Könnt ihr einen Eckball direkt ins Tor schiessen?
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes
Könnt ihr einen Eckball direkt ins Tor schiessen? (ohne Torhüter)
Ja, immer (100%) [Glaub ich Dir nicht]
12%
 12%  [ 3 ]
Ja, fast immer (70-100%)
4%
 4%  [ 1 ]
Wen man mir erklärt, wie einfach das geht, vllt.
20%
 20%  [ 5 ]
Nö bin Legolasleniker. Was isn "Tor"?
25%
 25%  [ 6 ]
Fifty-fifty
12%
 12%  [ 3 ]
Schiris sind immer gegen mich, hab noch nie ne Ecke bekommen
8%
 8%  [ 2 ]
Bin Lokführer
8%
 8%  [ 2 ]
Bin Gabelstaplerfahrer und bin Laden.
8%
 8%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 24


#31:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 02.07.2018, 23:08
    —
worse hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Nö, kann ich nicht.

Und nüchtern? Cool

Ich glaub nicht, dass mich nüchtern jemand dazu bringen würde ein Stück Leder zu treten.


Macht jedenfalls mehr Spass als anderen dabei zuzuschauen. Smilie

#32:  Autor: worseWohnort: Stoapfalz BeitragVerfasst am: 03.07.2018, 21:20
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Nö, kann ich nicht.

Und nüchtern? Cool

Ich glaub nicht, dass mich nüchtern jemand dazu bringen würde ein Stück Leder zu treten.


Macht jedenfalls mehr Spass als anderen dabei zuzuschauen. Smilie

Könnt ich jetzt nicht sagen was langweiliger ist.

#33:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 04.07.2018, 11:55
    —
worse hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Nö, kann ich nicht.

Und nüchtern? Cool

Ich glaub nicht, dass mich nüchtern jemand dazu bringen würde ein Stück Leder zu treten.


Macht jedenfalls mehr Spass als anderen dabei zuzuschauen. Smilie

Könnt ich jetzt nicht sagen was langweiliger ist.


Dann geh halt Diablo spielen! Smilie

#34:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 04.07.2018, 11:57
    —
Zitat:
Könnt ihr einen Eckball direkt ins Tor schiessen?


Was ist ein Eck-Ball? Ich dachte, der ist rund.

#35:  Autor: worseWohnort: Stoapfalz BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 19:50
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Nö, kann ich nicht.

Und nüchtern? Cool

Ich glaub nicht, dass mich nüchtern jemand dazu bringen würde ein Stück Leder zu treten.


Macht jedenfalls mehr Spass als anderen dabei zuzuschauen. Smilie

Könnt ich jetzt nicht sagen was langweiliger ist.


Dann geh halt Diablo spielen! Smilie

Man könnte ja auch Leichtathletik machen...

#36:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 19:55
    —
Ich liebe es...

#37:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 20:09
    —
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

#38:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 21:59
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

#39: Gehen schlägt Ballett Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 22:16
    —
Ballett hängt immer auch stark von der Musik und Inszenierung ab,
ich meide es zwar - war aber dann jedes Mal beeindruckt, wenn ich in eins via Abo reingerutscht bin.

Spitzenreiter der Langeweile für sportliche Zuschauer dürften die
50 Kilometer Gehen

gefolgt von

den 20 Kilometer Gehen

sein.

Hier die 50km von den olympischen Spielen London - satte 4:37 Stunden Übertragung für euch:

https://www.youtube.com/watch?v=ffYYgCEKD9o

#40:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 22:24
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

Das kann man so oder so sehen.
Ich bin begeistert von Ballett.
In wieviele Ballett-Aufführungen warst Du schon?

#41:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 23:22
    —
Also ich finde Sport ziemlich langweilig und nehme daran nichtmal als Zuschauer teil. Während ich z.B. Alte Musik durchaus interessant finde.

(Ballett verstehe ich auch nicht wirklich, aber dieses "Caravaggio"-Ballett ist mir in Erinnerung geblieben - das angeblich von der Kritik eher geschmäht wurde -, weil die Musik von Monteverdi mich natürlich berührt hat.)

Aber das ist natürlich ziemlich subjektiv.

#42:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 23:30
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

Das kann man so oder so sehen.
Ich bin begeistert von Ballett.
In wieviele Ballett-Aufführungen warst Du schon?


Warum fragst Du? Warum wird man überhaupt so häufig gefragt, ob man etwas kennt, wenn man sagt, dass man sich nicht dafür begeistert?

#43: Joseph II Amadeus könig tanzt Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 00:15
    —
Berühmte Filmszene aus Amadeus,
Joseph II widerruft sein Ballettverbot:

https://www.youtube.com/watch?v=w-KGWBDNoFo

und auch sehr eindrucksvoll:

aus "der König tanzt"

https://www.youtube.com/watch?v=BMvpvDjFvHA


Es gibt aber zu recht keinen Film - der König geht 50km Lachen
Ok - es gibt - der König stottert - aber zum Glück macht Colin Firth dies nicht 4 Stunden lang,

und selbst die zur Heldenverehrung neigenden Polen haben die zunächst Zlotymillioniär (später auch Euromillionär) und mehrfachen Weltrekordler und wahrscheinlichen dauerdoper Korzeniowski nicht filmisch verewigt.

Oh ja,
jetzt erinnere ich mich eines Filmes den ich hier verlinkt hatte,
und in den dann Ahriman hineinschaute.

Es ging um einen Mann, der sich in die Einsamkeit des Waldes zurückzog und beschloss zu verhungern -
https://www.kino.de/film/das-summen-der-insekten-2009/

und wir können dann wieder an halbdokumentarische Formate erinnern,
wie "brennende Langeweile".

#44: Mario Basler verwandelt Ecke direkt Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 05:44
    —
Mario Basler verwandelt Ecke direkt

https://www.youtube.com/watch?v=LxfRhmjOCNM

also,
wenn der 2. Pfosten unbesetzt ist, kann man dies auch schon mal probieren,
Smilie

#45:  Autor: kerengWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 06:57
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich bin begeistert von Ballett.

Ich bin auch großer Ballett-Fan:


#46:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 08:39
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

Das kann man so oder so sehen.
Ich bin begeistert von Ballett.
In wieviele Ballett-Aufführungen warst Du schon?


Warum fragst Du? Warum wird man überhaupt so häufig gefragt, ob man etwas kennt, wenn man sagt, dass man sich nicht dafür begeistert?

Wieso beharrt der Farbenblinde darauf, Grün schöner zu finden als Blau?

#47:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 08:41
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Wieso beharrt der Farbenblinde darauf, Grün schöner zu finden als Blau?


Tut er das? Wo?

#48:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 08:44
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Wieso beharrt der Farbenblinde darauf, Grün schöner zu finden als Blau?


Tut er das? Wo?

Das war geflunkert. Ich kenne keinen. Es gibt aber welche die meinen über etwas urteilen zu können, obwohl sie es noch nie gesehen haben.

#49:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:01
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich kenne keinen. Es gibt aber welche die meinen über etwas urteilen zu können, obwohl sie es noch nie gesehen haben.


Es gibt auch verheiratete Männer, die regelmässig ihre Frau verprügeln. Ist das ein Grund, allein aus der Tatsache, dass jemand verheiratet ist, darauf zu schliessen, dass er seine Frau verprügelt?

#50:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:08
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

Das kann man so oder so sehen.
Ich bin begeistert von Ballett.
In wieviele Ballett-Aufführungen warst Du schon?


Warum fragst Du? Warum wird man überhaupt so häufig gefragt, ob man etwas kennt, wenn man sagt, dass man sich nicht dafür begeistert?

Wieso beharrt der Farbenblinde darauf, Grün schöner zu finden als Blau?

Wieso sollte jemand, der nicht ins Ballett gehen will, weil er Ballett sehr langweilig findet, für irgendwas blind sein?
Bleib doch lieber bei "das kann man so oder so sehen". zwinkern

Man kann auch rein durch Ausschnitte, vorbeizappen im Fernsehen, wegschalten im Radio, o.ä. feststellen ob man ein Konzert von Helene Fischer/volkstümliche Musik/Blasmusik/aber auch Ramstein/tote Hosen/whatever... mögen würde, und entscheiden, dass man das furchtbar finden würde, oder langweilig, oder... Schulterzucken

#51:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:17
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich kenne keinen. Es gibt aber welche die meinen über etwas urteilen zu können, obwohl sie es noch nie gesehen haben.


Es gibt auch verheiratete Männer, die regelmässig ihre Frau verprügeln. Ist das ein Grund, allein aus der Tatsache, dass jemand verheiratet ist, darauf zu schliessen, dass er seine Frau verprügelt?

Den Vergleich versteh ich nicht. Am Kopf kratzen

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich kenne keinen. Es gibt aber welche die meinen über etwas urteilen zu können, obwohl sie es noch nie gesehen haben.

Das gibt es bestimmt, ich bin nicht sicher, ob ich nicht dazu gehöre. zwinkern

Ich glaube aber kaum, dass jemand noch nie Ausschnitte von verschiedenen Ballettdarbietungen gesehen hat. Und seien es Trailer von Kinofilmen. (Black swan, I will dance, zB sind recht bekannt)

Ich finde das kann auch ausreichen, um fest zu stellen, dass man einen ganzen Abend damit einfach nicht verbringen will.

#52:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:22
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was gibt es Langweiligeres als Schauspielern beim Aufsagen von ausgedachten Dialogen zuzusehen?

Ballett.

Das kann man so oder so sehen.
Ich bin begeistert von Ballett.
In wieviele Ballett-Aufführungen warst Du schon?


Warum fragst Du? Warum wird man überhaupt so häufig gefragt, ob man etwas kennt, wenn man sagt, dass man sich nicht dafür begeistert?

Wieso beharrt der Farbenblinde darauf, Grün schöner zu finden als Blau?

Wieso sollte jemand, der nicht ins Ballett gehen will, weil er Ballett sehr langweilig findet, für irgendwas blind sein?
Bleib doch lieber bei "das kann man so oder so sehen". zwinkern

Man kann auch rein durch Ausschnitte, vorbeizappen im Fernsehen, wegschalten im Radio, o.ä. feststellen ob man ein Konzert von Helene Fischer/volkstümliche Musik/Blasmusik/aber auch Ramstein/tote Hosen/whatever... mögen würde, und entscheiden, dass man das furchtbar finden würde, oder langweilig, oder... Schulterzucken

Die Frage, wie oft man dann schon mal im Ballett war, kann man auch mit: "habe ich gelegentlich mal beim vorbeizappen gesehen. Das spricht mich gar nicht an" beantworten.
Aber so zu tun, alsob man es noch gar nie gesehen hat, und die Vorstellung daran einem nicht zusagt, halte ich für fraglich. Obwohl gelegentlich vorbeizappen wenig Aussagekraft hat.
Alsob man sagen würde: "Franzosen kann ich nicht leiden", und außer im Film, noch nie welche gesehen hat.
Außerdem ist "live" was völlig anderes als aus der Dose. Gilt sowohl für Blasmusik, Toten hosen, ein Fußballspiel, oder was dann auch immer. Da wurde ich selber auch schon öfters angenehm überrascht.

#53:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:24
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich kenne keinen. Es gibt aber welche die meinen über etwas urteilen zu können, obwohl sie es noch nie gesehen haben.


Es gibt auch verheiratete Männer, die regelmässig ihre Frau verprügeln. Ist das ein Grund, allein aus der Tatsache, dass jemand verheiratet ist, darauf zu schliessen, dass er seine Frau verprügelt?

Den Vergleich versteh ich nicht. Am Kopf kratzen


"Ich mag kein Ballett."
"Es gibt Leute, die urteilen über das Ballett, obwohl sie noch nie eines gesehen haben. In wie vielen Ballett-Aufführungen warst Du schon?"

"Ich bin verheiratet."
"Es gibt Männer, die schlagen ihre Frauen. Wie oft schlägst Du Deine Frau?"

#54:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:27
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aber so zu tun, alsob man es noch gar nie gesehen hat, und die Vorstellung daran einem nicht zusagt, halte ich für fraglich.


Wer hat das hier getan?

#55:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:37
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Aber so zu tun, alsob man es noch gar nie gesehen hat, und die Vorstellung daran einem nicht zusagt, halte ich für fraglich.


Wer hat das hier getan?

Nicht direkt gesagt. Aber Deine "Auskunftsunfreundlichkeit" ließ mich darauf schließen.

#56:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:39
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Die Frage, wie oft man dann schon mal im Ballett war, kann man auch mit: "habe ich gelegentlich mal beim vorbeizappen gesehen. Das spricht mich gar nicht an" beantworten.
Nein, das wäre gelogen, denn man war noch nie im Ballett. Man hat noch nie eine Ballettaufführung life gesehen. Danach hattest du gefragt.
Zitat:
Aber so zu tun, alsob man es noch gar nie gesehen hat, und die Vorstellung daran einem nicht zusagt, halte ich für fraglich. Obwohl gelegentlich vorbeizappen wenig Aussagekraft hat.
Doch das hat sie. Oder wonach entscheidest du zB ob du in ein KOnzert gehen willst. Jedes mal besuchen, und dann erst urteilen? Das glaub ich eher nicht.
Zitat:
Alsob man sagen würde: "Franzosen kann ich nicht leiden", und außer im Film, noch nie welche gesehen hat.
Sorry, das ist Quatsch.
Zitat:
Außerdem ist "live" was völlig anderes als aus der Dose. Gilt sowohl für Blasmusik, Toten hosen, ein Fußballspiel, oder was dann auch immer. Da wurde ich selber auch schon öfters angenehm überrascht.

Natürlich ist das life anders. Auch bei Helene Fischer oder dem Musikantenstadel (gibts sowas noch?) Ich finde die aber furchbar und die Vorstellung unter lauter begeisterten Musikantenstadelfans zu sitzen gruselt mich erst recht (Beim Ballett geht es mir ebenso).

#57:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 09:51
    —
astarte hat folgendes geschrieben:

Natürlich ist das life anders. Auch bei Helene Fischer oder dem Musikantenstadel (gibts sowas noch?) Ich finde die aber furchbar und die Vorstellung unter lauter begeisterten Musikantenstadelfans zu sitzen gruselt mich erst recht (Beim Ballett geht es mir ebenso).

Ich habe, wie gesagt, öfters mal gestaunt.
Es gibt allerdings auch Veranstaltungen wo mich keine 10 Pferde hinbekommen würden. Wohl aber eher mehr, um mich in meine Vorurteile zu weiden.
Zu Grönemeyer habe ich mich breitschlagen lassen und war hell begeistert. Einmal war ich sogar in der Vorentscheidung von einem Rhythmische Sportgymnastik-Wettbewerb. Sogar das war live nicht mal so übel.

#58:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 10:01
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Es gibt allerdings auch Veranstaltungen wo mich keine 10 Pferde hinbekommen würden. Wohl aber eher mehr, um mich in meine Vorurteile zu weiden.

Ich finde es bisschen intolerant, wenn man nicht akzeptieren mag, dass jemand etwas grässlich findet, oder langweilig, was man selber als schön, interessant oder ganz dolle Kultur empfindet und da nur Vorurteile zu unterstellen.
Gestehe doch den Leuten zu, zu wissen, was ihrem Geschmack entspricht. Was zu probieren sich lohnen könnte, was man in manchen Formen mal nett finden könnte, und was man einfach nicht mag.

#59:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 10:06
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Außerdem ist "live" was völlig anderes als aus der Dose.


Das stimmt. Ich habe schon häufig erlebt, dass sich Leute nach einem Live-Konzert die Platte des Künstlers gekauft, dann ein oder zweimal gespielt haben und danach verstaubte sie im Plattenregal. Denn was sie eigentlich begeistert hat, war nicht dieser spezielle Künstler, sondern das Gesamtpaket "Live-Konzert". Die Studioaufnahme transportiert aber nur einen Teil dieses Erlebnisses und irgendwann ist die Platte von Bap, den Stones oder Simply Red nur eine von vielen Platten, die man auf der nächsten Party leise im Hintergrund dudeln lässt, ohne wirklich hin zu hören.

Jemand, der regelmässig auf Konzerte geht, empfindet das - unterstelle ich jetzt mal - anders. Der lässt sich nicht von der Begeisterung der Massen beeinflussen, nicht von der Lighshow und dem Aufgebot an Pyrotechnik blenden und dass zur Ballade ein ganzes Streichorchester auf die Bühne kommt, findet der nicht automatisch toll, sondern er erkennt u.U. die Effekthascherei, mit der der eigentlich gar nicht so grossartige Song aufgepeppt werden soll.

Das kann man m.E. auch auf den Sport übertragen. In einem Stadion mit 40.000 Zuschauern zu sitzen ist schon ein besonderes Erlebnis. Das sagt aber nichts über die Qualität des Spiels aus. Man kann zufällig das schlechteste Spiel der Saison erwischen und als Erstbesucher trotzdem beeindruckt vom Drumherum sein.

#60:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 10:10
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Außerdem ist "live" was völlig anderes als aus der Dose.


Das stimmt. Ich habe schon häufig erlebt, dass sich Leute nach einem Live-Konzert die Platte des Künstlers gekauft, dann ein oder zweimal gespielt haben und danach verstaubte sie im Plattenregal. Denn was sie eigentlich begeistert hat, war nicht dieser spezielle Künstler, sondern das Gesamtpaket "Live-Konzert". Die Studioaufnahme transportiert aber nur einen Teil dieses Erlebnisses und irgendwann ist die Platte von Bap, den Stones oder Simply Red nur eine von vielen Platten, die man auf der nächsten Party leise im Hintergrund dudeln lässt, ohne wirklich hin zu hören.

Jemand, der regelmässig auf Konzerte geht, empfindet das - unterstelle ich jetzt mal - anders. Der lässt sich nicht von der Begeisterung der Massen beeinflussen, nicht von der Lighshow und dem Aufgebot an Pyrotechnik blenden und dass zur Ballade ein ganzes Streichorchester auf die Bühne kommt, findet der nicht automatisch toll, sondern er erkennt u.U. die Effekthascherei, mit der der eigentlich gar nicht so grossartige Song aufgepeppt werden soll.

Das kann man m.E. auch auf den Sport übertragen. In einem Stadion mit 40.000 Zuschauern zu sitzen ist schon ein besonderes Erlebnis. Das sagt aber nichts über die Qualität des Spiels aus. Man kann zufällig das schlechteste Spiel der Saison erwischen und als Erstbesucher trotzdem beeindruckt vom Drumherum sein.

Völlig einverstanden.



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  :| |:
Seite 2 von 3

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group