Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Oktoberfest/Volksfest
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28997
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1784084) Verfasst am: 23.09.2012, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Heute war astreines Volksfestwetter. Sehr glücklich Dementsprechend voll war es auch auf der Wiesn. skeptisch Da musste man schon Geduld mitbringen, wenn man von A nach B wollte. Aber ich habs geschafft und bin gesund wieder hier angekommen. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1784090) Verfasst am: 23.09.2012, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Heute war astreines Volksfestwetter. Sehr glücklich Dementsprechend voll war es auch auf der Wiesn. skeptisch Da musste man schon Geduld mitbringen, wenn man von A nach B wollte. Aber ich habs geschafft und bin gesund wieder hier angekommen. Smilie

Warst du mit Nordseekrabbe dort?
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28997
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1784093) Verfasst am: 23.09.2012, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

nocquae hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Heute war astreines Volksfestwetter. Sehr glücklich Dementsprechend voll war es auch auf der Wiesn. skeptisch Da musste man schon Geduld mitbringen, wenn man von A nach B wollte. Aber ich habs geschafft und bin gesund wieder hier angekommen. Smilie

Warst du mit Nordseekrabbe dort?


Nein. Ganz alleine. Wollte mir mal einen Überblick verschaffen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43118

Beitrag(#1786055) Verfasst am: 03.10.2012, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407

Zitat:
Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.

Einladung? Da stimmt doch was nicht, dachten sich am Wochenende Anna-Katharina Meßmer und Lotte Steenbrink. Warum ist es noch immer Aufgabe der Frau, Regeln zu beachten und sich auf bestimmte Weise zu verhalten, um nicht belästigt zu werden?

_________________
Die Angst vor dem Impfstoff wundert mich, bei Bärchenwurst oder Biermischgetränken vertrauen wir Deutschen doch auch den Kreationen unserer Chemielabore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15730
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786058) Verfasst am: 03.10.2012, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Und wenn das Oktoberfest vorbei ist, räumen die deutschen Trümmerfrauen auf.

Damit alles wieder ordentlich ist.

Vorher säuft der deutsche Michel sich die Hucke voll und läuft anschließend mit Wampe durch die Gegend. Und bald ist Weihnachten, da lockt dann wieder die Gans.

usw. ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7429

Beitrag(#1786059) Verfasst am: 03.10.2012, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407

Zitat:
Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.

Einladung? Da stimmt doch was nicht, dachten sich am Wochenende Anna-Katharina Meßmer und Lotte Steenbrink. Warum ist es noch immer Aufgabe der Frau, Regeln zu beachten und sich auf bestimmte Weise zu verhalten, um nicht belästigt zu werden?

Sind es denn nur Frauen, die belästigt werden? zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43118

Beitrag(#1786060) Verfasst am: 03.10.2012, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407

Zitat:
Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.

Einladung? Da stimmt doch was nicht, dachten sich am Wochenende Anna-Katharina Meßmer und Lotte Steenbrink. Warum ist es noch immer Aufgabe der Frau, Regeln zu beachten und sich auf bestimmte Weise zu verhalten, um nicht belästigt zu werden?

Sind es denn nur Frauen, die belästigt werden? zwinkern

Hmm ich behaupte mal sehr sehr wenige Frauen würden in einem betrunken schlafenden Mann mit offenem Lederhosenlatz eine Einladung sehen, den zu vergewaltigen oder sexuell zu belästigen.



Ich glaube auch nicht, dass "klar ist" dass "manche" Männer in obig beschriebener Situation mit betrunkener Frau eine Einladung zur Vergewaltigung oder sexuellen Belästigung sehen. Ich glaube dass es über 99% der Männer selbst angetrunken gar nicht so sehen.
_________________
Die Angst vor dem Impfstoff wundert mich, bei Bärchenwurst oder Biermischgetränken vertrauen wir Deutschen doch auch den Kreationen unserer Chemielabore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15730
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1786062) Verfasst am: 03.10.2012, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407

Zitat:
Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.

Einladung? Da stimmt doch was nicht, dachten sich am Wochenende Anna-Katharina Meßmer und Lotte Steenbrink. Warum ist es noch immer Aufgabe der Frau, Regeln zu beachten und sich auf bestimmte Weise zu verhalten, um nicht belästigt zu werden?

Sind es denn nur Frauen, die belästigt werden? zwinkern

Hmm ich behaupte mal sehr sehr wenige Frauen würden in einem betrunken schlafenden Mann mit offenem Lederhosenlatz eine Einladung sehen, den zu vergewaltigen oder sexuell zu belästigen.

Ich glaube auch nicht, dass "klar ist" dass "manche" Männer in obig beschriebener Situation mit betrunkener Frau eine Einladung zur Vergewaltigung oder sexuellen Belästigung sehen. Ich glaube dass es über 99% der Männer selbst angetrunken gar nicht so sehen.


Gibt's dazu Studien? Lachen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7429

Beitrag(#1786065) Verfasst am: 03.10.2012, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407

Zitat:
Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.

Einladung? Da stimmt doch was nicht, dachten sich am Wochenende Anna-Katharina Meßmer und Lotte Steenbrink. Warum ist es noch immer Aufgabe der Frau, Regeln zu beachten und sich auf bestimmte Weise zu verhalten, um nicht belästigt zu werden?

Sind es denn nur Frauen, die belästigt werden? zwinkern

Hmm ich behaupte mal sehr sehr wenige Frauen würden in einem betrunken schlafenden Mann mit offenem Lederhosenlatz eine Einladung sehen, den zu vergewaltigen oder sexuell zu belästigen.

So meinte ich das auch nicht, aber einer "Gruppe" alkoholisierter Frauen in die Quere zu geraten, kann durchaus den Charakter von "Belästigung" annehmen. zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#1786067) Verfasst am: 03.10.2012, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Wies'n gibts auch immer mehr Gleichberechtigung - beim Saufen. Die Jungs warn schon immer hacke, aber es sind von Jahr zu Jahr mehr Mädchen und Frauen betrunken. Hab jetzt schon mehrfach wirklich junge Mädchen in der S-Bahn (noch VOR der Wiesn) sitzen/liegen sehen, die kaum noch ansprechbar waren, weil sie schon entsprechend vorgeglüht hatten, teilweise schon im Flieger oder im Zug aus Rosenheim usw..

Auf den einschlägigen Linien stinkt es überall nach Erbrochenem, oft ist es zur Rush-hour so eng, daß die Leute nicht ausweichen können, gestern hat ein Mädel einen Hund völlig vollgekotzt, beide konnten nicht weg.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41200
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1786070) Verfasst am: 03.10.2012, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:

So meinte ich das auch nicht, aber einer "Gruppe" alkoholisierter Frauen in die Quere zu geraten, kann durchaus den Charakter von "Belästigung" annehmen. zwinkern


Darum gehts doch nicht.

Aber das son Spruch in 2012 in der Zeitung stehen kann ist mir unbegreiflich:
Zitat:

"Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", sagt Rudolf-Jilg.


Das wäre so, als wenn man schreibt: "Da holen alte Omis ein haufen Geld ab auf der Bank, und zeigen das noch ganz offen. Klar, dass das manche Männer als einladung zum stehlen sehen".

Da würde jede zurecht Pillepalle zeigen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#1786071) Verfasst am: 03.10.2012, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das wäre so, als wenn man schreibt: "Da holen alte Omis ein haufen Geld ab auf der Bank, und zeigen das noch ganz offen. Klar, dass das manche Männer als einladung zum stehlen sehen".

Hmm ... immerhin empfiehlt die Polizei den Omis, genau das nicht zu tun.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43118

Beitrag(#1786072) Verfasst am: 03.10.2012, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Auf der Wies'n gibts auch immer mehr Gleichberechtigung - beim Saufen. Die Jungs warn schon immer hacke, aber es sind von Jahr zu Jahr mehr Mädchen und Frauen betrunken. Hab jetzt schon mehrfach wirklich junge Mädchen in der S-Bahn (noch VOR der Wiesn) sitzen/liegen sehen, die kaum noch ansprechbar waren, weil sie schon entsprechend vorgeglüht hatten, teilweise schon im Flieger oder im Zug aus Rosenheim usw..

Auf den einschlägigen Linien stinkt es überall nach Erbrochenem, oft ist es zur Rush-hour so eng, daß die Leute nicht ausweichen können, gestern hat ein Mädel einen Hund völlig vollgekotzt, beide konnten nicht weg.

War das mit dem Vorglühen früher auch so? Ich hab das auch mitbekommen. Das Besaufen im Zelt ist ja zu teuer.... Mit den Augen rollen
_________________
Die Angst vor dem Impfstoff wundert mich, bei Bärchenwurst oder Biermischgetränken vertrauen wir Deutschen doch auch den Kreationen unserer Chemielabore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#1786073) Verfasst am: 03.10.2012, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
War das mit dem Vorglühen früher auch so? Ich hab das auch mitbekommen. Das Besaufen im Zelt ist ja zu teuer.... Mit den Augen rollen

Nee, nach meiner Erinnerung war das früher nicht so. Da "stiegen" die Besoffenen an der Hackerbrücke zu, nach dem Wiesnbesuch.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28997
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1786076) Verfasst am: 03.10.2012, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meide die S-Bahn zur Oktoberfestzeit. Zumal ja auch wirklich jede einzelne davon an der Hackerbrücke hält. Ich geh meist zu Fuß da hin. So wie heute auch. War merkwürdig leer für meine Begriffe. Am Kopf kratzen

Über den vollgekotzten Hund musste ich eben aber lachen. Lachen Obwohl er mir eigentlich voll leid tut. Deprimiert Armer Hund. Traurig ... ^^ Aber die Vorstellung. *gg* Ich stell mir vor allem gerade vor, wie der Hundehalter darauf wohl reagiert hat. Gröhl...

Hach ja... wie Kurt schon so schön sagte: "Heute darf jede dreieckige Missgeburt soviel saufen wie er will." Smilie

Zum Vergewaltigungsthema: Also ich finde es alles andere als verständlich, dass manche Männer hochgerutschte Kleider als Einladung verstehen. Böse Völlig daneben find ich diese Sichtweise sogar. Zumal ja gerade auf der Wiesn Dirndl und Lederhose schon fast "Pflicht" ist. Zumindest hat man oft den Eindruck man sei fast der einzige, der noch "zivil" trägt, wenn man hingeht. Und das ein solches Kleid schwerer zu kontrolieren ist, wenn man besoffen ist, ist jawohl klar. Da steckt nun wirklich rein gar keine Einladung drin. Das ist inetwa vergleichbar, als würde ich mit dem Bademantel da hin gehen. Das wäre dann auch weder Exhibitionismus noch Einladung mich sexuell zu belästigen, wenn der, wenn ich besoffen bin, andauernd aufgehen und ich ihn nicht mehr zu bekommen würde. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#1786079) Verfasst am: 03.10.2012, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Über den vollgekotzten Hund musste ich eben aber lachen. Lachen Obwohl er mir eigentlich voll leid tut. Deprimiert Armer Hund. Traurig ... ^^ Aber die Vorstellung. *gg* Ich stell mir vor allem gerade vor, wie der Hundehalter darauf wohl reagiert hat. Gröhl...

Die Halterin war eine Französin, die gerade vom Flughafen kam, mit der Wiesn nix am Hut hatte und ich glaube jetzt einen absolut katastrophalen Eindruck von Bayern hat. Auch der Hund war noch sehr jung, und hat wirklich herzzereißend gejault.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28997
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1786080) Verfasst am: 03.10.2012, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Über den vollgekotzten Hund musste ich eben aber lachen. Lachen Obwohl er mir eigentlich voll leid tut. Deprimiert Armer Hund. Traurig ... ^^ Aber die Vorstellung. *gg* Ich stell mir vor allem gerade vor, wie der Hundehalter darauf wohl reagiert hat. Gröhl...

Die Halterin war eine Französin, die gerade vom Flughafen kam, mit der Wiesn nix am Hut hatte und ich glaube jetzt einen absolut katastrophalen Eindruck von Bayern hat. Auch der Hund war noch sehr jung, und hat wirklich herzzereißend gejault.


Ooooch. Traurig Ich wiederhole mich: Armer Hund. Deprimiert

Na ja, mit ein bisschen Shampoo gehts wieder ab. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1786089) Verfasst am: 03.10.2012, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:


Ich glaube .....

Gibt's dazu Studien? Lachen

studien zu glauben? Mr. Green









SCNR
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 10329
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1786101) Verfasst am: 03.10.2012, 22:44    Titel: Will Karnevall wie in Rio, statt Oktoberfest wie in München Antworten mit Zitat

Was mich nervt,

ist der import des Oktoberfestes samt Tracht in unsere Gefilde. Sowas ist für mich vollkommen Gaga, wenn sich einheimische Hessen dann als Bajuwaren verkleiden - nur um hemmungslos die bierige Plörre herunterzugulpen, sich in Lederhosen und Dirndl quetschen.
Auch in den Nachbarorten und Gemeinden finden seit Mitte September Oktoberfeste statt.
Absurd, weil es bei uns in der Gegend von Mai - September jedes Wochenende irgendwo Kerb oder Weinfest oder ein anderes Fest gibt.

Beispiel hier: das erste Schiersteiner Oktoberfest:

Bis Sonntag locken Festbier, Schweinshaxen und hübsche Dirndl an den Schiersteiner Hafen

Zitat:
Er ist alleiniger Gesellschafter der Wibera, der Wiesbadener Oktoberfestgesellschaft GmbH, die in Schierstein alles so inszeniert, wie manche es vom Münchner Oktoberfest kennen.
(...)
„Jede Stadt im Umkreis hat mittlerweile ihr Oktoberfest, ob das Mainz ist, Ludwigshafen oder Mannheim. Wiesbaden hatte noch nie eines“, sagt Reichardt - überzeugt, dass das Konzept hier auch funktionieren kann.
(...)


und jetzt wird es ganz schräg:

Zitat:
Es scheint fast so, als ob halb Wiesbaden auf die Gelegenheit gewartet hätte, die Trachtenmodelle aus dem Schrank zu holen und sie in passender Umgebung auszuführen. „Ich kenne viele, die reisen zum Oktoberfest nach München“, sagt eine blonde Schönheit im Dirndl. „Aber das ist natürlich ein teurer Spaß. Ich finde es gut, wenn man mal hier Tracht tragen darf. Das macht doch Spaß, gerade im Oktober.“ Eine Rheingauerin berichtet, sie habe von dem Fest am Trachtenmodenstand in einem Wiesbadener Kaufhaus erfahren: „Das konnte ich mir merken, dass hier eine Woche lang Oktoberfest gefeiert wird.“

Geschockt
vielleicht sollte man doch wieder Ländschestracht und Blaumann wieder mehr bekannt machen.

na gut, breitschlagen würde ich mich vielleicht für den Import eines Karnvalls wie in Rio - da würde ich dann schon mal ein Auge zudrücken, aber nur eines, denn das andere müsste gucken zwinkern

Exkurs: Ganz vergessen, bei uns in Mainz an der Mensa gab es dann auch früher immer zur Oktoberfestzeit bajwarische Woche mit Bier - sonst gab es da keinen Alkohol.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Waschmaschine777
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 4007

Beitrag(#1786138) Verfasst am: 04.10.2012, 07:37    Titel: Re: Will Karnevall wie in Rio, statt Oktoberfest wie in München Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Ich finde es gut, wenn man mal hier Tracht tragen darf. Das macht doch Spaß, gerade im Oktober.“

Geschockt
vielleicht sollte man doch wieder Ländschestracht und Blaumann wieder mehr bekannt machen.



Viel wichtiger finde ich, den Leuten klarzumachen, dass man das ganze Jahr über Tracht tragen darf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschmaschine777
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 4007

Beitrag(#1786139) Verfasst am: 04.10.2012, 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das wäre so, als wenn man schreibt: "Da holen alte Omis ein haufen Geld ab auf der Bank, und zeigen das noch ganz offen. Klar, dass das manche Männer als einladung zum stehlen sehen".

Hmm ... immerhin empfiehlt die Polizei den Omis, genau das nicht zu tun.


Es ist auch vernünftig so etwas nicht zu tun. Aber ob der Spruch mit der "Einladung" zutrifft ist zweifelhaft. Ist es so, dass Männer durch den Anblick spontan auf die Idee kommen, das Geld zu klauen bzw. die Wiesenbesucherin zu belästigen? Es ist m.E. eher so, dass Spontantaten die Ausnahme sind.
Das Oktoberfest zieht eben nicht nur Kampftrinker aller Länder an, sondern auch Sittenstrolche, die wissen, dass sich da günstige Gelegenheiten bieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschmaschine777
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 4007

Beitrag(#1786140) Verfasst am: 04.10.2012, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Auf der Wies'n gibts auch immer mehr Gleichberechtigung - beim Saufen. Die Jungs warn schon immer hacke, aber es sind von Jahr zu Jahr mehr Mädchen und Frauen betrunken. Hab jetzt schon mehrfach wirklich junge Mädchen in der S-Bahn (noch VOR der Wiesn) sitzen/liegen sehen, die kaum noch ansprechbar waren, weil sie schon entsprechend vorgeglüht hatten, teilweise schon im Flieger oder im Zug aus Rosenheim usw..

Auf den einschlägigen Linien stinkt es überall nach Erbrochenem, oft ist es zur Rush-hour so eng, daß die Leute nicht ausweichen können, gestern hat ein Mädel einen Hund völlig vollgekotzt, beide konnten nicht weg.

War das mit dem Vorglühen früher auch so? Ich hab das auch mitbekommen. Das Besaufen im Zelt ist ja zu teuer.... Mit den Augen rollen


Wenn man da überhaupt reinkommt. Ich habe am Wochenende eine Reportage vom Oktoberfest gesehen, in der Leute gezeigt wurden, die schon zwei Stunden vor einem Zelt warteten um endlich reinzukommen. Wenn jemand in einem normalen Geschäft zwei Stunden warten müsste um endlich mal bedient zu werden, würde derjenige sicher den Laden verlassen und woanders hingehen. Aber Oktoberfest ist halt Gaudi und Gemütlichkeit.

Zum Thema Gleichberechtigung: Frauen holen auf Volksfesten auch beim Wildpinkeln auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24899

Beitrag(#1786148) Verfasst am: 04.10.2012, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Auf der Wies'n gibts auch immer mehr Gleichberechtigung - beim Saufen. Die Jungs warn schon immer hacke, aber es sind von Jahr zu Jahr mehr Mädchen und Frauen betrunken. Hab jetzt schon mehrfach wirklich junge Mädchen in der S-Bahn (noch VOR der Wiesn) sitzen/liegen sehen, die kaum noch ansprechbar waren, weil sie schon entsprechend vorgeglüht hatten, teilweise schon im Flieger oder im Zug aus Rosenheim usw..

Auf den einschlägigen Linien stinkt es überall nach Erbrochenem, oft ist es zur Rush-hour so eng, daß die Leute nicht ausweichen können, gestern hat ein Mädel einen Hund völlig vollgekotzt, beide konnten nicht weg.

War das mit dem Vorglühen früher auch so? Ich hab das auch mitbekommen. Das Besaufen im Zelt ist ja zu teuer.... Mit den Augen rollen


Dem Wiesnbesucher ist das Bier lieb und teuer. Zur Halbzeit ist der Bierkonsum gestiegen, trotz weniger Gäste. Eher wird bei den Fahrgeschäften und beim Essen gespart. Ich wäre gestern auch auf der Wiesn gewesen. War aber nicht fitt.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17655
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1786159) Verfasst am: 04.10.2012, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Und wenn das Oktoberfest vorbei ist, räumen die deutschen Trümmerfrauen auf.

Damit alles wieder ordentlich ist.

Vorher säuft der deutsche Michel sich die Hucke voll und läuft anschließend mit Wampe durch die Gegend. Und bald ist Weihnachten, da lockt dann wieder die Gans.

usw. ...-

Biste neidisch? Genau so hört sich das an. Du tönst herum wie ein katholischer Pfarrer.
Zitat:
Hmm ich behaupte mal sehr sehr wenige Frauen würden in einem betrunken schlafenden Mann mit offenem Lederhosenlatz eine Einladung sehen, den zu vergewaltigen oder sexuell zu belästigen.

Dürfte irgendwie schwierig machbar sein.
Zitat:
Über den vollgekotzten Hund

Ihr tut ja grade so, als würde das an jedem Wiesentag fünfmal geschehen. Ich habe als Junge mal gesehen, wie einer aus einem Karussell während der Fahrt rauskotzte. (und das war nicht auf der Wiesn, sondern im sächsischen Erzgebirge.) Die Fliehkraft sorgte für eine weite Verbreitung. Mann, was hab ich damals gelacht...
Zitat:
Ich habe am Wochenende eine Reportage vom Oktoberfest gesehen, in der Leute gezeigt wurden, die schon zwei Stunden vor einem Zelt warteten um endlich reinzukommen. Wenn jemand in einem normalen Geschäft zwei Stunden warten müsste um endlich mal bedient zu werden, würde derjenige sicher den Laden verlassen

Das kann durchaus geschehen, wenn die Leute auf die blödsinnige Idee kommen, alle auf einmal zur gleichen Zeit in diesen Laden hinein zu wollen. Ich habe am hellen Nachmittag in jedem Bierzelt genug freie Plätze gefunden und konnte mir einen aussuchen. Und im Augustinerkeller kann man auch eine Haxe essen und sich besaufen.
Zitat:

Dem Wiesnbesucher ist das Bier lieb und teuer.

Also, wenn man den Literpreis mit dem von HP-Druckertinte vergleicht, dann ist das Oktoberfestbier glatt geschenkt. Deshalb heißt es auch "Bier ausschenken".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1860480) Verfasst am: 23.08.2013, 07:12    Titel: Antworten mit Zitat

Eben las ich, daß es gegenwärtig in München wohl erheblich Unmutsaufwallungen gibt, weil die Reservierungsgepflogenheiten in den Bierzelten des Oktoberfestes geändert wurden und zahlreiche Interessenten keinen Tisch mehr bestellen können.

Irgendwie kapier ich das Ganze eh nicht: Was finden Leute daran, sich in ein überfülltes, lautes, miefiges Zelt zu setzen, um sich zu Wucherpreisen zu besaufen?

Ich meine, wenn ich in Gesllschaft ein paar Bier tanken will, dann gehe ich in einen schönen Biergarten oder so, von denen es ja in München einige gibt. Warum soll ich das an einem Ort tun, der keinerlei angenehme Sinneseindrücke bietet? Ist mir wirklich vollkommen unverständlich.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1860482) Verfasst am: 23.08.2013, 07:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
...
Irgendwie kapier ich das Ganze eh nicht: Was finden Leute daran, ...

Saufen, Musike, urige Volkstümelei und traditionelles Verkleiden und alles noch in einem Event vereint --- mögen manche nun einmal. Was finden Leute SM oder Tupperwarepartys oder Fußball?
Schulterzucken
Ich finde das zwar alles ab- und erschreckend, aber so lange die das nicht in meinem Garten veranstalten, ist´s mir Wurscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1860493) Verfasst am: 23.08.2013, 08:15    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
...
Irgendwie kapier ich das Ganze eh nicht: Was finden Leute daran, ...

Saufen, Musike, urige Volkstümelei und traditionelles Verkleiden und alles noch in einem Event vereint --- mögen manche nun einmal. Was finden Leute SM oder Tupperwarepartys oder Fußball?
Schulterzucken

Versteh ich auch nicht. Schulterzucken

Defätist hat folgendes geschrieben:
Ich finde das zwar alles ab- und erschreckend, aber so lange die das nicht in meinem Garten veranstalten, ist´s mir Wurscht.

Mir ja auch.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1860497) Verfasst am: 23.08.2013, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Eben las ich, daß es gegenwärtig in München wohl erheblich Unmutsaufwallungen gibt, weil die Reservierungsgepflogenheiten in den Bierzelten des Oktoberfestes geändert wurden und zahlreiche Interessenten keinen Tisch mehr bestellen können.

Irgendwie kapier ich das Ganze eh nicht: Was finden Leute daran, sich in ein überfülltes, lautes, miefiges Zelt zu setzen, um sich zu Wucherpreisen zu besaufen?


Es geht zum Beispiel darum, sich als Teil einer sehr großen Party zu fühlen. Und darum, dass man positive Erinnerungen an frühere Oktoberfeste hat.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1860499) Verfasst am: 23.08.2013, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Eben las ich, daß es gegenwärtig in München wohl erheblich Unmutsaufwallungen gibt, weil die Reservierungsgepflogenheiten in den Bierzelten des Oktoberfestes geändert wurden und zahlreiche Interessenten keinen Tisch mehr bestellen können.

Irgendwie kapier ich das Ganze eh nicht: Was finden Leute daran, sich in ein überfülltes, lautes, miefiges Zelt zu setzen, um sich zu Wucherpreisen zu besaufen?


Es geht zum Beispiel darum, sich als Teil einer sehr großen Party zu fühlen. Und darum, dass man positive Erinnerungen an frühere Oktoberfeste hat.

Da ich grundsätzlich nicht gerne Teil einer Masse bin, kann ich das wohl nicht so richtig nachempfinden, fürchte ich.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1860502) Verfasst am: 23.08.2013, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:

Da ich grundsätzlich nicht gerne Teil einer Masse bin, kann ich das wohl nicht so richtig nachempfinden, fürchte ich.


Ich bin auch nicht gerne Teil einer Masse, aber du hast gefragt, was die Leute daran finden. Da geht es eben nicht darum, was DU gerne willst.

Ich mag nicht mal Bier. Wozu trinkst du dann Bier, wenn ich kein Bier mag?
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 3 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group