Flüchtlinge
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 178, 179, 180  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#5341:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 01.07.2021, 15:56
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

was hätten die noch tun sollen?

vielleicht nicht Asyl vorschützen sondern gleich ein Arbeitsvisum beantragen?
Ich habe gehört, dass Krankenpfleger Mangelberufe sind.

Wenn das so einfach wäre, hätte es ihnen vielleicht jemand sagen sollen.
Und wenn Krankenpfleger gesucht werden, wäre es vielleicht schlau, sie nicht abzuschieben.

#5342:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 29.09.2021, 15:51
    —
https://www.sueddeutsche.de/politik/griechenland-fluechtlinge-moria-1.5404980
9. September 2021, 5:30 Uhr
Flüchtlinge in Griechenland

Gefangen im Dauerprovisorium

Zitat:
Ein Provisorium sollte es sein, dieses in der Not errichtete Lager, und als solches steht es nun, nach knapp einem Jahr, noch immer auf dem Areal direkt am Meer; Wind, Sonne und Feuchtigkeit ausgesetzt. "Moria als physisches Konstrukt existiert nicht mehr", sagt Konstantinos Psykakos, Griechenland-Koordinator von "Ärzte ohne Grenzen" (MSF) im Telefonat mit der SZ, "aber als Konzept lebt es hier fort. Heute wie damals geht es darum, Menschen zu isolieren und abzusondern."

Zitat:
Die Mitarbeiter der Hilfsorganisation kümmern sich etwa um Geflüchtete mit psychischen Problemen - deren Anteil ist nach wie vor sehr hoch. "Viele Menschen hier, auch Kinder und Jugendliche, sind traumatisiert, leiden unter Ängsten, posttraumatischen Belastungsstörungen, Selbstmordgedanken", sagt Psykakos. "Und es ist sehr schwer, ihnen unter diesen Bedingungen zu helfen. Ein erster Schritt in der Therapie sollte eigentlich darin bestehen, die Menschen außer Reichweite ihrer größten Stressfaktoren zu bringen. Hier ist das Lager selbst ein solcher Stressfaktor.

Zitat:
Es gilt noch immer das Prinzip Abschreckung
Es ist schwer, sich des Eindrucks zu verwehren, dass die Behörden im Einklang mit der EU weiterhin auf das Prinzip Abschreckung setzen: Je schlechter die Bedingungen im Ankunftsland, so das bekannte Kalkül, umso weniger Anreize verspüren Menschen aus armen oder kriegsgeplagten Ländern, sich auf den Weg in Richtung Europa zu begeben.


(...)
Zitat:

Die bestehenden Lager auf den Inseln sollen gleichzeitig mit der Eröffnung der jeweiligen neuen Camps geschlossen werden - ein Zugeständnis auch an die einheimische Bevölkerung: Auf mehreren Inseln hatte es mitunter gewaltsame Proteste gegen die Pläne für die neuen Lager gegeben. Das auf Lesbos etwa soll nun fernab von Städten und Dörfern im Inselinneren entstehen. Aus Sicht von MSF-Koordinator Konstantinos Psykakos ist das ein weiterer Schritt innerhalb der Politik von "Isolation und Absonderung" der Geflüchteten.


und wenn ich jetzt darunter schreibe: wen juckts? wird mir vorgeworfen, ich würde unverschämt sein, weil ich das unterstelle.
ja aber wenn es wichtig ist, von bedeutung, warum stand dann hier nix? ja genau, weil in den medien nix kam. aber genau das ist ja meine kritik auch.
hier wird reproduziert, was in den üblichen medien kommt. zumindest im bereich politik und gesellschaft. da genau fällt eben auch unter manipulation und propaganda usw. aber dauerberichtet wird über das böse russland. , meint putin, jaja.

Zur Diskussion zum letzten Absatz geht es hier weiter. astarte

#5343:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 09:59
    —
https://twitter.com/Schattleitner/status/1452920821727510531

Die neuen Flüchtlingslager der EU sind KEINE Gefängnisse, sagt eine Gefängnisarchitektin.

warum erklärt die gefängnisarchitektin im zdf.
-----

22. Oktober 2021 – ExklusivEuropäische Union
Flüchtende hinter Stacheldraht: Wie die EU den Bau von Lagern unterstützt

Zitat:
22. Oktober 2021 – ExklusivEuropäische Union
Flüchtende hinter Stacheldraht: Wie die EU den Bau von Lagern unterstützt
Nach dem Brand des Lagers in Moria werden Flüchtende auf den griechischen Inseln in neue Lager gebracht, die Gefängnissen ähneln. Von uns veröffentlichte Dokumente zeigen: Die EU-Grundrechteagentur warnte lange vor den Lagern. Und Deutschland hilft beim Aufbau.


https://fragdenstaat.de/blog/2021/10/22/das-neue-moria/[/quote]

#5344:  Autor: jdfWohnort: Dogville BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 11:15
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/Schattleitner/status/1452920821727510531

Die neuen Flüchtlingslager der EU sind KEINE Gefängnisse, sagt eine Gefängnisarchitektin.

Was sind die Lager denn dann?

#5345:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 11:20
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/Schattleitner/status/1452920821727510531

Die neuen Flüchtlingslager der EU sind KEINE Gefängnisse, sagt eine Gefängnisarchitektin.

Was sind die Lager denn dann?


Internierungslager. sagt sie doch in dem 30 sek.- video im link (zdf)

#5346:  Autor: jdfWohnort: Dogville BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 12:32
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/Schattleitner/status/1452920821727510531

Die neuen Flüchtlingslager der EU sind KEINE Gefängnisse, sagt eine Gefängnisarchitektin.

Was sind die Lager denn dann?


Internierungslager. sagt sie doch in dem 30 sek.- video im link (zdf)

Eben.

#5347:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 13:18
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/Schattleitner/status/1452920821727510531

Die neuen Flüchtlingslager der EU sind KEINE Gefängnisse, sagt eine Gefängnisarchitektin.

Was sind die Lager denn dann?


Internierungslager. sagt sie doch in dem 30 sek.- video im link (zdf)

Eben.

Zunächst läge es bei der Feststellung "Es handelt sich nicht um Gefängnisse" ja nahe anzunehmen, dann sei wohl alles paletti da. Die Beurteilung als "Internierungslager" bedeutet ja aber, dass es viel schlimmer ist. Der Tweet lässt das in seiner Ankündigung zwecks Showeffekt weg. Ein unangenehmer rhetorischer Trick, finde ich.

#5348:  Autor: jdfWohnort: Dogville BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 13:34
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein unangenehmer rhetorischer Trick, finde ich.

Den frau natürlich in Forumsbeiträgen reproduzieren kann, wenn frau will. Mit den Augen rollen

#5349:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 15:45
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein unangenehmer rhetorischer Trick, finde ich.

Den frau natürlich in Forumsbeiträgen reproduzieren kann, wenn frau will. Mit den Augen rollen


ganz genau.
genau so, wie es wohl auch bei diesem twitterkanal absicht war.

ja, manche rhetorische tricks sind unangenehm. schließlich will man sich ja wohlfühlen und fun haben.

#5350:  Autor: jdfWohnort: Dogville BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 15:53
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein unangenehmer rhetorischer Trick, finde ich.

Den frau natürlich in Forumsbeiträgen reproduzieren kann, wenn frau will. Mit den Augen rollen

ganz genau.
genau so, wie es wohl auch bei diesem twitterkanal absicht war.

ja, manche rhetorische tricks sind unangenehm. schließlich will man sich ja wohlfühlen und fun haben.

ja, manche rhetorische tricks schwächen die eigene aussage. schließlich will man ja manipulieren und recht haben.

#5351:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 16:13
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein unangenehmer rhetorischer Trick, finde ich.

Den frau natürlich in Forumsbeiträgen reproduzieren kann, wenn frau will. Mit den Augen rollen

ganz genau.
genau so, wie es wohl auch bei diesem twitterkanal absicht war.

ja, manche rhetorische tricks sind unangenehm. schließlich will man sich ja wohlfühlen und fun haben.

ja, manche rhetorische tricks schwächen die eigene aussage. schließlich will man ja manipulieren und recht haben.


also meine absicht ist das nicht.

#5352:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 28.10.2021, 20:45
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
ja, manche rhetorische tricks sind unangenehm. schließlich will man sich ja wohlfühlen und fun haben.

Falls du mit "wohlfühlen und Fun haben" (was wohl eine negative Wertung sein soll) meinst, dass man sich nicht gerne verarschen lässt, auch nicht für eine gute Sache: Ja, genau.

#5353: .-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 01.11.2021, 09:33
    —
Nun ja, es scheint so, dass es die Flüchtlinge, so wie es die Väter des humanistischen Gedankens in ihren Gesetzesvorhaben zur Hilfe für bedrohte und verfolgte Menschen gedacht haben, gar nich so gibt, wie man es so sagt, dass es sie geben würde .

https://www.welt.de/politik/deutschland/article234753192/Bundesregierung-So-nutzen-Staaten-Migranten-als-hybride-Waffe.html

Die Stellen, die sich mit den Fragen der Migration und der Flüchtlingssitationen auf der Welt beschäftigen, scheinen dies zuerkennen. Nur haben sie wenig Mittel sich zurechtgelegt umd den schräg laufenden, den Interessen der jeweiligen Staatsbürger entgegenlaufenden Entwicklungen etwas entgegen zu setzen.

Seiltanzen ist halt schwierig, nur sollte der Seiltanz nicht denen zum Nachteil werden, die das Seil halten.

#5354:  Autor: stepWohnort: Germering BeitragVerfasst am: 01.11.2021, 11:09
    —
Wieso soll es denn plötzlich keine Bedrohten und Verfolgten mehr geben, nur weil jetzt Migranten auch noch vermehrt als hybride Waffe mißbraucht werden?

#5355: :-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 01.11.2021, 12:11
    —
step hat folgendes geschrieben:
Wieso soll es denn plötzlich keine Bedrohten und Verfolgten mehr geben, nur weil jetzt Migranten auch noch vermehrt als hybride Waffe mißbraucht werden?


Hi Step,

Die Frage meinst doch nicht ernst ? Sie entspricht doch nicht deinem Durchdringungsvermögen? Also ???

#5356: ......... ;-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 07:24
    —
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/deshalb-scheitert-die-migrationspolitik-der-eu-ld.1653606
M.E. gut durchblickt vom Chefkommentator :

https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/deshalb-scheitert-die-migrationspolitik-der-eu-ld.1653606

#5357: Re: ......... ;-) Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 07:33
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?

#5358: Re: ......... ;-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 07:38
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.

#5359: Re: ......... ;-) Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 08:13
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.


wie wäre es mit c), welches dann einfach die Antwort auf meine Frage darstellt?

#5360: lol Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 08:45
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.


wie wäre es mit c), welches dann einfach die Antwort auf meine Frage darstellt?


c) Smilie
d) human = menschlich, mit dem Menschen.....isieren = Appendix um rummachen in einem Tun auszudrücken (polarisieren z.B. uvm )

Hoast mi ?

Lassemer weiter rummachen und schaumer ma, ganz so im Sinne der Humanilisierer.

#5361: Re: lol Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 08:48
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.


wie wäre es mit c), welches dann einfach die Antwort auf meine Frage darstellt?


c) Smilie
d) human = menschlich, mit dem Menschen.....isieren = Appendix um rummachen in einem Tun auszudrücken (polarisieren z.B. uvm )

Hoast mi ?

Lassemer weiter rummachen und schaumer ma, ganz so im Sinne der Humanilisierer.


Das ist in keinster Weise verständlich.

#5362: Re: lol Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 09:01
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.


wie wäre es mit c), welches dann einfach die Antwort auf meine Frage darstellt?


c) Smilie
d) human = menschlich, mit dem Menschen.....isieren = Appendix um rummachen in einem Tun auszudrücken (polarisieren z.B. uvm )

Hoast mi ?

Lassemer weiter rummachen und schaumer ma, ganz so im Sinne der Humanilisierer.


Das ist in keinster Weise verständlich.


Für dich short-cutter vielleicht.

#5363: Re: lol Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 09:04
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

Ich kenne dieses Wort nicht, was bedeutet es?


da gibt es zwei mehr oder weniger sinnvolle Antworten drauf.

a) zerlegen und versuchen die Teile einzeln mit Sinn zu belegen , dann zusammenfügen.
b) wat der Buur nit kennt, fritt er nit.


wie wäre es mit c), welches dann einfach die Antwort auf meine Frage darstellt?


c) Smilie
d) human = menschlich, mit dem Menschen.....isieren = Appendix um rummachen in einem Tun auszudrücken (polarisieren z.B. uvm )

Hoast mi ?

Lassemer weiter rummachen und schaumer ma, ganz so im Sinne der Humanilisierer.


Das ist in keinster Weise verständlich.


Für dich short-cutter vielleicht.


Und was soll das nun bedeuten? Gibt es irgendwo ein "goedelchen" Wörterbuch, dass wir Unwissenden nachschlagen könnten, was du uns sagen willst? noc

#5364:  Autor: jdfWohnort: Dogville BeitragVerfasst am: 05.11.2021, 11:39
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Damit der Durchblick gewahrt bleibt und die Fakten nicht weg humanelisiert werden.

https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/deshalb-scheitert-die-migrationspolitik-der-eu-ld.1653606
M.E. gut durchblickt vom Chefkommentator :

https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/deshalb-scheitert-die-migrationspolitik-der-eu-ld.1653606

Dein Beitrag ist unverständlich, sofern man nicht dem Link zum NZZ-Artikel folgt. Damit verstößt dein Beitrag gegen die Regel 2.3 Abs. 6:

Zitat:
Links auf andere Webseiten sind in Diskussions-Threads nur als Quellenangabe zulässig. Daher sind Quellen zu zitieren oder zu transkribieren und auf die für die Diskussion relevanten Inhalte zu kürzen bzw. zutreffend zusammenzufassen; es muss möglich sein, einen Forumsbeitrag zu verstehen, ohne dem Link zur Quelle zu folgen. Autor oder Publikation sowie Titel der Quelle sind grundsätzlich im Beitrag zu nennen, sofern sie nicht aus der URL des Links hervorgehen.

Du wirst ermahnt, den Regeln entsprechend, Quellentexte zu zitieren und auf die für die Diskussion relevanten Inhalte zu kürzen bzw. zutreffend zusammenzufassen.

#5365:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 10.11.2021, 23:30
    —
Einen Beitrag nach Diskussionen über Einzelfallentscheidungen des Teams III verschoben.

#5366:  Autor: wolle BeitragVerfasst am: 13.11.2021, 21:35
    —
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/belarus-polen-113.html schrieb:
Zitat:
Dabei werden Migranten, die den Durchbruch durch den Stacheldrahtzaun von belarussischer Seite schaffen, wieder gewaltsam zurückgeschickt.

Die Schande Europas geht weiter.
Zuvor hatte man tausende Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken lassen.
Jetzt lässt man hungernde Flüchtlinge -schwangere Frauen und kleine Kinder- vor Stacheldrähten erfrieren.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/polen-verweigert-aerzten-zugang-zu-migranten-an-grenze-zu-belarus-17612451.html schrieb:
Zitat:
Wir wissen von mehreren Todesfällen und wir wissen, dass es noch mehr Opfer geben wird, wenn die medizinische Hilfe weiter blockiert wird“, hatten die nach eigenen Angaben derzeit 42 medizinisch ausgebildeten Freiwilligen schon vor einer Woche in einem Aufruf erklärt, den die regierungskritische Zeitung „Gazeta Wyborcza“ veröffentlichte.


Niederträchtiger kann man sich wohl kaum verhalten.
Es erinnert an die Bilder von Konzentrationslagern, wo tote Juden an Stacheldrähten hängen.
Seehofer verhöhnt die Flüchtlinge noch mit seiner Aussage:
Zitat:
"Die Polen erfüllen hier für ganz Europa einen wichtigen Dienst"

Europa verhält sich wie KZ-Aufseher, statt seiner humanitären Verpflichtung der Asyl-Gewährung nachzukommen.

#5367:  Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 14.11.2021, 09:58
    —
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/belarus-polen-113.html schrieb:
Zitat:
Dabei werden Migranten, die den Durchbruch durch den Stacheldrahtzaun von belarussischer Seite schaffen, wieder gewaltsam zurückgeschickt.

Die Schande Europas geht weiter.
Zuvor hatte man tausende Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken lassen.
Jetzt lässt man hungernde Flüchtlinge -schwangere Frauen und kleine Kinder- vor Stacheldrähten erfrieren.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/polen-verweigert-aerzten-zugang-zu-migranten-an-grenze-zu-belarus-17612451.html schrieb:
Zitat:
Wir wissen von mehreren Todesfällen und wir wissen, dass es noch mehr Opfer geben wird, wenn die medizinische Hilfe weiter blockiert wird“, hatten die nach eigenen Angaben derzeit 42 medizinisch ausgebildeten Freiwilligen schon vor einer Woche in einem Aufruf erklärt, den die regierungskritische Zeitung „Gazeta Wyborcza“ veröffentlichte.


Niederträchtiger kann man sich wohl kaum verhalten.
Es erinnert an die Bilder von Konzentrationslagern, wo tote Juden an Stacheldrähten hängen.
Seehofer verhöhnt die Flüchtlinge noch mit seiner Aussage:
Zitat:
"Die Polen erfüllen hier für ganz Europa einen wichtigen Dienst"

Europa verhält sich wie KZ-Aufseher, statt seiner humanitären Verpflichtung der Asyl-Gewährung nachzukommen.


Nun verhält sich Europa nicht wie ein KZ - Aufseher, sondern wie ein dummer Schulbube, der sich von Tricksern, mafiösen außereuropäischen Banden , korrupten Politiker, reinen nicht schutzbedürftigen Wirtschaftsflüchtlingen auf der Nase herumtanzen lässt. Diese Kräfte füttern den dummen Schulbub weiter tatkräftig in seinem seichten humanistisch wenig haltbaren Weltbildern und der zappelt orientierungslos herum.

So ist die Realität und zum Glück sieht die Mehrheit der Menschen in Europa das genauso..

#5368:  Autor: sünnerklaasWohnort: Da, wo noch Ruhe ist BeitragVerfasst am: 14.11.2021, 10:11
    —
wolle hat folgendes geschrieben:

Niederträchtiger kann man sich wohl kaum verhalten.
Es erinnert an die Bilder von Konzentrationslagern, wo tote Juden an Stacheldrähten hängen.
Seehofer verhöhnt die Flüchtlinge noch mit seiner Aussage:
Zitat:
"Die Polen erfüllen hier für ganz Europa einen wichtigen Dienst"

Europa verhält sich wie KZ-Aufseher, statt seiner humanitären Verpflichtung der Asyl-Gewährung nachzukommen.


So einfach ist die Lage in diesem Fall nicht. Lukaschenko hat die Leute unter Vorspiegelung falsche Tatsachen angelockt. Seine Behörden haben bereitwillig und sehr großzügig Visa für Belarus verteilt. Das Versprechen: hier könne man ganz einfach und ganz schnell in die EU kommen. Dem ist aber nicht so.

Was die EU jetzt gemacht hat: sie ist an die Ursache des Problems gegangen. Als erstes hat man sich die Länder und die Fluglinien vorgeknöpft, die die Nachschublinien für Lukaschenko bedienen. Denen wurd mal klar gemacht, dass man ihnen EU-weit die Überflug- und Landerechte entziehen würde, würden sie da weiter bei Lukaschenkos Spiel mitmachen. Danach hatten viele Fluglinien und auch die ebenfalls angesprochenen Länder keine Lust mehr.

Prominentes Beispiel ist Turkish Airlines. Die wollen sich gerne auf der Langstrecke zwischen Europa und Fernost/Australien/Neuseeland etablieren. Dazu brauchen sie die Zubringerflüge aus der EU. Hinzu kommt noch: der neue Flughafen in Istanbul kann nur erfolgreich sein, wenn er halbwegs ausgelastet ist. Auch dort ist man auf Flugverbindungen aus der EU angewiesen. Verliert Turkish Airlines die Überflug- und Landerechte in der EU, ist das für die Gesellschaft und den Flughafen eine einzige Katastrophe. Die Folge: Erdogan hat ganz schnell eingelenkt.

Interessant ist auch: selbst aus Syrien gibt es keine Flüge mehr nach Minsk. (Quelle)

Im Irak wurde dem belorussischen Generalkonsul die Lizenz entzogen, es dürfen keine Visa mehr für Belarus ausgestellt werden.

Und um es klar zu sagen: es geht hier nicht um Flucht und Migration, es geht letztendlich um eine besonders perfide Art des Umgangs mit Menschen - und zwar seitens Lukaschenkos. Er will massiv Druck aufbauen und diese Menschen als Waffe einsetzen. Ob die dabei umkommen, ist ihm letztendlich egal. Deshalb ist es wichtig, als allererstes die Nachschublinien nachhaltig zu zerstören. Wenn das gelungen ist, muss man Lösungen für die Menschen haben, die auf Lukaschenko reingefallen sind.

Und eines muss klar und deutlich und unmissverständlich sein: wer sowas aufführt, wie Lukaschenko, wer ihm dabei noch zuarbeitet, gehört international sanktioniert, isoliert und geächtet. Wer sowas macht, zerstört letztendlich seine eigene politische und wirtschaftliche Existenz. Und genau solche Signale werden gerade gesetzt.

#5369:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 14.11.2021, 11:13
    —
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und um es klar zu sagen: es geht hier nicht um Flucht und Migration, es geht letztendlich um eine besonders perfide Art des Umgangs mit Menschen - und zwar seitens Lukaschenkos. Er will massiv Druck aufbauen und diese Menschen als Waffe einsetzen. Ob die dabei umkommen, ist ihm letztendlich egal.


Worin besteht denn der Druck? In 10.000 Flüchtlingen für ganz Europa?

Zunächst mal hat dieses Europa an den brutalen Lebensumständen im Irak und anderen Herkunftsländern der Flüchtlingen einen nicht unbedeutenden Anteil, so wie natürlich auch die Weltmacht USA.

@sünnerklaas: Wenn man dem Flüchtlingsphänomen an die Wurzel gehen will, dann tut man das nicht, indem man Flüge verbietet, sondern indem man analysiert, warum Menschen flüchten wollen/müssen.

Die EU betreibt hier jedenfalls die mittlerweile übliche Push-Back-Politik wie u.a. in Griechenland besonders krass zu sehen und das verstößt gegen die Flüchtlingskonvention. Wenn der christliche Innenminister Seehofer und die christliche Führerin der Europäischen Kommission v.d. Leyen diese Menschenrechtsverstöße der polnischen PIS-Regierung gutheißen und loben, dann zeigen sie damit, dass ihnen selbst die Flüchtlinge egal sind.

Hier eine aktuelle Stellungnahme von Amnesty International:

Zitat:
"Wir verurteilen die menschenrechtswidrigen Zurückweisungen der Geflüchteten, wie sie durch Polen in den vergangenen Wochen zur Regel geworden sind, aufs Schärfste. Auch nach der kürzlich erfolgten Legalisierung dieser Praxis im polnischen Recht verstoßen diese Zurückweisungen gegen internationales Recht. Die meisten der im Grenzgebiet gestrandeten Menschen kommen aus Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak. Wer von ihnen internationalen Schutz braucht, muss diesen jetzt auch beantragen dürfen. Der Zugang zum Asylverfahren an den EU-Außengrenzen darf nicht zum Spielball geopolitischer Interessen werden."

Amnesty International fordert Belarus auf, Menschen nicht für politische Interessen zu instrumentalisieren und sie dadurch der Gefahr von schweren Menschenrechtsverletzungen auszusetzen.


https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/polen-belarus-menschenrechtsverletzungen-gefluechtete-eu-aussengrenzen


Und ein aufschlussreiches Interview mit der polnischen Rechtsanwältin Marta Górczynska bei Pro Asyl:

Zitat:
An der polnischen Grenze: »Eine Politik, die Menschen einfach sterben lässt«

Die Lage an der polnisch-belarussischen Grenze spitzt sich von Tag zu Tag zu. Sehen Sie Anzeichen für Deeskalation, gibt es in Polen Politiker*innen, die zu Mäßigung und Menschlichkeit aufrufen?


Leider nein. Es ist eine humanitäre Katastrophe auf allen Ebenen, die sich hier mitten in Europa abspielt. Der Politik geht es ausschließlich darum, die Grenzen zu schützen; niemand erwähnt auch nur humanitäre Hilfe, die die Flüchtlinge so dringend benötigen. Es wird von Tag zu Tag kälter, die Temperaturen sinken auf den Gefrierpunkt. Die Menschen haben kein Dach über dem Kopf, nichts zu essen, keine warme Kleidung. Frauen erleben dort draußen Fehlgeburten. Polen verwehrt den Schutzsuchenden trotz Aufforderung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte jedwede medizinische und humanitäre Hilfe. Menschen sterben. Nicht weil wir keine Möglichkeiten hätten, sie zu retten. Sondern weil wir, weil Europa, sie sterben lässt. Es ist ein Albtraum. (...)

Und die EU sagt dazu…

Gar nichts! Es ist unfassbar. Aus Brüssel hört man scharfe Töne in Richtung Lukaschenko, aber keine in Richtung der polnischen Regierung, trotz der eklatanten Verletzung des geltenden Rechts.


https://www.proasyl.de/news/an-der-polnischen-grenze-eine-politik-die-menschen-einfach-sterben-laesst/


Tja, im Westen nichts Neues ...- skeptisch

#5370:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 14.11.2021, 12:03
    —
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Was die EU jetzt gemacht hat: sie ist an die Ursache des Problems gegangen.

Mal sehen:
Einige (EU)-Länder führen Kriege. Diese Kriege erzeugen viele Flüchtlinge. Diese wollen in kriegsbeteiligte Länder.

Die EU kündigt Verträge mit einem Land welche auch Flüchtlinge/Drogenschmuggel-Fragen betreffen sollen. Der Präsident des Landes hält sich daraufhin auch nicht mehr an die Verträge und gibt so 'Schleuserbanden' und Flüchtlingsströmen eine neue Möglichkeit. Der Präsident ist ein ganz pöser.

Wer hat die Flüchtlinge noch mal erschaffen und Verträge mit dem neuen via-Land gekündigt Am Kopf kratzen



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 178, 179, 180  Weiter  :| |:
Seite 179 von 180

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group