Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kinotipp!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26828
Wohnort: Edo

Beitrag(#2185318) Verfasst am: 04.08.2019, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Um mal wieder auf das Threadthema zurückzukommen:

@Skeptiker: Luc Besson hat derzeit einen Action-Thriller im Kino. "Anna" heißt er und sieht ganz gut aus, wenn man mich fragt. Smilie

Also falls du an anderen Werken von "Valerian"s Regisseur interessiert bist: Da ist eines. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
138



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4625
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2185319) Verfasst am: 04.08.2019, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

City of Lies. Verdammt, wo bleibt der? Motzen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2185324) Verfasst am: 04.08.2019, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Um mal wieder auf das Threadthema zurückzukommen:

@Skeptiker: Luc Besson hat derzeit einen Action-Thriller im Kino. "Anna" heißt er und sieht ganz gut aus, wenn man mich fragt. Smilie

Also falls du an anderen Werken von "Valerian"s Regisseur interessiert bist: Da ist eines. Sehr glücklich


Danke. Ich mag den Erzählstil von Luc Besson und der Film ist vielleicht was. Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2185327) Verfasst am: 04.08.2019, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Deshalb werde ich mir den Film nicht ansehen, sondern warte statt dessen auf Valerian 2. zwinkern


Dein Verlust. Schulterzucken


Och, wenn der Film so ähnlich wie Avatar ist, dann fände ich ihn sowieso nicht so wichtig. Es scheinen vor allem die optischen Effekte zu sein, die das Publikum in diesen Film treibt. Ansonsten ist es doch nur eine der zahlreichen technisch aufgehübschten Dystopien, die derzeit auf allen Kanälen die Menschen begeistern sollen.

Leider habe ich gelesen, dass Valerian von seinen 200 Mio € Produktionskosten gerade mal - mit DVDs - um die 225 Mio € eingespielt hat, also nur die Produktionskosten.

Das lässt befürchten, dass es keinen Teil 2 gibt. skeptisch


Oha, eine subtile Verschwörungstheorie. Die Kulturindustrie sediert uns mit Dystopien. Wozu? Um uns von Venezuela abzulenken?


Die Dystopien nähern sich mittler Weile realen Szenarien an. Weltuntergangsfilme mit "The-Day-After"-Themen, wo Überlebende in verwüsteten Trümmerlandschaften versuchen, sich gegen irgendwelche feindlichen Horden zu behaupten, scheinen plötzlich greifbar geworden zu sein. Sensible Autoren spüren das, auch wenn sie nicht immer verstehen, was da vor sich geht.

Realistisch ist aber auch das Gegenteil, wie Star Trek. Beide Möglichkeiten kämpfen noch miteinander.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/science-fiction-und-dystopien-katastrophenfilme-befeuern.2156.de.html?dram:article_id=445782

Auf jeden Fall steht die Menschheit am Scheideweg, siehe z.B. die Ökokatastrophe oder auch neue Weltkriege.

Rationale und friedliche Gestaltung der Welt mit den heute verfügbaren Mitteln oder Irrationalität und Barbarei brechen sich Bahn.

Bücher und Filme transportieren das eher unbewusst, aber dennoch zuweilen sehr deutlich. Da braucht es keine Verschwörung der Kulturindustrie.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)


Zuletzt bearbeitet von Skeptiker am 04.08.2019, 22:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2185332) Verfasst am: 04.08.2019, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ansonsten ist es doch nur eine der zahlreichen technisch aufgehübschten Dystopien, die derzeit auf allen Kanälen die Menschen begeistern sollen.


Das wäre doch mal die Chance für eine kommunistische Utopie. Die Zukunft: Es herrscht Kommunismus und alles läuft super. Und sag nicht so ein Film sei nicht möglich. Im Kapitalismus ist alles möglich, wenn man das Geld dafür aufbringt.


Star Trek ist bereits eine Anspielung auf eine kommunistische Option der Weltgestaltung. Aber um eine Utopie handelt es sich nicht. Denn die wissenschaftlichen, technischen und organisatorischen Grundlagen sind mittlerweile vorhanden.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22057
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2185333) Verfasst am: 04.08.2019, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ansonsten ist es doch nur eine der zahlreichen technisch aufgehübschten Dystopien, die derzeit auf allen Kanälen die Menschen begeistern sollen.


Das wäre doch mal die Chance für eine kommunistische Utopie. Die Zukunft: Es herrscht Kommunismus und alles läuft super. Und sag nicht so ein Film sei nicht möglich. Im Kapitalismus ist alles möglich, wenn man das Geld dafür aufbringt.


Star Trek ist bereits eine Anspielung auf eine kommunistische Option der Weltgestaltung. Aber um eine Utopie handelt es sich nicht. Denn die wissenschaftlichen, technischen und organisatorischen Grundlagen sind mittlerweile vorhanden.


Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2185334) Verfasst am: 04.08.2019, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ansonsten ist es doch nur eine der zahlreichen technisch aufgehübschten Dystopien, die derzeit auf allen Kanälen die Menschen begeistern sollen.


Das wäre doch mal die Chance für eine kommunistische Utopie. Die Zukunft: Es herrscht Kommunismus und alles läuft super. Und sag nicht so ein Film sei nicht möglich. Im Kapitalismus ist alles möglich, wenn man das Geld dafür aufbringt.


Star Trek ist bereits eine Anspielung auf eine kommunistische Option der Weltgestaltung. Aber um eine Utopie handelt es sich nicht. Denn die wissenschaftlichen, technischen und organisatorischen Grundlagen sind mittlerweile vorhanden.


Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen


Die genannten Dinge braucht es doch gar nicht. Das sind lediglich Symbole für die revolutionäre Entwicklung der Produktivkräfte der Menschheit in den letzten Jahrzehnten, etwa im Bereich IT, neuen Methoden der Produktionsplanung, usw.

Niemand nimmt das wörtlich und so es ist wohl auch kaum gemeint.

https://www.zeit.de/campus/2016-07/kommunismus-alternativlosigkeit-politische-beteiligung-jung-und-links
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36845
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2185347) Verfasst am: 05.08.2019, 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Aber um eine Utopie handelt es sich nicht.

Albern. Pillepalle Star Trek (bzw. spezifisch die Föderation) ist nun wirklich ein Textbuch-Beispiel für eine Utopie genau im Sinne des literarischen Genres der utopischen Literatur, und Gene Roddenberry hat das auch nie verhehlt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die genannten Dinge braucht es doch gar nicht.

Aha. Also wenn man von Star Trek alles Utopische, das es nunmal hat, abstrahiert, dann ist Star Trek nicht utopisch. Klar, ist ja auch vollkommen logisch und nicht etwa ein billiger und transparenter Taschenspielertrick.
Star Trek ist ja bekanntlich auch keine Low-Sci Fi Fernsehunterhaltung, sondern existiert ausschließlich zu dem Zweck, den Kommunismus zu "symbolisieren". Da muss man sich wirklich nicht wundern, wenn gewisse Leute genau solche Blödheiten zitieren, um Kommunisten lächerlich zu machen. Die müssen sich gar nicht mehr selbst irgendwelche Unterstellungen ausdenken, weil du ihnen die Blödheiten schon frei haus lieferst. Und ja, ich mache dich für beachbernies diesbezügliche Kommentare mitverantwortlich.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#2186950) Verfasst am: 22.08.2019, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
...
Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen

Warp-Speed – check
Replikatoren – check
Beamer – check

Nun ja, so im (ganz) Groben zumindest. Smilie
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23773

Beitrag(#2189782) Verfasst am: 19.09.2019, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tarantino: Once Upon a Time in Hollywood

Extrem cool und noch etwas drastischer in der Gewaltdarstellung als in seinen anderen Filmen.
Mir war nicht klar, daß der Mord an Sharon Tate in den USA so ein starker Mythos ist. Stark genug offenbar, um darauf eine alternative Realität aufzusetzen. Es geht ihm meistens um eine bessere Welt, oder? Auch wenn das angesichts der Gewalt widersprüchlich erscheint. Kontrafaktisch lässt er die Guten gewinnen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36845
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2189785) Verfasst am: 19.09.2019, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
...
Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen

Warp-Speed – check
Replikatoren – check
Beamer – check

Nun ja, so im (ganz) Groben zumindest. Smilie


Warp-Antrieb: Verlangt nach derzeitigem Kenntnisstand unaufbringbar hohe Energiemengen und m.W. außerdem größere Mengen exotischer Materie.

Replikatoren: 3D-Druck ist wirklich etwas völlig anderes als das, was Star Trek uns als Replikator präsentiert. Versuch' mal, mit 'nem 3D-Drucker heißen Earl Grey herzustellen. Das klingt eher nach Hitchhiker's Guide als nach Star Trek. Lachen

Beamer: Quantenteleportation kann nicht zum Beamen verwendet werden. Ihre potentiellen Anwendungsgebiete liegen ganz woanders, und das steht auch in dem von dir verlinkten Artikel drin.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14475
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2189787) Verfasst am: 19.09.2019, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
...
Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen

Warp-Speed – check
Replikatoren – check
Beamer – check

Nun ja, so im (ganz) Groben zumindest. Smilie


Warp-Antrieb: Verlangt nach derzeitigem Kenntnisstand unaufbringbar hohe Energiemengen und m.W. außerdem größere Mengen exotischer Materie.

Replikatoren: 3D-Druck ist wirklich etwas völlig anderes als das, was Star Trek uns als Replikator präsentiert. Versuch' mal, mit 'nem 3D-Drucker heißen Earl Grey herzustellen. Das klingt eher nach Hitchhiker's Guide als nach Star Trek. Lachen

Beamer: Quantenteleportation kann nicht zum Beamen verwendet werden. Ihre potentiellen Anwendungsgebiete liegen ganz woanders, und das steht auch in dem von dir verlinkten Artikel drin.


Ich hatte das Thema schon fast vergessen. Danke @sponor für die Links! Daumen hoch!

@Tarvoc und @Alchemist: Die genannten technischen Möglichkeiten beim Science Fiction 'Star Trek' sind nicht wörtlich zu nehmen, sondern wären gegen ganz andere Ideen auszutauschen.

Die Technik bei 'Star Trek' ist eine Metapher für die fortgeschrittenen Produktivkräfte der Menschheit.

Beispiel Replikator: Dieser gehört Allen. --> Will heißen: Die fortgeschrittensten Produktivkräfte sind vergesellschaftet.

Die Vergesellschaftung der modernsten Produktivkraftpotenitiale aber verwandeln den Kommunismus aus einer Utopie in eine Wissenschaft. So ähnlich auch der entsprechende Buchtitel von Engels.

Deswegen sehen Viele in 'Star Trek' zu Recht eine Art verschlüsselten kommunistischen Roman.

Später vielleicht mehr zur weiteren Erläuterung.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)


Zuletzt bearbeitet von Skeptiker am 19.09.2019, 13:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#2189788) Verfasst am: 19.09.2019, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
...
Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen

Warp-Speed – check
Replikatoren – check
Beamer – check

Nun ja, so im (ganz) Groben zumindest. Smilie


Warp-Antrieb: Verlangt nach derzeitigem Kenntnisstand unaufbringbar hohe Energiemengen und m.W. außerdem größere Mengen exotischer Materie.

Replikatoren: 3D-Druck ist wirklich etwas völlig anderes als das, was Star Trek uns als Replikator präsentiert. Versuch' mal, mit 'nem 3D-Drucker heißen Earl Grey herzustellen. Das klingt eher nach Hitchhiker's Guide als nach Star Trek. Lachen

Beamer: Quantenteleportation kann nicht zum Beamen verwendet werden. Ihre potentiellen Anwendungsgebiete liegen ganz woanders, und das steht auch in dem von dir verlinkten Artikel drin.

Mensch, jetzt sei doch nicht so ein Kleingeist! Smilie
Warp und Replikatoren ... das sind, sagen wir mal, nurmehr Detailprobleme für Ingenieure.
Bei Teleportation hatte ich aber idT gezögert es hinzuschreiben. zwinkern
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23773

Beitrag(#2189790) Verfasst am: 19.09.2019, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Vergesellschaftung der modernsten Produktivkraftpotenitiale aber verwandeln den Kommunismus aus einer Utopie in eine Wissenschaft. So ähnlich auch der entsprechende Buchtitel von Engels.

Deswegen sehen Viele in 'Star Trek' zu Recht eine Art verschlüsselten kommunistischen Roman.


Ist es nicht eher eine Utopie auf Basis unbeschränkter Ressourcen, so daß Geld überflüssig wird? Ausgeschlossen für Ferengis natürlich.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
138



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4625
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2189791) Verfasst am: 19.09.2019, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
...
Die wissenschaftlichen Grundlagen für Warp-Speed, Replikatoren und Beamer sind vorhanden? Am Kopf kratzen

Warp-Speed – check
Replikatoren – check
Beamer – check

Nun ja, so im (ganz) Groben zumindest. Smilie


Warp-Antrieb: Verlangt nach derzeitigem Kenntnisstand unaufbringbar hohe Energiemengen und m.W. außerdem größere Mengen exotischer Materie.

Replikatoren: 3D-Druck ist wirklich etwas völlig anderes als das, was Star Trek uns als Replikator präsentiert. Versuch' mal, mit 'nem 3D-Drucker heißen Earl Grey herzustellen. Das klingt eher nach Hitchhiker's Guide als nach Star Trek. Lachen

Beamer: Quantenteleportation kann nicht zum Beamen verwendet werden. Ihre potentiellen Anwendungsgebiete liegen ganz woanders, und das steht auch in dem von dir verlinkten Artikel drin.


Ich hatte das Thema schon fast vergessen. Danke @sponor für die Links! Daumen hoch!

@Tarvoc und @Alchemist: Die genannten technischen Möglichkeiten beim Science Fiction 'Star Trek' sind nicht wörtlich zu nehmen, sondern wären gegen ganz andere Ideen auszutauschen.

Die Technik bei 'Star Trek' ist eine Metapher für die fortgeschrittenen Produktivkräfte der Menschheit.

Beispiel Replikator: Dieser gehört Allen. --> Will heißen: Die fortgeschrittensten Produktivkräfte sind vergesellschaftet.

Die Vergesellschaftung der modernsten Produktivkraftpotenitiale aber verwandeln den Kommunismus aus einer Utopie in eine Wissenschaft. So ähnlich auch der entsprechende Buchtitel von Engels.

Deswegen sehen Viele in 'Star Trek' zu Recht eine Art verschlüsselten kommunistischen Roman.

Später vielleicht mehr zur weiteren Erläuterung.

Bemühe dich nicht.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3588
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2189925) Verfasst am: 20.09.2019, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wie findet ihr die Neuverfilmung von Stephen Kings "Es"?

Ich fand es ganz gut auch wenn er sich viel weiter von Kings Buch entfernt hat, als die Erstverfilmung.[/code]
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95
Seite 95 von 95

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group