US-Präsident Trump und seine Taten
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 52, 53, 54, 55  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#1561:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 22:17
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wie blöd muss man sein, um auf eine Trump-Universität zu gehen?
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/donald-trump-zahlt-absolventen-seiner-universitaet-25-millionen-dollar-a-1192205.html



Wenigstens ist man hinterher schlauer. Sehr glücklich

Erinnert son bisschen an den Witz mit den Apfelkerne. zwinkern

#1562:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 24.02.2018, 09:50
    —
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/cpac-trump-usa-konservative

Ein Treffen der Vollidioten, die Ihren König bejubeln Mit den Augen rollen

#1563:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 20.03.2018, 03:20
    —
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-todesstrafe-fuer-drogen-dealer-a-1198899.html

Zitat:
Zehntausende Menschen in den USA sterben jährlich an einer Überdosis. Präsident Trump hat nun seine Anti-Drogen-Strategie präsentiert - inklusive Todesstrafe für Dealer.

Für Großdealer soll es in den USA die Todesstrafe geben - das hat Präsident Donald Trump angesichts der grassierenden Drogenepidemie bei der Vorstellung seines Anti-Drogenprogramms angekündigt. "Mein Justizministerium wird so viel härtere Strafen für Dealer entwickeln", sagte Trump in Manchester im Bundesstaat New Hampshire. Für Großdealer werde es die Todesstrafe sein, fügte er hinzu. "Wenn wir die Drogendealer nicht hart anfassen, machen wir etwas falsch", sagte Trump. "Ich werde diese Schlacht gewinnen."


Der Irre aus Washington folgt dem Irren aus Manila. Pillepalle

#1564:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 20.03.2018, 08:39
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-todesstrafe-fuer-drogen-dealer-a-1198899.html

Zitat:
Zehntausende Menschen in den USA sterben jährlich an einer Überdosis. Präsident Trump hat nun seine Anti-Drogen-Strategie präsentiert - inklusive Todesstrafe für Dealer.

Für Großdealer soll es in den USA die Todesstrafe geben - das hat Präsident Donald Trump angesichts der grassierenden Drogenepidemie bei der Vorstellung seines Anti-Drogenprogramms angekündigt. "Mein Justizministerium wird so viel härtere Strafen für Dealer entwickeln", sagte Trump in Manchester im Bundesstaat New Hampshire. Für Großdealer werde es die Todesstrafe sein, fügte er hinzu. "Wenn wir die Drogendealer nicht hart anfassen, machen wir etwas falsch", sagte Trump. "Ich werde diese Schlacht gewinnen."


Der Irre aus Washington folgt dem Irren aus Manila. Pillepalle

Sagt dem mal jemand, dass die Opioide, um die es eigentlich, dort legal sind?

#1565:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 20.03.2018, 11:14
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-todesstrafe-fuer-drogen-dealer-a-1198899.html

Zitat:
Zehntausende Menschen in den USA sterben jährlich an einer Überdosis. Präsident Trump hat nun seine Anti-Drogen-Strategie präsentiert - inklusive Todesstrafe für Dealer.

Für Großdealer soll es in den USA die Todesstrafe geben - das hat Präsident Donald Trump angesichts der grassierenden Drogenepidemie bei der Vorstellung seines Anti-Drogenprogramms angekündigt. "Mein Justizministerium wird so viel härtere Strafen für Dealer entwickeln", sagte Trump in Manchester im Bundesstaat New Hampshire. Für Großdealer werde es die Todesstrafe sein, fügte er hinzu. "Wenn wir die Drogendealer nicht hart anfassen, machen wir etwas falsch", sagte Trump. "Ich werde diese Schlacht gewinnen."


Der Irre aus Washington folgt dem Irren aus Manila. Pillepalle

Sagt dem mal jemand, dass die Opioide, um die es eigentlich, dort legal sind?


Du kannst ihm ja eine Twitter-Message senden Sehr glücklich

#1566:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 20.03.2018, 12:05
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Sagt dem mal jemand, dass die Opioide, um die es eigentlich, dort legal sind?

In den USA geht es eigentlich um einen illegalen Markt, denn wegen Heroin/Fentanyl/etc sollte man nicht an einer Überdosis sterben wenn man wüsste welche Dosis man gerade nutzt.

Wieviele der an Überdosis gestorbenen könnten noch leben wenn die ihr Mittel mit der genauen Dosismenge deklariert bezogen hätten: 95%?

#1567:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 23.03.2018, 03:10
    —
Und jetzt wurde der Trumpsche Daumen über McMaster gesenkt. Eine neue Volte von „The Apprentice“ im OvalOffice. http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-entlaesst-sicherheitsberater-herbert-raymond-mcmaster-a-1199473.html

#1568:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 23.03.2018, 04:55
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und jetzt wurde der Trumpsche Daumen über McMaster gesenkt. Eine neue Volte von „The Apprentice“ im OvalOffice. http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-entlaesst-sicherheitsberater-herbert-raymond-mcmaster-a-1199473.html


Der Letzte macht dann das Licht aus.

Donalds Anwalt hat uebrigens gestern gekündigt. Sehr glücklich

#1569:  Autor: sünnerklaasWohnort: Da, wo noch Ruhe ist BeitragVerfasst am: 05.06.2018, 22:45
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und jetzt wurde der Trumpsche Daumen über McMaster gesenkt. Eine neue Volte von „The Apprentice“ im OvalOffice. http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-entlaesst-sicherheitsberater-herbert-raymond-mcmaster-a-1199473.html


Der Letzte macht dann das Licht aus.

Donalds Anwalt hat uebrigens gestern gekündigt. Sehr glücklich


Inzwischen geht es nur noch darum, ob sich der POTUS selber begnadigan kann - und ob Kongress und Senat in der Lage wären, in so einem Fall eine sofortige Amtsenthebung in die Wege zu leiten. Trump dürfte eine Amtsenthebung nicht akzeptieren wollen. Zudem würden seine Anhänger sofort in den Bürgerkrieg ziehen. Der wiederum käme Russen Nordkoreanern, den Mullahs im Iran und den Chinesen wie gerufen. All die werden bei der Verteilung des Fells des erlegten Bären mitreden wollen.

#1570:  Autor: wolle BeitragVerfasst am: 06.06.2018, 07:40
    —
Die USA verhalten sich Menschen-verachtend gegenüber Flüchtlingen.
Kinder und Kleinkinder werden bei der Einreise voneinander Monate lang getrennt.
Die UN-Menschenrechts-Rat sieht die Kinder-Rechte eingeschränkt.
Ich sehe das als eine Art Psycho-Folter an. Böse

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_83886890/donald-trumps-null-toleranz-politik-kleinkinder-werden-von-eltern-getrennt.html

#1571:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 01:43
    —
wolle hat folgendes geschrieben:
Die USA verhalten sich Menschen-verachtend gegenüber Flüchtlingen.
Kinder und Kleinkinder werden bei der Einreise voneinander Monate lang getrennt.
Die UN-Menschenrechts-Rat sieht die Kinder-Rechte eingeschränkt.
Ich sehe das als eine Art Psycho-Folter an. Böse

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_83886890/donald-trumps-null-toleranz-politik-kleinkinder-werden-von-eltern-getrennt.html



Dieselben Leute, die hier Familien zerstören, behaupten sonst immer, dass Familie fuer sie ein zentraler Wert in ihrem Leben waere.

Diese dreiste Art von Heuchelei hat mich bei Konservativen schon immer angekotzt! Erbrechen

#1572:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 22:18
    —
D-Day is example of America's 'strong relationship with German government

Zitat:
A State Department spokeswoman has been ridiculed for citing the D-Day invasion as an example of America’s “very strong relationship” with Germany.

“We have a very strong relationship with the government of Germany,” Heather Nauert said.

“Looking back in the history books, today is the 71st anniversary of the speech that announced the Marshall Plan. Tomorrow is the anniversary of the D-Day invasion. We obviously have a very long history with the government of Germany, and we have a strong relationship with the government of Germany.”


Mr. Green

Seit 1939 hat die deutsche Regierung ein besonders enges Verhältnis zu Polen.

#1573:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 22:34
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
D-Day is example of America's 'strong relationship with German government

Zitat:
A State Department spokeswoman has been ridiculed for citing the D-Day invasion as an example of America’s “very strong relationship” with Germany.

“We have a very strong relationship with the government of Germany,” Heather Nauert said.

“Looking back in the history books, today is the 71st anniversary of the speech that announced the Marshall Plan. Tomorrow is the anniversary of the D-Day invasion. We obviously have a very long history with the government of Germany, and we have a strong relationship with the government of Germany.”


Mr. Green

Seit 1939 hat die deutsche Regierung ein besonders enges Verhältnis zu Polen.



....und die kanadische seit 1812 ein ebensolches mit den USA:


https://en.wikipedia.org/wiki/Burning_of_Washington


Sehr glücklich

#1574:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 12:57
    —
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/donald-trump-g7-schlusserklaerung-ja-nein
Zitat:
Donald Trump hat nach dem Ende des G7-Gipfels in Kanada für einen Eklat gesorgt. Das Treffen der sieben großen Industrienationen im kanadischen La Malbaie war nach einer langen Nachtsitzung mit einer Schlusserklärung beendet worden. Trump hatte den Gipfel schon früher verlassen, um zu seinem Treffen mit Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un in Singapur zu fliegen. Auf dem Weg dorthin änderte der Präsident offenbar seine bis dahin optimistischen Ansichten zum G7-Treffen und zog seine Zustimmung zu der Erklärung zurück.



Trump hat meiner Meinung nach eine bipolare Störung. Kein Witz. Die Symptome sind ziemlich deutlich.

#1575:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:06
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Trump hat meiner Meinung nach eine bipolare Störung. Kein Witz. Die Symptome sind ziemlich deutlich.


Das wäre dann eine ziemlich monopolare bipolare Störung, mit einer andauernden grandios-manischen Episode.

#1576:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:09
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Trump hat meiner Meinung nach eine bipolare Störung. Kein Witz. Die Symptome sind ziemlich deutlich.


Das wäre dann eine ziemlich monopolare bipolare Störung, mit einer andauernden grandios-manischen Episode.


Wahrscheinlich schluckt er Antidepressiva.

#1577:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:15
    —
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.

Übrigens:
Zitat:
Überhaupt ist Trumps Amtszeit bislang durchweg positiv: die US-Wirtschaft angekurbelt, die Arbeitslosigkeit in ähnlich atemberaubender Geschwindigkeit reduziert wie die illegale Einwanderung, weder den Syrien-Konflikt noch den Ukraine-Konflikt angefeuert, sondern beide vielmehr mählich ausbrennen lassen, die Verbindung USA-Israel enger denn je, die absonderliche Deutsche beim letzten Gipfel dorthin gestellt, wo ihr Platz ist, und mit dem absonderlichen Nordkoreaner trifft er sich nun auch noch. Vom durch Trump miterzeugten befreienden Anti-PC-Klima gar nicht zu reden
f
*sign*

Code:
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

#1578:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:19
    —
Der Klonovsky wäre auch ein interessanter Kandidat.

#1579:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:21
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.


Und mit Sicherheit hast du keine Ahnung, wer hinter manchem Nickname steckt. Wohingegen ich zumindest weiß, dass hinter deinem ein drittklassiger Rechtsverdreher steckt. Lachen

#1580:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:23
    —
Das sind gar nicht Eure richtigen Namen?

#1581:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:28
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.


Und mit Sicherheit hast du keine Ahnung, wer hinter manchem Nickname steckt
. Wohingegen ich zumindest weiß, dass hinter deinem ein drittklassiger Rechtsverdreher steckt. Lachen

Das ist mit Sicherheit wofür relevant?

#1582:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:31
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.


Und mit Sicherheit hast du keine Ahnung, wer hinter manchem Nickname steckt
. Wohingegen ich zumindest weiß, dass hinter deinem ein drittklassiger Rechtsverdreher steckt. Lachen

Das ist mit Sicherheit wofür relevant?


Vielleicht ist Grey ja ein erstklassiger und beliebter Ferndiagnostiker?

#1583:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:35
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.


Und mit Sicherheit hast du keine Ahnung, wer hinter manchem Nickname steckt
. Wohingegen ich zumindest weiß, dass hinter deinem ein drittklassiger Rechtsverdreher steckt. Lachen

Das ist mit Sicherheit wofür relevant?


Vielleicht ist Grey ja ein erstklassiger und beliebter Ferndiagnostiker?

Vielleicht bin ich hauptamtlicher Antifa-Aktivist, der durch Karikierung rechten Schwachsinns die AFD schädigen will? Fragen über Fragen.

#1584:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:38
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich treffen Ferndiagnosen irgendwelcher Internethonks immer ins Schwarze.


Und mit Sicherheit hast du keine Ahnung, wer hinter manchem Nickname steckt
. Wohingegen ich zumindest weiß, dass hinter deinem ein drittklassiger Rechtsverdreher steckt. Lachen

Das ist mit Sicherheit wofür relevant?


Vielleicht ist Grey ja ein erstklassiger und beliebter Ferndiagnostiker?


Trump bietet weiß Gott genug Möglichkeiten zur Diagnosestellung. Dank Medien-IT wächst die Welt zusammen. zynisches Grinsen

#1585:  Autor: GreyWohnort: Stadt der Helden BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:42
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Vielleicht bin ich hauptamtlicher Antifa-Aktivist, der durch Karikierung rechten Schwachsinns die AFD schädigen will? Fragen über Fragen.


Das Problem dabei: deine Beiträge sind nicht witzig. Die karikieren gar nichts.

#1586:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:48
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Vielleicht bin ich hauptamtlicher Antifa-Aktivist, der durch Karikierung rechten Schwachsinns die AFD schädigen will?


Hier im FGH? So bekloppt bist nicht mal Du.

#1587:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 14:35
    —
Donald Trump: Ist der Friedensnobelpreis im Bereich des Möglichen?

Wenn Trump den bekommen sollte, gebe ich meinen zurück.

#1588:  Autor: MadMagic BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 01:20
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Donald Trump: Ist der Friedensnobelpreis im Bereich des Möglichen?

Wenn Trump den bekommen sollte, gebe ich meinen zurück.


Tja, wenn er mit Nord-Korea jetzt noch einen Friedensvertrag unterzeichnen würde, bekäme er diesen lächerlichen Nobelpreis. Vielleicht aber auch jetzt schon, alleine wegen der Fotos Mr. Green

P.S.: Kramer ist Friedensnobelpreisträger? Wieso bin ich darüber nicht informiert Geschockt

#1589:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 13:01
    —
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Donald Trump: Ist der Friedensnobelpreis im Bereich des Möglichen?

Wenn Trump den bekommen sollte, gebe ich meinen zurück.


Tja, wenn er mit Nord-Korea jetzt noch einen Friedensvertrag unterzeichnen würde, bekäme er diesen lächerlichen Nobelpreis. Vielleicht aber auch jetzt schon, alleine wegen der Fotos Mr. Green

P.S.: Kramer ist Friedensnobelpreisträger? Wieso bin ich darüber nicht informiert Geschockt


Kramer? Aber hallo! Stille Wasser sind tief! freakteach

#1590:  Autor: fwoWohnort: nicht fest BeitragVerfasst am: 13.06.2018, 14:24
    —
MadMagic hat folgendes geschrieben:
...
P.S.: Kramer ist Friedensnobelpreisträger? Wieso bin ich darüber nicht informiert Geschockt

Weil Selbstverständlichkeiten keinen Neuigkeitswert haben und deshalb nicht gesondert berichtet werden.



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 52, 53, 54, 55  Weiter  :| |:
Seite 53 von 55

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group