Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Südsudan

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2064856) Verfasst am: 15.08.2016, 06:39    Titel: Südsudan Antworten mit Zitat

Südsudan
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2064857) Verfasst am: 15.08.2016, 07:11    Titel: Südsudan - ein gescheitertes Westexperiment Antworten mit Zitat

Vor einiger Zeit schrieb ich folgendes:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1917089#1917089

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
(...)

Im Sudan ermorden sich aktuell Christen und Moslems. Glaubst du es ist ein Zufall, dass die wenigern Schulen im Sudan entweder Koranschulen sind oder von christlichen Missionaren betrieben werden? Würdest du mir nicht zustimmen, dass die Menschen dort eine bessere Zukunft vor sich hätten, wenn alle Schulen nach den Grundsätzen des Humanismus aufgebaut wären?
(...)
gefettet

Sorry,
mich nur kurz einwerfend,
Im unabhängigen Südsudan morden sich gegenwärtig Christen einander - da braucht es keine Mulime dazu. Alte Stammesfehden sind wieder aufgebrochen und das sie einigenden Band im Kampf gegen die Muslime war durch die Unabhängigkeit zerrissen.
Da konnte man sich dann wieder auf seine alten Konflikte konzentrieren - und das Christenmärchen wirkt hier offensichtlich eben nicht friedenserhaltend noch stabilisierend.

Das zeigt sich ja auch beim Völkermord in Ruanda - Christen auf beiden Seiten.

Hier sollte die UNO mal wirklich in der Bildungspolitik einen anderen Weg gehen,
als dies den dort in der Region verankerten Religionsgemeinschaften überlassen - denn offensichtlich sind diese 'überfordert'.


Aktuell sieht es so aus:

Quelle:
http://www.handelsblatt.com/politik/international/un-sicherheitsrat-droht-konfliktparteien-mit-waffenembargo-mehr-blauhelme-in-den-suedsudan/14007592.html

Zitat:
UN-Sicherheitsrat droht Konfliktparteien mit Waffenembargo
Mehr Blauhelme in den Südsudan


Die Vereinten Nationen senden 4000 weitere Soldaten in das Krisengebiet Südsudan. Und wenn die Konfliktparteien nicht aufhören zu kämpfen, will die Uno ein generelles Waffenembargo durchdrücken.


Und es gibt noch kein Waffenembargo, Geschockt

Es war von Anfang an eine zum Scheitern verurteilte Idee,
zu glauben, das Menschen, die Jahrzehnte bewaffnet im Kampf gegen den muslimischen Norden standen und deren einzig verbindendes Band ihre christliche Religion ist,
in der Lage wären, alle zuvor schon existenten Konflikte zwischen den Ethnien und Parteien zu vergessen um einen christlichen Staat zu errichten.

Merkel 2011:
http://www.merkur.de/politik/merkel-sagt-suedsudan-unterstuetzung-zr-1315632.html

Zitat:
Der Südsudan hatte sich in der Nacht offiziell vom Norden des Sudans abgespalten und war damit zum weltweit jüngsten Staat geworden. Dies sei “ein ganz besonderer Tag für Afrika“, sagte die Kanzlerin. “Denn wir wollen, dass mit dem Nord- und mit dem Südsudan zwei stabile Staaten entstehen“, betonte sie, “und der Südsudan braucht insbesondere unsere und die Unterstützung der gesamten Staatengemeinschaft.“


und hier ein schönes Beispiel aus der christlichen Jubelstimmung aus dem Jahr 2011, hier die EKD:

https://www.ekd.de/aktuell/edi_2011_01_07_fuerbitten_sudan.html

Zitat:
Fürbitte für den Sudan

„Die historische Chance für eine bessere Zukunft des Sudan war noch nie größer als heute“, glaubt der Sudan-Beauftragte des Rates der EKD, Volker Faigle. Die Chance dürfe nicht verspielt werden, gerade angesichts zunehmend dunkler Wolken, die am Horizont des bevorstehenden Referendums aufzuziehen drohen. (...)

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#2064933) Verfasst am: 15.08.2016, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

das ist doch bekannt,
dass die parole "der feind meines feindes ist mein freund" nur zu kriegszeiten gilt - danach fallen sie wieder übereinander her.
das ist bekloppt, aber es geht dann immer nur noch um macht, geld und einfluss.
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38497
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2064939) Verfasst am: 15.08.2016, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
das ist doch bekannt,
dass die parole "der feind meines feindes ist mein freund" nur zu kriegszeiten gilt - danach fallen sie wieder übereinander her.
das ist bekloppt, aber es geht dann immer nur noch um macht, geld und einfluss.


Eben. Mit Religion hatte und hat das hoechstens ganz am Rande zu tun.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22879
Wohnort: München

Beitrag(#2142770) Verfasst am: 13.07.2018, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-sicherheitsrat-verhaengt-waffenembargo-gegen-suedsudan-a-1218393.html


Zitat:
Uno-Sicherheitsrat verhängt Waffenembargo gegen Südsudan

Im Südsudan tobt ein blutiger Bürgerkrieg, Zehntausende Menschen wurden bereits getötet, Millionen sind auf der Flucht. Nun hat der Uno-Sicherheitsrat ein Waffenembargo verhängt - und das mit knapper Mehrheit.


Zwei Jahre später... Mussten erst noch ein paar Waffen verkauft werden?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4773

Beitrag(#2142790) Verfasst am: 14.07.2018, 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nach der hier gängigen These müsste nun dort unten umgehend der Frieden ausbrechen.
Jetzt, wo Deutschland keine Waffen mehr liefern darf.
Wir dürfen gespannt sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21869
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2142792) Verfasst am: 14.07.2018, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-sicherheitsrat-verhaengt-waffenembargo-gegen-suedsudan-a-1218393.html


Zitat:
Uno-Sicherheitsrat verhängt Waffenembargo gegen Südsudan

Im Südsudan tobt ein blutiger Bürgerkrieg, Zehntausende Menschen wurden bereits getötet, Millionen sind auf der Flucht. Nun hat der Uno-Sicherheitsrat ein Waffenembargo verhängt - und das mit knapper Mehrheit.


Zwei Jahre später... Mussten erst noch ein paar Waffen verkauft werden?

Das wird es sein. Deshalb mochten auch Äthiopien, Äquatorialguinea die Elfenbeinküste nicht zustimmen.

Btw: Der Sicherheitsrat ist ja das kleinere, entschlussfreudigere Gremium.

Die Araber bekommen, wenn sie wollen, sogar im UN-Plenum Mehrheiten gegen so schlimme Taten wie Gotteslästerung zusammen. Ich bin mir nicht sicher, ob es so richtig ist, die UN grundsätzlich als von den Industrienationen (und Waffenexporteuren) gesteuert zu betrachten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22879
Wohnort: München

Beitrag(#2142819) Verfasst am: 14.07.2018, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-sicherheitsrat-verhaengt-waffenembargo-gegen-suedsudan-a-1218393.html


Zitat:
Uno-Sicherheitsrat verhängt Waffenembargo gegen Südsudan

Im Südsudan tobt ein blutiger Bürgerkrieg, Zehntausende Menschen wurden bereits getötet, Millionen sind auf der Flucht. Nun hat der Uno-Sicherheitsrat ein Waffenembargo verhängt - und das mit knapper Mehrheit.


Zwei Jahre später... Mussten erst noch ein paar Waffen verkauft werden?

Das wird es sein. Deshalb mochten auch Äthiopien, Äquatorialguinea die Elfenbeinküste nicht zustimmen.

Btw: Der Sicherheitsrat ist ja das kleinere, entschlussfreudigere Gremium.

Die Araber bekommen, wenn sie wollen, sogar im UN-Plenum Mehrheiten gegen so schlimme Taten wie Gotteslästerung zusammen. Ich bin mir nicht sicher, ob es so richtig ist, die UN grundsätzlich als von den Industrienationen (und Waffenexporteuren) gesteuert zu betrachten.


Es sind ja nicht nur die USA oder Deutschland, die Waffen verkaufen. Ich hatte ja schon gelesen, wer sich enthalten hatte und wer sich für die Resolution eingesetzt hat. Auch Russland und China sind Waffenexporteure - und afrikanische Staaten sehnen sich vor allem nach guten Beziehungen zum dort stark engagierten Handelspartner China und machen sich im UN-Sicherheitsrat wohl gerne auch lieb Kind.

Du hast insoweit recht, es gibt keine Hinweise, dass Russland und China Waffen direkt nach Südsudan exportieren, folglich war meine Schnellschussthese falsch. Sie war aber nicht gegen den westlichen Imperialismus gerichtet zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group