Kartoffel Utilitarismus
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft

#1: Kartoffel Utilitarismus Autor: operacja_pluca BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 14:39
    —
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?

Weil Utilitarismus ist doch möglichst Bestes für alle und wenn ich reduzieren Zeit die wird aufgewendet insgesamt, dann doch besser für alle. Was denken Sie?

#2:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 14:44
    —
Wie wär's, wenn ihr die Kartoffeln zusammen schält? Geht's noch schneller

#3:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 14:52
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn ihr die Kartoffeln zusammen schält? Geht's noch schneller

Lachen
Vor allen Dingen übt es auch die Leute, die meinen, es koste zu viel Zeit, wenn sie das machten.

#4:  Autor: operacja_pluca BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 15:36
    —
Wenn ich schälen halbes Kilo Kartoffeln, ich brauche 10 Minuten. Wenn meine Frau schälen halbes Kilo Kartoffeln, braucht 2,5 Minuten. Ist insgesamt 10 Minuten Zeit und Arbeitszeit 12,5 Minuten. Wenn meine Frau schälen ist insgesamt 5 Minuten Zeit und 5 Minuten Arbeitszeit. Besser für alle.

Andere Problem ist, wir haben nur ein Schälgerät seit Generationen in unsere Familie.

#5:  Autor: QuéribusWohnort: Avaricum BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 16:35
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schälen halbes Kilo Kartoffeln, ich brauche 10 Minuten. Wenn meine Frau schälen halbes Kilo Kartoffeln, braucht 2,5 Minuten. Ist insgesamt 10 Minuten Zeit und Arbeitszeit 12,5 Minuten. Wenn meine Frau schälen ist insgesamt 5 Minuten Zeit und 5 Minuten Arbeitszeit. Besser für alle.

Andere Problem ist, wir haben nur ein Schälgerät seit Generationen in unsere Familie.


Kein Problem:

Dir fehlt es nur an Übung, deshalb brauchst Du länger. Auf den Arm nehmen
Daher solltest Du von nun an das Kartoffelschälen übernehmen, bis Du genauso effizient bist wie Deine Frau... Anschliessend könnt Ihr Euch dann abwechseln. zynisches Grinsen

#6:  Autor: Kat BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 16:40
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schälen halbes Kilo Kartoffeln, ich brauche 10 Minuten. Wenn meine Frau schälen halbes Kilo Kartoffeln, braucht 2,5 Minuten. Ist insgesamt 10 Minuten Zeit und Arbeitszeit 12,5 Minuten. Wenn meine Frau schälen ist insgesamt 5 Minuten Zeit und 5 Minuten Arbeitszeit. Besser für alle.

Andere Problem ist, wir haben nur ein Schälgerät seit Generationen in unsere Familie.


Nein, ihr schält beide 4 Minuten
Dein Frau schafft dabei 800 Gramm, Du schaffst in dieser Zeit 200 Gramm, zusammen also 1 kg und ihr seid eine Minute schneller als wenn Deine Frau alleine schält.

Und einen guten Sparschäler, z.B. von Victorinox gibts für ein paar Eruo im Internet.
Der hält dann auch Generationen.

#7: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 16:54
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?

Weil Utilitarismus ist doch möglichst Bestes für alle und wenn ich reduzieren Zeit die wird aufgewendet insgesamt, dann doch besser für alle. Was denken Sie?


Das ist doch ganz einfach. Dann zahlt man Deiner Frau einen vierfach höheren Stundenlohn fuer's Kartoffel schälen und schon ist es wieder egal wer die Kartoffeln schält. Es kostet in beiden Faellen das Gleiche.... Sehr glücklich

#8:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 16:54
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schälen halbes Kilo Kartoffeln, ich brauche 10 Minuten. Wenn meine Frau schälen halbes Kilo Kartoffeln, braucht 2,5 Minuten. Ist insgesamt 10 Minuten Zeit und Arbeitszeit 12,5 Minuten. Wenn meine Frau schälen ist insgesamt 5 Minuten Zeit und 5 Minuten Arbeitszeit. Besser für alle.

Andere Problem ist, wir haben nur ein Schälgerät seit Generationen in unsere Familie.


Irgendwie erinnerst Du mich an meine beiden Söhne.
Aber weil ich da gelegentlich auch einfach autoritär repressiv faschistoid bin, können heute zumindest beide so gut schälen, dass ich sicher bin, dass sie nicht vor Kartoffeln verhungern werden, wenn ich sie damit alleine lasse.
Man braucht übrigens nur ein Schälmesser. Das nimmst Du und Deine Frau dirigiert mit der Teigrolle. zwinkern

#9:  Autor: operacja_pluca BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 17:26
    —
Kat hat folgendes geschrieben:
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schälen halbes Kilo Kartoffeln, ich brauche 10 Minuten. Wenn meine Frau schälen halbes Kilo Kartoffeln, braucht 2,5 Minuten. Ist insgesamt 10 Minuten Zeit und Arbeitszeit 12,5 Minuten. Wenn meine Frau schälen ist insgesamt 5 Minuten Zeit und 5 Minuten Arbeitszeit. Besser für alle.

Andere Problem ist, wir haben nur ein Schälgerät seit Generationen in unsere Familie.


Nein, ihr schält beide 4 Minuten
Dein Frau schafft dabei 800 Gramm, Du schaffst in dieser Zeit 200 Gramm, zusammen also 1 kg und ihr seid eine Minute schneller als wenn Deine Frau alleine schält.

Und einen guten Sparschäler, z.B. von Victorinox gibts für ein paar Eruo im Internet.
Der hält dann auch Generationen.

Ist korrekt. Macht aber immernoch 4 Minuten Zeit insgesamt und 8 Minuten Zeit Arbeit. Macht 12 Minuten Zeit gesamt wovon 8 Minuten Zeit Arbeit. Wenn schälen meine Frau macht 5 Minuten Zeit gesamt wovon 5 Minuten Zeit Arbeit. Also 100% und insgesamt weniger.

Ich glauben, Viele von Ihnen nicht wissen was ist Utilitarismus. Nur geben Haushaltstipps.

#10:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 17:44
    —
Doch, den Begriff Utilitarismus kennen hier sicher die meisten.
Aber auch aus utilitaristischer Perspektive ist "lern Kartoffelschälen" ein guter Rat.

#11: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 17:44
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?


Deine Frau hat aber nicht mehr Zeit, sondern weniger.

#12:  Autor: Kat BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 18:15
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Macht aber immernoch 4 Minuten Zeit insgesamt und 8 Minuten Zeit Arbeit. Macht 12 Minuten Zeit gesamt wovon 8 Minuten Zeit Arbeit.


Die 12 Minuten verstehe ich jetzt aber beim besten Willen nicht...

#13: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 19:17
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?


Deine Frau hat aber nicht mehr Zeit, sondern weniger.


Deshalb muss man ihr auch 4mal mehr fuer's Kartoffel schälen bezahlen als Dir. Deren Zeit ist einfach wertvoller. Smilie

Marktwirtschaft ist einfach was ganz Wunderbares! Man findet fuer alles eine Loesung! Sehr glücklich

#14:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 19:26
    —
Hat jemand ein Rezept für leckeren Kartoffelsalat?

#15:  Autor: operacja_pluca BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 19:28
    —
Wenn Frau schälen und ich schälen gleiche Zeit unterschiedliche Anteile (4 Minuten 400/200g), dann Arbeitszeit 8 Minuten, macht weniger 1 Minute für mein Frau, 4 Minuten mehr für mich, macht mehr 3 Minuten mehr zusammen. Wenn meine Frau schälen 5 Minuten, macht Arbeitszeit für sie eine Minute mehr, weniger für mich 4 Minuten, macht 3 Minuten Arbeitszeit weniger.

Also machen eine Minute mehr Arbeit für mein Frau drei Minuten mehr Freizeit, dagegen
vier Minuten schälen mehr für mich eine Minute mehr Freizeit für mein Frau.

Wir sind Team, wir wollen so wenig Zeit Arbeit wie möglich. Wenn eine Minute schälen von mir macht vier Minuten Freizeit für mein Frau, ich schäle gern und umgekehrt auch. Aber wenn Arbeit vier Minuten mehr macht eine Minute mehr Freizeit wir sagen ist nicht Utilitarismus!

Wenn ich sagen ich schäle vier Minuten damit du hast eine Minute mehr frei, meine Frau sagt Bist du blöd? Dauert länger und Kartoffel sehen aus wie Kraftwerk Schallplatte.

#16:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 19:29
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Hat jemand ein Rezept für leckeren Kartoffelsalat?



Ich kenne ein Rezept, das geht ganz schnell:


Also zuerst braucht man eine Frau mit Schälmesser, dann drückt man ihr 5 Pfund Kartoffeln in die Hand.....

#17:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 21:17
    —
Mal ganz im Ernst, worum zur Hölle geht's in diesem Thread eigentlich? Um Nutzenmaximierung? Arbeitsteilung? Geschlechterungleichheit? Wtf am I even reading? Am Kopf kratzen

Naja, wie auch immer... hier mal was etwas Ernsthafteres zum Thema Utilitarismus: What if you're running on corrupted hardware?

#18: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 22:01
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?


Wenn Du die Kartoffeln schälst, dann hat Deine Frau 20 Minuten, in denen Du beschäftigt bist. Vielleicht die besten 20 Minuten ihres Tages.

#19: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 22:41
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Wenn Du die Kartoffeln schälst, dann hat Deine Frau 20 Minuten, in denen Du beschäftigt bist. Vielleicht die besten 20 Minuten ihres Tages.

Lachen Vor allem haben wir dann 20 weitere Minuten hier im Forum ohne dieses allem Anschein nach sinnfreie Geschwafel. Der utilitaristische Net Benefit allein davon ist womöglich kaum überschaubar. Daumen hoch!

#20:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 23:26
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Wie wär's, wenn ihr die Kartoffeln zusammen schält? Geht's noch schneller



Man kann natuerlich den Kartoffelsalat auch nach den Grundsätzen der demokratischen Produktionsweise herstellen.

Man setzt sich dazu zuerst mit seiner Frau zusammen und beschliesst nach reiflicher Diskussion welche Art von Kartoffelsalat gebraucht wird. Dann bestimmt man auf demokratische Weise welche Sorte von Kartoffeln fuer diese Art von Kartoffelsalat am Besten geeignet ist. Inzwischen ist es spät geworden und man vertagt sich, nachdem man den Beschluss gefasst hat, die Frage nach der Arbeitsteilung bei der Herstellung des Kartoffelsalats (Wer schält die Kartoffeln? Wer wäscht die Kartoffeln? Wer kocht die Kartoffeln? Wer rührt den Kartoffelsalat an?) ganz oben auf die Tagesordnung fuer den naechsten Kartoffelsalatherstellungstag zu setzen.

Der nächste Kartoffelsalatherstellungstag beginnt dann mit einem Antrag zur Geschäftsordnung, der vorsieht, die Bestimmung von Größe und Form der Kartoffelstücke fuer den Kartoffelsalat der Diskussion der Arbeitsteilung vorzuziehen. Nachdem dann endlich alle Detailfragen zur Kartoffelsalatherstellung geklärt sind, stellt man fest, dass man vergessen hat, die wichtige Frage der Kartoffelbereitstellung zur Kartoffelsalatherstellung zu behandeln. Da inzwischen der volkseigene Gemüseladen geschlossen ist, wird wieder auf den naechsten Kartoffelsalatherstellungstag vertagt.

Nach Beschlussfassung am naechsten Morgen geht dann der Mann Kartoffeln kaufen und man begrüßt im volkseigenen Gemüseladen seinen Äußerst aufschlussreichen Beitrag zur Diskussion welche Sorten Obst und Gemüse beim Bauern bestellt werden sollen mit frenetischem Applaus...... Sehr glücklich

#21: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: astarte BeitragVerfasst am: 24.06.2020, 23:35
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?

Weil Utilitarismus ist doch möglichst Bestes für alle und wenn ich reduzieren Zeit die wird aufgewendet insgesamt, dann doch besser für alle. Was denken Sie?

Passt.
Wenn du in der Zeit das Klo putzt.

#22: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 07:12
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Wenn ich brauchen für ein Kilo Kartoffel schälen 20 Minuten und meine Frau braucht für ein Kilo Kartoffel schälen 5 Minuten, dann muss doch Frau die Kartoffel schälen weil wegen Utilitarismus es dann für alle besser wäre mehr Zeit zu haben insgesamt, oder?

Weil Utilitarismus ist doch möglichst Bestes für alle und wenn ich reduzieren Zeit die wird aufgewendet insgesamt, dann doch besser für alle. Was denken Sie?

Passt.
Wenn du in der Zeit das Klo putzt.


Dieses Urteil ist in dieser Form aber kein utilitaristisches, denn der Utilitarismus kennt an sich keine "Gerechtigkeit" sondern nur die Gesamtbilanz an Glück. Und je nach dem Grad an Abneigung gegenüber bestimmten Tätigkeiten kann die Frage nach der utilitaristisch korrekten Aufgabenverteilung je nach Konstellation durchaus stark variieren, bis hin dazu, dass das meiste Glück dann erzeugt wird, wenn seine Frau Kartoffeln schält UND das Klo putzt, während er gleichzeitig in Jogginghose vor der Glotze hockt und Bundesliga guckt.

Womöglich will der Threaderöffner sich ja auch nur über den Utilitarismus ein wenig lustig machen.

#23: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 10:07
    —
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Dieses Urteil ist in dieser Form aber kein utilitaristisches, denn der Utilitarismus kennt an sich keine "Gerechtigkeit" sondern nur die Gesamtbilanz an Glück. Und je nach dem Grad an Abneigung gegenüber bestimmten Tätigkeiten kann die Frage nach der utilitaristisch korrekten Aufgabenverteilung je nach Konstellation durchaus stark variieren, bis hin dazu, dass das meiste Glück dann erzeugt wird, wenn seine Frau Kartoffeln schält UND das Klo putzt, während er gleichzeitig in Jogginghose vor der Glotze hockt und Bundesliga guckt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die in dieser Aufgabenverteilung fehlende Gerechtigkeit in den meisten Fällen durchaus die Gesamtbilanz an Glück vermindert.

#24: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 10:33
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Dieses Urteil ist in dieser Form aber kein utilitaristisches, denn der Utilitarismus kennt an sich keine "Gerechtigkeit" sondern nur die Gesamtbilanz an Glück. Und je nach dem Grad an Abneigung gegenüber bestimmten Tätigkeiten kann die Frage nach der utilitaristisch korrekten Aufgabenverteilung je nach Konstellation durchaus stark variieren, bis hin dazu, dass das meiste Glück dann erzeugt wird, wenn seine Frau Kartoffeln schält UND das Klo putzt, während er gleichzeitig in Jogginghose vor der Glotze hockt und Bundesliga guckt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die in dieser Aufgabenverteilung fehlende Gerechtigkeit in den meisten Fällen durchaus die Gesamtbilanz an Glück vermindert.


Lachen Einer der eher plumpen Tricks, durch die einige Utilitaristen versuchen, die "Gerechtigkeit" doch noch in ihr Boot zu ziehen zwinkern

#25: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 11:03
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Wenn Du die Kartoffeln schälst, dann hat Deine Frau 20 Minuten, in denen Du beschäftigt bist. Vielleicht die besten 20 Minuten ihres Tages.

Lachen Vor allem haben wir dann 20 weitere Minuten hier im Forum ohne dieses allem Anschein nach sinnfreie Geschwafel. Der utilitaristische Net Benefit allein davon ist womöglich kaum überschaubar. Daumen hoch!


Was denken Philosophen beim Kartoffel schälen?

#26: Re: Kartoffel Utilitarismus Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 11:09
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Wenn Du die Kartoffeln schälst, dann hat Deine Frau 20 Minuten, in denen Du beschäftigt bist. Vielleicht die besten 20 Minuten ihres Tages.

Lachen Vor allem haben wir dann 20 weitere Minuten hier im Forum ohne dieses allem Anschein nach sinnfreie Geschwafel. Der utilitaristische Net Benefit allein davon ist womöglich kaum überschaubar. Daumen hoch!


Was denken Philosophen beim Kartoffel schälen?

Dass es ein Fehler war, den Frauen zu erzählen, ihr Platz sei gar nicht am Herd?

#27:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 19:14
    —
Schwäbischer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise sehr lecker

#28:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 19:17
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Schwäbischer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise sehr lecker

Es gibt sehr viele sehr leckere Kartoffelsalate. Mein absoluter Favorit ist einer mit Joghurt und Matjes. Aber ich empfehle, noch ein bisschen zu warten. Auch wenn sie als festkochend verkauft werden, eignen sich Frühkartoffeln nicht besonders gut für Salate.

#29:  Autor: operacja_pluca BeitragVerfasst am: 26.06.2020, 13:45
    —
Vielleicht bei Ihnen schön für Frau wenn Sie beschäftigt?

Ich putze immer Klo wenn Frau einkaufen, brauchen 50 Minuten mit Bad. Frau einkaufen eine Stunde zwanzig Minuten. Muss immer gehen mit Lappen unter Rand weil Frau oft Durchfall. Trotzdem besser ich machen, weil wenn ich einkaufen kaufe falsche Kartoffel.

Frau 100 Rezepte Kartoffelsalat, mit Brühe, Majonäse und Kokosmilch, alles verschieden. Aber schon gesagt hier nur Haushaltstipps, nicht wissen was ist Utilitarismus, dafür großen Mund.

#30:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 26.06.2020, 14:34
    —
operacja_pluca hat folgendes geschrieben:
Vielleicht bei Ihnen schön für Frau wenn Sie beschäftigt?

Ich putze immer Klo wenn Frau einkaufen, brauchen 50 Minuten mit Bad. Frau einkaufen eine Stunde zwanzig Minuten. Muss immer gehen mit Lappen unter Rand weil Frau oft Durchfall. Trotzdem besser ich machen, weil wenn ich einkaufen kaufe falsche Kartoffel.

Frau 100 Rezepte Kartoffelsalat, mit Brühe, Majonäse und Kokosmilch, alles verschieden. Aber schon gesagt hier nur Haushaltstipps, nicht wissen was ist Utilitarismus, dafür großen Mund.


wie ist bitte dein standpunkt zum thema rasse/rassismus?



Freigeisterhaus -> Kultur und Gesellschaft


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  :| |:
Seite 1 von 7

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group