Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was lest Ihr gerade? II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 39, 40, 41  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21714

Beitrag(#2293803) Verfasst am: 05.04.2023, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Watzlawick kenne ich, ist gut, aber das, was Wilson empfiehlt, hört sich auch gut an.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2293807) Verfasst am: 05.04.2023, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Watzlawick kenne ich, ist gut, aber das, was Wilson empfiehlt, hört sich auch gut an.


Ich mag mich nicht in meine negative Stimmung suhlen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21714

Beitrag(#2293808) Verfasst am: 05.04.2023, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Watzlawick kenne ich, ist gut, aber das, was Wilson empfiehlt, hört sich auch gut an.

Ich mag mich nicht in meine negative Stimmung suhlen.

Ich sehe aus dem Text nicht, dass das Buch dazu aufriefe.
Es scheint sich nur dagegen zu stellen, sich zwanghaft in positiven Gefühlen zu suhlen und spricht manchen negativen Gefühlen Wert zu.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2293813) Verfasst am: 06.04.2023, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Watzlawick kenne ich, ist gut, aber das, was Wilson empfiehlt, hört sich auch gut an.

Ich mag mich nicht in meine negative Stimmung suhlen.

Ich sehe aus dem Text nicht, dass das Buch dazu aufriefe.
Es scheint sich nur dagegen zu stellen, sich zwanghaft in positiven Gefühlen zu suhlen und spricht manchen negativen Gefühlen Wert zu.


"Suhlen" in positive Gefühle... Das hört sich komisch an. Suhlen tut man sich in Negatives.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21714

Beitrag(#2293815) Verfasst am: 06.04.2023, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Watzlawick kenne ich, ist gut, aber das, was Wilson empfiehlt, hört sich auch gut an.

Ich mag mich nicht in meine negative Stimmung suhlen.

Ich sehe aus dem Text nicht, dass das Buch dazu aufriefe.
Es scheint sich nur dagegen zu stellen, sich zwanghaft in positiven Gefühlen zu suhlen und spricht manchen negativen Gefühlen Wert zu.

"Suhlen" in positive Gefühle... Das hört sich komisch an. Suhlen tut man sich in Negatives.

Ich werte es auch negativ, wenn manche merkwürdigen Ratgeber u.Ä. immer "positives Denken", "positive" Gefühle usw. empfehlen, egal ob die nun angemessen sind oder nicht.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
MIM-104C Nikopol
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 25560
Wohnort: Nekropole E|B

Beitrag(#2293820) Verfasst am: 06.04.2023, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Juliane Marie Schreiber

Mein Pseudonym.
_________________

RuZZen, die: Der Teil der russischen Bevölkerung, der den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine billigt bzw unterstützt bzw durchführt.

Ceterum censeo Iulianem esse liberatum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25403

Beitrag(#2293828) Verfasst am: 07.04.2023, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hybris - Die Reise der Menschheit

Das Buch habe ich irgendwo verloren. Nun habe ich es nochmal besorgt.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2294027) Verfasst am: 15.04.2023, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wolfgang Koeppen
Tauben im Gras

von autorisierter Seite empfohlen worden
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2295891) Verfasst am: 04.06.2023, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade ausgelesen: LichtBlick statt Blackout. Von Vince Ebert.

Mal einen differenzierteren und auch optimisterischen Blick auf den Dingen.

Für alle, die sich bei diese Panikreden etwas beruhigen wollen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to.



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 43948

Beitrag(#2295892) Verfasst am: 04.06.2023, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
schau ich jetzt gleich rein, "der Blick ins Buch", wie man auch sagt oder schreibt

Zitat:
Juliane Marie Schreiber
Ich möchte lieber nicht: Eine Rebellion gegen den Terror des Positiven | Eine Befreiung aus dem Zwang zum Glücklichsein und des positiven Denkens


https://www.amazon.de/Ich-m%C3%B6chte-lieber-nicht-Gl%C3%BCcklichsein/dp/3492062849/ref=mp_s_a_1_1?adgrpid=70954571893&hvadid=353302775035&hvdev=m&hvlocphy=1004927&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=3894140685042271618&hvtargid=kwd-1647500301086&hydadcr=23147_1783247&keywords=ich+m%C3%B6chte+lieber+nicht+buch&qid=1680685287&sr=8-1

Oooh, da gefällt mir schon der Titel. Sehr glücklich Melvilles Bartleby kann man gar nicht oft genug zitieren. Sehr glücklich
_________________
Geh mir aus der Sonne, Alexander!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2296699) Verfasst am: 24.06.2023, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wir lassen uns gehen
Erzählungen
Surreal, verstörend und von irrer Komik. David Schalkos Erzählband »Wir lassen uns gehen« führt durch eine abgründige und doch schaurig vertraute Parallelwelt voller schräger Figuren und Verwicklungen.


https://www.kiwi-verlag.de/buch/david-schalko-wir-lassen-uns-gehen-9783462004984

ich lach mich kaputt beim lesen

leider nix für die mainstream-humor- fraktion hier
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2297958) Verfasst am: 17.07.2023, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kinder der Zeit von
Adrian tchaikovsky

dickes Buch, sf
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31602
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2297981) Verfasst am: 18.07.2023, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Theodor Fontane: Schach von Wuthenow
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2298648) Verfasst am: 08.08.2023, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

USA noire- ein literarischer Roadtrip -verschiedene autoren- bisher gut

Asymmetrie von Lisa halliday, bin erst gen Mitte, gefällt mir.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31602
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2300287) Verfasst am: 25.09.2023, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Friedrich Schiller: Die Räuber

Großartiges Stück. Bin jetzt im dritten Akt und es fesselt mich mit jeder Zeile. Überrascht

Wieder so ein Klassiker, den ich zu Schulzeiten nicht vorgesetzt bekam. Anders als die Schnösel des ersten Bildungswegs.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
closeman
Leistungsträger



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1451

Beitrag(#2300870) Verfasst am: 21.10.2023, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wegen Umzug hab' ich so einige Bücher wieder in der Hand, Ich muss ja aussortieren.
Dann les' ich da wieder rein und denke: "Neeein,.das Buch kann ich doch nicht in die Tonne kloppen!"
Dann nehm' ich die mit auf den Flohmarkt, dann kauft die niemand, dann klopp' ich die doch in die Tonne (ja, Altpapier, wohin denn sonst?), und dann ? Tja, dann ist es nur noch Altpapier. Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2300873) Verfasst am: 21.10.2023, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2300878) Verfasst am: 22.10.2023, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
Wegen Umzug hab' ich so einige Bücher wieder in der Hand, Ich muss ja aussortieren.
Dann les' ich da wieder rein und denke: "Neeein,.das Buch kann ich doch nicht in die Tonne kloppen!"
Dann nehm' ich die mit auf den Flohmarkt, dann kauft die niemand, dann klopp' ich die doch in die Tonne (ja, Altpapier, wohin denn sonst?), und dann ? Tja, dann ist es nur noch Altpapier. Weinen


Hier gibt es Plätze, das stehen offene Schränke wo man seine Bücher hinbringen kann.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
Leistungsträger



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 1451

Beitrag(#2300881) Verfasst am: 22.10.2023, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Wegen Umzug hab' ich so einige Bücher wieder in der Hand, Ich muss ja aussortieren.
Dann les' ich da wieder rein und denke: "Neeein,.das Buch kann ich doch nicht in die Tonne kloppen!"
Dann nehm' ich die mit auf den Flohmarkt, dann kauft die niemand, dann klopp' ich die doch in die Tonne (ja, Altpapier, wohin denn sonst?), und dann ? Tja, dann ist es nur noch Altpapier. Weinen


Hier gibt es Plätze, das stehen offene Schränke wo man seine Bücher hinbringen kann.

Gab es im Nachbarstädtchen auch mal, haben sie aber wieder abgebaut, wegen Vandalismus. Hier im Dorf haben wir eine Verschenkbank am Dorfplatz, darüber habe ich einiges verteilen können. Kürzlich habe ich mit einem Antiquar darüber gesprochen, der mir sagte, dass er ca. alle 3 Monate einen ganzen Container mit Altpapier füllt, weil er selbst beim Ankauf hochwertiger Sammlungen viele Titel darunter hat, die einfach nicht mehr gekauft bzw. gelesen werden.

Das Volk der Dichter und Denker ist wohl mehr dicht und denkt weniger, war sein Fazit. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2300882) Verfasst am: 22.10.2023, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:
Wegen Umzug hab' ich so einige Bücher wieder in der Hand, Ich muss ja aussortieren.
Dann les' ich da wieder rein und denke: "Neeein,.das Buch kann ich doch nicht in die Tonne kloppen!"
Dann nehm' ich die mit auf den Flohmarkt, dann kauft die niemand, dann klopp' ich die doch in die Tonne (ja, Altpapier, wohin denn sonst?), und dann ? Tja, dann ist es nur noch Altpapier. Weinen


Hier gibt es Plätze, das stehen offene Schränke wo man seine Bücher hinbringen kann.

Gab es im Nachbarstädtchen auch mal, haben sie aber wieder abgebaut, wegen Vandalismus. Hier im Dorf haben wir eine Verschenkbank am Dorfplatz, darüber habe ich einiges verteilen können. Kürzlich habe ich mit einem Antiquar darüber gesprochen, der mir sagte, dass er ca. alle 3 Monate einen ganzen Container mit Altpapier füllt, weil er selbst beim Ankauf hochwertiger Sammlungen viele Titel darunter hat, die einfach nicht mehr gekauft bzw. gelesen werden.

Das Volk der Dichter und Denker ist wohl mehr dicht und denkt weniger, war sein Fazit. Cool


Ich habe letztens mal meinem Bücherschrank überprüft. Dabei stellte ich fest, dass die Bücher wovon ich dachte, dass sie was wert waren, nichts wert waren. Andere dagegen, wovon ich dachte, das wäre was für den Container konnte ich verkaufen. (U.A. ein total vergilbtes Klaus Kinski-Buch).
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31602
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2301250) Verfasst am: 13.11.2023, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Annette von Droste-Hülshoff "Die Judenbuche".

Liest sich auch ganz gut. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2301815) Verfasst am: 15.12.2023, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tnellen.com/cybereng/harrison.html

Harrison Bergeron


Ich betrachte es u.a. als Parodie/ Satire auf irre oder peinlich- primitive angstvolle Vorstellungen über/ von gleicheit ( im Sozialismus)

Lustig.



Ich las die Geschichte in einem Buch, in dessen vorwort vonnegut schreibt:

Zitat:
der Inhalt des vorliegenden Buches sind Proben von Arbeiten, die ich verkaufte, um das Schreiben der Romane zu finanzieren. Hier findet man die Früchte fer Freien Wirtschaft.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303366) Verfasst am: 12.02.2024, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.kostenlosonlinelesen.net/kostenlose-gehen-german-edition/lesen/5

endlich Mal und genau diese Ausgabe von
Gehen von Thomas Bernhard


Zitat:
(...)weil der Verstand ausgesetzt hat. Und nur, weil ich mich nicht an Erfahrung halte, ist alles möglich. Nur so ist es möglich, einen Satz zu sagen, wie die Leute gehen einfach auf die Straße und machen ein Kind, oder den Satz, die Leute haben ein Kind gemacht, weil ihr Verstand ausgesetzt hat. Oehler sagt, nichts fragen sich diese Leute, die ein Kind machen, ist ein Satz, der vollkommen richtig, gleichzeitig vollkommen falsch ist, wie alle Sätze. Man muß wissen, sagt Oehler, alle Sätze, die gesprochen werden und die gedacht werden und die es überhaupt gibt, sind gleichzeitig richtig und gleichzeitigfalsch, handelt es sich um richtige Sätze. Jetzt bricht er die Unterhaltung ab und sagt: Tatsächlich fragen sich diese Leute nichts, wenn sie ein Kind machen, obwohl sie doch wissen, daß ein Kind machen und vor allem ein eigenes Kind machen, heißt, ein Unglück machen, und also ein Kind machen und also ein eigenes Kind machen, nichts anderes als Infamie ist. Und ist das Kind gemacht, sagt Oehler, lassen die, die es gemacht haben, sich das von ihnen aus freien Stücken gemachte Kind vom Staat bezahlen.(...)


Das ganze Buch gibt's dort

Vorher erläutert er bzw der Protagonist seine Vorstellung bzw sein Verständnis von "Verstand " oder auch Erkenntnisvermögen.
Allerliebst!

Insgesamt ein ganz klares Ich liebe es...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25734
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2303367) Verfasst am: 12.02.2024, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse

Man braucht aber auch den Platz für so einen Kram.
Ich hatte gerade richtig Mühe, aus einer Hinterlassenschaft die letzte Ausgabe des 24-bändigen Brockhaus in Leder mit Goldschnitt und mit allen Zusatzbänden an jemanden loszuwerden, der diese Bücher nicht nur mag, sondern auch den Platz dafür hat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel (wenn es sie überhaupt gab).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25734
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2303368) Verfasst am: 12.02.2024, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.kostenlosonlinelesen.net/kostenlose-gehen-german-edition/lesen/5

endlich Mal und genau diese Ausgabe von
Gehen von Thomas Bernhard


Zitat:
(...)weil der Verstand ausgesetzt hat. Und nur, weil ich mich nicht an Erfahrung halte, ist alles möglich. Nur so ist es möglich, einen Satz zu sagen, wie die Leute gehen einfach auf die Straße und machen ein Kind, oder den Satz, die Leute haben ein Kind gemacht, weil ihr Verstand ausgesetzt hat. Oehler sagt, nichts fragen sich diese Leute, die ein Kind machen, ist ein Satz, der vollkommen richtig, gleichzeitig vollkommen falsch ist, wie alle Sätze. .....(...)


Das ganze Buch gibt's dort

Vorher erläutert er bzw der Protagonist seine Vorstellung bzw sein Verständnis von "Verstand " oder auch Erkenntnisvermögen.
Allerliebst!

Insgesamt ein ganz klares Ich liebe es...

Was ich mich gefragt habe, nachdem ich nach wenigen Zeilen das Fenster in Bernhards Erguss wieder geschlossen habe:
Gilt das auch für die Kinder, die nicht auf der Straße gezeugt werden?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel (wenn es sie überhaupt gab).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303373) Verfasst am: 12.02.2024, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.kostenlosonlinelesen.net/kostenlose-gehen-german-edition/lesen/5

endlich Mal und genau diese Ausgabe von
Gehen von Thomas Bernhard


Zitat:
(...)weil der Verstand ausgesetzt hat. Und nur, weil ich mich nicht an Erfahrung halte, ist alles möglich. Nur so ist es möglich, einen Satz zu sagen, wie die Leute gehen einfach auf die Straße und machen ein Kind, oder den Satz, die Leute haben ein Kind gemacht, weil ihr Verstand ausgesetzt hat. Oehler sagt, nichts fragen sich diese Leute, die ein Kind machen, ist ein Satz, der vollkommen richtig, gleichzeitig vollkommen falsch ist, wie alle Sätze. .....(...)


Das ganze Buch gibt's dort

Vorher erläutert er bzw der Protagonist seine Vorstellung bzw sein Verständnis von "Verstand " oder auch Erkenntnisvermögen.
Allerliebst!

Insgesamt ein ganz klares Ich liebe es...

Was ich mich gefragt habe, nachdem ich nach wenigen Zeilen das Fenster in Bernhards Erguss wieder geschlossen habe:
Gilt das auch für die Kinder, die nicht auf der Straße gezeugt werden?
dazu empfehle ich erstmal die zeilen vom Anfang bis zum hier zitierten Höhepunkt ( gut erkannt, Kompliment) zu lesen. Über den Verstand.
_________________
"als ob"


Zuletzt bearbeitet von Wilson am 12.02.2024, 15:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 19961
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303374) Verfasst am: 12.02.2024, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse

Man braucht aber auch den Platz für so einen Kram.
Ich hatte gerade richtig Mühe, aus einer Hinterlassenschaft die letzte Ausgabe des 24-bändigen Brockhaus in Leder mit Goldschnitt und mit allen Zusatzbänden an jemanden loszuwerden, der diese Bücher nicht nur mag, sondern auch den Platz dafür hat.


Es scheitert also am Platz? Auch in gefaengnissen, die resozialisieren sollen?
Merkste?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2303375) Verfasst am: 12.02.2024, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse

Man braucht aber auch den Platz für so einen Kram.
Ich hatte gerade richtig Mühe, aus einer Hinterlassenschaft die letzte Ausgabe des 24-bändigen Brockhaus in Leder mit Goldschnitt und mit allen Zusatzbänden an jemanden loszuwerden, der diese Bücher nicht nur mag, sondern auch den Platz dafür hat.


Es scheitert also am Platz? Auch in gefaengnissen, die resozialisieren sollen?
Merkste?


Wer ließt dann einen ganzen Brockhausband? Merkste?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 25734
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2303376) Verfasst am: 12.02.2024, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse

Man braucht aber auch den Platz für so einen Kram.
Ich hatte gerade richtig Mühe, aus einer Hinterlassenschaft die letzte Ausgabe des 24-bändigen Brockhaus in Leder mit Goldschnitt und mit allen Zusatzbänden an jemanden loszuwerden, der diese Bücher nicht nur mag, sondern auch den Platz dafür hat.


Es scheitert also am Platz? Auch in gefaengnissen, die resozialisieren sollen?
Merkste?

Ich merkste nicht - da hab ich nicht nachgefragt.
Nachgefragt habe ich in der Schule am Ort, da ging es um Platz und um Lesegewohnheiten - Lehrer wie Schüler ziehen inzwischen Wikipedia vor, und im Altersheim. Da ging es um Platz und die nicht vorhandene Kraft für diese Wälzer und den inzwischen fehlenden Lesewillen.

Nur ein guter Freund, der eine passend dimensionierte Gartenhütte hat, hat sofort gesagt, dass er den Platz für die Bücher schafft, wenn ich es schaffe, sie ohne Eselsohren zu ihm zu transportieren. Das hab ich ihm zugesagt und eingehalten - ich habe keine Schwierigkeiten, Belletristik zu rezyklieren, aber beim Brockhaus ging mir das gegen den Strich.
Ab der 1. Klasse (ich konnte schon lesen, als ich zur Schule kam) war das einbändige Konversationslexikon von Bertelsmann meine 1. und häufigste Lektüre, wenn mir z.B. meine Mutter meine Fragen nicht beantworten wollte. Deshalb haben Nachschlagewerke bei mir einen sehr hohen Rang.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel (wenn es sie überhaupt gab).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 46242
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2303377) Verfasst am: 12.02.2024, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
bibliotheken wollen die bücher ja auch nicht
oxfam vll noch
oder gefängnisse

Man braucht aber auch den Platz für so einen Kram.
Ich hatte gerade richtig Mühe, aus einer Hinterlassenschaft die letzte Ausgabe des 24-bändigen Brockhaus in Leder mit Goldschnitt und mit allen Zusatzbänden an jemanden loszuwerden, der diese Bücher nicht nur mag, sondern auch den Platz dafür hat.


Es scheitert also am Platz? Auch in gefaengnissen, die resozialisieren sollen?
Merkste?

Ich merkste nicht - da hab ich nicht nachgefragt.
Nachgefragt habe ich in der Schule am Ort, da ging es um Platz und um Lesegewohnheiten - Lehrer wie Schüler ziehen inzwischen Wikipedia vor, und im Altersheim. Da ging es um Platz und die nicht vorhandene Kraft für diese Wälzer und den inzwischen fehlenden Lesewillen.

Nur ein guter Freund, der eine passend dimensionierte Gartenhütte hat, hat sofort gesagt, dass er den Platz für die Bücher schafft, wenn ich es schaffe, sie ohne Eselsohren zu ihm zu transportieren. Das hab ich ihm zugesagt und eingehalten - ich habe keine Schwierigkeiten, Belletristik zu rezyklieren, aber beim Brockhaus ging mir das gegen den Strich.
Ab der 1. Klasse (ich konnte schon lesen, als ich zur Schule kam) war das einbändige Konversationslexikon von Bertelsmann meine 1. und häufigste Lektüre, wenn mir z.B. meine Mutter meine Fragen nicht beantworten wollte. Deshalb haben Nachschlagewerke bei mir einen sehr hohen Rang.


Ich habe früher sogar einige Todesdaten in mein Lexikon nachgetragen. (Allerdings die Taschenbuchausgabe).
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 39, 40, 41  Weiter
Seite 40 von 41

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group