Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Allesfresser gegen Vegetarier
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 56, 57, 58  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Was bist Du?
Veganer
7%
 7%  [ 16 ]
Vegetarier
12%
 12%  [ 26 ]
Allesfresser
79%
 79%  [ 166 ]
Stimmen insgesamt : 208

Autor Nachricht
menteur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beiträge: 888

Beitrag(#535193) Verfasst am: 02.08.2006, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
Super, und ich bin jetzt der Depp.
Kolja hat mich hintergangen Traurig
Die Beweisführung total versaut.


Aber CoS schien für einen Moment total verunsichert. *kicher*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#535194) Verfasst am: 02.08.2006, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Intelligente Menschen wirken auf mich immer extrem sympathisch. Das ist auch der Grund, warum ich Autoterrorist nicht leiden kann.

Logikfehler.


Es geht um den Sound Junge, den Sound! Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
alter Sack



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16160
Wohnort: NRW

Beitrag(#535196) Verfasst am: 02.08.2006, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Ich habe erst Fleischfresser/Allesfresser hinzugefügt als ich die Umfrage erstellte.

Auch bei der letzten Option musst Du erst auf "Antwort hinzufügen" klicken, dannach auf "Absenden".
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#535197) Verfasst am: 02.08.2006, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

antivegan.de: "(...)Reine Veganer riskieren (nach 5 bis 10 Jahren) psychische Störungen, Halluzi-nationen, Psychosen."
Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menteur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beiträge: 888

Beitrag(#535202) Verfasst am: 02.08.2006, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#535203) Verfasst am: 02.08.2006, 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem selten dämlich, weil komplett sinnlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#535212) Verfasst am: 02.08.2006, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Kein Löwe würde ein Tier jagen um am Ende nur seine Zähne haben zu wollen...
Und finde es immer wieder schön wie man Menschen mit Löwen vergleicht...

Dir ist schon bewusst, dass der Löwe in diesem Fall als der "Vernünftigere" dargestellt wird?
Damit meine ich, dass nicht, wie sonst oft, der menschliche Fleischkonsum mit "Der Löwe macht das doch auch!" begründet wird, sondern stattdessen gesagt wird, dass Löwen nicht so verschwenderich sind.
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darkwins
Gast






Beitrag(#535219) Verfasst am: 03.08.2006, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Bin seit einigen Monaten auch so eine selten dämliche Veganerschwucke.

etwas lustiges von antivegan:

aus einem Veganerforum hat folgendes geschrieben:
schon seit langem lebe ich völlig vegan und versuche stets meinen stil
noch weiter zu verbessern. Neulich kam mir eine schreckliche einsicht.
beim orgasmus tötet man ja wenn man es genau nimmt auf einen schlag
millionen von tieren, denn spermien sind doch auch tiere, wenn auch sehr
kleine? Wie denkt ihr darüber? Sollten wir den sex einstellen oder nur noch
zur reinen fortpflanzung betreiben?
Nach oben
Epitaph
Schlechtmensch



Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 216

Beitrag(#535220) Verfasst am: 03.08.2006, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin gemäßigter Fleischesser (v.A. auf Schwein versuche ich zu verzichten), habe aber einen Heidenrespekt vor Vegetariern oder gar Veganern.
Thaos primitive Seitenhiebe, weil ihm das Leid der Tiere nichts zu bedeuten scheint, finde ich so deplatziert wie der eigene nackte Rücken selbstbeweihräuchernd im Avatar .

_________________
Sick Natur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epitaph
Schlechtmensch



Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 216

Beitrag(#535224) Verfasst am: 03.08.2006, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Darkwins hat folgendes geschrieben:
Bin seit einigen Monaten auch so eine selten dämliche Veganerschwucke.

etwas lustiges von antivegan:

aus einem Veganerforum hat folgendes geschrieben:
schon seit langem lebe ich völlig vegan und versuche stets meinen stil
noch weiter zu verbessern. Neulich kam mir eine schreckliche einsicht.
beim orgasmus tötet man ja wenn man es genau nimmt auf einen schlag
millionen von tieren, denn spermien sind doch auch tiere, wenn auch sehr
kleine? Wie denkt ihr darüber? Sollten wir den sex einstellen oder nur noch
zur reinen fortpflanzung betreiben?


Mir geht der Tod von mir und der anderer am Arsch vorbei, unter der Bedingung, dass der Sterbende und die Angehörigen möglichst wenig Leid empfinden (ich glaube, Peter Singer sieht das auch so ähnlich)
_________________
Sick Natur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#535229) Verfasst am: 03.08.2006, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Epitaph hat folgendes geschrieben:
Darkwins hat folgendes geschrieben:
Bin seit einigen Monaten auch so eine selten dämliche Veganerschwucke.

etwas lustiges von antivegan:

aus einem Veganerforum hat folgendes geschrieben:
schon seit langem lebe ich völlig vegan und versuche stets meinen stil
noch weiter zu verbessern. Neulich kam mir eine schreckliche einsicht.
beim orgasmus tötet man ja wenn man es genau nimmt auf einen schlag
millionen von tieren, denn spermien sind doch auch tiere, wenn auch sehr
kleine? Wie denkt ihr darüber? Sollten wir den sex einstellen oder nur noch
zur reinen fortpflanzung betreiben?


Mir geht der Tod von mir und der anderer am Arsch vorbei, unter der Bedingung, dass der Sterbende und die Angehörigen möglichst wenig Leid empfinden (ich glaube, Peter Singer sieht das auch so ähnlich)

Im Prinzip sehe ich das auch so, allerdings bedeutet das auch, dass Massenmord OK wäre, wenn er kurz und schmerzlos erfolgt... skeptisch
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#535238) Verfasst am: 03.08.2006, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.
Das lag eindeutig daran, dass er einen Bart hatte. Ich finde deine Argumentation schwachsinnig. Wieso war der Veganismus an den Krankheiten deines Lehrers schuld? Verstehe ich nicht.

Zur Gesundheit:
http://grundrecht-leben.de/vegan_ada.html
http://www.vegan.at/vgoe/starterkit/kapitel/kap1.html
http://www.peta.de/lifestyle/veg-intro/index.html
http://www.umwelt.cc/vegan/

Es kommt eben darauf an wie sich ein Veganer ernährt. Natürlich wird ein Veganer krank, wenn er sich nur von Chips ernährt. So wie jeder andere auch.

Zitat:
Mir geht der Tod von mir und der anderer am Arsch vorbei, unter der Bedingung, dass der Sterbende und die Angehörigen möglichst wenig Leid empfinden
Galaxisherrschers Katze hat es bereits gesagt. Das rechtfertigt keinen Mord.

Zitat:
Vor allem selten dämlich, weil komplett sinnlos.
Dass dir Leid egal ist und dir das Verhindern von Leid als sinnlos erscheint, mag an deiner Charakterschwäche liegen. Sinnlos ist aber sicherlich auch deiner Meinung nach nicht die Umwelt:

Zitat:
Die heutigen Tierfabriken verwerten bis auf das „Muh“, „Gacker“ und „Oink“ alles — und dabei hinterlassen sie schwerste Folgen für die Umwelt, für die noch Generationen nach uns werden zahlen müssen. Die tierische Landwirtschaft ist eine der größten Wasserverbraucher. Alleine in den USA produzieren die Tiere, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, 130 mal mehr Exkremente als die ganze Weltbevölkerung: 39.000 kg pro Sekunde. Die Fleischsucht unseres Landes vergiftet und erschöpft langsam Land, Wasser und Luft.


http://www.vegan.at/vgoe/stichworte/umwelt.html
http://www.vegan.at/vgoe/umwelt/artikel/wasserverschwendung.html
http://www.vegan.at/vgoe/umwelt/artikel/wasserverschmutzung.html
http://www.vegan.at/vgoe/umwelt/artikel/bedrohtegewaesser.html

Zitat:
Rodung:

325.000 km² Regenwald werden jedes Jahr vernichtet, um darauf Tiere für den Verzehr zu züchten. Für jeden "Viertelpfünder"-Hamburger aus Regenwald-Rindfleisch werden 6 m² Land verbraucht.
• Umweltverschmutzung:

Die Fleischindustrie verursacht mit die größte Wasserverschmutzung. Alleine in den USA produzierten die Tiere, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, 130 mal mehr Exkremente als die ganze Weltbevölkerung: 39.000 kg pro Sekunde. Eine typische Schweinefarm produziert soviel Exkremente wie eine Stadt mit 12.000 Einwohnern.

• Land:

Etwa 80% der landwirtschaftlichen Fläche werden dafür benutzt, Tiere zu züchten. Auf einem Hektar Land können 22.500 kg Kartoffeln angebaut werden, doch nur 185 kg Rindfleisch können auf der gleichen Fläche produziert werden.

Fleischessen: Der grösste Wasserverschmutzer durch tierische Landwirtschaft

• Wasser:

Die tierische Landwirtschaft ist mit eine der größten Wasserverbraucher in diesem Land. Es werden 20.000 Liter Wasser benötigt, um 1 kg Fleisch herzustellen, aber nur 50 Liter Wasser für 1 kg Weizen. Die verbrauchte Wassermenge für 5 kg Fleisch entspricht dem durchschnittlichen Jahreswasserverbrauch von 2 Personen.

• Energie:

Mehr als ein Drittel der gesamten Rohmaterialien und des fossilen Brennstoffes in den USA werden für die Aufzucht von Tieren für den menschlichen Verzehr verbraucht. Die Produktion eines einzigen Hamburgers verbraucht genausoviel fossilen Brennstoff wie ein Kleinwagen für eine Fahrt von 32 km und genug Wasser um 17 mal zu duschen.
Quelle: http://www.peta.de/kampagnen/vegetarismus/umwelt.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#535258) Verfasst am: 03.08.2006, 01:34    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Ich finde es immer komisch Tiere mit Ressourcen zu vergleichen.

Hinsichtlich der Bewertung als "Nahrung" ist ein Tier eine Ressource...

Frage - Ein Tomatenstrauch ist auch ein Lebewesen - Nur weil der net wegrennt und schreit, wenn Du ihm die Tomaten abreißt macht es ihn für Dich zur Nahrungsquelle? 10 Leute und 4 Bananen = RessourcenProblem! Jetzt verstanden?

Wir beide essen Lebewesen. Deine "moralische" Bewertung nach dem Wert von Leben ist hinsichtlich der biologischen Nahrungsressourcen und dem wichtigen biologishen Gleichgewicht völlig unbedeutend! Und das Du eine Tomate ohne mit der Wimper zu zucken isst bedeutet offensichtlich, dass Du das Leben eines Tomatenstrauches niedriger bewertest als das Leben eines Schweins beispielsweise - Das ist eine moralische Bewertung.

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Und finde es immer wieder schön wie man Menschen mit Löwen vergleicht...

Ja wir sind beides Raubtiere. Und der Mensch sogar das gefährlichste von allen.
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autoterrorist
Die Gottespest



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 846
Wohnort: Duisburg

Beitrag(#535262) Verfasst am: 03.08.2006, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja wir sind beides Raubtiere.
und nochmal .

Zitat:
Wir beide essen Lebewesen. Deine "moralische" Bewertung nach dem Wert von Leben ist hinsichtlich der biologischen Nahrungsressourcen und dem wichtigen biologishen Gleichgewicht völlig unbedeutend! Und das Du eine Tomate ohne mit der Wimper zu zucken isst bedeutet offensichtlich, dass Du das Leben eines Tomatenstrauches niedriger bewertest als das Leben eines Schweins beispielsweise - Das ist eine moralische Bewertung.
Und nochmal nö: Du kannst eine Pflanze schlichtweg nicht mit einem Tier vergleichen. Ein Tier leidet, eine Pflanze nicht und schließlich muss ich überleben. Ohne Pflanzen zu essen geht das kaum. Wenn du es ganz genau wissen willst: http://www.vegetarismus.ch/info/16.htm

Zitat:
Ein weiterer Punkt, der bei dieser Behauptung nicht beachtet wird, ist: Jeder moralisch denkende Mensch versucht, unnötiges Leiden zu vermeiden. Da kein Mensch ohne zu essen überleben kann, lässt es sich leider nicht umgehen, Leben zu vernichten, um selbst zu überleben. [1] Es stellt sich hierbei also die Frage: Welche Ernährungsweise erzeugt am wenigsten Leid? Bei einem Vergleich zwischen Mensch und Tier (vor allem in Bezug auf ihr Nervensystem) muss man davon ausgehen, dass (Säuge-)Tiere ebenso leidensfähig sind wie Menschen. Bei Pflanzen kann man zwar gewisse «Gefühle» feststellen. [2] Mangels eines komplexen Nervensystems kann jedoch vermutet werden, dass ihre Leidensfähigkeit nicht so stark ausgeprägt ist wie diejenige der Tiere und der Menschen. [3] Pflanzen sollten nicht willkürlich getötet werden. Wenn man aber vor die Wahl gestellt wird, ein Tier oder eine Pflanze zu töten, um selbst überleben zu können, dann wird durch das Töten des Tieres bestimmt mehr Leiden verursacht.
[...]
Zu bedenken ist noch, dass ein Tier, bevor es vom Menschen getötet und gegessen wird, sich seinerseits von Pflanzen ernährt hat. [4] Daraus folgt, dass selbst wenn Menschen, Tiere und Pflanzen im selben Masse leidensfähig wären, mehr Leid durch das Essen von Tieren verursacht würde, weil zu deren Aufzucht bereits viele Pflanzen zusätzlich «leiden» mussten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menteur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beiträge: 888

Beitrag(#535263) Verfasst am: 03.08.2006, 02:14    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.
Das lag eindeutig daran, dass er einen Bart hatte. Ich finde deine Argumentation schwachsinnig. Wieso war der Veganismus an den Krankheiten deines Lehrers schuld? Verstehe ich nicht.


Stimmt, er hatte nen Bart. Wohl deswegen war er schwachsinnig und vergaß wohl, dass man Fleisch im Gegensatz zum Obst nicht roh essen sollte. Was aber auch manche genießen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#535264) Verfasst am: 03.08.2006, 02:16    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Mir geht der Tod von mir und der anderer am Arsch vorbei, unter der Bedingung, dass der Sterbende und die Angehörigen möglichst wenig Leid empfinden
Galaxisherrschers Katze hat es bereits gesagt. Das rechtfertigt keinen Mord.

So hab ich das zwar nicht gesagt, aber selbstverständlich stimmt es. Die Rechtfertigung ist ein ganz anderes Thema.
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epitaph
Schlechtmensch



Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 216

Beitrag(#535265) Verfasst am: 03.08.2006, 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Fakten, Autoterrorist.
Das Fleisch hat ja größere Ausmaße als erwartet.
Ich empfinde es als egoistisch, viel Fleisch zu essen.
_________________
Sick Natur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#535269) Verfasst am: 03.08.2006, 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

menteur hat folgendes geschrieben:
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.


Oder besonders klug.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#535272) Verfasst am: 03.08.2006, 07:15    Titel: Antworten mit Zitat

Autoterrorist hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Die heutigen Tierfabriken verwerten bis auf das „Muh“, „Gacker“ und „Oink“ alles — und dabei hinterlassen sie schwerste Folgen für die Umwelt, für die noch Generationen nach uns werden zahlen müssen. Die tierische Landwirtschaft ist eine der größten Wasserverbraucher. Alleine in den USA produzieren die Tiere, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, 130 mal mehr Exkremente als die ganze Weltbevölkerung: 39.000 kg pro Sekunde. Die Fleischsucht unseres Landes vergiftet und erschöpft langsam Land, Wasser und Luft.


Zitat:
Rodung:

325.000 km² Regenwald werden jedes Jahr vernichtet, um darauf Tiere für den Verzehr zu züchten. Für jeden "Viertelpfünder"-Hamburger aus Regenwald-Rindfleisch werden 6 m² Land verbraucht.
• Umweltverschmutzung:

Die Fleischindustrie verursacht mit die größte Wasserverschmutzung. Alleine in den USA produzierten die Tiere, die für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden, 130 mal mehr Exkremente als die ganze Weltbevölkerung: 39.000 kg pro Sekunde. Eine typische Schweinefarm produziert soviel Exkremente wie eine Stadt mit 12.000 Einwohnern.

• Land:

Etwa 80% der landwirtschaftlichen Fläche werden dafür benutzt, Tiere zu züchten. Auf einem Hektar Land können 22.500 kg Kartoffeln angebaut werden, doch nur 185 kg Rindfleisch können auf der gleichen Fläche produziert werden.

Fleischessen: Der grösste Wasserverschmutzer durch tierische Landwirtschaft

• Wasser:

Die tierische Landwirtschaft ist mit eine der größten Wasserverbraucher in diesem Land. Es werden 20.000 Liter Wasser benötigt, um 1 kg Fleisch herzustellen, aber nur 50 Liter Wasser für 1 kg Weizen. Die verbrauchte Wassermenge für 5 kg Fleisch entspricht dem durchschnittlichen Jahreswasserverbrauch von 2 Personen.

• Energie:

Mehr als ein Drittel der gesamten Rohmaterialien und des fossilen Brennstoffes in den USA werden für die Aufzucht von Tieren für den menschlichen Verzehr verbraucht. Die Produktion eines einzigen Hamburgers verbraucht genausoviel fossilen Brennstoff wie ein Kleinwagen für eine Fahrt von 32 km und genug Wasser um 17 mal zu duschen.
Quelle: http://www.peta.de/kampagnen/vegetarismus/umwelt.html

Das sind die üblichen Argumente, und sie stimmen auch. Das Dumme nur: sie begründen das falsche. Es sind allesamt Argumente gegen die industrielle Massenproduktion von Fleisch, nicht aber gegen Fleisch und tierische Produkte an sich.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#535273) Verfasst am: 03.08.2006, 07:18    Titel: Antworten mit Zitat

Darkwins hat folgendes geschrieben:
Bin seit einigen Monaten auch so eine selten dämliche Veganerschwucke.

etwas lustiges von antivegan:

aus einem Veganerforum hat folgendes geschrieben:
schon seit langem lebe ich völlig vegan und versuche stets meinen stil
noch weiter zu verbessern. Neulich kam mir eine schreckliche einsicht.
beim orgasmus tötet man ja wenn man es genau nimmt auf einen schlag
millionen von tieren, denn spermien sind doch auch tiere, wenn auch sehr
kleine? Wie denkt ihr darüber? Sollten wir den sex einstellen oder nur noch
zur reinen fortpflanzung betreiben?

Das ist nicht lustig, sondern klingt schon sehr nach Zwangsneurose -- sofern es nicht satirisch gemeint ist.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#535285) Verfasst am: 03.08.2006, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
menteur hat folgendes geschrieben:
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.


Oder besonders klug.

Oder besonders faul.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#535286) Verfasst am: 03.08.2006, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Das sind die üblichen Argumente, und sie stimmen auch. Das Dumme nur: sie begründen das falsche. Es sind allesamt Argumente gegen die industrielle Massenproduktion von Fleisch, nicht aber gegen Fleisch und tierische Produkte an sich.

Nun ja, wenn alle Menschen Vegetarier würden, könnte man den Überbevölkerungskollaps schon ein paar Jahre hinauszögern. Auf lange Sicht bringst's natürlich nichts.

Also, ich freß, was mir schmeckt. Ich will mein Leben genießen und nicht permanent darauf zu achten, nur politisch korrekte Zellstoffe zuzuführen. Außerdem stehe ich auf Lederklamotten, da kann man den Inhalt des Mantels auch aufessen, bevor man ihn anzieht.

So, jetzt hab ich Hunger auf lecker rohes Pferdefleisch mit Sojasoße.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antitheist
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 433

Beitrag(#535292) Verfasst am: 03.08.2006, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich selbst bin zwar überzeugter Veganer, verstehe aber auch, warum viele Leute Fleisch essen wollen. Soll mir recht sein.

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
So, jetzt hab ich Hunger auf lecker rohes Pferdefleisch

Rohes Fleisch?! Du pöhser Atheist, du!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#535295) Verfasst am: 03.08.2006, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

Antitheist hat folgendes geschrieben:
Also ich selbst bin zwar überzeugter Veganer, verstehe aber auch, warum viele Leute Fleisch essen wollen. Soll mir recht sein.

Das ist doch endlich mal eine entspannte Haltung! Daumen hoch!
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#535298) Verfasst am: 03.08.2006, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Antitheist hat folgendes geschrieben:
GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
So, jetzt hab ich Hunger auf lecker rohes Pferdefleisch

Rohes Fleisch?! Du pöhser Atheist, du!

essen diablo
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#535319) Verfasst am: 03.08.2006, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

GermanHeretic hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
menteur hat folgendes geschrieben:
Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass das Veganerdasein gesund ist. In der Schule hatten wir nen Lehrer, der Veganer war. Der war von allen Lehrern auch am häufigsten krank.


Oder besonders klug.

Oder besonders faul.


Sag ich doch. Und dies noch clever umgesetzt: Frag mal einen Verbeamteten nach seinen Bezügen, die er jahrelang trotz Krankheit bekommt. Sehr glücklich
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Rae
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 5427

Beitrag(#535369) Verfasst am: 03.08.2006, 10:32    Titel: Re: Allesfresser gegen Vegetarier Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Weil das grad in so manchen Threads zur Debatte steht will ichs mal wissen.

Seid ihr Vegetarier, Veganer oder Allesfresser?


Ich war mal 9 Jahre Vegetarier und kurze Zeit Veganer.

Heute esse ich wieder fast alles.
Meerestiere und Innereinen hab ich nicht gern und
auf Schweinefleisch verzichte ich wenn möglich.

Am liebsten kaufe ich das Fleisch Bio und schaue dass ich
nicht jeden Tag Fleisch esse.

Vor allem nicht das Rote, also lieber Huhn und Fisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gartenzwerg auf Abwegen
reduzierbar komplex ;-)



Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 24

Beitrag(#535371) Verfasst am: 03.08.2006, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin "zwangsweise" Vegetarier , weil ich kein Fleich und Fisch mag.Seltsamerweise fragt mich da kaum Jemand ,ob das nicht ungesund ist ,während moralisch motivierten Vegetariern/Vegnern oft Mangelerscheinungen prophezeit werden. Frage
_________________
Coolness lässt sich am Grad des Gehörsturzes messen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigmundo
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 763

Beitrag(#535377) Verfasst am: 03.08.2006, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Antitheist hat folgendes geschrieben:
Also ich selbst bin zwar überzeugter Veganer, verstehe aber auch, warum viele Leute Fleisch essen wollen. Soll mir recht sein.

Das ist doch endlich mal eine entspannte Haltung! Daumen hoch!


was ich stark bezweifle...Frage

ey, anti, warum, meinst du, will ich fleisch essen? und warum findest du das gut?

lg sig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#535379) Verfasst am: 03.08.2006, 10:51    Titel: Re: Allesfresser gegen Vegetarier Antworten mit Zitat

raejeschua hat folgendes geschrieben:
Meerestiere [...] hab ich nicht gern und auf Schweinefleisch verzichte ich wenn möglich.

Das ist auch beides pfui-pfui. 5. Mose 14,8-10
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 56, 57, 58  Weiter
Seite 2 von 58

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group