HSV - Mit dem Hamburger Sport Verein durch alle Ligen
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  :| |:
Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung

#91: Wehen freut sich aufs Derby Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 27.02.2018, 23:02
    —
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Da werden mal wieder die düstersten Szenarien an die Wand gemalt...

Auch in der Zweiten Liga wird der HSV Fußball spielen. Die Welt wird nicht untergehen - zumal die wenigsten Auswärtsfans länger als einen Nachmittag in Hamburg bleiben. Die reisen zum Spielanfang an und nach Spiel wieder ab.
Und Derbys mit vollem Haus wird's auch in der Zweiten Liga geben - gegen Braunschweig, möglicherweise gegen Holstein Kiel, vor allem aber die beiden Stadtderbys gegen den FC St. Pauli. Auch der 1. FC Köln, Union Berlin und der VfL Bochum dürften für ein gut gefülltes Stadion sorgen.


sofern die die Lizenz für Liga 2 erhalten, zwinkern

ansonsten,
du malst das ganze etwas zu rosig. Der HSV ist nicht der FCK, wo es selbst FANs bei uns hier in der Region gab und gibt, die bis auf den Betze anreisen.
In der zweiten Liga sind schon mal die TV Gelder deutlich weniger,
und einige Vereine bringen nur ein paar Hundert Fans mit,
sollte meine Stadt (der SV Wehen-Wiesbaden) aufsteigen,
fahren vielleicht nur 100 Fans gen Norden - also viel Spass, Lachen

Ich sehe den HSV eher den Weg von 1860 M. gehen,
oder den von Nürnberg in den 90ern.
Also dauerhaft zwischen Liga 2 und 3 pendelnd, vielleicht sogar mal in Regionalliga und Oberliga kickend.

Nürnberg hatte übrigens in Zeiten seiner Unterklassigkeit auch immer volle Hütte bzw. zumindest gut besuchte - Respekt vor diesen Fans,
der Verein war jedoch immer notorisch Pleite.

Ich glaube nicht, das sich viele HSV - FANs lange dort unten einrichten werden.

Ansonsten gilt,
Hauptsache Werder bleibt oben, Smilie

Noch ein Schreckensszenario für Liga 2. Wenn wir es nicht schaffen, schafft es vielleicht die Kogge,
und dann wünsche ich schon jetzt dem HSV viel Spass mit den Krawallbrüdern aus Rostock.

#92:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 06:40
    —
Ich würde inzwischen auch sagen: Das wars. Traurig Rein statistisch gesehen, hat der HSV aus den bisherigen 26 Spielen nur 18 Punkte geholt. Dass sie es auch nur schaffen den derzeitigen Rückstand auf Mainz und Wolfsburg von 7 Zählern einzuholen in den letzten 8 Spielen, halte ich für nahezu unmöglich.

Da müsste jetzt wirklich ein grandioser Endspurt stattfinden, dass der HSV noch erstklassig bleibt.

Werder hat da echt bessere Karten. Besonders wenn sie Montag einen Sieg gegen Köln rausholen können. *daumendrück* Coole Sache, das...

#93: HSV - blub - blub - blub - Quark Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 11.03.2018, 15:24
    —
Die werden auch - sofern Lizenz für Liga II erhaltend - auch in BLII wie ein Trümmerhaufen agieren.
Dass die keinen Neuanfang und Umbruch können - haben sie ja die letzten 7 Jahre bewiesen.
Es reicht halt nicht aus,
ein sinkendes mit Löchern in Bug und Heck manövrierfähig auf Liga1 Kurs zu halten,
wenn man die Löcher mit dem Segel stopft, was man zum Kurshalten braucht.

So wie dieser Verein in der Liga verreckt,
habe ich noch keinen der großen untergehen sehen.
Klar bekommen auch mal Spitzenteams Krisen,
steigen auch mal ab -
aber das halt in der Regel nach einer schlechten Saison,
nicht nach mehreren Spielzeiten.

Ich bleiben dabei,
wenn es für den HSV runtergeht - wird er es deutlich schwerer haben, als andere Spitzenteams vorher.

Irgendwie schade,
dass die Bayern gestern nicht 'ernst' gemacht haben - sondern nur ihr Trainingsspiel mit 6:0 eintüteten.

Mal sehen - ob sich die Strategen des HSV jetzt zum Ende hin noch einen neuen Trainer leisten - hat sich ja gelohnt, der Wechsel von Gisdow zu Hollerbach
Lachen

#94:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 12.03.2018, 14:14
    —
https://www.tz.de/sport/fussball/medien-hsv-coach-bernd-hollerbach-gefeuert-zr-9686003.html
Zitat:
Das ging schnell: Seit 22. Januar erst war Bernd Hollerbach (48 ) Trainer beim Hamburger SV, jetzt wurde er anscheinend schon wieder entlassen.

#95:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 13.03.2018, 01:31
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.tz.de/sport/fussball/medien-hsv-coach-bernd-hollerbach-gefeuert-zr-9686003.html
Zitat:
Das ging schnell: Seit 22. Januar erst war Bernd Hollerbach (48 ) Trainer beim Hamburger SV, jetzt wurde er anscheinend schon wieder entlassen.


Der neue, Titz, kennt sich ja mit viertklassigen Spielern aus, Sehr glücklich

ansonsten gibt mir das zu denken:

Zitat:
Es passt zum HSV, dass die Einstellung Titz’ damals keinem Plan folgte, sondern Zufall war: Lewis Holtby hatte bei ihm Einzelunterricht in Pass- und Schusstechnik genommen, war begeistert und empfahl dem HSV daraufhin Titz.

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/hsv-trainer-christian-titz-nachfolger-von-bernd-hollerbach-15490662.html

Holtby wurde beim HSV aber nicht besser, sondern schlechter verglichen mit früher,
also so Bombe kann das Training nicht gewesen sein. Lachen

Aber mal schauen,
welche der Regionalligahelden vom HSV II jetzt den Sprung in Liga I erleben und vor allem überleben.

#96:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 13.03.2018, 14:33
    —
Da bekommt die 2. Bundesliga ja in der nächsten Saison zwei neue prominente Mitglieder, während in der 1. Bundesliga traditionslose Werksmannschaften aus kleinen Dörfern in die Europapokalränge klettern.

Deutsche Konzerne und milliardenschwere Sponsoren aus dem nahen Osten, China und Russland geben in den großen Ländern Deutschland, England, Spanien und Frankreich den Ton an und entscheiden mittlerweile über Spielertransfers und sportliche Konzepte.

Außerhalb dieser paar Spitzenligen dümpelt der Profifußball auf bescheidenem Niveau vor sich hin und wird von einigen Ausnahmeteams wie FC Basel, Red Bull Salzburg oder Rosenborg Trondheim in den heimischen Ligen dauerdominiert und dürfen auch mal in der Europa League dabei sein.

Außerhalb von Europa ist der Vereinsfussball entweder nur ein Talentschuppen für die großen europäischen Ligen (Lateinamerika, Afrika) oder Altersruhesitz für ehemalige Weltstars (China, USA, Katar).

In der Südsee dagegen (Fidschi, Neukaledonien, Tahiti) wird Fußball auf dem Niveau der 5. bis 7. deutschen Liga gespielt von Fischern und Bauern, die noch lupenreine Amateure sind.

Ozeanien wird international fast nur noch von Neuseeland vertreten, dem einzigen verbliebenen Industrieland in Ozeanien, nachdem sich Australien dem Asiatischen Verband angeschlossen hat.

Man sieht also: Auch hier eine extreme Ungleichheit und Spaltung der Fußballwelt als Ausdruck der globalen ökonomischen Unterschiede.

#97: HSV - ein Verein im Sturzflug Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 15:49
    —
HSV gewinnt eine Halbzeit gegen Hertha,
aber ein Spiel hat halt zwei Halbzeiten - und so ging das Heimspiel für die Dinos verloren.

Bezeichnend auch - wer sich im Rautenforum am Schmerz der Fans weiden wollte,
konnte das dieses WE noch nicht tun - das Forum wurde exklusiv gestellt.
Schade. https://www.rauten-forum.de/

Holtby durfte übrigens wieder mitkicken.

Ach ja,
die Erbärmlichkeit des HSV wird noch dadurch verdeutlicht,
das auch seine direkten Abstiegskontrahenten nicht Punkteten.

In Anbetracht dessen - dass bis auf die Überflieger aus München alle anderen Mannschaften von Platz 2 an bis Wolfsburg nur mal besseren, mal schlechteren mittelmäßigen Fußball bieten,
sind die Leistungen von Mainz, HSV und Köln wirklich unterirdisch,
und von den beiden letzteren auch noch peinlich - wenn man den großen Abstand dieser beiden Mannschaften auf die Relegation sieht.

Der HSV schickt sich derweil an,
die Liga als erbärmlichster Verlierer der letzten Jahrzehnte zu verlassen,
ganz großes Trashkino auf C-Movie-Format.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/papadopoulos-wuetet-gegen-neuen-trainer-titz-nach-naechster-hsv-pleite-15499995.html

Zitat:
So kam es nach Spielende zu Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Randalierern. Ein Platzsturm und ein Eindringen in die Stadionkatakomben wurde verhindert. Die Polizei musste Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen. Neun Menschen wurden verletzt. Nach rund einer Stunde war der Spuk vorbei.


und

Zitat:
„Dass man die Erfahrenen, die letzte Saison den Klassenerhalt geschafft haben, nicht in die Mannschaft nimmt, kann ich nicht verstehen“, grollte Papadopoulos und legte nach: „Diese Aktion, immer etwas Neues zu versuchen, ist nicht das Beste.“


Smilie

#98: extra 3 Extra: HSV extra | extra 3 | NDR Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 17:38
    —
extra 3 Extra: HSV extra

https://www.youtube.com/watch?v=4WaXdu4vPV0

Lachen

daraus



Smilie

#99:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 19:09
    —
Köln kann doch noch gewinnen,
viel Spass beim Rennen in Richtung Religation.

HSV hat die Laterne,
gute Nacht. Smilie

#100: Re: HSV - ein Verein im Sturzflug Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 18.03.2018, 19:12
    —
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
wer sich im Rautenforum am Schmerz der Fans weiden wollte


Wer möchte denn sowas?

#101: Keine Sonnencreme für HSV Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 22.04.2018, 09:08
    —
Die Überschriften lauten,
der HSV lebt wieder.

Ja klar - muss ja auch nur 5 Punkte in den noch verbleibenden 3 Spieltagen aufholen - wo also nur noch 9 Punkte zu vergeben sind.

Also in etwa so,
als wenn man einen vom Hochhaus Stürzenden noch die Sonnencreme zuwirft und ruft,
creme Dir das Gesicht ein,
unten wirst Du dann länger liegen und kriegst vielleicht Sonnenbrand.

#102:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 22.04.2018, 11:13
    —
In den letzten drei Spielen geht es für den HSV gegen Wolfsburg (ein direkter Konkurrent um den Relegationsplatz mit derzeit 5 Punkten Vorsprung, wie du bereits erwähntest), Frankfurt (die diese Saison recht stark sind) und Mönchengladbach (die auch nicht gerade schwach sind).

Ich geh fest davon aus, dass die die beiden letzteren Spiele verlieren werden. Gegen Wolfsburg schöpfen sie vielleicht nochmal Hoffnung. Kommt aber auch drauf an, wie diese, Mainz und Freiburg sich inzwischen so schlagen werden. Wenn jeder von denen ab jetzt auch nur ein Spiel gewinnt, hat es der HSV um einiges schwerer den "rettenden" Relegationsplatz noch zu erreichen. (Und Mainz spielt heute ja noch gegen Augsburg, was für diese durchaus eine machbare Aufgabe ist.)

Ich sage mal voraus, dass der HSV mindestens zwei der letzten drei Spiele verliert (vermutlich die letzten beiden), auf dem 17. Platz bleibt und direkt absteigt.

#103: Abstiegsgespenst Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 15:47
    —
Mein Avatar verrät euch,
das ich gute Kontakte in die Zwischenwelt habe.

Aus dieser euch unbekannten Welt bringe ich euch ein paar Bilder vom Abstiegsgespenst mit. Und nun könnt ihr sehen, der HSV hat keine Chancen mehr.

Denn das Gespenst trägt das Gesicht des Absteigers:





Sorry, HSV,
aber das wird wohl diesmal nichts mehr, Schulterzucken

Bildmaterial entnommen und geschnitten aus:
Quelle

#104:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 16:05
    —
Huch,
Köln spielt noch mit - wäre ja umso bitterer wenn der HSV das nicht nutzen würde, müssten halt noch schnell etwas fürs Torverhältnis tun,
Lachen

#105:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 17:15
    —
Tja. Das wars wohl für den HSV. rose

#106:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 17:20
    —
jetzt vermummen sich die Dummen,
und die Raketen fliegen,
ich hoffe das gibt Minuspunkte zum Start in Liga 2 - schlage -9 vor!

#107:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 17:21
    —
jetzt zeigt sich der Charakter des Vereins,
wie konnten solche Spinner ins Stadion kommen - kollabo von diesen Fanbetreuern und Ordnern.

#108:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 17:40
    —

#109:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 18:02
    —

#110:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 20:29
    —
http://www.goal.com/de/meldungen/hsv-die-stimmen-zum-ersten-abstieg-der-vereinsgeschichte/1aodfqh0m191h15tw9lfz12o37
Zitat:
Marco Bode (Aufsichtsratsvorsitzender, SV Werder Bremen): "Das ist schade für den HSV, ein bisschen werden sie schon fehlen. Aber ich denke, dass sie nicht so lange in der zweiten Liga bleiben werden."


Die Frage ist halt, in welche Richtung der HSV Liga 2 verlässt.

#111:  Autor: Zoff BeitragVerfasst am: 12.05.2018, 22:45
    —
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.goal.com/de/meldungen/hsv-die-stimmen-zum-ersten-abstieg-der-vereinsgeschichte/1aodfqh0m191h15tw9lfz12o37
Zitat:
Marco Bode (Aufsichtsratsvorsitzender, SV Werder Bremen): "Das ist schade für den HSV, ein bisschen werden sie schon fehlen. Aber ich denke, dass sie nicht so lange in der zweiten Liga bleiben werden."


Die Frage ist halt, in welche Richtung der HSV Liga 2 verlässt.


Nach unten. Die spielen dann gegen Lautern. Lachen

#112:  Autor: BravopunkWohnort: Edo BeitragVerfasst am: 13.05.2018, 09:35
    —
Mir tuts nur für Uwe Seeler leid. Traurig Das hätt er nicht noch erleben müssen. Deprimiert

#113:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 13.05.2018, 09:46
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Mir tuts nur für Uwe Seeler leid. Traurig Das hätt er nicht noch erleben müssen. Deprimiert


Der wird sich über den Aufstieg nächstes Jahr freuen und gut ist.

#114:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 13.05.2018, 09:55
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Mir tuts nur für Uwe Seeler leid. Traurig Das hätt er nicht noch erleben müssen. Deprimiert


Der Uwe hat bereits gesagt, dass er dem HSV natürlich auch in Bundesliga 2 treu bleibt - mit einer Träne im Knopfloch.

Ich nehme an, dass der 1. FC Köln umgehend wieder aufsteigt, während ich mir beim HSV nicht so sicher bin; sie verlieren die meisten Stammpieler, Köln kann dagegen einen Kern der Mannschaft halten.

Viele Traditionsteams sind mittlerweile nicht mehr erstklassig. Statt dessen kicken im deutschen Fußball-Oberhaus Werksvereine von SAP, VW, Bayer und Red Bull - aus kleinen Provinzstädtchen.

Und über allem thront der FC-Bayern-Konzern.

Natürlich gibt's auch noch die Traditionsvereine Schalke, BVB, Werder, Hertha und so. Aber sie werden teilweise eben von den *Neu-Klubs* verdrängt.

Bei der Wettbewerbsfähigkeit steht die Finanzfrage so sehr im Vordergrund wie noch nie. Geld schießt keine Tore? Von wegen! Wenn jetzt ein mittelmäßiger Trainer wie Kovac den FC Bayern trainiert, hat er Spieler zur Verfügung, von denen alle anderen Bundesligisten nur träumen dürfen. Im Grunde genommen kann auch ein schlechter Trainer mit den Bayern den Meistertitel gewinnen. Dagegen kann auch ein Trainerfuchs mit dem SC Freiburg in der Regel nur den Klassenerhalt als maximalen Erfolg feiern. Die Dinge sind halt geregelt im Profifussball.

Insofern sind solche Meisterschaften ohnehin ziemlich fragwürdig, wenn die einen eine Weltauswahl zur Verfügung haben, die stärker ist als fast alle Nationalteams, während die anderen nur ein oder zwei Spieler von internationaler Klasse besitzen.

Die absolute Farce sind dann solche internationalen Wettbewerbe wie die Champignons League, wo ab dem Achtelfinale wieder die einschlägig bekannten Kandidaten unter sich sind oder die *Klub-WM*, wo selbst der Vertreter Südamerikas schon seit gefühlt 5 Jahrzehnten keine Chance mehr hatte gegen den europäischen Champion.

So weit meine 5 cents zum Thema Bundesliga und Profifußball ...- Cool

#115: Investor Kühne attackiert offen HSV-Boss Hoffmann Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 30.06.2018, 11:00
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
(...)

Der wird sich über den Aufstieg nächstes Jahr freuen und gut ist.


Aufstieg?,
Smilie

ohne die Kühne Millionen können die froh sein, wenn die Liga 2 halten. Hätten die nicht Titz, würde ich die jetzt schon in Liga 3 schreiben - aber so haben die nochmal eine Chance auf Klassenerhalt.

Aktuell:

Zitat:
Investor Kühne kündigt Ausstieg beim Hamburger SV an
Fast hundert Millionen Euro hat er seit 2010 in den HSV gesteckt. Beim angestrebten Schuldenabbau hat es dem Klub nicht weiter gebracht, der Verein ist durch Missmanagement ein Fass ohne Boden. Doch damit ist jetzt Schluss. Investor Klaus-Michael Kühne hat das Ende seines finanzielles Engagements beim Bundesliga-Absteiger Hamburger SV angekündigt.
(...)
Es hat viele Wechsel gegeben, und leider auch viele, die enttäuscht haben“, sagte er und zog ein ernüchterndes Fazit: „Es ist eine traurige, trostlose Entwicklung.“

https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hamburger-sv/article178280596/HSV-Investor-Klaus-Michael-Kuehne-macht-ernst-und-steigt-beim-Klub-aus.html

und

Zitat:
Investor Kühne attackiert offen HSV-Boss Hoffmann

https://www.welt.de/sport/fussball/article178447566/Hamburger-SV-Investor-Kuehne-attackiert-offen-HSV-Boss-Hoffmann.html

Sehr glücklich

#116:  Autor: Lebensnebel BeitragVerfasst am: 03.08.2018, 22:35
    —
Das Auftaktspiel zur Liga 2 verlief erwartungsgemäß. 0:3 gegen H. Kiel. Sie knüpfen nahtlos an die letzte Saison an. Beim HSV herrscht Kontinuität.

#117:  Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 27.08.2018, 05:16
    —
Man muss noch nicht einmal aufsteigen,
um diese Titanic des deutschen Fußballs live zu sehen,
zynisches Grinsen



Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  :| |:
Seite 4 von 4

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group