Sprache und Diskriminierung
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 120, 121, 122, 123  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft

#3601:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 17:47
    —
step hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wer nicht Gender (mein t9 kennt nicht mal das Wort Gröhl... ) wählt, wählt den Führer! ...

Ach, den kennt Dein t9? zwinkern

Im Ernst: Nee, es gibt ja auch noch die CSU usw. - die würden vielleicht "Neger" und "Zigeuner" wieder einführen und noch mehr Herdprämien, aber wohl keinen Führer.


Führer ist nicht verboten.

#3602:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:01
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
Kann es sein, dass Du gerade davon ausgehst, das sei ein Thema, das Wahlen stark beeinflussen würde? Glaube ich nicht dran. ...

Ich hatte beachbernie so verstanden, daß dieses Thema signifikant für die Entfremdung von "der Politik" und "dem Bürger" sei.

fwo hat folgendes geschrieben:
... Beschneidungen. Die Meinung zu dem Thema ist in der veröffentlichten Meinung und und in den Parteispitzen deutlich anders als in der gesamten Bevölkerung, und im Beschneidungsgesetz war der undemokratrische Zug dieser die öffentliche Meinung beherrschenden Minderheit sehr gut zu erkennen.

Ja. Auch wenn es hier nicht darum geht, bei dem Thema bin auch ich für eine Verschiebung mindestens auf 14 Jahre.

Und mir fallen viele weitere Beispiele ein, wo die Meinung der politischen Klasse von der Meinung in der Bevölkerung signifikant abweicht. Dasselbe gilt auch für andere "Eliten", z.B. Lehrer, Ärzte, Experten usw. - Themen wie Pädophilie, Strafrecht, Steuern, Autos, Schnitzel, Außenpolitik, Gott, Migration ... endlose Liste.

#3603:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:03
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.

#3604:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:05
    —
Führende soll man nicht aufhalten.

#3605:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:06
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Führende soll man nicht aufhalten.

Man könnte sie überholen.

#3606:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:13
    —
step hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Führende soll man nicht aufhalten.

Man könnte sie überholen.


Was sagte der Rattenfänger zu den Kindern, die ihm nicht folgen wollten? Überholt mich doch.

#3607:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 18:43
    —
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?

#3608:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 19:02
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?

Ob das wohl geht:

Wenn sie einem einen "Cityguide" anbieten:
Hey, ich bin Deutscher, ich will einen Führer!

#3609:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 24.01.2019, 23:49
    —
Ad Beiträge:

step hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wer nicht Gender (mein t9 kennt nicht mal das Wort Gröhl... ) wählt, wählt den Führer! ...

Ach, den kennt Dein t9? zwinkern

Im Ernst: Nee, es gibt ja auch noch die CSU usw. - die würden vielleicht "Neger" und "Zigeuner" wieder einführen und noch mehr Herdprämien, aber wohl keinen Führer.


Ich erinnere mich da gerade an diese Anekdote aus einem Kindergarten, wobei ein Junge fragte, ob denn auch ein Mann Bundeskanzlerin werden könnte. Er kannte das ja nicht anders, hat sich auch in seinem Alter nicht für die zeitgeschichtlichen Dokus auf Phoenix interessiert, und so hat sich das ein bißchen in seinem Bewußtsein von der Welt verankert. Und man überlege mal, eine Bundeskanzlerin, aus der Sicht des Jahres 1990 wäre das ja auch fast undenkbar gewesen.

In sofern kann eine Begrifflichkeit wohl auch ein Bewußtsein einer Möglichkeit verändern oder erst einmal überhaupt eins schaffen... Am Kopf kratzen.

#3610:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 00:20
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?



Ich wusste gar nicht, dass der Adolf noch lebt. In welcher Kirche arbeitet er denn neuerdings als Fremdenführer?

#3611:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 02:06
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?


Ich wusste gar nicht, dass der Adolf noch lebt. In welcher Kirche arbeitet er denn neuerdings als Fremdenführer?


In irgendeiner argentinischen vermutlich. Schulterzucken

#3612:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 03:51
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?


Ich wusste gar nicht, dass der Adolf noch lebt. In welcher Kirche arbeitet er denn neuerdings als Fremdenführer?


In irgendeiner argentinischen vermutlich. Schulterzucken


Lachen

Dort wo er bei VW noch mit 75 am Fliessband stand?

#3613:  Autor: unquest BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 10:12
    —
Wie heisst das Papier, das der Kraftfahrende künftig in Hannover mit führen muss?

Führendenschein
FührendInnenschein
Führend*schein

#3614:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 11:13
    —
unquest hat folgendes geschrieben:
Wie heisst das Papier, das der Kraftfahrende künftig in Hannover mit führen muss?

Führendenschein
FührendInnenschein
Führend*schein

Fahrlizenz

Ich vermute hier einfach ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für Germanisten und Germanistinnen, um die (nur zur Reduktion der Unfallzahlen) aus dem Taxifahrendengewerbe zu verdrängen.

#3615:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 15:39
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Führer ist nicht verboten.

"Führer" ist nicht verboten, Führer schon. Und sorry an Kramer für den übermäßigen Gebrauch subtiler Gänsefüßchen.


Führer geht auch ohne Gänsefüßchen-

Beispiel: Gestern nahmen wir an einer Stadtführung teil. Nachdem wir mehrere Sehenswürdigkeiten abgeklappert hatten, zeigte der Führer uns eine Kirche, deren Einzigartigkeit darin besteht, dass in ihr nicht nur die Vorhaut Jesu aufbewahrt wird, sondern auch die Vorhäute Johannes des Täufers und der heiligen drei Könige verwahrt sind.

Wo ist das Problem?



Ich wusste gar nicht, dass der Adolf noch lebt. In welcher Kirche arbeitet er denn neuerdings als Fremdenführer?

In der Kirche der fünf heiligen Vorhäute.

#3616:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 15:41
    —
unquest hat folgendes geschrieben:
Wie heisst das Papier, das der Kraftfahrende künftig in Hannover mit führen muss?

Führendenschein
FührendInnenschein
Führend*schein

Fahrzeugschein.

#3617:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 17:25
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Fahrzeugschein.

Bzw. Fahrzeugenschein - bei den Zeugen.

#3618:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 18:11
    —
step hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Fahrzeugschein.

Bzw. Fahrzeugenschein - bei den Zeugen.

Oder bei den Amis Fahrzeugungsschein für das Zeugen.

#3619:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 18:48
    —
Ich habe von dem Wort "Fahrerlaubnis" gehört.

#3620:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 18:51
    —
Muss das nicht "Fahrerinnenlaubnis" heissen?

#3621:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 18:55
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Muss das nicht "Fahrerinnenlaubnis" heissen?
Lachen

#3622:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 19:09
    —
Ist das Wort "Feuerschein" wirklich so schlimm, dass man darueber nachdenken muss es durch ein anderes zu ersetzen?

Ich finde nicht.

#3623:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 19:34
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ist das Wort "Feuerschein" wirklich so schlimm, dass man darueber nachdenken muss es durch ein anderes zu ersetzen?

Ich finde nicht.

Es wird aber auch nicht lange dauern, bis Du Dich an Feuer*Innenschein gewöhnt hast.

#3624:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 19:59
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ist das Wort "Feuerschein" wirklich so schlimm, dass man darueber nachdenken muss es durch ein anderes zu ersetzen?

Ich finde nicht.

Es wird aber auch nicht lange dauern, bis Du Dich an Feuer*Innenschein gewöhnt hast.


Kack autocorrect. I meinte natuerlich "Fuehrerschein".

#3625:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 20:34
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Muss das nicht "Fahrerinnenlaubnis" heissen?

"Fahrsielaubnis"

#3626:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 21:27
    —
step hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Muss das nicht "Fahrerinnenlaubnis" heissen?

"Fahrsielaubnis"

Das verwechselst Du jetzt, das ist die Laubnis zum Transport weiblicher Personen.

#3627:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 22:28
    —
Für alle Sprachneurotiker:

Das Genderwörterbuch dient als Inspiration wie Sie GESCHICKT GENDERN können.

#3628:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.01.2019, 22:51
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Für alle Sprachneurotiker:

Das Genderwörterbuch dient als Inspiration wie Sie GESCHICKT GENDERN können.



Man sollte das vielleicht an ausländische Touristen ausgeben, damit die auch ja nix falsch machen:


Ich haette gerne einmal die Hamburger Bevoelkerung mit Käse und Pilzen und extra viel Ketchup! Let's Rock

#3629:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 09.03.2019, 09:31
    —
https://www.sueddeutsche.de/kultur/verein-deutsche-sprache-gender-1.4358685


Zitat:
Eine Gruppe von Prominenten um den "Verein Deutsche Sprache" fordert: "Schluss mit dem Gender-Unfug!" Persönlichkeiten wie Rüdiger Safranski, Sibylle Lewitscharoff oder Dieter Hallervorden begeben sich damit in trübe Gesellschaft.


Und wie der Autor richtig erkennt:

Zitat:
Aber mit Aufrufen gegen "Gender-Unfug" begibt man sich keineswegs bloß in die Nähe der CDU-Vorsitzenden, die da "das verkrampfteste Volk der Welt" am Werke sieht, sondern in den Dunstkreis der AfD, die dieses Thema emotional instrumentalisiert.


Lassen wir mal für jetzt die unverkrampfte AKK beiseite, geht mir als Linguist dieser reaktionäre VDS auf den Senkel. Das macht sich vor allem am Vorsitzenden Walter Krämer fest.

Wie Übermedien ihn beschreibt: https://uebermedien.de/7099/die-pegidahaftigkeit-des-vereins-deutsche-sprache/



Zitat:
Walter Krämer ist auch ein „Lügenpresse“-Rufer. Er brüllt es den Journalisten nicht bei Demonstrationen entgegen, zumindest weiß man nichts davon. Er schreibt es in die „Sprachnachrichten“. Darin wettert er etwa gegen den „aktuellen Meinungsterror unserer weitgehend linksgestrickten Lügenmedien“ und die „Unterwerfung der Medien unter eine obrigkeitsstaatliche Einheits-Sichtweise der Dinge“ und gibt bekannt, dass er aufgehört habe, Zeitungen zu lesen. Walter Krämer ist Statistik-Professor an der Technischen Universität Dortmund und erster Vorsitzender des Vereins Deutsche Sprache (VDS). Die „Sprachnachrichten“ sind dessen vierteljährlich erscheinendes Vereinsblatt.

#3630:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 09.03.2019, 10:57
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.sueddeutsche.de/kultur/verein-deutsche-sprache-gender-1.4358685


Zitat:
Eine Gruppe von Prominenten um den "Verein Deutsche Sprache" fordert: "Schluss mit dem Gender-Unfug!" Persönlichkeiten wie Rüdiger Safranski, Sibylle Lewitscharoff oder Dieter Hallervorden begeben sich damit in trübe Gesellschaft.


Und wie der Autor richtig erkennt:
....

Nein. Er erkennt nichts richtig.

Was er übersieht, ist, dass, wer so überlegt wie er, jedes Thema der Gegenseite überlässt, das diese anfasst.

Was er haben möchte, ist eine einfach Welt, in der er sagen kann "Oh, der hat X gesagt! So einer ist das also!". Er möchte eine klar zweigeteilte Gesellschaft und erträgt es nicht, dass es Positionen geben kann, in der die Haltung "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich" nicht funktioniert.

Ein ärmlicher Tropf.



Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 120, 121, 122, 123  Weiter  :| |:
Seite 121 von 123

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group