Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Russland - Gefahr für Europa?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237880) Verfasst am: 11.01.2021, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.

Mit Russland wird doch auch kooperiert.


Ja, das stimmt, es gibt Firmen die an Handel mit Russland interessiert sind, daher ist "nur" ein Teil der Bourgeoisie und des Staates gegen Russland. Es sind vor allem die sogenannten Atlantiker, oftmals in der Atantikbrücke organisiert sind, die gegen Russland hetzen.


Mich würde ein Beispiel dieser "Hetze" der "sog Atlantiker" interessieren.

Frage an dich, total ernst gemeint:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?


Hum...darf ich Assange als Beispiel nehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237884) Verfasst am: 12.01.2021, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

Einiges im Thread ist zu verwerten, dennoch bleibe ich dabei Rußland nicht als Gefahr für Europa zu sehen, wenn gerade Deutschland Putin entgegen zugehen würde.
Friedenspolitik heißt das.
Das Keiner von Euch persönliche Kontakt zu russische Personen haben ist auch aus dem Thread zu entnehmen.

Falsch.
Ich habe regelmässig mit russischen Kollegen zu tun und betreue immer mal wieder russische und auch ukrainische Studis (meist weibliche, die sind irgendwie mobiler).
Nur sind die halt nicht relevant im Sinne des Threads.
Relevant ist die russische Staatsmacht incl hinter ihr stehende orthodoxe Kirche.
Beide erfreuen sich offenbar grosser Unterstützung in der Bevölkerung.
Das sind dann die weniger netten Russen, die Du hier natürlich nicht zu Gesicht bekommst.

Wäre zB das Baltikum nicht in der NATO, stünden da bald wieder russische Panzer.
Und jetzt überleg mal, warum die lieber amerikanische als russische Panzer haben wollen.


Falsch? Ohh...der Herr "DON MARTIN" hat erst auf meine Posting in diesem Thread überhaupt sich geäußert. Außerdem woher sollte ich es wissen?
Persönliche Beziehungen - bei nicht begrenzte Konditionierungen - ist deren Einfluß bei der Meinungsbildung indiskutabel und somit schon relevant für diesem Thread.

Staatsmacht in Russland die orthodoxe und hier die katholische und evangelische Kirche...leider!

Hätten die Europäer hauptsächlich Deutschland Putin anders behandelt würden Panzer weder dort noch evtl. woanders sein.

Zu Empfehlen Gabriele Krone-Schmalz:

Putin und der Westen "Das war ja nicht anders zu erwarten von den Russen"



Zitat:

11.03.2014 · von Gabriele Krone-Schmalz

Was ist nur schief gelaufen zwischen Waldimir Putin und dem Westen? Aus einem vielversprechenden Start wurde ein Verhältnis voller Misstrauen. Und dabei hat auch der Westen einige Fehler gemacht. Ein Zwischenruf von Gabriele Krone-Schmalz.Esgibt eine kleine Episode, die eine Menge über den russischen Präsidenten Wladimir Putinaussagt –als Mensch und als Politiker. Zu Beginn seiner Amtszeit wurde er von russischen Journalisten kritisch befragt und eine Frage zielte auf den sowjetischen Einmarsch 1956 in Ungarnund 1968 in die Tschechoslowakei. Putin sollte eine Bewertung abgeben. Seine Reaktion: „Sie haben 1953 Ostberlin vergessen. All das waren Fehler. “Wie geht man mit "diesem Putin" um?
...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237886) Verfasst am: 12.01.2021, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

rosbud hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

,

,

Wäre zB das Baltikum nicht in der NATO, stünden da bald wieder russische Panzer.
Und jetzt überleg mal, warum die lieber amerikanische als russische Panzer haben wollen.


Die Polen sind wohl auch nicht sehr von der Friedensliebe Putins überzeugt. Denen kann es gar nicht genug amerikanische Panzer im Land geben. zwinkern


Die Auseinandersetzung mit dem Thread ist mindestens für mich - bildend - einiges wusste ich bzgl. Polen nicht - aber auch erschreckend!
Nun, Russen und Polen bekriegen sich seit 1558:

Russisch-Litauische Kriege (14. bis 16. Jahrhundert)
Polnische Kriege (Napoleons I. propagandistisch gefärbte Eigenbezeichnung seiner Kriege gegen Russland, die er nur vordergründig um „Polens Freiheit“ führte: 1806/07, 1812/13)
Polnischer Aufstand (Auflistung mehrerer Nationalaufstände gegen die russische Fremdherrschaft)
Polnisch-Ukrainischer Krieg (1918/19)
Polnisch-Litauischer Krieg (1920)
Vierte Teilung Polens (1939)

Die Polen sind auch nicht ohne Smilie > polnische Kriege
Polnischer Thronfolgekrieg
Polnisch-Russische Kriege, Polnischer Aufstand und Polnisch-Sowjetischer Krieg
Polnisch-Schwedische Kriege
Polnischer Türkenkrieg
Vaterländischer Krieg, der Russlandfeldzug 1812
Überfall auf Polen

Und das nur aus Wiki.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237887) Verfasst am: 12.01.2021, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.


Wollte ich sowieso Deine Posting zitieren als Argument Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237888) Verfasst am: 12.01.2021, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

"Kommoder Leben" ist tatsächlich relativ.
Informationen sind meistens aus zweiter Hand - bin sehr vorsichtig dabei.

Der Saldo der Migration ABZ <=> SBZ ist eine ziemlich eindeutige Information aus erster Hand.


Nur, ...die SBZ hat sich aufgelöst und die ABZ ist immer noch vorhanden.

Mal abwarten Smilie


Zur Übersicht: Ausländische Militärbasen in Deutschland gar keine russische...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237892) Verfasst am: 12.01.2021, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

(...)

Aber zurück zu Russland: die Alkoholsucht vieler Russen, die fehlende Perspektive, rechtsradikale Gewalt, Antisemitismus, Xenophobie sind in der russischen Gesellschaft stark ausgeprägt - eine soziale, freiheitliche Ordnung ist in Russland in weiter Ferne... Und Russland ist ein Staat mit über 190 Mio. Einwohner, nur wenige Kilometer von den EU-Grenzen entfernt...


Meiner Meinung nach ist, wie schon erwähnt. „Russland kein Gefahr für Europa“ und ... , weil ich die überholte Begriffe „Links, Mitte, Rechts“ weder Nutze noch mich identifiziere lässt Deine Aussage am Anfang des Threads als „AdvocatusDiaboli der die höchste Meta-Ebene erreicht hat“ zu wünschen.

Mit Verlaub

1. im Jahr 2006 betrug die Einwohnerzahl von Russland rund 143 Millionen und 2019 146,8 Millionen

und nicht über 190 Mio Einwohner.

2. Wieviele von 143 Mio Russen bilden Deine vorUrteile?


Wilson hat ein Beispiel gepostet zur Inspiration zwinkern .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237893) Verfasst am: 12.01.2021, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/timss-studie-zeigt-schwaechere-leistungen-grundschueler-fallen-international-zurueck/26693702.html

TIMSS-Studie Naturwissenschaften:
Kompetenz der Viertklässler 2019

deutschland platz 28
russland platz 3

in mathe siehts auch nicht besser aus.

ja, da kann einem angst werden.


Stimmt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 262
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2237903) Verfasst am: 12.01.2021, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

diese Animation zeigt beeindruckend was Kriege bringt...und Rußland ist überfallen worden und nicht umgekehrt:

The Fallen of World War II


Zitat:
The Fallen of World War II ist ein interaktiver Dokumentarfilm, der die menschlichen Kosten des Zweiten Weltkriegs und den Rückgang der Gefallenen in den Jahren nach dem Krieg untersucht. Die 15-minütige Datenvisualisierung nutzt filmische Erzähltechniken, um den Zuschauern eine neue und dramatische Perspektive auf einen entscheidenden Moment der Geschichte zu vermitteln.

Der Film folgt einer linearen Erzählung, erlaubt es den Zuschauern aber, in Schlüsselmomenten zu pausieren, um mit den Diagrammen zu interagieren und tiefer in die Zahlen einzutauchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237921) Verfasst am: 12.01.2021, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.

Mit Russland wird doch auch kooperiert.


Ja, das stimmt, es gibt Firmen die an Handel mit Russland interessiert sind, daher ist "nur" ein Teil der Bourgeoisie und des Staates gegen Russland. Es sind vor allem die sogenannten Atlantiker, oftmals in der Atantikbrücke organisiert sind, die gegen Russland hetzen.


Mich würde ein Beispiel dieser "Hetze" der "sog Atlantiker" interessieren.

Frage an dich, total ernst gemeint:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?


Hum...darf ich Assange als Beispiel nehmen?


Du darfst alles als Beispiel nehmen was du willst, ist aber keine Antwort auf meine Frage
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237922) Verfasst am: 12.01.2021, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.

Mit Russland wird doch auch kooperiert.


Ja, das stimmt, es gibt Firmen die an Handel mit Russland interessiert sind, daher ist "nur" ein Teil der Bourgeoisie und des Staates gegen Russland. Es sind vor allem die sogenannten Atlantiker, oftmals in der Atantikbrücke organisiert sind, die gegen Russland hetzen.


Mich würde ein Beispiel dieser "Hetze" der "sog Atlantiker" interessieren.


Hier ein Beispiel:
https://www.freitag.de/autoren/einfachestanda1/innenpolitik-12

Hier etwas zur Geschichte der Antlantik-Brücke:
https://www.heise.de/tp/features/Jan-Fleischhauer-die-Atlantik-Bruecke-und-die-CIA-3838580.html?seite=all

Und hier eine Übersicht von Lobbypedia:
https://lobbypedia.de/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke


Wo genau finde ich denn da die Hetze?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Frage an dich, total ernst gemeint:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?


Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237923) Verfasst am: 12.01.2021, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tupã hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tupã hat folgendes geschrieben:

"Kommoder Leben" ist tatsächlich relativ.
Informationen sind meistens aus zweiter Hand - bin sehr vorsichtig dabei.

Der Saldo der Migration ABZ <=> SBZ ist eine ziemlich eindeutige Information aus erster Hand.


Nur, ...die SBZ hat sich aufgelöst und die ABZ ist immer noch vorhanden.

Mal abwarten Smilie


Zur Übersicht: Ausländische Militärbasen in Deutschland gar keine russische...


Diese sind aber nicht als Besatzer da, sondern auf Wunsch der Einheimischen. hast du jüngst die Reaktionen gesehen, als Trump angekündigt hatte, Militärbasen in Deutschland schließen zu wollen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
Laternenträger



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 125
Wohnort: im Dickicht

Beitrag(#2237934) Verfasst am: 12.01.2021, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.

Mit Russland wird doch auch kooperiert.


Ja, das stimmt, es gibt Firmen die an Handel mit Russland interessiert sind, daher ist "nur" ein Teil der Bourgeoisie und des Staates gegen Russland. Es sind vor allem die sogenannten Atlantiker, oftmals in der Atantikbrücke organisiert sind, die gegen Russland hetzen.


Mich würde ein Beispiel dieser "Hetze" der "sog Atlantiker" interessieren.


Hier ein Beispiel:
https://www.freitag.de/autoren/einfachestanda1/innenpolitik-12

Hier etwas zur Geschichte der Antlantik-Brücke:
https://www.heise.de/tp/features/Jan-Fleischhauer-die-Atlantik-Bruecke-und-die-CIA-3838580.html?seite=all

Und hier eine Übersicht von Lobbypedia:
https://lobbypedia.de/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke


Wo genau finde ich denn da die Hetze?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Frage an dich, total ernst gemeint:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?


Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Nicht die Atlantikbrücke hetzt gegen Russland, sonder nein Teil seiner Mitglieder. Mir ging es darum hervorzuheben, dass viele Russland-Gegner ausgesprochen US-freundlich eingestellt sind, mehr war nicht gemeint.
_________________
her mit dem Licht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15610
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2237963) Verfasst am: 12.01.2021, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Das Russland Bashing gibt es nun seit 100 J. in Deutschland. Das ist nun wirklich nix Neues. Jetzt stört hierzulande die Herrschenden und deren Schleppenträger, dass Putin und seine Regierung keinen Kniefall vor den westlichen "Wertestaaten" vornimmt. Leninisten und solche in deren Umkreis würden sagen, das westliche imperialistische Lager stört es ganz einfach, dass der jetzige russische Staat sich dem imperialistischen Lager widersetzt, Putin kein ausverkäufer seines Landes ist, westliche Konzerne nicht einfach auf Kapertour gehen können.
Nicht dass Putin ein Engelchen wäre, doch in der Politik geht es selten um Moral, sondern primär um Interessen, daher ist es für den deutschen Staat kein Problem mit einem Land wie Saudi Arabien gut zu kooperieren, obwohl dieser Staat sehr viel brutaler als Russland ist.

Mit Russland wird doch auch kooperiert.


Ja, das stimmt, es gibt Firmen die an Handel mit Russland interessiert sind, daher ist "nur" ein Teil der Bourgeoisie und des Staates gegen Russland. Es sind vor allem die sogenannten Atlantiker, oftmals in der Atantikbrücke organisiert sind, die gegen Russland hetzen.


Mich würde ein Beispiel dieser "Hetze" der "sog Atlantiker" interessieren.


Hier ein Beispiel:
https://www.freitag.de/autoren/einfachestanda1/innenpolitik-12

Hier etwas zur Geschichte der Antlantik-Brücke:
https://www.heise.de/tp/features/Jan-Fleischhauer-die-Atlantik-Bruecke-und-die-CIA-3838580.html?seite=all

Und hier eine Übersicht von Lobbypedia:
https://lobbypedia.de/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke


Wo genau finde ich denn da die Hetze?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Frage an dich, total ernst gemeint:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?


Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13128

Beitrag(#2237978) Verfasst am: 12.01.2021, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich auch so, solange Russland nicht wie ein Vasall ist oder man sonstwie aus einer "Position der Stärke" dem gegenübertritt wird irgendwas gefunden was an deren Unterwürfigkeit mangelt oder Bosheit zeigen soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40800
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2237980) Verfasst am: 12.01.2021, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich auch so, solange Russland nicht wie ein Vasall ist oder man sonstwie aus einer "Position der Stärke" dem gegenübertritt wird irgendwas gefunden was an deren Unterwürfigkeit mangelt oder Bosheit zeigen soll.


Umgekehrt ist es bei euch wohl eher. Lachen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237983) Verfasst am: 12.01.2021, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das sogenannte Verhältnis zu Russland ist unabhängig von solchen Fragen.

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich auch so, solange Russland nicht wie ein Vasall ist oder man sonstwie aus einer "Position der Stärke" dem gegenübertritt wird irgendwas gefunden was an deren Unterwürfigkeit mangelt oder Bosheit zeigen soll.


Sprecht nur für euch und übertragt euer simples Weltbild nicht auf andere.
Ich zum Beispiel sehe, um mal auf den Threadtitel zurückzukommen, Russland auch nicht als Gefahr für Europa an.
Ich bin aber Realist genug um die Missstände der russischen Politik und Gesellschaft ansprechen zu können.
Etwas, dass beispielsweise 'sehr gut' vin keinster Weise kann.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237984) Verfasst am: 12.01.2021, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271


Was haben diese Links mit der obigen fettgedruckten Aussagen zu tun?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13128

Beitrag(#2237985) Verfasst am: 12.01.2021, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?

Auch wenn ich nicht angesprochen war: ich würde unterscheiden in das Russland der 90er, und die USA der 90er, Russland heute, USA heute.

Russland 90er: Bitte nicht!

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237988) Verfasst am: 12.01.2021, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wärst du lieber ein Oppositionspolitiker (oder ein kritischer Journalist) in den USA oder in Russland?

Auch wenn ich nicht angesprochen war: ich würde unterscheiden in das Russland der 90er, und die USA der 90er, Russland heute, USA heute.

Russland 90er: Bitte nicht!


Weil Oppositionelle und kritische Journalisten im heutigen Russland ungefährlich leben und arbeiten können? noc

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?


haha, was bist du wieder witzig. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15610
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2237990) Verfasst am: 12.01.2021, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271


Was haben diese Links mit der obigen fettgedruckten Aussagen zu tun?


Was hat der traditionsreiche deutsche Imperialismus mit der inneren Verfasstheit Russlands zu tun?

Doch wohl eher wenig bis gar nichts, oder? zwinkern

Edit: der Link veranschaulicht die Kontinuität der deutschen Aggression über ein Jahrhundert.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13128

Beitrag(#2237994) Verfasst am: 12.01.2021, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?


haha, was bist du wieder witzig. Mit den Augen rollen

Also nochmal: wer/was/wo/wie ist "Oppositionspolitiker" in den USA?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237996) Verfasst am: 12.01.2021, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?


haha, was bist du wieder witzig. Mit den Augen rollen

Also nochmal: wer/was/wo/wie ist "Oppositionspolitiker" in den USA?


Es gab letztens eine Präsidentschaftswahl in den USA. In Opposition zum amtierenden Präsidenten Donald Trump stand sein Herausforderer Joe Biden. Mit den Augen rollen

Bemerkenswert ist übrigens hier, dass du auf eine Aussage meinerseits drängst, wohingegen dein übliches Diskussionsverhalten auf Ablenkungen, vagen Aussagen und Ignorieren beruht. bravo bravo
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2237997) Verfasst am: 12.01.2021, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271


Was haben diese Links mit der obigen fettgedruckten Aussagen zu tun?


Was hat der traditionsreiche deutsche Imperialismus mit der inneren Verfasstheit Russlands zu tun?

Doch wohl eher wenig bis gar nichts, oder? zwinkern

Edit: der Link veranschaulicht die Kontinuität der deutschen Aggression über ein Jahrhundert.


Was hat das mit dieser Aussage zu tun:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13128

Beitrag(#2238001) Verfasst am: 12.01.2021, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?


haha, was bist du wieder witzig. Mit den Augen rollen

Also nochmal: wer/was/wo/wie ist "Oppositionspolitiker" in den USA?


Es gab letztens eine Präsidentschaftswahl in den USA. In Opposition zum amtierenden Präsidenten Donald Trump stand sein Herausforderer Joe Biden. Mit den Augen rollen

Also keine Oppositionspolitiker außerhalb des Zweiparteiensystems...?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15610
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2238002) Verfasst am: 12.01.2021, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271


Was haben diese Links mit der obigen fettgedruckten Aussagen zu tun?


Was hat der traditionsreiche deutsche Imperialismus mit der inneren Verfasstheit Russlands zu tun?

Doch wohl eher wenig bis gar nichts, oder? zwinkern

Edit: der Link veranschaulicht die Kontinuität der deutschen Aggression über ein Jahrhundert.


Was hat das mit dieser Aussage zu tun:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.


Habe ich doch gesagt: den deutschen Imperialismus interessiert es nicht, ob Russland ein Musterländle ist oder nicht. Bei ganz unterschiedlichen russischen Verhältnissen ist die deutsche Aggression dieselbe geblieben.

Heute wird unter kräftiger Mitwirkung Deutschlands erneut ein Krieg gegen Russland vorbereitet.

Selbst der über 100 Jahre alte Spruch “Wer Kiew hat, kann Russland zwingen!“ passt heute noch.

Mal eine Frage zu dir: Hast du eigentlich den Krieg gegen Serbien befürwortet?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2238018) Verfasst am: 12.01.2021, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Beobachtung:

Der real existierende Sozialismus unter Führung der Sowjetunion ist 1990 endgültig zusammengebrochen. Damit war der kalte Krieg beendet.......sollte man meinen. Stattdessen ging die gegen Russland gerichtete Politik des Kalten Krieges einfach weiter, ganz so als ob nichts geschehen waere. Russland wurde weiter eingekreist. Das ging jetzt sogar noch besser, weil es auf einmal moeglich war gegen Russland gerichtete NATO-Militaerbasen auf dem Territorium früherer Ostblockländer einzurichten.


Moegliche Erklärungen:


1. Die sogenannte "Herzland-Theorie", die der amerikanischen Geostrategie zugrunde lag, gilt weiter. Ihr Kernpunkt braucht gar nicht den alten Ideologischen Gegensatz. Es geht gar nicht um Ideologie, sondern um Geostrategie und Imperien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie



2. Ganze Generationen von Absolventen der amerikanischen Militärhochschulen haben nie was anderes gemacht und ihre Karrieren darauf aufgebaut eine von Russland ausgehende militärische Bedrohung zu bekämpfen. Das ist das Einzige, was sie gelernt haben und koennen. Die hören damit nicht einfach auf, bloss weil diese Bedrohung nicht mehr existiert und beenden ihre Karrieren, weil sie nichts anderes gelernt haben. Die spulen einfach weiter das alte Programm ab.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2238025) Verfasst am: 12.01.2021, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und bei einem Zweiparteiensystem frag ich mich was "Oppositionspolitiker" sein soll, wer/was/wo/wie soll das sein? Kann man das essen?


haha, was bist du wieder witzig. Mit den Augen rollen

Also nochmal: wer/was/wo/wie ist "Oppositionspolitiker" in den USA?


Es gab letztens eine Präsidentschaftswahl in den USA. In Opposition zum amtierenden Präsidenten Donald Trump stand sein Herausforderer Joe Biden. Mit den Augen rollen

Also keine Oppositionspolitiker außerhalb des Zweiparteiensystems...?!


Aufgrund des beknackten Wahlsystems keine ersnt zu nehmenden sußerhalb der 2 Parteien.

Und wieder bemerkenswert:
Erst schreibst du, wer (oder was noc) Oppositionspolitiker in einem 2 Parteiensystem sein sollen.
Jetzt heißt es „keine Oppositionspolitiker“ außerhalb des Zweiparteiensystems.

Weißt du was, so langsam habe ich echt die Schnauze voll von deiner Scheiße hier!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24397
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2238026) Verfasst am: 12.01.2021, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.

Das sehe ich als unbelegte Spekulation deinerseits an


Ich spekuliere nicht, sondern kenne die Geschichte:

https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2057271#2057271


Was haben diese Links mit der obigen fettgedruckten Aussagen zu tun?


Was hat der traditionsreiche deutsche Imperialismus mit der inneren Verfasstheit Russlands zu tun?

Doch wohl eher wenig bis gar nichts, oder? zwinkern

Edit: der Link veranschaulicht die Kontinuität der deutschen Aggression über ein Jahrhundert.


Was hat das mit dieser Aussage zu tun:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Auch wenn Russland ein Musterland nach deinem Maßstab wäre, so stünde es trotzdem genau so unter Bedrohung.


Habe ich doch gesagt: den deutschen Imperialismus interessiert es nicht, ob Russland ein Musterländle ist oder nicht. Bei ganz unterschiedlichen russischen Verhältnissen ist die deutsche Aggression dieselbe geblieben.

Heute wird unter kräftiger Mitwirkung Deutschlands erneut ein Krieg gegen Russland vorbereitet.

Selbst der über 100 Jahre alte Spruch “Wer Kiew hat, kann Russland zwingen!“ passt heute noch.

Mal eine Frage zu dir: Hast du eigentlich den Krieg gegen Serbien befürwortet?


Zu deiner letzten Frage: Nein.

Zu dem Rest: Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15610
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2238053) Verfasst am: 12.01.2021, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Habe ich doch gesagt: den deutschen Imperialismus interessiert es nicht, ob Russland ein Musterländle ist oder nicht. Bei ganz unterschiedlichen russischen Verhältnissen ist die deutsche Aggression dieselbe geblieben.

Heute wird unter kräftiger Mitwirkung Deutschlands erneut ein Krieg gegen Russland vorbereitet.

Selbst der über 100 Jahre alte Spruch “Wer Kiew hat, kann Russland zwingen!“ passt heute noch.

Mal eine Frage zu dir: Hast du eigentlich den Krieg gegen Serbien befürwortet?


Zu deiner letzten Frage: Nein.


Ich frage, weil sich auch hier eine Art Déjà Vu zum "Serbien muss sterbien" von Wilhelm II und zur "Befreiung des Balkans" durch die Besetzung und Teilung Serbiens durch die Nazi-Truppen zeigt - natürlich in anderen Formen, aber aufgrund ähnlicher geostrategischer Interessen Deutschlands.

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Zu dem Rest: Pillepalle


Du versuchst hier Aufklärung & Kritik zu üben, aber dein ewiges Problem ist deine bürgerliche Grundideologie, welche immer wieder dafür sorgt, dass du dich in deiner eigenen Kritik verhedderst und zum Unverstandenen schweigen musst.

Der neue deutsche Imperialismus ist im Grunde der alte im modernen Gewand:

Neuer deutscher Imperialismus
von Sevim Dagdelen

_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 138

Beitrag(#2238059) Verfasst am: 12.01.2021, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
,

,
Heute wird unter kräftiger Mitwirkung Deutschlands erneut ein Krieg gegen Russland vorbereitet.

Selbst der über 100 Jahre alte Spruch “Wer Kiew hat, kann Russland zwingen!“ passt heute noch.



Ich hatte dich ja schon mal gefragt, aber keine Antwort erhalten. Wo kann man denn diese deine Behauptung nachprüfen? Gehört die Vollständig, montierte Nordström 2 (oder wie die heist) auch zu den Kriegsvorbereitungen? Das wäre in der Tat sehr hinterlistig.
Kennst du die genauen Vorbereitungen der Bundeswehr für diesen Krieg gegen Russland? Ob die bei dem zur Zeit zur Verfügung stehenden Ausrüstung und Material da sehr viel Ausrichten können, da sind Zweifel doch sehr angebracht.
Also, wo kann unsereiner diese Kriegsvorbereitungen nachlesen, beoachten, überprüfen. Würde mich wirklich sehr interessieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group