Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche Clips schaut ihr gerade
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 71, 72, 73  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252367) Verfasst am: 31.05.2021, 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about a question of privilege...
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252422) Verfasst am: 01.06.2021, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about Republicans and not wanting to work
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15678
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2252457) Verfasst am: 02.06.2021, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
https://vimeo.com/72718945


17. September 2013, 15:02 Uhr
Filmpreis für umstrittenen Studentenfilm

Zitat:
Die Jury des Nachwuchsfilmpreises First Steps Award fand den Clip gut. Und so durfte sich Regisseur Tobias Haase, Absolvent der Filmakademie Ludwigsburg, am Montagabend in Berlin die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für den besten Werbefilm abholen.


quelle: süddeutsche SZ
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15678
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2252464) Verfasst am: 02.06.2021, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

meese schwadroniert sich in extase über kunst und ihr verhältnis zur politik.
antipolitik?

seine favoriten sind offenbar DAF

https://www.youtube.com/watch?v=1y72s9XW6bQ
Jonathan Meese über DAF, Sex Pistols und Ton Steine Scherben: die TRACKS Plattenkiste | Arte TRACKS
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252495) Verfasst am: 02.06.2021, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about the home team advantage, society, and privilege Daumen hoch!
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252643) Verfasst am: 04.06.2021, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about the Republicans not wanting to debate... Daumen hoch!
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252668) Verfasst am: 04.06.2021, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about Trump, Facebook, and the future
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252724) Verfasst am: 05.06.2021, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about coming together under China and good news...
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2252956) Verfasst am: 08.06.2021, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about blame, leaks, and why it will happen again Daumen hoch!
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253189) Verfasst am: 11.06.2021, 06:12    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about infrastructure in the US and China
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29536
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2253250) Verfasst am: 12.06.2021, 05:30    Titel: Antworten mit Zitat

Real Time with Bill Maher - New Rule: Progressophobia
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15678
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2253303) Verfasst am: 12.06.2021, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=rYKdf5lKO2I
Susan Neiman: Widerstand der Vernunft in postfaktischen Zeiten
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15678
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2253306) Verfasst am: 12.06.2021, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=rYKdf5lKO2I
Susan Neiman: Widerstand der Vernunft in postfaktischen Zeiten


als skript:
https://momentmal.org/widerstand-der-vernunft-mit-prof-dr-susan-neiman/

Zitat:
(...) Linke Theoretiker unserer Zeit haben verdeutlicht, was schon bei Marx problematisch war. In meinem Buch Moralische Klarheit habe ich gezeigt, wie Marx` Materialismus zum Fall der Sozialdemokratie geworden ist. Gelähmt haben uns nicht nur die Brutalität der Praxis, die marxistische Regierungen oft begleitet, sondern auch die Widersprüche der marxistischen Theorie selbst. Der Marxismus bezog seine Anziehungskraft aus dem Anspruch, moralische Gerechtigkeitsideale zu verwirklichen, welche die Aufklärung zwar formulierte, aber nicht zu Ende gedacht hatte. Dank Marx haben wir verstanden, dass die Meinungsfreiheit eines Zeitschriftenverlegers etwas anderes ist, als die Meinungsfreiheit eines Protestlers, der ein Plakat auf der Straße hochhält. Ursprünglich war das keine Kritik an den Idealen selbst, sondern an deren mangelnden Erfüllung. Es war eine wichtige fortschrittliche Kritik.

Die Ideale, die marxistische Bewegungen beflügelten, wurde jedoch von einer Metaphysik ausgehöhlt, die bei den Sophisten der griechischen Antike stehen geblieben ist, auch wenn sie immer wieder in Mode kommt. Für Marxisten sind Ideale nichts als Ideologien, Rationalisierungen ohne wirkliche Basis. Ob Philosophie, Kunst oder Religion, sie alle verfolgen nur einen Zweck, die realen, sprich die ökonomischen Verhältnisse zu verschleiern, die wirklich unser Leben bestimmen. Die grundsätzliche Dissonanz zwischen Ton und Inhalt steckt im Herzen von Marx Theorie. Mit großartiger Pose bewegt er die Gemüter mit Idealen der Gerechtigkeit, kurz bevor er Ideale und Gerechtigkeit zum Überbau und Überfluss erklärt. Hinweise auf Unterschiede zwischen den frühen und späten Schriften bieten keinen Ausweg aus diesem Dilemma, die Kluft zwischen Ton und Inhalt lässt sich nicht verbergen. Auch diejenigen, die nicht geneigt sind, spitzfindige Textanalysen zu betreiben, spüren es in den Knochen.
(...)
Frage


ziemlich informative analyse, muss ich sagen, aber
ach du je, was les ich da so auf die schnelle:

https://www.presseportal.de/pm/9377/730405
Zitat:

Die amerikanische Philosophin und Leiterin des renommierten Potsdamer Einstein-Forums, Susan Neiman, beklagt, dass deutsche Intellektuelle sich zu wenig in den Wahlkampf eingemischt hätten.
(...)
Die Leistungen der Regierung Schröder-Fischer seien nicht genug gewürdigt worden. "Rot-Grün hat ein kosmopolitisches Klima geschaffen, in dem man bestimmte Sorgen nicht mehr haben musste und wo ein kulturelles Leben florieren konnte. Was das angeht, gab es nicht einmal einen Funken von Dankbarkeit."


das ganze interview in der zeit ist kostenpflichtig, vll wird da manches klarer, aber, wenn ich das hier lesen:

Zitat:

"Nicht einmal ein Funken Dankbarkeit"
Ein Gespräch mit der amerikanischen Philosophin Susan Neiman über die Abwendung der Intellektuellen von Rot-Grün und die deutsche Angst vor Veränderungen


https://www.zeit.de/2005/40/Wahlbtrachtung

was genau meinte sie, die arbeitsmarktreformen?
vermutlich meint sie die nichtbeteiligung am irakkrieg.
ja
https://www.deutschlandfunkkultur.de/sie-ist-ein-mensch-dem-macht-gut-tut.954.de.html?dram:article_id=143078

DLF 2007

Zitat:

Neiman: Ja weil, was hat sich da geändert? Die Früchte der Agenda 2010 sind getragen worden, schön wäre es, wenn man sich daran erinnern würde, dass das Programm, wofür Schröder bestraft worden ist, wird jetzt bei Merkel gefeiert. Da hat sie kaum etwas geändert. Und dass die Arbeitslosigkeit gesunken ist, ist natürlich eine wunderbare Sache, aber ob die Große Koalition dafür verantwortlich ist, kann man in Zweifel ziehen. Allerdings begrüße ich, wie glaube ich jeder Mensch, der Kinder hat, die Familienpolitik. Das ist ohne Wenn und Aber ein Plus. Es ist witzig natürlich, dass es aus einer CDU-Regierung kommt. Wo es herkommt auch immer, muss man sich drüber freuen.

König: Angela Merkel, zwei Jahre im Amt. Wie sie das Bild Deutschlands im Ausland verändert hat, ein Gespräch mit Professor Susan Neiman, Leiterin des Einstein Forums in Potsdam.



schade.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16050
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2253320) Verfasst am: 12.06.2021, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=rYKdf5lKO2I
Susan Neiman: Widerstand der Vernunft in postfaktischen Zeiten


als skript:
https://momentmal.org/widerstand-der-vernunft-mit-prof-dr-susan-neiman/
ziemlich informative analyse, muss ich sagen, aber
ach du je, was les ich da so auf die schnelle:

https://www.presseportal.de/pm/9377/730405
Zitat:

Die amerikanische Philosophin und Leiterin des renommierten Potsdamer Einstein-Forums, Susan Neiman, beklagt, dass deutsche Intellektuelle sich zu wenig in den Wahlkampf eingemischt hätten.
(...)
Die Leistungen der Regierung Schröder-Fischer seien nicht genug gewürdigt worden. "Rot-Grün hat ein kosmopolitisches Klima geschaffen, in dem man bestimmte Sorgen nicht mehr haben musste und wo ein kulturelles Leben florieren konnte. Was das angeht, gab es nicht einmal einen Funken von Dankbarkeit."


das ganze interview in der zeit ist kostenpflichtig, vll wird da manches klarer, aber, wenn ich das hier lesen:

Zitat:

"Nicht einmal ein Funken Dankbarkeit"
Ein Gespräch mit der amerikanischen Philosophin Susan Neiman über die Abwendung der Intellektuellen von Rot-Grün und die deutsche Angst vor Veränderungen


https://www.zeit.de/2005/40/Wahlbtrachtung

was genau meinte sie, die arbeitsmarktreformen?
vermutlich meint sie die nichtbeteiligung am irakkrieg.
ja
https://www.deutschlandfunkkultur.de/sie-ist-ein-mensch-dem-macht-gut-tut.954.de.html?dram:article_id=143078

DLF 2007

Zitat:
Neiman: Ja weil, was hat sich da geändert? Die Früchte der Agenda 2010 sind getragen worden, schön wäre es, wenn man sich daran erinnern würde, dass das Programm, wofür Schröder bestraft worden ist, wird jetzt bei Merkel gefeiert. Da hat sie kaum etwas geändert. Und dass die Arbeitslosigkeit gesunken ist, ist natürlich eine wunderbare Sache, aber ob die Große Koalition dafür verantwortlich ist, kann man in Zweifel ziehen. Allerdings begrüße ich, wie glaube ich jeder Mensch, der Kinder hat, die Familienpolitik. Das ist ohne Wenn und Aber ein Plus. Es ist witzig natürlich, dass es aus einer CDU-Regierung kommt. Wo es herkommt auch immer, muss man sich drüber freuen.

König: Angela Merkel, zwei Jahre im Amt. Wie sie das Bild Deutschlands im Ausland verändert hat, ein Gespräch mit Professor Susan Neiman, Leiterin des Einstein Forums in Potsdam.


schade.


Ja, ich habe beim Ansehen eines Teils des Videos auch erst gedacht: "Na, einige Sachen hören sich ganz vernünftig und fortschrittlich an."

Bis ich dachte, meinen Ohren nicht zu trauen. Da outete sie sich plötzlich als leidenschaftliche Anhängerin von Eduard Bernstein, von dem sie ein Zitat brachte. Sie zitierte Bernsteins Aussage, dass die Marx'sche Theorie "mehr Kant" brauche.

Danach ging es zunächst munter weiter, aber es war klar, dass man es hier mit einer Frau zu tun hatte, die - wie Bernstein - Anhängerin eines mittlerweile längst global gescheiterten Sozialreformismus und antimarxistischen Revisionismus ist.

Im von dir verlinkten ZEIT-Artikel, den ich auch ohne Bezahlschranke lesen kann, kommen dann von Susan Neiman noch solche bürgerlich-*vernünftigen* Ausführungen wie die folgenden aus der Rumpelkammer des philosophischen Pragmatismus und falschen Optimismus:

Zitat:
Neiman: Ich war nicht in allen Punkten mit der Sozialpolitik von Rot-Grün einverstanden. Zum Beispiel bin ich eine große Anhängerin von Studiengebühren. Die habe ich damals selbst aufgebracht, und zwar durch Stipendien, Darlehen und jede Menge Kellnerei. Dafür bekam ich in Amerika ein erstklassiges Studium. Ich meine auch, dass es diesem Land an Eigeninitiative mangelt. Denken Sie nur an die Familienpolitik. Als Mutter von drei Kindern bin ich für alles zu haben, was das Familienleben erleichtert. Andererseits verstehe ich nicht, dass man hierzulande glaubt, es sei eine Zumutung, Kinder in die Welt zu setzen ohne soziale Absicherung von der Wiege bis zur Bahre. Diesen Satz liest man sehr oft, auch in Ihrer Zeitung. Das ist doch ein Witz, dann hätte sich die Menschheit nie vermehrt. (...)

ZEIT: Haben amerikanischen Konservativen Recht, wenn sie sagen: Es gibt eine German angst , die Reformen blockiert?

Neiman: Durchaus. Angesichts der miserablen Zustände in anderen Ländern der Welt könnte man hier eine andere Lebenshaltung erwarten. Andererseits vergessen diese Konservativen gern, dass in Deutschland die Kluft zwischen Arm und Reich nicht annähernd so skandalös ist wie in den USA.


https://www.zeit.de/2005/40/Wahlbtrachtung/komplettansicht


Also mehr amerikanische Eigeninitiative und nicht so jammern angesichts des noch größeren Elends anderswo.

Das ist natürlich gut rezipierbar von just den neoliberalen Kräften, gegen die Nieman ja angeblich zu Felde ziehe. Nur wird sie das mit Bernstein und den entspechenden idealististischen philosophischen Ansätzen nicht hinkriegen.

Wie jeder halbwegs aufgeklärte Mensch mit Interesse für Politik weiß, ist eine Schröder-SPD keine Alternative zur CDU, genau so wenig wie die Clintons eine Alternative zu Trump oder Macron eine zu Marie Le Pen ist. Denn sie alle stehen für die selbe neoliberale Politik, die den Boden für Imperialismus, Krieg und Ausbeutung legt.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15678
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2253323) Verfasst am: 12.06.2021, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=rYKdf5lKO2I
Susan Neiman: Widerstand der Vernunft in postfaktischen Zeiten


als skript:
https://momentmal.org/widerstand-der-vernunft-mit-prof-dr-susan-neiman/
ziemlich informative analyse, muss ich sagen, aber
ach du je, was les ich da so auf die schnelle:

https://www.presseportal.de/pm/9377/730405
Zitat:

Die amerikanische Philosophin und Leiterin des renommierten Potsdamer Einstein-Forums, Susan Neiman, beklagt, dass deutsche Intellektuelle sich zu wenig in den Wahlkampf eingemischt hätten.
(...)
Die Leistungen der Regierung Schröder-Fischer seien nicht genug gewürdigt worden. "Rot-Grün hat ein kosmopolitisches Klima geschaffen, in dem man bestimmte Sorgen nicht mehr haben musste und wo ein kulturelles Leben florieren konnte. Was das angeht, gab es nicht einmal einen Funken von Dankbarkeit."


das ganze interview in der zeit ist kostenpflichtig, vll wird da manches klarer, aber, wenn ich das hier lesen:

Zitat:

"Nicht einmal ein Funken Dankbarkeit"
Ein Gespräch mit der amerikanischen Philosophin Susan Neiman über die Abwendung der Intellektuellen von Rot-Grün und die deutsche Angst vor Veränderungen


https://www.zeit.de/2005/40/Wahlbtrachtung

was genau meinte sie, die arbeitsmarktreformen?
vermutlich meint sie die nichtbeteiligung am irakkrieg.
ja
https://www.deutschlandfunkkultur.de/sie-ist-ein-mensch-dem-macht-gut-tut.954.de.html?dram:article_id=143078

DLF 2007

Zitat:
Neiman: Ja weil, was hat sich da geändert? Die Früchte der Agenda 2010 sind getragen worden, schön wäre es, wenn man sich daran erinnern würde, dass das Programm, wofür Schröder bestraft worden ist, wird jetzt bei Merkel gefeiert. Da hat sie kaum etwas geändert. Und dass die Arbeitslosigkeit gesunken ist, ist natürlich eine wunderbare Sache, aber ob die Große Koalition dafür verantwortlich ist, kann man in Zweifel ziehen. Allerdings begrüße ich, wie glaube ich jeder Mensch, der Kinder hat, die Familienpolitik. Das ist ohne Wenn und Aber ein Plus. Es ist witzig natürlich, dass es aus einer CDU-Regierung kommt. Wo es herkommt auch immer, muss man sich drüber freuen.

König: Angela Merkel, zwei Jahre im Amt. Wie sie das Bild Deutschlands im Ausland verändert hat, ein Gespräch mit Professor Susan Neiman, Leiterin des Einstein Forums in Potsdam.


schade.


Ja, ich habe beim Ansehen eines Teils des Videos auch erst gedacht: "Na, einige Sachen hören sich ganz vernünftig und fortschrittlich an."

Bis ich dachte, meinen Ohren nicht zu trauen. Da outete sie sich plötzlich als leidenschaftliche Anhängerin von Eduard Bernstein, von dem sie ein Zitat brachte. Sie zitierte Bernsteins Aussage, dass die Marx'sche Theorie "mehr Kant" brauche.

Danach ging es zunächst munter weiter, aber es war klar, dass man es hier mit einer Frau zu tun hatte, die - wie Bernstein - Anhängerin eines mittlerweile längst global gescheiterten Sozialreformismus und antimarxistischen Revisionismus ist.

Im von dir verlinkten ZEIT-Artikel, den ich auch ohne Bezahlschranke lesen kann, kommen dann von Susan Neiman noch solche bürgerlich-*vernünftigen* Ausführungen wie die folgenden aus der Rumpelkammer des philosophischen Pragmatismus und falschen Optimismus:

Zitat:
Neiman: Ich war nicht in allen Punkten mit der Sozialpolitik von Rot-Grün einverstanden. Zum Beispiel bin ich eine große Anhängerin von Studiengebühren. Die habe ich damals selbst aufgebracht, und zwar durch Stipendien, Darlehen und jede Menge Kellnerei. Dafür bekam ich in Amerika ein erstklassiges Studium. Ich meine auch, dass es diesem Land an Eigeninitiative mangelt. Denken Sie nur an die Familienpolitik. Als Mutter von drei Kindern bin ich für alles zu haben, was das Familienleben erleichtert. Andererseits verstehe ich nicht, dass man hierzulande glaubt, es sei eine Zumutung, Kinder in die Welt zu setzen ohne soziale Absicherung von der Wiege bis zur Bahre. Diesen Satz liest man sehr oft, auch in Ihrer Zeitung. Das ist doch ein Witz, dann hätte sich die Menschheit nie vermehrt. (...)

ZEIT: Haben amerikanischen Konservativen Recht, wenn sie sagen: Es gibt eine German angst , die Reformen blockiert?

Neiman: Durchaus. Angesichts der miserablen Zustände in anderen Ländern der Welt könnte man hier eine andere Lebenshaltung erwarten. Andererseits vergessen diese Konservativen gern, dass in Deutschland die Kluft zwischen Arm und Reich nicht annähernd so skandalös ist wie in den USA.


https://www.zeit.de/2005/40/Wahlbtrachtung/komplettansicht


Also mehr amerikanische Eigeninitiative und nicht so jammern angesichts des noch größeren Elends anderswo.

Das ist natürlich gut rezipierbar von just den neoliberalen Kräften, gegen die Nieman ja angeblich zu Felde ziehe. Nur wird sie das mit Bernstein und den entspechenden idealististischen philosophischen Ansätzen nicht hinkriegen.

Wie jeder halbwegs aufgeklärte Mensch mit Interesse für Politik weiß, ist eine Schröder-SPD keine Alternative zur CDU, genau so wenig wie die Clintons eine Alternative zu Trump oder Macron eine zu Marie Le Pen ist. Denn sie alle stehen für die selbe neoliberale Politik, die den Boden für Imperialismus, Krieg und Ausbeutung legt.


danke.
ich habe bis zum ende gelesen, das skript. lohnt sich, finde ich.
manches kapiere ich nicht, manches finde ich sehr gut und dann wieder...ach du *** auch da oben das zitierte aus der zeit
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253344) Verfasst am: 13.06.2021, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Für Marxisten sind Ideale nichts als Ideologien, Rationalisierungen ohne wirkliche Basis.

Ich find's immer amüsant, wenn Bernsteinianer meinen, mir erzählen zu müssen, was ich als Marxist doch bitte gefälligst zu glauben habe. Pillepalle
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Disziplinloser fettwanziger Prolet (Nichtraucher!)



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 25157

Beitrag(#2253347) Verfasst am: 13.06.2021, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Für Marxisten sind Ideale nichts als Ideologien, Rationalisierungen ohne wirkliche Basis.

Ich find's immer amüsant, wenn Bernsteinianer meinen, mir erzählen zu müssen, was ich als Marxist doch bitte gefälligst zu glauben habe. Pillepalle


Wer sagt denn sowas? Außerdem glauben Marxisten doch nicht. Sie wissen. zwinkern
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253369) Verfasst am: 13.06.2021, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Für Marxisten sind Ideale nichts als Ideologien, Rationalisierungen ohne wirkliche Basis.

Ich find's immer amüsant, wenn Bernsteinianer meinen, mir erzählen zu müssen, was ich als Marxist doch bitte gefälligst zu glauben habe. Pillepalle

Wer sagt denn sowas?

Susan Neiman. Schulterzucken
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16050
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2253414) Verfasst am: 13.06.2021, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Der Trainer und Mannschaftsarzt sowie Romelu Lukaku, Fußballprofi bei Inter Mailand und Belgischer Nationalspieler, äußerten sich gestern zu dem Kollaps des Dänischen Spielers Christian Eriksen:

Coach, Teamarzt, Lukaku: Die emotionalen Reaktionen auf das Drama um Christian Eriksen

Vor einigen Jahren gab es tatsächlich einen Todesfall im Halbfinale des Confederation Cups am 26. Juni 2003 zwischen Kamerun und Kolumbien:

https://www.kicker.de/herzstillstand_marc-vivien-foe-tot-284812/artikel



Marc Vivien Foe, Kamerun
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253419) Verfasst am: 13.06.2021, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about whether the US is fundamentally racist
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29536
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2253489) Verfasst am: 15.06.2021, 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

Imp - Ruhe Puls

Puls ist auch wieder so ein Verdummungsmedium von und für Extrablöde. -.-

Da fällt einem glatt das Hirn in die Socken.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253519) Verfasst am: 15.06.2021, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about 750 Million refugees coming to the US. Lachen Lachen Lachen
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253639) Verfasst am: 16.06.2021, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column: Let's talk about how Trump's talking points are made
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29536
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2253720) Verfasst am: 17.06.2021, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Martin Sonneborn - Kultur? Am Arsch, Frau vonderLeyen!
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13740

Beitrag(#2253805) Verfasst am: 18.06.2021, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Die deutsche Wochenschau 2021
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=0wTEEtMplYg

Überrascht

" !!! Satire !!! "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 20437

Beitrag(#2253808) Verfasst am: 18.06.2021, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die deutsche Wochenschau 2021
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=0wTEEtMplYg

Überrascht

" !!! Satire !!! "

Wo ist denn Sputnik ein Qualitätsmedium? Lachen
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2253813) Verfasst am: 19.06.2021, 04:26    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt die Wochenshow wieder? Zurück zu Lück! Danke, Anke! Hach ja, das waren noch Zeiten! Ich liebe es...

...Ach schade, leider doch nicht. Traurig
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15453
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2254083) Verfasst am: 23.06.2021, 02:45    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre vielleicht auch nochmal eine interessante Reihe:

Eine mehrteilige Reihe über... Atheismus in der Geschichte

Das wär doch mal was, das packe ich mir dann in die Liste der Reihen, die ich "immer mal sehen möchte". Ich weiß natürlich nicht, zu welchem Ergebnis der Mann kommt oder ob es am Ende sogar ärgerlich werden könnte:

Der Mann eröffnet hier mit der These, daß der Atheismus jedenfalls deutlich älter sei als die Aufklärung. Schon im Mittelalter hätten Kleriker den verbreiteten Atheismus oder zumindest Skeptizismus in ihrer Umgebung beklagt. Allerdings sei das oft weniger "philosophisch" gewesen, sondern z.B. aus der Angst entstanden, betrogen zu werden. Der "philosophische Atheismus", der das Ganze rational zu begründen versuche, sei erst später (dann wieder, soweit es das in der Antike schon gab?) aufgekommen.

(Edit: Zwei Grammatikfehler ausgebessert. Es war ja etwas spät.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 23.06.2021, 19:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40184

Beitrag(#2254134) Verfasst am: 23.06.2021, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Beau of the Fifth Column - Let's talk about Texas building the wall on its own Lachen Pillepalle Lachen Lachen
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29536
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2254136) Verfasst am: 23.06.2021, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Aus aktuellem Anlass:

Vito - Gillette Cured My Toxic Masculinity!
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 71, 72, 73  Weiter
Seite 72 von 73

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group