Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Volkszählung anno domini 0

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#35816) Verfasst am: 03.10.2003, 16:21    Titel: Volkszählung anno domini 0 Antworten mit Zitat

Gibt es eigentlich irgendwelche beläge für die richtigkeit der Angaben über die Volkszählung die damals Stattgefunden haben soll?
Wieso sollten die Römer eine derartig merkwürdige Form der Volkszählung wählen, scheint mir die Idee von Leuten gewesen zu sein für die "Effizient" ein Fremdwort war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Graf Zahl
untot



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7040
Wohnort: Universum

Beitrag(#35817) Verfasst am: 03.10.2003, 16:22    Titel: Re: Volkszählung anno domini 0 Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Gibt es eigentlich irgendwelche beläge für die richtigkeit der Angaben über die Volkszählung die damals Stattgefunden haben soll?
Wieso sollten die Römer eine derartig merkwürdige Form der Volkszählung wählen, scheint mir die Idee von Leuten gewesen zu sein für die "Effizient" ein Fremdwort war.


Ich habe mal irgendwo gelesen, daß es damals keine Volkszählung gegeben hat. Volkszählungen sind m.W. erst später gekommen.
_________________
42
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spock
lebt noch



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 4185
Wohnort: Herbipolis

Beitrag(#35818) Verfasst am: 03.10.2003, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es kann im Jahre 0 keine Volkszählung gegeben haben, weil es das Jahr 0 nie gab. Die Kirche hat die Zahl 0 erst um 800 erlaubt, da sie ja keine natürliche Zahl ist und somit des Teufels sein muss.

Negative Zahlen wurden gar erst um 1600 zugelassen.
_________________
"Wieviel dieses Märchen von Christus uns un den Unseren genützt hat, ist allbekannt!" (Papst Leo x.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name ICQ-Nummer
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#35819) Verfasst am: 03.10.2003, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Spocky, das ist mir bekannt.
Ich meine ob es in dem Jahr in dem angeblich JC geworfen wurde eine Volkszählung gab bzw etwas darüber bekannt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#35827) Verfasst am: 03.10.2003, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Volkszählungen waren immer ein Politikum und konnten ohne weiteres zu Aufständen führen, denn durch eine Vokszählung wurden nicht nur die Steuern neu festgesetzt, die ein Stamm zu entrichten hatte, sondern auch die Zahl der für das Militär abzustellenden jungen Männer hing davon ab.

48 u.Z. führte Kaiser Claudius eine Volkszählung durch und zählte etwa 6 Millionen Römer.



http://www.kreudenstein-online.de/Bibelkritik/Jesus_Teil1.htm
_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15064
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#35861) Verfasst am: 03.10.2003, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Auch unter Augustus gab es schon Volkszählungen, und zwar für den relevanten Raum einmal im Zeitraum von 10-4 vdZ, und eine andere im Jahr 5 oder 6 ndZ.

Ich glaube allerdings kaum, daß die Römer so blöd gewesen wären, jeden an seinem Geburtsort (korrekterweise hätten dann wohl auch Josef und Maria getrennt reisen müssen...) zu zählen, insbesondere wenn man bedenkt, daß sich das römische Reich damals von der Nordsee bis an die Grenzen Arabiens erstreckte, und etliche Leute durchaus gereist sind. (Ein Abgleich der Listen mit den Wohnorten, wo die Steuern kassiert worden wären, hätte viel zu viel Aufwand bedeutet.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#35875) Verfasst am: 03.10.2003, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Eben das meine Ich!
Wieso die Leute herumreisen lassen für eine Volkszählung, selbst die die durchgeführt wurden haben nicht so funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alzi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 2761
Wohnort: Oberfranken

Beitrag(#35884) Verfasst am: 03.10.2003, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

>>>>
Allerdings: die Volkszählung wurde zuerst nicht in allen Provinzen durchgeführt. Sicher geschah sie nicht im Reich des Königs Herodes zur Zeit der Geburt Christi - dieser hatte eigene Steuerhoheit.

Außerdem war damals nicht Quirinius, sondern Saturninus oder Varus Statthalter von Syrien. Die erste Volkszählung in Palästina geschah nach dem Tod des Herodessohnes Archelaos (6/7 n.Chr.), als Judäa einen römischen Statthalter bekam und Quirinius Legat in Syrien war.

Sie war in Galiläa der Anstoß zum Guerillakampf der Zeloten gegen Rom. Aber: Lk schreibt - ohne auf genaue Details einzugehen - für die römische Welt, die von der ersten Volkszählung im Reich wußte. Die erste allgemeine Eintragung, bzw. Volkszählung, im römischen Reich war 74/75 n.Chr. (zur Zeit, als Lk schrieb).
<<<<<<

http://werke.katechumenat.at/LJAF/Text_10_7_358.htm


Eine Patchworkreligion aus Mithras und Osiris, und die Volkszählung wird dann auch noch irgendwie passend gemacht.
_________________
Wer heilt hat recht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group