Klimawandel
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  :| |:
Freigeisterhaus -> Wissenschaft und Technik

#91:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 21.08.2020, 17:47
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Man mag es kaum sagen angesichts uwes rassistischer Suada. Aber ich glaube noch immer daran, daß der Rückgang des Wachstums der Erdbevölkerung auf der Grundlage von Frauenrechten (>Bildung>Selbstbestimmung>Verhütung) funktionieren kann.
Dafür müsste allerdings auch eine globale Umkehr der reichen Länder erfolgen, die den armen Ländern die wertvollen Rohstoffe mehr oder weniger für einen Appel und ein Ei stehlen.

sinngebende korrektur



Frauenrechte plus verlässliche Sozialsysteme. Wer zur Altersvorsorge nur Kinder machen kann, der wird lieber ein paar mehr Kinder machen als weniger. Sicher ist sicher.

#92:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 21.08.2020, 18:11
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Man mag es kaum sagen angesichts uwes rassistischer Suada. Aber ich glaube noch immer daran, daß der Rückgang des Wachstums der Erdbevölkerung auf der Grundlage von Frauenrechten (>Bildung>Selbstbestimmung>Verhütung) funktionieren kann.
Dafür müsste allerdings auch eine globale Umkehr der reichen Länder erfolgen, die den armen Ländern die wertvollen Rohstoffe mehr oder weniger für einen Appel und ein Ei stehlen.

sinngebende korrektur


Frauenrechte plus verlässliche Sozialsysteme. Wer zur Altersvorsorge nur Kinder machen kann, der wird lieber ein paar mehr Kinder machen als weniger. Sicher ist sicher.


Menschenrechte und Sozialismus statt Sozialhilfe; dazu unbedingt auch: ökologische Rechte und Tierrechte - würde ich ergänzend noch hinzufügen.

#93:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 22.08.2020, 01:09
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
... Aber ich glaube noch immer daran, daß der Rückgang des Wachstums der Erdbevölkerung auf der Grundlage von Frauenrechten (>Bildung>Selbstbestimmung>Verhütung) funktionieren kann.
Dafür müsste allerdings auch eine globale Umkehr der reichen Länder erfolgen, die den armen Ländern die wertvollen Rohstoffe mehr oder weniger für einen Appel und ein Ei stehlen.


Die Rohstoffe werden den den ausgebeuteten Ländern um den Preis von Hungersnöten und Kriegen - also Menschenleben- entwendet. Das ist weniger niedlich als Appel und Ei.

Eine globale Umkehr... wünscht sich jeder Mensch, dem Gleichverteilung auf dieser Erde am Herzen liegt. Die Revolutionierung des Kapitalismus werden wir aber nicht mehr erleben, unsere Kinder wahrscheinlich auch nicht Weinen

#94:  Autor: smallie BeitragVerfasst am: 22.08.2020, 11:25
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Aber ich glaube noch immer daran, daß der Rückgang des Wachstums der Erdbevölkerung auf der Grundlage von Frauenrechten (>Bildung>Selbstbestimmung>Verhütung) funktionieren kann.

Das Wachstum ist bereits zurückgegangen, kein Glaube mehr nötig. zwinkern Einzig Afrika hängt noch hinterher.

Gapminder - Geburten pro Frau vs. Einkommen

Im Link kann man auch das Jahr einstellen. Einmal von 1960 bis heute gezoomt - da bin ich mir ziemlich sicher, daß auch Afrika in einer Generation dort steht, wo der Rest der Welt heute schon ist.

#95:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 22.08.2020, 11:46
    —
smallie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Aber ich glaube noch immer daran, daß der Rückgang des Wachstums der Erdbevölkerung auf der Grundlage von Frauenrechten (>Bildung>Selbstbestimmung>Verhütung) funktionieren kann.

Das Wachstum ist bereits zurückgegangen, kein Glaube mehr nötig. ;) Einzig Afrika hängt noch hinterher.

Gapminder - Geburten pro Frau vs. Einkommen

Im Link kann man auch das Jahr einstellen. Einmal von 1960 bis heute gezoomt - da bin ich mir ziemlich sicher, daß auch Afrika in einer Generation dort steht, wo der Rest der Welt heute schon ist.


Das ist mal eine Site nach meinem Geschmack. Lehrreich, bunt und verständlich. : )

#96:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 22.08.2020, 14:54
    —
smallie hat folgendes geschrieben:
Das Wachstum ist bereits zurückgegangen, kein Glaube mehr nötig. zwinkern Einzig Afrika hängt noch hinterher.

Gapminder - Geburten pro Frau vs. Einkommen

Im Link kann man auch das Jahr einstellen. Einmal von 1960 bis heute gezoomt - da bin ich mir ziemlich sicher, daß auch Afrika in einer Generation dort steht, wo der Rest der Welt heute schon ist.

Ja, stimmt. Aber Vorsicht - der geschätzte Trend erreicht dennoch erst ca. 2100 das Maximum von 10-11 Mrd.

#97:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 30.08.2020, 22:10
    —
interessant:

https://www.fr.de/frankfurt/immer-mehr-autos-im-rhein-main-gebiet-90033465.html
Zitat:
Die Zahl der Fahrzeuge steigt in den Städten und Kreisen. Wiesbaden ist das neue Detroit.

Die Liebe zum eigenen Auto ist im Rhein-Main-Gebiet ungebrochen. In den Städten Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Wiesbaden ist der Pkw-Bestand im vergangenen Jahr gestiegen, im Durchschnitt um knapp vier Prozent. Das geht aus einer Analyse hervor, die der Wirtschaftswissenschaftler Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center Automotive Research (CAR) in Duisburg, der Frankfurter Rundschau vorgelegt hat.
(...)
In Deutschland gibt es laut Dudenhöffer seit Jahren einen anhaltenden Trend zum Fahrzeugbesitz. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 3,6 Millionen neue Pkw auf die Straße gebracht. Nur im Jahr der Abwrackprämie 2009 seien es mit 3,8 Millionen Pkw-Neuwagen etwas mehr gewesen.

Insgesamt gibt es nun rund 47,7 Millionen Pkw in Deutschland. Netto ist der Pkw-Bestand in Deutschland den Angaben zufolge um 620 000 Pkw gestiegen. Rund 83 Prozent der neuen Pkw haben demnach alte ersetzt. 17 Prozent sind zusätzlich auf die Straßen gekommen. „Die oft vorgebrachte Behauptung, das persönliche Auto verliere an Bedeutung, ist damit widerlegt“, sagt er.

#98: Klimawandel und Corona nur global eindämmbar Autor: neurosemantik BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 13:35
    —
Ich weiß gar nicht was der Klimawandel mit Zuwanderung zu tun haben soll.
Außerdem geht die Zuwanderung doch sehr stark zurück:

so stark sogar, dass DIE "Deutschen" (falls es die bei über einem viertel mit Migrationshintergrund
überhaupt gibt) eh bald fast aussterben bzw. global bedeutungslos werden.

Auch der Autoverkehr hat nur einen geringen Anteil am Gesamt-Klimawandel.

Es ist doch so, dass der Klimawandel wie auch Corona nur durch global koordinierte Beschränkungen
bzw. Umstellungen eingedämmt werden kann, doch der homo sapiens bekommt das als genetisch
immer in für ihn gerade noch regelbaren Gruppen bis ca. 100 Menschen lebendes Wesen ja nicht nur
global (mit den länderübergreifendem CO2 und Viren) nicht geregelt, es klappt oft auch nicht mal in der
EU oder im innerdeutschen Föderalismus.

Immerhin: Ganz aussterben wird der Mensch an Corona nicht (da viele überleben) und auch das
Klima wird nicht so heiß werden können, dass gar keiner mehr überlebt, da vorher alles Öl,
alle Kohle und alles Gas verbrannt sein wird.

Nur bis dahin wird es für sehr viele Menschen vor allem in den armen Ländern sehr viel Leid geben,
das eigentlich vermeidbar wäre, wenn der Mensch lernen würde globale Probleme (oder auch nationale
z.B. durch gerechtere Verteilung zwischen arm und reich) gemeinschaftlich-solidarisch anzugehen,
aber in dem einen Punkt hat uwebus dann leider doch recht: Der Mensch ist mehrheitlich (genau
genommen auch der Altruist) ein Egoist ...

#99:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 14:25
    —
Wenn man nur weit genug im Stammbaum zurückgeht, hat nicht ein Viertel der Deutschen einen Migrationshintergrund, sondern 100%. Ich hatte erst vor vier Generationen einen Ungarn in der Familie.

#100:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 14.09.2020, 11:56
    —
Woah!


foto online

#101:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 17.10.2020, 12:07
    —
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-770917.html
Caren Miosga im Gespräch mit Greta Thunberg
gestern zufällig gesehen.

ich finde sie, salopp gesagt, top!

#102:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 17.10.2020, 18:07
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich finde sie, salopp gesagt, top!

Im Gegensatz zu manchen kaum noch ertragbaren Worthülsen sticht sie raus Smilie

#103:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 17.10.2020, 21:40
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-770917.html

Caren Miosga im Gespräch mit Greta Thunberg

ich finde sie, salopp gesagt, top!

Im Gegensatz zu manchen kaum noch ertragbaren Worthülsen sticht sie raus Smilie


Ja, das ist beeindruckend.

Man vergleiche das mit Regierungsschwafler Seibert. Nach ihm ist alles bestens, die Regierung tut dies und tut das. Mehr hat er dem nicht hinzu zufügen.

Welch ein Kontrast.



Freigeisterhaus -> Wissenschaft und Technik


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  :| |:
Seite 4 von 4

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group