Game of Thrones / A Song of Ice and Fire
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 43, 44, 45  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung

#1291:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 17.05.2019, 15:18
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
...Jedenfalls - um das nochmal klarzustellen - will ich ganz sicher nicht, dass Season 8 neu gedreht wird. Ich war sogar dagegen, den Starbucks-Kaffeebecher künstlich aus der einen Szene zu entfernen. Einfach weil ich der Meinung bin, dass Kulturproduzenten auch zu ihren Fehlschlägen stehen sollten, und dass Fans erwachsen genug sein sollten, damit klarzukommen, wenn Sachen mal nicht so laufen, wie sie's gerne gehabt hätten. Zumal wir in einer Zeit leben, in der die meisten Franchises ohnehin etwa alle zehn Jahre durch eine Reboot- oder Remake-Phase gehen, was in den meisten Fällen einfach bestenfalls unnötig und schlimmstenfalls schädlich für's Franchise ist. Man muss sowas nicht auch noch befördern. Einfach mal das Gute und das Schlechte so stehenlassen, wie es ist. Aber deswegen muss man eben auch nicht das Schlechte wegleugnen oder Apologetik für die Verantwortlichen betreiben.


Daumen hoch!

Seh ich genauso. Plus: Das Gute bitte auch nicht wegleugnen.

Wollte dir übrigens auch nicht unterstellt haben einer von den Subskribenten der Petition zu sein.

Da berichtete ich lediglich Live aus dem Internet. Smilie

#1292:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 17.05.2019, 15:26
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Plus: Das Gute bitte auch nicht wegleugnen.

Naja, ich fand Daenerys Charakter-Arc in S8 halt nicht gut. Schulterzucken Andererseits finde ich den Daenerys Arc schon seit Staffel 6 nicht mehr gut. Wie gesagt ist das Problem für mich noch nicht mal unbedingt das Ergebnis, sondern der ganze Aufbau vorher.

Die Folge selbst war als Popcorn-Kino schon okay.

#1293:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 17.05.2019, 15:48
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wollte dir übrigens auch nicht unterstellt haben einer von den Subskribenten der Petition zu sein.

Gut so. Smilie Als Antwort auf Samsons Unterstellung las sich das etwas so, aber das fiele mir nun wirklich gar nicht ein, sowas zu unterschreiden. Wenn die Zeit dafür reif ist, hätte ich gegen ein ASoIaF-Komplett-Remake noch nicht mal unbedingt was einzuwenden. Aber halt nicht früher als frühestens in zehn Jahren, und nur wenn bis dahin die letzten zwei Bücher raus sind (wenn sie dann nicht raus sind, kommen sie eh nicht mehr). Und damit verschwände ja Benioffs Adaption nicht einfach aus der Welt. Aber jetzt zu verlangen, die achte Staffel neu zu drehen und dann zu ersetzen, ist wirklich einfach albern. Wer denkt sich solche Petitionen aus? Wie kann man nur jetzt schon an ein Remake denken? Das schadet nur dem Franchise und dem Setting. Wem an ASoIaF wirklich was liegt, der kommt nicht auf die Idee, sowas zu fordern. Und dann auch noch mit der Forderung "bitte so wie wir's gerne hätten". Wenn ich eine Fantasy-Story haben will, so wie ich sie gerne hätte, dann schreibe ich selber eine. So gut wie GRRM bin ich zwar nun wirklich bei Weitem nicht - aber das heißt nicht, dass ich nicht schreiben kann. Von den Fantasy-Stories anderer Leute erwarte ich nicht, dass sie sich zwingend so entwickeln, wie ich sie gerne hätte, sondern nur, dass sie gut geschrieben sind - d.h. vernünftig aufgebaut, konsistent und nachvollziehbar, durchgehend gut geschrieben und fesselnd, etc. Und wenn sie's nicht sind, dann sind sie's halt nicht. Schulterzucken Kann ich auch nichts dran ändern, genauso wie niemand was dran ändern kann, wenn ich dann auch meine Meinung dazu sage.

#1294:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 17.05.2019, 16:54
    —
https://www.youtube.com/watch?v=AeHpIGPz1Gg - Relativ faire und balancierte Darstellung imo.

#1295:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 18.05.2019, 04:08
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Plus: Das Gute bitte auch nicht wegleugnen.

Naja, ich fand Daenerys Charakter-Arc in S8 halt nicht gut. Schulterzucken Andererseits finde ich den Daenerys Arc schon seit Staffel 6 nicht mehr gut. Wie gesagt ist das Problem für mich noch nicht mal unbedingt das Ergebnis, sondern der ganze Aufbau vorher.

Die Folge selbst war als Popcorn-Kino schon okay.


Ich denke darauf können wir uns einigen. Sehr glücklich

Ich fand Danys Wandlung in Episode 5 halt schlüssig und sinnig. So als Gesamtentwicklung ihres Charakters in der ganzen Serie. Ihre Wandlung in dieser Staffel als solche war natürlich grottig, weil die ganze Staffel schlecht geschrieben ist, wie die Staffeln zuvor auch.

Was ich auch schon schrieb: Wenn Dany am Ende im Buch auch Königsmund vernichtet, fände ich das ein gutes Ende für ihren Charakter. Es müsste lediglich besser dort hingeleitet werden als in der Serie. Die Idee dass sie eben, in dem Moment, in dem sie ihr Ziel, den Thron, erreicht hat, zur Tyrannin mutiert, finde ich, anders als die meisten anderen Fans der Serie, sogar ziemlich gut. Und ihre Vorgeschichte, die sie ja zum großen Teil im Buch auch so hatte, bietet dafür eine ausreichende Basis.

Ich könnte mir daher sogar vorstellen, dass diese Wendung von Martin stammt und D&D lediglich nicht verstanden gut darauf hinzuleiten. Das würde sogar einiges erklären.

Unterm Strich ist die Serie schon lange nicht mehr, was sie war und nicht so gut, wie sie sein könnte. Vor allem, wenn man bedenkt, dass sie zwei Jahre Zeit hatten dieses Ende zu filmen. Davon merkt man echt überhaupt nix. skeptisch Und insgesamt würde ich die achte Staffel auch als die schlechteste von allen bewerten. Aber diese Episode war eben echt gut und Danys Wendung der absolute Höhepunkt darin. Smilie

Das ist natürlich nur meine subjektive Bewertung. Objektiv könnte man höchstens die Kameraführung und Regie als Ganzes zweifellos für gut befinden. Aber gerade deshalb nervt es mich halt, wenn einige Fans so heftig darüber abkotzen und so tun, als hätte gerade einer das Grab ihrer Oma geschändet oder sowas. Mit den Augen rollen Gemessen daran, dass man schon seit mindestens drei wenn nicht vier Staffeln weiß, dass es mit der Serie bergab geht und dass sie nicht mehr so gut ist, wie früher, könnten die sich alle mal einkriegen und das Gute wenigstens lobend erwähnen, anstatt nur auf dem schlechten rumzureiten. Aber nein: All aboard the hate train. -.-

Jesus. Da sind so viele, die das alles viel zu ernst nehmen. Man könnte meinen die hatten die letzten Jahre ihre Erwartungshaltung nicht im Ansatz daran angepasst, was offensichtlich von D&D produziert wurde und viel mehr erwartet, obwohl doch klar war, dass da nicht mehr viel kommt. Dann ist ja klar, dass sie das wenige gute, wenn es dann da ist, nicht mehr sehen können. Schulterzucken

Meine Erwartung zu Beginn der Staffel war sehr gering und ich wurde dadurch von Episode 5 jedenfalls positiv überrascht. Smilie Ich glaub ich schrieb sowas hier sogar vor Beginn der Staffel: Ich erwarte nix mehr. Is ja klar, dass ich dann auch mit wenig gutem schon zufrieden bin. ^^

#1296:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 18.05.2019, 07:26
    —
Mal was lustiges zwischendurch. Die ganzen Hate-Fans hören sich für mich übrigens inetwa so an. Sehr glücklich

Und ich kling darin inetwa so wie Ferkel. Cool Lachen

#1297:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 18.05.2019, 10:36
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Was ich auch schon schrieb: Wenn Dany am Ende im Buch auch Königsmund vernichtet, fände ich das ein gutes Ende für ihren Charakter.

Es wird sicher nicht genauso ablaufen wie in der Serie, und zwar aus mehreren Gründen. Dass Dany noch gar nicht in Westeros angekommen ist, ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass in den Büchern jemand ganz anderer vor ihr dort angekommen ist, nämlich Aegon. In der Serie wird die Golden Company von Cersei angeworben, und Aegon ist nirgendwo zu sehen - nur um dann in der Handlung buchstäblich überhaupt keine Rolle zu spielen, was sich ehrlich gesagt wie ein Mittelfinger in Richtung der Aegon- und Jon Connington Fans anfühlte. In den Büchern kann Cersei die Golden Company nicht anwerben, weil sie Aegon gegenüber loyal sind, sich bereits für seine Sache in Westeros befinden, und Cerseis Small Council Aegon bereits als pretender gebranntmarkt hat. Dazu kommen noch andere Sachen, wie z.B. dass Euron ein ganz anderer Charakter ist und seine Loyalitäten ganz anders liegen als in der Serie, etc.

Was ich mir vorstellen könnte, ist, dass Daenerys irgendwann King's Landing angreift und dabei versehentlich in Brand setzt, weil sie keine Ahnung hat, dass Aerys überall unter der Stadt Wildfire versteckt hat. Das einzige, was dabei stehen bleibt, ist die (womöglich beschädigte) Sept of Baelor, weil sie in den Büchern das einzige Gebäude in King's Landing ist, unter dem kein Wildfire liegt. Sowohl Cersei als auch die Faith of the Seven werden das als Anlass sehen, Daenerys im ganzen Land als Mad Queen zu brandmarken, und die Bevölkerung wird ihnen das glauben. Und die Tatsache, dass ihr niemand glaubt, wird dann das sein, was Dany tatsächlich in den Wahnsinn treibt - denn jetzt kann sie Westeros nur noch mit Feuer und Schwert erobern.

#1298:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 19.05.2019, 02:21
    —
https://www.youtube.com/watch?v=m6B-y-hTCYg Lachen

#1299:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 19.05.2019, 05:56
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=m6B-y-hTCYg Lachen


Ulkig. Smilie Und nicht so hassgeladen wie Andere.

#1300:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 19.05.2019, 06:46
    —
Alt Shift X - Game of Thrones S8E05 Explained

Eine sehr schöne, ausgewogene Analyse. Smilie Ich stimme ihm (und seinem Team) in fast allen Belangen zu. Daumen hoch!

Lediglich am Ende nicht ganz, denn ich fand z. B. den Tod von Cersei und Jaime sehr wohl auch süß und nicht nur bitter. Ebenso wie Arya sich von ihrem Pfad der Rache abwendet und am Ende aus der Stadt reitet. Auch würde ich das alles nicht unbedingt als nihilistisch betrachten. Jaime kehrt aus Liebe zu seiner Schwester zurück und nicht nur, weil er noch immer der hasserfüllte Königsmörder aus der ersten Staffel ist. Das ist nicht nihilistisch. Auch dreht Dany nicht einfach aus Dafke durch, sondern weil sie von Gefühlen aufgewühlt wird, die sie tief bewegen. Das ist auch nicht nihilistisch. Es ist in seinen Auswirkungen sehr negativ. Aber nicht nihilistisch. Nein

Aber sonst ein wirklich sehr sehenswertes Video. ... Auch wenn ich das vermutlich nur denke, weil es meiner eigenen Sichtweise entspricht. Deprimiert

#1301:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 05:15
    —
S 08 E06

Ja mei. Hätte schlimmer enden können. Schulterzucken

D&D haben Regie geführt. skeptisch Merkt man gleich. Ist nicht ansatzweise so gut gemacht wie die fünfte Episode. Aber sonst... ja nu. Ein Ende halt, sag ich mal.

Wenn man so an die Geschichte der Serien zurückdenkt, und wie schlecht die allermeisten Serien enden, dann ist das hier vergleichsweise solide. Smilie

Alle werden es hassen. -.- Das ist sowieso klar. Wie auch nicht? Der Hype in den ersten Staffeln war zu groß und dann ging es halt ohne Netz und doppelten Boden weiter, als die Buchvorlage wegfiel. Gemessen daran kann ich nur wiederholen: Hätte viel schlimmer enden können. In anderen Worten: Ich hasse D&D nicht dafür. zwinkern

#1302:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 12:09
    —
Eine Besprechung die mir gefällt und meine Interpretation auch ein bisschen bestätigt.


Zitat:
Es gibt eben nicht nur einen Typ Game-of-Thrones-Fan. Seit 2013 läuft bei YouTube die Serie Gay of Thrones, in der ein Friseur aus Hollywood allerlei Gästen die Haare schneidet und die aktuelle Episode von Game of Thrones bespricht. Ein Running Gag ist, dass sich keiner der Beteiligten die Namen der Figuren merken kann. Stattdessen entspinnen Jonathan Van Ness und seine Gäste ein kaum minder komplexes Geflecht aus Bezügen und Spitznamen (Varys heisst Dr. Evil, Daenerys heißt Christina Aguilera, Arya ist Baby Kill Bill und Cersei wechselt mit jedem neuen Outfit den Spitznamen).
: )


https://www.zeit.de/kultur/film/2019-05/game-of-thrones-fernsehserie-got-finale-der-eiserne-thron-recap/komplettansicht

Achtung, massive Spoiler.

#1303:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 15:05
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich bin z.B. für Bran Stark auf dem Eisernen Thron und werde extrem enttäuscht sein, wenn ich das nicht in der nächsten Folge zu sehen kriege!!! #TeamRaven Lachen


...heilige Scheiße. Geschockt Lachen

#1304:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 15:28
    —
Also das Finale fand ich jetzt eigentlich ziemlich gut. Die ersten 20 Minuten waren nervig, weil in denen wirklich überhaupt nichts passiert... aber danach war's schön. Ein nettes Ende, hat mir gefallen.

#1305:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 15:37
    —
Bran war auch mein Favorit, alternativ Thyrion (der war auch der Favorit von Stephen King, selbiger hatte mal gesagt, dass wäre jedenfalls das Ende, das er geschrieben hätte).

#1306:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 15:40
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
In anderen Worten: Ich hasse D&D nicht dafür. zwinkern


Hassen? Nein, jetzt wo die beiden bei Star Wars einsteigen, bin ich schon echt gespannt, ob sie es schaffen, ihre Version von Star Wars noch bekloppter zu machen als Mel Brooks' Version. zwinkern

#1307:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 17:23
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich bin z.B. für Bran Stark auf dem Eisernen Thron und werde extrem enttäuscht sein, wenn ich das nicht in der nächsten Folge zu sehen kriege!!! #TeamRaven Lachen


...heilige Scheiße. Geschockt Lachen


Ich fands toll, dass Edmure es wenigstens versucht hat. Smilie

Der Typ zwischen ihm und Samwell, ist das der neue auf den Zwillingen? Ich kannte den gar nicht. Am Kopf kratzen

#1308:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 17:25
    —
Eines ist jedenfalls klar, Samwell Tarly hatte das Lied von Eis und Feuer wesentlich schneller fertig als George R. R. Martin! Lachen

Ich muss sagen die letzte Folge hat mich ein wenig mit der Stümperei der vorhergehenden Folgen versöhnt.

#1309:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 17:26
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich bin z.B. für Bran Stark auf dem Eisernen Thron und werde extrem enttäuscht sein, wenn ich das nicht in der nächsten Folge zu sehen kriege!!! #TeamRaven Lachen


...heilige Scheiße. Geschockt Lachen


Ich fands toll, dass Edmure es wenigstens versucht hat. Smilie

Der Typ zwischen ihm und Samwell, ist das der neue auf den Zwillingen? Ich kannte den gar nicht. Am Kopf kratzen


Dorne wird jetzt wohl auch von einem anderen Lord als den Martells geführt.

#1310:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 18:13
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Eines ist jedenfalls klar, Samwell Tarly hatte das Lied von Eis und Feuer wesentlich schneller fertig als George R. R. Martin! Lachen

Ich muss sagen die letzte Folge hat mich ein wenig mit der Stümperei der vorhergehenden Folgen versöhnt.


Is ja auch klar. Es ist viel dünner. Was ja auch logisch ist, wenn Tyrions Story komplett weggelassen wird. ^^

#1311:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 19:17
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Eines ist jedenfalls klar, Samwell Tarly hatte das Lied von Eis und Feuer wesentlich schneller fertig als George R. R. Martin! Lachen

Ich muss sagen die letzte Folge hat mich ein wenig mit der Stümperei der vorhergehenden Folgen versöhnt.


Is ja auch klar. Es ist viel dünner. Was ja auch logisch ist, wenn Tyrions Story komplett weggelassen wird. ^^


Ach..., wie ers selber gesagt hat, die meiste Zeit davon war er betrunken, soviel war das nicht ^^

#1312:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 19:18
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dorne wird jetzt wohl auch von einem anderen Lord als den Martells geführt.

Wieso? Das war Quentyn. Was glaubt ihr wohl, warum wir den nie gesehen haben? Der hatte sich auf dem Weg nach Mereen komplett verfranst und kam genau rechtzeitig offscreen zurück, um nach Ellarias Tod zu übernehmen. Cool

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ach..., wie ers selber gesagt hat, die meiste Zeit davon war er betrunken, soviel war das nicht ^^

Ich vertrete immer noch die Theorie, dass Show-Tyrion nur deshalb in den letzten drei Staffeln dumm wie Brot war, weil sein Gehirn nur sturzbetrunken richtig funktioniert. Lachen

#1313:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 19:31
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der Typ zwischen ihm und Samwell, ist das der neue auf den Zwillingen? Ich kannte den gar nicht. Am Kopf kratzen

Es gibt einige, die ich nicht einordnen konnte:

1. Der Kerl zwischen Sam und Edmure.
2. Der Kerl rechts (bzw. von ihm aus links) neben Gendry.
3. Der Kerl links (bzw. von ihr aus rechts) neben Yara.
4. Der Kerl rechts (bzw. von ihm aus links) neben Yohn Royce.

http://www.filmstarts.de/serien/7157/staffel-29486/besetzung gibt diese Rollen als namenlos an.

Ich hab' auch Sweetrobin zuerst nur am Outfit wiedererkannt. Der Schauspieler hat sich ganz schön verändert in den letzten drei Jahren.

#1314:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 19:37
    —
Ich habe gerade den zdf Film „Brüder „ gesehen. Da geht es um einen deutschen Isle.

Daenerys Tonlage und Rhetorik erinnert frappierend an die Predigten, Die er in Syrien hört…

#1315:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 19:47
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Da geht es um einen deutschen Isle.

Helgoland? Am Kopf kratzen

#1316:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 20:01
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Da geht es um einen deutschen Isle.

Helgoland? Am Kopf kratzen
is-ler. Kämpfer für den islamischen Staat. Sowas wie die unbefleckten, nur mit Pimmel, notgeil und Tee trinkend.

#1317:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 20:30
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Sowas wie die unbefleckten, nur mit Pimmel, notgeil und Tee trinkend.


Aaaah. Also sowas wie die Dothraki. noc

#1318:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 20.05.2019, 22:51
    —
"Im Klang der Tempelglocken von Gion
widerhallt die Unbeständigkeit aller Dinge;
die Farbe der Blumen zeigt mir die Wahrheit,
daß Erblühen Sterben heißt.
Die Stolzen können nicht bestehen,
sie sind wie ein Traum in einer Nacht im Frühling.
Die Mächtigen werden am Ende fallen,
sie sind nichts mehr als Staub vor dem Wind."


(Eröffnungsgedicht der "Heike Monogatari", aus der Erinnerung)

#1319:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 21.05.2019, 18:03
    —
Jetzt wo die Serie durch ist, frage ich mich, wer hier Interesse hätte, ein paar Spekulationen zur Lore der Bücher anzustellen und Theorien zu diskutieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit dieser?

Die Legende um Azor Ahai und Nissa Nissa einerseits und die Legende um Florian den Narren und seine Geliebte Jonquil andererseits gehen auf einen gemeinsamen Ursprung zurück. Die Florian the Fool-Legende erzählt, wie sich die beiden Liebenden getroffen haben, und die Azor Ahai-Legende erzählt das letztendliche Schicksal der Geliebten - natürlich in beiden Fällen mythisch verzerrt und überhöht und durch Symbolik angereichert, sodass nicht klar ist, ob wir es innerhalb der Welt von ASoIaF mit einem gemeinsamen historischen oder einen gemeinsamen mythologisch-narrativen Ursprung der beiden Legenden zu tun haben. Meine Idee kommt daher, dass der Name "Nissa Nissa" eine Verballhornung des Wortes "Narcissa" darstellen könnte - also wie Jonquil eine Frau, die mit der Blume Narcissus jonquilla assoziiert ist. Bezeichnenderweise galt das erste Blühen dieser Blume auch einigen Kulturen in der realen Welt als ein Zeichen für das Ende des Winters und den Frühlingsanfang, wozu beiden Legenden in enger Beziehung zu stehen scheinen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Narcissus_jonquilla

Der Bezug auf gelbe Narzissen spielt auch im Sansa-Arc immer wieder eine Rolle, und sie wird mehrfach mit Jonquil verglichen. Auch Lyanna Stark wurde (wenn ich mich recht erinnere u.A. von Rhaegar) mit ihr verglichen.

#1320:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 24.05.2019, 06:22
    —
https://www.zeit.de/kultur/film/2019-05/game-of-thrones-staffel-finale-bedeutung?utm_source=pocket-newtab



Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 43, 44, 45  Weiter  :| |:
Seite 44 von 45

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group