Migrationspakt
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#271:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 11.12.2018, 21:37
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die AFD teilt sich momentan die Einschätzung „ein Übel. Aber ein vergleichsweise kleines“ zusammenfassen.


So haben deutsche Konservative schon einmal einen marodierenden Populistenhaufen falsch eingeschätzt. Die Folgen waren verheerend. Nicht nur fuer Deutschland.
Mangelndes Geschichtsverständnis zeigt sich vor allem dadurch, dass man Parallelen sieht wo keine sind.


Mangelndes Geschichtsverständnis zeigt sich darin, dass man unfähig ist aus der Geschichte zu lernen.
warum tust du’s dann nicht?


Deine fixe Idee, die Barbarei mit bürgerlicher "Hochkultur" zu kaschieren, ist nur allzu durchsichtig.

Faschismus bleibt auch dann Faschismus, wenn er sich mit einem pseudokulturellen Mäntelchen versucht, zu tarnen.

beachbernie hat hier übrigens schon Recht mit seiner Parallele.

Wenn die Konservativen in Deutschland nichts aus der Geschichte lernen wollen, signalisieren sie damit, dass sie bereit sind, sie zu wiederholen.

Der letzte CDU-Parteitag lieferte hier ungutes Anschauungsmaterial, leider.
den letzten Satz finde ich interessant. Magst du das erläutern?

#272:  Autor: VanHanegem BeitragVerfasst am: 11.12.2018, 22:17
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Das auch Migranten Rechte haben, ist nicht so selbstverständlich - also zB das Recht auf Gesundheitsversorgung, auf Bildung usw. In manchen Ländern kümmert man sich darum überhaupt nicht. In Deutschland schon. Der Migrationspakt soll u.a. eine Verpflichtung sein, solche Rechte zu gewähren. Damit würden die Rechte, die Migranten haben, auch in anderen Ländern in Richtung deutsches Niveau angehoben, mithin der Anreiz, ausgerechnet nach Deutschland zu migrieren, geringer (bzw. der Anreiz verteilte sich auf mehr Länder).

Will heißen: Assad unterschreibt den Migrationspakt, hebt dann die Rechte der Migranten an und mindert damit den Migrationsdruck auf duitsland. Alles andere ist VT. Rechte Deppen halt.

Haha. Aber wenn andere Länder zB in Europa sich angemessen um Migranten kümmern, wollen vielleicht nicht mehr unbedingt die meisten nach Deutschland (und vergleichbare Länder), sondern verteilt sich das dann besser.

An wen denkst Du da nun? Syrien nicht? Kroatien?

#273:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 12.12.2018, 08:55
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Die AFD teilt sich momentan die Einschätzung „ein Übel. Aber ein vergleichsweise kleines“ zusammenfassen.


So haben deutsche Konservative schon einmal einen marodierenden Populistenhaufen falsch eingeschätzt. Die Folgen waren verheerend. Nicht nur fuer Deutschland.
Mangelndes Geschichtsverständnis zeigt sich vor allem dadurch, dass man Parallelen sieht wo keine sind.


Mangelndes Geschichtsverständnis zeigt sich darin, dass man unfähig ist aus der Geschichte zu lernen.
warum tust du’s dann nicht?


Deine fixe Idee, die Barbarei mit bürgerlicher "Hochkultur" zu kaschieren, ist nur allzu durchsichtig.

Faschismus bleibt auch dann Faschismus, wenn er sich mit einem pseudokulturellen Mäntelchen versucht, zu tarnen.

beachbernie hat hier übrigens schon Recht mit seiner Parallele.

Wenn die Konservativen in Deutschland nichts aus der Geschichte lernen wollen, signalisieren sie damit, dass sie bereit sind, sie zu wiederholen.

Der letzte CDU-Parteitag lieferte hier ungutes Anschauungsmaterial, leider.

#274:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 14.12.2018, 15:59
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Faschismus bleibt auch dann Faschismus, wenn er sich mit einem pseudokulturellen Mäntelchen versucht, zu tarnen.

Tut er das nicht sowieso immer?

#275:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 15.12.2018, 15:01
    —
Ich habe hier neulich noch etwas zur Kampagne der Rechten gegen den Pakt gelesen:
taz hat folgendes geschrieben:
Vor allem aber hatten die UN die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages im März nach New York eingeladen. Dort sollten die Abgeordneten über den Stand der Verhandlungen informiert werden und ihre Einwände äußern können.

Der Linken-Abgeordnete Stefan Liebich wies in der vergangenen Woche darauf hin, dass die AfD es nicht nur für überflüssig hielt, die Einladung anzunehmen. Ausschuss-Obmann Peter Bystron habe sogar den Antrag abgelehnt, den die Linken-Abgeordnete Sevim Da?delen gestellt hatte, um nach New York zu fahren. „Ich sehe keinen Nutzen für den Auswärtigen Ausschuss in dieser Reise“, habe es in der Ablehnung geheißen, so zitierte Liebich im Bundestag Bystrons Mail.

Und diese Leute, die es nicht etwa nur verpeilt haben, sich zum Thema frühzeitiger zu äußern, sondern sogar aktiv Einladungen abgelehnt haben, sich damit zu beschäftigen, tun jetzt so, als wäre das Abkommen heimlich und am demokratischen Prozess vorbei entstanden. Die Dreistigkeit, mit der diese verkommen Heuchler rumlügen, ist echt kaum zu überbieten.

#276:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 15.12.2018, 15:12
    —
Stimmt. Sowas von Unprofessionalität . Die einzige kompetente Rechte Auseinanderaetzung mit dem Pakt die ich wahrgenommen hatte war in der Sonderneilage der Jungen Freiheit . Aber 65 Seiten in Juristensprache sind eben nicht so massenwkrksam wie peinliches umvolkungsgegröle.

#277:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 15.12.2018, 16:18
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.

#278:  Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 17.12.2018, 18:49
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.


Smilie Kategoriefehler, wie bei der Meinungsdiktatur.

Die Zausels von der AfD brauchen die Teilnahme an der Infoveranstaltung nicht. Die sind resistent gegen die Infos.

Die Dummheit der Regierung, die den Pakt vorangetrieben hat und den Prozess nicht kommuniziert hat, ist ebenfalls Umprofessionalität. Diese hat in gleichem Maße deine Interpretation von dem nicht besser können/ wollen in sich, wie die Unprofessionalität der AfD.

Deshalb kann man den Verantwortlichen in der Regierung Nichtkönnen und Versuch der Verschleierunng in gleichem Maße unterstellen, wie du anderen so was unterstellst.

Wenn schon, denn schon Smilie

#279:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 17.12.2018, 20:00
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.

[...]
Die Zausels von der AfD brauchen die Teilnahme an der Infoveranstaltung nicht. Die sind resistent gegen die Infos.

Die Dummheit der Regierung, die den Pakt vorangetrieben hat und den Prozess nicht kommuniziert hat, ist ebenfalls Umprofessionalität.[...]

Faszinierend. Ich zeige auf, dass etwas eine Lüge ist - der Prozess wurde ja sehr wohl kommuniziert, wie mein Link weiter oben zeigt, und die AfD hat sich dem schlicht verweigert -, und deine wesentliche Reaktion ist einfach, die Lüge zu wiederholen. Wobei du den Beweis für die Lüge, nämlich dass es unter anderem (!) diese "Infoveranstaltung" (wie du die Beteiligung parlamentarischer Vertreter kleinredest) gegeben hat, selbst in eigenen Worten wiederholst.

Ja, du passt da schon gut hin.

#280:  Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 17.12.2018, 20:20
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.

[...]
Die Zausels von der AfD brauchen die Teilnahme an der Infoveranstaltung nicht. Die sind resistent gegen die Infos.

Die Dummheit der Regierung, die den Pakt vorangetrieben hat und den Prozess nicht kommuniziert hat, ist ebenfalls Umprofessionalität.[...]

Faszinierend. Ich zeige auf, dass etwas eine Lüge ist - der Prozess wurde ja sehr wohl kommuniziert, wie mein Link weiter oben zeigt, und die AfD hat sich dem schlicht verweigert -, und deine wesentliche Reaktion ist einfach, die Lüge zu wiederholen. Wobei du den Beweis für die Lüge, nämlich dass es unter anderem (!) diese "Infoveranstaltung" (wie du die Beteiligung parlamentarischer Vertreter kleinredest) gegeben hat, selbst in eigenen Worten wiederholst.

Ja, du passt da schon gut hin.


Leidest du unter Verblendungs- Symptomen ? Es ist gesicherte Auffassung aller politischen Kräfte in D , dass die Kommunikation bzgl. des MP total Scheiße war. Die Unannehmlichkeiten daraus der Regierung anzulasten ist.

Gehmir mit deiner unterschwellige Verleumdungstaktik und deinem blöde Gehabe von der Fußmatte.

.

#281:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 17.12.2018, 20:32
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.

#282:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 25.12.2018, 21:39
    —
Bei der Abstimmung im Bundestag hatte nicht ein einziger Abgeordneter der Oppositionsparteien für Ja gestimmt. Von FDP/Grüne nur Enthaltungen oder nicht abgegebene Stimmen.
337 Abgeordnete die nicht Ja sagten(AfD=92 Abgeordnete), davon 26 Abgeordnete aus der grossen Koalition.

#283:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 25.12.2018, 21:48
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.



Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen

#284:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 25.12.2018, 21:54
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.

Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen

Samson lügt bekanntlich immer auf hohem Niveau.

#285:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 25.12.2018, 22:01
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.



Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen
genau

#286:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 26.12.2018, 01:53
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.



Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen
genau

Logischerweise ist dann samsons Kritik an einem Kriminellen nicht die, dass er gegen das Gesetz verstösst, sondern dass er sich erwischen lässt.

#287:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 26.12.2018, 02:54
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.



Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen
genau



A ja.


Und Du glaubst jetzt doch hoffentlich nicht, dass ich Dir jemals was glauben werde?

#288:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 26.12.2018, 16:10
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen
genau

Logischerweise ist dann samsons Kritik an einem Kriminellen nicht die, dass er gegen das Gesetz verstösst, sondern dass er sich erwischen lässt.

Deutscher Jurist halt. Schulterzucken

#289:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 26.12.2018, 20:56
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
... Sowas von Unprofessionalität ...

Mein Punkt ist, dass es eben nicht nur das ist. Unprofessionell hieße ja, dass sie nicht besser können. Es ist aber ganz bewusste und kaum versteckte Lüge.
eine Lüge die so leicht aufzudecken ist, ist Unprofessionalität.



Deine Kritik an der AfD ist also nicht, dass die dort luegen, sondern mehr, dass sie so umprofessionell sind, dass sich beim Luegen erwischen lassen? Am Kopf kratzen
genau



A ja.


Und Du glaubst jetzt doch hoffentlich nicht, dass ich Dir jemals was glauben werde?
wayne

#290:  Autor: unquest BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 13:44
    —
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten

#291:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 14:48
    —
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten

Nähere Begründung möglich?

#292:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 15:02
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten

Nähere Begründung möglich?


Netter Versuch. Aber er erfahrungsgemäß seinen dahingeschmissenen Unfug nicht begründen.

Wie kmmt man eigentlich dazu einen so dämlichen Satz zu posten? Pillepalle

#293: .-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 17:59
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten

Nähere Begründung möglich?


Applaus für den Post von unquest. Der hat das Prinzip verstanden. Du nur deine eigene Meinung.

#294:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 18:30
    —
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten

Wieso? Tut er doch.
Migration ist gut, wenn Deutschland fremde Honks aufnimmt und ohne Ende alimentiert.
Migration ist schlecht, wenn Deutschland benötigte qualifizierte Arbeitskräfte aufnimmt.

Passt also.

#295:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 31.12.2018, 21:16
    —
OK, die üblichen Honks sekundieren die unbegründete Behauptung, füttern zusätzlichen Quark zu, aber - was ist mit der angefragten Begründung?
Inwiefern verstößt der Spiegel gegen den Migrationspakt? Wie kann das überhaupt gehen, dass ein privates Presseerzeugnis gegen ein internationales Abkommen verstößt?

#296: :-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 02.01.2019, 20:13
    —
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten


Schau mal unquest, die da in der Stadtverwaltung Cottbus haben doch gegen den Geist des Migrationspakts verstoßen. Frag mal Tillich . Der weiß das.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stadt-cottbus-sorgt-mit-erklaerung-zu-messerattacke-fuer-unmut-15969481.html

Ganz schlimm, wenn man die Dinge so benennt, dass sie jeder versteht und die Dinge so treffend darstellt, das jeder normale Mensch sie genauso sehen würde.

Aber... Smilie

#297: Re: :-) Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 02.01.2019, 20:17
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten


Schau mal unquest, die da in der Stadtverwaltung Cottbus haben doch gegen den Geist des Migrationspakts verstoßen. Frag mal Tillich . Der weiß das.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stadt-cottbus-sorgt-mit-erklaerung-zu-messerattacke-fuer-unmut-15969481.html

Ganz schlimm, wenn man die Dinge so benennt, dass sie jeder versteht und die Dinge so treffend darstellt, das jeder normale Mensch sie genauso sehen würde.

Aber... Smilie


wo ist denn nun dieser gastrechtparagraph nachzulesen?

#298: Re: :-) Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 02.01.2019, 20:24
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten


Schau mal unquest, die da in der Stadtverwaltung Cottbus haben doch gegen den Geist des Migrationspakts verstoßen. Frag mal Tillich . Der weiß das.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stadt-cottbus-sorgt-mit-erklaerung-zu-messerattacke-fuer-unmut-15969481.html

Ganz schlimm, wenn man die Dinge so benennt, dass sie jeder versteht und die Dinge so treffend darstellt, das jeder normale Mensch sie genauso sehen würde.

Aber... Smilie

Im Artikel steht kein Wort vom Migrationspakt.

Vielleicht kannst du also in diesem Fall mal begründen, warum die Stadt dagegen verstößt? Gerne auch nur gegen den "Geist" des Migrationspaktes; immerhin ziehst du dich diesmal auf diese Schwammigkeit zurück und behauptest nicht einen tatsächlichen Verstoß.

Wenn du das begründet hast, könntest du dann ja außerdem begründen, warum der von dir gezeigte Aspekt des Paktes falsch sein soll.

Außerdem: Was Wilson fragt.

#299: Re: :-) Autor: goedelchen BeitragVerfasst am: 02.01.2019, 20:30
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten


Schau mal unquest, die da in der Stadtverwaltung Cottbus haben doch gegen den Geist des Migrationspakts verstoßen. Frag mal Tillich . Der weiß das.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stadt-cottbus-sorgt-mit-erklaerung-zu-messerattacke-fuer-unmut-15969481.html

Ganz schlimm, wenn man die Dinge so benennt, dass sie jeder versteht und die Dinge so treffend darstellt, das jeder normale Mensch sie genauso sehen würde.

Aber... Smilie


wo ist denn nun dieser gastrechtparagraph nachzulesen?


Lach, du bist ein Spinner ! Genau wie die Typen, die so was in Ihrer Replik auf die Verlautbarung der Stadt in die Welt gebracht haben.

Gastrecht ist mehr als ein Paragraph dir geben kann .-) ( s. wiki: Das Gastrecht beruht auf Freiwilligkeit und begründet keine klagbaren Ansprüche im juristischen Sinn. Ein Beispiel ist das universitätsfremden Wissenschaftlern gewährte Gastrecht an einer Hochschuleinrichtung zur Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte[2] oder die vorübergehende Duldung Nichtsesshafter an einem bestimmten Ort. )

Nur für dich, ich kann jede Freiwilligkeit zurücknehmen. Ich kann das, was ich freiwillig gewähre und zu dem ich nur eine moralische ( keine rechtliche) Verpflichtung habe, zurücknehmen. Alles klar ?

..und frag mal den Odysseus.

Mach deine H0 Debatte für dich weiter.

#300: Re: :-) Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 02.01.2019, 20:41
    —
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Ausgerechnet der Spiegel verstösst gegen die weltweit gültigen Richtlinien zum Migrationspakt. In Zukunft bitte etwas positiver berichten


Schau mal unquest, die da in der Stadtverwaltung Cottbus haben doch gegen den Geist des Migrationspakts verstoßen. Frag mal Tillich . Der weiß das.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stadt-cottbus-sorgt-mit-erklaerung-zu-messerattacke-fuer-unmut-15969481.html

Ganz schlimm, wenn man die Dinge so benennt, dass sie jeder versteht und die Dinge so treffend darstellt, das jeder normale Mensch sie genauso sehen würde.

Aber... Smilie


wo ist denn nun dieser gastrechtparagraph nachzulesen?


Lach, du bist ein Spinner ! Genau wie die Typen, die so was in Ihrer Replik auf die Verlautbarung der Stadt in die Welt gebracht haben.

Gastrecht ist mehr als ein Paragraph dir geben kann .-) ( s. wiki: Das Gastrecht beruht auf Freiwilligkeit und begründet keine klagbaren Ansprüche im juristischen Sinn. Ein Beispiel ist das universitätsfremden Wissenschaftlern gewährte Gastrecht an einer Hochschuleinrichtung zur Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte[2] oder die vorübergehende Duldung Nichtsesshafter an einem bestimmten Ort. )

Nur für dich, ich kann jede Freiwilligkeit zurücknehmen. Ich kann das, was ich freiwillig gewähre und zu dem ich nur eine moralische ( keine rechtliche) Verpflichtung habe, zurücknehmen. Alles klar ?

..und frag mal den Odysseus.

Mach deine H0 Debatte für dich weiter.


dann bin ich also unnormal?

hmmm.



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter  :| |:
Seite 10 von 12

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group