Tatort
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31, 32  Weiter  :| |:
Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung

#871:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 05.01.2015, 01:19
    —
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
nach dem schrott der letzten tatorte war dieser wenigstens mal besser.
man kann also, auch mit plakativen stories (oder gerade damit?) doch interessantere sachen machen, als mit dem ganzen auf "spass" gebürsteten provinzpossen.

ich finde, für einen österreichischen tatort, die normal zu den besseren zählen, war er recht lahm.
die szene, in der die inspektoren die mossad-mörder absichtlich entkommen lassen, war geradezu lächerlich.


Ja, diese Szene war grottig, die beiden Mossadagenten hätten gar nicht damit rechnen können, dass sie nicht beschossen werden. Sonst war der Tatort in Ordnung, ich stimme MF zu.

#872:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 12.01.2015, 17:43
    —
Mal eine Frage zum letzten Tatort aus Wien: Kann sich jemand daran erinnern, was mit Eisners Tochter passiert ist? Ich habe alle aus meine Tatort-Runde gefragt, aber keiner weiß es. Auch tatort-fundus.de schweigt sich darüber aus.

#873:  Autor: Casual3rdparty BeitragVerfasst am: 12.01.2015, 17:49
    —
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Mal eine Frage zum letzten Tatort aus Wien: Kann sich jemand daran erinnern, was mit Eisners Tochter passiert ist? Ich habe alle aus meine Tatort-Runde gefragt, aber keiner weiß es. Auch tatort-fundus.de schweigt sich darüber aus.


Zitat:
Um dafür Beweise zu finden, sehen sich die beiden Ermittler in Franziskas Haus um. Dort findet Eisner einen Umschlag, kann sich aber nicht gleich um den Inhalt kümmern, denn er erhält einen Anruf, wonach seine Tochter Claudia in einen Autounfall verwickelt wurde und nun im Krankenhaus liegt. Eisner fährt umgehend zu ihr und trifft in der Klinik Sektionschef Rauter, der einräumt, dass auch er inzwischen Frey für verdächtig hält. Damit ist für Eisner klar, dass der Unfall ein Anschlag auf ihn gewesen ist, da Claudia seinen Wagen benutzt hatte


ganze handlung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tatort:_Abgr%C3%BCnde

#874:  Autor: Ralf Rudolfy BeitragVerfasst am: 12.01.2015, 17:53
    —
Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Mal eine Frage zum letzten Tatort aus Wien: Kann sich jemand daran erinnern, was mit Eisners Tochter passiert ist? Ich habe alle aus meine Tatort-Runde gefragt, aber keiner weiß es. Auch tatort-fundus.de schweigt sich darüber aus.


Zitat:
Um dafür Beweise zu finden, sehen sich die beiden Ermittler in Franziskas Haus um. Dort findet Eisner einen Umschlag, kann sich aber nicht gleich um den Inhalt kümmern, denn er erhält einen Anruf, wonach seine Tochter Claudia in einen Autounfall verwickelt wurde und nun im Krankenhaus liegt. Eisner fährt umgehend zu ihr und trifft in der Klinik Sektionschef Rauter, der einräumt, dass auch er inzwischen Frey für verdächtig hält. Damit ist für Eisner klar, dass der Unfall ein Anschlag auf ihn gewesen ist, da Claudia seinen Wagen benutzt hatte


ganze handlung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tatort:_Abgr%C3%BCnde


Ah, mir dämmerts. Besten Dank.

#875:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 16:52
    —
Wieso wurde Hydra hier bisher nicht kommentiert?
Fand ich einer der besten Tatorte seit langem, und mit def. dem coolsten Kommissar momentan. (Ja, schau mal mein kleiner grüner Kaktus...)

#876:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 20:35
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wieso wurde Hydra hier bisher nicht kommentiert?
Fand ich einer der besten Tatorte seit langem, und mit def. dem coolsten Kommissar momentan. (Ja, schau mal mein kleiner grüner Kaktus...)


Gab kein Grund sich zu beschweren. Faber rockt.

#877:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 16.01.2015, 21:35
    —
Das liegt aber erheblich an Jörg Hartmann; das der ein phantatsicher Schauspieler ist, ist spätestens seit Weißensee klar.

#878:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 17.01.2015, 08:01
    —
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wieso wurde Hydra hier bisher nicht kommentiert?
Fand ich einer der besten Tatorte seit langem, und mit def. dem coolsten Kommissar momentan. (Ja, schau mal mein kleiner grüner Kaktus...)

Kann man sich den ansehen, ohne die vorherigen zu kennen? Laut Wikipedia erstrecken sich Handlungsstränge bei den Faber-Tatorten immer über mehrere Folgen. Hab' aber noch keine von denen gesehen.

#879:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 17.01.2015, 08:32
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wieso wurde Hydra hier bisher nicht kommentiert?
Fand ich einer der besten Tatorte seit langem, und mit def. dem coolsten Kommissar momentan. (Ja, schau mal mein kleiner grüner Kaktus...)

Kann man sich den ansehen, ohne die vorherigen zu kennen? Laut Wikipedia erstrecken sich Handlungsstränge bei den Faber-Tatorten immer über mehrere Folgen. Hab' aber noch keine von denen gesehen.


Die Figur hat ne Macke, weil seine Frau und sein Kind ermordet wurden und ist penetrant ehrlich und zynisch. Mehr muss man für den Fall nicht wissen. Weiteres ergibt sich im Verlauf.

#880:  Autor: TarvocWohnort: Bonn BeitragVerfasst am: 17.01.2015, 09:16
    —
Okay, dann werd' ich's mir heute abend oder morgen mal geben...

#881: Borowskis Elend ist nicht nur Frau Kekilli Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 01.02.2015, 18:16
    —
Zu dem letzten Borowski-Tatort Kiel hat keiner was geschrieben,
wundert mich eigentlich nicht, weil der zu denjenigen bei mir gehört, die ich versuche zu vermeiden.

Aber wie es der Deibel will,
habe ich diesen Drogentatort sogar live gesehen.

Einfach nur dumm und erbärmlich - aber gute Kritiken hat er dennoch bekommen - weil ja das ach so wichtige Drogenthema Crystel Meth behandelt wird.

Schlechtester Schauspieler:
Unterirdisch war Sibel Kekilli - eine gute Regie gemeinsam mit einem gelungenen Drehbuch können auch durchschnittliche Schauspieler gut bis sehr gut aussehen lassen. Fatih Akin konnte das. Aber hier am Tatortset waren andere am Werk.

Story:
Die Idee Crystel Meth auch mal im Norden einschlagen zu lassen - also weit entfernt von der tschechischen Grenze, war ja ganz nett - aber so unwahrscheinlich war das nun auch nicht.
Crystel Meth dürfte ja wohl nicht eine Verfallszeit haben wie ungekühlter Fisch. Auch ist es unwahrscheinlich, das alles über die Grenze kommende im bayerischen Sumpf und Wald verschwindet. Aber damit ein bisschen Kontrast reinkommt - wurde der Fall auch teilweise in einem Bauer - sucht - Frau Dorf angesiedelt, damit wieder das Lieblingsmotiv kommt: Stadtbulle trifft auf Landbewohner, meist Bauern und einen meist tolpatschigen Dorfbullen. Diesmal war auch ein Dorfbulle dabei, aber der war selbst im Drogengeschäft drin. Den Rest erspar ich mir, steht ja auch auf Wikipedia.

Höhepunkt des Elends (es sei denn Sekundenschlaf oder eine kleine Abgelenktheit haben mich was Entscheidendes verpassen lassen) war, dass die Mordbullen Borowski und Brandt im Drogenmilieu ohne Mitarbeiter von der Drogenbullerei (Miami Vice Smilie) arbeiten.

Allgemein wird die Nebendarstellerin gelobt, auch teilweise zu Recht,
nun ja - da der Rest blass blieb und die Figurenführung wohl 90 % der Zeit auf diese Dame verbrachte, teilten sich Milberg und Kekili noch 5 % der verbliebenen 10, und Gierschlund Milberg lies von diesem Kuchenstückchen nur noch Krümel für den 'Gegen die Wand' Star.

#882:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 11:34
    —
Jetzt bin ich froh, daß ich mir den Scheiß nicht angesehen habe.

#883:  Autor: Samson83 BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 11:42
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wieso wurde Hydra hier bisher nicht kommentiert?
Fand ich einer der besten Tatorte seit langem, und mit def. dem coolsten Kommissar momentan. (Ja, schau mal mein kleiner grüner Kaktus...)

Kann man sich den ansehen, ohne die vorherigen zu kennen? Laut Wikipedia erstrecken sich Handlungsstränge bei den Faber-Tatorten immer über mehrere Folgen. Hab' aber noch keine von denen gesehen.


Die Figur hat ne Macke, weil seine Frau und sein Kind ermordet wurden und ist penetrant ehrlich und zynisch. Mehr muss man für den Fall nicht wissen. Weiteres ergibt sich im Verlauf.

Übrigens sind die meisten Faber Tatorte auf Youtube.

#884:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 03.02.2015, 11:54
    —
Tatort:
"Die Sonne stirbt wie ein Tier"
Allein der Titel brachte spontan den Entschluß, das nun ganz sicher nicht anzusehen. Das ist Blödsinn hoch drei.
Offenbar soll dem Zuschauer suggeriert werden, daß er etwas ganz hintergründiges und tiefsinniges mit psychologischem Tiefgang serviert bekommt.
Ich fühlte mich verarscht, als ich den Satz in der Programmzeitschrift las.

#885:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 15:25
    —
Ich fand den schrägen Tatort gestern klasse. Die direkte Anrede des Publikums durch den Kommissar fand ich erst komisch, aber dann hat das irgendwie gut in den Film gepasst.

#886:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 16:13
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich fand den schrägen Tatort gestern klasse. Die direkte Anrede des Publikums durch den Kommissar fand ich erst komisch, aber dann hat das irgendwie gut in den Film gepasst.


Ich auch!
Daumen hoch!

#887:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 19:25
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich fand den schrägen Tatort gestern klasse. Die direkte Anrede des Publikums durch den Kommissar fand ich erst komisch, aber dann hat das irgendwie gut in den Film gepasst.


Ich auch!
Daumen hoch!


Ich habe nach einer Viertelstunde abgeschaltet. Um 22 Uhr kam die erste Folge der britischen Serie Broadchurch im ZDF, das hat mich wieder mit dem Krimi-Fernsehen versöhnt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/serien/kritik-zur-englischen-krimiserie-broadchurch-13557478.html

Zitat:
„Broadchurch“ ist ein Meisterwerk. Ästhetisch, visuell und musikalisch, schauspielerisch und erzählerisch.
Unwidersprochen.

#888:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 19:42
    —
ich schaue Tatorte mit der Thomalla nicht, das chirurgisch arg bearbeitete Gesicht lenkt mich von der Handlung ab, es stört mich.

#889:  Autor: MisterfritzWohnort: badisch sibirien BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 19:56
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
ich schaue Tatorte mit der Thomalla nicht, das chirurgisch arg bearbeitete Gesicht lenkt mich von der Handlung ab, es stört mich.
das ist chirurgisch bearbeitet? ich dachte, die hätte gesichtslähmung Lachen

#890:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 20:01
    —
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
ich schaue Tatorte mit der Thomalla nicht, das chirurgisch arg bearbeitete Gesicht lenkt mich von der Handlung ab, es stört mich.
das ist chirurgisch bearbeitet? ich dachte, die hätte gesichtslähmung Lachen

Muss ja sehr verbreitet sein, das Krankheitsbild heutzutage... zwinkern

#891:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 27.04.2015, 20:02
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
...die erste Folge der britischen Serie Broadchurch im ZDF, das hat mich wieder mit dem Krimi-Fernsehen versöhnt.
...

Ja, hat mir auch sehr gefallen. Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

#892:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 20:44
    —
Ausnahmsweise habe ich heute mal Tatort geschaut.

Ich fands klasse!

#893:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 07.09.2015, 10:30
    —
Gestern Abend - "Ihr werdet gerichtet"
Fing ja ganz spannend an. Und dann wurde es sterbenslangweilig. Ein endloser stockender Dialog mit vielen Pausen, eine endlose Autofahrt durch die Stadt, man merkte wieder so richtig, wie man versucht hat die viel zu lange Sendezeit vollzuquälen. Und der Soundtrack war so laut, daß die Fensterscheiben klirrten.
Ich bin dann raus. Hatte noch einen "Soko 5113 - Monster" auf der Festplatte, hat der Recorder kürzlich mal automatisch mitgeschnitten, nur etwa 45 Minuten lang: Spannend, flott, aufregend, sogar ein bißchen gruslig.

#894:  Autor: AdvocatusDiaboliWohnort: München BeitragVerfasst am: 07.09.2015, 14:06
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Gestern Abend - "Ihr werdet gerichtet"
Fing ja ganz spannend an. Und dann wurde es sterbenslangweilig. Ein endloser stockender Dialog mit vielen Pausen, eine endlose Autofahrt durch die Stadt, man merkte wieder so richtig, wie man versucht hat die viel zu lange Sendezeit vollzuquälen. Und der Soundtrack war so laut, daß die Fensterscheiben klirrten.
Ich bin dann raus. Hatte noch einen "Soko 5113 - Monster" auf der Festplatte, hat der Recorder kürzlich mal automatisch mitgeschnitten, nur etwa 45 Minuten lang: Spannend, flott, aufregend, sogar ein bißchen gruslig.


Gut, dass du keine Tatort-Drehbücher schreibst und das ZDF im Vorabend seine Zielgruppe trifft.

#895:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 15:49
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Gestern Abend - "Ihr werdet gerichtet"
Fing ja ganz spannend an. Und dann wurde es sterbenslangweilig. Ein endloser stockender Dialog mit vielen Pausen, eine endlose Autofahrt durch die Stadt, man merkte wieder so richtig, wie man versucht hat die viel zu lange Sendezeit vollzuquälen. Und der Soundtrack war so laut, daß die Fensterscheiben klirrten.
Ich bin dann raus. Hatte noch einen "Soko 5113 - Monster" auf der Festplatte, hat der Recorder kürzlich mal automatisch mitgeschnitten, nur etwa 45 Minuten lang: Spannend, flott, aufregend, sogar ein bißchen gruslig.


Gut, dass du keine Tatort-Drehbücher schreibst und das ZDF im Vorabend seine Zielgruppe trifft.

Soweit ich weiß ist man sich mindestens seit Heinrich Heine darüber einig, daß man etwas nicht besser können muß, wenn man es kritisiert.
Tatort ist, wenn ein Mordopfer aus dem Fenster geworfen wird und genau auf dem Auto der ahnungslosen Krimi-Kommissarin landet.
CSI ist, wenn ein Vogel das Auge eines nachlässig verbuddelten Mordopfers fallen läßt und es fällt dem Chef des Kriminallabors im Straßencafé genau ins Trinkglas.
Seh da nicht viel Unterschied, höchstens daß der zweite Fall skurriler und damit ein bißchen lustiger ist.

#896:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 21:02
    —
Den heutigen Tatort fand ich mal richitg gut!

#897: Eine Brandkritik - Tatort mit Wotan und diesmal auch mit Hagen Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 14.10.2015, 09:57
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Den heutigen Tatort fand ich mal richitg gut!


mmh,
eher durchschnittlich. Eine wichtige Thematik wie rassistische Übergriffe von Polizisten und ein innerer bündlerische Korpsgeist wird mit durch die Verlagerung auf die ermittelnden Cops (ein er, eine sie) verlagert - blass bleiben da die Hintergründe der Tat, die gruppendynamischen Prozesse von Aufnahmeritualen.

Dämlich wurde es wieder dann - als der Drehbuchschreiber wieder einen Tatorthaken schlug - um gewitzt den Gerichtsmediziner ins Spiel zu bringen - denn dieser hatte doch gute Gründe, etwas bei der Untersuchung zu verdecken,
hatte doch seine eigene Tochter eine langjährige kinderzeugende Beziehung mit dem afrikanischen Flüchtling. SO EIN ZUFALL ABER AUCH.

Dass das nur ein Haken war - war ja jedem klar, wenn man auf die Uhr schaut, denn bis die 90min gefüllt werden - die ja recht teuer sind - dauert es noch, also fällt der Gerichtsmediziner bzw. ein im Auftrag für ihn killender Polizist sowieso durch.

Der Gerechtigkeitsanwalt (gespielt von Serdar Somuncu) ist immer nur sporadisch aufgetaucht - ganz schlecht, wenn man bedenkt - welches Interesse er an diesem Fall haben könnte und sollte. Rede schwingen - und sich verabschieden.

Spätestens nachdem öffentlich herausgekommen ist, dass der Tatortkommissar den Flüchtling zusammenschlug, wäre ihm der Fall wieder entnommen wurde.

Die Filmmusik wirkte auf Dauer tröge.

Der Aspekt des Integrationsmustertürken Mehmet - der diesem Korpsgeist dieser Polizeidienststelle verfallen war aus Liebe zu seiner Heimat (bestehend aus Schornsteinen und rauchenden Fabriken, und natürlich der 'frühere' Bäcker), diese Figur Mehmet hätte näher ausgeführt werden sollen.

Auch die Figur des Täters blieb blass - außer einem blutigen Abgang fiel denen nichts mehr ein.

Das Ende mit 'Hagen' war wieder stark konstruiert.

Wozu aber Tatort immer gut ist - man kann viele Dinge noch nebenher machen Smilie

#898: LU - Ballaballaballa Autor: Religionskritik-WiesbadenWohnort: Wiesbaden BeitragVerfasst am: 14.12.2015, 20:50
    —
Nach dem Münchner Elend vor einer Woche,
als ein nach 15 Jahren entwickelter Rachemord bzw. ein Stellvertreterrachemord die trögen 90min füllten,
nun ja, mit ein bisschen Zoo, Kindesentführung und Medikamentmissbrauch,

versenkten die Ludwigshafener ihren Tatort noch gefühlte 3000m unter diesem.

Auch die Bildmontage war fürchterlich.
Anfangs hat man ja noch Hoffnung gehabt. Auf ein feines Finale im BASF Lichter und Röhrengewirr,
aber die ständigen Sekundenbildchen vom Werk fügten sich halt nur selten ins Thema ein,
insbesondere weil ja die Drogenlaborszene nur gestreift wurde.

Dem vorhersehbaren Ende wünschte ich ein Tarantino - Finale,
in der der 'Krüppel' (nicht PC) nicht nur den Chefchemiker abballert - was er ja leider nicht ganz selbst geschafft hatte,
sondern zur Verblüffung aller das Ludwigshafener Team ins Serienaus schießt.
Zunächst die Odenthal und dann wie aus versehen ihren Kollegen.
Und die neue Assistentin - sofern die noch dabei war, auch.

#899:  Autor: Pfirsich BeitragVerfasst am: 03.01.2016, 15:06
    —
Heute weiß ich endlich mal wieder, womit ich mir diesen Sonntagabend um die Ohren schlagen kann: Teletwitter lesen ab 20.15 Uhr im Ersten! (Bin selber nicht dabei.)

#900:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 03.01.2016, 21:07
    —
Wieviel Tatörter mit Till Schweiger und seiner Verwandtschaft gibts eigentlich? skeptisch



Freigeisterhaus -> Spiel, Spaß und Unterhaltung


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31, 32  Weiter  :| |:
Seite 30 von 32

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group