Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Zeugen vor der Türe
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Der unbekannte Gott
apolitischer Atheist



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 1595
Wohnort: Das alte Europa

Beitrag(#445639) Verfasst am: 06.04.2006, 00:25    Titel: Die Zeugen vor der Türe Antworten mit Zitat

Die Zeugen waren heute da! Jehovas. Wollten mich bequatschen.
Ich habe erstmal gesagt, daß ich nichts gegen Frauen habe, nichts gegen Schwule haben und nicht alle umbringen will, die nicht meiner Meinung sind. Das hat sie offenbar noch nicht genug abgeschreckt: "Was? Die Bibel ist doch nicht frauenfeindlich..." Ich habe das ja mal gelesen, obwohl mich die ganze Gewalt und diese Drohungen ganz schön genervt haben.
Aber was soll's, ich habe ihnen ein bißchen was von Evolution erzählt, über die Methoden der Entwicklungsbiologie, der Genetik, der Systematik, die die Evolution gut nachvollziehen kann, daß wissenschaftliche "Theorie" nicht umgangssprachliche "Theorie" ist. Dazu einige Bibelzitate (das meiste haben sie mit "Das muß man immer im Zusammenhang sehen blabla" versucht, wegzureden - Aber soll es nun wörtlich sein? "Äh... ja, aber, hm."), und er hat sich dann Aufzeichnungen gemacht, da es offenbar Dinge waren, mit denen sie so oft nicht konfrontiert werden (auch in seinem Handbuch, wo wohl die wichtigsten Ausreden verzeichnet waren, stand nicht dazu):

1. Die Genesis ist unlogisch. Erst Erde, dann Licht, dann Pflanzen, dann Sonne. Was für ein Unsinn! Diese Reihenfolge konnte er mir nicht erklären, aber es sollte wörtlich stimmen.
2. Die Tiere wurden alle vor dem Menschen erschaffen. Es gibt 10Tausende Arten von Parasiten, die nur den Menschen befallen, nicht nur Mikroorganismen (an denen man übrigens Evolution direkt beobachten kann), sondern z.T. große Würmer, die nicht angenehm sind und viel Schaden anrichten, nicht nur Bandwürmer, sondern Tiere, die sich ins Fleisch bohren, die unter der Haut leben, die alle Organe zerfressen, und wie gesagt befallen sie nur den Menschen. a) Wenn sie vor dem Menschen erschaffen wurden, also erst recht vor dem "Sündenfall", dann ist es ja nicht nett von Gott, sowas zu erschaffen, um den Menschen zu quälen, bevor er sündig wurde, denn diese Tiere müssen ja dann auch direkt nach Erschaffung des Menschen parasitiert haben, um zu überleben. b) Wenn sie danach erschaffen wurden, stimmt die Schöpfungsgeschichte nicht mehr, und es entstanden Tierarten nach dem Menschen.
3. Sind Fledermäuse Vögel? Steht ja irgendwo in der Bibel. Sehr seltsam, wenn alles in der Bibel so wahr ist wie das...

Können mal die Experten ihre Meinung dazu abgeben (vernünfig gewordene Ex-Zeugen, Fundi-Christen und Leute, die öfter mit sowas live diskutieren). Wie entkräftigt ein Zeuge oder sonstiger Fundi diese Argumente?
_________________
"Unwissenden scheint, wer Weises sagt, nicht klug zu sein." (Euripides)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#445682) Verfasst am: 06.04.2006, 07:21    Titel: Re: Die Zeugen vor der Türe Antworten mit Zitat

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
Können mal die Experten ihre Meinung dazu abgeben (vernünfig gewordene Ex-Zeugen, Fundi-Christen und Leute, die öfter mit sowas live diskutieren). Wie entkräftigt ein Zeuge oder sonstiger Fundi diese Argumente?

Ich habe mal eine Weile mit Zeugen an der Tür diskutiert. Einmal so gar recht intensiv über mehrere Tage über das Thema Prophezeiungen, die vier Reiche, bla bla. Das Problem ist, daß diese Sektierer dermaßen kritikimmunisiert sind, da kommt man einfach nicht durch. Selbst wenn Du es schaffst, einen Fehler o. Widerspruch in der Bibel aufzuzeigen, den die Leutchen an der Tür halbwegs einsehen, rennen die danach zu ihren Ältesten und lassen sich das "erklären".
Mittlerweile frage ich nur noch, ob bei der Sintflut alle Fische ertrunken sind...
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#445684) Verfasst am: 06.04.2006, 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schmeiße die immer gleich so barsch wie möglich raus.
Erstens kommen sie wieder, wenn man sich erst auf ein Gspräch mit ihnen einlaßt.
Zweitens halte ich es für eine Unverschämtheit, bei fremden Leuten zu klingen, um ihnen über die eigenen Weltanschauungen einen Kante ans Bein zu labern.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#445747) Verfasst am: 06.04.2006, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, normalerweise reicht die dumme Frage, wieviele Menschen denn in den Himmel kommen ...
Laut den Schriften der ZJs sind das ja nur 12x 12000, also 144000 Menschen.
Und dann fragt man mal ganz nebenbei, wieviele Mitglieder die ZJ denn haben Lachen

Mit meiner IMHO durchaus berechtigten Frage, warum ich denn überhaupt noch bei ihnen mitmachen soll, wenn eh kein Platz mehr frei ist, hab ich sie dann meistens schon vertrieben zynisches Grinsen
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#445749) Verfasst am: 06.04.2006, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
Ach, normalerweise reicht die dumme Frage, wieviele Menschen denn in den Himmel kommen ...
Laut den Schriften der ZJs sind das ja nur 12x 12000, also 144000 Menschen.
Und dann fragt man mal ganz nebenbei, wieviele Mitglieder die ZJ denn haben Lachen

Mit meiner IMHO durchaus berechtigten Frage, warum ich denn überhaupt noch bei ihnen mitmachen soll, wenn eh kein Platz mehr frei ist, hab ich sie dann meistens schon vertrieben zynisches Grinsen

Und vor allem: was reitet die eigentlich, zusätzliche Konkurrenten um die Plätze im Paradies zu rekrutieren? Ist doch doof!
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16177
Wohnort: NRW

Beitrag(#445755) Verfasst am: 06.04.2006, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
1. Die Genesis ist unlogisch. Erst Erde, dann Licht, dann Pflanzen, dann Sonne. Was für ein Unsinn! Diese Reihenfolge konnte er mir nicht erklären, aber es sollte wörtlich stimmen.

Ach, man findet für alles 'ne Erklärung. Nach meiner Erinnerung betrachten Zeugen die Genesis als eine Erzählung aus der Perspektive eines hypothetischen menschlichen Beobachters auf der Erde, damit lassen sich einige Widersprüche umschiffen. Somit war die Sonne als Gestirn und damit als Teil des Himmels natürlich schon da, als Gott "Himmel und Erde" schuf. Allerdings war da vermutlich 'ne fette Wolkendecke oder sowas im Weg, sodaß auf die Erde nur difuses Licht scheinen konnte. Für einen irdischen Beobachter wurde die Sonne erst sichtbar als Jehova die Wolkendecke weggefetzt hat.

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
2. Die Tiere wurden alle vor dem Menschen erschaffen. Es gibt 10Tausende Arten von Parasiten, die nur den Menschen befallen, nicht nur Mikroorganismen (an denen man übrigens Evolution direkt beobachten kann), sondern z.T. große Würmer, die nicht angenehm sind und viel Schaden anrichten, nicht nur Bandwürmer, sondern Tiere, die sich ins Fleisch bohren, die unter der Haut leben, die alle Organe zerfressen, und wie gesagt befallen sie nur den Menschen. a) Wenn sie vor dem Menschen erschaffen wurden, also erst recht vor dem "Sündenfall", dann ist es ja nicht nett von Gott, sowas zu erschaffen, um den Menschen zu quälen, bevor er sündig wurde, denn diese Tiere müssen ja dann auch direkt nach Erschaffung des Menschen parasitiert haben, um zu überleben. b) Wenn sie danach erschaffen wurden, stimmt die Schöpfungsgeschichte nicht mehr, und es entstanden Tierarten nach dem Menschen.

Null problemo, diese Würmer haben vorher Dreck oder Fürchte oder sonstwas gefressen und haben den Menschen erst später auf ihre Speisekarte gesetzt. Genauso wie die Löwen, die haben ja vor dem Sündenfall auch nur Gras gefressen.

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
3. Sind Fledermäuse Vögel? Steht ja irgendwo in der Bibel. Sehr seltsam, wenn alles in der Bibel so wahr ist wie das...

Die Zeugen vertreten wohl nicht den Anspruch, dass der Begriff "Vögel" aus der Bibel mit unserer biologisch robusten Definition übereinstimmt. Lies' statt dessen "fliegende Viecher", dann passt das schon.

Poldi hat folgendes geschrieben:
Ach, normalerweise reicht die dumme Frage, wieviele Menschen denn in den Himmel kommen ...
Laut den Schriften der ZJs sind das ja nur 12x 12000, also 144000 Menschen.
Und dann fragt man mal ganz nebenbei, wieviele Mitglieder die ZJ denn haben Lachen

Auch das ist weder ein Problem noch ein Widerspruch.

Die Zeugen glauben dass 144000 Auserwählte in den Himmel kommen um dort als Co-Regenten an der Seite Jesu über das 1000jährige Reich zu regieren. Die Übrigen überleben die fette Vernichtung aller bösen Menschen in Harmageddon (die Zeugen noch zu ihren Lebzeiten erhoffen) und stellen dann die Untertanen dieses 1000jährigen Reichs, zusammen mit den Toten, die dann auferweckt werden.
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14401
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#445792) Verfasst am: 06.04.2006, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Doc Extropy hat folgendes geschrieben:
Ein Eimer eiskaltes Wasser und weg sind die Jehovas.

Hat schon 2x geholfen - nacher unbedingt auftrocknen!


Super Idee! Immer schön zeigen, wie friedfertig andere sind! bravo


Einfach sagen, tut mir leid, keine Zeit- ich muß gleich zum Blutspenden. Und schon biste sie los.
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Extropy
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 6149

Beitrag(#445793) Verfasst am: 06.04.2006, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Doc Extropy hat folgendes geschrieben:
Ein Eimer eiskaltes Wasser und weg sind die Jehovas.

Hat schon 2x geholfen - nacher unbedingt auftrocknen!


Super Idee! Immer schön zeigen, wie friedfertig andere sind! bravo


Einfach sagen, tut mir leid, keine Zeit- ich muß gleich zum Blutspenden. Und schon biste sie los.


IDIC.

Sehr glücklich Cool Auf den Arm nehmen

Ich nenne mein Verfahren übrigens "Jehova - OMGWTFBBQPWN".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#446145) Verfasst am: 06.04.2006, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mittlerweile frage ich nur noch, ob bei der Sintflut alle Fische ertrunken sind...

Nein - Nur die Süßwasserfische! Dem Rest war das Wasser einfach zu nass...

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Und vor allem: was reitet die eigentlich, zusätzliche Konkurrenten um die Plätze im Paradies zu rekrutieren? Ist doch doof!

Wenn man von Wahnvorstellungen getrieben ist, die man dringend mit seinen Mitmenschen teilen will, dann denkt man nicht in logischen Zusammenhängen...
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autumn
gehasst - verdammt - verteufelt



Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 115
Wohnort: Chemnitz

Beitrag(#446150) Verfasst am: 06.04.2006, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

hmm...
wenn ich das so les würd ich mir direkt wünschen, dass die mich auch mal wieder besuchen, aber die waren nur einmal hier und seitdem nie wieder ich glaub ich hab ne so nen super eindruck auf die gemacht zynisches Grinsen
_________________
We are the youth
And politicians are so sure
We are the youth
And we are knocking on death's door
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
magnusfe
MASTERMISSIONATOR OF THEOLOGIK



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 3933
Wohnort: dunkler Ort :

Beitrag(#446166) Verfasst am: 06.04.2006, 18:14    Titel: ... Antworten mit Zitat

Frauenfeindlich : Der Mann darf die Frau führen/anleiten, aber nur wenn er sie gut führt, wenn er sie schlecht führt braucht die Frau nicht auf Mann zu hören. Es gibt Männer die haben gute Führungsqualitäten und welche die haben schlechte Führungsqualitäten. Männer denken rationaler berechnender weniger emotional als frauen durchschnittlich und können deshalb auch besser schwierige Entscheidungen treffen und Härte zeigen in ihren Entscheidungen wenn es nötig ist ...



Pflanzen können ein paar STunden ohne Sonne existieren, deshalb macht nix dass Sonne erst ein paar Tage später erschaffen, das provisorische Licht (ähnlich wie ein Lichtnebel) hat solange für ein bisschen Licht und Wärme gesorgt.


Die Parasiten sind erst nach dem Fruchtbaumessen entstanden und wurden so umkreationiert dass sie den Menschen befallen können innerhalb von Sekunden als Strafe ...

Alle Tiere wurden vor dem Sündenfall kreationiert, aber als Strafe für Fruchtbaumessen wurden eineige Tiere umkreationiert und gefährlich/scharf gemacht
_________________
http://www.magnusfe.npage.de


Wer meine Worte klaut wird schlau


Zuletzt bearbeitet von magnusfe am 06.04.2006, 19:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
magnusfe
MASTERMISSIONATOR OF THEOLOGIK



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 3933
Wohnort: dunkler Ort :

Beitrag(#446211) Verfasst am: 06.04.2006, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ...


-> Damals waren alles was flog Vögel, und man konnte sich leichter Fledermaus merken wenn man sie zu den Vögel dazuzählte

Strauße und Emus und Pinguine können nicht fliegen

WIE DEFINIERT MAN VOGEL

A) Die Bibel und damalige WIssenschaft definierte Vogel : Kann fliegen, egal vom Körperbau (Säugetier oder nicht)

B) Wir heute definieren Vogel unabhängig von Flugfähigkeit, sondern von Körperbau/Fortpflanzung, ob es Säugetier ist oder nicht

-> Es ist eine Definitionssache, damals war die Definition anders und die Bibel hat sich bei ihren Befehlen und strikten Anordnungen natürlich an die damalige gemeingültige wissenschaftliche Einteilung orientiert um die Menschen nicht zu verwirren
_________________
http://www.magnusfe.npage.de


Wer meine Worte klaut wird schlau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#446246) Verfasst am: 06.04.2006, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Und nach welcher Definition wird der Hase zum Wiederkäuer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#446254) Verfasst am: 06.04.2006, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Und nach welcher Definition wird der Hase zum Wiederkäuer?
Hier gab's irgendwo eine Erklärung:
http://www.wort-und-wissen.de

Aber ums kurz zu machen: Weil er seine eigenen Köttel frisst.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5622
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#446255) Verfasst am: 06.04.2006, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch so einige berechtigte Zweifel, daß die Schreiberlinge der Bibel je einen Pinguin zu Gesicht bekommen hätten..... Lachen
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#446257) Verfasst am: 06.04.2006, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich hab auch so einige berechtigte Zweifel, daß die Schreiberlinge der Bibel je einen Pinguin zu Gesicht bekommen hätten..... Lachen

Du meinst, Gott wusste gar nicht, dass er die Pinguine erschaffen hat?

Das würde evtl. einiges erklären... Lachen
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#446262) Verfasst am: 06.04.2006, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich hab auch so einige berechtigte Zweifel, daß die Schreiberlinge der Bibel je einen Pinguin zu Gesicht bekommen hätten..... Lachen

Du meinst, Gott wusste gar nicht, dass er die Pinguine erschaffen hat?

Das würde evtl. einiges erklären... Lachen


Naja, in der Bibel ist halt nicht jedes verdammte Viech, das auf diesem Planeten lebt, aufgezeichnet... Mit den Augen rollen

Gibt ja auch genug stichhaltige Argumente gegen die Hirnseuche.. zwinkern
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnnyboy
Stück Scheiße



Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 2562
Wohnort: Babylon

Beitrag(#446292) Verfasst am: 06.04.2006, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Man braucht wircklich kein Kleinvieh zu morden. Der Gott der Bibel wird mir nicht durch solche Kleinigkeiten unsympatisch.
_________________
"Das Leben des Starken erfüllt seinen Sinn, das des Schwachen seinen Zweck".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
germTrUtZ
gebildeter Narr



Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 240

Beitrag(#446307) Verfasst am: 06.04.2006, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich gefunden und fands endsgeil, hoffe es war in diesem Forum noch nicht....


Autor: Herr F. aus K.
Datum: 31-10-05 18:33

Heute Nachmittag klingelte es an der Tür. Genervt, weil ich eigentlich im dreitägigen Urlaub nicht gestört werden wollte, und ich außerdem gerade vorhatte, den Rasen zu mähen, schleppte ich mich in den Windfang und warf durch die Glasfenster der Haustür einen mißtrauischen Blick auf die zwei Gestalten vor mir.

Ein Mann, vielleicht Ende 20, groß, hager, schlaksig mit Brille und Pickeln, und eine Frau, Ende 30, ziemlich unattraktiv mit einem prägnanten Leberfleck über der Oberlippe und strenger Frisur. Beide trugen akkurate, dunkle Anzüge und er eine kleine Aktentasche. Da dort kein Staubsauger hineinpaßte, schwante mir schon, wer da vor mir stand.

Sie: "Guten Tag, mein Name ist (habe schon ich wieder vergessen), und das ist mein Begleiter, Herr (habe ich mir gar nicht erst gemerkt - ich und Namen...). Haben Sie Interesse an einem religiösen Gespräch?"

Er: lächelt dümmlich

Ich: "Ach, sind Sie die Gemeindepastoren? Wir wurden uns tatsächlich noch nicht vorgestellt." (Stimmt sogar, ich wohne seit über 13 Jahren in diesem Dorf, aber ich habe den Pastor nie kennengelernt, ich weiß nicht mal, wie der Kerl heißt. Ist mir auch egal, bin ja kein Christ.)

Sie: verlegen "Äh, nein. Wir sind die Zeugen Jehovas, die Soldaten des Himmels."

Ich: "Soldaten des Himmels?"
Beide: eifriges Nicken

Ich: "Boah, da haben Sie aber einen verdammt weiten Weg zur Kaserne..."

Beide: gucken doof

Ich: schnell, um sie nicht zu Wort kommen zu lassen "Wieso Soldaten, ist denn Krieg?"

Er: holt Luft und setzt an etwas zu sagen

Ich: "Ach so, Sie sind bloß das Rekrutierungskommando."

Sie: noch immer blöd guckend "Äh... dürfen wir vielleicht hereinkommen?"

Ich: "Gut, wenn es nicht so lange dauert. Mein Rasen mäht sich nicht von alleine." (In der Tat wollte ich eigentlich lieber den Rasen mähen, als diese beiden Witzfiguren klingelten. Aber warum soll man sich nicht ein wenig Spaß gönnen...?)
Ich halte also die Tür auf und bitte sie ins - zugegebenermaßen etwas unaufgeräumte - Wohnzimmer. Als erstes fallen meine beiden Kater über sie her - freudig, denn sie tun niemandem etwas, sondern freuen sich über den Besuch. Die beiden Zeugen werden noch blasser als sie ohnehin schon waren.

Ich: beruhigend "Keine Angst, die Beiden tun Euch nichts..."
Daß ich bei diesen Worten absichtlich nicht die Zeugen, sondern meine Katzen angesehen habe, haben die Beiden leider gar nicht mitbekommen. Schade...
Stocksteif lassen sie sich also die Hände abschnüffeln, dann rufe ich Thor und Loki - absichtlich mit Betonung ihrer heidnischen Götternamen - zur Ordnung, schicke sie in ihre Katzenkörbchen in der Ecke.

Er: noch immer nervös, aber um Höflichkeit bemüht "Die hören aber gut."

Ich: "Ja, auf's Wort. Zwar erst so auf das dritte oder vierte, aber immerhin. Aber sie sind auch die Einzigen hier, die das tun..."
Mit diesen Worten scheuche ich den vorwitzigen Kater der sich schon zurückgeschlichen hatte vom Sofa und bedeute den Beiden, sich zu setzen. Das tun sie auch, allerdings sitzen sie nur wenig entspannt da, den Blick nicht von den Katzen lösend.
Thor starrt aufmerksam zurück, Loki beschäftigt sich damit, Thor intensiv das Ohr abzukauen. Die langen und feinen weißen Haare des Türkisch-Angora-Katers werden sich auf ihren dunkeln Anzügen gut machen.

Ich: "Möchten Sie vielleicht einen Tee?"

Sie: "Sehr gern."

Er: "Das wäre sehr freundlich."

Ich nicke und verschwinde in der Küche. Sofort springen die Kater auf und wuseln mir hinterher. Das tun sie immer, wenn ich in die Küche gehe. Das ist aber auch nicht schlimm, so haben die Besucher Zeit, sich etwas umzusehen. Ich weiß, daß sie auf Anhieb die kindgroßen Gargoyle-Statuen, die Feuerschale und den Dolch auf dem Tisch, meine Kelche in der Vitrine
und vor allem das 30 cm große Eisenpentagramm im Fenster bemerken und sich ihre Gedanken machen.
Drei Minuten später kehre ich mit den dampfenden Teetassen auf dem Tablett, den Katern im Schlepptau und meinem zurechtgelegten Konzept zurück. Ich schicke die Katzen wieder in ihr Körbchen und stelle den Zeugen ihre Tassen hin. Sie bedanken sich artig. Ich setze mich auf das andere Sofa.

Sie: "Glauben Sie an Gott?"

Ich: deute lachend in die Runde "Sieht das hier etwa so aus, als ob ich das täte?"

Sie: zeigt auf das Pentagramm "Ähm... nunja, ich dachte mir so etwas schon, wenn Sie hier ein Teufelszeichen aufhängen."

Ich: pruste fast meinen Tee über den Tisch "Teufelszeichen? Sie sollten noch mal zur Schule gehen. Wenn ein Pentagramm mit der Spitze nach unten zeigt, dann ist es ein Zeichen für das Böse, vielleicht auch für den Teufel, ebenso wie ein umgedrehtes Kreuz. Mein Pentagramm zeigt aber mit der Spitze nach oben. Somit ist es ein Zeichen des Guten, des Lebens, der Magie und des Schutzes. Und dieses Zeichen ist schon sehr viel älter als das Kreuz oder das Christentum. Es schützt mein Haus vor schlechten Einflüssen - zum Beispiel von Leuten wie Ihnen."

Sie: erst mal sprachlos

Er: hilflos "Nur Jesus kann die Menschen beschützen. Er ist für unsere Sünden gestorben."
Super Vorlage für mich! Ich springe sofort darauf an.

Ich: "Woher weiß Jehoshua ben Joseph denn von meinen Sünden?"

Sie: guckt blöd "Wer?"

Ich: "Na, Jehoshua ben Joseph von Nazareth, der später Jesus Christus genannt wurde. Sagen Sie bloß, als Zeugen Jehovas kennen sie Jesus' bürgerlichen Namen, seinen wahren Namen, nicht? Wer hat Sie denn ausgebildet?"

Beide: gucken blöd

Ich: werde gerade warm "Aber mal angenommen, es habe die christliche Mythengestalt tatsächlich gegeben, woher soll er vor knapp 2.000 Jahren gewußt haben, welche Sünden ich begehen werde? Von denen, die noch vor mir liegen, weiß ja selbst ich noch nichts."

Er: verlegen "Jesus ist allwissend."

Ich: "Aha, jetzt ist er schon ganz der Papa, wie? Ich dachte, dieses Attribut sei Gott vorbehalten?"

Sie: will die Situation retten "Gott ist allwissend, und durch ihn sein Sohn Jesus Christus auch."

Ich: "Soso, der Alte quatscht also einfach meine persönlichen Daten an seinen Sohnemann weiter. Etwa auch die, die ich ihm früher bei der Beichte anvertraut habe? Er verstößt gegen seine eigene Regel, das Beichtgeheimnis?"

Beide: Mund steht offen

Ich: schnell "Allwissenheit für die Zukunft wurde aber nachweislich schon von namhaften Physikern ad absurdum geführt. Nehmen Sie nur mal Schrödingers mathematisch beweisbare Theorie von den Varianzen des Zeitstrahls, welche, bedingt durch die Chaostheorie, zu einer unendlichen Vielfalt möglicher Zukünfte führen und das Kontinuum in endlose unterschiedliche Varianten aufspalten. Das macht jede exakte Zukunftsvorhersage absolut unmöglich, da sich nicht berechnen läßt, welche der unendlichen möglichen Parallelen des Multiversums der Zeitstrahl kreuzen wird."

Beide: schauen drein, als hätten sie kaum ein Wort verstanden

Ich: sie sehr ernst anschauend "Auch als Magier kann ich nicht exakt in die Zukunft schauen, sondern allenfalls Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten bei der Divination erkennen, und ich bin schon der mächtigste Magier hier in der Gegend - wenn ich es nicht wäre, wüßte ich das bereits."

Beide: gucken nun erst recht blöd

Ich: "Tja, so was lernt man nicht bei Ihrem Kegelverein, oder?"

Sie: "Den 'Kegelverein' verbitten wir uns! Wir sind..."

Ich: unterbreche sie "Wieso, Sie schmeißen doch wahllos die Kugeln ihrer Propaganda ins Volk und schauen dann, ob nicht ein paar Leute umfallen. Für mich ist das Kegeln."

Sie: scheint sauer zu sein "Ich sehe schon, hier können wir nichts mehr retten."

Ich: nickend "Gut erkannt. Ich will auch gar nicht 'gerettet' werden."
Beide stehen auf.

Sie: "Danke für den Tee."

Er: nickt

Ich: "Gern geschehen. Es macht immer wieder Spaß, Leute über die wahre Natur des Universums aufzuklären."

Ich begleite sie zur Tür. Die Kater tapsen artig hinterher.

Er: scheint nun auch sauer zu sein "Jesus wird Sie nicht retten, sondern Ihre Seele verdammen."

Sie: nickt beifällig

Ich: "Oh, Sie wollen MIR drohen? Nun gut, dann muß ich mich wehren." Tiefe Stimme und ausladende Gestik "Ich verfluche Sie beide! Für den Rest des Tages sollen Sie schrecklichen Durchfall erleiden!"

Beide: machen kopfschüttelnd, daß sie wegkommen "So ein Unsinn.."
Ich schließe die Tür und lache erstmal lauthals los. Meine Kater gucken mich treudoof und verständnislos an.

Ich glaube nicht, daß die beiden 'verfluchten' Zeugen jemals wiederkommen werden.

Obwohl, ich hätte zu gern ihre Gesichter gesehen, wenn die überaus großzügig bemessene Portion Abführmittel in ihrem Tee zu wirken beginnt.........




____________________________________

... weil grade die Zeit dafür ist !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#446319) Verfasst am: 06.04.2006, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#446399) Verfasst am: 06.04.2006, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kritiker
antireligiös



Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Köln

Beitrag(#447322) Verfasst am: 08.04.2006, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich

__________________________________________________________________________
Glaube heißt nicht wissen wollen, was war ist.
Friedrich Nietsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gwarpy
Psychonaut



Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beiträge: 2012
Wohnort: KinA

Beitrag(#447329) Verfasst am: 08.04.2006, 06:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vor einiger zeit habe ich in einer Broschüre der Zeugen gelesen, dass Jesus bereits auf die Erde zurückgekommen sein, sich aber noch nicht zu erkennen gibt.

Man stelle sich mal vor, unter welchem Druck man da als Zeuge steht. Jeder einzelne, dem man auf der Strasse begegnet, könnte Jesus sein, und der könnte auch noch ganz plötzlich, aus einer Laune heraus, den Weltuntergang einläuten.


gwarpy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fisch
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 252

Beitrag(#447334) Verfasst am: 08.04.2006, 07:00    Titel: Antworten mit Zitat

gwarpy hat folgendes geschrieben:
Vor einiger zeit habe ich in einer Broschüre der Zeugen gelesen, dass Jesus bereits auf die Erde zurückgekommen sein, sich aber noch nicht zu erkennen gibt.

Man stelle sich mal vor, unter welchem Druck man da als Zeuge steht. Jeder einzelne, dem man auf der Strasse begegnet, könnte Jesus sein, und der könnte auch noch ganz plötzlich, aus einer Laune heraus, den Weltuntergang einläuten.


gwarpy


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
magnusfe
MASTERMISSIONATOR OF THEOLOGIK



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 3933
Wohnort: dunkler Ort :

Beitrag(#448029) Verfasst am: 08.04.2006, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Sein Vater lässt ihn doch noch nicht aus dem Hausarrest raus weil er sich dann sofort wieder ein paar oder sogar alle Glaubensbräute schnappen würde und dann könnte keiner mehr schafe missionieren
_________________
http://www.magnusfe.npage.de


Wer meine Worte klaut wird schlau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Extropy
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 6149

Beitrag(#448082) Verfasst am: 09.04.2006, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

magnusfe hat folgendes geschrieben:
Sein Vater lässt ihn doch noch nicht aus dem Hausarrest raus weil er sich dann sofort wieder ein paar oder sogar alle Glaubensbräute schnappen würde und dann könnte keiner mehr schafe missionieren


Du hast eine echte Märchenwelt in Deinem Kopf erschaffen, oder? Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fluse
KLERIKERFEINDIN



Anmeldungsdatum: 27.10.2003
Beiträge: 2034
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag(#448132) Verfasst am: 09.04.2006, 06:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich Doktor wäre, dem Zeugen Jehovas ausversehen ne Blutransfusion gegeben hätte, würde ich dem Patienten am nächsten Tag zig Alternavien fürn Freitod anbieten!" Vom Dach hupsen usw.
So wäre ich als Arzt fein raus! zwinkern
_________________
Die Bibel ist ein HIRNWEICHSPÜLER und HIRNWEISSFÄRBER mit
Extra Sündenlösekraft und Weissfärbekraft ( Magnusfe)

Jesusfreak zahl allein für deine Pfaffen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Neurone
Aktiv



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 41
Wohnort: NRW

Beitrag(#448217) Verfasst am: 09.04.2006, 10:36    Titel: Re: Die Zeugen vor der Türe Antworten mit Zitat

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
Können mal die Experten ihre Meinung dazu abgeben (vernünfig gewordene Ex-Zeugen, Fundi-Christen und Leute, die öfter mit sowas live diskutieren). Wie entkräftigt ein Zeuge oder sonstiger Fundi diese Argumente?


Schon alleine der Versuch die Argumente zu entkräften bedeutet doch, sich auf dieses Ping-Pong Spiel einzulassen.

Ich habe bei mir auf der Arbeit einen Kollegen, der einer christlichen Bewegung angehört, welche die Bibel Wort für Wort ausleben wollen. Ob sie es tun, stelle ich mal in Frage, denn Toleranz und Offenheit scheint ein Fremdwort zu sein für diese Leute.

Immer wenn ich mich auf einen Schlagabtausch der Argumente mit ihm einlasse, und Gründe gibt es dafür genug, schiebt sich bei ihm einfach so eine Art Dauerfilter vor die Wahrnehmung und das Ganze versandet dann irgendwann.
Ich habe das also schon vor langer Zeit aufgegeben.

Letztens habe ich ihn mal gefragt, was ihn denn dazu bringt, in einer Psychiatrie arbeiten zu wollen. Wir sind beide Krankenpfleger.
Er meinte, er wolle den Leuten helfen den richtigen Weg zu finden.
Meine Erwiderung darauf war, ob es denn nicht Sinn und Zweck unserer Arbeit sei, den Leuten erst einmal Sicherheit zu vermitteln und nicht die Frage nach "Richtig" und "Falsch"?
Er konnte mit diesem nichts anfangen und meinte, ich würde wieder einmal alles verdrehen.

Ich sagte, dass es mich schon überrascht, dass er sich so einen Arbeitsplatz aussucht und dass es vielleicht sein könne, dass er gewissen Abstand zu seinen eigenen Dogmen sucht.
Ich hätte genauso gut eine Lunte anzünden können. Die "Explosion" dauerte fast eine halbe Stunde und bestand aus Rechtfertigungen und Relativierungen.

Schade eigentlich, denn mir ist damit klar geworden, dass er seine tatsächlich guten Eigenschaften ausbremst mit diesen ewigen Bibelzitaten, welche er andauernd verbal bringt, letztendlich aber gar nicht leben möchte. Aber das hebe ich mir für die nächste lange Nachtwache auf! zwinkern
_________________
"Quite an experience to live in fear, isn't it? That's what it is to be a slave!" - Roy Batty/Blade Runner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
germTrUtZ
gebildeter Narr



Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 240

Beitrag(#448337) Verfasst am: 09.04.2006, 14:36    Titel: Re: Die Zeugen vor der Türe Antworten mit Zitat

Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
Können mal die Experten ihre Meinung dazu abgeben (vernünfig gewordene Ex-Zeugen, Fundi-Christen und Leute, die öfter mit sowas live diskutieren). Wie entkräftigt ein Zeuge oder sonstiger Fundi diese Argumente?
Aufgrund der Tatsache, dass ich mich schon viel zu lange damit beschäfftigt habe und ich in einem anderem Forum schon Endlosdiskusionen hierrüber geführt hab, hier die wichtigsten Gegenarkumente:


Ein allwissender Gott (allwissend=er weiß immer was passiert, was die Zukunft bringt, ist demnach also unänderlich -wozu was lernen? ) ändert seine Meinung... -das sind alles Sachen die mich Zeit meines bis jetzt so kurzen Lebens interessiert haben...
Gott wußte weder sofort, das Adam und Eva den Apfel gegessen hatten, ja er suchte sie sogar!!! (wußte er nicht wo die sind?) noch wußte er sofort, das Kai Abel umgebracht hatte, er fragte ihn sogar noch(!!!) "Wo ist dein Bruder?" Mördekai: "Keine Ahnung, was gehen mich die Geschicke meines Bruders an. Gott: "mkay"

Andere Frage: "Wenn der Himmel nicht etwa ein paar Wölkchen sind, auf denen Blondgelöckte Engelchen sitzen und mit der Harfe drällern, sondern der himmel ein Zustand ist, ein Zustand der abseluten Glückseligkeit, in der man Gott am nächsten ist, wie kann man da Hass empfinden? Luci konnte es. Mehr noch als Hass, er fing im Paradies über uns einen Krieg an, gegen einen der allwissend ist (also immer weiß was man plant), und der allmächtig ist (also einen jederzeit besiegen kann) . Und viele Engel schlossen sich ihm an, weil sie die Schnauze voll hatten vom ewigen Glück.... -Sinn?

Und warum heißt Lucifer, Lucifer? Dieser Name bedeutet "Lichtbringer". Wem hat er das Licht gebracht? Den Menschen? Ist da nicht eine verblüffende Ähnlichkeit mit Prometheus, der ebenfalls im Himmel residierte, sich von den GOTTern abwande und verbannt wurde? Der eine in die Hölle, der andere in den Kaukasus. Wer hat da eigentlich von wem abgeschrieben? Die Griechen von den Juden/Christen? Die Juden/Christen von den Griechen? Die Griechen waren in der Antike die kulturbringende Allmacht, Christen und Juden hingegen nur Hirten und Bauern. Was ist also wahrscheinlicher? Heist das nicht das die Bibel auf andere Schriften zurückgreift die ganz und gar nicht christlich sind? War es Gottes Wille das man für die heiligste aller Schriften auf heidnische Göttervorstellungen zurückgriff? Das ganze läßt sich belibig weit fortführen es gibt genugend "Ideendiebstahl" in einer Schrift die NUR UND AUSSCHLIEßLICH Produkt des heiligen Geistes sind.

Ich: was ist mit Neugeboren die warum auch immer grundlos sterben?
Christ: wer sagt denn das sie keine chance haben in den himmel zu kommen ?
Ich: Ich habe nicht gefragt, warum sie nicht in den Himmel kommen, ich habe gefragt, warum sie keine Cance erhalten ihr Leben zu leben, überhaupt ist das eine sinnlose Angelegenheit, Gott läst uns hier auf Erden leben damit wir uns entscheiden zwischen gut und böse, obwohl er die ANtwort schon kent, er ist ja allwisend. Bei neugeboren die sterben weiß er´s, die holt er ja zu sich, bei allen anderen weiß er nicht wie sie sich entscheiden, die dürfen weiter leiden ähh leben.

Christ:und nicht alles was auf der welt passiert ist gottes schuld, denn er hat uns wie du ja selber weist ein eigenständiges denken und unabhängiges leben von gott gegeben . (welches wir nach mose 1. selber gewählt haben durch das essen der sündigen frucht )
Ich:Wieder sowas, er hängt diese Scheiß Frucht in den Garten um uns Menschen die Entscheidung zu geben, obwohl er weiß wies ausgeht -Sinn?

Christ: achso und zu den schlimmen Religion taten usw , wusstet ihr das jesus religion hasste ?
Ich: Ja. Trotzdem hat ihn Gott runter geschickt, obwohl er wußte was für Grausamkeiten in Jesus Namen verübt werden.

Adam wurde an die 800 Jahre alt und zeugte unzählige weitere Kinder, interesant is viel eher, dass als Kain Abel umnietete schon andere Menschen vorhanden gewesen sein müssen, da Gott ihn, vor genau diesen beschützen muste, nur sin die in der Bibel nich erwähnt, interesanter is vielmehr das Kain verbannt wurde (in den Osten) und sich dort eine neue Frau(?) nahm und ein neues Volk gründete...

Ich kann beweisen ob ich beim Bäcker um die Ecke ne beschmierte Semmel für 1,50 bekomme, ob sie schmeckt kann ich nicht beweißen, das muss jeder mit sich selbst ausmachen, desweiteren sind "Wunder" Ansichtssache, ich war auch Zeuge von interesanten Zufällen, ohne (in deinem Sinne) gottesgläubig geworden zu sein...
Ich empfinde nunmal ein Buch indem eine Latrinenordnung drinsteht nicht als heilig....

Christ: in der bibel steht das ALLES irgentwann nicht mehr sein wird dh alles verdirbt , wir sterben , die bäume sterben usw usw woher sollen die leute damals gewusst haben das die sonne auch irgentwann nicht mehr scheint ?
alles ist wie ein uhrwerk aufgezogen welches irgentwann abläuft , das haben die damals schon gewusst , aber woher ?
Ich: Das so ziemlich alle Völker und Kulturen an einen Weltuntergang glaubten kann man ignorieren, gelle?

Ich: http://earthhopenetwork.net/bush%20art/satanist-george_bush.JPG

http://ww w.antichristconspiracy.com/BushGWHorns1.jpg

http://images.google.de/imgres?im gurl=http://www.antichristconspiracy.com/BushGWHorns1.jpg&imgrefurl=http://w ww.antichristconspiracy.com/pictures.htm&h=260&w=220&sz=8&tbnid= bDwvfUBWdOd08M:&tbnh=107&tbnw=90&hl=de&start=3&prev=/images% 3Fq%3DBush%2BSatanist%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26lr%3D%26sa%3DG

http://encoreth eatremagazine.blogspot.com/Bush-gives-the-finger2.jpg

Ich: "Jeder gläubige Christ ist überzeugt, die Bibel sei und enthalte das Wort Gottes. Und was die Evangelien angeht, so herscht der Volksglaube, die Weggefährten des Jesus von Nazareth hätten diese Reden, Lebensregeln und Weissagungen sozusagen mitgeschrieben. Man meint, die Evangelisten hätten schließlich die Wanderungen und Wunder ihres Meisters erlebt und bald danach in einer Chronik notiert. Dieser "Chronik" wurde ein Name verpasst: "die Urtexte"
Tatsächlich -und jeder Theologe mit einigen Jahren Hochschulbildung weiß dies - stimmt nichts von alledem. Die viel bemühten und in der theologischen Rabulistik ..."(<--- lustiges Wort ^^) "...so ergiebigen Urtexte existieren nicht gar nicht. Was hat man in der Hand? Abschriften, die ausnahmlos zwischen dem 4. und 10. Nachchristlichen Jahrhundert entstanden sind. Diese rund 1500 Abschriften, sind ihrerseits Abschriften von Abschriften, unjd nicht eine einzige Abschrift stimmt mit einer anderen überein. Über 80.000 (achtzigtausend!) Abweichungen wurden aufgezählt... ...Von Abschrift zu Abschrift wurden die Verse von nachempfindeden Autoren anders gefasst und dem zeitgemäßen Bedarf entsprechend verändert.
Dabei wimmelt es in diesen biblischen "Urtexten" von Abertausenden unschwer nachweisbarer Fehler. Der bekannteste "Urtext", der Code Sinaiticus - wie der Code Vatikanus im 4. Jahrhundert entstanden - wurde 1844 im Sinailkloster gefunden. Er enthällt nicht weniger als 16.000 (sechzehntausend!) Korrekturen, die auf mindestens 7 Korrektoren zurückgehen. Manche Stellen wurden gleich mehrfach geändert und durch einen neuen "Urtext" ersetzt. Professor Dr. Friedrich Delitsch, ein Fachmann ersten Ranges, fand alleine 3000 Abschreibfehler im "Urtext"....."

Also bitte, tisch uns nicht auf der Bibeltext hätte sich in 2000 Jahren nicht verändert, das is HUMBUG....

Das is so ein Gelapp. Das Christentum ist nichts weiter als eine Ansammlung von Bräuchen von verschiedensten Sekten und heidnischen Religionen. Alles, aber auch alles ist geklaut, nichts wurde neu erfunden, ob nun Jungfrauengeburt, Anfechtungenen durch den Teufel, 12 Jünger, Das Sterben des Erlößers, alles war schon vorher in anderen Religionen vorhanden, und wurde nachweißlich übernommen. Ebenso bei Gottesdienst und kult: angefangen vom Räuchern mit Weihrauch, der Vermittlung zum Göttlichen bewirken soll, über das Abendmahl, Opferhandlungen am Altar, Klöster bis hin zur Feier der "christlichen" Jahresfeste ist nichts neu, so dass konsequenterweise die Zeugen Jehovas keines der "christlichen" Jahresfeste feiern, weil sie zurecht sagen, dass diese heidnisch seien...

Kaiser Konstatin (um 274-337) rief das erste Konzil der Christenwelt ein in Nicäa ein. Dies hatte mit Religion jedoch nichts zu tun, es war reine Machtpolitik. Dieser große Mann der Kirche, ließ sich erst auf seinem Sterbebett taufen aus Angst. Bis dahin aber hing er selbst dem Sonnenkult des Mithras (alter persischer Gott des Lichtes) an. Er hatte keine Ahnung, nicht den blassesten Schimmer von der Lehre Christi, nur weil das Christentum in seinen Augen die beste Staatsreligon für alle unterworfenen Völker war, verdanken wir seine "Verehrung" heute. Als er Byzanz zur neuen römischen Hauptstadt machte und diese auch gleich nach sich selbst benannte (Konstantinopel) ließ er sich in demütig-christlicher Manier eine gewaltige Säule errichten (obenauf er mit Sonne). Er schaffte auch nicht die Sklaverei ab, im Gegenteil, er ordnete an dass Sklaven die beim Mundraub erwicht wurden, glühendes Eisen in die Mundhöhle gegossen werden sollte. Zudem erlaubte er Eltern, in Notzeiten ihre Kinder verkaufen zu dürfen. Zudem entdeckte er "durch Zfall" simsalabim das "Grab Jesu" und errichtete in Jerusalem die Gralskirche, danach ließ er einige seiner nahen Verwandten ermorden (Sohn, Gattin <-- Tod durch siedendes Wasser, und seinen Schwiegersohn). Dann starb er, erhielt den Beinahmen der Große, wurde zum Heiligen erklärt und wird noch heute verehrt.

Zu den Zeugen: Die behaupteten auch, das die Wahrscheinlickeit das die Bibel die richtige Reihenfolge der Enstehung der Welt koregt aufgesagt hat sei beindruckend...
also:
1.Welt
2.Meer
3. Pflanzen
4. Tiere
5.Menschen

ABER: In der Bibel sthet auch, dass Gott erst das Licht und DANACH die Sonne geschaffen hat, daran zu glauben ist Humbug!

1. Mose, Kapitel 1:
Da sprach Gott: Es werde Licht! Und es ward Licht.
1. Mose, Kapitel 1; 14
Da sprach Gott: Es werden Leuchten an dem Firmamente des Himmels.

Als der Friesenkönig von Priestern (ausnahmsweise mal friedlich) überredet wurde, den christlichen Glauben anzunehmen und dieser schon vorm Taufbecken stand, da zögerte er und fragte den Oberpriester: "Im Himmel, treffe ich dort meine Vorfahren?"
Der Priester: "Nein, sie waren sündige Heiden und müssen dafür in der Hölle schmoren, du kommst in den Himmel."
Da hat auch der Friesenkönig Redbad den Fuß aus dem Taufbecken zurückgezogen, weil er lieber mit seinen Verwandten in der Hölle braten als mit ein paar elenden Fremden die himmlischen Freuden genießen wollte.

Warum keine Wunder mehr? -Tsunami als Wunder Gottes, der mal eben so 100.000e "heimhollt" obwohl die wenigsten Christen waren....
Aber warum schickt Gott nicht eine Krankheit los die (ausschließlich) alle Ausbeuter dahinrafft? Ein allmächtiger Gott dürfte dafür in der Lage sein, es wäre 100% wahrhaft gerecht und ein greifbares Wunder genug.
Nicht die 6stellige Zahl an Toten ist schlimm. <-- die habens hinter sich. Schlimmer haben es die deren ganze Existenz vernichtet wurde, um eben diese zu holen.

Christ: Die EVO-Theorie is viel zu unwahrscheinlich
Ich: Satistiken: Wahrscheinlichkeit eines GAUs eines Atomreaktors in einem Atomkraftwerk: 1 zu 1.000.000.000 -was eigentlich eine recht hohe Wahrscheinlichkeit ist.
Die Wahrscheinlichkeit, dass 4 Whist-Spieler nach dem Geben die gesammten Karten je einer Farbe auf der Hand haben liegt bei: 1 zu 2.235.197.406.895.366.301.600.000
Damit dies eintritt müßten: eine Milliarde Spieler eine million Jahre lang JEDEN Tag 100 Partien spielen. -dann läge die Wahrscheinlichkeit immer noch bei unter einem Prozent.
Genau dies ist aber nachweislich passiert, im Januar 1998.
Und die Moral von der Geschicht: Neben deinen Kernkraftwerk wohne nicht!

Christ: Jesus war einzigartig
Ich: Aber es gibt interesantere Heilande vor Jesus aus anderen Religionen:
Von einer unberührten (Gottes-)Mütter geboren, von bösen Mächten bedroht, als Propheten lebende, Marter erduldende und wiederauferstehende Heillande VORCHRISTLICHER ZEIT waren beispielsweise:
-Ägypten - Osiris
-Iran - Zarathustra
-Persien - Mithras - gekreuzigt
-Persien - Cyrus ( 559- 529 v. u. Ztr.) Kreuztod (von Juden als Messias gefeiert)
-Persien - Therebinthos (kurz vor Mani)
-Persien - Mani (215 - 273)
-Indien - Gott Krischna (Vater Dorfzimmermann namens Josa oder Jesa königtlicher Abstammung)
-Indien - Reinkarnation Krischnas ist Vicramaditya ("Der Gekreuzigte)
-Indien - Budha (557 - 477 v. u. Ztr.) Mutter: "Jungfrau Maya" Vater: königtlicher Abstammung
-Griechenland - Philosoph Euhemeros (um 300 v. u. Ztr.)
-Griechenland - Zeus- (stirbt aber nicht, wie auch)
-Griechenland - Dionysos - wandelt auf dem Meer, wandert durch die Wasserlose Wüste, verbreitet Heil und Frieden, bezwingt einen Titanen, speist und tränkt die Armen, indem er Öl und Wein, Wasser und Getreide aus der Erde sprießen läßt
-Griechenland - Herakles, Perseus, Erechthonius und Minos -allesamt Jungfrauensöhne
-Griechenland - Lysander
-Griechenland - Dyonisos von Syrakus (367 - 344 v. u. Ztr.)

ich hör jetzt auf, das ganze geht bis Julius Cäsar der später auch zum Gott erklärt worden ist..


hoffe das ist jetzt nicht zu lang Sehr glücklich
_________________
164. Des Hohen Lied ist gesungen
In des Hohen Halle,
Den Erdensöhnen not, unnütz den Riesensöhnen.
Wohl ihm, der es kann, wohl ihm, der es kennt,
Lange lebt, der es erlernt,
Heil allen, die es hören.

(letzte Strophe des Havamal)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Masaru
......



Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 361

Beitrag(#448358) Verfasst am: 09.04.2006, 15:17    Titel: Re: Die Zeugen vor der Türe Antworten mit Zitat

germTrUtZ hat folgendes geschrieben:
Der unbekannte Gott hat folgendes geschrieben:
Können mal die Experten ihre Meinung dazu abgeben (vernünfig gewordene Ex-Zeugen, Fundi-Christen und Leute, die öfter mit sowas live diskutieren). Wie entkräftigt ein Zeuge oder sonstiger Fundi diese Argumente?
Aufgrund der Tatsache, dass ich mich schon viel zu lange damit beschäfftigt habe und ich in einem anderem Forum schon Endlosdiskusionen hierrüber geführt hab, hier die wichtigsten Gegenarkumente......

Du hast dich tatsächlich zu lange damit beschäftigt.
Warum sammelst du Argumente gegen ein Hirngespinnst?

Mit nicht einsichtsfähigen Leuten kann man nicht vernünftig reden (betrifft auch Ungläubige).
Warum unnötig Energie verschwenden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group