudern lässt. Diese verantwortlichen Politiker und Haltungsjournalisten wollen die Folgen der Migrationspolitik. Sie wollen die Massenzuwanderung, weil sie ihre Ideologie umsetzen wollen und weil sie Deutschland und das deutsche Volk hassen.

Sie sagen mittlerweile ganz offen, um was es geht. Die deutschen „Weißbrote“ oder „Kartoffeln“ – damit sind wir Deutschen gemeint – werden in fünfzig bis hundert Jahren gar nicht mehr existieren, und es sei gut, dass Migranten zu uns kommen, damit es diese „Weißbrote“ nicht mehr gebe.
Das ist Rassismus, der gegen die einheimischen Deutschen betrieben wird. Vor einem solchen Rassismus würde uns in jedem anderen Land der Welt die Genfer Flüchtlingskonvention von 1953 schützen. Wenn hier nun von Politikern und Haltungsjournalisten behauptet wird, ein Rassismus gegen Weiße oder gegen Deutsche gebe es nicht, dann bedeutet dies, dass politische Verfolgung aus rassischen Gründen gegen Weiße erlaubt ist, und dies ist nichts anderes, als uns abzusprechen, dass wir gegenüber Migranten gleichwertige Menschen sind.

Dieses Denken ist Ausdruck einer grün-roten Rassenlehre, nach der Weiße als minderwertige Rasse angesehen werden und man deshalb arabische und afrikanische Männer ins Land holen müsse. Diese grün-rote Rassenlehre ist in den Köpfen der so genannten Antideutschen entstanden, einer linksextremistischen politischen Sekte, der mittlerweile viele grüne und auch sozialdemokratische Politiker anhängen."


Quelle:
Code:
https://www.alexander-wallasch.de/gastbeitraege/nach-gruen-roter-rassenlehre-sind-weisse-eine-minderwertige-rasse


Was genau ist mit "grün-roter Rassenlehre" gemeint?
Ich kann nicht für Maaßen sprechen; aber nach meinem Verständnis bezieht sich dieser Ausdruck nicht auf den linken Antirassismus im Allgemeinen, sondern im Besonderen auf den "woken" Antirassismus, wie er von den folgenden linksradikalen Ideologien verkörpert wird, worin sich eine Mischung aus neomarxistischen und postmodernistischen Sichtweisen findet, sodass man treffend von postmodernen kritischen Theorien sprechen kann ("kritisch" im Sinne der Sozial- und Kulturkritik der Frankfurter Schule):

1. kritische Rassentheorie (critical race theory)
2. kritische Weißheits-/Weißseinstheorie (critical theory of whiteness, critical whiteness studies)
3. postkoloniale Theorie (postcolonial theory/postcolonialism)


Diese beinhalten einen generalisierenden und stereotypisierenden anti-weißen Rassismus; denn ihnen zufolge ist die weiße Gesellschaft als Ganzes ein alle Lebensbereiche umfassendes und durchdringendes Hegemonialsystem zur Beherrschung und Unterdrückung von Nichtweißen, an dessen Aufrechterhaltung alle Weißen bewusst oder unbewusst mitwirken und somit kollektiv schuldig sind.

Das revolutionäre Ziel jener Lehren ist die globale Befreiung der Nichtweißen und ihrer Kulturen durch die Überwindung und Abschaffung der "Weißheit", d.h. der aus "woker" Sicht verabscheuungswürdigen Kultur der weißen Rasse mit ihrer angeblich grundlegend rassistischen Sozialstruktur.

Link codiert.
Zur besseren Übersichtlichkeit und verbesserter Zitierfähigkeit Zitate in quote gesetzt.
vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2660

Beitrag(#2291854) Verfasst am: 28.01.2023, 06:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Mitte Januar hatte der Leiter der KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Jens-Christian Wagner, die CDU aufgefordert, sich von Maaßen zu trennen. Die Forderung hatte er in einem Gastbeitrag in der "Jüdischen Allgemeine" formuliert. Hintergrund sind Maaßen Äußerungen, die er auf Twitter geschrieben hatte: Ziel der "treibenden Kräfte im politisch-medialen Raum" sei ein "eliminatorischer Rassismus gegen Weiße". Maaßen habe damit "erneut in den antisemitischen Giftschrank gefasst", so Wagner. Mit dem Wort "eliminatorisch" stelle er ganz bewusst einen Bezug zum Holocaust her. NS-Verbrechen würden mit dem Zerrbild eines auf Vernichtung zielenden "Rassismus gegen Weiße" gleichgesetzt, so Wagner."


Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/maassen-cdu-partei-austritt-rassismus-100.html

Der amerikanische Marxist Noel Ignatiev (1940-2019) ist wörtlich so weit gegangen, die Abschaffung und Zerstörung der weißen Rasse zu fordern, womit er (als weiße Person jüdischer Abstammung) allerdings nicht die physische Vernichtung weißer Menschen meint. Seine Redeweise ist nichtsdestoweniger höchst bedenklich.

Zitat:
"The key to solving the social problems of our age is to abolish the white race."


(Ignatiev, Noel, and John Garvey, eds. Race Traitor. New York: Routledge, 1996. p. 10)

Zitat:
"Others, usually less friendly, have asked if we plan to exterminate physically millions, perhaps hundreds of millions, of people. Neither of these plans is what we have in mind."


(Ignatiev, Noel, and John Garvey, eds. Race Traitor. New York: Routledge, 1996. p. 11)

Zitat:
"We believe that so long as the white race exists, all movements against what is called 'racism' will fail. Therefore, our aim is to abolish the white race."


("Treason to Whiteness Is Loyalty to Humanity: An Interview with Noel Ignatiev of Race Traitor Magazine." In Critical White Studies, edited by Richard Delgado & Jean Stefancic, 607-612. Philadelphia: Temple University Press, 1997. p. 608)

Zitat:
"Now that White Studies has become an academic industry, with its own dissertation mill, conference, publications, and no doubt soon its junior faculty, it is time for the abolitionists to declare where they stand in relation to it. Abolitionism is first of all a political project: the abolitionists study whiteness in order to abolish it.

Various commentators have stated that their aim is to identify and preserve a positive white identity. Abolitionists deny the existence of a positive white identity. We at Race Traitor, the journal with which I am associated, have asked some of those who think whiteness contains positive elements to indicate what they are. We are still waiting for an answer. Until we get one, we will take our stand with David Roediger, who has insisted that whiteness is not merely oppressive and false, it is nothing but oppressive and false. As James Baldwin said, “So long as you think you are white, there is no hope for you.”"


(Ignatiev, Noel. "The Point Is Not To Interpret Whitness But To Abolish It." Talk at the conference “The Making and Unmaking of Whiteness”. Berkeley, CA: April 1997.)

Zitat:
"[The journal] Race Traitor will not abandon its focus on whiteness, no matter how vehement the pleas and how virtuously oppressed those doing the pleading. The editors meant it when they replied to a reader, “Make no mistake about it: we intend to keep bashing the dead white males, and the live ones, and the females too, until the social construct known as ‘the white race’ is destroyed—not ‘deconstructed’ but destroyed.”"


(Ignatiev, Noel. "One Summer Evening." In When Race Becomes Real: Black and White Writers Confront Their Personal Histories, edited by Bernestine Singley, 291-301. Carbondale: Southern Illinois University Press, 2002. pp. 297-8 )

Zitat:
"The goal of abolishing the white race is on its face so desirable that some may find it hard to believe that it could incur any opposition other than from committed white supremacists. Of course we expected bewilderment from people who still think of race as biology. We frequently get letters accusing us of being “racists,” just like the KKK, and have even been called a “hate group” by several outfits who make it their business to keep track of that sort of thing.

Our standard response is to draw an analogy with antiroyalism: to oppose monarchy does not mean killing the king; it means getting rid of crowns, thrones, royal titles, etc. Sometimes these correspondents write us back saying they appreciate the explanation, but wonder why we use such provocative language. In reply we ask, if we had expressed ourselves in conventional “antiracist” terms, would we be having this conversation about the social meaning of whiteness?"


(Ignatiev, Noel. "One Summer Evening." In When Race Becomes Real: Black and White Writers Confront Their Personal Histories, edited by Bernestine Singley, 291-301. Carbondale: Southern Illinois University Press, 2002. pp. 296-7)[/quote]

Zur besseren Übersichtlichkeit und verbesserter Zitierfähigkeit Zitate in quote gesetzt. astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291858) Verfasst am: 28.01.2023, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wenn man keine Milch verträgt, trinkt man eben etwas anderes.

Kannst du demjenigen, der wegen dysfunktionaler Gesichtserkennungssoftware im Gefängnis landet, einen ähnlich simplen Ratschlag geben?

(1) begehst Du den Denkfehler, (auch bereits am 27.01.2023, 16:20) hier verkaufen zu wollen, dass Rassismus keiner mehr sei, sobald das Opfer eine Ausweichmöglichkeit hat.

(2) Dein "simplen Ratschlag" funktioniert nicht. Du willst uns hier verkaufen, alle Ursachen chronischer Beschwerden seien spielend leicht zu identifizieren. Womit Du ganz nebenbei viele Mediziner zu Idioten erklärst. Hinzu kommt die Problematik der Ernährungsumstellung ohne Mangelerscheinungen, die überhaupt erst im Zuge der veganen Ernährung der letzten Jahre Beachtung findet.

Ein "simplen Ratschlag" dürfte es also eher sein, die KI zur Gesichtserkennung anhand Akteneinsicht durch den Anwalt als Ursache einer Fehlentscheidung festzumachen.



tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Der Seifenspender, der Schwarzen keine Seife spendet, wäre demnach auch nicht rassistisch?

Nein. Vielmehr wäre ggf. zu prüfen, ob den Entwickler oder Käufer des Gerätes rassistische Motive antreiben.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
der Betroffene selbst gar nicht das Produkt aussucht

Was soll das, kannst Du Dir nicht vorstellen, dass es ein Schwarzer in die IT Etage einer Behörde schafft? Die laut NIST ebenfalls diskriminierten Asiaten sind in vergleichbaren Jobs sogar klar überrepräsentiert.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
b) ein Alternativprodukt anscheinend nicht existiert.

Die NIST Studie zeigt deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Produkten. Man müsste die halt mal mit Verstand durchlesen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2660

Beitrag(#2291868) Verfasst am: 28.01.2023, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die vorgeblich antirassistische kritische Rassentheorie führt in der Praxis zu einer neuen Rassentrennung, wie dieses Beispiel zeigt:

"In Bremen wurde die erste Schwarze Kinderbibliothek Deutschlands gegründet.…"


Quelle: https://taz.de/Bibliothek-bekommt-festen-Ort/!5909859&s=bibliothek/

Nichts spricht gegen (positiv dargestellte) dunkelhäutige Figuren in deutschen Kinderbüchern, aber ich will gemeinsame Bibliotheken für alle Kinder anstatt rassisch getrennter.

Was ich nicht will, sind Kinderbibliotheken, die ideologisch benutzt werden, um Kindern die Dogmen der linksradikalen kritischen Rassentheorie einzutrichtern:

"Einige Bücher wurden ins Deutsche übersetzt, etwa Tiffany Jewells Mitmach-Buch „Das Buch vom Antirassismus“ mit 20 Lektionen für Jugendliche und Erwachsene, um Rassismus zu verstehen und zu bekämpfen."

Dieses Buch sollte den Titel "Kritische Rassentheorie für Kinder" tragen!


Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Falschinformationen, die gem. Regel 3.1 rot markiert wurden. -jdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 45218
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2291870) Verfasst am: 29.01.2023, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Die vorgeblich antirassistische kritische Rassentheorie führt in der Praxis zu einer neuen Rassentrennung, wie dieses Beispiel zeigt:

"In Bremen wurde die erste Schwarze Kinderbibliothek Deutschlands gegründet.…"

Quelle: https://taz.de/Bibliothek-bekommt-festen-Ort/!5909859&s=bibliothek/

Nichts spricht gegen (positiv dargestellte) dunkelhäutige Figuren in deutschen Kinderbüchern, aber ich will gemeinsame Bibliotheken für alle Kinder anstatt rassisch getrennter.

Was ich nicht will, sind Kinderbibliotheken, die ideologisch benutzt werden, um Kindern die Dogmen der linksradikalen kritischen Rassentheorie einzutrichtern:

"Einige Bücher wurden ins Deutsche übersetzt, etwa Tiffany Jewells Mitmach-Buch „Das Buch vom Antirassismus“ mit 20 Lektionen für Jugendliche und Erwachsene, um Rassismus zu verstehen und zu bekämpfen."

Dieses Buch sollte den Titel "Kritische Rassentheorie für Kinder" tragen!

Gibt es einen Grund, dass du manches kursiv schreibst?
Das macht es ziemlich schwer, deinen eigenen Text und von dir zitiertes auseinander zu halten.
Es wäre sinnvoll (und auch Pflicht) Zitate als solches deutlich zu kennzeichnen!

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myron
Humanistischer Naturalist



Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 2660

Beitrag(#2291872) Verfasst am: 29.01.2023, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
Die vorgeblich antirassistische kritische Rassentheorie führt in der Praxis zu einer neuen Rassentrennung, wie dieses Beispiel zeigt:

"In Bremen wurde die erste Schwarze Kinderbibliothek Deutschlands gegründet.…"

Quelle: https://taz.de/Bibliothek-bekommt-festen-Ort/!5909859&s=bibliothek/

Nichts spricht gegen (positiv dargestellte) dunkelhäutige Figuren in deutschen Kinderbüchern, aber ich will gemeinsame Bibliotheken für alle Kinder anstatt rassisch getrennter.

Was ich nicht will, sind Kinderbibliotheken, die ideologisch benutzt werden, um Kindern die Dogmen der linksradikalen kritischen Rassentheorie einzutrichtern:

"Einige Bücher wurden ins Deutsche übersetzt, etwa Tiffany Jewells Mitmach-Buch „Das Buch vom Antirassismus“ mit 20 Lektionen für Jugendliche und Erwachsene, um Rassismus zu verstehen und zu bekämpfen."

Dieses Buch sollte den Titel "Kritische Rassentheorie für Kinder" tragen!

Gibt es einen Grund, dass du manches kursiv schreibst?
Das macht es ziemlich schwer, deinen eigenen Text und von dir zitiertes auseinander zu halten.
Es wäre sinnvoll (und auch Pflicht) Zitate als solches deutlich zu kennzeichnen!


Frage
In der Literatur wird die Kursivschreibung unzitierter Wörter oder Sätze bekanntlich zur betonenden Hervorhebung verwendet.

Im Fall von zwischen Anführungszeichen gesetzten Zitaten macht es die Kursivschreibung einfacher, diese von meinen eigenen Aussagen zu unterscheiden, zumal ich stets eine Quellenangabe unter Zitiertes setze. Beim zweiten Zitat in meinem obigen Beitrag habe ich die Quellenangabe ausnahmsweise nicht wiederholt, weil es doch offensichtlich ist, dass es aus derselben, bereits angegebenen Quelle stammt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 24861
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2291875) Verfasst am: 29.01.2023, 01:34    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
US-Polizisten haben einen Mann für mehrere Tage ins Gefängnis gesteckt, weil eine Gesichtserkennungssoftware ihn für einen gesuchten Dieb hielt. Es ist nicht der erste folgenschwere Fehler solcher Algorithmen.
2 Min


https://www.spiegel.de/netzwelt/web/louisiana-schwarzer-wegen-fehlerhafter-gesichtserkennung-eine-woche-im-gefaengnis-a-36b4aa69-878c-49ba-ba8a-c60d7e7fe692

Rassistische Polizei benutzt rassistische Technik ... Überraschung.

Naja... Nicht überraschend und seit Jahren bekannt:

Zitat:
There’s overwhelming evidence that the criminal justice system is racist. Here’s the proof.

https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/opinions/systemic-racism-police-evidence-criminal-justice-system/


Zitat:
Facial recognition systems show rampant racial bias, government study finds

Federal researchers have found widespread evidence of racial bias in nearly 200 facial recognition algorithms in an extensive government study, highlighting the technology’s shortcomings and potential for misuse.

https://edition.cnn.com/2019/12/19/tech/facial-recognition-study-racial-bias/index.html

_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 42756

Beitrag(#2291877) Verfasst am: 29.01.2023, 04:07    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
Alexander Wallasch: Und warum wird diese Migrationspolitik fortgesetzt, obwohl jedermann sieht, was sie für einen Schaden anrichtet?

Hans-Georg Maaßen: Die Antwort ist einfach, auch wenn sie uns erschaudern lässt. Diese verantwortlichen Politiker und Haltungsjournalisten wollen die Folgen der Migrationspolitik. Sie wollen die Massenzuwanderung, weil sie ihre Ideologie umsetzen wollen und weil sie Deutschland und das deutsche Volk hassen.

Aha. Also die Verschwörungstheorie vom Great Replacement ist offenbar kein exklusives Phänomen ultrarechtsextremer Vollspinner mehr, sondern inzwischen gut in der CDU und offenbar auch in der Stammuserschaft des FGH angekommen. Na klasse. Wenn ihr mich jetzt bitte entschuldigen würdet, ich spring nur gerade mal eben durch das Fenster da aus dem dritten Stock. Argh Deprimiert
_________________
Die Ströme sind ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 12061

Beitrag(#2291905) Verfasst am: 30.01.2023, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Myron hat folgendes geschrieben:
Alexander Wallasch: Und warum wird diese Migrationspolitik fortgesetzt, obwohl jedermann sieht, was sie für einen Schaden anrichtet?

Hans-Georg Maaßen: Die Antwort ist einfach, auch wenn sie uns erschaudern lässt. Diese verantwortlichen Politiker und Haltungsjournalisten wollen die Folgen der Migrationspolitik. Sie wollen die Massenzuwanderung, weil sie ihre Ideologie umsetzen wollen und weil sie Deutschland und das deutsche Volk hassen.

Aha. Also die Verschwörungstheorie vom Great Replacement ist offenbar kein exklusives Phänomen ultrarechtsextremer Vollspinner mehr, sondern inzwischen ... auch in der Stammuserschaft des FGH angekommen. ...

Stimmt. Und die Moderation hat nichts dagegen. Das war zu der Zeit, als ich noch mitmoderierte, anders.
Der Wallasch-Link müsste schon längst den den Regeln entsprechend codiert sein.
Aber was will man von den derzeit apolitischen, subjektivformal-interpretativen Regelbesessenen schon erwarten.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell


Zuletzt bearbeitet von schtonk am 30.01.2023, 00:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 12061

Beitrag(#2291906) Verfasst am: 30.01.2023, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
In Sachen Maaßen: [...]

Quelle:
Code:
https://www.alexander-wallasch.de/gastbeitraege/nach-gruen-roter-rassenlehre-sind-weisse-eine-minderwertige-rasse


...

Wallasch ist ein Ex-Türsteher und Discofox, der inzwischen einen blog betreibt, wo er seinen rechtsradikalen Phantasien freien Lauf lässt.
Er erzählt Verschwörungsmythen, bietet rechten Individuen wie Kubitschek und Maaßen freudig freien Raum.
Er meint, dass der Ukrainekrieg ein Komplott der Grünen zur Abschaffung des Kapitalismus sei und küsst der AfD die Füsse.
Also ein (r)echter Kotzbrocken, wie ein linksresistenter Wutbürger wie @Myron ihn nur lieben kann.

Edith: RS
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell


Zuletzt bearbeitet von schtonk am 30.01.2023, 00:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 12061

Beitrag(#2291907) Verfasst am: 30.01.2023, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Myron hat folgendes geschrieben:
...
Der amerikanische Marxist Noel Ignatiev (1940-2019) ist wörtlich so weit gegangen, die Abschaffung und Zerstörung der weißen Rasse zu fordern, (...) Seine Redeweise ist nichtsdestoweniger höchst bedenklich.

(...)


Bedenklich ist (nicht nur) dein Umgang mit der englischen Sprache:
Zitat:
Der Begriff „Rasse“ gilt hierzulande, ganz anders als „race“ im angloamerikanischen Sprachraum, wo seit Jahrzehnten unter dem analytischen Blickwinkel von „race“ geforscht, entsprechende universitäre Curricula mittlerweile fest etabliert sind und „race“ in der politischen Auseinandersetzung um die Beschreibung und Gestaltung der Gesellschaft eine zentrale Rolle spielt, bislang weitgehend als analytisch untauglich und politisch höchst fragwürdig.[9] Das englische „race“ und das deutsche „Rasse“ sind weder in ihren Bedeutungsfeldern noch in ihren Konnotationen deckungsgleich.

https://werkstattgeschichte.de/editorial/nr-39-die-farbe-weiss/


Dass du dann noch unkommentiert 10 kg englischsprachige Zitate anfügst, die du selber nicht verstehst, spricht für sich selbst: Inflated santa claus.




Zitat:
Ignatiev's web site and publication Race Traitor displayed the motto "treason to whiteness is loyalty to humanity".

https://en.wikipedia.org/wiki/Noel_Ignatiev

Zu deutsch: "Verrat am Weißsein ist Loyalität gegenüber der Menschheit." Keine Spur vom von dir behaupteten Rassismus.

Übrigens war Ignatiev beeinflusst von C. L. R. James. Du weißt das einzuordnen?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 27657
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2291912) Verfasst am: 30.01.2023, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Sorry mein bester, Produkte als "rassistisch" einzustufen war Deine Idee. Ich klopfe hier in der Diskussion nur mal ab, ob man dergleichen Unsinn wider Erwarten vielleicht irgendeinen Sinn abgewinnen könnte.

Du "klopfst" da nichts "ab", sondern du machst Trollmanöver, die den meisten Menschen als unmittelbar absurd erscheinen, wenn sie überhaupt verstehen, was du ihnen sagen willst.

Zu deinem Vergleich (für die Mitleser, zum Auseinandernehmen des Troll-Arguments):

Zum Rassismus gehört eben nicht nur die "Selektivität", sondern auch ein dadurch hervorgerufener Nachteil.

Die Selektivität gibt es nun bei beiden Produkten: Gesichtserkennnungssoftware funktioniert bei nicht-weißen, insbesondere schwarzen Personen signifikant schlechter; eine Laktoseunverträglichkeit (falls du darauf hinauswillst, du erklärst ja nix) ist bei bestimmten Ethnien ebenso signifikant häufiger.


Darum geht es??? Geschockt
Ich dachte er meinte, weil Milch ja weiß sei.

Wäre aber auch nicht absurder, als der Vergleich mit der Software wegen Laktose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291927) Verfasst am: 30.01.2023, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Rassistische Polizei benutzt rassistische Technik ... Überraschung.

Naja... Nicht überraschend und seit Jahren bekannt

Danke, Du betonst den in dem Spruch behaupteten Zusammenhang beider Phänomene.
Meine zentrale Frage nach dem Eurerseits damit behaupteten
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
... Zusammenhang zwischen Rassismus der Polizei und Rassismus der Software ...

ist immer noch unbeantwortet.


jdf hat folgendes geschrieben:
Zitat:
There’s overwhelming evidence that the criminal justice system is racist. Here’s the proof.

Dem Ansatz, Kritik am Streifendienst als eine Beantwortung meiner Frage verkaufen zu wollen habe ich bereits am Ende meines Beitrages (#2291403) Verfasst am: 14.01.2023, 10:44 eine Absage erteilt. Möglicherweise hat meine Ironie einige Leser überfordert.


jdf hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Facial recognition systems show rampant racial bias, government study finds

Federal researchers have found widespread evidence of racial bias in nearly 200 facial recognition algorithms in an extensive government study, highlighting the technology’s shortcomings and potential for misuse.


https://edition.cnn.com/2019/12/19/tech/facial-recognition-study-racial-bias/index.html

Die dort verlinkte Studie ist längst in der Diskussion und gibt nichts dazu her, dass Rassismus der Polizei angeblich für die Mängel verantwortlich sei.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2582

Beitrag(#2291928) Verfasst am: 30.01.2023, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wäre aber auch nicht absurder, als der Vergleich mit der Software wegen Laktose.

Beides Produkte mit ethnoselektiven Eigenschaften. Grundlegende Unterschiede verschiedener ethnoselektiv schädlicher Produkte konnte hier im Thread bisher noch keiner darstellen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 20954

Beitrag(#2291929) Verfasst am: 30.01.2023, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Also die Verschwörungstheorie vom Great Replacement ist offenbar kein exklusives Phänomen ultrarechtsextremer Vollspinner mehr, sondern inzwischen gut in der CDU und offenbar auch in der Stammuserschaft des FGH angekommen.

Was ist denn daran neu, dass es rechtsextreme Narrative in allen Bereichen der Gesellschaft gibt?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 112, 113, 114 ... 116, 117, 118  Weiter
Seite 113 von 118

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group