Meine Nominierung für den Darwinaward
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes

#1: Meine Nominierung für den Darwinaward Autor: narziss BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 16:45
    —
Aus dem Text geht nicht unbedingt hervor, dass der junge Mann gestorben ist, aber sofern er es getan hat, dann verdient er den Darwinaward.

http://www5.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3772174_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html

#2:  Autor: Nergal BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 17:08
    —
Das sehe ich nicht so demnach müßten auch jeder der für irgendwelche politischen Ziele erschossen wird den Darwin Award erhalten.

#3:  Autor: narziss BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 17:12
    —
Darüber entscheiden aber nicht wir, sondern die Jury, die die Darwinawards verleiht.

#4:  Autor: MarkusWohnort: Südhessen BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 17:38
    —
Davon abgesehen, dass der sogenannte 'Darwin Award' gar nicht existiert, finde ich es reichlich geschmacklos, das in diesem Zusammenhang zu verwenden.

#5:  Autor: joyborg BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 18:05
    —
Markus hat folgendes geschrieben:
Davon abgesehen, dass der sogenannte 'Darwin Award' gar nicht existiert, finde ich es reichlich geschmacklos, das in diesem Zusammenhang zu verwenden.


Das ist weit untertrieben: Es ist ekelerregend zynisch.

#6:  Autor: WolfWohnort: Zuhause BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 18:07
    —
Ich finde es einerseits äuserst makaver, andererseits glaub ich gefallen mir makavere Sachen.

#7:  Autor: SanneWohnort: Nordschland BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 18:43
    —
modorok hat folgendes geschrieben:
Ich finde es einerseits äuserst makaver, andererseits glaub ich gefallen mir makavere Sachen.


Da hat der Fehlerteufel mal wieder zugeschlagen Das Kleingedruckte

#8:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 19:52
    —
Markus hat folgendes geschrieben:
Davon abgesehen, dass der sogenannte 'Darwin Award' gar nicht existiert, finde ich es reichlich geschmacklos, das in diesem Zusammenhang zu verwenden.


Er existiert nicht? Mit den Augen rollen *hüstel* http://www.darwinawards.com/



joy hat folgendes geschrieben:
Es ist ekelerregend zynisch


Wir leben halt in einer ekelerregend zynischen Welt zwinkern

#9:  Autor: OliverWohnort: Euskirchen BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 21:30
    —
Oh man, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Nein
Wer sowas witzig findet, kann einem nur Leid tun... Böse

#10:  Autor: MarkusWohnort: Südhessen BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 21:48
    —
Nein, er existiert nicht:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,322907,00.html

Zumindest nicht als 'offiziell' verliehener Preis.
Aber eine junge Dame, die ihn erfunden hat, verdient eine Menge Geld damit...

#11:  Autor: Nergal BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 21:56
    —
hehe, das mit den Räubern mit Klappmesser die nen Schlachthof überfallen wollten klingt spaßig zynisches Grinsen

Übrigens werden da ja auch Leute gewürdigt die sich durch unvorsicht, zwar nicht getötet, aber in einen Zustand dauerhafter Zeugungsunfähigkeit gebracht haben.

#12:  Autor: Nergal BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 21:58
    —
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,321124,00.html

Den Ig-Nobel Price finde ich persönlich am besten.

#13:  Autor: WolfWohnort: Zuhause BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 22:41
    —
Sanne hat folgendes geschrieben:
modorok hat folgendes geschrieben:
Ich finde es einerseits äuserst makaver, andererseits glaub ich gefallen mir makavere Sachen.


Da hat der Fehlerteufel mal wieder zugeschlagen Das Kleingedruckte
ich hab ein eigene Rechtschreibung und die kennt keine Fähler.

#14:  Autor: JoleschWohnort: Omicron Persei VIII BeitragVerfasst am: 07.11.2004, 22:47
    —
Markus hat folgendes geschrieben:


Zumindest nicht als 'offiziell' verliehener Preis.
..



ach du meine Güte, wenn ich das geahnt hätte Lachen


Zitat:
Aber eine junge Dame, die ihn erfunden hat, verdient eine Menge Geld damit.


Das haben gute Ideen so an sich, das man damit des öftern Geld verdienen kann... zwinkern

#15:  Autor: SermonWohnort: Sine Nomine BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 13:29
    —
Tragischer Unfall bei einer Taufe in Waco im US-Bundesstaat Texas: Ein Baptistenpastor erlitt einen tödlichen Stromschlag, als er am 30. Oktober beim Betreten des mit Wasser gefüllten Taufbeckens nach einem Mikrofon griff.

#16:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 14:00
    —
Sermon hat folgendes geschrieben:
Tragischer Unfall bei einer Taufe in Waco im US-Bundesstaat Texas: Ein Baptistenpastor erlitt einen tödlichen Stromschlag, als er am 30. Oktober beim Betreten des mit Wasser gefüllten Taufbeckens nach einem Mikrofon griff.


Zitat:
Keiner wußte, was geschehen war“, so der ebenfalls in der Gemeinde tätige Theologe Ben Dudley: „Dann begann jeder zu beten.“


Notarzt verständigen? Wiederbelebungsversuche? Geschockt Nein

#17:  Autor: fenriswolfWohnort: Celle BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 14:07
    —
Waco , Waco , da war doch was ...?
Muß an der Gegend zu liegen , wahrscheinlich haben sich streng religiöse Frömmler dort über Generation von Inzuchtkontakten in einen grenzdebilen Menschenschlag verwandelt.

#18:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 14:13
    —
fenriswolf hat folgendes geschrieben:
Waco , Waco , da war doch was ...?
Muß an der Gegend zu liegen , wahrscheinlich haben sich streng religiöse Frömmler dort über Generation von Inzuchtkontakten in einen grenzdebilen Menschenschlag verwandelt.


Ob die gemeint haben, ihr Priester wäre vom heiligen Geistschlag getroffen worden und er befände sich in einer tranceartigen, religiösen Verzückung... Mit den Augen rollen

#19:  Autor: Brennschluss BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 14:25
    —
Vielleicht wollte der durch den Stromschlag nur das Wasser desinfizieren. Wir wissen ja, was da alles drin rumschwimmt.

#20:  Autor: Chaja BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 16:55
    —
Brennschluss hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
fenriswolf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Tragischer Unfall bei einer Taufe in Waco im US-Bundesstaat Texas: Ein Baptistenpastor erlitt einen tödlichen Stromschlag, als er am 30. Oktober beim Betreten des mit Wasser gefüllten Taufbeckens nach einem Mikrofon griff.


Zitat:
Keiner wußte, was geschehen war“, so der ebenfalls in der Gemeinde tätige Theologe Ben Dudley: „Dann begann jeder zu beten.“


Notarzt verständigen? Wiederbelebungsversuche? Geschockt Nein


Waco , Waco , da war doch was ...?
Muß an der Gegend zu liegen , wahrscheinlich haben sich streng religiöse Frömmler dort über Generation von Inzuchtkontakten in einen grenzdebilen Menschenschlag verwandelt.


Ob die gemeint haben, ihr Priester wäre vom heiligen Geistschlag getroffen worden und er befände sich in einer tranceartigen, religiösen Verzückung... Mit den Augen rollen


Vielleicht wollte der durch den Stromschlag nur das Wasser desinfizieren. Wir wissen ja, was da alles drin rumschwimmt.

Erbrechen

#21:  Autor: Galaxisherrschers Katze BeitragVerfasst am: 01.11.2005, 21:53
    —
fenriswolf hat folgendes geschrieben:
Waco , Waco , da war doch was ...?
Muß an der Gegend zu liegen , wahrscheinlich haben sich streng religiöse Frömmler dort über Generation von Inzuchtkontakten in einen grenzdebilen Menschenschlag verwandelt.

Es muss ja einen Grund geben, warum es Wac(k)o heißt. zynisches Grinsen

#22:  Autor: SermonWohnort: Sine Nomine BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 17:11
    —
Einbrecher checkt eigene E-Mail am Fremdrechner und loggt sich vor Verlassen der Fremdwohnung nicht mal aus

#23:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 20:45
    —
Sermon hat folgendes geschrieben:
Einbrecher checkt eigene E-Mail am Fremdrechner und loggt sich vor Verlassen der Fremdwohnung nicht mal aus


Er hat es doch überlebt also allenfalls ein Kandidat für den Titel "Dümmster Einbrecher der Welt"...

#24:  Autor: pyrrhon BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 16:17
    —
Ist zwar nicht verstorben, aber ein Anwärter auf den Darwin-Award:

ORF.at hat folgendes geschrieben:
Ein 40-Jähriger aus Lochau hat sich am Donnerstag offensichtlich bei einer Schießübung in seiner Wohnung verletzt. Er schoss mit einem Luftdruckgewehr auf eine Patrone, diese explodierte und traf den Mann im Bauchbereich.
Zitat:
Der Mann war bereits im Jahr 2000 aufgefallen. Damals hatte er versucht, in seiner Küche in der Kaffeemühle Schwarzpulver zu mahlen, um Feuerwerkskörper für Silvester herzustellen. Das Schwarzpulver explodierte, der Lochauer zog sich schwere Verbrennungen zu.

#25:  Autor: koljaWohnort: NRW BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 16:20
    —
pyrrhon hat folgendes geschrieben:
"Damals hatte er versucht, in seiner Küche in der Kaffeemühle Schwarzpulver zu mahlen [...]"

Hehehe. Sowas habe ich ja als Kind auch gemacht. Allerdings nicht in der Küche und ohne Sichtverbindung zur Kaffeemühle ... explodiert ist die aber nie.

#26:  Autor: WandererWohnort: Bielefeld BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 16:29
    —
Zitat:

Ein zehnjähriger Junge hat sich in Houston (Texas) versehentlich erhängt, als er die Hinrichtung des irakischen Ex-Machthabers Saddam Hussein in seinem Kinderzimmer nachstellte.

http://www.n-tv.de/750379.html

#27:  Autor: KomodoWohnort: 2Fort BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 20:02
    —
Was für ein blödes Gör.

#28:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 21:11
    —
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,459188,00.html

Zitat:
Bei der Jagd auf Maulwürfe ist in Mecklenburg-Vorpommern ein Mann durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Der 63-Jährige hatte auf seinem Feriengrundstück an der Ostsee Starkstrom durch die Erde fließen lassen.

#29:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 01:09
    —
Die Beiden sind zwar nicht gestorben, werden aber vermutlich keine Kinder haben:

In den USA (wo auch sonst?) wurde jemand für eine kleinere Tat zu 30 Tagen Haft verurteilt. Das war aber eine der Taten, nach der man sich dann auch mit Kinderschändern et cetera in einer Sexualtäterliste wiederfindet. Das wollte er irgendwie nicht und hat also mit seiner Lebensabschnittsgefährtin den genialen Plan gefaßt, auf dem Friedhof eine Leiche auszugraben, die auf den Fahrersitz des eigenen 800-Marks-Wagens zu setzen, einen Unfall zu arrangieren, bei dem man Auto und Leiche verbrannte. Danach sollte sie seine Lebensversicherung kassieren und er sich eine neue Identität zulegen. Allerdings wurde die Frau überwacht, und so wurde sie schließlich dabei ertappt, wie sie sich mit ihrem Lebensgefährten andernorts traf. Seine geniale Verkleidung: Er hatte sich die Haare schwarz gefärbt.

Dafür, was die Beiden gemacht hatten, gab es allerdings jetzt richtig Ärger: Beide wurden zu 20 Jahren Haft für den Betrug, Leichenschändung etc. verurteilt. Er kriegte zusätzlich nochmal 30 Jahre(!) für die Tat, die er eigentlich hatte abbüßen sollen. Genial Lachen.

#30: Der Darwin-Award für besonders dämliche Tödesfälle Autor: KonstruktWohnort: Im Barte des Propheten BeitragVerfasst am: 21.01.2008, 12:01
    —
Auf der Website www.darwinawards.com sammelt und kürt Northcutt zu Ehren des Vordenkers der Evolutionstheorie jene Menschen, die in Folge ihrer eigenen Entscheidungen ums Leben kommen oder sich selbst sterilisiert haben. Oder, wie Northcutt es ausdrückt, "jene, die unseren Gen-Pool verbessern, indem sie sich versehentlich selbst daraus entfernen".

Lachen

Ganzer Artikel hier:
http://www.stern.de/wissenschaft/mensch/:Darwin-Award-Die-Todesf%E4lle/608386.html



Freigeisterhaus -> Sonstiges und Groteskes


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  :| |:
Seite 1 von 6

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group