Journalismussterben
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53 ... 56, 57, 58  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes

#1531:  Autor: Lila Einhorn BeitragVerfasst am: 12.06.2017, 20:28
    —
Ich habe das Buch von Sieferle heute bestellt und bin schon ganz gespannt. Wenn ein Buch bei der FAZ, der Süddeutschen und beim NDR unisono Schnappatmung auslöst, ist das Indiz dafür, dass sich eine Lektüre lohnt. Wäre es einfach nur ein schlechtes Buch, könnte man die Empfehlung ignorieren und müsste nicht hysterisch alberne Abgrenzungsrituale vollführen zwinkern

Hat es hier zufällig jemand gelesen?

#1532: Re: Saltzwedel - Spiegel und der Finis Germania Skandal - Rolf Peter Sieferle Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 13.06.2017, 00:25
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die von mir immer gern in Code gesetzten
Code:
SPON
und
Code:
Spiegel
,
die Steigbügelhalter von Fleischauer und ehedem Matussek und Co,
die auch gerne schwurbelnden Femis das Wort geben,
kurz, jeder darf bei ihnen - breit aufgestellt halt,
und mittlerweile Online ein Allerlei wie ihr Printmagazin,

denen fliegt gerade was um die Ohren,
aber noch immer keine Reaktion,
aus der Hamburger Zeitungsburg.

Gestern (11.06. !!!) schrieb die SZ diesen Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/sachbuch-liste-empfehlung-nach-punkten-1.3541949

Zitat:
Empfehlung nach Punkten

Auf Platz neun der Liste mit Sachbuch-Empfehlungen von NDR und SZ steht das Buch eines rechtsradikalen Verlags, das Pamphlet "Finis Germania" des 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Warum?

(...)

Auf Platz 9 stand das Buch "Finis Germania" des im Herbst 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle. Es ist aus seinem Nachlass zusammengestellt worden und im Verlag Antaios in Schnellroda erschienen. Der Verlag ist Teil der organisatorischen Infrastruktur der extremen Rechten in Deutschland, sein Geschäftsführer Götz Kubitschek zugleich Mitbegründer des in Schnellroda ansässigen "Instituts für Staatspolitik", Redakteur der Zeitschrift Sezession und Redner auf Pegida-Veranstaltungen.

(...)



Da war aber noch nicht bekannt,
das einzig und allein der Spiegelredakteur Johannes Saltzwedel für die gute Platzierung von Finis Germania verantwortlich ist.

Aber zumindest hellhörig hätte ja
Code:
SPON
schon mal was berichten können. Machen sie aber nicht.
Und nachdem heute bekannt gegeben wurde,
das des der Spiegelredakteur war,
berichten andere Zeitungen ausführlichst,
Code:
Spon
schweigt. Bezeichnend.

Hier die Artikel aus der FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wer-setzte-rechtsextremes-finis-germania-auf-ndr-buchliste-15055693.html

Zitat:
Redakteur des "Spiegel" gab rechtsextreme Leseempfehlung
Ein Buch mit rechtsextremen Inhalten steht auf der Empfehlungsliste von NDR und Süddeutscher Zeitung. Nun gibt ein Redakteur zu, dass er den Tipp verantwortet.


http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kommentar-zu-sieferle-und-johannes-saltzwedel-15057985.html

Zitat:
Radikales Votum

Der Journalist, der „Finis Germania“ auf die Sachbuch-Bestenliste gesetzt hat, ist aus der Jury ausgetreten. Aber was hat ihn geritten, rechtes Gedankengut so zu propagieren?


Code:
SPON
reaagiert,
fade und schwach - einen Tag nach bekanntwerden des Skandals:

Code:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/finis-germania-spiegel-redakteur-johannes-saltzwedel-tritt-aus-sachbuch-jury-zurueck-a-1151810.html

#1533:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 18.07.2017, 01:34
    —
Der Journalist Claus Strunz (Ex-BLÖD am Sonntag, jetzt im Verblödungs-TV) weiß, was man in Hamburg hätte machen sollen:
Eintausend Vermummte einkesseln, verhaften und 48 Stunden einsperren. Bevor sie an irgendeiner Aktion beteiligt wären. Prophylaktisch sozusagen.

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=VxcShR4qbMo#t=04m30s


So spricht einer, für den Populismus das Viagra einer erschlafften Demokratie ist. Immerhin sagt er nicht direkt, dass er einen Polizeistaat will.

http://uebermedien.de/11505/claus-strunz-will-es-der-demokratie-besorgen/

#1534:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 11.08.2017, 21:56
    —
Passt gerade, weil dieses Blatt hier als Quelle genannt und, sagen wir mal, großzügig interpretiert wurde:

Zitat:
Im vorliegenden Themencluster wird versucht, die Nachrichtenpolitik der Kronen Zeitung gegenüber „Ausländern“ wissenschaftlich auszuleuchten. Es wird gezeigt werden, dass die GestalterInnen der Kronen Zeitung gezielt daran arbeiten, „die Ausländer“ als großes Feindbild darzustellen. In der Wirklichkeit der Krone sind „Fremde“ eine Bedrohung für die Sicherheit der ÖsterreicherInnen, sie fungieren als Sündenbock für den Großteil der Probleme, die im Land herrschen.

https://textfeld.ac.at/themencluster_kronenzeitung

#1535:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 10:07
    —
Ist Donald Trump zu weit gegangen? Sehr glücklich

#1536:  Autor: Lila Einhorn BeitragVerfasst am: 01.09.2017, 19:10
    —
"Es wird blutig werden"
Zitat:

Marc Walder, CEO des Schweizer Medienunternehmens Ringier, sieht schwarz für die Zukunft des gedruckten Journalismus
...
„Wir verlieren mit Zeitungen und Zeitschriften jedes Jahr – je nach Publikation und Land – zwischen fünf und 15 Prozent an Werbevolumina. Medienunternehmen haben extrem schwierige Jahre hinter sich. Die schwierigsten Jahre stehen aber noch bevor.“ Walder möchte sich nicht auf ein erfolgreiches Zukunftsmodell für journalistische Inhalte festlegen. „Es gibt zu viele Inhalte, zumindest ökonomisch gesehen.“ Lediglich globale Marken wie die New York Times oder der Economist haben dem Schweizer zufolge eine reelle Chance, von Lesern für die Inhalte bezahlt zu werden. Walder wörtlich: „Es wird blutig werden.“


Zeitungen kann man abbestellen, eine ökonomisch sinnvolle Marktbereinigung wird einsetzen. Nur den GEZ-Trash wird man weiterhin zwangsweise finanzieren müssen Mit den Augen rollen

ARD: Im Netz der Lügen - Der Kampf gegen Fake News (ab etwa Minute 21)
vs.
Gegendarstellung Imad Karims

#1537: er ist wieder da und auch dabei Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 03.09.2017, 22:08
    —
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen

#1538: Re: er ist wieder da und auch dabei Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 03.09.2017, 22:50
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern

#1539: Re: er ist wieder da und auch dabei Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 04.09.2017, 00:19
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern


ja,
aber zu Anfang würde ein kleines Bundesland im Süden ja ausreichen,
es muss ja nicht gleich das dicke B sein, Traurig skeptisch

#1540: Re: er ist wieder da und auch dabei Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 04.09.2017, 10:14
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Die haben zu Guttenberg zu Anne Will eingeladen,
Mit den Augen rollen
Also betreiben die ÖRs 'wieder' Aufstieghilfe für den Adelsclown und Betrüger,
Erbrechen


In einem Rechtsstaat haben auch Betrüger die Chance auf Resozialisierung zwinkern


ja,
aber zu Anfang würde ein kleines Bundesland im Süden ja ausreichen,
es muss ja nicht gleich das dicke B sein, Traurig skeptisch


Der Süden hat keine kleinen Bundesländer. Gutti wird, wenn er will, wieder in der großen Politik mitmischen. Die CSU muss ihn nur nach Berlin schicken.

#1541:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 04.09.2017, 20:38
    —
Zu dem Auftritt habe ich auf facebook den Kommentar gelesen:

Zitat:
Guttenberg erklaert im Fernsehen was richtig und was falsch ist. Genau meine Art von Humor.

Lachen

#1542:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 21:58
    —
http://www.spiegel.de/sport/fussball/mats-hummels-chefs-des-fc-bayern-fragen-nationalspieler-nach-thomas-tuchel-a-1171280.html
Zitat:
Mats Hummels ist von seinen Chefs beim FC Bayern München zu seinem früheren Trainer Thomas Tuchel befragt worden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hätten sich nach dem ehemaligen Coach von Borussia Dortmund erkundigt, bestätigte er in Belfast. "Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", berichtete der Nationalspieler dem TV-Sender Sky UK.

"Ich weiß aber nicht, ob er der passende Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt", fügte der 28-Jährige hinzu, der am Donnerstag in Nordirland mit der deutschen Nationalmannschaft die WM-Qualifikation perfekt machen will (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). "Wir sind da genauso neugierig wie alle anderen, lesen die Zeitungen und sehen, was passiert."


https://www.welt.de/sport/fussball/article169311472/Bayern-Bosse-haben-Hummels-nach-Klopp-gefragt.html
Zitat:
Hummels sagte aber noch erstaunliches gegenüber „Sky UK“. Die Bayern-Bosse hätten ihn auf Jürgen Klopp angesprochen : „Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt. Ich weiß aber nicht, ob er der passendste Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt.“ Er sei selber ebenfalls neugierig und würde die Zeitungen lesen.


Am Kopf kratzen

#1543:  Autor: fwoWohnort: nicht fest BeitragVerfasst am: 05.10.2017, 14:27
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/mats-hummels-chefs-des-fc-bayern-fragen-nationalspieler-nach-thomas-tuchel-a-1171280.html
Zitat:
Mats Hummels ist von seinen Chefs beim FC Bayern München zu seinem früheren Trainer Thomas Tuchel befragt worden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hätten sich nach dem ehemaligen Coach von Borussia Dortmund erkundigt, bestätigte er in Belfast. "Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", berichtete der Nationalspieler dem TV-Sender Sky UK.

"Ich weiß aber nicht, ob er der passende Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt", fügte der 28-Jährige hinzu, der am Donnerstag in Nordirland mit der deutschen Nationalmannschaft die WM-Qualifikation perfekt machen will (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). "Wir sind da genauso neugierig wie alle anderen, lesen die Zeitungen und sehen, was passiert."


https://www.welt.de/sport/fussball/article169311472/Bayern-Bosse-haben-Hummels-nach-Klopp-gefragt.html
Zitat:
Hummels sagte aber noch erstaunliches gegenüber „Sky UK“. Die Bayern-Bosse hätten ihn auf Jürgen Klopp angesprochen : „Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt. Ich weiß aber nicht, ob er der passendste Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt.“ Er sei selber ebenfalls neugierig und würde die Zeitungen lesen.


Am Kopf kratzen

Hast Recht. Ich finde auch, dass man aus Fußballerinterviews keine Geschichten machen soll.

Interessant hier ist höchstens, wer derjenige mit dem fehlenden Namensgedächtnis ist, oder ob dieser Hummels - muss man den kennen? - einfach den Auftrag hat, möglichst viele Leute ins Gespräch zu bringen, um von den eigentlichen Verhandlungen abzulenken.

Immerhin: Namen, die ich hier kenne, sind: FC Bayern München, Rummenigge, Hoeneß, Borussia Dortmund und Klopp. Die wurden alle schon mal in der Tagesschau erwähnt. Scheint also was Wichtiges zu sein.

#1544: Bento - Kritik führt zu Printoonline.de Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 27.10.2017, 15:36
    —
Jan Böhmermann hat sich
Code:
Bento
von
Code:
Spon / Spiegel
vorgenommen.

Die Kritik entwickelt sich wie immer ähnlich einem Strudel (und gemeint ist nicht der Apfelstrudel im Video, zwinkern ) in dem man erst langsam, dann immer schneller werdend kreisförmig treibend in die Tiefe gezogen wird.


Bento - 69 Gründe für den Tod des Qualitätsjournalismus | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann

https://www.youtube.com/watch?v=mTmGkiltFTc

Sehr glücklich

spätestens wenn Graf Zahl kommt,
sollte euch die Geschichte gefangen haben,

https://youtu.be/mTmGkiltFTc?t=440

Lachen

Das Neo-Magazin-Royal Team hat übrigens eine Aufklärungskampagne gestartet,
die dann auch Offline als Printprodukt verteilt wird:



Link zur Homepage hier:

http://www.printoonline.de/

Die ersten Ausgaben werden heute hier verteilt:
Zitat:

27.10.2017 || 11 - 18 Uhr
- Dorothea-Schlegel-Platz, Berlin (ab 11 Uhr)
- Taubenbrunnen, Köln (ab 12 Uhr)
- Albertplatz, Dresden (ab 13 Uhr)
- Odeonsplatz, München (ab 14 Uhr)
- Jungfernstieg, Hamburg (ab 14 Uhr)


Bei mir kommen die Tiefflieger von
Code:
SPON
und
Code:
Bento
schon seit längerem nicht ohne Grund in Code, statt Quote,

siehe hier, hier und hier.

#1545: Re: Bento - Kritik führt zu Printoonline.de Autor: sünnerklaasWohnort: Da, wo noch Ruhe ist BeitragVerfasst am: 27.10.2017, 16:48
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Jan Böhmermann hat sich
Code:
Bento
von
Code:
Spon / Spiegel
vorgenommen.

Die Kritik entwickelt sich wie immer ähnlich einem Strudel (und gemeint ist nicht der Apfelstrudel im Video, zwinkern ) in dem man erst langsam, dann immer schneller werdend kreisförmig treibend in die Tiefe gezogen wird.


Bento - 69 Gründe für den Tod des Qualitätsjournalismus | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann

https://www.youtube.com/watch?v=mTmGkiltFTc

Sehr glücklich

spätestens wenn Graf Zahl kommt,
sollte euch die Geschichte gefangen haben,

https://youtu.be/mTmGkiltFTc?t=440

Lachen

Das Neo-Magazin-Royal Team hat übrigens eine Aufklärungskampagne gestartet,
die dann auch Offline als Printprodukt verteilt wird:



Link zur Homepage hier:

http://www.printoonline.de/

Die ersten Ausgaben werden heute hier verteilt:
Zitat:

27.10.2017 || 11 - 18 Uhr
- Dorothea-Schlegel-Platz, Berlin (ab 11 Uhr)
- Taubenbrunnen, Köln (ab 12 Uhr)
- Albertplatz, Dresden (ab 13 Uhr)
- Odeonsplatz, München (ab 14 Uhr)
- Jungfernstieg, Hamburg (ab 14 Uhr)


Bei mir kommen die Tiefflieger von
Code:
SPON
und
Code:
Bento
schon seit längerem nicht ohne Grund in Code, statt Quote,

siehe hier, hier und hier.



Das ist halt eine Wahnsinns-Anbiederei an eine nachwachsende Redaktion, die seitens der Verlagsleitung nicht einmal ansatzweise verstanden wird. Man hat da irgendwas gehört und gemeint, wenn man da mal die Sprache und irgendein affiges Gehabe für sich kapert, würde alles sofort wieder gut. Wird es aber nicht. Man macht sich - da hat Böhmermann recht - nur lächerlich.

Mich erinnern Bento&Co. an einen Konfirmationsgottesdienst, den ich vor ca. 10 Jahren mal miterlebt habe. Der Pfarrer (damals ca. Mitte 50) predigte in feinster Jugendsprache. Anschließend holte er die Klampfe hinter dem Altar hervor, und ließ einen Gospel singen. Aber es kam noch besser: er forderte die Gemeinde auf, sich zu erheben und sich mal echt voll rhytmisch zur Musik zu bewegen. Das Dumme: der Pfarrer war vollkommen unmusikalisch, beim Klampfenspiel konnte er keinen Beat halten. Aber war ja alles voll modern ey...
Lange Rede, kurzer Sinn: Bento &co. sowie die dahinter stehenden Leute sind garantiert eins: nicht authentisch.

#1546:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 15:55
    —
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

#1547:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 17:03
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.

#1548:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 17:14
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.


Hat Kopernikus nachgewiesen, dass die Erde rund ist? Meiner Ansicht nach hat K. denkbar wenig mit der Kugelformtheorie der Erde zu tun.

#1549:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 17:36
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.


Hat Kopernikus nachgewiesen, dass die Erde rund ist? Meiner Ansicht nach hat K. denkbar wenig mit der Kugelformtheorie der Erde zu tun.

Hab ich gar nicht drauf geachtet, so gesehen stimmts dann wieder.

#1550:  Autor: Korra BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 18:57
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.

Wohl eher ein Versagen der Wissenschaft

#1551:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 19:24
    —
Korra hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.

Wohl eher ein Versagen der Wissenschaft

Sehe ich nicht so. Die Wissenschaft ist nicht verantwortlich dafür, dass es soche Spinner gibt. Es waren doch eher die Sozialisationsinstanzen, die bei dem einzelnen versagt haben.
Aber die Meldung passt schon hier rein, ich hatte anfänglich nur einfach überlesen, dass Kopernikus für die Erkenntnis veranwortlich gemacht wird, dass die Erde rund sei. Das stimmt halt nicht.

#1552:  Autor: Korra BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 22:41
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Korra hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article170871235/Die-Erde-ist-flach-Flug-mit-Rakete-vom-Schrottplatz-soll-es-beweisen.html
Zitat:
Knapp 500 Jahre nach den bis heute allgemein gültigen Erkenntnissen des Astronomen und Mathematikers Nikolaus Kopernikus, dass der Planet Erde rund ist, will Mike Hughes aus Kalifornien den Gelehrten widerlegen.


Nein

Wo ist hier ein Versagen des Journalismus zu sehen? Es wird doch korrekt über den spinnerten Flacherdling berichtet.
M.E. hätte die Meldung gut in Die Erde ist flach gepasst.

Wohl eher ein Versagen der Wissenschaft

Sehe ich nicht so. Die Wissenschaft ist nicht verantwortlich dafür, dass es soche Spinner gibt. Es waren doch eher die Sozialisationsinstanzen, die bei dem einzelnen versagt haben.
Aber die Meldung passt schon hier rein, ich hatte anfänglich nur einfach überlesen, dass Kopernikus für die Erkenntnis veranwortlich gemacht wird, dass die Erde rund sei. Das stimmt halt nicht.

Wie auch immer, wahrscheinlich hat sein Verstand versagt

#1553:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 23:10
    —
Korra hat folgendes geschrieben:

Wie auch immer, wahrscheinlich hat sein Verstand versagt

Man sollte ihm schonend beibringen, dass die Erde natuerlich nicht flach ist, sondern hohl.
Wenn seine Rakete etwas hoeher floege, dann koennte er die Leute auf der anderen Seite besuchen.

#1554:  Autor: Korra BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 23:16
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Korra hat folgendes geschrieben:

Wie auch immer, wahrscheinlich hat sein Verstand versagt

Man sollte ihm schonend beibringen, dass die Erde natuerlich nicht flach ist, sondern hohl.
Wenn seine Rakete etwas hoeher floege, dann koennte er die Leute auf der anderen Seite besuchen.

Gröhl...

#1555:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 23:49
    —
Korra hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Korra hat folgendes geschrieben:

Wie auch immer, wahrscheinlich hat sein Verstand versagt

Man sollte ihm schonend beibringen, dass die Erde natuerlich nicht flach ist, sondern hohl.
Wenn seine Rakete etwas hoeher floege, dann koennte er die Leute auf der anderen Seite besuchen.

Gröhl...


Dabei ist das doch klar wie Kloßbrühe, das die Erde hohl ist.

#1556:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 23.12.2017, 10:03
    —
https://www.postillleaks.de/breaking-news/im-logo-getrennt-in-der-sache-vereint/


Zitat:
Wie der Postillon deutschen Leitmedien in der Schweden-Sex-Debatte den Spiegel vorhält - eine Chronologie

#1557:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 23.12.2017, 10:46
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.postillleaks.de/breaking-news/im-logo-getrennt-in-der-sache-vereint/


Zitat:
Wie der Postillon deutschen Leitmedien in der Schweden-Sex-Debatte den Spiegel vorhält - eine Chronologie


Zitat:
ZDFheute, das ebenfalls twitterte, dass man in Schweden für Sex demnächst aktiv um Erlaubnis bitten muss, lässt bis heute ebenso eine Korrektur seiner Behauptung vermissen wie die Kollegen von Welt.de und Focus-Online.


Wieso sollten die das korrigieren?

#1558:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 23.12.2017, 12:02
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.postillleaks.de/breaking-news/im-logo-getrennt-in-der-sache-vereint/


Zitat:
Wie der Postillon deutschen Leitmedien in der Schweden-Sex-Debatte den Spiegel vorhält - eine Chronologie


Zitat:
ZDFheute, das ebenfalls twitterte, dass man in Schweden für Sex demnächst aktiv um Erlaubnis bitten muss, lässt bis heute ebenso eine Korrektur seiner Behauptung vermissen wie die Kollegen von Welt.de und Focus-Online.


Wieso sollten die das korrigieren?


Weil es falsch ist

#1559:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 23.12.2017, 12:42
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.postillleaks.de/breaking-news/im-logo-getrennt-in-der-sache-vereint/


Zitat:
Wie der Postillon deutschen Leitmedien in der Schweden-Sex-Debatte den Spiegel vorhält - eine Chronologie


Zitat:
ZDFheute, das ebenfalls twitterte, dass man in Schweden für Sex demnächst aktiv um Erlaubnis bitten muss, lässt bis heute ebenso eine Korrektur seiner Behauptung vermissen wie die Kollegen von Welt.de und Focus-Online.


Wieso sollten die das korrigieren?


Weil es falsch ist


Was ist daran falsch?

#1560:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 13:28
    —
https://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/1002708/aktivisten-besetzen-kirche-gotteshaus-soll-abgerissen-werden#gallery&0&0&1002708

Überschrift:
Zitat:
Aktivisten besetzen Kirche – Gotteshaus soll abgerissen werden


Text:
Zitat:
Das frühere Kirchengebäude der katholische Pfarre St. Lambertus ist seit 2013 entwidmet und damit kein Gotteshaus mehr.



Das ist zwar nicht so schlimm. Aber muss das sein?



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 51, 52, 53 ... 56, 57, 58  Weiter  :| |:
Seite 52 von 58

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group