Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kinotipp!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 90, 91, 92  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11212
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168281) Verfasst am: 24.02.2019, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2168285) Verfasst am: 24.02.2019, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11212
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168288) Verfasst am: 24.02.2019, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken


ja, stoß den dolch noch tiefer in mein verwundetes kino-herz.


ps
heute ist doch oscar, oder?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2168290) Verfasst am: 24.02.2019, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken


ja, stoß den dolch noch tiefer in mein verwundetes kino-herz.


ps
heute ist doch oscar, oder?


Ja. Heute Nacht. Smilie

Geh halt rein. zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11212
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168291) Verfasst am: 24.02.2019, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken


ja, stoß den dolch noch tiefer in mein verwundetes kino-herz.


ps
heute ist doch oscar, oder?


Ja. Heute Nacht. Smilie

Geh halt rein. zwinkern


auf gar keinen fall! habe ausschnitte gesehen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2168294) Verfasst am: 24.02.2019, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken


ja, stoß den dolch noch tiefer in mein verwundetes kino-herz.


ps
heute ist doch oscar, oder?


Ja. Heute Nacht. Smilie

Geh halt rein. zwinkern


auf gar keinen fall! habe ausschnitte gesehen.


Dann würde ich ja erst recht reingehen. Cool

Na ja. Hilft ja nix. Wenn du nicht willst.

Derweil stehen die Gewinner der goldenen Himbeere übrigens schon fest: Melissa McCarthy, "Holmes und Watson" und Donald Trump.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11212
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168303) Verfasst am: 24.02.2019, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der goldene Handschuh


Jetzt hab ich den Film ein paar Tage sacken lassen und frag mich bereits ernsthaft, ob er wohl nächstes Jahr eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film bei den Oscars bekommen wird. Am Kopf kratzen Verdient hätte er es allemal. Auch Dassler und Tiesel hätten so manchen Preis für den besten Hauptdarsteller und die beste Nebendarstellerin verdient. Wohl nicht von der Acadamy, weil ja fremdsprachig, aber vielleicht bei einigen anderen Preisverleihungen. Smilie Diese zwei verdienen mehr Rampenlicht.

Die Kritiken, die ich bisher gesehen habe, sind derweil alle recht ernüchternd. skeptisch Scheint so, als können die Kritiker einen solchen Film aus deutscher Fertigung nicht akzeptieren. Wärs ein Amistreifen säh das gewiss anders aus. Oder auch nur einer aus Frankreich. Da ist man verzeihender und schneller bereit sich auf was einzulassen, hab ich das Gefühl.

Eines hoffe ich allerdings inständig: Das Warner Bros. kein Ami-Remake davon macht. Das fänd ich echt voll daneben. Böse


auch so ein film, den ich mir nicht ansehen werde.
ich stelle ihn mir ausgesprochen deprimierend vor, vorallem, weil ich an herrn strunk denke, der die buchvorlage lieferte. (eigentlich bin ich ja eher "fan" von heinz strunk und, dass er derartige literatur liefert, finde ich auch nicht verwunderlich)

selbstverständlich ist die filmische umsetzung nochmal was anderes. dennoch. never.


Schade. Traurig

Vor allem, weil: Der läuft ja quasie überall. Schulterzucken


ja, stoß den dolch noch tiefer in mein verwundetes kino-herz.


ps
heute ist doch oscar, oder?


Ja. Heute Nacht. Smilie

Geh halt rein. zwinkern


auf gar keinen fall! habe ausschnitte gesehen.


Dann würde ich ja erst recht reingehen. Cool

Na ja. Hilft ja nix. Wenn du nicht willst.

Derweil stehen die Gewinner der goldenen Himbeere übrigens schon fest: Melissa McCarthy, "Holmes und Watson" und Donald Trump.


von Idiocracy zur goldenen himbeere-Etan Cohen
Weinen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2168911) Verfasst am: 03.03.2019, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Mir hat der Trailer von Captain Marvel gefallen. Schulterzucken


Und ich fand er sieht langweilig aus. Schulterzucken



Und ich weiß auch endlich wieder warum und woran er mich erinnert hat. Smilie Nämlich hier dran. Cool

Kannst mir ja sagen, wenn du ihn gesehen hast, ob das in etwa die Handlung ist oder nicht. zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169005) Verfasst am: 04.03.2019, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Mir hat der Trailer von Captain Marvel gefallen. Schulterzucken


Und ich fand er sieht langweilig aus. Schulterzucken



Und ich weiß auch endlich wieder warum und woran er mich erinnert hat. Smilie Nämlich hier dran.


Ich kann da keine Ähnlichkeit mit deinem Ballerspiel feststellen.

https://www.youtube.com/watch?v=yajVcHqU4BY

Mit Captain America 1 könnte man dein Ballerspiel wohl eher vergleichen.

Aber ist schon klar. Du bist hier der große Film- und Feminismusexperte. zwinkern
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169028) Verfasst am: 04.03.2019, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Mir hat der Trailer von Captain Marvel gefallen. Schulterzucken


Und ich fand er sieht langweilig aus. Schulterzucken



Und ich weiß auch endlich wieder warum und woran er mich erinnert hat. Smilie Nämlich hier dran.


Ich kann da keine Ähnlichkeit mit deinem Ballerspiel feststellen.

https://www.youtube.com/watch?v=yajVcHqU4BY

Mit Captain America 1 könnte man dein Ballerspiel wohl eher vergleichen.

Aber ist schon klar. Du bist hier der große Film- und Feminismusexperte. zwinkern


Okay. Woher kam das jetzt?

Was hat das hier denn jetzt mit Feminismus zu tun?

Das oben verlinkte "Ballerspiel" ist übrigens eine Parody/Werbung auf so Spiele wie Call of Duty. Und der Trailer zu "Captain Marvel" hat mich halt extrem daran erinnert, weil es so langweilig wirkt, wie sie per Fingerdeut Raumschiffe zerstört und so. So sehr, dass ich mich halt frug, ob es da im Film auch Parallelen geben könnte. Fand ich witzig. Smilie Ähnlichkeiten zu "The First Avenger" sind allerdings auch nicht von der Hand zu weisen. Da hast du recht. Sehr glücklich Rein von der Handlung her. Von dem her, wie langweilig Captain America darin seine Gegner umnietet und wie viel Anstrengung es ihn kostet oder eben auch nicht, wohl eher nicht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169371) Verfasst am: 08.03.2019, 03:46    Titel: Antworten mit Zitat

Captain Marvel

War gut. Smilie Kann nicht sagen mich gelangweilt zu haben. Der Trailer ist dementsprechend also irreführend. zwinkern

Sie ist sogar recht charmant und witzig mithin. Kam im Trailer auch so gar nicht rüber. Larson macht einen guten Job bei der Verkörperung dieses Charakters. Die Story selbst ist etwas verwirrend, lässt sich aber am Ende recht gut dadurch erklären, was man vermuten kann, was die höchste Intelligenz mit ihr gemacht hat. Einziger richtig dicker Minuspunkt war für mich, dass ich ihre Kräfte und warum sie sie nicht von Beginn an voll einsetzen konnte und wie sie funktionieren und was überhaupt letztlich die Quelle dafür ist und warum sie so stark sind und einfach alles daran halt höchst verwirrend fand. skeptisch

Ein paar Momente waren zudem etwas feministisch ideologisch verschoben, ohne dass es allzu viel Sinn innerhalb der Story machte. War aber so wenig, das mich das nicht groß gestört hat. Der Rest des Films ist sehr genießbar als Actionspektakel. Sogar die Kampfszenen haben mir gefallen, auch wenn sie zum Ende hin mal wieder zu schnell geschnitten und dadurch ästhetisch nicht sehr ansprechend waren.

7 von 10 Punkte kriegt er von mir dennoch locker. Smilie

edit: Ach ja. Wer sich so gar nicht für Marvel-Filme interessiert, wird dem hier natürlich nicht viel abgewinnen können. Von allen Ursprungsgeschichten der bisherigen Avenger-Helden ist sie vielleicht nicht die Beste, aber garantiert auch nicht die Schlechteste... gehobenes Mittelfeld, würde ich sagen. Die beste ist "Iron Man", nur damit das mal klar ist. Sehr glücklich Ich find auch noch immer, dass sie in eine frühere Phase des MCEUs besser reingepasst hätte... einzig ein kleines Detail, das ich nicht verraten will, macht, dass er besser zeitlich hierher passt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169435) Verfasst am: 08.03.2019, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin sehr wählerisch bei dem, was ich review bombing nenne und was nicht. Wenn ein Film schlecht ist, obwohl Kritiker sagen, er sei gut, dann ist es kein review bombing, wenn das Publikum es auf rotten tomatoes herunterwertet. Sie zeigen damit nur ihr Verständnis von Qualität und das ist ihr gutes Recht. Genauso andersrum. "Alita: Battle Angel" hat schlechte Kritikerwerte. Ich habe das bisher (und werde das wohl auch weiterhin) auf den vorherrschenden Kritikergeschmack geschoben. Während der Film gute Zuschauerwerte hat, weil diese ihn für das schätzen, was er ist und nicht eine überkandidelte Kritikermesslatte daran anlegen (wollen). Das nannte ich seitens der Kritiker also nicht review bombing, auch wenn ich ganz anderer Meinung als die Kritiker war. Ich halte das nicht für ein absichtvolles, irgendwie motiviertes oder trollartiges herunterwerten des Films, sondern lediglich für abweichende Meinung.

Was Teile des Publikums derzeit allerdings mit "Captain Marvel" abziehen, ist definitiv blankes Getrolle und review bombing. Traurig Kein Mensch, der auch nur halbwegs bei Verstand ist, würde den Film dermaßen schlecht bewerten. So 60 %, meinetwegen. Aber das ist einfach nur Aversion gegen Brie Larson als Feministin, die sich hier bahn bricht und hat rein gar nichts mit dem Film zu tun. Nein

Find ich voll Scheiße einen Film so absichtlich schlecht zu machen, nur um der Schauspielerin eins auszuwischen. Böse
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23618

Beitrag(#2169443) Verfasst am: 08.03.2019, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren. Ich war und bin Comic-Fan. Aber daß das Kino mittlerweile von Trash zugeballert wird, finde ich sehr schade. Wie 2 Liter Becher Cola und Persil-Eimer mit Popcorn gefüllt.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169444) Verfasst am: 08.03.2019, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren.

Dann guck dir halt Creed 2 an. Mr. Green
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23618

Beitrag(#2169445) Verfasst am: 08.03.2019, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren.

Dann guck dir halr Creed 2 an. :wink:


Ich mag keine Filme, die mir so richtig Angst machen. ; )
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169447) Verfasst am: 08.03.2019, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren.

Dann guck dir halt Creed 2 an. Mr. Green


Ich mag keine Filme, die mir so richtig Angst machen. ; )

Keine Angst, der ist schon ab 12 Jahren freigegeben. Auf den Arm nehmen
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23618

Beitrag(#2169448) Verfasst am: 08.03.2019, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren.

Dann guck dir halt Creed 2 an. :mrgreen:


Ich mag keine Filme, die mir so richtig Angst machen. ; )

Keine Angst, der ist schon ab 12 Jahren freigegeben. :P


Die Kids von heute sind ja auch härter drauf als ich damals.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169449) Verfasst am: 08.03.2019, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren.

Dann guck dir halt Creed 2 an. Mr. Green


Ich mag keine Filme, die mir so richtig Angst machen. ; )

Keine Angst, der ist schon ab 12 Jahren freigegeben. Auf den Arm nehmen


Die Kids von heute sind ja auch härter drauf als ich damals.

Außer Rocky IV sind aber alle Rocky- und beide Creed-Filme schon ab 12 Jahren freigegeben. Bereits seit dem ersten Rocky-Film, 1976. Auf den Arm nehmen
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169451) Verfasst am: 08.03.2019, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren. Ich war und bin Comic-Fan. Aber daß das Kino mittlerweile von Trash zugeballert wird, finde ich sehr schade. Wie 2 Liter Becher Cola und Persil-Eimer mit Popcorn gefüllt.


Ich ess im Kino, egal was für ein Film, nie Popcorn und trinke auch keine Cola dort... meist trinke ich sogar gar nichts. Muss auch nicht sein, muss man nur strullen von. Sehr glücklich

Ich gebe dir nur ein Stück weit recht, denn die Filme, die du sehen willst, gibt es ja auch. Nur meist in den kleineren Programmkinos und nicht in den großen Multiplex-Hütten.

Aber auch um diese "normalen" Filme gibt es regelrechte Glaubenskriege zwischen Zuschauern/Fans und Kritikern. Nur so nebenbei bemerkt. Traurig

edit: Ach ja. Diese Superhelden- und andere Actionfilme ziehen halt mehr Publikum an, als die "normalen", wollt ich noch sagen. Würden die Kinos nur die letzteren zeigen, könnten sie bald ganz zu machen, weil die meisten nur für die großen Spektakel extra Kinogeld berappen wollen. Den ganzen Rest schauen sie, wenn überhaupt, dann lieber bequem zu Hause. Erstrecht seitdem es Streaming gibt. Schulterzucken Muss man sich auch nicht mit dem restlichen stinkenden Plebs, in einen zugigen Saal zwingen. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169464) Verfasst am: 08.03.2019, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich ess im Kino, egal was für ein Film, nie Popcorn und trinke auch keine Cola dort... meist trinke ich sogar gar nichts. Muss auch nicht sein, muss man nur strullen von. Sehr glücklich

Sehr lobenswert. Ich war mal mit jemand im Kino, der die meiste Zeit auf sein Schmandfon starrte. Für den hat sich der Eintrittspreis richtig gelohnt. Lachen


Bravopunk hat folgendes geschrieben:
edit: Ach ja. Diese Superhelden- und andere Actionfilme ziehen halt mehr Publikum an, als die "normalen", wollt ich noch sagen.

Bei Creed 2 habe ich die 3D-Fassung vermisst. Dann hätte man die Fäuste schön plastisch auf sich zukommen sehen können. zwinkern
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2902

Beitrag(#2169669) Verfasst am: 09.03.2019, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Captain Marvel

War gut. Smilie Kann nicht sagen mich gelangweilt zu haben.

Langweilig war der Film nicht. Die Leute verstehen ihr Handwerk. Nick Fury und Katze ist ein running gag auf Steroiden. Es gibt einige schöne Identitäts-Verwirrungen. Der, errm, politische Perspektivwechsel ist auch nicht ohne, das fällt erst jetzt beim Schreiben dieser Zeilen auf.

Was mir gar nicht gefallen hat: am Ende kommt Captain Marvel so übermächtig daher wie Superman. Wer mag schon Superman, außer Lois Lane? Die Kritik am Film kann ich nachvollziehen.

Ein richtiger Held oder eine richtige Heldin braucht eine Achillesferse, und zwar eine, zu der sich ein emotionaler Bezug herstellen läßt. Iron Man leidet an PTSD. Hulk ist eine Art Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Was ist Supermans Achillesferse? Stirbt durch Kryptonit, oder so. Das bietet wenig Stoff für Drama. Hat Captain Marvel eine Achillesferse? Impulsivität wurde angedeutet. Das würde passen: zu viel Superkraft und keine Kontrolle darüber.



Bravopunk hat folgendes geschrieben:
7 von 10 Punkte kriegt er von mir dennoch locker. Smilie

Das ist viel, im Vergleich zu deinen 8 Punkten für Alita.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169672) Verfasst am: 09.03.2019, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Wer mag schon Superman, außer Lois Lane?

Genau. Und weil den niemand mag, verkaufen sich Superman-Merchandising-Produkte so gut. Und er ist auch der älteste erfolgreiche Superheldencharakter, weil er bei allen total unbeliebt ist. zwinkern
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169675) Verfasst am: 09.03.2019, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Captain Marvel

War gut. Smilie Kann nicht sagen mich gelangweilt zu haben.

Langweilig war der Film nicht. Die Leute verstehen ihr Handwerk. Nick Fury und Katze ist ein running gag auf Steroiden. Es gibt einige schöne Identitäts-Verwirrungen. Der, errm, politische Perspektivwechsel ist auch nicht ohne, das fällt erst jetzt beim Schreiben dieser Zeilen auf.

Was mir gar nicht gefallen hat: am Ende kommt Captain Marvel so übermächtig daher wie Superman. Wer mag schon Superman, außer Lois Lane? Die Kritik am Film kann ich nachvollziehen.

Ein richtiger Held oder eine richtige Heldin braucht eine Achillesferse, und zwar eine, zu der sich ein emotionaler Bezug herstellen läßt. Iron Man leidet an PTSD. Hulk ist eine Art Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Was ist Supermans Achillesferse? Stirbt durch Kryptonit, oder so. Das bietet wenig Stoff für Drama. Hat Captain Marvel eine Achillesferse? Impulsivität wurde angedeutet. Das würde passen: zu viel Superkraft und keine Kontrolle darüber.



Bravopunk hat folgendes geschrieben:
7 von 10 Punkte kriegt er von mir dennoch locker. Smilie

Das ist viel, im Vergleich zu deinen 8 Punkten für Alita.


Es ist aber auch eindeutig ein Punkt weniger. zwinkern "Alita" ist auch eindeutig der bessere Film auf allen Ebenen. Aber ich war auch sehr verzeihlich bei "Captain Marvel", weil ich was viel langweiligeres und dumpfsinnigeres erwartet hatte. Die niedrige Erwartungshaltung hat ihn also etwas nach oben gerissen. Ich versuch unten mal so eine kleine persönliche Rangliste der Marvel-Filme zu machen, um zu verdeutlichen wo genau diese sieben Punkte ihn für mich verorten.

Wenn mich jemand fragen würde: "Ich hab nur Geld für einen Film, welchen soll ich sehen? "Alita" oder "Captain Marvel"?" würde ich nicht einen Wimpernschlag zögern und ersteren empfehlen. Aber wenn man Zeit und Geld hat sich auch den zweiteren zu genehmigen, sehe ich keinen Grund für Widerworte.

Superman war für mich auch immer nur dann spannend und interessant, wenn Kryptonit im Spiel war. Sonst war er einfach zu imba. Ich nehme auch mal stark an und hoffe zugleich, dass in "Avengers: Endgame" der Schwachpunkt von Captain Marvel hervorkommt und sie wenigstens zwischenzeitlich scheitert, im Zweifel eben an sich selbst. Ansonst hab ich ja auch geschrieben, dass für mich ihre Kräfte verwirrend waren, weil sie schlecht erklärt werden und auch schlecht abzumessen sind. Das ist alles so eine große Schwachstelle des Films, die aber ja nicht zwangsweise für immer bleiben muss, sondern vielleicht irgendwann ein geeignetes Gegengewicht bekommt.

Hier nun meine Rangliste:

1. Thor 3
2. Iron Man
3. Guardians of the Galaxy 1
4. Doctor Strange
5. Infinity War
6. Avengers I
7. Iron Man 2
8. Guardians of the Galaxy 2
9. Spiderman: Homecoming
10. Civil War
11. Winter Soldier
12. Captain Marvel
13. Iron Man 3
14. Thor 1
15. The First Avenger
16. Age of Ultron
17. Thor 2

Weiß nicht, welche ich jetzt noch vergessen habe... und ob "Civil War" wirklich besser war als "Winter Soldier" weiß ich jetzt auch nicht so genau. skeptisch Aber das gibt halt so ein wenig ein Bild ab. Die ersten fünf Plätze erreichen, meiner derzeitigen Einschätzung nach, einen Wert von 8 von 10 Punkten. Bis Platz 13 geht es dann mit 7 weiter, 14./15. sind beide noch 6 und die letzten zwei haben eher so 5.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2902

Beitrag(#2169703) Verfasst am: 09.03.2019, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren. Ich war und bin Comic-Fan. Aber daß das Kino mittlerweile von Trash zugeballert wird, finde ich sehr schade. Wie 2 Liter Becher Cola und Persil-Eimer mit Popcorn gefüllt.

An welche Filme denkst du dabei?

Gilt Lubitsch - Rendezvous nach Ladenschluß?



Bei aktuellen Filmen fällt mir wenig ein.

- Genug gesagt (2013) trifft das Kriterium "schlichte Menschen" ganz gut. Haut mich aber nicht vom Hocker.

- Florida Project (2017). Guter Film, aber schon nicht mehr so ganz "normale" Menschen.

- Metalhead (2013, Island). Auch gut, aber nicht der Film, den ich mir dreimal, fünfmal, zehnmal anschauen würde.


Wenn ich Horrorfilme weglasse gab es die meisten normalen und schlichten Menschen ausgerechnet in Dunkirk. Ist jedoch höchstwahrscheinlich nicht die Art von Film an die du denkst.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169748) Verfasst am: 10.03.2019, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:


Weiß nicht, welche ich jetzt noch vergessen habe...


Jetzt weiß ich es aber wieder:

- Antman

und

- Antman and the Wasp

("Black Panther" hab ich noch immer nicht gesehen.)

"Antman" bekommt von mir 6 Punkte, wäre wohl auf Platz 16 für mich, damit rutschen die bisherigen Plätze 16/17 eins runter. "Antman and the Wasp" kriegt gerade noch eine 5 ist somit also sogar auf Platz 19. skeptisch Ja. "Thor 2" ist zwar doof und schlecht, hat aber wenigsten Tom Hiddleston drin. Ich liebe es... Und deshalb ist er besser. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23618

Beitrag(#2169753) Verfasst am: 10.03.2019, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Weißt du wonach ich mich sehne? Nach richtigen Kino-Filmen. Mit schlichten Menschen als Akteuren. Ich war und bin Comic-Fan. Aber daß das Kino mittlerweile von Trash zugeballert wird, finde ich sehr schade. Wie 2 Liter Becher Cola und Persil-Eimer mit Popcorn gefüllt.

An welche Filme denkst du dabei?

Gilt Lubitsch - Rendezvous nach Ladenschluß?



Bei aktuellen Filmen fällt mir wenig ein.

- Genug gesagt (2013) trifft das Kriterium "schlichte Menschen" ganz gut. Haut mich aber nicht vom Hocker.

- Florida Project (2017). Guter Film, aber schon nicht mehr so ganz "normale" Menschen.

- Metalhead (2013, Island). Auch gut, aber nicht der Film, den ich mir dreimal, fünfmal, zehnmal anschauen würde.


Wenn ich Horrorfilme weglasse gab es die meisten normalen und schlichten Menschen ausgerechnet in Dunkirk. Ist jedoch höchstwahrscheinlich nicht die Art von Film an die du denkst.



War missverständlich formuliert. Ich meinte Menschen, keine Superhelden.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169814) Verfasst am: 10.03.2019, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Weiß nicht, welche ich jetzt noch vergessen habe...

Ich weiß es aber. Auf den Arm nehmen

Der unglaubliche Hulk mit Edward Norton. Das war 2008 der zweite Film der Reihe.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29749

Beitrag(#2169850) Verfasst am: 10.03.2019, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Weiß nicht, welche ich jetzt noch vergessen habe...

Ich weiß es aber. Auf den Arm nehmen

Der unglaubliche Hulk mit Edward Norton. Das war 2008 der zweite Film der Reihe.


Deadpool fehlt da auch.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26610
Wohnort: Edo

Beitrag(#2169854) Verfasst am: 10.03.2019, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Weiß nicht, welche ich jetzt noch vergessen habe...

Ich weiß es aber. Auf den Arm nehmen

Der unglaubliche Hulk mit Edward Norton. Das war 2008 der zweite Film der Reihe.


Deadpool fehlt da auch.


Der ist ja mehr im X-Men-Universum, das derzeit noch nicht dasselbe ist wie das MCEU.

Aber "Hulk" stimmt. Der fehlt da auch.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1718
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2169964) Verfasst am: 11.03.2019, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Superman war für mich auch immer nur dann spannend und interessant, wenn Kryptonit im Spiel war.

Kryptonit finde ich langweilig. Gleichwertige Gegner finde ich besser. So wie in Superman 2 - Allein gegen alle (1980) oder in Man of Steele. Doomsday war in Batman v Superman zwar stark, aber leider auch total hohl, was es für mich auch langweilig machte. Darkseid ist auch ein ebenbürtiger Gegner, vielleicht taucht der in einem kommenden Kinofilm noch auf.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 90, 91, 92  Weiter
Seite 91 von 92

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group