Empfehlenswerte Links
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Wissenschaft und Technik

#1: Empfehlenswerte Links Autor: Babyface BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 13:53
    —
Ich dachte mir, dass wir hier ein paar interessante Seiten in Netz rund ums Thema Wissenschaft und Technik zusammentragen, wo sich ein Besuch lohnen könnte. Ich mach mal den Anfang:


Wissenschaftsportale, News:

http://www.wissenschaft-online.de/
http://www.wissenschaft.de/wissen/
http://www.gallileus.info/disciplines/
http://www.psycube.de


Zeitschriften, Datenbanken:

http://www.doaj.org/ (Directory of Open Access Journals)
http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/index.phtml?bibid=UBHE&colors=3&lang=de (elektronische Zeitschriftenbibliothek, viele frei zugängliche Zeitschriften)
http://www.ub.uni-heidelberg.de/epub/ (elektronische Datenbanken der Uni Heidelberg)
http://psydok.sulb.uni-saarland.de/ (Volltextserver der Virtuellen Fachbibliothek Psychologie)


Homepages, Artikel:

http://www.martin-neukamm.de/ (Homepage von Martin Neukamm)
http://www.waschke.de/twaschke/index_m.htm (Homepage von Thomas Waschke)
http://www.vanderbilt.edu/cerm/MWL_web_bib.htm (Evaluationsforschung, Originalartikelsammlung von Marc Lipsey)
http://faculty.washington.edu/eloftus/ (Homepage der Gedächtnisforscherin Elizabeth Loftus, viele Artikel)

#2:  Autor: Heike JWohnort: Bochum BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 13:58
    —
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=4450

#3:  Autor: Darwin UpheavalWohnort: Tief im Süden BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 17:29
    —
Kreationismuskritische/Skeptische Organisationen:

www.evolutionsbiologen.de
www.gwup.org
www.giordano-bruno-stiftung.de

Kritische Philosophie/Religionskritik:

www.gkpn.de
www.schmidt-salomon.de


Evolutionskritik:

(empfehlenswert nur im Vergleich zu den sonst kursierenden, evolutionskritischen Seiten)

www.genesisnet.info
www.wort-und-wissen.de

#4:  Autor: El Schwalmo BeitragVerfasst am: 06.12.2005, 00:01
    —
Noch was zu Evolutionskritik:

Dembskis Blog

Dembski, einer der Gurus der ID-Bewegung, kommentiert dort Texte von Freund und Feind, empfiehlt Bücher, verteidigt sich gegen Kritik und so weiter.

#5:  Autor: Nikolai BeitragVerfasst am: 10.12.2005, 17:43
    —
Interessant ist auch für Evolutionisten/Monisten/Pantheisten die Seite www.freigeistige-aktion.de !!!
Ein Muss für alle Evolutionsten und Ernst Haeckel-Anhänger!

#6:  Autor: pyrrhon BeitragVerfasst am: 15.12.2005, 23:08
    —
scienceworld.wolfram.com
mathworld.wolfram.com

Motion Mountain Physics Textbook
NASA Learning Technologies

The writings of Charles Darwin
Tree of Life Web Project
Martin Neukamm

Brain Modelling

#7:  Autor: korf BeitragVerfasst am: 06.01.2006, 09:15
    —
Nasa planetary photojournal
Teilweise atemberaubende Photos von Planeten und ihren Monden.
z.B. dies hier, Saturn & Dione:


In diesem Zusammenhang auch absolut empfehlenswert: Die Weltraumsimulation Celestia

#8:  Autor: pyrrhon BeitragVerfasst am: 06.01.2006, 10:41
    —
Boah! Vielen Dank für diesen NASA-Link! Smilie

Der Name des Mondes ist meiner Meinung nach unglücklich gewählt, denn die Dione ist in der griechischen Sage die Tochter des Uranos. Es wäre geschickter gewesen, einen Uranos-Mond Dione zu nennen.

#9:  Autor: Tim_HamburgWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 21.02.2006, 22:43
    —
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/

Die wichtigste Datenbank für Wissenschaftler mit tausenden Funktionen die aus dem Bereich life sciences nicht mehr wegzudenken sind (Blast und co).
Mit Pubmed auch super um Originalarbeiten zu suchen.

#10:  Autor: Hatuey BeitragVerfasst am: 18.05.2006, 01:07
    —
Raumfahrt/Computer:
http://www.bernd-leitenberger.de/

#11:  Autor: Malone BeitragVerfasst am: 18.05.2006, 01:18
    —
Und hier kann man sein Wissen testen. Sehr glücklich


Feuerfuchsunterstützung steht kurz bevor Mit den Augen rollen

#12:  Autor: Stefan BeitragVerfasst am: 18.05.2006, 01:36
    —
Malone hat folgendes geschrieben:
...

Feuerfuchsunterstützung steht kurz bevor Mit den Augen rollen


Das wird auch Zeit! Lachen

#13:  Autor: Malone BeitragVerfasst am: 18.05.2006, 01:46
    —
Naja der Progger hatte gesundheitliche Probleme, hat sich aber zum Glück als nicht so ernst herausgestellt Sehr glücklich

#14:  Autor: Stefan BeitragVerfasst am: 18.05.2006, 01:56
    —
Malone hat folgendes geschrieben:
Naja der Progger hatte gesundheitliche Probleme, hat sich aber zum Glück als nicht so ernst herausgestellt Sehr glücklich


Na, dann gute Besserung für deinen Kumpel!

#15:  Autor: Zwergpirat BeitragVerfasst am: 19.05.2006, 00:43
    —
Die Enzyklopädie der extrasolaren Planeten

http://vo.obspm.fr/exoplanetes/encyclo/catalog.php

#16:  Autor: Sinuhe BeitragVerfasst am: 11.06.2006, 17:19
    —
www.fotocommunity.de Da gibts ne Menge guter Fotos. Naja, mann muss auch bissl suchen.

PS: Da hab ich auch mein Avatar her...es könnte auch sein, dass er urheberrechtlich geschützt ist skeptisch
naja...muss ja niemand wissen Überrascht X)

#17:  Autor: Greasel BeitragVerfasst am: 06.07.2006, 11:54
    —
http://www.miriup.de/spur/ (Spur eines Jahrhundertirrtums)


Ich mach hier mal den Ketzer. zwinkern

#18:  Autor: BynausWohnort: Hinwil, CH, Erde BeitragVerfasst am: 06.07.2006, 13:03
    —
@Greasel: Mit "Ketzertum" hat das wenig zu tun, eher mit der Verlinkung einer mutmasslich nutzlosen Crackpot-Seite. Cool

Meine wichtigsten Links zu Wissenschaft & Technik (sofern nicht schon gepostet):

Täglich zum Aufstehen: zwinkern
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/astropix.html Astronomy Picture of the Day (jeden Tag neu)

Newsseiten Astronomie & Raumfahrt:
http://www.astronews.com/
http://www.space.com/
http://www.spaceref.com/
http://www.spacedaily.com/

News Wissenschaft Allgemein:
http://www.newscientist.com/home.ns
http://www.physicsweb.org/

Stern-Datenbanken:
http://www.stellar-database.com/
http://www.solstation.com/stars.htm
http://www.chara.gsu.edu/RECONS/TOP100.htm

Kreationismus:
http://www.talkorigins.org/indexcc/ (überhaupt talkorigins ist sehr zu empfehlen)

#19:  Autor: ShadaikWohnort: MG BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 16:01
    —
Sehr schönes Mittel um Statistiken etwas anschaulicher zu machen: Die World-O-Meter

#20:  Autor: Sehwolf BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 20:07
    —
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Sehr schönes Mittel um Statistiken etwas anschaulicher zu machen: Die World-O-Meter

Guter Link Shady, aber so genau?
Zitat:
4,500,642,532 age of earth


@alle Daumen hoch!
(naja ausser Greasel zwinkern )

#21:  Autor: Halligstorch BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 21:27
    —
Greasel hat folgendes geschrieben:
http://www.miriup.de/spur/ (Spur eines Jahrhundertirrtums)


Ich mach hier mal den Ketzer. zwinkern


Hallo Greasel,

vielen Dank für Deinen wertvollen, "ketzerischen" Hinweis auf den Link http://www.miriup.de/spur/ von Günther Baer. Es ist traurig, dass Du hier vorsorglich gleich den "Ketzer" machen musst, um diesen Link - ohne gleich als "crackpot"-Aufsitzer verunglimpft zu werden - überhaupt bringen zu dürfen.

Dies alles hat Dir, wie der nachfolgende Kommentar unseres "Stellar verlangten" Posters und angehenden Tempelwächters der Standardwissenschaft "Bynaus" zeigt, nichts genutzt. Ich kann nur hoffen, Bynaus' ebenso armselige wie innovationsfeindliche Standard-"Crackpot"-Diffamierung hat auch andere Leser des Forums nicht davon abgehalten, den von Dir empfohlenen Link zu öffnen.

Und wer dies getan hat, erfährt etwas ganz Wertvolles und für dieses atheistische Forum immens Relevantes, nämlich dass es angesichts des noch aus dem vorletzten Jahrhundert stammenden (und zu Beginn des letzten Jahrhunderts ausformulierten) physikalischen Weltbildes kein Wunder ist, dass alternde Physiker vor dem Hintergrund ihres noch heute geltenden physikalischen Weltbildes gleich reihenweise zu frömmelnden Gottesanbetern degenerieren.

Welche Möglichkeit bleibt nämlich einem gestandenen Physiker angesichts Urknallereignissen, doppelter Stoff- und Wellennatur des Lichtes, (phantasierter, aber im derzeitigen physikalischen Weltbild logisch konsequenter) Schwarzer Löcher, Dunkler Materie und widersinniger Zeitreisen als schlussendlich als ultimative Ursache, Lösung und Weltformel an einen unerklärlichen Schöpfer zu glauben, der sich nicht durch menschliche Kreaturen in die Karten schauen lässt?

Zum Glück geht der von unserem stellarveranlagten Bynaus (mit hoher Wahrscheinlicheit ohne ihn überhaupt gelesen zu haben) verunglimpfte wackere Website-Betreiber Günther Baer einen anderen Weg. Er zweifelt und stellt bestehende mehrheitsfähige physikalische Weltbilder als das dar, was sie sind, nämlich mutmaßende Hypothesen, die zu Stein geworden sind, also Modelle, die angehende wissenschaftliche Tempelwächter wie unser Bynaus, zur Realität vergöttert haben. Leider sind diese 'Realitäten' voller Widersprüche und Irrationalitäten - aber leider auch plausibel genug, um so wissenschaftliche Kleingeister wie Bynaus vollauf zu befriedigen.

Baer kommentiert:

"Immer mehr Physiker glauben, die Naturgesetze seien übernatürlich, von Gott geschaffen und durch Menschen überhaupt nicht erklärbar. Die Ohnmacht der Theorie, die hier nur leicht angedeutet wurde, bietet hinreichend Anlaß und verlangt, dem Entwicklungsweg des physikalischen Weltbildes aus neuer Sicht offen, sachlich und kritisch nachzuspüren."

Ein großer Zweifler, wie Albert Einstein, würde sich vermutlich im Grabe herumdrehen, wenn er wüsste, dass seine von vielen Widersprüchen und Irrationalitäten begleitete Relativitätstheorie noch über hundert Jahre nach ihrer Erstformulierung von wissenschaftlichen Großgeistern und nachfolgenden Kleingeistern unhinterfragt vergöttert und dogmatisiert würde.

Einstein wäre sich sicher, dass es vor dem Hintergrund eines solcherart geführten wissenschaftlichen Diskurses nie eine Relativitätstheorie und ihn selbst allenfalls als Crackpot gegeben hätte.

Einem angehenden wissenschaftlichen (und vermutlich auch noch karrieregeilen) Tempelwächter - wie Bynaus - mag dies nicht irritieren. Hauptsache er kann seine intimen "stellaren Veranlagungen" - vom ebenso ahnungslosen und wie wissenschaftsbetriebgläubigen Steuerzahler hochsubventioniert - auch zukünftig unbeschwert ausleben. Ein von Zweifeln motiviertes Erkenntnisinteresse ist dabei längst auf der Strecke geblieben.

Gruß

Halligstorch

#22:  Autor: Babyface BeitragVerfasst am: 24.08.2006, 18:10
    —
http://highwire.stanford.edu/

#23:  Autor: ÖlbendölpWohnort: Sachsen BeitragVerfasst am: 24.08.2006, 18:21
    —
Vergleichsweise unbekannt, hier 2 Seiten aus dem christlichen Bereich:

http://www.iguw.de/

und

http://www.professorenforum.de/

jeweils mit Download der Beiträge

#24:  Autor: Darwin UpheavalWohnort: Tief im Süden BeitragVerfasst am: 25.08.2006, 16:17
    —
Obwohl (oder gerade weil) der Traffic auf dieser Seite gegen Null geht:

www.evolutionswissenschaft.de

#25:  Autor: Halligstorch BeitragVerfasst am: 27.08.2006, 17:01
    —
Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
Obwohl (oder gerade weil) der Traffic auf dieser Seite gegen Null geht:

www.evolutionswissenschaft.de



Das ist ja nun mal eine wirklich erfreuliche Nachricht. Das Internetvolk scheint sich offenbar von den rituellen Verlautbarungen orthodoxer Darwinisten gelangweilt abzuwenden.

#26:  Autor: El Schwalmo BeitragVerfasst am: 27.08.2006, 18:07
    —
Halligstorch hat folgendes geschrieben:
Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
Obwohl (oder gerade weil) der Traffic auf dieser Seite gegen Null geht:

www.evolutionswissenschaft.de



Das ist ja nun mal eine wirklich erfreuliche Nachricht. Das Internetvolk scheint sich offenbar von den rituellen Verlautbarungen orthodoxer Darwinisten gelangweilt abzuwenden.

hmmmm, Gudo, der das Forum betreibt, würde sich sehr wundern, wenn jemand das, was er vertritt, als 'orthodoxer Darwinismus' bezeichnen würde.

#27:  Autor: Darwin UpheavalWohnort: Tief im Süden BeitragVerfasst am: 27.08.2006, 20:19
    —
El Schwalmo hat folgendes geschrieben:
Halligstorch hat folgendes geschrieben:
Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
Obwohl (oder gerade weil) der Traffic auf dieser Seite gegen Null geht:

www.evolutionswissenschaft.de



Das ist ja nun mal eine wirklich erfreuliche Nachricht. Das Internetvolk scheint sich offenbar von den rituellen Verlautbarungen orthodoxer Darwinisten gelangweilt abzuwenden.

hmmmm, Gudo, der das Forum betreibt, würde sich sehr wundern, wenn jemand das, was er vertritt, als 'orthodoxer Darwinismus' bezeichnen würde.


Halligstorch steckt halt alle in die "Darwinismus"-Tonne , die auch nur entfernt für die evolutionäre Sache einstehen. Das zeigt, daß er antievolutionistische Strohmännlein abfackelt und von dem, was er kritisiert, keine Ahnung hat.

#28:  Autor: deirfloo BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 13:45
    —
www.morgenwelt.de

#29:  Autor: Halligstorch BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 18:40
    —
Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
El Schwalmo hat folgendes geschrieben:
Halligstorch hat folgendes geschrieben:
Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
Obwohl (oder gerade weil) der Traffic auf dieser Seite gegen Null geht:

www.evolutionswissenschaft.de



Das ist ja nun mal eine wirklich erfreuliche Nachricht. Das Internetvolk scheint sich offenbar von den rituellen Verlautbarungen orthodoxer Darwinisten gelangweilt abzuwenden.

hmmmm, Gudo, der das Forum betreibt, würde sich sehr wundern, wenn jemand das, was er vertritt, als 'orthodoxer Darwinismus' bezeichnen würde.


Halligstorch steckt halt alle in die "Darwinismus"-Tonne , die auch nur entfernt für die evolutionäre Sache einstehen. Das zeigt, daß er antievolutionistische Strohmännlein abfackelt und von dem, was er kritisiert, keine Ahnung hat.



Frei nach Paul Feyerabend begründe ich meine Auffassung wie folgt:

Als der Darwinismus im 19. Jahrhundert noch eine von vielen Ideologien und keineswegs die stärkste war, war er sicherlich eine befreiende Kraft, und zwar nicht darum, weil er die Wahrheit oder die richtige Methode gefunden hatte, sondern weil er den Einfluss anderer Ideologien (vor allem Schöpfungsideologien) einschränkte und so dem Individium Raum zum Denken gab.

Die orthodoxe 'Entartung' des Darwinismus hat mit seinem Erfolg begonnen und ihren Höhepunkt mit der fast vollständigen Vernichtung der Gegner erreicht. Die Darwinisten, die den Menschen einst Kraft gegeben haben, sich von den Ängsten und Vorurteilen einer tyrannischen Religion zu befreien, machen ihnen nun zum Sklaven ihrer eigenen orthodoxen Interessen.

Gelobt seien daher z. B. die Bürgerinitiativen, die den Darwinismus in seine Schranken verweisen und verhindern oder zu verhindern suchen, dass der Darwinismus in Lehrbüchern als Tatsache und nicht als Meinung dargestellt wird.

#30:  Autor: AntagonisTWohnort: 2 Meter über dem Boden BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 18:42
    —
Was gibt es denn für nichttheologische Alternativen zur Evolution?



Freigeisterhaus -> Wissenschaft und Technik


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  :| |:
Seite 1 von 5

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group