Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kinotipp!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolf359
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1482

Beitrag(#2286586) Verfasst am: 13.09.2022, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Thor – Love and Thunder (Superheldenkomödie)

Was für ein alberner und kindischer Schwachsinn! Anfangs dachte ich noch, die Geschichte wäre vielleicht eine auf verzerrten Erinnerungen beruhende Erzählung des Steintypen, der in Thor – Tag der Entscheidung eingeführt wurde, da der Film entsprechend begann und ein alberner Spagat von Thor doch unmöglich ernst gemeint sein konnte. Leider wurde diese Hoffnung enttäuscht, der Quatsch war tatsächlich "ernst" gemeint und hat sich selbst nach über einer Stunde Film nicht gebessert. Darüber täuschen selbst ein paar pseudotragische Momente und die in schwarzweiß gehaltenen und für mich besten Szenen des Films nicht hinweg, in denen Gorr (Christian Bale) Thor und seine Freunde kurz gefangen hält und ihnen ihre vermeintlichen Schwächen aufzeigt. Man hätte mit Christian Bale als Gorr, dem Götterschlächter einen neuen überzeugenden Bösewicht für mehrere Filme aufbauen können, leider wurde die Chance vertan. Zumindest lustig sind die Szenen mit den schreienden Riesenziegen. In jedem Fall ist der Film der bisherige Tiefpunkt der MCU-Filme. Sechsjährigen kann ich den Film dennoch bedenkenlos empfehlen, die amüsieren sich garantiert prächtig.


Die schreienden Ziegen gibt es sogar als T-Shirt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2291585) Verfasst am: 20.01.2023, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=IdLv9TVkBkw
UNRUH
mal sehen wo der läuft



Zitat:

In den 1870er-Jahren wird das Uhrmacherstädtchen Saint Imier im schweizerischen Jura zum Zentrum des Anarchismus. Unter anderem kreuzen sich die Wege von Pjotr Alexejewitsch Kropotkin, einem russischen Geographen, und einer Arbeiterin in einer Uhrenfabrik, die sich bald einer anarchistischen Arbeiterbewegung anschließt. Mit einem ausgefeilten Bildkonzept, das auf Dezentralisierung setzt, geht der Film den Verbindungen von Uhrenarbeit, Anarchismus, Fotografie und globaler Kommunikation nach. Die außergewöhnliche Inszenierung fängt dabei ein historisches Moment ein, in dem die Welt noch offen war für alternative Konzepte von Arbeit und Zeit

https://www.filmdienst.de/film/details/618561/unruh
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2293624) Verfasst am: 28.03.2023, 04:26    Titel: Antworten mit Zitat

John Wick - Chapter 4

Was soll ich groß sagen? Wer diese Reihe kennt und sie bisher für ihre Stärken mochte oder gar liebte, der weiß ja schon, was ihn erwartet und wird damit auch seinen Spaß haben.

Dialoge waren noch nie die starke Seite dieser Filme und die Charaktere sind so eine Mischung aus liebenswert und abgedroschen. Genau Letzteres macht es ja so amüsant dabei zuzusehen, wie sie alle in hochstilisierter Choreographie abgemurkst werden. Und auch dieses Mal ist da optisch und besonders von der Kameraführung her einiges an Augenzückerli zusammen gekommen.

Aber die Story fand ich echt ziemlich schwach. skeptisch Es ist halt so, dass, besonders im Vergleich zum ersten Film, die Zielhaftigkeit fehlt. Das Wort habe ich mir gerade ausgedacht. Es bedeutet, dass im ersten Film - so wie übrigens in allen (guten) Filmen - am Anfang ein Ziel für den Protagonisten und seinen Handlungs- und Charakterbogen festgelegt wird, dass auch eindeutige Motivationen für ihn hat. Manchmal können diese Ziele sich mit der Handlung des Films wandeln und manchmal ist das Ziel nicht ganz eindeutig und offensichtlich klar, aber da ist es am Anfang jedenfalls meistens. Hier nicht.

Im ersten Film war dieses Ziel Rache. Jemand nahm John alles was ihm lieb und teuer geblieben war und er zog los demjenigen den Gefallen zu erwidern.

In diesem Film fehlt ein solches Ziel. Erst in der Mitte bekommt er es, weil mal wieder jemand versucht ihm das Leben abspenstig zu machen. Aber es ist sehr unpersönlich. Und beruht nur auf den wirren Regeln und Ehrenkodizes der fiktiven Killergesellschaft in der die Filme spielen, die nie so ganz erklärt werden und deshalb sich auch ständig ändern können. Das war ja von Anfang an mein Problem mit der Serie: Diese zwar hübsch designte, aber völlig wirre Gesellschaft entbehrte zu sehr des Realismus und deshalb konnte ich mich nie recht darin einfühlen. Traurig

Na jedenfalls macht all das die Inhalte der Welt recht beliebig. Aber wo ich gerade beim Realismus war: Was John Wick so alles zu besiegen und überleben im Stande ist, während seine Gegner umfallen wie die Fliegen, ist schon irgendwie zu viel des guten. Nicht erst in diesem Film. Auch die schusssicheren Businessanzüge sind irgendwie einer zu viel für mich. skeptisch

Aber das sind halt alles Probleme der Story. Wer einfach nur sehen will, wie John, aber auch ein paar andere Charaktere, durch ihre Gegner mähen wie Opa Jeschke mit seiner Sense einst durch die Wiese im Sommer, der bekommt natürlich auch diesmal wieder, was er will. Smilie

Und mitunter reicht das ja auch. Nicht für hohe Kunst und Erzählkultur, aber wenigstens für blutbadendes Kurzweil. Etwas traurig natürlich, solches Geballer zu sehen, nur um dann hinterher zu lesen, wie mal wieder einer Amok lief und Kinder in den USA erschossen hat. (Einen Zusammenhang zwischen dem Reiz solcher Filme und der realen Gewalt zu sehen, ist sicher nicht ganz von der Hand zu weisen, wenn es auch bekanntermaßen keine direkte Kausalität dazwischen gibt.) Aber irgendwas reizt viele Menschen halt an diesen Gewaltphantasien. Irgendwas in unserem Hirn mag die Vorstellung davon. Und das ginge ja nun auch nicht weg, wenn es solche Filme nicht mehr gäbe. Schulterzucken

Von mir bekommt der Film hier jedenfalls immerhin noch 6 von 10 Punkte. Ist halt vor allem was für Genrefans, denen nicht so viel an guter Story liegt.

PS: Es gibt übrigens eine kurze Nach-Abspann-Szene. Also falls man an sowas Interesse hat, vielleicht besser sitzen bleiben.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2293843) Verfasst am: 07.04.2023, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Der Super Mario Bros. Film

Ich nahm gestern die Gelegenheit wahr mein altes Stammkino, das Mathäser in München zu besuchen und das kam dabei raus.

Ist ein niedlicher, lustiger, netter, kleiner Film für Kinder und ihre Familien, besonders dann wenn in dieser eine Nintendo-Konsole zur Einrichtung gehört.

Der Humor hat mich nicht vom Hocker gerissen. Er basiert auch fasst ausschließlich auf Slapstick. Aber ein wenig grinsen konnte ich dann und wann schon und das restliche Publikum hat sich zuweilen sogar sehr gut amüsiert. Smilie Es kommt halt darauf an, welcher Altersgruppe man angehört.

Die Charaktere waren charmant, wenn auch simpel, die Dialoge eher dumpf und geradezu ziellos. An ein paar Stellen hatte ich regelrecht das Gefühl, der Autor hätte beim Schreiben einfach mittendrin aufgehört.

Die Story ist so schlicht, dass sie kaum vorhanden ist und tatsächlich ist sie auch nicht wichtig, weil man eh weiß, wie sie ausgeht. Schulterzucken Die Handlung springt mir zu schnell voran. Man merkt halt, dass Dialoge und Story nicht genug zu bieten haben, um längere Laufzeit zu füllen. Es war wohl auch Absicht damit nicht zu sehr in die Tiefe zu gehen, weil man lieber auf lustige Action und Spielephysik gehen wollte. Da lenken, besonders das junge Publikum, das offensichtlich der Hauptadressat ist, zu viel Inhalt und Themen nur ab. Ich hätte mir dennoch gewünscht, dass auf ein paar Sachen näher eingegangen würde. Traurig

Die Optik sieht allerdings schön aus. Sicher: Als hätte Willy Wonka in die Skittlesfabrik gekotzt (Copyright RLM), aber trotzdem schön bunt und dem Ursprungsmaterial angemessen, ja regelrecht aus dem Gesicht geschnitten. Das Design ebenso und animationstechnisch war das einwandfrei. Da habe ich ganz anderes von Illumination erwartet. Geschockt Das hat mich positiv überrascht.

Insgesamt kein Meisterwerk, aber ein Filmchen für die Fans und ihren Nachwuchs. Immerhin sehr knuffig. 6 von 10 Punkte.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2295946) Verfasst am: 08.06.2023, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Spiderman - Across the Spiderverse

Ziemlich gut. Mein Lieblingscharakter aus dem ersten Film hatte keine Sprechrolle. Dafür gibt's fetten Punktabzug. Böse Aber sonst war das sehr cool, stilsicher und fesselnd. Die Twists konnte man gut kommen sehen, wenn man gut aufpasst. Was ich hier aber von Vorteil finde. Ich mag diesen zerhackten Comic-Animationsstil zwar noch immer nicht, aber in diesem Film machte er wenigstens mehr Sinn als im vorherigen. Die Story ist gut und gerade clever genug, um nicht zu nerven, dabei aber auch einfach genug, um ihr leicht folgen zu können.

Die Action und schnellen Bewegungen sind oft, durch die erwähnte Zerhachstückung etwas verwirrend, das geht aber genau dann klar, wenn man akzeptiert, dass so gut wie alle Charaktere superschnelle Reflexe haben, denen das normale Zuschauerauge gar nicht folgen können soll.

Mein größter Kritikpunkt liegt darin, dass die Story unvollständig ist. Das lässt einen so ein wenig unbefriedigt zurück. Aber als Film für sich genommen hatte er alles was ein solcher braucht. Inklusive guter Charakterbögen, wenn auch leider nicht von Penni Parker. Traurig Aber die anderen zum Teil neuen Charaktere waren gut und liebenswert... Bis auf einen, aber selbst der hatte seine guten Szenen.

Insgesamt sehr solide. 8 von 10 Punkte.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2297413) Verfasst am: 07.07.2023, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ruby taucht ab

Ganz solide. Aber wirkt letztlich wie von der Stange, was ja bei Dreamworks jetzt nicht unüblich ist. Ist ein großes Studio mit vielen Projekten. Die Handlung wäre besser gewesen, wenn sie nicht in jedem Trailer schon vorweggenommen worden wäre. Mit den Augen rollen Der Twist ist zwar vorhersehbar wie sonstwas, aber dennoch wäre der Film mit besseren, schweigsameren Trailern schon allein viel besser gewesen. Einige Wendungen ergaben nicht viel Sinn und die Dialoge sind auch nicht der Hit. Aber die Story ist für sich ganz niedlich und die Charaktere wenigstens mal was anderes.

Ich geb ihm mal 6 von 10 Punkte.



Indiana Jones und das Rad des Schicksals

Ich kann Helena nicht leiden. Traurig Auch Ted nervt nur. Er ist eine neue Version von Shortround, aber nicht so charmant und/oder niedlich. skeptisch Die Story ist gut und die Action sogar ziemlich beeindruckend, trotz dass man natürlich erahnt, dass das allermeiste rein im Computer gemacht wurde. Ganz gute Charaktere, bis auf die beiden erwähnten. Indies Geschichte kommt ganz ergreifend rüber. Wenn auch nur zu offensichtlich ist, dass die herzrührenden Teile darin einzig darauf beruhen, dass Disney Shia Labeauf nicht engagieren wollte. Mit den Augen rollen Hätten sie mal besser tun sollen. Mutt wäre viel besser gewesen als eben Helena mit der ich nun wirklich keinen weiteren Film brauche... dieser hier wäre aber auch schon nicht nötig gewesen, ebenso wenig wie der vorherige Indie-Film. skeptisch Zumal beide eines gemeinsam haben: Die Liebe fehlt in ihnen. Es gibt einfach keine Romanze, wie in den ersten drei Filmen. (Helena flirtet zwar mit einigen Männern und macht positive Bemerkungen zu deren Aussehen, sie ist sogar mit einem davon verlobt, aber romantisch ist das alles nicht. Auch wieder ein Grund, warum sie mir nicht gefällt. Sie hätte wenigstens die Romantik in die Story bringen können, wenn Indie es schon nicht tut.) Das fehlt imho für das typische Indie-Feeling. Allerdings nicht nur das. Auch sonst ist der Flair einfach dahin, was wohl hauptsächlich an Harrison Fords Alter liegt.

Der Film hier ist allerdings eindeutig mit mehr Hingabe und Leidenschaft gemacht als "Königreich des Kristallschädels". Man merkt, dass die Macher das Herz am rechten Fleck haben, gute Schreiber sind sie allerdings leider nicht. Traurig Die Dialoge und Sprüche sind einfach ziemlich lahm.

Die Handlung selbst hat mir aber ganz gut gefallen, wenn sie auch ein paar Löcher hat. Aber bei weitem keine so schlimmen, wie die Aliens im vierten Film sie gerissen hatten.

Auch 6 von 10 Punkte. An sich okay. Aber gebraucht hätte es das nicht und es braucht auch eindeutig keine weiteren Filme aus dem Franchise. Es war einfach ein Kind seiner Zeit und passt in keine andere... ironischerweise.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6444
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2298581) Verfasst am: 06.08.2023, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Oppenheimer

Sehr zu empfehlen, brillant inszeniert und mit einem sehr gut ausgewählten Star-Ensemble ausgestattet. Cillian Murphy in der Hauptrolle war auch gut besetzt, ich finde er ist ein guter Schauspieler und eine Hauptrolle in einem Blockbuster hat er mehr als verdient!

Womit ich nicht gerechnet habe und das musste ich hinterher dann auch nochmal alles nachlesen:

Es geht nicht nur um den Bau der Bombe an sich sondern Oppenheimers Werdegang wird nachgezeichnet, auch das Nachspiel, die juristischen Auseinandersetzungen im Rahmen der McCarthy-Ära wurden geschickt eingeflochten. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Obwohl man wusste was kommt, wurde man im Kinosessel beim Runterzählen des Countdowns beim Trinity-Test, dem "nuklearen Urknall" der Geschichte der Menschheit, regelrecht elektrisiert... Geschockt
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2299708) Verfasst am: 06.09.2023, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/kultur/kino/aus-fuer-berlinale-chef-carlo-chatrian-martin-scorsese-findet-claudia-roths-verhalten-unmoralisch-a-b06c2c96-bd73-43c3-adea-d7ede6867121

"Offener Brief unterstützt Berlinale-Chef
Martin Scorsese findet Claudia Roths Verhalten »unmoralisch«
Kulturstaatsministerin Claudia Roth will den Vertrag des künstlerischen Berlinale-Leiters Carlo Chatrian nicht verlängern. Das sorgt für Unmut, 130 internationale Filmkünstler nennen Roths Agieren »unmoralisch« und »unprofessionell«.
06.09.2023"



könnte auch unter kunst oder kultur

leider gibts ja kaum noch kommentare beim spiegel, dort hat man eine menge hintergrund von usern erfahren und ggf nachrecherchieren können.
tja, ist whl so gewollt. für mich ist die maßnahme kein beitrag zur meinungsfreiheit bzw gar eine raffinierte beschneidung
denn sagen kann man nämlich viel, aber man sollte ja auch gelesen oder gehört werden...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2299733) Verfasst am: 07.09.2023, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

https://filmkunstmesse.de/film/4569/poor-things.html

Was neues von Yorgos Lanthimos:
Poore things
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2299787) Verfasst am: 10.09.2023, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://filmkunstmesse.de/film/4569/poor-things.html

Was neues von Yorgos Lanthimos:
Poore things


Sieh an:

https://www.tagesspiegel.de/kultur/filmfestspiele-venedig-goldener-lowe-fur-poor-things-von-giorgos-lanthimos-10444096.html

Zitat:
Filmfestspiele Venedig: Goldener Löwe für „Poor Things“ von Giorgos Lanthimos
Emma Stone spielt die Hauptrolle im Gewinnerfilm der Filmfestspiele Venedig. „Poor Things“ ist eine ungewöhnliche, moderne Frankenstein-Geschichte.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2299800) Verfasst am: 10.09.2023, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

2551.02 – THE ORGY OF THE DAMNED (2023)
Eine Filmkritik von Simon Stockinger
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/2551-02-the-orgy-of-the-damned-2023
Zitat:

Pfaffenbichlers Vision ist auch diesmal eine Hommage an den Stummfilm und dessen magische Tableaus. Aber sie funktioniert gleichermaßen als Alptraumversion des Neoliberalismus, der hin zu einer totalen Atomisierung der Gesellschaft und zur endgültigen Austauschbarkeit des Einzelnen vollendet wurde: Hier kann in einen Raum geliebt und im Nebenraum gefoltert werden; das Individuum ist eine Plastikmaske und »Fun ist ein Stahlbad« (Adorno/Horkheimer).



oder kost für den tierfan
oder

begotten mit orgelbegleitung im museum:

„Begotten eine ungewöhnliche Filmerfahrung zu nennen, wäre noch untertrieben – mit seinem Debütfilm greift E. Elias Merhige sämtliche Konventionen des Kinos an und ist nur jenen Zuschauern zu empfehlen, denen David Lynchs Eraserhead noch zu amüsant und handlungsorientiert erscheint. Die Optik des Films erdrückt den Zuschauer, lässt ihm keinerlei Rückzugsraum, erschlägt ihn mit purer Anarchie und wird dabei durch ein nervenzerfetzendes Ächzen, Kratzen, Sirren und Sägen auf der Tonspur unterstützt.“
Filmsucht[9]



läuft hier neben vermutlich weiterer origineller gegenkinokunst für eingefleischte film/kinofreaks im rahmen der der GEGENKINO- veranstaltung

https://gegenkino.de/

Überflüssiger Quotetag Entfernt. vrolijke
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 6444
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2300386) Verfasst am: 28.09.2023, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

War letztens in Gran Turismo. Ich erfuhr erst am Schluss dass der Film sogar auf wahren Tatsachen beruht. Begeisterte Gamer bekamen die Chance professioneller Rennfahrer zu werden.

Zugegeben, reale Autorennen gucke ich mir nicht wirklich an, weil ich das für völlige Verschwendung von Zeit und Benzin halte. Der Film war aber dennoch gut gemacht!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2301398) Verfasst am: 21.11.2023, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

ich war schon ewig nicht mehr im kino. hätte ich nicht gedacht, dass mir das mal passieren könnte.

das wurde mir eben nochmal klar, als ich zufällig auf diese doku stieß, wobei ich noch nie in einem bahnhofskino war:
https://www.arte-edition.de/item/01666.html?s=b8xcnbb4pzsxfmx9z9qneibkr7sjffpyp4zn7t&v=image&p=1

vll interessiert es hier einen cineasten oder andere:

Cinema Perverso
Dokumentarfilm von Oliver Schwehm
Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos

Deutschland 2015

ARTE EDITION/Film 101
60 Minuten
Preis: 12,95 €
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2302228) Verfasst am: 03.01.2024, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Poor Things und the holdovers laufen demnächst an.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2302325) Verfasst am: 05.01.2024, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Der Junge und der Reiher

8 von 10 Punkte. Ein sehr schöner, phantasievoller Film. Ein wenig wirr von der Handlung her, aber nicht so, dass es groß ablenkt. Er wirkt ein wenig wie eine Zusammenfassung aller Miyazaki-Filme. Irgendwie ist von allem ein wenig was drin. Auch von der Animation her, die übrigens sehr gelungen ist. Er hat dieselbe Dynamik, wie eigentlich so gut wie jeder Ghibli-Streifen. Charmante Charaktere mit guten, nachvollziehbaren Motiven. Einige Wendungen, die ein wenig beliebig daher kommen. Aber sonst eine wundervolle Reise in eine andere Welt.

Ich kann den Film jedem Fan uneingeschränkt empfehlen. Jeder, der Animation mag, wird auch seine Freude daran haben. Jeder andere hat eh kein Herz und versteht vermutlich nicht die Hälfte von dem, was passiert. Aber es ist schön, dass solche Kunst noch immer gemacht wird. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25404

Beitrag(#2302343) Verfasst am: 06.01.2024, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Freu mich auch schon drauf.
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2302365) Verfasst am: 07.01.2024, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich freu mich auf holdovers. Heute.

und bald:
https://www.youtube.com/watch?v=-058Mus-gU8
POOR THINGS Trailer German Deutsch

und, oha, was neues von alex garland:
Zitat:
Civil War ist ein Spielfilm von Alex Garland aus dem Jahr 2024. Die Geschichte des Actionfilms ist in naher Zukunft angesiedelt und erzählt von den Vereinigten Staaten, die sich in einem schweren Bürgerkrieg befinden. Die Hauptrollen übernahmen Kirsten Dunst, Cailee Spaeny, Wagner Moura, Stephen McKinley Henderson, Jesse Plemons und Nick Offerman. Die britisch-amerikanische Koproduktion soll Ende April in den Kinos veröffentlicht werden.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2302418) Verfasst am: 09.01.2024, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der Junge und der Reiher


Hat übrigens einen Golden Globe gewonnen. Was bedeutet, dass er zumindest als Favorit für den Oscar gilt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2302422) Verfasst am: 09.01.2024, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

the holdovers

War gut!

Manchmal wurde mir unangenehm , weil ich den

Eindruck hatte, es wird zu moralisch, aber jedesmal bekommt er die Kurve, der Regisseur.
Ist ja auch unangenehm, wenn der Finger immer wieder in eine wunde gelegt wird. Zu Recht! Verlust eben nicht einfach abgehandelt wird mit 2 Schluchzerrszenen . und geschaut wird, wie die ( gesellschaftlichen) Umstände sind , die dazu führten.
Dadurch reisst der Film einen immer wieder aus dem wohlfuehlsessel.
Ich finde, das ist die Stärke dieses filmes.

Schoene Bilder, böse seitenhiebe.
Und Giamatti, wie man ihn mag.

kritische rezension, der ich in teilen zustimme:
https://riecks-filmkritiken.de/the-holdovers/

Apropos Sessel: noch nie so ein gelungenes Kinoerlebnis gehabt. Film bekommt zwar eine 2 aber Sessel, Interieur und vor allem Publikum eine 1. So was von diszipliniert, sprich leise. Ich bin begeistert!
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2302789) Verfasst am: 20.01.2024, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich nicht nein Ding,diese Art Filme aber
Diesen, so heißt es, modernen kriegsfilm von Alex Garland werd ich womöglich ansehen
startet im April

Aber erstmal poor Things

https://youtu.be/9ZoGxyTMG-U?feature=shared
Hat den schon jemand gesehen,,?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303047) Verfasst am: 28.01.2024, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub, das schau ich mir an:

Johnny & Me – Eine Zeitreise mit John Heartfield

http://passage-kinos.de/johnny-und-me


deutscher Maler, Graphiker, Fotomontagekünstler und Bühnenbildner
Kommunist und MONTEURDADA

Seine Fotomontagen hat jeder schon mal gesehen.
https://www.wikiart.org/de/john-heartfield
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303060) Verfasst am: 28.01.2024, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Eben war ich in poor Things

Großes Kino, wie ich finde.
Unbedingt im kinodaal ansehen.Inhalt und Form einfach wunderbar.
Lange schon nicht mehr so was gesehen.

( OK, es gibt immer was auszusetzen, in dem Film auch, wäre aber hier und jetzt spoilern)


Unbedingt sehenswert, zumal im Grunde der/ im Film quasi durchgebum** wird. Lol


PS ach und genau eine Werbung gab's vor dem Film, nämlich für tui- Kreuzfahrten. Mit viel ökologisch wertvollen Aktivitäten on Board sowie Ausblicke auf leckere fleischgerichte und Alkohol ebenda.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303492) Verfasst am: 17.02.2024, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

da geh ich doch lieber ins kino

LINOLEUM - DAS ALL UND ALL DAS
https://www.youtube.com/watch?v=QT0g0OQILbI
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303525) Verfasst am: 18.02.2024, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
da geh ich doch lieber ins kino

LINOLEUM - DAS ALL UND ALL DAS
https://www.youtube.com/watch?v=QT0g0OQILbI


War ein wunderbarer Film, anfangs etwas zäh aber wirklich sehenswert.


Und das beste war, ich saß ganz alleine im Kinosaal.

Nein, das hätte ich zwar gerne mal erlebt aber diesmal kamen kurz vor Vorhangöffnung noch 2 Zuschauer.
Wir waren somit zu dritt.


edit:
nach einer nacht darüber schlafen, habe ich noch einige dinge am/im film zu loben. ich bin sogar begeistert.
dargestellt wird übrigens auch ein konflikt wissenschaft/religion, familiär, weniger intellektuell.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2303562) Verfasst am: 20.02.2024, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
da geh ich doch lieber ins kino

LINOLEUM - DAS ALL UND ALL DAS
https://www.youtube.com/watch?v=QT0g0OQILbI


War ein wunderbarer Film, anfangs etwas zäh aber wirklich sehenswert.


Und das beste war, ich saß ganz alleine im Kinosaal.

Nein, das hätte ich zwar gerne mal erlebt aber diesmal kamen kurz vor Vorhangöffnung noch 2 Zuschauer.
Wir waren somit zu dritt.


edit:
nach einer nacht darüber schlafen, habe ich noch einige dinge am/im film zu loben. ich bin sogar begeistert.
dargestellt wird übrigens auch ein konflikt wissenschaft/religion, familiär, weniger intellektuell.



Passende Rezension ohne Spoiler:

Zitat:
Joe Leydon schrieb auf variety.com, dass Colin West auf Einflüsse von Filmen wie Donnie Darko (2001), Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits (1990) sowie Dad (1989) zurückgreife. Gesamterzählung und Farbpalette der Kamera würden zunehmend dunkler, während der Film zu dem Moment übergehe, in dem West beginne, den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Am Ende rechtfertige er so ziemlich alles, was in den ersten zwei Dritteln seines Films abstoßend oder aufdringlich wirken könnte.[14]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Linoleum_%E2%80%93_Das_All_und_all_das
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2304327) Verfasst am: 22.03.2024, 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwann dieses Jahr:

Beetlejuice Beetlejuice - Teaser Trailer

Also ich hab Bock. Smilie Kann sowieso nicht genug von meinem Jugendschwarm Winona Ryder kriegen. Ich liebe es...

Edit: Name verbessert. Dachte gleich da gehört irgendwo ein "Y" rein.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 22.03.2024, 20:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2304330) Verfasst am: 22.03.2024, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schau ich evtl auch

Was ist mit Dream Scenario mit Nicholas Cage?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 31738
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2304331) Verfasst am: 22.03.2024, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Schau ich evtl auch

Was ist mit Dream Scenario mit Nicholas Cage?


Mal schauen. Ich komme bei den ganzen Filmen eh nicht mehr hinterher. skeptisch Hab erst neulich "Renfield" geguckt. Da war er das beste dran.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2304332) Verfasst am: 22.03.2024, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Schau ich evtl auch

Was ist mit Dream Scenario mit Nicholas Cage?


Mal schauen. Ich komme bei den ganzen Filmen eh nicht mehr hinterher. skeptisch Hab erst neulich "Renfield" geguckt. Da war er das beste dran.


Hab ich auch neulich erst geschaut. Du hast Recht, Cage war gut. So aehnlich schien mir seine Rolle in die farbe aus dem all angelegt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 20194
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2304521) Verfasst am: 30.03.2024, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Eben war ich in poor Things

Großes Kino, wie ich finde.
Unbedingt im kinodaal ansehen.Inhalt und Form einfach wunderbar.
Lange schon nicht mehr so was gesehen.

( OK, es gibt immer was auszusetzen, in dem Film auch, wäre aber hier und jetzt spoilern)


Unbedingt sehenswert, zumal im Grunde der/ im Film quasi durchgebum** wird. Lol


PS ach und genau eine Werbung gab's vor dem Film, nämlich für tui- Kreuzfahrten. Mit viel ökologisch wertvollen Aktivitäten on Board sowie Ausblicke auf leckere fleischgerichte und Alkohol ebenda.


Gott sei Dank.
Wolfgang m. Schmidt findet den Film auch ausgesprochen gut:

https://youtu.be/FKvcJdgK3XY?feature=shared
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102
Seite 102 von 102

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group