Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bibelverse statt Sexualkunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#195506) Verfasst am: 18.10.2004, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Sieben Väter widerstandslos verhaftet

Zitat:
Bei der Polizeiaktion spielten sich eigenartige Szenen ab. Die "Zwölf Stämme" hatten mit dem Besuch schon gerechnet und Wachposten auf den Kirchturm des Klostergeländes geschickt. Die Wachen verkündeten mit Hörnern das Anrücken der Polizeiwagen; alle Gemeindemitglieder versammelten sich vor der Kirche und erwarteten singend die Polizisten. Die sieben Väter hatten bereits Köfferchen gepackt und bestiegen friedlich die Busse, die anderen Mitglieder folgten winkend. "Wir fügen uns, haben aber keinerlei Unrechtsbewusstsein", sagte ein Sprecher.


Zitat:
Bereits am Freitag erklärten die "Zwölf Stämme" ihren Standpunkt bei einer Pressekonferenz: Die Mitglieder lehnen staatliche Schulen vor allem wegen des Sexualkundeunterrichts und der Evolutionslehre ab. "Wir wollen unsere Kinder nur vor schlechten Einflüssen schützen", so Sprecher Holger Röhrs.


Zitat:
Das Kultusministerium konterte, den Eltern sei immer wieder aufgezeigt worden, welche Unterrichtsmöglichkeiten auch außerhalb des staatlichen Schulwesens bestünden. Die "Zwölf Stämme" hätten sich aber nie auf einen echten Dialog eingelassen. Der Staat müsse Kindern das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit gewähren und auch die Chance geben, sich in der Schule mit anderen Werthaltungen auseinanderzusetzen.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#197827) Verfasst am: 22.10.2004, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Rund 50 Mitglieder der "Zwölf Stämme" haben mit Transparenten und Musik dagegen demonstriert, dass sieben Familienväter in Erzwingungshaft sitzen. Die Glaubensgemeinschaft boykottiert die Schulpflicht, das bayerische Kultusministerium versucht jetzt eine vorsichtige Annäherung.

Zitat:
Ein Sprecher von Ministerin Monika Hohlmeier (CSU) sagte, eine Annäherung der unterschiedlichen Standpunkte könnte sich durch die Überprüfung des Leistungsstandards der Kinder durch die staatliche Schulaufsicht ergeben.

Solche regelmäßigen Tests würde die "Zwölf Stämme" unter bestimmten Bedingungen akzeptieren, entgegnete Robert Pleyer. Die Gemeinschaft wünsche den Dialog und habe große Hoffnung, mit den Behörden zu einer Lösung zu kommen.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21718
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#197828) Verfasst am: 22.10.2004, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Auf dem oberen Bild des Artikels sieht man ein paar der Kinder.

Ist es für die auch verboten, zum Friseur zu gehen? zynisches Grinsen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#261313) Verfasst am: 13.02.2005, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Die baptistischen Schulverweigerer wollen eine eigene Schule gründen. Behörden machen das Spiel auf Zeit mit

Zitat:
Die Schulverweigerer aus Ostwestfalen-Lippe haben Zeit gewonnen. Mit einer Anfrage an die Detmolder Bezirksregierung nach Informationen zur Gründung einer privaten Grundschule, geben sich die Behörden momentan zufrieden. Die Schulpflicht wird für die Kinder nicht durchgesetzt, obwohl ein Privatschulantrag der Baptisten wohl abgelehnt werden müsste.

Denn die verbindlichen Lehrpläne in NRW verpflichten private Schulen zur Durchführung von Sexualkundeunterricht, zudem verlangt das Schulministerium die Aufklärung über andere Religionen, die Durchführung von Sportunterricht, auch Musik muss an den Grundschulen in privater Trägerschaft gelehrt werden. All das lehnen die aus Kasachstan stammenden Freikirchler baptistischen Glaubens ab und verweigern ihren Kindern die Schulpflicht.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#261487) Verfasst am: 13.02.2005, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich mir die populistische Frage nicht verkneifen, weshalb diese Herrschaften denn nach Deutschland eingewandert sind, wenn sie sich an die hiesigen Gesetze nicht halten wollen. Einen Christenfundistaat im Staate können wir ebenso wenig gebrauchen und erlauben wie einen Moslemfundistaat im Staate.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#265614) Verfasst am: 21.02.2005, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Der Konflikt um die christlichen Schulverweigerer in Paderborn weitet sich aus.

Zitat:
Dort lehnen es sieben Eltern ab, ihre 15 Kinder in die Schule zu schicken. Anstoß nehmen sie vor allem am Sexualkunde- und Religionsunterricht. Seit Oktober praktizieren sie Hausunterricht. Die Behörden haben inzwischen Bußgeldbescheide von jeweils 250 Euro verschickt, eine „zwangsweise Zuführung“ der Kinder angekündigt und den Eltern mit Entzug des Sorgerechts gedroht.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ihno
Interlektuäler



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 368

Beitrag(#265646) Verfasst am: 21.02.2005, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schlimm, besonders die Musik. Sowas wie Musik sollte man Kindern wirklich nicht beibringen. Let's Rock

Zitat:
Religiös sehr streng erzogene Jugendliche hätten mit psychischen Störungen zu kämpfen


Naja, irgendwann sind sie ja erwachsen. zwinkern
_________________
"In der Welt der Wissenschaft ist alles perfekt!" (Dexter, Dexters Labor)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#272830) Verfasst am: 10.03.2005, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Christliche Fundamentalisten aus aller Welt greifen nordrhein-westfälische Behörden an, weil sie die Schulpflicht für 15 Kinder baptistischer Familien aus Paderborn durchsetzen wollen

Zitat:
Für Andrew Schäfer, den Sektenbeauftragten der evangelischen Kirche im Rheinland, "schwappt" dieser Trend aus den USA nach Europa hinüber: "Bei uns häufen sich Anfragen zu Schöpfungslehre und Sexualkunde", sagt er. Über eine mögliche internationale Vernetzung der Paderborner Schulverweigerer lasse sich zwar nur spekulieren - eine solche Häufung von Protestbriefen habe allerdings eine neue Qualität. "Wenn man so will entsteht eine vom US-amerikanischen Fundamentalismus bestimmte weltweite Ökumene. Das ist ein kultureller Roll-Back", so Schäfer.


Zitat:
Zumindest einem Elternpaar der Paderborner Schulverweigerer scheint nun aber das Portemonnaie offensichtlich wichtiger als der Glauben: Die Bezirksregierung Detmold bestätigte, dass zwei Kinder einer baptistischen Familie wieder eine öffentlich anerkannte evangelikanische Ersatzschule besuchen, nachdem ihnen zuvor ein Zwangsgeld von 500 Euro pro Kind und Erziehungsberechtigten angedroht worden war. "Dieses Geld kann beliebig wiederholt und gesteigert werden", sagt Stephanie Paelicke, Sprecherin des NRW-Schulministeriums. Das Höchstmaß liegt laut Gesetz bei 100.000 Euro, muss allerdings an das Einkommen der Eltern angepasst werden.


Zitat:
Den Wechsel des Kinds auf die Ersatzschule feiern Bezirks- und Landesregierung als Erfolg. Auf christliche Werte müssen die bisherigen Schulverweigerer auch dort nicht verzichten: "Alle Lehrer sowie auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Trägerkreis der Schule sind entschiedene Christen. Das bedeutet, dass sie eine bewusste Entscheidung für Jesus Christus getroffen haben und sich durch sein Wort, die Bibel, leiten lassen möchten", wirbt etwa die Georg-Müller-Grundschule in Bielefeld um Schüler. Allerdings: Als anerkannte Ersatzschule ist sie an Lehrpläne gebunden, inklusive Sexualkunde und Sportunterricht. "Die können dort ruhig ein Morgengebet machen, der Unterricht ist aber normal", betont Maria Kisting-Dierker von der Bezirksregierung.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#272833) Verfasst am: 10.03.2005, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#272847) Verfasst am: 10.03.2005, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:

Das nenne ich ein abschreckendes Beispiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#272849) Verfasst am: 10.03.2005, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind die Zahlen zu Beginn von Bushs Amtsperiode. Angeblich soll sich die Situation aber noch weiter verschlechtert haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#286382) Verfasst am: 17.04.2005, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Nordrhein-Westfalen: Streit um Schulboykott wird schärfer

Zitat:
Christen, die ihre Kinder selbst unterrichten, sind überzeugt, daß ihnen der Sexual- und ein theologisch liberaler Religionsunterricht schadet.


Zitat:
Im Fall der Schulverweigerer in Paderborn, wo seit Oktober sieben baptistische rußlanddeutsche Eltern ihre 15 Kinder nicht mehr in Grundschulen schicken, ist jetzt der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Alfred Buß (Bielefeld), auf Distanz zu dem Schulboykott gegangen. Anlaß ist ein Zeitungsbericht, wonach Stücher [Vorsitzender der staatlich nicht anerkannten Philadelphia-Schule] in einem Schreiben an die nordrhein-westfälische Kultusministerin Ute Schäfer (SPD) gedroht habe, daß bundesweit rußlanddeutsche Baptisten ihre Kinder aus den Schulen nähmen, wenn die Verweigerer in Paderborn und an anderen Orten weiter von den Behörden „verfolgt“ würden. „Die Grenze des Zumutbaren" sei für viele erreicht, wird Stücher zitiert. „Gottes Volk“ stehe „zum Kampf bereit“. Buß sieht darin einen lästerlichen Mißbrauch des Namens Gottes. „Diese Instrumentalisierung unseres christlichen Glaubens verurteilen wir entschieden.“ Ferner verwahrt sich Buß gegen die Diffamierung aller Pädagogen, auch der Religionslehrer, „die ihre Arbeit engagiert und verantwortungsbewußt tun“.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#288090) Verfasst am: 22.04.2005, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

In Ostwestfalen eskaliert der Konflikt um die Schulpflicht. Eine Baptistin sitzt hinter Gittern, weil sie Bußgelder nicht zahlte und ihre Kinder nicht zu einer Theateraufführung gehen ließ - das Märchen "König Drosselbart" sei ein "Werk des Teufels". Die Behörden drohen strenggläubigen Eltern gar mit Entzug des Sorgerechts.

Zitat:
Der kleine Religions- und Schulkrieg in Ostwestfalen hat noch eine andere Facette - die Eltern dort agieren offenbar nicht allein, sondern finden Unterstützung von bundesweiten Organisationen, die sich wiederum am "Home-Schooling" in anderen Ländern, vor allem in den USA, orientieren.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RdC
Zyniker



Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 740

Beitrag(#288105) Verfasst am: 22.04.2005, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:

Insofern halte ich JEDE Aufweichung für gefährlich. Böse
auch die ganz Linken propagieren Homeschooling http://kraetzae.de/schule/homeschooling/


Naja solage es nicht religiös ist gehts ja noch. [/quote]

Also gerade bei manchen Kommunisten kann ich nur marginale Unterschiede zu frömmlerischen Christen erkennen.

Da wird Barmherzigkeit (aka Sozialhilfe), Gehorsam (aka Solidarität) und Pazifismus gepredigt, in der Praxis kommt dann aber eine Diktatur (legitimiert durch Gott bzw. durch die Revolution) heraus.

Einer der wenigen Unterschiede ist: Die religiösen sagen: "Tu das was ich sage, dann kommst du nach dem Tod in's Paradies", die Kommunisten sagen: "Tu das was ich sage, dann erlebst du vor dem Tod das Paradies".

Das ist wahrscheinlich einer der Gründe warum der Kommunismus nicht mal 100 Jahre durchgehalten hat: Das Paradies vor dem Tod ist zu leicht überprüfbar, was natürlich den Glauben stark erschüttert.

Mit Aufklärung, Logik und Verstand hat beides nur wenig zu tun. Und es ist ja auch eng mit dem Christentum verwandt.


Zuletzt bearbeitet von RdC am 22.04.2005, 16:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RdC
Zyniker



Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 740

Beitrag(#288111) Verfasst am: 22.04.2005, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Stiller Mitleser hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Ich halte die extreme linke (genau wie die extreme rechte) für höchst religiös (stichwort: polit-religion) komplett mit eigenen propheten die anzuzweifeln man tunlichst unterlassen sollte und allem drum und dran.
Deshalb wohl auch diese bildungsfeindlichkeit: alle religionen verabscheuen gebildete individuen.
die demokratisierung eines staates kann man in den allermeisten fällen daran festmachen, wieviele prozent seines BSP er für bildung ausgibt ...


In der linken Szene sollte man die Größen nicht anzweifeln, das ist an sich schon richtig, wenn du jedoch gute Kritik, also gut argumentierte sachlich richtige Fakten auftischt und ein Publikum findest, was dir zuhört, hast du eigentlich kein Problem dabei. Links sein ist keineswegs wie eine Religion, sicher sie glauben an Lügen und Märchen, aber im gegensatz zur Religionen, wenden sich auch Leute öffentlich gegen sie ohne dabei großen Schaden hinnehmen zu müssen.


Das hängt nur von der Macht ab, die sie besitzen.

Wenn der Staat von ihnen kontrolliert wird, so kann der Schaden bis zum Tod gehen. (Egal ob Theokratie oder Kommunismus)

Wenn sie großen Einfluß haben, so können sie einzelne Personen durch Rufmordkampagnen enorm schädigen.

Wenn sie keinen Einfluß haben, so passiert natürlich gar nichts.

Zitat:

Die linke Szene verabscheut keineswegs die Bildung. Sie verabscheut lediglich "gezwungene" Bildung, wie sie nunmal im heutigen Schulsystem vertreten ist. Man wird gezwungen, sich in ein System einzupassen, obwohl man dessen Meinung nicht vertritt geschweigedenn für richtig hält.


Das ist aber ein Widerspruch.

Die Linken fordern doch einen starken Staat - also genau der Zwang in eben dieses System eingepasst zu werden.
All die ganzen Sozialprogramme müssen ja von irgendjemanden bezahlt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RdC
Zyniker



Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 740

Beitrag(#288123) Verfasst am: 22.04.2005, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Stiller Mitleser hat folgendes geschrieben:
Die Demokratie ist eines der einfachsten Systemen, aber sicherlich nicht das beste, ich denke da z.B. an eine klar strukturierte Anarchie


Was ist eine klar strukturierte Anarchie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kolja
ENL L16 Instinct L40



Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beiträge: 16184
Wohnort: NRW

Beitrag(#288124) Verfasst am: 22.04.2005, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=2425
_________________
Hard work often pays off after time, but laziness always pays off now.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#317653) Verfasst am: 21.07.2005, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kontroverse um baptistische Schulverweigerer in Nordrhein-Westfalen spitzt sich zu: Ein Familiengericht in Paderborn entzog ohne vorherige Anhörung zwei Elternpaaren, die ihren Kinder aus religiösen Gründen den Besuch der Grundschule verbieten, das „Recht zur Aufenthaltsbestimmung und zur Regelung von Schulangelegenheiten“. Das Jugendamt wurde als Pfleger eingesetzt.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21718
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#497908) Verfasst am: 15.06.2006, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

PROZESSMARATHON BIBELTREUER ELTERN

Geldstrafe für christliche Schulboykotteure



Zitat:
Vater Michael Bauer, gelernter Automechaniker, stört sich besonders an der "unkritischen und ausschließlichen" Weitergabe der Evolutionstheorie. Denn sie selbst legen die Bibel wörtlich aus. "Unsere Kinder sollen lernen, dass Gott die Welt erschaffen hat, wie es in der Bibel steht - ohne Ausflüchte", sagt Bauer. Die Schule indes weise auf die christliche Schöpfungsgeschichte nicht einmal hin.


Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toasti
allseitig mit Möbiusbutter bestrichen



Anmeldungsdatum: 15.05.2006
Beiträge: 996

Beitrag(#497913) Verfasst am: 15.06.2006, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Seit fünf Jahren weigert sich ein strenggläubiges Elternpaar aus Hessen, seine neun Kinder zur Schule zu schicken. Nun verhängte ein Gericht wieder einmal eine Geldstrafe gegen die bibeltreuen Christen - einlenken werden sie deshalb wohl kaum."



Dass Familien mit so vielen Kindern assozial sind ist eigentlich für ein Vorurteil..

In diesem Fall stimmts
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#497914) Verfasst am: 15.06.2006, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Toasti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
"Seit fünf Jahren weigert sich ein strenggläubiges Elternpaar aus Hessen, seine neun Kinder zur Schule zu schicken. Nun verhängte ein Gericht wieder einmal eine Geldstrafe gegen die bibeltreuen Christen - einlenken werden sie deshalb wohl kaum."



Dass Familien mit so vielen Kindern assozial sind ist eigentlich für ein Vorurteil..

In diesem Fall stimmts

Assozial sind die aber nciht wegen den Kindern.
So lange sie diese versorgen können, ist das sogar gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toasti
allseitig mit Möbiusbutter bestrichen



Anmeldungsdatum: 15.05.2006
Beiträge: 996

Beitrag(#497920) Verfasst am: 15.06.2006, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Sie mögen ihre Kinder materiell versorgen können - das Kindergeld ist ja auch dafür gedacht-

ohne ein gesundes ,d.h. geistig nichtkeimfreies , soziales Umfeld droht den Kindern in meine Augen eine Art geistige Unterernährung. Das meinte ich mit assozial.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#497927) Verfasst am: 15.06.2006, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Toasti hat folgendes geschrieben:
Sie mögen ihre Kinder materiell versorgen können - das Kindergeld ist ja auch dafür gedacht-

ohne ein gesundes ,d.h. geistig nichtkeimfreies , soziales Umfeld droht den Kindern in meine Augen eine Art geistige Unterernährung. Das meinte ich mit assozial.

Ds ist auch assozial.
Aber nicht allein die Tatsache, dass es viele Kinder sind.
Das finde ich sogar gut - auch wenn es fast nur ncoih harddcorechristen sind, die so viele Kinder haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toasti
allseitig mit Möbiusbutter bestrichen



Anmeldungsdatum: 15.05.2006
Beiträge: 996

Beitrag(#497930) Verfasst am: 15.06.2006, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die ham halt Spass am Sex , lass sie doch ...
Erst ab 18 verwenden, bitte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#552227) Verfasst am: 26.08.2006, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder mal:

Die Geduld ist erschöpft

Zitat:
Seit fünf Jahren gehen drei Kinder strenggläubiger Hamburger Christen nicht zur Schule. Diese Woche kam es knüppeldick: Erst Knast für den Vater und ein weiterer Prozess, jetzt zieht die Schulbehörde das schärfste Schwert - sie will den Eltern das Sorgerecht entziehen.


Sorgerecht entziehen: Zu hart oder gerade richtig?
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus
die Axt im Walde



Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 380
Wohnort: Waiblingen

Beitrag(#552243) Verfasst am: 26.08.2006, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

AntagonisT hat folgendes geschrieben:
Wieder mal:

Die Geduld ist erschöpft

Zitat:
Seit fünf Jahren gehen drei Kinder strenggläubiger Hamburger Christen nicht zur Schule. Diese Woche kam es knüppeldick: Erst Knast für den Vater und ein weiterer Prozess, jetzt zieht die Schulbehörde das schärfste Schwert - sie will den Eltern das Sorgerecht entziehen.


Sorgerecht entziehen: Zu hart oder gerade richtig?

Gerade richtig. Es gibt kein Recht, seine Kinder zu Neurotikern zu erziehen.
_________________
Was ist das für ein Gott, für den sich Menschen faule Ausreden ausdenken müssen?!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#552244) Verfasst am: 26.08.2006, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

AntagonisT hat folgendes geschrieben:
Wieder mal:

Die Geduld ist erschöpft

Zitat:
Seit fünf Jahren gehen drei Kinder strenggläubiger Hamburger Christen nicht zur Schule. Diese Woche kam es knüppeldick: Erst Knast für den Vater und ein weiterer Prozess, jetzt zieht die Schulbehörde das schärfste Schwert - sie will den Eltern das Sorgerecht entziehen.


Sorgerecht entziehen: Zu hart oder gerade richtig?


Vorallem verdammt spät ...
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#552249) Verfasst am: 26.08.2006, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Poldi hat folgendes geschrieben:
AntagonisT hat folgendes geschrieben:
Wieder mal:

Die Geduld ist erschöpft

Zitat:
Seit fünf Jahren gehen drei Kinder strenggläubiger Hamburger Christen nicht zur Schule. Diese Woche kam es knüppeldick: Erst Knast für den Vater und ein weiterer Prozess, jetzt zieht die Schulbehörde das schärfste Schwert - sie will den Eltern das Sorgerecht entziehen.


Sorgerecht entziehen: Zu hart oder gerade richtig?


Vorallem verdammt spät ...



Typisch deutsch halt. Man muss doch Rücksicht auf die religiöse Überzeugung nehmen, nicht wahr...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#552254) Verfasst am: 26.08.2006, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:


Typisch deutsch halt. Man muss doch Rücksicht auf die religiöse Überzeugung nehmen, nicht wahr...


Nein, darum geht es nicht. Sondern darum, dass der Schutz der Familie und der des elterlichen Sorgerechts ein elementares Grundrecht ist, dessen Entzug einer besonderen Rechtfertigung bedarf und in einer solchenProblematik das letzte Mittel sein sollte, nachdem alle anderen versagt haben.

Dennoch glaube ich, dass dies im vorliegenden Fall angebracht ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#552261) Verfasst am: 26.08.2006, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
Dr. Degenhart Datterich hat folgendes geschrieben:


Typisch deutsch halt. Man muss doch Rücksicht auf die religiöse Überzeugung nehmen, nicht wahr...


Nein, darum geht es nicht. Sondern darum, dass der Schutz der Familie und der des elterlichen Sorgerechts ein elementares Grundrecht ist, dessen Entzug einer besonderen Rechtfertigung bedarf und in einer solchenProblematik das letzte Mittel sein sollte, nachdem alle anderen versagt haben.


Trotzdem darf man sich ja wohl fragen, ob es auch drei Jahre dauern würde, wenn keine Religion im Spiel wäre.
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group