Nekrolog
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 118, 119, 120  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft

#1: Nekrolog Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:18
    —
Steve Irwin, der Crocodile Hunter "Vom Rochen erstochen" !?

Annemarie Wendl alias "Else Kling"

#2:  Autor: narziss BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:22
    —
Stroessner ist seit kurzem tot.

#3:  Autor: Raphael BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:29
    —
Diesen Irren hab ich hin und wieder beim Zappen gesehen. Ich hatte immer den Eindruck, er wollte möglichst spektakulär vor laufender Kamera gefressen werden.

#4:  Autor: Nergal BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:30
    —
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?

#5:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:32
    —
Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:
Diesen Irren hab ich hin und wieder beim Zappen gesehen. Ich hatte immer den Eindruck, er wollte möglichst spektakulär vor laufender Kamera gefressen werden.


Sein Tod war aber dann doch ein Unfall und kein bewußter Angriff durch den Rochen... Er scheint die Krokodile schon im Griff gehabt zu haben... aber das mit seinem Baby... naja, grenzwertig...

#6:  Autor: Holly Blue BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:33
    —
Puh! DAS schockiert mich jetzt doch sehr. Ich war/bin großer Fan von dem Crocodile Hunter. Ich hab das immer geschaut und ein Freund von mir ist extra zum Australian Zoo gestiefelt, um mir ein Autogramm zu besorgen. Geschockt Ich mochte diesen Typen sehr und fand seine Shows immer sehr witzig und auch lehrreich, auch, wenn er das recht irre vermittelte. Schade also.
Ich war gerade heute mit meinem Freund in der Wilhelma und meinte noch zu ihm: Bei den Krokodilen ist zuviel los, da müssen wir mal zum Crocodile Hunter fahren...

Sehr sehr schade also.

#7:  Autor: koljaWohnort: NRW BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 22:41
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
aber das mit seinem Baby... naja, grenzwertig...

Was war denn da?

#8:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 23:19
    —
kolja hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
aber das mit seinem Baby... naja, grenzwertig...

Was war denn da?


Der Crocodile Hunter hatte bei einer Krokodilfütterung sein Baby auf dem Arm und ließ es in der Nähe des Krokos laufen...

z.B. hier: http://www.theage.com.au/articles/2004/01/02/1072908908393.html

#9:  Autor: Holly Blue BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 23:22
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
aber das mit seinem Baby... naja, grenzwertig...

Was war denn da?


Der Crocodile Hunter hatte bei einer Krokodilfütterung sein Baby auf dem Arm und ließ es in der Nähe des Krokos laufen...

z.B. hier: http://www.theage.com.au/articles/2004/01/02/1072908908393.html


Quatsch, er ließ es NICHT laufen! Er hatte es lediglich aufm Arm. Er hat sein Baby nicht ins Maul gehalten und auch nicht auf das Krokodil gesetzt...so ein Quatsch...

#10:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 23:28
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
kolja hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
aber das mit seinem Baby... naja, grenzwertig...

Was war denn da?


Der Crocodile Hunter hatte bei einer Krokodilfütterung sein Baby auf dem Arm und ließ es in der Nähe des Krokos laufen...

z.B. hier: http://www.theage.com.au/articles/2004/01/02/1072908908393.html


Quatsch, er ließ es NICHT laufen! Er hatte es lediglich aufm Arm. Er hat sein Baby nicht ins Maul gehalten und auch nicht auf das Krokodil gesetzt...so ein Quatsch...


Quelle hat folgendes geschrieben:
Then, as the crocodile retreated slightly, the television star put his baby on the ground and "walked" him to the edge of the animal's pond.
"Lediglich auf dem Arm"? Naja, ich sagte doch grenzwertig...

#11:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2006, 23:36
    —
Hier noch ein besseres Bild: http://a.abclocal.go.com/images/kabc/kabc_010403_crocodile.jpg (aufzufinden über Google Bilder-Suche "Irwin Baby Crocodile")

#12:  Autor: AutoterroristWohnort: Duisburg BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 00:47
    —
Mich hat's ebenfalls schockiert. Ich habe seine Sendung auch immer gern geschaut. Schade, schade...

#13:  Autor: IvanDrago BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 00:56
    —
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch

#14:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 08:34
    —
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

#15:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 12:34
    —
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

Sehe ich auch so. Der Mann hat sich außergewöhnlichen Gefahren ausgesetzt und ist einer zum Opfer gefallen.

#16:  Autor: Holly Blue BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 13:02
    —
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

Sehe ich auch so. Der Mann hat sich außergewöhnlichen Gefahren ausgesetzt und ist einer zum Opfer gefallen.


Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.

Und wenn ich so Sachen wie "grenzwertig" schon höre. Ich will gar nicht wissen, wie grenzwertig manche Eltern täglich mit ihren Kindern umgehen. Und jeder, der mal kurz einen Artikel und ein Bild gesehen und gelesen hat und sich nun erlaubt, sich eine Meinung über den Vorfall zu bilden, kann ich nur belächeln. Mal kurz was aufgeschnappt und sich künstlich drüber ausgelassen....

Aber so sind die Misepeter hier. Wäre er ein bekennender leidenschaftlicher Atheist gewesen, würde man ihm hier ein Denkmal setzen. Nur leider war er nur sehr engagiert im Tierschutz und darin, den Leuten das Verständnis für wilde Tiere näher zu bringen. Das zählt natürlich nicht. Sorry, aber ich kann manchmal nur den Kopf schütteln über diese Ignoranz.

#17:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 13:30
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.


Du bist nah über einem Stachelrochen geschwommen? Sehr leichtsinnig...
Aber bitte, es gibt ja auch Idioten die ohne Helm Motorradfahren Schulterzucken

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Und jeder, der mal kurz einen Artikel und ein Bild gesehen und gelesen hat und sich nun erlaubt, sich eine Meinung über den Vorfall zu bilden, kann ich nur belächeln. Mal kurz was aufgeschnappt und sich künstlich drüber ausgelassen....


Ich hab mir über diesen Typen schon vorher eine Meinung gebildet.

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Aber so sind die Misepeter hier. Wäre er ein bekennender leidenschaftlicher Atheist gewesen, würde man ihm hier ein Denkmal setzen. Nur leider war er nur sehr engagiert im Tierschutz und darin, den Leuten das Verständnis für wilde Tiere näher zu bringen.


Tierschutz? Tiere wie Freaks zu vermarkten und Schund-TV a la Jackass zu produziern hat nichts mit Tierschutz zu tun.

#18:  Autor: Holly Blue BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 13:56
    —
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.


Du bist nah über einem Stachelrochen geschwommen? Sehr leichtsinnig...
Aber bitte, es gibt ja auch Idioten die ohne Helm Motorradfahren Schulterzucken

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Und jeder, der mal kurz einen Artikel und ein Bild gesehen und gelesen hat und sich nun erlaubt, sich eine Meinung über den Vorfall zu bilden, kann ich nur belächeln. Mal kurz was aufgeschnappt und sich künstlich drüber ausgelassen....


Ich hab mir über diesen Typen schon vorher eine Meinung gebildet.

Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Aber so sind die Misepeter hier. Wäre er ein bekennender leidenschaftlicher Atheist gewesen, würde man ihm hier ein Denkmal setzen. Nur leider war er nur sehr engagiert im Tierschutz und darin, den Leuten das Verständnis für wilde Tiere näher zu bringen.


Tierschutz? Tiere wie Freaks zu vermarkten und Schund-TV a la Jackass zu produziern hat nichts mit Tierschutz zu tun.


Jolesch, du scheinst nicht sehr viel von Tieren zu verstehen, deute ich das richtig?

#19:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:02
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

Sehe ich auch so. Der Mann hat sich außergewöhnlichen Gefahren ausgesetzt und ist einer zum Opfer gefallen.


Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.

Offenbar war es eine, sonst wär er jetzt nicht tot.

#20:  Autor: Holly Blue BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:07
    —
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

Sehe ich auch so. Der Mann hat sich außergewöhnlichen Gefahren ausgesetzt und ist einer zum Opfer gefallen.


Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.

Offenbar war es eine, sonst wär er jetzt nicht tot.


Ja genau, genauso wie Kleingeld, Löffel, Ohrenstöpsel und viele andere Dinge "außergewöhnliche Gefahren" darstellen. Daran sind nämlich schon weitaus mehr Menschen gestorben. Weltweit sind nur 16 Fälle bekannt, wo Menschen in Zusammenhang mit Stachelrochen starben. Aber 16 Menschen, mann-o-meter, das ist schon ne ganze Menge... außergewöhnliche Gefahr ist das, sehr gefährlich. Also passt schön auf, wenn ihr das nächste Mal nen Löffel in den Mund nehmt, es könnte euer Ende sein!

#21:  Autor: AutoterroristWohnort: Duisburg BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:14
    —
Zitat:
Tierschutz? Tiere wie Freaks zu vermarkten und Schund-TV a la Jackass zu produziern hat nichts mit Tierschutz zu tun.
Ganz so war es nicht. Hast du mal eine seiner Sendungen gesehen? Man konnte dort viel lernen und lustig war es noch dazu. Rettungsaktionen et cetera stärken natürlich noch das Argument, dass er sich für Tierschutz eingesetzt habe.

#22:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:16
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Dass es den Krokodilhunter so erwischen würde hatte ich mir fast gedacht nur scheint diese Art des Ablebens vergleichsweise harmlos zu sein, ich dachte er bleibt eines Tages in nem Krokodil stecken oder wird vor der Kamera von ner Schlange erwürgt.

Hat man sein Ende auf Video?


Klar hat man da ein Video - Ein klarer Fall für eine Spezial - Natural selection DVD zynisches Grinsen

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Spiegel-Online hat folgendes geschrieben:
Der "Crocodile Hunter" starb, wie er gelebt hat.

Für diese Phrase sollte man Sönk Klug drei mal dreißig auspeitschen... skeptisch


Warum denn das? Wenn wer mit seiner Viecher-Freakshow Kohle machen und mit Stunts die Quote hochtreiben will, dann darf man sich über so eine leicht ironische Zeile nicht wundern...

Sehe ich auch so. Der Mann hat sich außergewöhnlichen Gefahren ausgesetzt und ist einer zum Opfer gefallen.


Ein Stachelrochen ist eine "außergewöhnliche Gefahr"? Seltsam, ich bin auch schon mit Stachelrochen getaucht, aber eine außergewöhnliche Gefahr bestand darin nicht.

Offenbar war es eine, sonst wär er jetzt nicht tot.


Ja genau, genauso wie Kleingeld, Löffel, Ohrenstöpsel und viele andere Dinge "außergewöhnliche Gefahren" darstellen. Daran sind nämlich schon weitaus mehr Menschen gestorben. Weltweit sind nur 16 Fälle bekannt, wo Menschen in Zusammenhang mit Stachelrochen starben. Aber 16 Menschen, mann-o-meter, das ist schon ne ganze Menge... außergewöhnliche Gefahr ist das, sehr gefährlich. Also passt schön auf, wenn ihr das nächste Mal nen Löffel in den Mund nehmt, es könnte euer Ende sein!

Ob es viel ist oder wenig, kannst du nur beurteilen, wenn du es in die Relation der Häufigkeit der Begenung zwischen Mensch und Stachelrochen setzt. Den meisten Menschen wird so ein Tier nicht gerade jeden Tag über den Weg schwimmen. Außerdem hat ein Mensch im Lebensraum eines Stachelrochens m.E. ungefähr so viel zu suchen wie eine Spinne in meinem Schlafzimmer, nämlich überhaupt nichts (sofern es nicht zum Zweck ernsthafter Forschung und nur zum Spaßvergnügen ist -- das immerhin kann man dem Erstochenen zugute halten.)

#23:  Autor: Heike N.Wohnort: Bottrop BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:21
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Quatsch, er ließ es NICHT laufen! Er hatte es lediglich aufm Arm. Er hat sein Baby nicht ins Maul gehalten und auch nicht auf das Krokodil gesetzt...so ein Quatsch...




Der hatte sie nicht mehr alle.

#24:  Autor: AutoterroristWohnort: Duisburg BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:47
    —
Ich hätte das mit meinem Kind nicht gemacht. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich absolut gar keine Erfahrung mit Krokodilen habe. Dementsprechend werte ich das nicht zu hoch.

#25:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:48
    —
Holly Blue hat folgendes geschrieben:
Jolesch, du scheinst nicht sehr viel von Tieren zu verstehen, deute ich das richtig?


Kaum. Bzw. Ich habe kein Zoologie-Studium abgeschlossen, dafür renn ich aber auch nicht in Kahki-shorts durch die Gegend zwinkern

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Tierschutz? Tiere wie Freaks zu vermarkten und Schund-TV a la Jackass zu produziern hat nichts mit Tierschutz zu tun.
Ganz so war es nicht. Hast du mal eine seiner Sendungen gesehen?


Ja habe ich und auch seine Auftritte in diversen Late Night shows mit dem "kuriosen Tier der Woche"

Sein neuer Film sollte "Ocean's Deadliest" heißen - Da merkt man gleich wie fern ihm Marktschreierei und Plump-TV waren.
Von dem sollten sich die stümperhaften BBC-Dokufilmer mal ne Scheibe abschneiden! zynisches Grinsen

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Ich hätte das mit meinem Kind nicht gemacht. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich absolut gar keine Erfahrung mit Krokodilen habe. Dementsprechend werte ich das nicht zu hoch.


Es könnte auch daran liegen, dass du keine TV-Quotennutte bist zwinkern

#26:  Autor: Heike N.Wohnort: Bottrop BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:53
    —
Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Ich hätte das mit meinem Kind nicht gemacht. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich absolut gar keine Erfahrung mit Krokodilen habe. Dementsprechend werte ich das nicht zu hoch.


Ich habe auch keine Ahnung von Krokodilen.

Aber ich versuche es mal so:
a) Krokodil = sehr großes Maul = sehr große Zähne = sehr kräftiger Kiefer.
b) Säugling = zwischen zuschnappenden Krokodilskiefern = mitten durch.

Aber ok, man sollte es nicht wirklich zu hoch bewerten. Ebenso wenig wie Siegfried und Roy, die Tigerkenner. Schulterzucken

#27:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:57
    —
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Aber ok, man sollte es nicht wirklich zu hoch bewerten. Ebenso wenig wie Siegfried und Roy, die Tigerkenner. Schulterzucken


Gröhl...

#28:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:57
    —
Heike N. hat folgendes geschrieben:


Aber ich versuche es mal so:
a) Krokodil = sehr großes Maul = sehr große Zähne = sehr kräftiger Kiefer.
b) Säugling = zwischen zuschnappenden Krokodilskiefern = mitten durch.

Mitten durch? In einem Happs weg, würde ich eher mal schätzen.

#29:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 14:58
    —
Jolesch hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Aber ok, man sollte es nicht wirklich zu hoch bewerten. Ebenso wenig wie Siegfried und Roy, die Tigerkenner. Schulterzucken


Gröhl...

Ja, genau!
Gröhl...

#30:  Autor: Heike N.Wohnort: Bottrop BeitragVerfasst am: 05.09.2006, 15:01
    —
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:


Aber ich versuche es mal so:
a) Krokodil = sehr großes Maul = sehr große Zähne = sehr kräftiger Kiefer.
b) Säugling = zwischen zuschnappenden Krokodilskiefern = mitten durch.

Mitten durch? In einem Happs weg, würde ich eher mal schätzen.


Da fehlt mir doch einfach die Kenntnis unseres geschätzten Kollegen Autoterrorist. Aber gut, ist nachvollziehbar: Krokodile/Aligatoren - das habe ich in Tierdokus gesehen - schnappen sich kleine, unvorsichtige Dschungelschweinchen. Der Säugling hätte in etwa die Größe eines Ferkels. Das ist nur ein Pausensnack.



Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 118, 119, 120  Weiter  :| |:
Seite 1 von 120

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group