Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, Bonmots, geistreiche Bemerkungen u.ä
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26701
Wohnort: Edo

Beitrag(#2168615) Verfasst am: 28.02.2019, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

"(gesungen) Meine Schwester heißt... Scheiße!"

- Evelyn Hamann

Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#2168632) Verfasst am: 28.02.2019, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

„Die erste Lektion der Volkswirtschaftslehre ist die Knappheit: Es gibt nie genug, um alle Wünsche aller zu befriedigen.
Die erste Lektion der Politik ist, die erste Lektion der Volkswirtschaftslehre nicht zu beachten.“

Thomas Sowell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11346
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168633) Verfasst am: 28.02.2019, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
„Die erste Lektion der Volkswirtschaftslehre ist die Knappheit: Es gibt nie genug, um alle Wünsche aller zu befriedigen.
Die erste Lektion der Politik ist, die erste Lektion der Volkswirtschaftslehre nicht zu beachten.“

Thomas Sowell


der volkswirtschaftsleere "an sich"?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11424

Beitrag(#2168733) Verfasst am: 01.03.2019, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

“When I come and I say the emigration is partly attributable to the economic war waged against Venezuela and is partly attributable to the sanctions, people don’t like to hear that. They just want the simple narrative that socialism failed and it failed the Venezuelan people,”
Mr de Zayas told The Independent
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16580
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2168734) Verfasst am: 01.03.2019, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Orten ist wegen Bauarbeiten gesperrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11346
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2168790) Verfasst am: 01.03.2019, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
“When I come and I say the emigration is partly attributable to the economic war waged against Venezuela and is partly attributable to the sanctions, people don’t like to hear that. They just want the simple narrative that socialism failed and it failed the Venezuelan people,”
Mr de Zayas told The Independent


dieser, der afd-nahen stiftung wie amnesty international angehörende?
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2168297#2168297

das möge man (mir) mal konsistent machen. (schlecht formuliert, ja)
ich habe natürlich nicht alle informationen gelesen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40879
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2168808) Verfasst am: 01.03.2019, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
“When I come and I say the emigration is partly attributable to the economic war waged against Venezuela and is partly attributable to the sanctions, people don’t like to hear that. They just want the simple narrative that socialism failed and it failed the Venezuelan people,”
Mr de Zayas told The Independent




Wenn ich sage, der wirtschaftliche Zusammenbruch in Venezuela und die daraus folgende Massenflucht aus dem Land, ist vor allem ein Systemversagen des dortigen antimarktwirtschaftlichen sozialistischen Experiments, dann will das hier niemand hoeren. Die Leute ziehen die simple Erklärung vor, dass da nur die Sanktionen der USA dran schuld sind! zwinkern
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2168937) Verfasst am: 03.03.2019, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme.

Charlie Chaplin
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2527

Beitrag(#2168939) Verfasst am: 03.03.2019, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

"Aber der Islam ist mir seit je unsympathisch. Dass er die Frauen versteckt, ist ja schon schlimm genug. Aber dass er die Männer auch noch herzeigt!"

Werner Schneyder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2169117) Verfasst am: 06.03.2019, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Was würden sie machen, wenn sie eine Million hätten? Ich mußte mich arg einschränken.

Keine Ahnung mehr, von wem der war.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2170120) Verfasst am: 12.03.2019, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11424

Beitrag(#2170158) Verfasst am: 12.03.2019, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

"Es gibt postautistische Ökonomiebewegungen, es gibt wiederum Studenten die aufrufen das ihre Lehrenden endlich aufhören sollen ihnen sinnentleerte Modellhaftigkeiten beizubringen, (die) mit der Realitität nichts zu tun haben."
Professorin auf Bundespressekonferenz "Scientists 4 Future"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2170483) Verfasst am: 14.03.2019, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge nach Diskussionen aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, etc. verschoben. vrolijke
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11424

Beitrag(#2170493) Verfasst am: 14.03.2019, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Passagier wird am Flughafen zum 737-MAX-Fall befragt: "I fly every day, I'm aware of it, but if it american made I'm gonna fly it."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2171358) Verfasst am: 19.03.2019, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Macht es eigentlich Sinn, 2 Tonnen Stahl zu bewegen, um 1 Mensch von A nach B zu bringen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23684

Beitrag(#2171550) Verfasst am: 21.03.2019, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Lieblingszitat der Woche von Jan Philipp Reemtsma

Zitat:
Frage: In den sozialen Medien gibt es besonders viel ungebremste Aggression und Hass, Beleidigungen und Drohungen. Ist das fu?r Sie auch schon Gewalt?

Das sind Belästigungen und Bedrohungen. Die Drohung funktioniert, weil sie uns unsere Verletzlichkeit deutlich macht. Wer bedroht mich, wo ist er, wie weit geht das noch? Im echten Leben ist soziale Kontrolle ein wesentlicher Faktor fu?r eine gewaltarme Gesellschaft. Im Internet haben Sie eine Tarnkappe auf, das verändert alles. Platon hat schon gefragt, wem könnten wir noch trauen, wenn es einen Ring gäbe, der unsichtbar macht? Die Verhaltensweisen im Internet sind so vorhersehbar wie beunruhigend, wir mu?ssen lernen, damit zu leben.

Frage: Zur sozialen Kontrolle gehört, Ausfälle anderer zu missbilligen. Und das notwendige Vertrauen in einer Gesellschaft, betonen Sie, entsteht auch durch die Dinge, die nicht gesagt oder getan werden …

Dieses Vertrauen entsteht sogar vor allem durch die Sachen, die nicht gesagt und getan werden!

Frage: … aber im Netz werden Sachen geäußert, die vorher in dem Ausmaß öffentlich eher undenkbar waren. Wird die Atmosphäre dadurch gewaltbereiter?

Viele genießen die Unkontrollierbarkeit im Netz. Aber anderswo sind sie eben nicht unbeobachtet. Diese Medien erlauben allen, eine fiktive Dr.-Jekyll-und-Mr.-Hyde-Existenz zu fu?hren. Die Schimpfereien im Netz sind unangenehm, das heißt aber nicht, dass dadurch eine ganze Gesellschaft ruiniert wird.


https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/fragen-an-jan-philipp-reemtsma-wie-veraendert-all-der-hass-die-gesellschaft-16096934.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2171576) Verfasst am: 22.03.2019, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge nach Diskussionen aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, etc. verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40879
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2171669) Verfasst am: 23.03.2019, 05:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....In an interview in Jerusalem, the Christian Broadcast Network's Chris Mitchell asked Pompeo, "could it be that President Trump right now has been sort of raised for such a time as this, just like Queen Esther, to help save the Jewish people from the Iranian menace?" Esther is the main heroine of the Jewish holiday of Purim, which was celebrated this week.

"As a Christian, I certainly believe that's possible," Pompeo said.

Pompeo added that he is "confident that the Lord is at work here" when he sees the "remarkable history of the faith in this place and the work that our administration's done to make sure that this democracy in the Middle East, that this Jewish state, remains."
The remarks came shortly after Trump announced that the US will recognize Israel's sovereignty over the Golan Heights, overturning longstanding US policy


https://www.cnn.com/2019/03/22/politics/mike-pompeo-donald-trump-israel-golan-heights/index.html


Das klingt fast so als ob die apokalyptischen Reiter bereits ihre apokalyptischen Pferde satteln. Friedenspolitik geht jedenfalls anders.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11424

Beitrag(#2171957) Verfasst am: 24.03.2019, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Der körperliche Schulanwesenheitszwang gehört zu den wenigen Relikten die wir aus dem Nationalsozialismus unwidersprochen übernommen haben, was also nicht entnazifiziert worden ist
(B. Stern)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40879
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2172955) Verfasst am: 30.03.2019, 05:58    Titel: Antworten mit Zitat

"Sozialism should not replace capitalism. That would be bad. It should be a supplement."


Bill Maher heute in "realtime".
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40879
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2173202) Verfasst am: 02.04.2019, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Facebookfundstueck:


"The year is 3038. The British parliament enacts it's weekly ritual "Voting down the May Deal". No one can remember how this ancient tradition started or what it means."

Lachen
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173810) Verfasst am: 08.04.2019, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wer Straßen sät wird Verkehr ernten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2173956) Verfasst am: 09.04.2019, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sich heute „links“ oder „rechts“ zu verorten, ist eine bequeme Art und Weise, die Dinge zu betrachten. Wenn jemand zu mir sagt, er sei „links“ oder „rechts“, erzählt mir das nichts über seine Vorstellungen. Es gibt eine liberale Rechte und eine antiliberale Rechte, eine revolutionäre Rechte und eine gegenrevolutionäre Rechte, eine Rechte, die für die Europäische Union optiert, und eine Rechte, die ihr feindselig gesonnen ist, eine pro-amerikanische Rechte und eine anti-amerikanische Rechte usw. Und selbstverständlich verhält es sich auf der linken Seite genauso.

Alain de Benoist
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23684

Beitrag(#2173957) Verfasst am: 09.04.2019, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Sich heute „links“ oder „rechts“ zu verorten, ist eine bequeme Art und Weise, die Dinge zu betrachten. Wenn jemand zu mir sagt, er sei „links“ oder „rechts“, erzählt mir das nichts über seine Vorstellungen. Es gibt eine liberale Rechte und eine antiliberale Rechte, eine revolutionäre Rechte und eine gegenrevolutionäre Rechte, eine Rechte, die für die Europäische Union optiert, und eine Rechte, die ihr feindselig gesonnen ist, eine pro-amerikanische Rechte und eine anti-amerikanische Rechte usw. Und selbstverständlich verhält es sich auf der linken Seite genauso.

Alain de Benoist

Edit: Rückführung in den Ursprungsthread. Einfügung des Zitates. astarte



Zitat:
Zusammen mit Dominique Venner und anderen ehemaligen Jeune-Nation-Mitgliedern gründete Benoist 1960 die militante neofaschistische Studentenorganisation Fédération des Étudiants Nationalistes (FEN).[3] Von 1962 bis 1966 war Benoist Redaktionssekretär der FEN-Zeitschrift Cahiers Universitaires. Während des Algerienkrieges war die FEN bestrebt, neofaschistische Positionen zu modernisieren. Benoist publizierte zudem in der 1963 von seinem Freund Venner gegründeten Zeitschrift Europe Action.

Daneben wurde Benoist Beiratsmitglied der von der rechtsextremen Organisation Gesellschaft für biologische Anthropologie, Eugenik und Verhaltensforschung (GfbAEV) herausgegebenen deutschen Zeitschrift Neue Anthropologie

Alain de Benoist ist einer der am heftigsten umstrittenen zeitgenössischen Philosophen. Seine Gegner werfen ihm neofaschistische Tendenzen und mangelnde Berührungsscheu vor rechtsextremen Kreisen vor. Benoists Unterscheidung zwischen „differentialistischem“ und „universalistischem“ Antirassismus wird abgelehnt. Seine Schriften durchziehe ein latenter Rassismus, auch wenn er selten den Begriff „Rasse“ verwendet (vgl. Rassismus ohne Rassen), sondern in der Regel von „Völkern“ und „Gemeinschaften“ spricht.

In einer Rezension zu Benoists jüngstem Buch Abschied vom Wachstum. Für eine Kultur des Maßhaltens schreibt Mathias Brodkorb, Benoist vertrete in jüngerer Zeit „Positionen, die kaum noch als ‚rechts‘ bezeichnet werden können“. Vielmehr entwickele er eine Weltanschauung des „esoterischen Öko-Sozialismus“


https://de.wikipedia.org/wiki/Alain_de_Benoist
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
alien species



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4379
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2173985) Verfasst am: 09.04.2019, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool


Zuletzt bearbeitet von swifty am 09.04.2019, 20:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173992) Verfasst am: 09.04.2019, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge nach Diskussionen aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, etc. verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11424

Beitrag(#2174349) Verfasst am: 11.04.2019, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

"Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist Konsensfernsehen"
(Journalistin einer polnischen konservativen Tageszeitung(Rzeczpospolita))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40879
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2174366) Verfasst am: 12.04.2019, 04:55    Titel: Antworten mit Zitat

Facebookfundstueck:

"Under Stalin, repression was so severe that Soviet Gulags held 22% of the world's entire prison population!






Just kidding, that's in the United States today"
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36477
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2174613) Verfasst am: 14.04.2019, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge nach Diskussionen aus Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, etc. verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2527

Beitrag(#2174739) Verfasst am: 14.04.2019, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Churchill: "Gott ist auf der Seite der Alliierten."
Stain: "Und der Teufel auf meiner. Der Teufel ist nämlich Kommunist und Gott ein alter Konservativer."

https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article122330924/Stalin-spielte-Churchill-gegen-Roosevelt-aus.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33, 34  Weiter
Seite 31 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group