Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Christentum und Homosexualität
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1654
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2148538) Verfasst am: 27.08.2018, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann verstehen, dass man einem Teenager empfiehlt, einen Psychologen aufzusuchen, wenn er sich seiner sexuellen Orientierung nicht sicher ist. Es ist ein schwieriges Alter und manchmal braucht man Hilfe. Auch intelligente Eltern sind nicht immer die richtigen Gesprächspartner. Aber zu einem Psychiater soll er gehen? Das zeigt, dass der Papst, völlig inkompetent ist bzw. dass er langsam senil wird. Homosexualität ist keine Geisteskrankheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2148543) Verfasst am: 27.08.2018, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht ist Papsttum ja eine Geisteskrankheit?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38697
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2148545) Verfasst am: 27.08.2018, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-vatikan-zieht-aeusserung-zu-homosexuellen-kindern-zurueck-a-1225215.html
Zitat:
Der Vatikan hat die umstrittene Empfehlung des Papstes, für homosexuelle Kinder eventuell psychiatrische Hilfe zu suchen, zurückgezogen.

Papst Franziskus hatte am Sonntag auf seinem Rückflug von Irland nach Rom gesagt, wenn sich Homosexualität schon in der Kindheit zeige, gebe es "viel, das mit Psychiatrie gemacht werden kann, um zu sehen, wie die Dinge liegen". In der offiziellen Niederschrift der Papst-Pressekonferenz an Bord des Flugzeugs fehlte am Montag aber der päpstliche Verweis auf die Psychiatrie.



Da versucht einer, nachdem er die Karre schon halb in den Graben gesteuert hat, doch noch die Kurve zu kriegen.

Ziemlich peinlich, gerade fuer diesen Papst, der wohl anfangs vor hatte die katholische Kirche auf diesem Gebiet zeitgemäßer zu machen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2148565) Verfasst am: 28.08.2018, 07:03    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-vatikan-zieht-aeusserung-zu-homosexuellen-kindern-zurueck-a-1225215.html
Zitat:
Der Vatikan hat die umstrittene Empfehlung des Papstes, für homosexuelle Kinder eventuell psychiatrische Hilfe zu suchen, zurückgezogen.

Papst Franziskus hatte am Sonntag auf seinem Rückflug von Irland nach Rom gesagt, wenn sich Homosexualität schon in der Kindheit zeige, gebe es "viel, das mit Psychiatrie gemacht werden kann, um zu sehen, wie die Dinge liegen". In der offiziellen Niederschrift der Papst-Pressekonferenz an Bord des Flugzeugs fehlte am Montag aber der päpstliche Verweis auf die Psychiatrie.


Doch nicht unfehlbar? noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2148580) Verfasst am: 28.08.2018, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-vatikan-zieht-aeusserung-zu-homosexuellen-kindern-zurueck-a-1225215.html
Zitat:
Der Vatikan hat die umstrittene Empfehlung des Papstes, für homosexuelle Kinder eventuell psychiatrische Hilfe zu suchen, zurückgezogen.

Papst Franziskus hatte am Sonntag auf seinem Rückflug von Irland nach Rom gesagt, wenn sich Homosexualität schon in der Kindheit zeige, gebe es "viel, das mit Psychiatrie gemacht werden kann, um zu sehen, wie die Dinge liegen". In der offiziellen Niederschrift der Papst-Pressekonferenz an Bord des Flugzeugs fehlte am Montag aber der päpstliche Verweis auf die Psychiatrie.


Doch nicht unfehlbar? noc

Da verwechselst Du evtl etwas. MW beschränkt sich die Unfehlbarkeit auf den päpstlichen Stuhlgang - der muss auf seinem Stuhl sitzen, wenn die göttliche Weisheit aus ihm quellen soll, und das war bei dem Interview nicht der Fall..
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2153804) Verfasst am: 08.10.2018, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vatikan bestraft den Jesuitenpater Ansgar Wucherpfennig für seine positiven Aussagen zu Homosexualität.

Zitat:
„Eindeutig politisch motivierte Strafaktion“

Der Jesuitenpater Wucherpfennig hatte sich positiv zu Homosexualität und zu kirchlichen Segensfeiern für gleichgeschlechtliche Paare geäußert. Darauf verweigerte ihm die Bildungskongregation des Vatikans das „Nihil obstat“, die Unbedenklichkeitserklärung. Nun kann Wucherpfennig sein Amt als Rektor der Theologisch-Philosophischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt nicht mehr ausüben.


Ein erneuter Beweis für Rückständigkeit und Machtmissbrauch in der (in diesem Falle katholischen) Kirche.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group