Lützerath
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2  :| |:
Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#31:  Autor: closeman BeitragVerfasst am: 24.01.2023, 19:39
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Es gab immerhin über einhundert Verletzte, wenn auch nicht alle davon durch die Zusammenstöße. Das will ich nicht unerheblich nennen, aber wem es gefällt.

edit: Dass sich Anwohner durch das Verhalten einiger angereister belästigt fühlen, finde ich auch nicht ganz ohne. Aber das kommt wohl immer auf den Maßstab an.

Die grösste Belästigung der Anwohner dürfte das Abbaggern Ihrer Heimat sein. Und was die "Zusammenstösse" betrifft: Bei jedem Fussball - Derby ist mehr Randale. Die Bewegung gegen diesen fossilen Wahnsinn hat da einen wesentlichen Punkt getroffen: Über die Gewalt, die Konzerne wie RWE durch ihre rücksichtslose Ausbeutung des Planeten ausüben, wird nicht geurteilt.

#32:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 24.01.2023, 21:02
    —
closeman hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Es gab immerhin über einhundert Verletzte, wenn auch nicht alle davon durch die Zusammenstöße. Das will ich nicht unerheblich nennen, aber wem es gefällt.

edit: Dass sich Anwohner durch das Verhalten einiger angereister belästigt fühlen, finde ich auch nicht ganz ohne. Aber das kommt wohl immer auf den Maßstab an.

Die grösste Belästigung der Anwohner dürfte das Abbaggern Ihrer Heimat sein. Und was die "Zusammenstösse" betrifft: Bei jedem Fussball - Derby ist mehr Randale. Die Bewegung gegen diesen fossilen Wahnsinn hat da einen wesentlichen Punkt getroffen: Über die Gewalt, die Konzerne wie RWE durch ihre rücksichtslose Ausbeutung des Planeten ausüben, wird nicht geurteilt.


Meinerseits nicht, nein. Haben schon mehr als genug andere in den landläufigen Gazetten getan.

Den Begriff "Wahnsinn" fand ich schon bei Wolle Petri inflationär gebraucht. Inzwischen ist ja dem Befinden nach alles wahnsinnig, was ja dem Zustand der Welt und ihrer Bewohner hinreichend beschreibt, nur literarisch ist es langweilig.

Und die Fußballhools finde ich genauso daneben wie die Klimahools. Ich mache da keinen Unterschied. Gemessen an der Unvergleichbarkeit der Ursachen dieser jeweiligen Gewalt, eine aus Spaß, die andere aus der politischen Verblendung heraus mit ihr dem Establishment die Meinung gegeigt zu haben, ist das Anführen ersterer jedoch ein Wasistmitismus.

Seine Heimat zu verlieren ist in der Tat unschön. Zumal gleich mehrmals hintereinander. Erst an die jodelnden Heimatmusikantenfuzzies, dann an rechte Spinner, die die Deutungshoheit für sich beanspruchen, dann an die johlenden Krawallproleten und dann auch noch den Rest, der noch übrig ist, an die Bagger. ... War zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr schade drum, möchte man meinen. skeptisch

#33:  Autor: closeman BeitragVerfasst am: 24.01.2023, 21:52
    —
@BP: Ernsthaft ? Du machst zwischen Fußball Hooligans und Klimaaktivisten keinen Unterschied.? Dann kann ich mit Wolle Petri nur antworten: Das ist Wahnsinn. Mit den Augen rollen

#34:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 24.01.2023, 23:09
    —
closeman hat folgendes geschrieben:
@BP: Ernsthaft ? Du machst zwischen Fußball Hooligans und Klimaaktivisten keinen Unterschied.? Dann kann ich mit Wolle Petri nur antworten: Das ist Wahnsinn. Mit den Augen rollen


Es sind beides Hools (über die ich schrieb). Es geht beiden nur um Remidemi. Einzig letztere geben sich der wohligen Illusion hin damit etwas gutes zu bezwecken.

Klimaaktivisten indessen lieben nichts mehr, als Wahrheiten zu verkünden, die schon jeder kennt, als wären sie die ersten. Wir reden da über zwei verschiedene Arten Getier.



Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  :| |:
Seite 2 von 2

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group