Petitionen!!!
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#241: WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITION Autor: Martin MitchellWohnort: Adelaide, Süd Australien BeitragVerfasst am: 28.01.2020, 05:35
    —
.
WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITION

Wer von Euch ist bereit dem WIKILEAKS-Gründer Julian Assange zu helfen und ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen? --- PETITION UNTERSCHREIBEN

Bisherjetzt: 28.01.2020, 05:35 Uhr (MEZ)haben über 258120 Unterstützer diese Petition unterzeichnet (Allein in den letzten 24 Stunden waren es mehr als Zwölftausend ! ).

Zitat:
.
ARD1 - Das Erste

Video: Wikileaks: Rachefeldzug der US-Regierung?

13.06.2019

Die USA treiben die Auslieferung von Julian Assange voran. Doch nicht nur ihn haben die US-Ermittler im Visier: Weltweit geraten Wikileaks-Unterstützer in Bedrängnis.

PANORAMA

Länge: 8 Min. und 59 Sek.

.

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/panorama/videosextern/wikileaks-rachefeldzug-der-us-regierung-100.html ( Alles in Deutsch ! )

Und siehe dann auch unbedingt TWITTER / WIKILEAKS ( vom 14.06.2019 ) @ https://twitter.com/wikileaks/status/1139641080155168769 ( Alles in Deutsch ! ) ( wo auch auf diese Petition @ https://www.change.org/p/free-julian-assange-before-it-s-too-late-stop-usa-extradition?recruiter=524202791&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_email_responsive verwiesen wird ! ) :

Zitat:
.
Phillip Adams @PhillipAdams64 - Jun 15, 2019
Replying to @wikileaks Schließen Sie sich mit über 259120 [jetzt: 28.01.2020, 05:35 Uhr (MEZ)] Unterzeichnern der *Free Julian Assange Petition* No USA Extradition an.
Die Petition ist im [australischen] Parlament.
Jeder aus allen Nationen kann unterschreiben.
Julian Assange ist Journalist.
Zum Signieren klicken: http://chng.it/KLMLppvYks
#JulianAssange

.

Und ( vom 13.06.2019 ) @ https://daserste.ndr.de/panorama/Wikileaks,wikileaks304.html ( Lange Texte, hauptsächlich in Englisch ! )

Und ( vom 19.12.2019 ) @ https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/seine-rechte-werden-systematisch-verletzt ( Alles in Deutsch ! )

Und ( vom 23.12.2019 ) @ https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/es-ist-unsere-freiheit ( Alles in Deutsch ! )
.

#242: WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITION Autor: Martin MitchellWohnort: Adelaide, Süd Australien BeitragVerfasst am: 02.02.2020, 00:13
    —
.
WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITION

Wer von Euch ist bereit dem WIKILEAKS-Gründer Julian Assange zu helfen und ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen? --- PETITION UNTERSCHREIBEN

Zitat:
.
Eindringliche Bitte dies auf Facebook zu stellen. (Mach das bitte, falls Du Dich damit auskennst.) :

Zitat:
.
Menschenrechtsaktivist #Julian Assange, der Gründer von #WIKILEAKS ist Journalist und gebürtiger Australier. Wer die Nachrichten verfolgt, wird wissen, dass Julian Assange momentan auf Veranlassung der USA in einem Hochsicherheitsgefängnis in Großbritanian sitzt und dass die USA seine Auslieferung in die USA wegen angeblicher "Spionage" fordert, wo ihm 175 Jahre Haft oder sogar die Todesstrafe drohen.
Hier kann jeder von Euch aktiv werden indem sie/er eine schon seit einiger Zeit existierende Petition unterzeichnet, die diese Auslieferung an die USA zu verhindern sucht und Julian Assange’s sofortige Entlassung und Heimholung nach Australien fordert.
Die Petition ist im australischen Parlament. Jeder aus allen Nationen kann unterschreiben. Zum Signieren klicken: http://chng.it/KLMLppvYks .

.

Diese Bitte, dass Ihr alle diese Petition unterzeichnet, geht von dem ehemaligen Heimkind, dem Australier Martin Mitchell aus; obwohl es nicht er ist der diese Petition veranlasst hat. Schlauere Köpfe als er haben das in Angriff genommen; in dem Sinne ist Martin Mitchell nur deutschsprachiger selbsternannter ehrenamtlicher Lobbist in dieser Angelegenheit.
.

.


Zuletzt bearbeitet von Martin Mitchell am 12.02.2020, 07:15, insgesamt einmal bearbeitet

#243: Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITIONEN UNTERSCHREIBEN Autor: Martin MitchellWohnort: Adelaide, Süd Australien BeitragVerfasst am: 12.02.2020, 07:12
    —
.
Posted by the Australien Martin MITCHELL @ https://www.facebook.com/Free-Julian-Assange-112794885456369/
on Thuesday, 11. February 2020, at about 15:29 hours.

Posted by the Australien Martin MITCHELL @ https://www.change.org/p/free-julian-assange-before-it-s-too-late-stop-usa-extradition/c/774609779 on Thuesday, 11. February 2020, at about 19:35 hours.


Zitat:
.
There now existWORLDWIDEa total of four Petitions altogether to HELP SAVE JULIAN ASSANGE FROM EXTRADITION TO THE USA !!!!

They are the following:

PETITION 1: http://chng.it/KLMLppvYks (Petitioner: the Australien Phillip Adams); so far nearing 279100 signatures.

PETITION 2: http://chng.it/5GPSst4KSR (Petitioner: the German Thilo Hahn); petition in German text; so far nearing 398500 signatures.

PETITION 3: https://internal.diem25.org/de/petitions/1 (Petitioner: the european political organisation DiEM25); petition in 14 languages; so far nearing 100900 signatures.

PETITION 4: https://assange-helfen.de/ (Petition: the German Günter Wallraff) ); petition in German text; so far nearing 14500 signatures; petition only started on 06.2.2020.

I myself am lobbying in German and in English many hours every day for everone to sign each of these Petitions.

Everyone should do their part! – You too!

Martin MITCHELL, an Australian pensioner (born 1946), a German "careleaver survivor" of the early 1960s

.

DESWEITEREN SIEHE AUCH DEN MEINERSEITIGEN HINWEIS @ https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2202750#2202750 !!
.

#244: Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITIONEN UNTERSCHREIBEN Autor: Martin MitchellWohnort: Adelaide, Süd Australien BeitragVerfasst am: 19.02.2020, 03:14
    —
.
Verhindert die Auslieferung von Julian Assange an die USA!
Free Julian Assange before it is too late. Stop USA extradition!


NOCHMALIGE ZUSAMMENFASSUNG ALLER AKTUELLEN DIESBEZÜGLICHEN PETITIONEN

WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITIONEN UNTERSCHREIBEN.

PETITION 1:
http://chng.it/KLMLppvYks (Petent: der Australier Phillip Adams);
bis zu diesem Zeitpunkt 289500 Unterschriften.
Vom Petent Phillip Adams seither hinzugefügte UPDATE-URL: http://chng.it/pNZDPkJdxx.


PETITION 2:
http://chng.it/5GPSst4KSR (Pentent: der Deutsche Thilo Hahn);
bis zu diesem Zeitpunkt 400500 Unterschriften.


PETITION 3:
https://internal.diem25.org/de/petitions/1 (Pentent: die europäische politische organisation DiEM25);
bis zu diesem Zeitpunkt 101550 Unterschriften.


PETITION 4:
https://assange-helfen.de/ (Einer dieser Petenten: der Deutsche Günter Wallraff);
bis zu diesem Zeitpunkt 28750 Unterschriften. Diese Petition begann erst am 06.02.2020.


PETITION 5:
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/mitmachen/petitionen-protestmails/julian-assange-nicht-an-die-usa-ausliefern/ (Pentent: "Reporter ohne Grenzen");
bis zu diesem Zeitpunkt 2265 Unterschriften. Diese Petition begann erst am 14.02.2020.


Zusätzlich EIN OFFENER BRIEF VON MEDIZINERN (in Englisch)
End torture and medical neglect of Julian Assange
• Stephen Frost; • Lissa Johnson; • Jill Stein; • William Frost; • on behalf of 117 signatories.
Published: February 17, 2020 • DOI: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(20)30383-4
(Diese URL kann nur über eine manuelle Eingabe in ein neues Browserfenster aufgerufen werden.)
"We are members of Doctors for Assange. We declare no competing interests. Signatories of this letter are listed in the appendix."
THE LANCET: Main text of doctors’ letter together with appendix, supplementary material and references. For all details see the original @ https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30383-4/fulltext?rss=yes
(Diese URL kann nur über eine manuelle Eingabe in ein neues Browserfenster aufgerufen werden.)


DESWEITEREN SIEHE AUCH DEN MEINERSEITIGEN HINWEIS @ https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2203848#2203848 !!
.

#245:  Autor: Blitzstrahl BeitragVerfasst am: 24.08.2020, 09:09
    —
Es ist regelrecht kindisch Petitionen nach Berlin abzusenden, hoffend, dass die was bewirken, allemal wenn es um handfeste Interessen der Wirtschaft, also dem Kapital geht. Auch bei geostrategischen Ausrichtungen der Bundesregierung sind Petionen völlig für die Katze und natürlich stets dort, wo es ums Geld geht, sprich Bildung, Gesundheit, Wohnungsbau usw.
All die P. landen in einem sogenannten Giftschrank, wo sie vor sich hingammeln. Man bekommt lediglich ein vorgefertigtes Standardschreiben, dass von irgendeiner Sekretärin rausgefeuert wird. Ich hab das alles persönlich erlebt, weiss daher wovon ich rede.

#246:  Autor: wolle BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 12:06
    —
https://www.change.org/p/stop-the-cover-up-demand-justice-for-jeffrey-epstein-s-victims schrieb:
Zitat:
Demand Justice for Jeffrey Epstein's Victims

Auch interessant: die Liste der Kinder-Hilfs-Organisationen auf dieser Seite.

#247:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 25.01.2021, 16:26
    —
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat

#248:  Autor: Blitzstrahl BeitragVerfasst am: 25.01.2021, 17:23
    —
Ja, für diesen erbärmlichen Mummenschanz hat der hiesige Staat genug Geld, damit so obskurante Gestalten auch noch groß entlohnt werden für ihre Volksverdummung. Aber das ist ja alles noch fast gar nichts, im Vergleich zu all den jährlichen "Ausgleichszahlungen" an die beiden Großkirchen. Seit Napoleons Säkularisierung zahlt der deutsche Staat sogenannte Ausgleichszahlungen für die enteigneten Güter und Liegenschaften der Kirchen wie z.B. Klöster, Weinberge usw. Im Schnitt sind das für Katholen und Protestanten so ca. 800 Mill. Euros die denen in den Arsch geblasen werden.

#249:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 12:33
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat


Neulich fragte ich mich wenn die Bischöfe ca. 13.000,00 € + Whg + Spesen frei haben was machen sie mit dem Geld?

(in 27 deutschen Bistümern gibt es über 60 Erzbischöfe, Bischöfe und Weihbischöfe)

Wenn sie ihr Geld zusammen täten und spenden z. B. für die Flüchtlinge und sonstige Bedürftige würden - es würde eigentlich gar keine Not mehr. Und ich spreche zuerst nur über die Deutsche.

#250:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 12:36
    —
Tupã hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat


Neulich fragte ich mich wenn die Bischöfe ca. 13.000,00 € + Whg + Spesen frei haben was machen sie mit dem Geld?


Immobilien, Autos...

#251:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 12:48
    —
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ja, für diesen erbärmlichen Mummenschanz hat der hiesige Staat genug Geld, damit so obskurante Gestalten auch noch groß entlohnt werden für ihre Volksverdummung. Aber das ist ja alles noch fast gar nichts, im Vergleich zu all den jährlichen "Ausgleichszahlungen" an die beiden Großkirchen. Seit Napoleons Säkularisierung zahlt der deutsche Staat sogenannte Ausgleichszahlungen für die enteigneten Güter und Liegenschaften der Kirchen wie z.B. Klöster, Weinberge usw. Im Schnitt sind das für Katholen und Protestanten so ca. 800 Mill. Euros die denen in den Arsch geblasen werden.



Es ist eine politische Entscheidung die Dotationen zu beenden.
Nur, ...diese Spitzelvereine sind wahrscheinlich nützlich zwinkern

Aus der Webpräsenz Staatsleistung ist unter "Dotationen" genauere Informationen zu entnehmen und mehr.


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 27.01.2021, 13:16, insgesamt einmal bearbeitet

#252:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 12:51
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat


Neulich fragte ich mich wenn die Bischöfe ca. 13.000,00 € + Whg + Spesen frei haben was machen sie mit dem Geld?


Immobilien, Autos...


Auf eigenen Name?

#253:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 13:58
    —
Tupã hat folgendes geschrieben:


Neulich fragte ich mich wenn die Bischöfe ca. 13.000,00 € + Whg + Spesen frei haben was machen sie mit dem Geld?

(in 27 deutschen Bistümern gibt es über 60 Erzbischöfe, Bischöfe und Weihbischöfe)

Wenn sie ihr Geld zusammen täten und spenden z. B. für die Flüchtlinge und sonstige Bedürftige würden - es würde eigentlich gar keine Not mehr. Und ich spreche zuerst nur über die Deutsche.

Na dann rechne mal nach: 13000 x 12 x 60 = 10 Mio
und vergleiche das mit dem deutschen Sozialetat: ca 1000000 Mio
Was der deutsche Sozialstaat nicht schafft, das würden die Bischöfe mit ihren Almosen erst recht nicht schaffen.

#254:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 14:17
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:


Neulich fragte ich mich wenn die Bischöfe ca. 13.000,00 € + Whg + Spesen frei haben was machen sie mit dem Geld?

(in 27 deutschen Bistümern gibt es über 60 Erzbischöfe, Bischöfe und Weihbischöfe)

Wenn sie ihr Geld zusammen täten und spenden z. B. für die Flüchtlinge und sonstige Bedürftige würden - es würde eigentlich gar keine Not mehr. Und ich spreche zuerst nur über die Deutsche.

Na dann rechne mal nach: 13000 x 12 x 60 = 10 Mio
und vergleiche das mit dem deutschen Sozialetat: ca 1000000 Mio
Was der deutsche Sozialstaat nicht schafft, das würden die Bischöfe mit ihren Almosen erst recht nicht schaffen.


Smilie Deine Rechnung stimmt nicht, denn ca. 10 Mio wäre nur von den Erzbischöfe. Es fehlen die Bischöfe + Weihbischöfe, Priester, usw.
Für Geschöpfe die sich vom Weltliches entledigten ... sind sie für den Staat ziemlich teuer, nicht?

#255:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 16:00
    —
Tupã hat folgendes geschrieben:

Smilie Deine Rechnung stimmt nicht, denn ca. 10 Mio wäre nur von den Erzbischöfe. Es fehlen die Bischöfe + Weihbischöfe,

60+ sind Deiner Schreibe zufolge alle (kath.) Bischöfe, nicht bloss die Erz-.
Kommen noch ein paar Evangelen dazu, das macht den Kohl aber auch nicht fett.
Tupã hat folgendes geschrieben:

Priester, usw.

die werden von den Gläubigen bezahlt, via Kirchensteuer.
Tupã hat folgendes geschrieben:

... sind sie für den Staat ziemlich teuer, nicht?

kommt drauf an, was man dafür bekommt.
Bischöfe sind praktisch Beamte, bei ihrer Ernennung redet der Staat mit und sie müssen (grösstenteils) einen Eid auf die jeweilige(n) Landesverfassung(en) leisten.
Sie müssen also brav sein.

#256:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 16:37
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Smilie Deine Rechnung stimmt nicht, denn ca. 10 Mio wäre nur von den Erzbischöfe. Es fehlen die Bischöfe + Weihbischöfe,

60+ sind Deiner Schreibe zufolge alle (kath.) Bischöfe, nicht bloss die Erz-.
Kommen noch ein paar Evangelen dazu, das macht den Kohl aber auch nicht fett.
Tupã hat folgendes geschrieben:

Priester, usw.

die werden von den Gläubigen bezahlt, via Kirchensteuer.
Tupã hat folgendes geschrieben:

... sind sie für den Staat ziemlich teuer, nicht?

kommt drauf an, was man dafür bekommt.
Bischöfe sind praktisch Beamte, bei ihrer Ernennung redet der Staat mit und sie müssen (grösstenteils) einen Eid auf die jeweilige(n) Landesverfassung(en) leisten.
Sie müssen also brav sein.


Klar doch. Über solche "Peanuts" spricht man nicht. Mit den Augen rollen Ich werde dich gelegentlich daran erinnern.

#257:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 19:12
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Smilie Deine Rechnung stimmt nicht, denn ca. 10 Mio wäre nur von den Erzbischöfe. Es fehlen die Bischöfe + Weihbischöfe,

60+ sind Deiner Schreibe zufolge alle (kath.) Bischöfe, nicht bloss die Erz-.
Kommen noch ein paar Evangelen dazu, das macht den Kohl aber auch nicht fett.


Schreibfehler von mir. Die andere Positionen schrieb ich in Klammer, aber sie waren mit gemeit.
Klar die paar Evangelen sollen nicht bei diesem Gedankenspiel vergessen werden.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Tupã hat folgendes geschrieben:

Priester, usw.

die werden von den Gläubigen bezahlt, via Kirchensteuer.


Wäre auch ein Unding, denn der Staat zieht dies ein. aber es stimmt nicht:

Die kirchlichen Amtsträger werden von den Kirchen aus Kirchensteuermitteln bezahlt! Weit gefehlt! Der gemeine Staatsbürger – ob er einer Glaubensvereinigung angehört oder nicht – trägt einen erheblichen Anteil der hier anfallenden Personalkosten. Es fragt sich, ob diese Finanzierungsmethode auch heute noch zeitgemäß ist.


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Tupã hat folgendes geschrieben:

... sind sie für den Staat ziemlich teuer, nicht?

kommt drauf an, was man dafür bekommt.
Bischöfe sind praktisch Beamte, bei ihrer Ernennung redet der Staat mit und sie müssen (grösstenteils) einen Eid auf die jeweilige(n) Landesverfassung(en) leisten.
Sie müssen also brav sein.


Viel zu viele Pöstchen mMn ob's mit Eid od. nicht. Und ob sie brav sind...kann ich leider nicht glauben.

#258:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 20:14
    —
Tupã hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Smilie Deine Rechnung stimmt nicht, denn ca. 10 Mio wäre nur von den Erzbischöfe. Es fehlen die Bischöfe + Weihbischöfe,

60+ sind Deiner Schreibe zufolge alle (kath.) Bischöfe, nicht bloss die Erz-.
Kommen noch ein paar Evangelen dazu, das macht den Kohl aber auch nicht fett.


Schreibfehler von mir. Die andere Positionen schrieb ich in Klammer, aber sie waren mit gemeit.
Klar die paar Evangelen sollen nicht bei diesem Gedankenspiel vergessen werden.

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Tupã hat folgendes geschrieben:

Priester, usw.

die werden von den Gläubigen bezahlt, via Kirchensteuer.


Wäre auch ein Unding, denn der Staat zieht dies ein. aber es stimmt nicht:

Die kirchlichen Amtsträger werden von den Kirchen aus Kirchensteuermitteln bezahlt! Weit gefehlt! Der gemeine Staatsbürger – ob er einer Glaubensvereinigung angehört oder nicht – trägt einen erheblichen Anteil der hier anfallenden Personalkosten. Es fragt sich, ob diese Finanzierungsmethode auch heute noch zeitgemäß ist.


DonMartin hat folgendes geschrieben:

Tupã hat folgendes geschrieben:

... sind sie für den Staat ziemlich teuer, nicht?

kommt drauf an, was man dafür bekommt.
Bischöfe sind praktisch Beamte, bei ihrer Ernennung redet der Staat mit und sie müssen (grösstenteils) einen Eid auf die jeweilige(n) Landesverfassung(en) leisten.
Sie müssen also brav sein.


Viel zu viele Pöstchen mMn ob's mit Eid od. nicht. Und ob sie brav sind...kann ich leider nicht glauben.

Im Gegenteil. Sie drücken sich in sämtliche Gremien.

Suche mal im Radio oder im Fernseher nach ein Wort zum Tag, Wort zum Sonntag etc für Muslims, oder gar Atheisten.
Ich habe mal einen Sender dafür angeschrieben. Die Antwort war: "dafür hätten sie keine adäquaten Ansprechpartner". Suspekt

#259:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 20:56
    —
Tupã hat folgendes geschrieben:

Schreibfehler von mir. Die andere Positionen schrieb ich in Klammer, aber sie waren mit gemeit.
Klar die paar Evangelen sollen nicht bei diesem Gedankenspiel vergessen werden.

Wenn Du's genau wissen willst, guckst Du hier.
Ich komme jedenfalls nicht auf 60 Erzbischöfe.
Tupã hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Tupã hat folgendes geschrieben:

Priester, usw.

die werden von den Gläubigen bezahlt, via Kirchensteuer.

Wäre auch ein Unding, denn der Staat zieht dies ein. aber es stimmt nicht:

https://www.gehalt.de/news/wer-zahlt-gehaelter-der-pfarrer
Zitat:

Priester, Pfarrer und andere Mitarbeiter werden von den Bistümern oder Diözesen bezahlt. Diese Gehälter stammen von den Kirchensteuern.

Tupã hat folgendes geschrieben:

Viel zu viele Pöstchen mMn ob's mit Eid od. nicht. Und ob sie brav sind...kann ich leider nicht glauben.

Nun, sie sind doch brav alle auf Merkel-Kurs, was will man mehr?
Wären sie nicht staatlich alimentiert sondern freidrehend, könnten sie deutlich fundamentalistischer agieren.
"Defund the Klerus" kommt nicht nur von Atheisten, sondern erst recht von religiösen Fundis.
Denen sind Staatsbischöfe zu zahm.

#260:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 27.01.2021, 21:18
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat



Gehoert das nicht zu dem Paket, mit dem sich Nazis damals das Wohlwollen der Kirchen erkauft haben, damit die bei den Naziverbrechen wegschauen?

Schon das allein sollte ausreichen die staatlichen Gehälter fuer Pfaffen ersatzlos abzuschaffen.

#261:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 28.01.2021, 13:38
    —
Einige Beiträge nach Die beiden christlichen Kirchen sind die größten Lobbyisten in der BRD ! verschoben.

#262:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 28.01.2021, 16:50
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat



Gehoert das nicht zu dem Paket, mit dem sich Nazis damals das Wohlwollen der Kirchen erkauft haben, damit die bei den Naziverbrechen wegschauen?

Schon das allein sollte ausreichen die staatlichen Gehälter fuer Pfaffen ersatzlos abzuschaffen.

Da wurden mW nur vorher schon geltende Rechte bestätigt.

#263:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 10.02.2021, 19:34
    —
Gegen das Sterben auf der Straße: Öffnet jetzt die Hotels für Obdachlose!

#264:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 21.02.2021, 10:44
    —
Schluss mit geheimem Lobbyismus! Lobbyregister jetzt!

Zitat:
Für eine funktionierende Demokratie brauchen wir klare und strenge Regeln, die geheimen Lobbyismus künftig verhindern. Der nächste Schritt: Ein verpflichtendes Lobbyregister!

#265: Reclaim your face Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 21.02.2021, 21:22
    —
Reclaim your face

Zitat:
Zivilgesellschaftliche Initiative für ein Verbot biometrischer Massenüberwachung
Wir fordern die Europäische Kommission auf, den Einsatz biometrischer Technologien streng zu regeln, um jegliche unzulässige Eingriffe in die Grundrechte zu verhindern. Insbesondere fordern wir die Kommission auf, die unterschiedslose oder stichprobenartige Verwendung biometrischer Daten, die zu einer unrechtmäßigen Massenüberwachung führen kann, in Gesetz und Praxis zu verbieten.
...
Die weitverbreitete Nutzung von biometrischer Überwachung, Profiling und dazugehörigen Prognosen stellt eine Gefahr für die Rechtsstaatlichkeit und unsere wichtigsten Grundfreiheiten dar. In dieser Europäischen Bürgerinitiative (EBI) fordern wir die Kommission daher nachdrücklich auf, einen Rechtsakt vorzuschlagen, der auf den allgemeinen Verboten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und der Richtlinie zum Datenschutz bei der Strafverfolgung (LED) aufbaut und diese uneingeschränkt achtet, um sicherzustellen, dass das EU-Recht die biometrische Massenüberwachung gezielt und ausdrücklich verbietet.


Empfehlenswerte Sendung dazu bei ARTE:

Überwacht: Sieben Milliarden im Visier

Verfügbar vom 04/12/2020 bis 02/06/2021

Zitat:
Von China in die USA, von Tel Aviv über London bis nach Washington: Der Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus.

#266:  Autor: TupãWohnort: Jetzt? BeitragVerfasst am: 01.03.2021, 19:45
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Eine Petition für das Ende der Gehaltszahlungen aus Steuergelder der kirchlichen Würdenträger :

ENDE DER GEHALTSZAHLUNGEN KIRCHLICHER AMTS- UND WÜRDENTRÄGER AUS STEUERMITTELN.

Wer mehr erfahren will:

Fürstliche Gehälter auf Steuerzahlers Kosten
Die Bischöfe und ihr Hofstaat


Drauf gestolpert:

Interessante Seite bzgl. Staatsleistung. Einfach die Kreisen klicken.



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  :| |:
Seite 9 von 9

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group